PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gefährlicher Betrug bei billig Akku BP945



snowy
13-12-2009, 15:44
Hallo Biker Kollegen !

Hatte vor 2 Wochen 2 billige Camcorder Akkus BP945 bei Amazon
bestellt, siehe Link.
http://www.amazon.de/BP-945-BP-911-BP-914-BP-915-BP-924/dp/B0010X5MPE

Die Fa. die das bei Amazon vertreibt ist die PTS-Trading GmbH

Möchte ausdrücklich vor dem Kauf dort warnen !!!
Dieser Lithium Ionen Akku mit 7,4V und ca. 6000mAh wird gerne für Bike Lichter verwendet, da er eben recht günstig zu haben ist.
Ich musste meinen öffnen, da ich die Zellen anders verschalten wollte und mußte zu meiner großen Überraschung feststellen, das nicht nur verschiedene Zellen (an der unterschiedlichen Farbe des Schrumpfschlauches zu erkennen) in einem einheitlichen Pack verlötet waren, diese waren auch von unterschiedlichen Herstellern !

Aber das schlimmste ist, das es sich eindeutig um gebrauchte Zellen handelt. Diese waren schon einmal verschaltet und wurden hier neu konvektioniert. (Siehe beiliegende Bilder)
Es ist eindeutig zu erkennen, das die alten Kontaktierungen abgeschliffen wurden und neu punktgeschweißt wurde.

Die auf dem Bild erkennbare Beschädigung des Schrumpfschlauches ist nicht durch mein sehr vorsichtiges Öffnen passiert.
Diese Zelle kam schon beschädigt in das Pack.
Die Leerlaufspannungen der einzelnen Zellen des von mir noch
nicht geladenen Packs sind weit ausserhalb der Norm auseinander was auf ein sehr unterschiedliches Vorleben der Zellen schließen lässt.

Die schlimmste aber noch zu beweisende Vermutung ist, das es sich dabei großteils um Zellen handelt, die aus Akkupacks stammen die von einer der großen Rückrufaktionen betroffen waren, da sie beim Laden ein Sicherheitsrisiko darstellten.
(Nachdem einige Laptop Akkus in Flammen aufgegangen sind, gab es eine Rückrufaktion von einigen 1000 Akkupacks)

Es handelt sich hier nämlich um eine der standard Laptop Zellen
18650 (18mm Durchmesser, 65mm Länge), die auch in diesem
Camcorder Nachbauakku enthalten sind.

Weiters gehe ich davon aus, das das mit System gemacht wird und kein Einzelfall ist.
Allein meine beiden Akkus waren so gemacht !

Hier die Bilder:

Wenn jemand noch genauere Informationen haben möchte, dann bin ich gerne bereit weitere Bilder oder Details bekannt zu geben.
Die Überprüfung der Seriennummern soweit erkennbar ist im Laufen. (Leider gibt es interessanterweise genau da Beschädigungen im Aufdruck, sodaß es schwer werden wird eine entsprechende Zuordnung zu Rückrufaktionen herzustellen)

Wäre dankbar, wenn die Moderatoren den Beitrag wenigstens einige Zeit aktuell halten könnten.

schöne Grüße
Snowy

robotti80
13-12-2009, 17:13
Was gedenkst du dagegen zu tun?
Ich könnte mir vorstellen, dass eine solche Information auch für Amazon nicht ganz uninteressant ist. Auf deutsch gesagt wird über die Amazon Plattform Marketplace in diesem Fall offenbar minderwertiges und nicht ungefährliches Zeug verhökert.

Sonny
13-12-2009, 17:29
Ich habe die Verkäufer schon mal um Stellungnahme gebeten. Mal sehen ....Info an Amazon wird wohl auch noch rausgehen.

snowy
13-12-2009, 18:02
Bin mir nicht sicher, ob Amazon da in der Pflicht ist, es ist ein Marktplatz wie z.B.: Ebay und nicht unmittelbar verantwortlich
für seine Sublieferanten.
Bei dem geringen Streitwert sehe ich nur die Möglichkeit zu informieren und damit (bei entsprechender Verbreitung des Beitrages)
für einen entsprechenden Umsatzrückgang zu sorgen.

Die meisten werden diese Akkus "zweckentfremdet" verwenden
was hinsichtlich Garantie zu Problemen führen kann.
Ein ordentliches Bikelicht braucht vermutlich mehr Strom als ein
Camcorder...

Einfach nicht mehr kaufen, so verlockend der Preis auch sein mag !

vegan
13-12-2009, 18:02
...bei Amazon ... Möchte ausdrücklich vor dem Kauf dort warnen ... das schlimmste ist, das es sich eindeutig um gebrauchte Zellen handelt ... Weiters gehe ich davon aus, das das mit System gemacht wird und kein Einzelfall ist.

Kannst dir (auch unter Berücksichtigung deiner Überschrift mit dem Wort "Betrug") vorstellen, was der Verkäufer mit dir machen kann, wenn du nicht von A bis Z all deine Anschuldigungen beweisen kannst?

snowy
13-12-2009, 18:15
@Vegan: Bin kein Anwalt, für mich ist es definitiv Betrug und diese Auffassung vertrete ich natürlich. Das auch öffentlich im BB um Andere vor möglichem Schaden zu bewahren.

Da ich Rechnung und Teile noch habe, hätte ich eher vermutet, das mir nachgewiesen werden müsste, das das Material in Ornung war. (Was sicher ebenso schwierig sein dürfte)

Aber wie gesagt, ich bin kein Anwalt.
Was die angegebene Kapazität (bei Amazon) betrifft, so entspricht die auch nicht der Tatsache und es werden dabei keine Toleranzen angegeben.

Mir geht's nicht darum dem Vertreiber was anzuhängen, sondern darum aufzuklären was da in Umlauf gebracht wird und sollte sich herausstellen, das da eine einzige Zelle dabei ist, die aus einer Rückrufaktion stammt, dann würde ich schon überlegen einen Anwalt zu Rate zu ziehen.

Darkmoser
14-12-2009, 22:10
Das ist leider kein Einzelfall.
Je nachdem bei wem man diese Akkus kauft kann man genauso auf die Nase fliegen.
Was nutzt mich ein 6 Zellen Akku der bei 700mA nach zwei Stunden abschaltet weil er die Kapazität nicht mehr hat.
Da bleibt nur der Kauf bei Akku.net.
Von dort ist mir bisher noch nichts negatives zu Ohren gekommen.

gylgamesh
17-12-2009, 00:39
Um den Preis war nichts anderes zu erwarten. Ein Hähnel 7.2V 6Ah Akku (http://geizhals.at/?cat=dcamakkomp&sort=artikel&bpmax=&asuch=7.2V++6000mAh&asd=on&v=e&plz=&dist=&pixonoff=on&filter=+Liste+aktualisieren+&xf=) kostet zwischen EUR 60,- und 80,-.

1. Falls du die Akkus wieder zusammen löten und bauen kannst ohne dass man es von außen sieht, mach es und schicke es an Amazon zurück als unfreies Paket, idealer weise kurz vor oder gleich nach Weihnachten. Die bekommen so viele Artikel zurück um diese Zeit, es ist unmöglich sie alle anzuschauen. Du bekommst das Geld zurück überwiesen und die Sache ist erledigt.

oder

2. Falls das nicht geht, solltest du sie überzeugen können dass es vernünftiger ist die Akkus trotzdem zurück zu nehmen, anstatt die schlechte Werbung und sogar eine Klage von Konsument.at, Arbeiterkammer oder gar eine Strafanzeige zu bekommen. Wegen die Paar Euros gehen die sicher nicht das Risiko ein.

3. Nachdem du das Geld zurück hast, solltest du auf der Amazon Artikelseite eine entsprechende Kundenrezession schreiben, eventuell anonym oder unter einen andere eMail Adresse. Andere potentielle Käufer sollten gewarnt werden.

Weight Weenie
17-12-2009, 00:51
Auf alle Fälle eine sehr interessante Geschichte.

Joga
17-12-2009, 09:36
:eek: :eek: :eek:

Ich würde mich da mal mit dem Konsumentenschutz zusammentun und die Sachen denen mitteilen. Wenn es sich tatsächlich um eine gängige Sache handelt, grenzt das mMn an kommerziellen Betrug.

Dein finanzieller Schaden wird sich wohl in Grenzen halten, das wird wohl nicht das Motiv dessen hier sein - nehm ich an. Hier gehts ja eher darum, Leute zu warnen, oder?
Also ich hab ja schon von abgefackelten Akkus gehört, hab das aber bis jetzt eher immer als minderwertig Sache abgetan. Das hier wär natürlich eine Erklärung, wie das geschehen kann.

Was glaubtz ihr, ist das bei Originalakkus auch so?

snowy
17-12-2009, 09:59
Status ist folgender:

Seitens PTS-Trading ein Entgegenkommen und der Wille uns 3 neue
Akkus zu senden.
(Noch is nix gekommen) Sonny -->Bitte um Info wenn sich was tut.

Die geöffneten Akkus werde ich natürlich nicht auf eigene Verantwortung zurücksenden (Sondermüll ??)
Ausserdem wird das mein Beweis für den Konsumentenschutz bleiben müssen, falls nötig.

Wenn die 3 neuen Akkus in Ordnung sind, ist sie Sache für mich erledigt, wenn nicht --> Konsumentenschutz.
Natürlich werden die Neuen (zumindest meine beiden) geöffnet, damit eindeutig feststellbar ist, ob es sich wenigstens um neue Zellen handelt.
Die Kapazität ist natürlich ein anderes Thema.

Werde euch auf jeden Fall am laufenden halten, aber jetzt ist der Ball noch bei PTS-Trading.

robotti80
17-12-2009, 14:12
Klingt für mich so als ob der Laden die Hose voll hätte.
Finde es im übrigen ganz gut, dass technisch versierte und interessierte Leute wie du, so eine Sache aufdecken, ehe wirklich großer Schaden enstehen kann. Die Gefahr eines Explodierenden Akkus und die daraus entstehenden Folgen sind ganz und gar nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. In diesem Sinne dran bleiben und unsere Community mit Infos versorgen. Danke.

yellow
17-12-2009, 18:59
lest mal auf mtb-news zu dem Thema, das ist leider alles andere als neu.
Da gibts sogar Anbeiter von denen deutlich abgeraten wird.
Ist eine Preissache, hatte ich eh getippt.


Zu Schaden kanns kaum kommen, wegen der Schutzschaltung, aber die viel zu geringe Kapazität merken wohl der Großteil der Verwender (Videokamera-akku) nicht mal.

gylgamesh
19-12-2009, 06:38
Status ist folgender:

Seitens PTS-Trading ein Entgegenkommen und der Wille uns 3 neue
Akkus zu senden.
(Noch is nix gekommen) Sonny -->Bitte um Info wenn sich was tut. [...]

Was veranlasst dich zu glauben dass PTS-Trading euch andere Art vom Akkus zusenden wird?!

snowy
20-12-2009, 20:21
Naja, wenn die nicht vollkommen daneben sind, dann werden sie
3 "gute" auftreiben, denn es ist ja klar das die ebenso geöffnet werden wie die Anderen. Daraus hab ich kein Geheimnis gemacht.
Wenn die nix schicken, dann Konsumentenschutz mit allem was
an Beweislast da ist + Flut von negativen Rezensionen von Sonny und mir ebenfalls mit Link auf Beweisfotos....

Es bleibt spannent, aber solchen Jungs muß man doch irgendwie begegnen ! :mad:

Darkmoser
23-12-2009, 00:09
Da muss wirklich mal einer auf den Tisch hauen.:s::s::s:
Was da so alles unter das Volk verhökert wird spottet jeder Beschreibung.

snowy
04-01-2010, 22:11
Vorige Woche sind 3 nagelneue Akkus gekommen, ohne das wir irgendetwas retourniert hätten. Das nenne ich mal "entsprechend reagiert".
Natürlich hab ich schon einen geöffnet und es sind diesmal Zellen vom selben Hersteller verbaut, sogar mit unbeschädigtem Schrumpfschlauch.
Allerdings die Punktschweißungern lassen mich noch zweifeln, ob die nicht schon mal in anderer Konfiguration verschaltet waren.
Jedenfalls fahre ich gerade ein paar Lade-Entladezyklen um die
Kapazitätsangaben zu überprüfen.
Es wurden diesmal explizit 6000mAh angegeben.

Ich halt euch auf dem Laufenden :)

chantre72
27-01-2010, 08:52
Ich habe auch bei PTS Trading 3 Akkus (BP-945) bestellt. Einer hat etwa 2,5 Ah, der zweite nur 4 Ah. Werde die Teile wohl umgehend zurücksenden und was vernünftiges kaufen.

snowy
28-02-2010, 07:53
So, hat etwas gedauert, aber abschließend kann man sagen, das nach entsprechendem "auf den Tisch hauen" von Ernst und mir Akkupacks geschickt wurden, die in Ordnung sind und die angegebenen 6000mAh einhalten.

Ob ich mich aber nochmals auf das "Abenteuer" Nachbauakkus einlasse, bleibt sehr fraglich.

Sonny
28-02-2010, 10:54
Ich habe auch bei PTS Trading 3 Akkus (BP-945) bestellt. Einer hat etwa 2,5 Ah, der zweite nur 4 Ah. Werde die Teile wohl umgehend zurücksenden und was vernünftiges kaufen.

Das hat dort mit Sicherheit System ...die rechnen nicht mit Lampen-Freaks, die Zellen-Kapazitäten messen. Einfach Vollgas geben (Drohung mit Betrugsanzeige hilft garantiert) und durchaus auf "uns" verweisen. Kann Dir unseren Mailverkehr (sofern ich ihn noch habe und finde) gerne zukommen lassen.

chantre72
01-03-2010, 10:10
Danke für das Angebot! Ich habe mittlerweile mein Geld zurück. Wollte eigentlich die Akkus tauschen, aber angeblich haben sie keine mit 6000mAh :D

Sonny
01-03-2010, 10:23
Tja, laut Snowy haben unsere nun diese Kapazität (ungefähr). Mein DX-Lamperl brennt auf höchster Stufe exakt 5 h damit ...das reicht.