PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kärnten spart - IM 2012 / Beach Volley - Wertschöpfung



dleskp
09-02-2010, 13:11
Tja, wie schon in der letzten Pressestunde angekündigt, wird das Land Kärnten wohl den Sparstift ansetzen. Grund genug für die Cheforganisatoren sich Gedanken zu machen: siehe ORF Artikel
http://kaernten.orf.at/stories/421907/

Wertschöpfung IM vs. Beach Volley
Nachdem ich letztens bei einer Diskussion mein letztes Hemd verwettet hätte, das der IM viel mehr abwirft als das bescheuerte Sandhüpfen zwecks freiziügiger Belustigung, fragt man sich auch, welche Zahlen stimmen.

Ironman Kla
Kleine Zeitung:
40.000 Besucher
10,5 Mil. Wertschöpfung
http://www.kleinezeitung.at/sport/ironman/1378771/index.do

Beach Volley
ORF
ca. 100.000 Besucher
ca. 13 Mil. Werbewert
http://kaernten.orf.at/stories/419969/

Egal was, man wird sich was überlegen müssen

NoFatMan
09-02-2010, 13:18
die Kärntner werden sich schon richtig entscheiden






:f:

wüdi
09-02-2010, 13:23
da muss der eine oder andere aber sehr gut verdienen, wenn man ein budget von 2,2 Mio jedes jahr zur verfügung hat...

Horst_H
10-02-2010, 10:48
Bitte woher kommen die 100.000 Besucher beim Beachvolleyball? Die kann ich nicht ganz glauben.
Und was heißt Werbewert 13Mio? Ist das Gleichzusetzen mit der Wertschöpfung vom IM?

Meiner Meinung nach bringt der IM jedenfalls wesentlich mehr Leute nach Klafu als das Beachvolleyballturnier. Das bedeutet für mich auch, dass er mehr Einnahmen bringt. Oder sehe ich da was falsch?

lg

shroeder
10-02-2010, 13:32
die Kärntner werden sich schon richtig entscheiden






:f:

jo (http://www.trinews.at/trimag/index.asp?f=content_detail&CID=1763) :D

steve4u
10-02-2010, 15:31
jo (http://www.trinews.at/trimag/index.asp?f=content_detail&CID=1763) :D

Mhm, auch da gibts Zahlen:



Wertschöpfung
Der wirtschaftliche Nutzen des IRONMAN Austria für das Land Kärnten liegt bei sechs Millionen Euro. Der Werbewert für das Land beläuft sich auf zusätzliche € 544.000,-



Was stimmt jetzt??:confused:

Aber is Kärnten net eh unter Kuratel?? Oder wars Griechenland, naja, wurscht...:D

Joga
10-02-2010, 15:36
Ich war noch nie beim IM in Klafu, also auch nicht als Zuseher.
Daher tu ich mir beim subjektiven Vergleichen schwer. Aber das Beachvolleyball Grandslam Turnier ist schon unpackbar. Was da abgeht. Und das net nur an einem Tag, das dauert ja 3, 4 Tage...

Letzendlich gibts dafür ja eh die Statistik, wo alle Zahlen aufscheinen...

Aja... ob sich die Kärtner richten entscheiden :D :rofl: Hat ma eh bei der Hypo gesehen :)

Rookie76
12-02-2010, 21:26
Diese Auflistungen von Werbewert und Wertschöpfung sind für mich überhaupt nicht vergleichbar und hier eigentlich auch nicht die relevanten Kriterien für eine Entscheidung über Subventionen.

Ich hab beide Veranstaltungen schon mehrmals miterlebt und ich finde aus Kärntner Sicht den Ironman wesentlich sinnvoller. Beide Veranstaltung sollen ca. 100.000 Zuseher haben.

Beim Beachvolleyball sind das hauptsächlich ganz junge, die zwar auch aus ganz Österreich anreisen, aber sicherlich nicht viel Geld in Kärnten lassen. Die campieren irgendwo, sehen sich gratis die Matches an und gehen im Wörthersee baden. Für mich ist das auch nicht wirklich die Zielgruppe für den Kärntner Tourismus, die Jugendlichen siehst sonst nie wieder in Kärnten.
Die Wertschöpfung errechnet der Herr Jagerhofer wohl hauptsächlich über die ganzen Unternehmen die beim Aufbau und während der Veranstaltung beschäftigt werden. Wieso allerdings die bankrotte Kärntner Politik Firmen wie Do & Co, oder irgendwelche fremden Tribünenbauer subventionieren soll ist für mich nicht verständlich.

Beim Ironman ist das Publikum im Schnitt wesentlich älter und damit auch kaufkräftiger. Außerdem sind wesentlich mehr Athleten mit dabei und mit dem ganzen Anhang lassen die auch eine ganze Menge Geld da. Der Werbewert ist für mich auch ein wesentlich sinnvoller, weil da wirklich ein Sport-Image transportiert wird und viele der Teilnehmer und Zuseher wirklich Kärnten als Sportland (Radland) wahrnehmen. Die kommen auch wieder und bringen so auch nach der Veranstaltung Geld ins Land.

Also für mich ist der Ironman ganz klar die brauchbarere Veranstaltung, was aber in Kärnten ja nichts heißt. Die Nachbarn entscheiden sich garantiert wieder "richtig"!

sunixx
13-02-2010, 07:37
Bei dem verlogenen Politikergesindel das wir in Kärnten haben ist das glaub ich nur eine Taktik, damit das Volk glaubt, dass jetzt endlich was gespart wird.
Ironman, Volleyball, GTI/Harley-Treffen sind Vielen ja schon immer ein Dorn im Auge gewesen also was liegt dann näher.

Grosse Veranstaltungen haben immer einen Wert, für die Hotel/Pensionsbetreiber usw. usf.
Das immer alles einen Werbewert haben muss geht mir persönlich schon auf den Sack.
Immerhin ist es doch wichtiger, dass die Leute die davon Leben was bekommen.
Und für viele Pensionen ist ein GTI Treffen in der Vorsaison (Über)lebensnotwendig. Dann kommt der IMA, die Volleyballer usw.

Wichtiger wäre es einen max. Förderungsbeitrag einzuführen (nach welchen Kriterien auch immer) und dies transparent zu machen. Aber dann sind die einen wieder beleidigt weils weniger bekommen ....


lg

Michi