PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was tun bei Muskelkater...



LoneRider
18-02-2002, 16:51
Nachdem ich vor 1 1/2 Wochen eine Leistungsdiagnostik gemacht habe und mein Cousin besser war, und ich in der letzten Woche meine Daum-Ergo Bike bekommen habe, ist bei mir der Über-Eifer ausgebrchen.

Ich bin also letzte Woche täglich über 60 min gefahren.
Jetzt hab ich Muskelkater und bei meinem Einstufungstest für Coaching (vom Ergo-Bike Computer) bin ich schon bei 200 Watt am Ende (kraftmässig) gewesen....

Sieht wohl so aus als hätte ich mir zu viel zugemutet.....

Was nun?

Ein (paar) Tag(e) Pause?
Rohe Eier trinken? (igitt!)
oder normal weitertrainieren?

Na bin mal gespannt, was die Trainingserfahrenen zu erzählen haben

-Thomas

manitou
18-02-2002, 17:24
wo hast du den muskelkater???

Christoph
18-02-2002, 20:53
Leicht weitertrainieren. Nur so bekommst den Muskelkater wieder weg.
Mußt halt aufpassen das Du nicht wieder voll angast, sonst wird's nur noch schlimmer ;)

theBikeMike
18-02-2002, 22:55
Serv's!!!

Rohe Eier trinken:k: :k:

Ich krieg vom MTBen oder allgemein vom Radtraining eigentlich keinen Muskelkater mehr;) , hab aber am freien Tag einbeinige Kniebeugen bis zum Umfallen gemacht, danach hab ich net amal mehr ruhig stehen können!

Zum Glück hat's das Radtraining nicht beeinflusst, das Stiegensteigen aber schon:mad: . Na ja, es geht mit der Zeit weg.

Nun zu deinem Prob., ich würd auch empfehlen, langsamer zu trainieren, und genau nach den ermittelten Pulswerten, die du bei der Diagnostik rausbekommen hast. Haben'S dir dort keine Trainingsempfehlung gegeben? Falls doch, halt dich mal dran.

Ich nehm mal an, dass du ein Einsteiger bist, da du von 60min/Tag nen Muskelkater bekommen hast (falls nicht, net bös sein) oder du hast mit zu viel Widerstand und zu wenig Umdrehungen/min traniert (beim GA solltens schon über 80/min sein, +90 ist optimal, wennst Klickies am ERGO hast gehen auch locker noch mehr, ohne wirds schwer).

So, das wars. Finito

criz
19-02-2002, 01:42
Original geschrieben von theBikeMike
Rohe Eier trinken:k: :k:

das errinnert mich an ein fernseherlebnis.
Kennt wer von euch die sendung jackass auf mtv? da war letztens auch rohe eier trinken im programm. war ziemlich krank, wie eigentlich die ganze show...

Christoph
19-02-2002, 02:54
Jackass ist richtig cool. Da mitzumachen wäre schon ein lässiger Job :D

LoneRider
19-02-2002, 09:10
Für meine Ehrenrettung folgt nun eine Kanonade an Rechtfertigungen:
- Ich hatte vorletzten Freitag die Leistungsdiagnostik, und bin dort (zum. kurzzeitig) an die 350Watt gefahren, danach hatte ich ziemlich schwere Füsse.
- Dann musste ich in der letzten Woche Möbel die Treppe raufschleppen
-Am Dienstag kam dann meine ErgoBike, wieder was schweres die ganzen Treppen rauftragen
-Dann nach dem Zusammenbau, musste das Ding natürlich reichlich getestet werden.

Und nachdem ich irgendwie ein komisches Gefühl in den Beinen hatte, und am Sonntag den Einstufungstest für Computercoaching (vom Daum ErgoBike) gefahren bin, und bei 200 Watt W.O. geben musste, dachte ich mir, daß ich es wohl ein bisserl übertrieben habe....
Rein vom Radlfahren habe ich die letzten 2 Jahre auch keinen Muskelkater gehabt, aber ich denk halt ich hab's a bisserl übertrieben die letzten 10 Tage
;)

Na ist meine Ehre wieder hergestellt?
:D

-Thomas

Bertl
19-02-2002, 10:27
Servas!

1. Ich massiere die Beine nach solchen Anstrengungen immer mit Nawa Sport. Das mittel ist sehr hautverträglich und enthält im wesentlichen nur Spurenelemente und andere gesunde Sachen. Kannst sogar trotz Abschürfungen verwenden (brennt überhaupt nicht). Beim Intersport Eybl habe ich es schon bekommen. ist aber nicht ganz billig ca. 400 ATs für 500 ml.

2. Ganz locker trainieren (Rekom Bereich).

3. Viel trinken (sollte man eigentlich immer), damit die Stoffwechselprodukte schneller ausgeschieden werden.

Muskelkater kommt ja nicht nur vom hohen Laktat sondern von mikroskopisch kleinen Muskelfasereinrissen.

Beste Grüsse und rasche Genesung.

Bertl

Ingrid
19-02-2002, 13:38
Massieren ist echt gut, kann ich nur bestätigen.

Alles Liebe Ingrid

LoneRider
19-02-2002, 14:23
@Ingrid

..bist zu weit weg.

Würde mich gern von Dir überzeugen lassen
:D

-Thomas

Ingrid
19-02-2002, 15:22
@ LoneRider

Ja viel zu weit. Aber hauptsache wir verstehen uns, gel? :p

aflicht
16-06-2003, 18:15
jez hota mi voll erwischt... ka wunder, noch dem wochenend.
oba allzuviel bin i mit da suche no net schlauer gwordn :p

irieman420
16-06-2003, 21:47
...muskelkater hat wenig zu tun mit laktatwerten...vielmehr sind es die mikromuskelfaserrisse und der schmerz ist ein entzündungsprozess (heilungsprozess)...entzündung heisst zuviel energie...

somit ergibt sich für die massage folgendes:

- eine normale bis harte klassische massage nur bei leuten, die es gewohnt sind...
- lymphdrainage wäre von den klassischen techniken das optimum, wird aber im schnitt von hobbysportlern nicht angenommen (ist mehr streicheln, massage hat aber eher etwas mit druck zu tun, meisten stehen unter druck und somit können sie druck viel eher aufnehmen als streichung).
- sehr bewährt hat sich zen-shiatsu bzw. energetische ausstreichungen

wenn muskelkater akut, sollte man eigentlich nicht massieren = wärme - entzüngungsproblematik...kühlende cremen oder energieharmonisierende techniken bzw. abfallprodukteabtransportierende techniken...

ps: seh bewährt haben sich auch schüttelungen und vibrationen, speziell wenn muskelkater mit erhöhtem muskeltonus einhergeht...

rasta ites

wernerruediger
17-06-2003, 00:01
alles was man nach dem training sowieso machen sollte - nur jetzt ists noch wichtiger:

1. leichte cooldown programme fahren (gibts im ergo als programm in drei leistngsstufen)
lieber das leichtere programm zweimal fahren als das schwere einmal!, d.h. niedriger puls und niedrige wattzahlen.

2.kneippen :mit eiskalten wasser über die lädierten muskeln duschen, ist ja eine entzündung , da ist kühlen angesagt.
(mach ich grundsätzlich sowieso)

3.trinken ohne ende , am besten wasser, gesüßte getränke können gewaltige kalorienbomben sein.

ob ausgedehntes stretchen jetzt hilfreich ist , weiß ich nicht,
aber vielleicht weiß ja von den anderen jemand mehr dazu.

irieman420
17-06-2003, 08:16
im akutzustand verspürt wohl kaum jemand lust nach dehnen, ist auch teils schmerzhaft...wichtiger wären schüttelungen, vibrationen, kühlende creme, etc.

die problematik mit dem kühlen ist die, dass wenn der entzündungsprozess abgeklungen ist, der muskel wieder viel energie (wärme) benötigt...kälte ist stillstand, trägheit...d.h. der zeitpunkt sollte richtig getroffen werden, wann wieder normal massiert, gewärmt, etc. wird.

rasta ites

aflicht
17-06-2003, 08:26
Original geschrieben von irieman420
im akutzustand verspürt wohl kaum jemand lust nach dehnen...kaum lust? a horror! -> habs glei wieder bleiben lassen
kühle (kneipp, dusche, creme) tuat guat

de stiagn komm i heut scho wieder halbwegs normal rauf, obe is no a bissl zaach...
werd am abend a bissl locker in da ebene herumrollen

danke fia de tips!