PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : fia wos tua i ma des au???



soulman
17-09-2003, 13:54
also, aus gegebenem anlass möchte ich diesmal per noch nie dagewesener umfrage wissen:
wozu,
wegen was,
warum,
wieso und
weshalb fahrt ihr einen, zwei oder gar alle marathons?
es spricht nämlich eine ganze menge dagegen.
1. für die wenigsten von uns findet höchstens einer gleich vor der haustür statt.
2. vielmehr muss man meistens mind. 1std. fahrzeit mit dem auto einrechnen. für die meisten sogar noch mehr. was wiederum
3. eine nächtigung erforderlich macht.
4. kostet das alles ja, zumindest auf sicht gesehen eine stange geld.
5. erster werden kann ich eh nie.
6. zweiter auch nie.
7. auch dritter nie.
8. hochstens irgendwo ab platz fünfzig werd ich mich auf der liste finden.
9. viele werden sogar noch weiter hinten platziert.
10. freunde treffen kann ich anders einfacher und billiger.
11. die wahrscheinlichkeit sich hier ordentlich zu verletzen ist grösser als im strassenverkehr von nairobi nach geschäftsschluss. lediglich in vietnam war die statistische überlebensdauer eines marine im kampfgebiet niedriger. sie betrug 16 minuten! ich betone: wir sind freiwillige die dafür bezahlen!
12. manchmal kann man am start auch problemlos erfrieren. es stellt sich an einem nebligen sonntag um 09:00 bei 9°C ja auch niemand in badehose und windbreaker auf die terrasse um dort 20min stillzustehen.
13. andererseits lässt sich's auf der strecke des öfteren kommod am hitzschlag kombiniert mit erstickungstod sterben.
14. nur hier bekommt man ca. ab 15km auf schlechten wegen
um 40,-€ soviel gatschige halbe bananen mit sonnengewärmten mineralwasser wie man will. ein menü das jeder nicht drogensüchtige hausarzt verbieten würde.
15. man sollte unbedingt schwimmen können. vornehmlich in eiskalten bächen. es lässt sich insbesonders als nichtschwimmer mit clickpedalen bei div. bachdurchfahrten sehr elegant ersaufen, wenn die pedale schlecht auszuklicken sind und man so in einer bachdurchfahrt stürzen sollte. da hilft die eskimorolle genausowenig wie die sensationsgeilen und bierzelt-stimmungsgeladenen zuschauer aus der örtlichen jungbauernschaft.
16. auch ist ein gewisses nahverhältnis zu nasser erde, gemeinhin als gatsch bekannt, von vorteil. jene die gatsch nur unter die kategorie dreck gereiht haben tun sich da manchmal ein bisserl schwer. leichter haben es da schon besucher landwirtschaftlicher fachschulen, hofübernehmer in spe oder mehrfache allentsteig-absolventen sowie echte grüne. noch eins: gatsch brennt nicht in den augen und schmeckt auch nicht komisch, lediglich das krachen zwischen den zähnen sollte man ignorieren lernen.
17. egal wann ich ins ziel komme, zerkocht sind die teigwaren in jedem fall. aber hier sind wir komischerweise nicht angfressen wenn wir sie mit einer verbogenen plastikgabel essen dürfen, sondern bedanken uns auch noch. dahei würde das einen strengen tag bescheren.

hp obwaller
17-09-2003, 14:08
@soulman

das hast beinhart analysiert. was soll ich da noch sagen?
vielleicht als nr.16: man kann sich auch noch ordentlich weh tun..
aber trotzdem ist man interessanterweise immer wieder dabei!
UND DAS IST AUCH GUT SO! oder?
hpo

NoCrash
17-09-2003, 14:16
Tja, das frag ich mich auch immer wieder schon kurz nach dem Start, auf den ersten Anstieg. .... aber spätestens bei der Zieldurchfahrt weiß ich es dann ...

... es ist die Rennluft, die Aufregung, der Geruch der Aufwärmcreme, die Menschen bei der Zieldurchfahrt, das Gefühl "ES" geschafft zu haben

Schipfi
17-09-2003, 14:18
es is a super gefühl!

i mein wenn man bei manchen marathons den persönl. stars ganz nahe is, is des scho super!

man triff a wieder a paar leit de ma scho längers nimma gsehen hat und man sieht wo man so umgeht!

JIMMY
17-09-2003, 14:23
Original geschrieben von hp obwaller
@soulman

das hast beinhart analysiert. was soll ich da noch sagen?
vielleicht als nr.16: man kann sich auch noch ordentlich weh tun..
aber trotzdem ist man interessanterweise immer wieder dabei!
UND DAS IST AUCH GUT SO! oder?
hpo

naj da kann ich dem HPO nur recht geben,zwar kommi ned als 16.ins ziel,und während des marathons hat sich das sicher schon ein jeder mal gefragt(oder auch öfters)aber wahrscheinlich is es die auslotung des eigenen körpers und danach halt ein super erfolgserlebniss ausschlaggebend das man sich sowas immer wieder antut und a bissl a spass :D is ja auch dabei,

tomolino
17-09-2003, 14:24
@hpo

mit olympischer Gedanke ist nicht konkret die nächste Olympiade gemeint......also anders abstimmen

MAG B
17-09-2003, 14:25
Man setzt sich Ziele, die man realistisch vielleicht erreichen kann und hat so eine zusätzliche Trainingsmotivation für den Winter.
Und wenn man sie erreicht ist man stolz auf sich, zufrieden und setzt sich das nächste Ziel.

So gesehen muss es ja total fad sein, wenn man immer gewinnt, da gehen einem die Ziele aus ;) :D

Bernd67
17-09-2003, 15:11
tlw. olympischer Gedanke bzw. Landschaft (ja, ich zähl mich zu jenen, die hin und wieder links & rechts schauen.....). Dazu kamen auch ein wenig Neugier (mal schauen ob ich das auch schaff' und ob ich mit der Partie überhaupt mitkomm......).

Die Sturzgefahr war es eigentlich nicht, aufg'haut hat es mich immer bei irgendwelchen Ausfahrten. Grund: bei MAs viel konzentrierter gefahren.

mittlerweile festgestellt, daß eigentlich die negativen Aspekte überwiegen, die da sind:


Kosten (oft 70€ aufwärts)
Streß
Staus auf der Strecke
den Tag davor und danach kann ich vergessen, d.h. das WE ist zum Vergessen und der Montag danach eigentlich auch :(


daher heuer nirgendwo teilgenommen. Und in Hinkunft auch nicht mehr sehr wahrscheinlich.

marfers
17-09-2003, 16:21
Original geschrieben von Bernd67


mittlerweile festgestellt, daß eigentlich die negativen Aspekte überwiegen, die da sind:


Kosten (oft 70€ aufwärts)
Streß
Staus auf der Strecke
den Tag davor und danach kann ich vergessen, d.h. das WE ist zum Vergessen und der Montag danach eigentlich auch :(



Hmm.... kommt mir sehr bekannt vor die liste

Roox
17-09-2003, 16:47
Original geschrieben von Bernd67

Kosten (oft 70€ aufwärts)
Streß
Staus auf der Strecke
den Tag davor und danach kann ich vergessen, d.h. das WE ist zum Vergessen und der Montag danach eigentlich auch :(


richtig erkannt
die anfahrt is mir damals am meisten am orsch gegangen, und obwohl ich immer mind 1 stunde vor start dort war, gab es kaum "gscheite" parkplätze (ausnahme aspang, hollenstein)

die saison 03 bin ich auch kein rennen mitgefahren, da ich schon seit anfang des jahres rehab. training mache und nur gelegentlich (9 h / woche) ein paar grundlagen fahre, mit diesem trainingsrückstand hätte sich ein marathon (mal abgesehen von meiner verletzung) nicht ausgezahlt !!
mal schaun ob ich 2004 wieder rennluft schnuppern kann/darf, wird mir mein sportarzt sicher sagen

so long

hp obwaller
17-09-2003, 19:03
@tomolino

wie kommst du drauf, daß ich bei der abstimmung "olympischer gedanke" gewählt habe?
habe gar nicht abgestimmt, da nichts auf mich 100%ig zugetroffen hat. ursprünglich habe ich mit rennen angefangen, weil ich wissen wollte wie die rennen so laufen und ausgehen (da die medien ja kaum was berichteten)...
hpo

NoStyle
17-09-2003, 20:03
naja, ich hab mit dem radfahren angefangen weil ich mit 30 nicht als fetter "Kautscherdapfel" beim anblick einer treppe schon ins schwitzen und athemnot kommen wollt.... Asthma hab ich auch, also schlecht tuts mir gesundheitlich eher weniger, trotz dem verletzungsrisiko, aber es is halt ein unterschied zwischen runterfahren und runterfetzen...

die Marathons geb ich mir dann halt wegen der Stimmung die dort herscht, wegen den Leuten die man trifft.... fahren kann ich nicht selber (weil weder deckel noch Auro) und übernachtet wird bei wind, wetter und kälte auch noch im Zelt... Startgeld zahlt mir ja gottseidank der Verein...

und wenn du einmal am RR das gefühl erlebt hast, dich aus einer Kurve mit fast 80 Sachen herauskatapultieren zu lassen, dann weißt du in diesem Moment auch warum die wie deppat hunderte von km heruntergespuhlt hast....

am bike is es für mich mehr die möglichkeit wirklich an die grenze zu gehen, bis an den Punkt wo eigentlich die Schmerzgrenze schon hinter dir liegt und du trotzdem noch 110% Leistung bringst auch wenns schon so richtig schön weh tut in den Muskeln...

versteht das irgendwer, oder hört sich das jetzt wie von einem alkoholabhängigen an?? :confused:

cw0110
17-09-2003, 20:13
@ NoStyle : Süchtler , Süchtler !

Mein primärer Beweggrund mich sportiv zu bewegen :socializing !
Es ist einfach nett sich am Starthang eines Mountainbikerennens über die Länge von Tretlagern zu unterhalten oder sich mit wildfremden Leuten gemeinsam über die hirnrissige Streckenwahl zu ereifern .
Festzelt ist meine Sache nicht , besonders wenn die DJ´s in den späten 70ern steckengeblieben sind , oder die Sponsoren ihre Getränke lauwarm und in Dosen ans Volk verteilen .
Ansonsten : man trifft immer wieder nette Leute und ist immer wieder verwundert , wieviele davon wesentlich schneller als man selbst sind .

mfg Christian cw0110

tiktak
17-09-2003, 20:26
als kind im gatsch gespielt

für vater staat in allensteig im gatsch gespielt

und es macht mir noch immer spaß im gatsch zu spielen :devil:

cw0110
17-09-2003, 20:34
Ist das nicht eher eine Form von Regression oder beginnender Altersdemens ?

mfg Christian cw0110

Nox
17-09-2003, 20:55
...weil ich erfolgreich sein will, hört sich auch krank an, is aber so.

Ich bin schon immer süchtig nach Sport, ich brauche das, dass ich meinen Körper an die Grenzen bringe. Ich halte es nicht aus, wie heute in der Schule 10 Stunden ruhig sitzen zu müssen, da bin ich den restlichen Tag nur noch lestig. Ich brauche den Sport,...
und ich liebe das Mountainbiken, das gibt mir so ein Gefühl von Freiheit, und es taugt mir halt. Ich will besser werden, ich will es schaffen, in ca. 5 Jahren zB bei einer Challenge um den Sieg mitzufahren. Ich weiß, dass ich das kann, wenn ich es will. Und ich will es.

Mir macht es auch nix aus, um 5 Uhr aufzustehen, weil ich zu einem Renen fahre. Ich mache es ja eh für mich. Wenn die Streckenführung sch... ist, dann denk ich mir, was solls, ich fahr da mit, weil ich es will. Und bis jetzt war mir das Geld immer das Rennen wert, denn die Stimmung, die dort herscht, findest du sonst einfach nirgends!

lg,



Nox

NoStyle
17-09-2003, 21:10
Yeah! Nox found the holy trail! :D

NoStyle
17-09-2003, 21:16
Original geschrieben von cw0110
@ NoStyle : Süchtler , Süchtler !


jaja, ich wart ja nur bis du am Kapu sitzt und "schnelller, schneller" röchelst.....

cw0110
17-09-2003, 21:25
Bergauf oder bergab ?

mfg Christian cw0110

NoStyle
17-09-2003, 21:28
ein Kommentar von der Annabelle zu dem Thema (es ging darum dass ein anderer KTM-Fahrer, sein Name sei ihr jetzt nicht erwähnt meinte ich würde mich am Renner immer so verausgaben):

"Ja hat er mir auch scho gsagt, daßt dich imma fertig machst am Renner, aber warum heißts denn Renner, Na zum fertig machen"

NoStyle
17-09-2003, 21:33
Original geschrieben von cw0110
Bergauf oder bergab ?

na bei dir bin ich mir da selbst mit dem Kapu nicht ganz sicher.... :confused: :D

HAL9000
17-09-2003, 22:12
bei mir ist's eine mischung aus olympischem gedanken und selbstbestätigung... :)

ich habe erst im fortgeschrittenen alter von 35 mit dem biken begonnen
und betreibe es seit gut einem jahr relativ ernsthaft. da will ich natürlich
auch sehen, ob was weitergeht...

heuer war lernsaison... - mal schauen, wozu es nächses jahr reicht... :p
klar werde ich nie auch nur annähernd um vordere plätze mitfahren, aber
ich will nächstes jahr mehr leute hinter mir sehen als heuer... :)

ein doch a bissl ehrgeiziger
HAL9000

Joker
17-09-2003, 23:26
I würd sagen es ist sowas wie der olympische Gedanke, dabei sein ist alles, mit Gatsch, Kälte, usw. oder ohne.
Vielleicht kann ich jetzt leicht lachen, weil i bei sowas no net dabei war.

Aber nächste Jahr bin i a dabei ! :s:

...und auf des freu i mi jetzt schon...

Gatschbiker
17-09-2003, 23:42
@soulman: Ich persönlich betrachte MTB-Marathons als...

Großangelegte Sonntagsausfahrt gegen Entrichtung einer Deppensteuer

:D

much gatsch
Paul // den man hauptsächlich bei GaSgEeD's in Schmolln & Bärnkopf antrifft!

NoWin
18-09-2003, 10:56
Original geschrieben von Gatschbiker
Großangelegte Sonntagsausfahrt gegen Entrichtung einer Deppensteuer

So ähnlich sehe ich es auch - es kommt aber dazu, daß es zumindest ein paar mal im Jahr recht interessant ist, zu sehen, wo man steht (bei mir meist sehr weit hinten :D )

Über seine Grenzen zu gehen und Freunde zu treffen ist sicherlich ein weiterer Grund, aber im großen und ganzen mache ich lieber Touren und Ausfahrten in der näheren Umgebung oder im Urlaub in neuen Gebieten.

Die Kosten für ein Marathon-Wochenende belaufen sich meistens auf 100-200 Teuronen, gwinnen tue ich auch sicher nie was, und dann im Jahr 2000-3000 Euronen für Marathons und Rennen ausgeben - nein danke, da kauf ich mir lieber jedes Jahr ein neues Bike oder Renner - oder zumindest alle 2 Jahre ;)

tommy d. p.
18-09-2003, 11:45
ich fahr nur um zu gewinnen. habe heuer bei allen marathons an denen ich teilgenommen die tommy d. p.-wertung gewonnen. ;) die siegerschecks kommen aber immer erst mit der post in der darauffolgenden woche. :(
das muss ich eh noch mit den verantwortlichen abklären.... :rolleyes:

des is eigentlich alles...... :D

Matthias
18-09-2003, 18:57
Original geschrieben von tommy d. p.
ich fahr nur um zu gewinnen. habe heuer bei allen marathons an denen ich teilgenommen die tommy d. p.-wertung gewonnen. ;) die siegerschecks kommen aber immer erst mit der post in der darauffolgenden woche. :(
das muss ich eh noch mit den verantwortlichen abklären.... :rolleyes:

des is eigentlich alles...... :D

Wäre schön, wenn ma des a auf die Elite-Klass' umlegen könnt :)
1 Starter in der Elite, bei E1-Rennen 800 € Preisgeld - läßt sich leben!

hartwig
18-09-2003, 19:17
Mir macht es ganz einfach Spass und ich lerne Österreich und einige Gleichgesinnte kennen.
Natürlich kostet der Spass einige Euros, nur habe ich schon mehr Geld für sinnlosere Sachen ausgegeben. Gewinnen kann ich in meinem Alter nicht einmal mehr meine Altersklasse, als einziges Ziel habe ich mir wie HAL die erste Hälfte des Ergebnisliste gesteckt.

manitou
18-09-2003, 19:23
wos is los, mein freund, willst drüber redn?

mach ma an sesslkreis?

wer hat dir was getan, komm, sag es dem papa, ich verhau ihn :mad:

du kannst doch nicht den sinn/unsinn eines marathoniken in frage stellen, so was auch, tstststs. :rolleyes:

streibl-bua
18-09-2003, 19:32
najo i dua ma des on, da ich eine bestätigung für meine vielen vielen trainingsstunden und -kilometer suche!

ein rennbegeisterter

Streibl-bua

Gatschbiker
18-09-2003, 21:13
Original geschrieben von streibl-bua
najo i dua ma des on, da ich eine bestätigung für meine vielen vielen trainingsstunden und -kilometer suche!

ein rennbegeisterter

Streibl-bua

In diesem Fall müsste man die Frage vom Rennen auch noch aufs Training ausweiten :D :D :D

much gatsch
Paul

mikeva
18-09-2003, 21:50
i foah mit, weil spass macht, die atmosphäre passt und si owi alle ansch..... :D :)

heuer war i gsponsert, nächts joah eigene rechnung, aber i fahr sicher wieder..........soviel spass muss sein............... ;)

is ja geil, oder

hannes1000
18-09-2003, 22:10
oiso wann ma lang gnua woat san zumindest die top ten in reichweite. heuer bin i in bärnkopf no 34. woan, aber spätestens im nächsten jahr findez ihr mi wieder ganz weit vorne, in der ak2 woan ganze 15 finisher. also, geduld...

h

SirDogder
19-09-2003, 09:40
Ich fahr mit, weil ich sonst nie zu einer Regenerationswoche kommen würd....

:)

Andererseits, selbst besonders ernst nehmen darf man sich da nicht. Sonntagsausfahrt gegen Deppensteuer hatt schon was für sich...

So gesehen, habn wir alle an Riss in da Kanülln... passt.

:D

soulman
19-09-2003, 09:42
naa, passt eh alles!

wenn i schau wieviel i kenn die genauso alt oder jünger sind wie ich und die aber ausschauen als wärens 10-15 jahr älter....
i glaub mich hält das jung, auch wenn ich regelmässig meinen platz verteidigen muss (vorletzter gesamt! :D ).
geschrieben hab ich das eigentlich aus sicht des fast unbeteiligten bierbauchinhabers.

mikeva
19-09-2003, 14:07
soulinger, hast scho recht mit der spitzen zunge.............

aber biken is anfoch geil, oder ? ;)

Birki
10-10-2003, 15:25
Original geschrieben von NoCrash
der Geruch der Aufwärmcreme
aha - das ist das was immer so streng im ziel riecht ;)
lg
birki

pagey
10-10-2003, 16:28
Original geschrieben von soulman

1. für die wenigsten von uns findet höchstens einer gleich vor der haustür statt.
2. vielmehr muss man meistens mind. 1std. fahrzeit mit dem auto einrechnen. für die meisten sogar noch mehr. was wiederum
3. eine nächtigung erforderlich macht.
4. kostet das alles ja, zumindest auf sicht gesehen eine stange geld.
5. erster werden kann ich eh nie.
6. zweiter auch nie.
7. auch dritter nie.
8. hochstens irgendwo ab platz fünfzig werd ich mich auf der liste finden.
9. viele werden sogar noch weiter hinten platziert.
10. freunde treffen kann ich anders einfacher und billiger.
11. die wahrscheinlichkeit sich hier ordentlich zu verletzen ist grösser als im strassenverkehr von nairobi nach geschäftsschluss. lediglich in vietnam war die statistische überlebensdauer eines marine im kampfgebiet niedriger. sie betrug 16 minuten! ich betone: wir sind freiwillige die dafür bezahlen!
12. manchmal kann man am start auch problemlos erfrieren. es stellt sich an einem nebligen sonntag um 09:00 bei 9°C ja auch niemand in badehose und windbreaker auf die terrasse um dort 20min stillzustehen.
13. andererseits lässt sich's auf der strecke des öfteren kommod am hitzschlag kombiniert mit erstickungstod sterben.
14. nur hier bekommt man ca. ab 15km auf schlechten wegen
um 40,-€ soviel gatschige halbe bananen mit sonnengewärmten mineralwasser wie man will. ein menü das jeder nicht drogensüchtige hausarzt verbieten würde.
15. man sollte unbedingt schwimmen können. vornehmlich in eiskalten bächen. es lässt sich insbesonders als nichtschwimmer mit clickpedalen bei div. bachdurchfahrten sehr elegant ersaufen, wenn die pedale schlecht auszuklicken sind und man so in einer bachdurchfahrt stürzen sollte. da hilft die eskimorolle genausowenig wie die sensationsgeilen und bierzelt-stimmungsgeladenen zuschauer aus der örtlichen jungbauernschaft.
16. auch ist ein gewisses nahverhältnis zu nasser erde, gemeinhin als gatsch bekannt, von vorteil. jene die gatsch nur unter die kategorie dreck gereiht haben tun sich da manchmal ein bisserl schwer. leichter haben es da schon besucher landwirtschaftlicher fachschulen, hofübernehmer in spe oder mehrfache allentsteig-absolventen sowie echte grüne. noch eins: gatsch brennt nicht in den augen und schmeckt auch nicht komisch, lediglich das krachen zwischen den zähnen sollte man ignorieren lernen.
17. egal wann ich ins ziel komme, zerkocht sind die teigwaren in jedem fall. aber hier sind wir komischerweise nicht angfressen wenn wir sie mit einer verbogenen plastikgabel essen dürfen, sondern bedanken uns auch noch. dahei würde das einen strengen tag bescheren.

hehe des ganze lässt sich auch sehr gut auf DH umlegen :)

1. stimmt
2. DH rennen bedeuten für mich immer eine anreise von 3-5 std.....bin auch 9 std. zu einem deutschen rennen gefahren oder 5 std. nach zagreb
3. bei dh eher 2 nächtigungen, man braucht auch freitags trianing
4. kostet verdammt viel geld
5. stimmt wohl
6. naja
7. geht sich aus
8. kommt vor
9. kommt auch vor
10.stimmt
11.ja verletzt is man öfter als man mag


alles in allem gibts soooooo viel negative punkte ABER es macht einfach sooo viel spass dass ich mir des jedes wochenende antue....kann mir nix geileres vorstellen !