PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Computerfrage: Laptop oder Desktop?



Xcelerate
26-09-2003, 16:35
Da sich hier ja eine ganze Menge Studenten tummeln könnt ihr mir sicher weiterhelfen.
Ich fange heuer mein Studium an FH Joanneum an und frage mich welche Art von Compter ich mir zulegen soll.

Mir wär ja ein Desktop-PC lieber, weils einfach angenehmer zum Arbeiten ist. Ausserdem krieg für das Geld, das ein durchschnittlicher Laptop kostet einen spitzen PC.

Der einzige Vorteil den ich bei einem Laptop sehe ist, dass ich ihn mit zur FH nehmen kann. Aber brauch ich das eigentlich?

Was würdet ihr empfehlen? :confused:

Slayer
26-09-2003, 16:52
hmm was verstehst du unter Desktop-PC ? *gg*

MichiR
26-09-2003, 16:53
also, ich kann nur sagen, ich habs genossen, dass ich nen laptop habe im maturajahrgang wennst arbeiten schreibst und so. kannst ja dann auch die arbeiten mal vorlegen, also das was du schon hast mim laptop, sparst papier und wenn der lehrer was einwendet kannst gleich ändern, ich finds genial. und meiner is find ich leistungsmäßig auch super, kann sogar spiele spieln wie colin mcrae ralley 3, motocross madness 2 oda auch counter-strike.
ich hab nen acer travelmate 636LCi.
hat damals satte 2000€gekostet, aber da ich mit auszeichnung maturiert hab, hab ich den laptop wieder eingearbeitet *ggg*

soulman
26-09-2003, 17:09
mir hams einmal einen laptop verkauft... ich sag's euch... nie wieder!
wie ich ihn auspack ist doch glatt die tastatur oben und der bildschirm an stelle der tastatur!!!
falsch zammbaut und keiner hat's g'merkt!
ich hab ihn dann aber eh um'tauscht! :D :D :D

tiktak
26-09-2003, 17:25
kommt drauf an was du für eine studienrichtung machst.... aber grundsätzlich immer laptop

emu
26-09-2003, 17:27
@soulman: woar sicha a tatsch skrin, oda?

Im Ernst: Ich leg mir demnächst wahrscheinlich auch einen Schleppi zu -einen Acer Travelmate aus der 800er Serie, wahrscheinlich 803LCiB

folgendes ist (zumindest mir) wichtig:
Gewicht unter 3kg
15" SXGA Display (Auflösung über 1024x768)
Grafik ohne shared Memory (Geforce2Go, Radeon)
WLAN
512MB Ram
mobile CPU
(Usb, Firewire, Rj11, Rj45, sind eh schon Standard)

Centrino sind übrigens der Intel Pentium-M Prozessor (banias) mit WLAN und einem best. Chipsatz, nur dann ist das Centrino Pickerl drauf. Die CPU ist sehr stromsparend, deswegen ist der Lappi leise und hat eine lange Laufzeit. Leistung pro MHz ist auch höher als P4-m (~Centrino 1300Mhz = 2000MHz P4m)

Desktop hat halt den riesengroßen Vorteil daß man beliebig erweitern und umbauen kann, daß er günstiger ist und individuell zusammenstellbar.
Empfehlen würd ich dir aber einen LCD Monitor und max. Midi Tower damit man den PC besser transportieren kann.

MichiR
26-09-2003, 17:31
auflösung 1400x1050
mobile intel pentium 4 2,0Ghz-Mobile Prozessor
512mb-DDR-ram
40GB harddisk
DVD/CD-RW
firewire, usb, sowieso ..........
des is mein acerle 636LCi, aber mit nem 800er bist sicha noch besser beraten ;)

Xcelerate
26-09-2003, 17:34
Original geschrieben von Slayer
hmm was verstehst du unter Desktop-PC ? *gg*

Krasses Teil wo ich aufn Tisch hinstellen kann :D


Studiere Informationsmanagement.
Hätte einen günstigen PC in aussicht, inkl. TFT-Monitor. Werd aber noch weitere Meinungen abwarten.

tiktak
26-09-2003, 17:39
naja dann hast eh keine externe hardware die sichs auf serielle und paralelle schnittstelle steht daher is ein laptop kein problem

sony oder toshiba.... sind meine empfehlungen... natürlich sinds teuer aber sehr sehr zu empfehlen
und wennst ihn nur zum arbeiten verwendest kannst dir auch laptops mit transmeta crusoe prozessor anschaun bei denen sollte der akku um einiges länger halten als die p-m oder die mobilen amd.
selbst wennst den laptop nur am tisch herumstehen hast zuhaus braucht er weniger platz und is einfach praktischer

ein laptop fan

MichiR
26-09-2003, 17:43
vergessts dell ned, super teile, also reine businesslaptops, sehr sehr sehr zuverlässig, nur leider auch teuer :(

Christoph
26-09-2003, 17:51
Prinzipiell find ich, in jeden Haushalt gehört (mindestens) ein Desktop-Gerät mit ordentlich Power. Und ein stromsparendes Notebook. :D

Wennst Dir nur ein Gerät leisten kannst, dann ist das so eine Sache. Zum Arbeiten find ich Notebooks völlig unbrauchbar. Lange Texte (Diplomarbeiten zum Bleistift :D ) lassen sich eigentlich nur mit externer Tastatur und externem Bildschirm schreiben. Ansonsten wirst zum Schwammerl (zumindest meine Meinung/Erfahrung).
Zum Spielen find ich Notebooks auch nicht optimal (bekannte TFT-Nachteile, schwachbrüstige Grafikkarten in den leistbaren Modellen).

Dafür hast den riesengroßen Vorteil, dass Du immer und überall arbeiten kannst. Im Zug/Flugzeug, im Park, im Kaffeehaus, in der Lobby,...
Und grad auf der FH wo man ständig in Gruppen irgendwelche Arbeiten schreiben und Präsentationen vorbereiten muß, ist das schon recht praktisch wenn zumindest einer in der Gruppe einen Laptop hat.
Grad bei Präsentationen ist's praktisch, weil man da bis zur letzten Minute herumändern kann, und dann einfach nur den Beamer anschließt.
Allerdings ist zu bedenken, dass man sich vor einem TFT-Bildschirm in der Gruppe schon ziemlich eng zusammenkuscheln muß damit jeder was sieht :p

Wennst Dir einen Laptop nimmst, achte unbedingt darauf, dass er einen Prozessor für den mobilen Einsatz hat und keinen Desktop-Prozessor (auch wenn das mitunter mehr Kosten und weniger MHz-"Leistung" bedeutet). Sonst kannst die Laptop-Vorteile nur ca. 1 Stunde nutzen, dann ist der Akku leer :p Außerdem brauchen Desktop-Prozessoren eine stärkere (und daher meist lautere) Kühlung und werden trotzdem recht warm.
Ganz fein wäre natürlich ein Intel Centrino.
Und wennst spielen willst, dann keine GraKa mit Shared Memory. Aktuell sind grad ATI Readeon 9600 Mobility und NVidia GF5600 Ultra Go. Aber die findet man leider nur selten in leistbaren Geräten.

tiktak
26-09-2003, 17:54
über den preis darf ma bei brauchbaren laptops genausowenig wie bei brauchbaren bikes nachdenken.....

Joker
26-09-2003, 18:01
@Xcelerate

also ich betreue den ganzen Tag Studenten (arbeite in einer Bibl), und da hat jeder seinen Laptop mit. Hab das Gefühl, ohne dem gehts gar nimmer. Es geht auch nimmer ohne. Wir haben sogar auch eigene Plätze für Laptopbenützer eingerichtet, und wenns so weiter geht, dann brauch wir eigentlich nur mehr eigene Plätze für Leute ohne
Schleppis ;)

Aja, und wenn man so auf die Modelle sieht, orm sans net die Studys :D

adal
26-09-2003, 18:01
Da mir mittlerweile Computer wurscht sind, für Studium auf jeden Fall laptop, wenn man mal 3 Tage auf Urlaub oder bei einem Rennen ist und noch was fertigschreiben muss weiss man warum.

Fürs Studium reicht aber ein billiges leicht aus, teuer wirds nur bei DTP und bei Spielen. Wichtig ist ein ordentliches Markengerät, Aku ist nicht so wichtig, Strom gibts fast überall und im Flieger schreiben studenten meist eh nicht so oft.

Christoph
26-09-2003, 18:07
Original geschrieben von adal
und im Flieger schreiben studenten meist eh nicht so oft.


Original geschrieben von Joker
Aja, und wenn man so auf die Modelle sieht, orm sans net die Studys

:D :D :D

Unterschätz die Studenten von heute nicht ;)

Joker
26-09-2003, 18:09
Original geschrieben von Christoph
:D :D :D

Unterschätz die Studenten von heute nicht ;)


Eh net, i leb ja von ihnen :D ;)

alidaei
26-09-2003, 18:12
war eigentlich immer desktop fan, weil das preis-leistungs verhältnis halt viel besser ist. da ich aber nun fast nix mehr spiele sondern nur mehr arbeite mit meinem compi hab i mir auch ein notebook (acer 634 lci) gekauft und bin super zufrieden.

Christoph
26-09-2003, 18:14
Original geschrieben von Joker
Eh net, i leb ja von ihnen :D ;) Hab eh den adal gemeint.
Wenn der wüßte wieviele Studenten täglich über Europa in der Luft sind und ihr Notebook benutzen.

Die die noch klassisch in der WG wohnen und in den Münz-Waschsalon gehen, die überlegen sich sowieso nicht ob sie sich vielleicht ein Notebook zulegen sollten.

Xcelerate
26-09-2003, 18:49
Laptop UND Desktop kommt aus finanziellen Gründen nicht in Frage. Später vielleicht mal, nach dem nächsten Ferialjob ;)

Ich hab auch mit einigen Leuten gesprochen und hab folgendes Gefühl: Jene, die einen Laptop haben sind total davon überzeugt und wollen nix anderes und die, die einen Desktop haben sind damit auch voll zufrieden und halten einen Laptop für Luxus. Kommt wohl auch sehr auf den persönlichen Geschmack an.

Ich hätt halt doch gern ein Gerät auf dem ich "vernünftig" arbeiten kann und mich nicht mit Mini-Tasten etc. abmühen muss. Und so ein Desktop Gerät hätte halt auch ordentlich Power.

MichiR
26-09-2003, 18:58
hab an meinem laptop a externe tastatur und a maus angeschlossen, nutze ihn jetzt nach der schule als desktop....kein problem damit

Bike_R
26-09-2003, 19:03
wenn du den pc für normale arbeiten brauchst (d.h. kaum spiele, kaum multimedia anwendungen al'la adobe premiere oder soundforge) dann empfehle ich dir ein notebook.

ich habe mir ein eben solches objekt im frühling zugelegt, und finde es sehr praktisch auf der uni.

harZen
26-09-2003, 19:08
....
ich hab (noch immer) einen desktop und hätt gern an schlepptop. schleppi wäre fürs studieren sicher auch um einiges angenehmer gewesen.
einzig, wenn du vor hast im grafik bereich für printmedien zu arbeiten ist der desktop von vorteil, weil halt billiger aufrüstbar.
die mobilität eines schleppis ist gerade im fh bereich (gruppenarbeiten, präsentationen,..) ein riesenvorteil.
und nach kurzen durchblick deines lehrplanes reicht die leistung eines schleppis meines wissens (was ja nyx heißen soll) für dein studium ja vollkommen aus.

aufikraxler
26-09-2003, 20:11
und auch für den urlaub ist es super:)
z.b. upload digicam => schleppi
od. wenn handy vorhanden via GPRS ein bischen ins bikeboard gucken :D und und und ....
schleppi kann ich nur empfehlen :)