PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Highspeed Internet über Satellit



Matthias
27-09-2003, 18:25
Hat schon jemand Erfahrung damit? Wie ist da die Zuverlässigkeit?

Ein Bekannter von mir hat sich das installieren lassen, kostet nur 25 EUR im Monat bei unbegrenztem Download und einer Übertragungsrate von bis zu 4000 kBit/sek . Ein echter :s: . Da schaut die Telekom u.ä. mit ADSL alt aus! Geht fast wie auf der Uni - dort halt mit 100 MBit/sek.
Nun surft er erst 2 Tage damit, also quasi kaum a Erfahrung.
Zum Downloaden von Videos, Software, etc. eine Top-Angelgenheit.

tiktak
27-09-2003, 18:31
rückleitung über dsl, isdn, cable oder modem nehm ich an oder ?
somit kannst doppelt zahlen :(

G[ern]OTT
27-09-2003, 18:51
über welchen Anbieter ?

Ferrum
27-09-2003, 18:53
Tiktak hat den Nagel auf den Kopf getroffen!!!
Außerdem kommt noch dazu, daß die Wahnsinnsgeschwindigkeit nur zu bestimmten angemeldeten Zeiten geht.

Du bestimmst welchen Haufen Daten du haben möchtest, gibst das bekannt und danach gibst dies zu einer bestimmten Zeit wost auch OL sein mußt.
Die Kommunikation ist nicht wie sonst bei einem IN-Anschluß, da der Satellit sich nicht so schnell über deine "UPLOAD"-Leitung ansprechen läßt.

So wars zumindest vor einem Jahr, vielleicht ist die Entwicklung schon weitergegangen und es funkt nicht mehr zeitlich begrenzt.

Die Kosten für die Rückleitung bleiben dir aber in jedem Fall!!!
Und vergiss nicht: Eine SAT-Schüssel brauchst, einen LNB, eine SAT-Karte für den PC und die dementsprechende Weichware natürlich auch.

punkti
27-09-2003, 18:55
noch ein problem ist das die übertragungsrate extrem bei schlechtwetter sinkt und schwankt!! wenns regnet/schneit kans sein das nit mehr viel geht

Matthias
27-09-2003, 18:57
Original geschrieben von tiktak
rückleitung über dsl, isdn, cable oder modem nehm ich an oder ?
somit kannst doppelt zahlen :(

Er zahlt derzeit eine ADSL Leitung, die er zum Senden der Daten braucht. Dann meldet er sich bei einem Server (Anbieter der Sat-Line) an, und schon surft er sich grün und blau. :l: Der Download aus den Internet funktioniert ausschließlich über die Sat-Schüssel mit bis zu 4000 kBit.

Das ganze kostet ihm monatlich knapp 50 EUR, 24,90 ADSL und nochmal soviel die Gebühr für den Sat. Aber bei unbegrenztem Download - der holt sich alles aus dem Netz, was nur geht. :)

Matthias
27-09-2003, 19:03
Original geschrieben von Ferrum
Tiktak hat den Nagel auf den Kopf getroffen!!!
Außerdem kommt noch dazu, daß die Wahnsinnsgeschwindigkeit nur zu bestimmten angemeldeten Zeiten geht.

Du bestimmst welchen Haufen Daten du haben möchtest, gibst das bekannt und danach gibst dies zu einer bestimmten Zeit wost auch OL sein mußt.
Die Kommunikation ist nicht wie sonst bei einem IN-Anschluß, da der Satellit sich nicht so schnell über deine "UPLOAD"-Leitung ansprechen läßt.

So wars zumindest vor einem Jahr, vielleicht ist die Entwicklung schon weitergegangen und es funkt nicht mehr zeitlich begrenzt.

Die Kosten für die Rückleitung bleiben dir aber in jedem Fall!!!
Und vergiss nicht: Eine SAT-Schüssel brauchst, einen LNB, eine SAT-Karte für den PC und die dementsprechende Weichware natürlich auch.

Die Geschwindigkeit variiert schon, soviel weiß ich. Aber er kommt nie unter 2000 kBit/sek. Je mehr User, desto langsamer. Ist aber überall gleich.

markob
27-09-2003, 19:36
Nachdem ich bei uns kein ADSL bekomme, habe ich mich auch mal auf die Suche nach Internet über Satellit gemacht, habe aber keine wirklich gute Lösung gefunden.

Welchen Anbieter hat den dein Freund bzw. reicht ein ISDN-Anschluss als Rück-Kanal auch aus?

CU,

markob

jogul
27-09-2003, 19:43
und wenn man programme wie eMule verwendet bei denen der upload anderer user nicht unterdrückt werden kann is es im grunde zum vergessen, denk ichh mal ;)

ich warte derzeit bis xDSL in meine gasse kommt, das reicht mir dann auch schon
(im grunde is auch ADSL ganz ok, 5GB fair use und seit dem upgrade durch die telekom is es auch schneller)

Christoph
27-09-2003, 19:58
Interessant sind Richtfunk und Laseranbindungen, bei denen man Up- und Download in vollem Ausmaß genießen kann. Das ist auch gar nicht mal so teuer im Vergleich zur Leistung.

Die Lösung mit Satellit halte ich eigentlich nur für Leute interessant die in Gegenden wohnen in denen es noch kein DSL oder Kabel gibt. Oder für Leute die wirklich mit aller Gewalt jeden Monat mehr als 10GB downloaden wollen (weil bis zu der Menge geht's auch mit Kabel oder xDSL sehr leicht :D ). Was aber bei Filesharing-Programmen mitunter nix bringt (Up-Down-Ratio oder sowieso nur lahme Downloads) und irgendwann sicher auch zu rechtlichen Konsequenzen führen kann (ausser man ladet ausschließlich Linux-Distributionen runter :D )

Wirklich gemütlich ist es, wenn man sich eine Standleitung via Satellit herstellen läßt (so wie mein Daddy). Aber das kostet eine Kleinigkeit :D

tiktak
27-09-2003, 20:06
Original geschrieben von jogul
und wenn man programme wie eMule verwendet bei denen der upload anderer user nicht unterdrückt werden kann is es im grunde zum vergessen, denk ichh mal ;)

ich warte derzeit bis xDSL in meine gasse kommt, das reicht mir dann auch schon
(im grunde is auch ADSL ganz ok, 5GB fair use und seit dem upgrade durch die telekom is es auch schneller)

naja emule is open source und das ist gut so ... somit kann mit ein bisschen programmiergeschick ohne probleme der upload ausgeschalten werden
du darfst aber net die bandbreite vergessen die du brauchst um die downgeloadeten pakete zu bestätigen (protokollbedingt) .. mit ein paar hundert k wennst saugst schauts schlecht aus mit einem isdn rückkanal und adsl upload is auch net wirklich toll

muss sagen das ich mit meinem liwest anschluss sehr zufrieden bin. 1.5mbit leider allerdings net in beide richtungen (240kbit upload) nach 15 gb werd ich halt auf 38k down und 30k up runtergedreht und am monatsbeginn wieder rauf... saugen kannst somit soviel du willst

was traurig is is das man beim sattelit noch immer einen rückkanal braucht ... das system rennt seit 99 in deutschland so .... kann mich noch gut erinnern wie wir sabbern beim stand von so einem provider bei der cebit standen bis uns gesagt haben rückkanal

Christoph
27-09-2003, 20:11
Original geschrieben von tiktak
naja emule is open source und das ist gut so ... somit kann mit ein bisschen programmiergeschick ohne probleme der upload ausgeschalten werdenDas ist kein Problem, man kann sich auch gleich Mods ohne Limit downloaden.
Aber: das Credit-System baut auch auf der Upload-Geschwindigkeit auf. Wer also nur sehr wenig bzw. langsam hergibt, wird sehr weit hinten in den Wartelisten gereiht. Und darauf hat der beste Programmierer keinen Einfluß :(

tiktak
27-09-2003, 20:12
baut das auf der eingestellten uploadgeschwindigkeit auf oder auf der die dann tatsächlich kommt ?

Christoph
27-09-2003, 20:21
Original geschrieben von tiktak
baut das auf der eingestellten uploadgeschwindigkeit auf oder auf der die dann tatsächlich kommt ?
Credit System? Was ist ein Creditystem?

Hierzu die deutsche Übersetzung aus der FAQ von Entwickler Merkur auf h**p/www.emule-project.net

Dieses System gilt für ALLE Clients, nicht nur für eMule Clients. Da es aber immer mehr eMule Clients gibt (oder andere, die dieses Credit system unterstützen) bewirkt dies weniger Upload an "leecher" (User, die den Upload zugedreht haben).

Jeder Client, der aus irgendeinem Grund connected - Queue, Hashing, Asking etc. - wird über seine eindeutige Userhash identifiziert und vom System gemerkt. (Das ist nicht die ID oder IP!)
Wenn dieser Client einen Transfer gestattet, gleich, ob Download oder Upload, speichert eMule die übertragenen Bytes in einer Datei (clients.met).
Jedes mal, wenn ein Client nach einem File anfragt, werden diese gespeicherten Werte dazu verwendet, einen "modifier"-Wert zu kalkulieren, der direkten Einfluss auf die Platzierung im Queue hat.

Technisch gesehen wird das so berechnet:
modifier = (2*Upload zu dir) / download von dir

Ein Beispiel: Client X hat 2 MB von dir geladen und du 3 MB von ihm. Er bekommt ein modifier von (3*2 /2) = 3.0 . Das bedeutet, dass, wenn er in deiner Queue steht, seine Wartezeit 3 mal mehr zählt, als die Wartezeit eines Client Y der bisher unbekannt ist.

Dieser modifer kann nicht größer als 10,0 werden und nicht kleiner als 1,0 (was bewirkt, dass der Client niemals etwas bekommt. )

Alle Clients mit einem modifier größer als 1 werden mit einem gelben Icon im Uploadfenster gekennzeichnet.

markob
27-09-2003, 20:25
@tiktak

Sorry wegen der blöden Frage, aber was ist ein Liwest Anschluss? Wie funktioniert das, was kostet das und wo bekommt man den überhaupt?

ein interessierter

markob

Christoph
27-09-2003, 20:29
Original geschrieben von markob
@tiktak

Sorry wegen der blöden Frage, aber was ist ein Liwest Anschluss? Wie funktioniert das, was kostet das und wo bekommt man den überhaupt?
Bin zwar nicht der tiktak, antworte aber trotzdem mal:
Liwest ist Internet über Kabel für privilegierte Oberösterreicher.
http://www.liwest.at

markob
27-09-2003, 20:33
Mist, das hat man davon, wenn man am Arsch der Welt wohnt :mad:

ein deprimierter

markob

Christoph
27-09-2003, 20:38
Original geschrieben von markob
Mist, das hat man davon, wenn man am Arsch der Welt wohnt :mad: In dem Fall ist "Wien" schon Arsch der Welt.
Was sich die oberösterreichischen Ballungszentren da erlauben ist echt asozial Restösterreich gegenüber :mad:

tiktak
27-09-2003, 21:37
okay dann hat ma halt a problem mit den credits... muss man pro file 1h länger warten anscheinend wirkt sich das kaum ärger aus :)

naja ziehts halt nach linz, wels, traun oder sonstwohin wir haben hier auch lange genug gewartet auf anständiges internet wie es in wien und graz schon längst chello gab...

asozial... naja das ganze funktioniert nur deshalb halbwegs gut weils einfach weniger benutzer sind ... und die liwest hatte auch schon genug troubles wie neue große gebiete dazugekommen sind... momentan rennts halt ganz gut....

chello kommt halt mit dem ausbau schwerer nach... is bei einer benutzerzahl die um den faktor 20 (?) größer is net so einfach

vielleicht sollte man auch erwähnen das der oben erwähnte tarif 69 euro kostet und daher net grad billig is..aber sich in kombination mit telefon net so schlimm auswirkt....

um ein paar euro mehr bekommt man schon sehr anständiges adsl von inode die den traffic in der nacht nicht mitzählen ... sicher eine sehr gute alternative

Christoph
27-09-2003, 21:43
Original geschrieben von tiktak
chello kommt halt mit dem ausbau schwerer nach... is bei einer benutzerzahl die um den faktor 20 (?) größer is net so einfach Das hat vielleicht Auswirkungen auf die Bandbreite die sie bieten. Aber warum sind sie soviel teuerer als Liwest? ;)

tiktak
27-09-2003, 21:47
naja soviel teurer ?

weiß net chello plus um 69 euro
bei der liwest kostet die selbe leistung im grunde 48 euro... ja okay es is ein unterschied :)

aber auch erst seit dem die liwest die preise runtergeschraubt hat... vor ein paar monaten bekam man um die 69 euro das 1mbit produkt

jogul
28-09-2003, 02:25
weil christoph vorhin etwas mit "rechtlichen konsequenzen" erwähnt hat, weiss jemand wie das nun wirklich is mit diesen ganzen filesharingprogrammen? kann das geahndet werden? mit was für strafen müsste man rechnen? ist davon zZ abzuraten? langsam bekomm sogar ich schon etwas schiss :( :D

Matthias
28-09-2003, 07:52
Original geschrieben von Christoph
Liwest ist Internet über Kabel für privilegierte Oberösterreicher.
http://www.liwest.at

Und wir Felbacher haben 8330.net. Eine 1MBit Leitung Downstream und 256 kBit Upstream kostet läppische 40 EUR monatlich, ohne Downloadbeschränkung. Und diese Transferrate erreichst rund um die Uhr, egal wieviele User gleichzeitig online sind, da es eh nur max. 5000 sein können.

HAL9000
28-09-2003, 09:00
Original geschrieben von jogul
... weiss jemand wie das nun wirklich is mit diesen ganzen filesharingprogrammen? kann das geahndet werden? ...
sei nicht so naiv... - was glaubst: wenn du dir gigabyte-weise songs aus
dem internet saugst, software "tauschst", die im laden 4-stellige euro-summen
kostet... - da wird sich die musikindustrie und der software-hersteller
sicherlich freuen und "hurra, wieder eine raubkopie..." schreien... :rolleyes: ;):p

die programme an sich sind (größtenteils noch) nicht illegal, sehr wohl
aber ein großteil der "getauschten" files...

CU,
HAL9000

soulman
28-09-2003, 10:05
also ich bin anscheinend einer der wenigen gesegneten, wenn ich mir das so durchles...
ich hab kabelsignal.
kann surfen und downloaden so viel ich will , ist schneller als alles andere in ö und kost' nur 49,-€/monat!

so wies aussieht ist im restlichen ö noch eine menge entwicklungsarbeit notwendig.

TheReaper
28-09-2003, 10:36
Original geschrieben von jogul
weil christoph vorhin etwas mit "rechtlichen konsequenzen" erwähnt hat, weiss jemand wie das nun wirklich is mit diesen ganzen filesharingprogrammen? kann das geahndet werden? mit was für strafen müsste man rechnen? ist davon zZ abzuraten? langsam bekomm sogar ich schon etwas schiss :( :D

Also ich glaub der Gesetzgeber in Ö weiss das selber net so genau ;) Letzter Stand war meines Wissens (lasse mich aber gerne eines besseren belehren :D ): Die Benutzung von Kazaa & Co. ist im Prinzip nicht illegal, da ja auch nicht urheberrechtlich geschützte Programme geshared werden können ;) Beim Download von MP3s befindet man sich allerdings in einer rechtlichen Grauzone, wobei das zum Upload zur Verfügung stellen von geschützten Dateien aber strafbar ist (ob's geahndet wird ist wieder eine andere Sache)...

Christoph
28-09-2003, 10:59
Folgendes:

Benutzung von P2P-Programmen ist legal.
Zur Verfügung stellen von urheberrechtlich geschützten Dateien ist verboten.
Download von ebendiesen Daten wäre erlaubt, wenn man nicht davon ausgehen müßte, dass sie illegal zur Verfügung gestellt werden ;)
Außerdem ist es bei einigen Programmen nicht möglich, nichts herzugeben. zB bei Overnet/eMule/eDonkey wo man zumindest die bereits downgeloadeten Teile einer Datei auch wieder uploadet.

Wie sieht's derzeit in Österreich aus: einige Provider verwarnen User (darunter auch die Liwest). Rechtliche Konsequenzen gibt es noch keine.

Allerdings gibt es immer mehr europäische Länder in denen es auch zu Klagen der Rechteeigentümer und zu Strafzahlungen von Usern kommt.
Es ist also nur eine Frage der Zeit bis es in Österreich auch so weit ist.

jogul
28-09-2003, 13:39
Original geschrieben von Christoph
Es ist also nur eine Frage der Zeit bis es in Österreich auch so weit ist.

also downloaden was das zeug hält :D


(besten dank für diese information!)


sei nicht so naiv... - was glaubst: wenn du dir gigabyte-weise songs aus
dem internet saugst, software "tauschst", die im laden 4-stellige euro-summen
kostet... - da wird sich die musikindustrie und der software-hersteller
sicherlich freuen und "hurra, wieder eine raubkopie..." schreien...

das war nicht teil meiner fragestellung, dass sich die musikindustrie drüber nicht freut is mir klar, ebenso klar is es dass in zukunft dem ganzen wohl ein riegel vorgeschoben wird.

Roox
28-09-2003, 15:45
mein onkel (burgenland) hat eine internetverbindung via funk (hersteller ???) die is so schnell, da is mein chello wirklich der größte scheiss dagegen !!

kann ich mir eine standleitung zur uni legen ?? :D

jives
28-09-2003, 15:50
Weiters sind solche Verbindungen für Leute die online spielen uninteressant, da die Pings viel zu hoch sind, um noch gescheit spielen zu können.

Matthias
28-09-2003, 18:44
Original geschrieben von Roox
kann ich mir eine standleitung zur uni legen ?? :D
Wie schnell seid denn in Wien auf der Uni unterwegs? Auch mit 100 MBit oder gar noch schneller? :confused:

r0tax
29-09-2003, 19:56
Original geschrieben von Christoph
einige Provider verwarnen User (darunter auch die Liwest)
Wär mir noch nie aufgefalln dass die Liwest User verwarnt. Ich habs mittlerweile seit fast 2 Jahren, und benutze sämtliche P2P Programme :)
Die Liwest nimmts ja netmal mit ftp's die viele User laufen haben genau. Hoffe mal dass es auch weiterhin so bleibt, wofür hab ich den sonst die 1.5 mbit :D

tiktak
29-09-2003, 20:17
dann hast aber net aufgepasst wie da viper seine mails hergezeigt hat....

Christoph
29-09-2003, 20:20
Original geschrieben von r0tax
Wär mir noch nie aufgefalln dass die Liwest User verwarnt. Ich habs mittlerweile seit fast 2 Jahren, und benutze sämtliche P2P Programme :)
Die Liwest verwarnt dann, wenn sich ein Rechteinhaber bei ihnen beschwert. Ich glaub ich hab eh vor langer Zeit schon mal so eine Email gepostet.


edit:

Sehr geehrter 24speed-User/in!

Wir erhielten eine Beschwerde von Universal wonach Sie
Copyright-geschuetztes audiovisuelles Bild- und Tonmaterial unerlaubt zum
Download /Fileshare im eDonkey Netzwerk unter ed2k://81.10.145.142:4662 zur
Verfuegung gestellt haben.

Es handelt sich in Ihrem Fall um die AVI-Video-Files The Big Lebowski.avi.
Genaue Details betreffend Ihrer Rechteverletzung siehe unten.
Bitte deaktivieren Sie umgehend den Filesharng-Zugang oder entfernen Sie
ALLE rechtlich geschuetzten Dateien von diesen Shares.

Im Unterlassungsfall sind wir - um Schadenersatz-Forderungen der
Rechte-Inhaber an die Liwest Kabelmedien GmbH abzuwenden, gezwungen Ihren
Internet-Zugang kostenpflichtig bis auf weiteres stillzuegen.

Zur Information:

Die derzeitige Rechtslage erlaubt das Erstellen einer Sicherheitskopie nur
im Rahmen einer Archivierung eines gekauften und lizensierten Produktes und
darf in dieser Prozedur keinesfalls dritten zugaenglich gemacht werden.

Wir sind im Falle einer Anzeige oder Beschwerde ab der Kenntnisnahme der
Rechteverletzung eines unserer Kunden verpflichtet, diese Verletzung
schnellstmoeglich zu unterbinden. Dies sieht im Fall des Fortbestandes der
Rechtsverletzung, aus welchen Gruenden auch immer, die Deaktivierung des
Internet Zuganges vor.

Wir bitte Sie, in Ihrem und in unserem Interesse um sofortige Unterlassung
der Rechteverletzung.

Bei Fragen rufen Sie bitte unseren Helpdesk oder mailen Sie an
abuse@liwest.at .

Wir bitten Sie um Bestaetigung und Rueckmeldung an abuse@liwest.at .


Mit freundlichen Gruessen

mfg R. Brunner
LIWEST Kabelmedien GmbH


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Robert Saurer [mailto:Saurer@nts.at]
Gesendet: Freitag, 09. Mai 2003 08:42
An: noc@liwest.at
Cc: ISP Abteilung; liwest@nts.at
Betreff: FW: Copyright Violation Notice [Notice ID: 335077]


Sehr geehrtes Liwest NOC,

diese Email wurde an unseren Support gesendet, nachdem es sich um eine
IP Adresse
aus dem LIWEST IP Adressblock handelt, leiten wir Ihnen diese Mail
weiter.

Mfg,
Robert Saurer

> -----Original Message-----
> From: antipiracy1@unistudios.com [mailto:antipiracy1@unistudios.com]
> Sent: Friday, May 09, 2003 4:55 AM
> To: NTS Technical Assistance Center (NTAC)
> Subject: Copyright Violation Notice [Notice ID: 335077]
>
>
> -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
> Hash: SHA1
>
> Re: Unauthorized Use of Universal Motion Pictures
> Notice ID: 335077
> 5/8/2003
>
> Universal City Studios Productions LLLP and its affiliated
> companies (collectively, "Universal") are the exclusive
> owners of copyrights in many motion pictures, including the
> motion pictures listed below.
>
> It has come to our attention that LIWEST Kabelfernsehen
> Errichtungs is the service provider for the IP address listed
> below, from which unauthorized copying and distribution
> (downloading, uploading, file serving, file "swapping" or
> other similar activities) of Universal's motion picture(s)
> listed below is taking place. We believe that the Internet
> access of the user engaging in this infringement is provided
> by <<ISP Name>> or a downstream service provider who
> purchases this connectivity from LIWEST Kabelfernsehen Errichtungs.
>
> This unauthorized copying and distribution constitutes
> copyright infringement under applicable national laws and
> international treaties. Although various legal and equitable
> remedies may be available to Universal as a result of such
> infringement, Universal believes that the entire Internet
> community benefits when these matters are resolved
> cooperatively. We urge you to take immediate action to stop
> this infringing activity and inform us of the results of your
> actions. We appreciate your efforts toward this common goal.
>
> Please be advised that this letter is not and is not intended
> to be a complete statement of the facts or law as they may
> pertain to this matter or of Universal's positions, rights or
> remedies, legal or equitable, all of which are specifically reserved.
>
> Very truly yours,
>
>
> Aaron Markham
> Manager of Internet Anti-Piracy,
> Worldwide Anti-Piracy Operations
> VIVENDI UNIVERSAL ENTERTAINMENT.
> 100 Universal City Plaza
> Universal City, CA 91608
> tel. (818) 777-3111
> fax (818) 866-6339
> antipiracy@unistudios.com
>
> *pgp public key is available on the key server at
> ldap://keyserver.pgp.com
> Notice ID: 335077
>
>
> Title: Big Lebowski, The
> Infringement Source: eDonkey
> Infringement Timestamp: 5/7/2003 4:39:29 PM PDT (GMT-7:00)
> Infringer Username: None
> Infringing Filename: The Big Lebowski.avi
> Infringing Filesize: 735536640
> Infringers IP Address: 81.10.145.142
> Infringers DNS Name:
> Infringing URL: ed2k://81.10.145.142:4662/The Big Lebowski.avi
>
>
> -----BEGIN PGP SIGNATURE-----
> Version: 8.0
>
> iQA/AwUBPrsYkEAGe/JElwagEQJc5ACdFYvckeokbngEGjc17/7JT7rT3CwAoPjc
> G89hnRZa4ljR/hjcG2mTLZJr
> =Tv/a
> -----END PGP SIGNATURE-----
>
>

tiktak
29-09-2003, 20:21
oh du kennst den viper auch :)

Christoph
29-09-2003, 20:22
Original geschrieben von tiktak
oh du kennst den viper auch :)
:D

tiktak
29-09-2003, 20:25
nehm mal an aber ausm downhill forum :p

r0tax
29-09-2003, 20:25
gut gut, dann nehm ich meine aussage zurück :rolleyes:

solangs nur mir nix schicken :l:

NoLiver
29-09-2003, 20:41
Original geschrieben von Roox
kann ich mir eine standleitung zur uni legen ?? :D

Kannst sicher machen lassen! Darf ich Dir an Angebot schreiben lassen? Ja? Ja? Ja? ;) :D (Ma, wenn ich allein an die Grabekosten beim Ring denk...hehe)