PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wollen wir einen 2€-schein?



soulman
07-10-2003, 12:04
vor einigen tagen hat der italieneische finanzminister tremonti erneut die einführung eines 2€-scheines angeregt.
dass der wunsch von italienischer seite ausgeht, kommt nicht von ungefähr. die grösste lire-münze hatten einen ursprünglichen wert von gerade mal 25cent! kurz wurde auch die einführung eines 1€-scheines angedacht, der aber mit grosser sicherheit viel weniger zukunft als der grössere geldschein haben wird.

aber auch ich habe mich schon des öfteren über den riesen münzenhaufen geärgert den ich da mit mir herumschleppe. es ist natürlich anzunehmen, dass nach einführung eines solchen geldscheines die 2€-münzen wohl weniger werden, umgekehrt dazu aber etwas mehr 1€-münzen in umlauf kommen werden. parallel werden schein und münze auf alle fälle weiterbestehen.

darum tät mich interessieren wie ihr dazu steht.

AB
07-10-2003, 12:10
Nach / bei der Euroeinführung wär ich schon dafür gewesen.
Jetzt is mir eigentlich wurscht. Allerdings bräucht ich dann nicht so viel Zeugs beim biken umadumzan...

tommy d. p.
07-10-2003, 12:11
i bin für den drei euro schein. weil mit an zweier kriegst heutzutage kein krügerl mehr und dann muss i zum biken immer mehrere zweier einstecken (also mindestens 2 ;) ). drum find ich den dreier besser.

an farbvorschlag hätt ich nebenbei auch schon, goldgelb wär doch nett, genau so wie ein frischgezapftes krügerl........

na, wär das nix? :D

Christoph
07-10-2003, 12:13
Der Vorteil wäre sicher, dass ich nicht mehr so mit dem gar nicht so geringwertigen "Klein"-Geld um mich schmeiße. Ich kann Münzen nämlich nicht ausstehen.
Andererseits ist das aber nur psychologisch begründet, also kann ich mir das sicher irgendwie abgewöhnen :p

Und da es bei Automaten eh nie Scheine als Retourgeld gibt, und es am Bankomaten auch nie 2€-Scheine geben wird, würden sich die Dinger vermutlich eh nie richtig durchsetzen. Glaub ich halt. :p

soulman
07-10-2003, 12:32
Original geschrieben von Christoph
....und es am Bankomaten auch nie 2€-Scheine geben wird, würden....

woher willst du das wissen?
oder ist das nur eine annahme von dir?

soulman
07-10-2003, 12:37
Original geschrieben von tommy d. p.
i bin für den drei euro schein. weil mit an zweier kriegst heutzutage kein krügerl mehr und dann muss i zum biken immer mehrere zweier einstecken (also mindestens 2 ;) ). drum find ich den dreier besser

zum "bierbiken" steckt man sich mindestens 6 zweier ein!
warum? ganz einfach, dem liegt nämlich eine uralte formel zugrunde, die da lautet:

einmal ist keinmal + alle guten dinge sind drei =
1=0 > 2=1 > 3=2 > 4=3

d.h auf deutsch, wennst drei bier trinken willst musst tatsächlich vier trinken, weil siehe formel! :D

Christoph
07-10-2003, 12:48
Original geschrieben von soulman
woher willst du das wissen?
oder ist das nur eine annahme von dir?
Weil die Europay Austria (Betreiber der österreichischen Bankomate) der Meinung ist, dass etwas anderes als 10er und 100er im Bankomat nichts verloren hat.
Da gibt's ja schon seit langem die Diskussionen, weil's bei uns nichteinmal 5er im Bankomaten gibt, in anderen Euro-Ländern aber schon.
Laut Europay wäre das zu umständlich, und sie seien ja jahrzehntelang mit 100er und 1000er Schilling-Scheinen gut gefahren.

tommy d. p.
07-10-2003, 13:08
also bei uns gibts auch 50 euroscheine im bankomaten. ist kein prob.

nur das mit den 2ern wird sicherlich ein problem sein, die werdens net reintun in die kastln..... :(

Bernd67
07-10-2003, 13:17
wer sich noch erinnert, weiß vielleicht noch, daß z.B. aus den Fahrkartenautomaten stets 20 öS-MÜNZEN rausgekommen sind.

2€-Schein würde sicher Sinn machen, ich habe abe seit der €inführung des €uro viel weniger Bargeld im Börsl, da früher immer die 1S und 10g Münzen übrig blieben.

jives
07-10-2003, 13:18
In den USA gibt es ja auch den 1-Dollar-Schein, und es funktioniert schon ewig damit - also ich wäre stark für den 1€-Schein, aber hab trotzdem mal für ja gestimmt, da der 2€-Schein auch schon eine Abhilfe gegen diese verdammten Münzen wäre.

silversurfer
07-10-2003, 13:19
Original geschrieben von tommy d. p.
also bei uns gibts auch 50 euroscheine im bankomaten. ist kein prob.

nur das mit den 2ern wird sicherlich ein problem sein, die werdens net reintun in die kastln..... :(


richtig, aber trotzdem hätte ich gerne zumindest einen 2 Euro Schein, 1Euro wäre auch fein.

lg

Silver

Bernd67
07-10-2003, 13:20
wir müssen den Amis nicht alles nachmachen :mad:
Was mich wundert: es gibt z.B auch eine 2-(CH)Franken-Münze, die ist noch schwerer als die 2€ und ich habe noch nicht gelesen, daß die den Schweizern unsympathisch war.

jives
07-10-2003, 13:22
Alles nicht, aber die vernünftigen Sachen (also 0,1 Promille dessen was die dort drüben machen :D) wären ja nicht so schlecht, oder? :)

Christoph
07-10-2003, 13:46
Original geschrieben von tommy d. p.
also bei uns gibts auch 50 euroscheine im bankomaten. ist kein prob.
Beim ganz normalen Bankomaten auf der Straße? Das wäre mir neu (ich hab erst am Samstag wieder 9 10er ausgefaßt).
Oder meinst die Geldausgabeautomaten in Foyers? Die haben auch früher schon kleinere Beträge als 100er ausgespuckt.

HAL9000
07-10-2003, 19:33
ich brauche keine kleineren scheine...

bei der euro-einführung war ich noch anderer meinung, aber ich habe
auch jetzt nicht mehr münzen in meinem börserl als vorher. natürlich
bekommt man mehr münzen, gibt aber auch mehr aus. man darf halt
nicht so bequem sein, und - so wie früher mit dem 20er - alles mit
einem 5er zahlen. dann darf man sich nicht wundern, wenn man münzberge
mit sich herumschleppt... ;):p

CU,
HAL9000

deathhero
07-10-2003, 21:05
bin dafür.....

lg

Schipfi
07-10-2003, 21:28
Original geschrieben von deathhero
bin dafür.....




i bin der selbigen Meinung!

Joker
07-10-2003, 21:32
Dafür wäre ich, weils net unpraktisch ist
Aber der EU bzw. ja eigentlich uns allen würde das sicher sehr viel Geld kosten....die Umstellung... :rolleyes:

irieman420
07-10-2003, 21:49
...geschenkt nehme ich den 2 euronenschein gerne, ansonsten bleibt geld geld und ich hab so und so wenig :D ...

Mr.Radical
07-10-2003, 21:51
soll der 2€-schein kommen?


ja! dann is mein geldbörsel nimmer so schwer->stimmt, aber dann könnte man doch auch nen ein Euro Schein machen! ;) :rolleyes:

soulman
07-10-2003, 21:55
Original geschrieben von Mr.Radical
->stimmt, aber dann könnte man doch auch nen ein Euro Schein machen! ;) :rolleyes:

schon, aber da gehts ja auch um eine harmonische stückelung!

Roox
07-10-2003, 22:42
bankomat oder visa reicht ;)

hätt nix gegen einen 2 euro schein, nur wird's da am anfang wieder sehr viele fälschungen geben, denk ich mal, war ja bei der euro einführung nicht anders. vielleicht machen die fälscher dann auch 3 euro scheine und die depperten kassierer(innen) checken das dann wieder ned, so wie bei den 400er scheinen die ja auch im umlauf waren :p

edelweiss
07-10-2003, 22:59
man würde wohl besser die 1cent, 2cent stückerl abschaffen. Das ist eh lauter blödsinn.

Ein 1 und 2 euro schein braucht es nicht. Die Italos sind sich das nur nicht gewohnt so wenig scheine in der Geldtasche zu haben. Wenn man da noch an die Lire denkt...... (ich habe 1 million lire und bin doch ned reich...) :D :D

Matthias
07-10-2003, 23:26
Original geschrieben von Roox
....und die depperten kassierer(innen) checken das dann wieder ned, so wie bei den 400er scheinen die ja auch im umlauf waren :p

Solange die KassiererInnen die Scheine akzeptieren, ist es mir nur recht! :D
Um 400 € einkaufen, obwohl das Papierl wertlos ist :D

Christoph
08-10-2003, 01:00
Original geschrieben von edelweiss
man würde wohl besser die 1cent, 2cent stückerl abschaffen. Das ist eh lauter blödsinn.
Die Finnen waren eh so gscheit.
Ist ja scherzhaft. Ob jetzt was 9,99 oder 10 Euro kostet interessiert doch eh niemanden, und von psychologischer Preisgestaltung halte ich sowieso nix :p

edelweiss
08-10-2003, 01:07
Die Finnen waren eh so gscheit.



ja ja und die lieben schweizer sind noch gscheiter... die haben erst gar keine euro`s....



:eek: ...bin ich nun ein euro gegner ? :s:

he he heeee :D

Matthias
08-10-2003, 07:24
Original geschrieben von Christoph
Die Finnen waren eh so gscheit.
Ist ja scherzhaft. Ob jetzt was 9,99 oder 10 Euro kostet interessiert doch eh niemanden, und von psychologischer Preisgestaltung halte ich sowieso nix :p

Aber prinzipiell haben wir das selbe mit dem Schilling/Groschen auch gehabt. Preise wie 9,90 oder 10,90. Auch reine psychologische Methode, die zum Glück nicht mehr bei jedem wirkt! Aber egal. 10 Groschen waren/sind weniger wert, als 1 Cent.

Joga
08-10-2003, 09:23
Hm, ein 2 bzw 1 Euro-Scheine wären net schlecht - würd das Gwicht vom Börsl enorm senken...!

tommy d. p.
08-10-2003, 09:31
Original geschrieben von Christoph
......Finnen waren eh so gscheit.

jaja, das ist schon wichtig, sowohl vor als auch nach dem sport. auch die ärzte empfehlens immer wieder um so gegen die muskelverkürzung durch das tägliche training entgegenzusteuern.


ups, vertan....ich mein ja net das finnen, sondern das dänen......... :D

Christoph
08-10-2003, 11:07
Original geschrieben von judma
Aber prinzipiell haben wir das selbe mit dem Schilling/Groschen auch gehabt. Preise wie 9,90 oder 10,90. Auch reine psychologische Methode, die zum Glück nicht mehr bei jedem wirkt! Aber egal. 10 Groschen waren/sind weniger wert, als 1 Cent.
Wobei da die Groschen noch ein Relikt aus Zeiten waren, in denen man um ein paar Groschen wirklich noch was kaufen konnte.

Die Cents hätten's aber von mir aus gar nicht einführen brauchen :p (jetzt abschaffen bringt nix mehr)

NoWin
08-10-2003, 11:44
Original geschrieben von edelweiss
:eek: ...bin ich nun ein euro gegner ? :s:

Bist nicht der einzige - freu mich auf die rasche EU-Osterweiterung, am besten nehmen wir noch alle Entwicklungsstaaten mit dazu, buttern die nächsten Jahre viel, viel Euros hinein (kommen ja nur Netto-Empfänger dazu :f: ) - warten bis die Stimmung extremst schlecht ist und kippen die Idee der EU auf den Müll :D

soulman
08-10-2003, 11:52
Original geschrieben von Christoph
....und von psychologischer Preisgestaltung halte ich sowieso nix :p

hast a ahnung was diese art von preisgestaltung verbunden mit der entsprechenden warenpräsentation (teures in augenhöhe, billiges unten) den konzernen jährlich an plus bringt?
es sind prozentuell zweistellige steigerungsbeträge! :rolleyes:

soulman
08-10-2003, 12:00
Original geschrieben von NoWin
Bist nicht der einzige - freu mich auf die rasche EU-Osterweiterung, am besten nehmen wir noch alle Entwicklungsstaaten mit dazu, buttern die nächsten Jahre viel, viel Euros hinein (kommen ja nur Netto-Empfänger dazu :f: ) - warten bis die Stimmung extremst schlecht ist und kippen die Idee der EU auf den Müll :D

irgendwie taugt ma die idee mit dem kippen.
schwupps und weg damit!
cent,
ostländer,
einwanderungsbewilligungen,
arbeitslosenzahlen,
sozialversicherung,
pflichtbeiträge,
kammerumlage.....

wann i wos z'reden hätt... i schoffert ois oh!
(h. qualtinger - der herr karl)

edelweiss
08-10-2003, 17:54
na ja, die schweizer san ned in der Eu und denen geht es a ned schlechter wie allen anderen.
Das heisst Ihr brauchts die Eu gar ned wirklich.


Nur die CH`ler lassen sich nichts bestimmen von den EU-Heinis. Die san selbstständig genug !

:D Wenn brenzlig wird ziehe ich mich wieder zurück in mein Land zum Alpöhi und zur Heidi..... :D :D

Matthias
08-10-2003, 18:41
Original geschrieben von edelweiss
Nur die CH`ler lassen sich nichts bestimmen von den EU-Heinis. Die san selbstständig genug !

:D Wenn brenzlig wird ziehe ich mich wieder zurück in mein Land zum Alpöhi und zur Heidi..... :D :D

Da gebe ich dir Recht, aber auch in der EU gibt es solche Länder. Die EU ist zwar eine Union, aber noch lange keine Einheit. Die Franzosen tuen was wollen, die Briten sch****en sich ebenfalls nix, was in Brüssel so vor sich geht und die Italiener leben wie eh und je: von heute auf morgen!
Und da viele Leute die EU nicht unmittelbar spüren, wächst die Enttäuschung von Tag zu Tag an.

Roox
08-10-2003, 21:56
Original geschrieben von soulman
teures in augenhöhe, billiges unten jaja, es spielen aber noch andere faktoren eine rolle ;)
das hab ich vor jahren im psychologie wahlpflichtfach gemacht!!

tommy d. p.
08-10-2003, 23:36
Original geschrieben von soulman
irgendwie taugt ma die idee mit dem kippen.
schwupps und weg damit!
cent,
ostländer,
einwanderungsbewilligungen,
arbeitslosenzahlen,
sozialversicherung,
pflichtbeiträge,
kammerumlage.....

wann i wos z'reden hätt... i schoffert ois oh!
(h. qualtinger - der herr karl)

ach souly, keiner trifft des pudels kern so wie du. irgendwann musst da die rasterlocks machen...die fehlen wirklich.... ;)

Christoph
09-10-2003, 01:07
Original geschrieben von soulman
hast a ahnung was diese art von preisgestaltung verbunden mit der entsprechenden warenpräsentation (teures in augenhöhe, billiges unten) den konzernen jährlich an plus bringt?
es sind prozentuell zweistellige steigerungsbeträge! :rolleyes:
Du hättest heute die Prüfung statt mir machen sollen :p
(na Scherz, bin jetzt eh Magister)

karin
09-10-2003, 01:44
Ob man jetzt nach der Einführung des Euro's auf 2€ Scheine umstellen soll ist eine schwierige Frage, denn dies ist mit vielen Änderungen verbunden.
Ich denke da an all die Fahrscheinautomaten oder die Zigarettenautomaten oder die Getränkeautomaten und die ganzen Parkscheinautomaten. Da sind wieder diverse Investitionen zu tätigen die sich wieder auf das Geldbörserl niederschlagen.
Also ich denke nun sollte man schon bei den Münzen bleiben, jetzt wo wir sie schon haben.

TomCool
09-10-2003, 02:26
oh-oh, karin, täusch Dich da nicht. Wenn's weniger 2-Euro-Münzen aber dafür mehr Einer gäbe, wär das mir als Automatenaufsteller mehr als nur recht, die 2er sorgen stets für leere Wechselgeldtuben, und es gibt keine Röhren für Ein-Euro-Münzen.

olivia
09-10-2003, 09:52
nein, nein, ich geb meine münzen nicht her, nein! ich will sie behalten! http://www.mysmilie.de/smilies/boese/img/016.gif
womit soll ich denn dann mein http://www.mysmilie.de/smilies/tiere/img/022.gif füttern, ha? Papiergeld klimpert ja nicht! Hat sich das schon mal jemand überlegt? :mad:

Außerdem kann ich dann nicht mehr die Schlange an der Kassa aufhalten, wenn ich € 7,38 genau zahlen will ! :devil: :D

adal
09-10-2003, 10:02
Original geschrieben von soulman

wann i wos z'reden hätt... i schoffert ois oh!
(h. qualtinger - der herr karl)

Hab jetzt den Text nicht da, aber ist das nicht von Weinheber (der Misanthrop)? Im Herrn Karl kommts glaub ich nicht vor. Muss wieder mehr lesen, kann mich an gar nix mehr erinnern. Wenn wer die Stelle hätt, bitte bitte posten - muss mein Hirn auffrischen.

karin
09-10-2003, 11:13
@oliva

Ja, genau das Sparschwein :D - das habe ich echt vergessen, aber dafür hier ein Bild vom liiiiiiiiiiiieben Sparschwein. ;)

karin
09-10-2003, 11:16
ups, jetzt wollte das Sparschwein nicht mit ins Netz :rolleyes:

SirDogder
09-10-2003, 14:13
Fälscher entdecken Euromünzen
Rund 1000 Zwei-Euro-Münzen hat die Nationalbank bereits aus dem Verkehr gezogen - Plus: Wie erkennt man falsche Münzen?
Zum Vergrößern
Die Goldfarbe reicht über den Rand - nicht alle falschen Münzen sind so leicht zu erkennen.




Wien - Ein Wiener Transportunternehmer brachte wie jeden Donnerstag eine Menge Kleingeld in seine Bank und füllte damit den Münzzähler. Zwei Zwei-Euro-Münzen wollte das Gerät aber nicht und nicht akzeptieren. Der zu Hilfe gerufene Bankmitarbeiter warf die beiden Münzen dann hoch in die Luft und ließ sie auf den Tresen fallen. Dann die trockene Analyse: "Schon wieder zwei Falsche."

Nationalbank kalt erwischt

Was bisher eher bei höheren Banknoten befürchtet wurde - einen falschen Schein untergejubelt zu bekommen -, findet nun auch bei Münzen statt. Nicht nur Konsumenten, auch die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) zeigt sich darüber ein wenig verwundert: "Ja, wir verstehen das auch nicht ganz", meint dazu der Kassendirektor Stefan Augustin. Immerhin stehe dem recht großen Aufwand ein relativ geringer "Wertgewinn" durch die gefälschte Münze gegenüber. Auf der Habenseite der Fälscher steht allerdings, dass Münzen zumindest bisher im Handel kaum überprüft wurden.

Rund 1000 falsche Zwei-Euro-Münzen hat die OeNB bisher aus dem Verkehr gezogen, bei rund 130 Millionen in Umlauf befindlichen ein winziger Prozentsatz, sagt Augustin. In Banken wird die "Schwarzziffer" aber für deutlich höher gehalten. "Einige unserer Kunden haben sich einen falschen Euro als 'Glücksbringer' behalten, andere glauben wieder, die Fälschungen könnten zu Sammelobjekten werden", meint der Filialleiter einer großen Wiener Innenstadtfiliale im Gespräch mit dem STANDARD.

jogul
09-10-2003, 14:25
ich hab die bisherige diskussion nicht verfolgt, soviel vorweg.

ich wäre sehr FÜR einen 2-euro schein, bin jedesmal wieder erschreckt wieviel geld sich in meinem münzfach "versteckt". ausserdem sind scheine für mich immer mehr geld als münzen ;)

ScottIn
09-10-2003, 22:14
mir ist das gleich, zahl meistens mit karte :D