PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Selberbruzzler Thread - Eine Chronologie des Scheiterns



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

Noize
15-09-2010, 13:01
Also hier ist er. Der Selberbruzzler Thread. Die Idee dazu hatte ich bereits vor einiger Zeit, allerdings hat es erst eine kleine Hinundher-Schreiberei mit anderen Wahnsinnigen gebraucht, um das hier zu starten.

Thema dieses Threads ist, die Entstehung (oder das Scheitern) eines Fahrradrahmens zu dokumentieren und all das dazu gehörige Wissen und die Erfahrungen, die bei solch einem Projekt entstehen zu sammeln bzw. euch dabei einzubinden das fehlende Wissen, Ideen und Anregungen zusammen zu tragen.

Wichtige Links werde ich hier im ersten Post sammeln, damit sie leichter zu finden sind.

Blogs:
www.velocipedesalon.com
http://stahlrahmen-bikes.de/
http://www.littlefishbicycles.com/
Framebuilder's Collective (http://www.framebuilderscollective.org/) Rahmenbaucompendium von den Echten

Rahmenlehren:
The simplest jig (http://www.instructables.com/id/The-simplest-bicycle-framebuilding-jig-I-could-com/)


Software:
rattleCAD (http://rattlecad.sourceforge.net/) freies Konstruktionsprogramm und Gehrungsdesigner von fredstmk (auch ein Bikeboarder)
Pipe Joint Template (http://www.harderwoods.com/pipe.html) Freies Tool zur Ermittlung und Darstellung von Rohrabwicklungen
Rohrabwicklungen berechnen (http://www.blocklayer.com/pipe-notching.aspx)

Anleitungen:
The Paterek Manual zum Bestellen (http://www.timpaterek.com/tpmanual.htm)
The Paterek Manual als Download (http://www.icelord.net/bike/paterek.pdf) (nicht die aktuelle Auflage)
Ein Rahmenbau-WIKI (http://www.peterverdone.com/wiki/index.php?title=Category:Frame_Building)
Eine bebilderte Anleitung von Kirk Framework (http://www.kirkframeworks.com/jk_cross.htm)
Tabellenbuch Fahrradtechnik (http://www.europa-lehrmittel.de/titel-11-11/tabellenbuch_fahrradtechnik-1068/?suche=1) Alle Formeln und Tabellen für Rahmen, Komponenten und sonstiger Bauteile am Fahrrad
Fahrradgewinde (http://www.fahrradmonteur.de/Fahrradgewinde)
Grundlagen des Hartlötens (http://www.lucasmilhaupt.com/de-DE/brazingfundamentals/)

Lieferanten für Rahmenbauteile:
Ceeway (www.framebuilding.com)in England
Reset Racing (http://www.reset-racing.de) in Deutschland
NOVA Cycles Supply (www.cycle-frames.com/) in USA
Henry James (http://www.henryjames.com/productlug.html)
Titaniumsports (http://www.titaniumsports.com/)
Reynolds Tubing (http://www.reynoldstechnology.biz/)
Ti Joe (http://www.titaniumjoe.com/) Titan Rohre und Bleche
Aircraft Spruce EU (http://www.aircraftspruce.eu/) Rohre und Bleche
Long Shen (http://www.longshen.com.tw)
Paragon (http://www.paragonmachineworks.com/)
MT Metalworks (http://mtmetalworks.com/)
Compass Bicycles (Kaisei Gabelkronen und Gabelscheiden) (http://www.compasscycles.com/)
OTM Bikes (http://www.otmbikes.com/pmw/index.php?route=common/home) Vertrieb von Paragon in Europa, sitzt in Italien
Pacenti in USA (http://www.bikelugs.com)
Metallstore (http://www.metallstore.de/) Alu, Stahl und VA Rohre und Stangen
25CroMo4 (http://www.25crmo4.com/25crmo4_DU/index.htm) Lieferant von Stahlrohren
Compass Cycles (http://www.compasscycle.com/framebuilding.html)
Rockwest Composites (http://www.rockwestcomposites.com/browse/round-carbon-fiber-tubing/bicycle-carbon-frame-tubing) Carbonrohre für den Rahmenbau
Framebuilder Supply (https://framebuildersupply.com) Rahmenbauteile und Motorgehäuse für Pedelecs

Edelstahlrohre
Misumi (http://www.misumi-europe.com/de/results/hash/c31e04b3df1d81a708479516e996cac7af502cb2)
Modellbau Böhm (http://www.modellsport-boehm.at/catalogsearch/result/?q=edelstahlrohr)
SW-Stahl (www.sw-stahl.de/files/1%204301.pdf)
Harry Rieck (http://www.rieck-edelstahl.de/home/)

Werkzeugmaschinen:
Surplex (http://www.surplex.com/de/start.html)Auktionsplattform für Gebrauchtmaschinen
Maschinensucher (http://www.maschinensucher.de)
Hogetex (http://www.hogetex.de/)

Professioneller Rahmenbau:
GEBLA PRECISION FRAMES (http://www.gebla.de)
VOGEL Rahmenbau (http://www.vogel-rahmenbau.de/)


Farbgestaltung:
Paletton (http://paletton.com/#uid=1000u0kllllaFw0g0qFqFg0w0aF)
http://www.easyrgb.com/index.php?X=TINT
Colorschemedesigner (http://colorschemedesigner.com/csd-3.5/)
Pantone in CMYK (RGB) umrechnen (http://www.frank-schibilla.de/IT/Umrechnen/Pantone.php)
CMYK (RGB) in Pantone umrechnen (http://ngin.de/cmyk2pantone/index.php?c=100&m=0&y=86&k=3&hits=10)

Materialvorschlag
für den ersten selbstgebruzzelten Rahmen (http://bikeboard.at/Board/showthread.php?132230-Der-Selberbruzzler-Thread-Eine-Chronologie-des-Scheiterns&p=2420897&viewfull=1#post2420897)


Einlöten einer verstecketen Sattelstützenklemmung:
vom Steelframe erklärt (http://bikeboard.at/Board/showthread.php?132230-Der-Selberbruzzler-Thread-Eine-Chronologie-des-Scheiterns&p=2670055&viewfull=1#post2670055)

NoFatMan
15-09-2010, 13:04
Ja - ich will ein Abo - meine Frau mag aber nicht, dass ich solche Sachen lese
sie hat so Ängste von den möglichen Folgen .................

Noize
15-09-2010, 13:07
So ein Projekt kann man natürlich nicht starten ohne einen Grundsatz, ein Axiom des Rahmenbaus zu haben:

Tod den Fahrrädern von der Stange

:D

stef
15-09-2010, 13:09
cool!!! und wie sieht der grundsätzliche plan aus, muffen oder fillet brazed?

Noize
15-09-2010, 13:21
cool!!! und wie sieht der grundsätzliche plan aus, muffen oder fillet brazed?

Bei mir sieht es folgendermaßen aus...

Ich hab mir für den Anfang ein relativ leichtes Projekt ausgesucht. Ich baue einen in Muffen gelöteten Rennradrahmen aus 25CrMo4 Rohren (Columbus Thron). Columbus Thron hat für mich eine Reihe von Vorteilen, da ich so gut wie keine Erfahrung beim Löten habe.

C. Thron ist ein CrMo-Stahl, der sich sehr einfach mit allen gängigen Lötmitteln verarbeiten läßt (Neusilber, Bronze..)
C. Thron ist nicht sehr stark konifiziert (0,9 - 0,6). Die Gefahr, dass das Material durch zu hohe Temperaturen unverhältnismäßig leidet, ist nicht gegeben.
Der Rohrsatz ist billig und sollte ich mich mal versägen, verfeilen, verlöten ist nicht allzuviel Geld versemmelt.

fixedG
15-09-2010, 20:13
na gut, mit dem scheitern bin ich aber nicht einverstanden !
.....immerhin fährt sich der crosser zur vollsten zufriedenheit seines besitzers.....
aber trotzdem, nachdems scheinbar einige interessierte gibt :
fotostory ! :D

teil 1

fixedG
15-09-2010, 20:19
teil 2

fixedG
15-09-2010, 20:22
teil3

fixedG
15-09-2010, 20:23
...es wird scho....

Noize
15-09-2010, 20:40
Interessante Bilder.. ;)

Gleich ein paar Fragen:
Hast du die obere Steuerrohrmuffe bearbeitet, um den Winkel so zu ändern, dass du ein abfallendes Oberrohr erreichst ?
Gibts einen Grund, warum du die Sattelrohrmuffe weggelassen hast und nur hier auftragsgelötet hast ?
Wie hast du Ausfaller und die Tretlagermuffe zueinander parallel bekommen so ganz ohne Rahmenlehre ?

fixedG
15-09-2010, 20:46
erste frage : voll kürrekt ! wollte ein abfallendes oberrohr - deslhalb die muffe bearbeitet und hinten auftraggelötet.
ad ausfaller : achse reinschrauben - dann siehst du eh sofort obs grad ist !

alf2
15-09-2010, 20:53
Super Thread!
Der hat im BB gefehlt!
Ich wollte auch schon mal einen Rahmen bauen und hatte mich bei Dietmar Hertel in Frankfurt zu einem Rahmenbaukurs angemeldet. Nachdem er 2x abgesagt und der Preis schließlich von 600 auf 1000€ erhöht wurde, hab ich es aufgegeben.

Wenn ich nicht grad Vater werden würde, tät ich mich glatt anhängen wollen!
Ich werde deine Fortschritte auf jeden Fall mit Interesse verfolgen und wünsche viel Erfolg und gutes Gelingen!

@fixedG: Schöner Rahmen! Hast du den in der Stiegengasse oder in den Stadtbahnbögen gebraten?

LemonLipstick
15-09-2010, 20:58
@ fixedG.......feine arbeit, ich mag die einfachen hilfsmittel und das muntere drauflosarbeiten mit einfachen methoden......fetten respekt!

kurz zu meinem vorhaben........fillet brazed.......material stahl, genaue legierung noch nicht festgelegt........arbeitsweise wig - schweissen........

fixedG
15-09-2010, 21:31
@fixedG: Schöner Rahmen! Hast du den in der Stiegengasse oder in den Stadtbahnbögen gebraten?

stiegengasse - lötanlage steht dort und an parktool rahmenrichtständer gibts auch.

MalcolmX
15-09-2010, 21:42
gute idee, der thread...

ich träum auch seid ewigkeiten herum, mir selber nen rahmen zu bauen...
lötknowhow wäre vorhanden, aber eigentlich gefällt mir muffenlos besser...

hat wer know-how im bau von gabeln?

magas66
15-09-2010, 21:55
finde eure bemühungen echt toll :toll: werde mit grossem interesse die fortschritte hier mitlesen.

wo werdet ihr die rahmenbestandteile kaufen ?

fixedG
15-09-2010, 21:59
muffenlos ist auch kein problem - mach ich sonst auch eher, aber der crosser sollte ein bischen oldschool optik bekommen.
....gabeln sind schon ein thema für sich, ich mach keine - da steh ich auf carbon.
der florian wiesmann macht schöne, der hans pöllhuber hat auch ein paar gebaut - macht aber jetzt nix mehr in die richtung soweit ich weiß

MalcolmX
15-09-2010, 22:05
ich hätte auf lange sich gerne ein stadtrad mit etwa flacherem lenkwinkel und mehr offset, sehalb frage ich nach. da gibts an sich nichts von der stange...

Noize
15-09-2010, 22:15
Hier mal ein erstes Bild auf die Rohre, Muffen und Kleinteile für mein Projekt..

Gewichte hätte ich auch, falls interessant.

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/Rohreroh.jpg (http://fotos.rennrad-news.de/p/159019)

krull
15-09-2010, 22:16
Danke euch, werde den Thread mit Interesse verfolgen.

Noize
15-09-2010, 22:35
Hänge mal eine XL Datei hinten an. Theoretisch müßte sich der Rahmen mit etwa 1700g ausgehen..
Edith: Korrektur. Man sollte Kettenstreben und Sitzstreben doppelt rechnen: 1900g sind angepeilt. ;)

LemonLipstick
16-09-2010, 06:50
finde eure bemühungen echt toll :toll: werde mit grossem interesse die fortschritte hier mitlesen.

wo werdet ihr die rahmenbestandteile kaufen ?

rahmenbausätze und teile bekommst du z.b. bei www.reset-racing.de.
danke nochmal für deine infos bezüglich sid 1998 :toll:

Noize
16-09-2010, 08:06
rahmenbausätze und teile bekommst du z.b. bei www.reset-racing.de.
danke nochmal für deine infos bezüglich sid 1998 :toll:

Ich hab meinen Rohrsatz bei Ceeway gekauft.

fliehkraft
16-09-2010, 08:39
..... ein stadtrad mit etwa flacherem lenkwinkel und mehr offset, sehalb frage ich nach. da gibts an sich nichts von der stange...

alle sog. hollandräder haben diese charakteristik, flacher lenkwinkel und mehr gabelvorbiegung,
ebenso STYRIA die guten alten waffenräder.

fliehkraft
16-09-2010, 08:48
...es wird scho....

vollen respekt für deine schleif- und feilmethode, was die gehrung betrifft.

mikeva
16-09-2010, 12:37
super thread, bin scho gspannt, wies weitergeht.

exotec
16-09-2010, 15:31
kann man eigentlich dieses Thema userbezogen aus der "neue Beiträge" Liste ausblenden? ihr seids ja voll org!!!

hab mir jetzt nicht gedacht, dass das so "einfach" ist. Womit ich mit einfach meine, an das entsprechende Material ranzukommen, Werkzeug und Können vorausgesetzt.

Jetzt weis ich auch warums mir in der HTL auf verschiedene Weise das Schweißen begebracht haben (mit Zertifikat und nicht nur mit Bier).

das Thema weiterzuverfolgen überlebe ich nicht.

bs99
16-09-2010, 15:41
das Thema weiterzuverfolgen überlebe ich nicht.

hehe, macht sonst deine frau diesen da: http://www.apevertigo.ch/img/smilies/peitsche.gif

:D

Ich finds lässig :toll:

hermes
16-09-2010, 15:54
wäre ja auch ein anlass, dass der mr.t sich wiedermal im bb meldet. das ergebnis seiner experimente ist ja auch noch ausständig :rolleyes:

LemonLipstick
16-09-2010, 20:09
hab mir jetzt nicht gedacht, dass das so "einfach" ist. Womit ich mit einfach meine, an das entsprechende Material ranzukommen, Werkzeug und Können vorausgesetzt.

falls du mal probleme mit deinem baum haben solltest :)
titanschweisszusätze habe ich bei dieser firma besorgt:

http://www.murimpex-edelstahl.at/sonderwerkstoffe.php

lieferanten für titanrohre z.b.

http://www.cycle-frames.com/bicycle-frame-tubing/TUBES-TITANIUM/

preise schau dir lieber nicht an ;)

MalcolmX
16-09-2010, 20:12
http://www.cycle-frames.com/bicycle-frame-tubing/
find ich auch nicht schlecht.
keine ahnung wie ceeway und reset racing preislich sind, aber ich find nova cycles nicht allzuteuer, auch mit versand...

fixedG
16-09-2010, 20:34
bei ceeway zahl ich weniger, weiß nicht wie bei nova der versand funktioniert, aus den staaten.
koehn ist auch ok - ist halt bei columbus am besten sortiert.

LemonLipstick
16-09-2010, 22:05
dieser thread kommt für mein vorhaben fast ein wenig zu früh, ich befinde mich momentan mitten in der planungs- und vorbereitungsphase.
zur zeit kann ich euch noch keine fotos von rahmenteilen oder arbeitsvorgängen zeigen.
allerdings möchte ich euch einen einblick in die werkstätte und eindrücke von den nötigen werkzeugen und maschinen geben.
übers wochenende werde ich eine kleine fotoserie zusammenstellen und euch daran teilhaben lassen.

ideen und vorschläge sind gerne jederzeit willkommen !

Noize
16-09-2010, 22:08
macht nix. :toll:

Ich bin auch erst beim Design der Rahmenlehre.

LemonLipstick
16-09-2010, 22:15
ich hab das material für die rahmenlehre schon zusammengesammelt, feinstes aluminiumprofil ....... :D

LemonLipstick
17-09-2010, 13:49
aluminiumprofil für den bau der rahmenlehre, eine kiste mit abfallmaterial, für mein vorhaben genau richtig, zubehör inklusive:

Noize
17-09-2010, 14:16
Michael, wir sollten ganz dringend miteinander reden.. :wink:

Ich bin nämlich drauf und dran mir solche Profile zu bestellen und du hast sie in der Abfallkiste.. :D

LemonLipstick
17-09-2010, 20:30
wir werden miteinander reden :)

ArtWooD
17-09-2010, 20:35
Ich habe zwar keine Ahnung vom Gabelbau, aber vielleicht kannst du mir eine Frage beantworten? :)

Ich möchte einen Rahmen muffenlos Löten und stehe vor der Frage welches Lötgerät ausreichend ist. Es gibt ja relativ billige Geräte in der Art: http://cgi.ebay.at/Profi-Hartloetset-Turbo-de-Luxe-Loeten-Loetset-/250640808655
Und dann gibt es solche mit Sauerstoffzufuhr, aber bedeutend teurer, sodass man gleich ein Autogenschweißgerät kaufen könnte.

Für das Muffenlose löten braucht man ja bekanntlich Messinglot mit einer Arbeitstemperatur von 900°C und die Frage ist ob man diese Temperatur mit einer 2000°C Flamme erreichen kann?
Oder gibt es vielleicht ein anderes Lot was ähnliche Festigkeiteigenschaften wie Messinglot hat, nur mit einer niedrigeren Arbeitstemperatur?

LemonLipstick
17-09-2010, 21:35
Ich habe zwar keine Ahnung vom Gabelbau, aber vielleicht kannst du mir eine Frage beantworten? :)

Ich möchte einen Rahmen muffenlos Löten und stehe vor der Frage welches Lötgerät ausreichend ist. Es gibt ja relativ billige Geräte in der Art: http://cgi.ebay.at/Profi-Hartloetset-Turbo-de-Luxe-Loeten-Loetset-/250640808655
Und dann gibt es solche mit Sauerstoffzufuhr, aber bedeutend teurer, sodass man gleich ein Autogenschweißgerät kaufen könnte.

Für das Muffenlose löten braucht man ja bekanntlich Messinglot mit einer Arbeitstemperatur von 900°C und die Frage ist ob man diese Temperatur mit einer 2000°C Flamme erreichen kann?
Oder gibt es vielleicht ein anderes Lot was ähnliche Festigkeiteigenschaften wie Messinglot hat, nur mit einer niedrigeren Arbeitstemperatur?

das von dir gepostete lötgerät ist für deine anforderungen sehr grenzwertig, wird vielleicht so halbwegs funktionieren, glücklich wirst du damit mit sicherheit nicht, sauerstoff vereinfacht die sache sehr! ich würde ein stärkeres gerät bevorzugen.

bezüglich hartlote gibt es noch die möglichkeit silberlot zu verwenden, silberlot hat einen schmelzpunkt von 600-800 grad, messinglot dagegen 800-1000 grad, silberlot bitte mit cadmium verwenden, ist zwar giftig, bei einem fahrradrahmen aber völlig wurscht, fliesst viel besser als cadmiumfreies silberlot.

bei einem gemufften rahmen kannst du problemlos silberlot verwenden, in deinem fall würde ich unbedingt messinglot verwenden!

hartlöten mit ein paar kurzen worten meinerseits erklärt, wenn du dir detailiertes fachwissen aneignen willst, empfehle ich folgendes handbuch:
http://www.castolin.de/wCastolin_de/pdf/produkte/loeten/Handbuch6.pdf

fliehkraft
17-09-2010, 22:00
..... silberlot bitte mit cadmium verwenden, ist zwar giftig, bei einem fahrradrahmen aber völlig wurscht, fliesst viel besser als cadmiumfreies silberlot.

bei einem gemufften rahmen kannst du problemlos silberlot verwenden, in deinem fall würde ich unbedingt messinglot verwenden!


lote gibts viele, je nachdem welche anforderung du stellst, enger spalt, fuge, kleine oder größere kehlnaht. mit oder ohne cadmium.
du atmest es ein, da es beim löten verdampft. viele rahmenbauer haben deshalb viel zu früh das zeitliche gesegnet.
du brauchst eine maske oder ein gutes absauggerät.
es gibt auch gute cadmiumfreie lote, sowohl für spalt als auch fuge.
silberlot ist teuer, das ist der einzige grund der für messinglot oder neusilberlot spricht.
nur ein mit silberlot gelöteter rahmen ist reparabel, sonst leidet das material enorm.

LemonLipstick
17-09-2010, 22:09
stimmt natürlich alles was du schreibst, wollte nicht zu kompliziert werden.

fliehkraft
17-09-2010, 22:14
Ich möchte einen Rahmen muffenlos Löten und stehe vor der Frage welches Lötgerät ausreichend ist. Es gibt ja relativ billige Geräte .......
Für das Muffenlose löten braucht man ja bekanntlich Messinglot mit einer Arbeitstemperatur von 900°C und die Frage ist ob man diese Temperatur mit einer 2000°C Flamme erreichen kann?
Oder gibt es vielleicht ein anderes Lot was ähnliche Festigkeiteigenschaften wie Messinglot hat, nur mit einer niedrigeren Arbeitstemperatur?

du brauchst acetylen und sauerstoff, regulierbare brenner, verschiedene düsen.
die festigkeit einer lotverbindung hängt von vielen faktoren ab, die festigkeit des verwendeten hartlotes ist dabei zweitrangig.

LemonLipstick
17-09-2010, 22:19
du brauchst acetylen und sauerstoff, regulierbare brenner, verschiedene düsen.
die festigkeit einer lotverbindung hängt von vielen faktoren ab, die festigkeit des verwendeten hartlotes ist dabei zweitrangig.

;)

fliehkraft
17-09-2010, 22:29
das schaut schon besser aus, die dicken düsen laß gleich in der schlosserei,
rahmenbau ist feinarbeit, mit silberlot sind die leichten rohre schnell auf betriebstemperatur.

LemonLipstick
17-09-2010, 22:49
mit schlosserei beleidigst du mich, ok es ist schon spät......:)

fliehkraft
17-09-2010, 23:06
mit schlosserei beleidigst du mich....
das liegt mir fern aber die dünnwandigkeit der rohre ist den schlossern nicht so geläufig.

LemonLipstick
17-09-2010, 23:26
deine anwesenheit und deine kritischen kommentare freuen mich sehr, kompetente aussagen!
zur dünnwandigkeit der rohre poste ich in den nächsten tagen ein paar fotos.
auf den oberen fotos sind die diversesten hartlote, weichlote und schweisszusätze inklusive zubehör und ersatzteile zu sehen,
die chronologie des hartlötens ein wenig durcheinander gebracht, noch zwei fotos von einem autogenschweisszeug:

wo-ufp1
18-09-2010, 08:40
lote gibts viele, je nachdem welche anforderung du stellst, enger spalt, fuge, kleine oder größere kehlnaht. mit oder ohne cadmium.
du atmest es ein, da es beim löten verdampft. viele rahmenbauer haben deshalb viel zu früh das zeitliche gesegnet.
du brauchst eine maske oder ein gutes absauggerät.
es gibt auch gute cadmiumfreie lote, sowohl für spalt als auch fuge.
silberlot ist teuer, das ist der einzige grund der für messinglot oder neusilberlot spricht.
nur ein mit silberlot gelöteter rahmen ist reparabel, sonst leidet das material enorm.
Von welchen Preisdifferenzen sprechen wir da?
In Bezug auf einen ganzen Fahrradrahmen?

mfg wo-ufp1

ArtWooD
18-09-2010, 12:15
So ein tolles Autogenschweißgerät wie es Michael M. hat hätte ich auch gerne. Aber das ist bestimmt unbezahlbar...
Was ist denn die kostengünstigste Version für so ein Gerät? Gibt es eine Firma die besonders gut und dabei günstig ist bei Hartlötgeräten? Ich möchte/kann nicht mehr alls 100 Euro für so ein Gerät ausgeben, weil ich sonst schon bankrott bin ;) Ideal wäre bis 50 Euro!

LemonLipstick
18-09-2010, 12:28
Von welchen Preisdifferenzen sprechen wir da?
In Bezug auf einen ganzen Fahrradrahmen?

mfg wo-ufp1

bei einem fahrradrahmen im einstelligen eurobereich.

MalcolmX
18-09-2010, 12:42
So ein tolles Autogenschweißgerät wie es Michael M. hat hätte ich auch gerne. Aber das ist bestimmt unbezahlbar...
Was ist denn die kostengünstigste Version für so ein Gerät? Gibt es eine Firma die besonders gut und dabei günstig ist bei Hartlötgeräten? Ich möchte/kann nicht mehr alls 100 Euro für so ein Gerät ausgeben, weil ich sonst schon bankrott bin ;) Ideal wäre bis 50 Euro!
ich fürchte, die sume kannst du leicht alleine für eine düse ausgeben...

ich schätze mal, ein komplettes wig-schweiss-set wird sicher 2000-3000€ kosten...

LemonLipstick
18-09-2010, 15:32
So ein tolles Autogenschweißgerät wie es Michael M. hat hätte ich auch gerne. Aber das ist bestimmt unbezahlbar...
Was ist denn die kostengünstigste Version für so ein Gerät? Gibt es eine Firma die besonders gut und dabei günstig ist bei Hartlötgeräten? Ich möchte/kann nicht mehr alls 100 Euro für so ein Gerät ausgeben, weil ich sonst schon bankrott bin ;) Ideal wäre bis 50 Euro!

diese seite hab ich zufällig gefunden, ganz unten werden deine fragen erklärt, vielleicht hilft dir das weiter:

http://m-seider.de/loeten.htm

derDim
18-09-2010, 22:05
So ein tolles Autogenschweißgerät wie es Michael M. hat hätte ich auch gerne. Aber das ist bestimmt unbezahlbar...
Was ist denn die kostengünstigste Version für so ein Gerät? Gibt es eine Firma die besonders gut und dabei günstig ist bei Hartlötgeräten? Ich möchte/kann nicht mehr alls 100 Euro für so ein Gerät ausgeben, weil ich sonst schon bankrott bin ;) Ideal wäre bis 50 Euro!

mit so einem ding
http://www.handwerker-versand.de/products/Elektrowerkzeuge/Loet-Schweisstechnik/Gasschweissgeraete-Brenner/Hartloetgeraet-und-Kleinschweissgeraet-ROXI-KIT-120-Liter.html
plus zwei butangasbrennern und abdecken mit alufolie
hab ich mal eine gabel gelötet:f:
is eigentlich nicht geeignet

LemonLipstick
18-09-2010, 22:46
um nochmal kurz zum hartlöten zurückzukommen, ICH würde zum hartlöten eines fahrradrahmens flussmittel ummanteltes silberlot castolin xuper in verbindung mit einem autogenschweissgerät verwenden. glaub fixedG hat das schon mal irgendwo erwähnt.
so jetzt geb ich schon ruhe.....werd mich mehr auf`s foto posten konzentrieren :)

MalcolmX
19-09-2010, 09:17
also als schlusswort noch, mit einer ordentlichen lötlampe hat man keine chance, das ganze ausreichend auf temperatur zu bringen?
auch nciht mit silberlot?

radklinik
19-09-2010, 13:02
also als schlusswort noch, mit einer ordentlichen lötlampe hat man keine chance, das ganze ausreichend auf temperatur zu bringen?
auch nciht mit silberlot?

mit sowas kannst dir maximal a supperl kochen.....

MalcolmX
19-09-2010, 13:13
hm, das dachte ich mir eh schon...
naja, vielleicht doch eher wig-schweissen mit der nachbarlichen hilfe...

Michael99
19-09-2010, 13:40
@Radklinik - also gar nix stimmt auch nicht ganz. Ich hab mir mit so einem Rothenberger Set aus dem Bauhaus (die mit dem nur Gaskartusche+Schlauch+Düse) einen Gepäckträger gelötet
http://picasaweb.google.de/michaelri99/FLUX02#5464897964773359058
meine Versuchslötungen waren mit alten Eisenwinkeln die vom Querschnitt her leicht mehr als so ein 0.9er Rohr waren. Voraussetzung ist allerdings ein gutes Silberlot...
Michael

Michael99
19-09-2010, 13:53
vielleicht von Interesse http://www.liegerad-online.de ... der Lötet auch mit einfachsten Mitteln Rahmen (unter Tehnik/Löten)

Michael

Michael99
19-09-2010, 13:56
Hallo Michael,

... an die Anfertigung eines ganzen Rahmens hab ich mich nicht getraut - aber dürfte ich Dir vielleicht einmal über die Schulter schaun wie ein offensichtlich Erfahrener so die Löterei angeht - das wär toll

- danke

Michael (ebenfalls 2103)

ArtWooD
19-09-2010, 14:04
Ganau das was Michael99 erzählt wollte ich wissen :)
Silberlot wird wohl für einen Gepäckträger reichen, aber für ein ganzes Fahrrad kommt mir das irgendwie etwas knapp kalkuliert vor. Gerade wenn es wie in meinem Fall ein Fahrrad wird was 100kg tragen können soll. Laut meinen Büchern hat das Lot L-Ag44 eine Zugfestigkeit von 390 N/mm². Wie es um Messinglot steht weiß ich nicht.
Welches Silberlot hast du denn für den Gepäckträger benutzt?

ArtWooD
19-09-2010, 14:19
Vielen Dank an Michael99 für den absolut hilfreichen Link!! Das ist genau das was ich suche ;)

Michael99
19-09-2010, 14:21
also vom Bauhaus das Rothenberger mit der blauen Flußmittelummantellung, und vom Zgonc ein gelb ummanteltes. Die Type hab ich jetzt nicht bei der Hand. Eine Stange so ca 6,- - aber schau die mal den link von mir an (liegerad-online.de) - der Lötet auch einen ganzen Rahmen mit dem selben Ausrüstungslevel - also es scheint zu gehen. Meine Versuche mit Messinglot sind alle gescheitert. Nur kleinste Bauteile - M4 Mutter auf 1mm Bkechstreiferl haben geklappt. Alles was mehr Fläche hatte hat die Wärme zu schnell weggeleitet - das war dann eher ein kleben als Löten. MIt Silberlot hat alles sauber geklappt - auch die Lötversuche mit alten groben Eisenresten...
Micahael

LemonLipstick
19-09-2010, 20:07
mein lieblingsthema, w i g - schweissen meiner meinung nach das elleganteste schweissverfahren:

radklinik
19-09-2010, 20:22
@Radklinik - also gar nix stimmt auch nicht ganz. Ich hab mir mit so einem Rothenberger Set aus dem Bauhaus (die mit dem nur Gaskartusche+Schlauch+Düse) einen Gepäckträger gelötet
http://picasaweb.google.de/michaelri99/FLUX02#5464897964773359058
meine Versuchslötungen waren mit alten Eisenwinkeln die vom Querschnitt her leicht mehr als so ein 0.9er Rohr waren. Voraussetzung ist allerdings ein gutes Silberlot...
Michael

das freut mich für dich,nur wenn man es RICHTIG machen will sollte man doch auf entsprechende ausrüstung zurückgreifen,auch der eigenen sicherheit zuliebe,und nicht lötversuche mit anschliessendem materialtest ala jackass "hoits oder hoits net..." machen....

also ich bleib dabei lötlampe nur zum supperlkochen,oder zum grill anheizen;)

lg niki

LemonLipstick
19-09-2010, 20:41
mein lieblingsmaterial neben stahl, titan:

exotec
20-09-2010, 07:08
im Nachbarforum (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=207324) hat sich auch gerade einer einen Rahmen mit Muffen gelötet.

Er hat eine recht einfach wirkende Methode für das ablängen der Rohre gewählt.

LemonLipstick
20-09-2010, 08:27
Hallo Michael,

... an die Anfertigung eines ganzen Rahmens hab ich mich nicht getraut - aber dürfte ich Dir vielleicht einmal über die Schulter schaun wie ein offensichtlich Erfahrener so die Löterei angeht - das wär toll

- danke

Michael (ebenfalls 2103)

hallo, was haltest du davon wenn wir das bei einer gemeinsamen radausfahrt besprechen?
rennrad od. mountainbike ist mir egal, zeitlich bin ich flexibel.

Noize
20-09-2010, 10:25
Ich möchte euch mal eine konstruktive Frage stellen:


Auf was muss ich beim Bau einer Rahmenlehre Rücksicht nehmen ?
Auf was kommts an ?
Wie genau muss sich die Rahmenlehre einstellen lassen und welche Werte sind entscheidend ?
Wie löse ich das Problem, das Tretlager, Steuerröhr und die hinteren Ausfaller exakt zueinander auszurichten?
Wie halte ich Kleinteile (Zugtgegenhalter, Bremssteg..) am Rahmen fest, damit sie verlötet werden können ?
usw..

MalcolmX
20-09-2010, 10:31
ich glaube, wenn die rahmenlehre sehr sehr steif ist, ist das schonmal kein fehler.

was meinst du mit den werten?
die rahmengeometrie musst du dir schon selber überlegen :)

LemonLipstick
20-09-2010, 11:01
grundsätzlich solltest du dir überlegen ob du wirklich eine spezielle, verstellbare rahmenlehre bauen möchtest, die du dann öfters verwenden kannst, oder
ob du die problematiken so löst wie fixedG, ich finde gaffi hat das perfekt mit praktischen hiflsmethoden gelöst, ohne auf eine technisch aufwendige rahmenlehre zurückzugreifen.
ich glaube komplexe rahmenlehren machen nur sinn wenn man mehrere rahmen fertigen möchte, bei rahmeneinzelanfertigungen
kann man auch mit einfacheren hilfsmittel zum ziel kommen, ich verstehe dich aber sehr gut, es macht einfach spass sich darüber gedanken zu machen und eine lehre zu bauen.
hast du für deinen neuen rahmen eine eigene geometrie gewählt oder baust du einen bestehenden rahmen geometriemässig nach?
korrigiert mich bitte falls ich irre.

Noize
20-09-2010, 13:03
Der Rahmen wird natürlich auf Maß gebaut. Vermessen werde ich demnächst. Es macht Spaß, sich um die Details der Rahmenlehre anzunehmen. Pragmatisch gesehen ist der Ansatz von der Gaffi sehr rationell und wahrscheinlich auch mehr als ausreichend.

...aber es geht ja um den Spaß an der Freud. :zwinker:


grundsätzlich solltest du dir überlegen ob du wirklich eine spezielle, verstellbare rahmenlehre bauen möchtest, die du dann öfters verwenden kannst, oder
ob du die problematiken so löst wie fixedG, ich finde gaffi hat das perfekt mit praktischen hiflsmethoden gelöst, ohne auf eine technisch aufwendige rahmenlehre zurückzugreifen.
ich glaube komplexe rahmenlehren machen nur sinn wenn man mehrere rahmen fertigen möchte, bei rahmeneinzelanfertigungen
kann man auch mit einfacheren hilfsmittel zum ziel kommen, ich verstehe dich aber sehr gut, es macht einfach spass sich darüber gedanken zu machen und eine lehre zu bauen.
hast du für deinen neuen rahmen eine eigene geometrie gewählt oder baust du einen bestehenden rahmen geometriemässig nach?
korrigiert mich bitte falls ich irre.

LemonLipstick
20-09-2010, 14:29
...aber es geht ja um den Spaß an der Freud. :zwinker:

das kann ich verstehen, mir gehts da ähnlich :)
wäre interessant wenn jemand der so ein ding besitzt erfahrungen weitergeben könnte....ich kann nur meine gedanken dazu beitragen.....bin auch gerade erst in der planungsphase.....

bs99
20-09-2010, 15:40
Ich kann zwar nur Erfahrungen im Bau von Schweißlehren für Stuhlgestelle weitergeben (Industrielle Fertigung), aber grundsätzlich ist da wie dort das Ziel das gleiche...

Das Grundgestell wurde aus diversen Formrohren geschweißt - ein handgefertigtes Prototypengestell diente als Vorlage.
Alle Auflagepunkte der zu schweissenden Rohrteile wurden aufgeschraubt und mittels Gewindebolzen feinjustierbar angebracht.
Die Fixierung der Einzelrohre wurde über sogenannte Destaco-Exzenterspanner gemacht, die sind aber sehr teuer und für so ein Projekt wohl finanziell ein Blödsinn. http://intranet.destaco.com/gr/products.asp?loc=GC&lang=&products=Spanntechnik
Ich würde eher auf schraubbare Laschen o.Ä. zurückgreifen.

Die Kontaktpunkte Rohre zu Lehre waren übrigens in Messing ausgeführt damit Schweißspritzer Werkstück und Lehre nicht zusammenheften.

Weiters würde ich mir überlegen, nicht eine Riesen-Lehre zu bauen sonder das vordere und hintere Rahmendreieck einzeln und eine "Verheirat"- Schablone. spart Platz und man ist bei Änderungen flexibler...

MalcolmX
20-09-2010, 15:47
meine idee war ja immer, das vordere rahmendreieck mit "spacern" liegend auf einer ebenen platte zu fertigen, und für den hinterbau dann auf einen fetten stahlträger 2 laschen aufschweissen, durch welche man tretlagerhülsen in den rahmen reinschraubt.
hinten dann eine passende achse aus einer ausgeschlachteten nabe mit passenden konterteilen in passendem abstand zum tretlager befestigen, und dann mit einem schnellspanner die ausfallenden darin fixieren. dann mal die kettenstreben einbauen, und die sitzstreben, wenn man die kettenstreben mal schön ausgerichtet und fixiert hat, am ende machen...

so ähnlich hat es mein nachbar beim bau seines hardtails gemacht, und hat gut funktioniert...

Noize
20-09-2010, 17:29
Mir schwebt die Fixierung des Tretlagers und des Steuerrohrs mittels Konen vor. Konen sollten den Vorteil haben, dass sie die Rohre schnell fixieren und ausrichten lassen sollten. Ob und wie sich das umsetzen läßt, werde ich morgen mit dem Michael diskutieren..

LemonLipstick
20-09-2010, 19:16
heute habe ich mit titanrohren experimentiert, ich wollte mir folgende fragen beantworten:
wie lässt sich titan sägen, feilen, fräsen, mattieren (bürsten) und schweissen?!

1.bild zeigt ein titanrohr ( legierung kenne ich nicht ) aussendurchmesser 25,3mm, wandstärke 0.85mm;
2. u. 3. bild nach dem fräsen ( 25mm schaftfräser ) u. anschliessenden entgraten mit einer feinen feile;
3. u. 4. bild zeigen die fertige gehrung ( ich habs mir einfach gemacht und 90 grad gewählt );

LemonLipstick
20-09-2010, 19:24
1. bild zeigt das titanrohr beim mattieren ( die mattierscheibe ist zu fein dafür, gröbere muss ich erst suchen )
2. bild zeigt den unterschied zwischen mattierter stelle und roher oberfläche ( sorry für die bildqualität, kommt nicht echt rüber )

LemonLipstick
20-09-2010, 19:37
zum schweissen möchte ich vorab einiges sagen:

es ist ein versuch, ich war unter zeitdruck, wollte aber unbedingt die bilder zeigen, es geht natürlich vieeeeeel besser!
ich habe kein formiergas zugesetzt um die rohre zu fluten ( man sieht es an der oxidierten sauerstoffschicht )
zum wig - schweissen ist sehr viel übung und ständiges schweissen nötig, diese faktoren erfülle ich momentan nicht.
ich bin sehr zufrieden mit dem ergebnis von dem versuch unter diesen umständen, macht lust auf mehr!

fazit meiner übung, titan lässt sich in allen belangen problemlos bearbeiten!

nun ist der zeitpunkt gekommen um mit meiner frau zu sprechen :zwinker:

magas66
20-09-2010, 20:33
Michael, sauber :klatsch:

LemonLipstick
20-09-2010, 22:30
Mir schwebt die Fixierung des Tretlagers und des Steuerrohrs mittels Konen vor. Konen sollten den Vorteil haben, dass sie die Rohre schnell fixieren und ausrichten lassen sollten. Ob und wie sich das umsetzen läßt, werde ich morgen mit dem Michael diskutieren..

gute idee, so ungefähr wie am bild:

http://photos1.blogger.com/photoInclude/blogger/7883/1233/1600/P82200021.JPG

Noize
20-09-2010, 22:44
gute idee, so ungefähr wie am bild:

http://photos1.blogger.com/photoInclude/blogger/7883/1233/1600/P82200021.JPG

eher so wie hier:
http://farm3.static.flickr.com/2736/4253823594_16df951c77.jpg

LemonLipstick
20-09-2010, 22:57
das schaut sehr gut aus, als grundmaterial kann man ja das aluprofil verwenden, hat den vorteil das es leichter wird und gleichzeitig sehr stabil ist.

der verwendet als grundplatte eine tuschierplatte, soetwas ist sauteuer.

fliehkraft
21-09-2010, 00:50
ich habe kein formiergas zugesetzt um die rohre zu fluten ...

respekt! wie löst du das formieren? spitze winkel, schwer zugängliche stellen?
90° winkel sind selten bei einem fahrradrahmen. längere nadel?
vergütete stahlrohre sind sehr dünnwandig, nichts für gelegenheitsschweißer.

fliehkraft
21-09-2010, 01:16
ich glaube komplexe rahmenlehren machen nur sinn wenn man mehrere rahmen fertigen möchte.......
unbedingt,
die lehre dient zur überprüfung zb: paßt die gehrung bei dem zu realisierenden winkel...etc
mit einfachen hilfsmittel dauert es länger und es ist vielleicht nicht so übersichtlich
wichtiger ist, erfahrungen zu sammeln, wie die rohre beim löten reagieren (zb: verzug)
und sich erst dann hilfsmittel bauen, wenn man die sache versteht.

LemonLipstick
21-09-2010, 07:01
respekt! wie löst du das formieren? spitze winkel, schwer zugängliche stellen?
90° winkel sind selten bei einem fahrradrahmen. längere nadel?
vergütete stahlrohre sind sehr dünnwandig, nichts für gelegenheitsschweißer.

guten morgen, ich werde anhand ein paar bilder auf deine detailfragen eingehen, gib mir ein wenig zeit zur vorbereitung.......

@noize: bei der von dir gezeigten rahmenlehre musst du aber bedenken das man sie aufstellen können muss!
um mit der lötflamme von allen seiten zugang zu haben.

Noize
21-09-2010, 08:28
..
@noize: bei der von dir gezeigten rahmenlehre musst du aber bedenken das man sie aufstellen können muss!
um mit der lötflamme von allen seiten zugang zu haben.

Ist mir bewußt. Ich stell mir vor, die Lehre an einem zusätzlichen Profil (Rohr), welches über die Längsachse der Lehre geht, in einen Montageständer einzuspannen. Damit müßte sie frei drehbar sein.

bs99
21-09-2010, 10:59
Ist mir bewußt. Ich stell mir vor, die Lehre an einem zusätzlichen Profil (Rohr), welches über die Längsachse der Lehre geht, in einen Montageständer einzuspannen. Damit müßte sie frei drehbar sein.

als interessierter Mitleser möchte ich anmerken:
die Grundplatte in der benötigten Größe hat mindestens 50kg, eher mehr.
plus Einspannvorrichtungen nähert man sich schnell den 80-90kg und das wird dann schwer handzuhaben.

Eine Tuschierplatte könnten man ev. bei einem Holzmaschinenhändler von einer alten/defekten Tischfräse o.ä. abmontieren und als Grundlage verwenden.

LemonLipstick
21-09-2010, 11:29
als interessierter Mitleser möchte ich anmerken:
die Grundplatte in der benötigten Größe hat mindestens 50kg, eher mehr.
plus Einspannvorrichtungen nähert man sich schnell den 80-90kg und das wird dann schwer handzuhaben.

Eine Tuschierplatte könnten man ev. bei einem Holzmaschinenhändler von einer alten/defekten Tischfräse o.ä. abmontieren und als Grundlage verwenden.

die tuschierplatte dient nur zur hilfestellung beim zusammenbau der rahmenlehre und ist bei der fertigen rahmenlehre nicht mehr dabei.

Noize
21-09-2010, 11:32
als interessierter Mitleser möchte ich anmerken:
die Grundplatte in der benötigten Größe hat mindestens 50kg, eher mehr.
plus Einspannvorrichtungen nähert man sich schnell den 80-90kg und das wird dann schwer handzuhaben.

Eine Tuschierplatte könnten man ev. bei einem Holzmaschinenhändler von einer alten/defekten Tischfräse o.ä. abmontieren und als Grundlage verwenden.

Nein, nix schweres..

Die Rahmenlehre besteht aus den 4 Profilen für einen rechteckigen Rahmen. zusätzlich gibts 2 vertikale Aluprofile mit frei verstellbaren Winkeln, die das Steuer- und das Sitzrohr fixieren. Die (aufgestellte) Rahmenlehre hat in der horizontalen Längsachse ein Rohr montiert, über welches die Rahmenlehre mit einem Montageständer gehalten wird.

LemonLipstick
21-09-2010, 12:00
Ich möchte euch mal eine konstruktive Frage stellen:


Auf was muss ich beim Bau einer Rahmenlehre Rücksicht nehmen ?
Auf was kommts an ?
Wie genau muss sich die Rahmenlehre einstellen lassen und welche Werte sind entscheidend ?
Wie löse ich das Problem, das Tretlager, Steuerröhr und die hinteren Ausfaller exakt zueinander auszurichten?
Wie halte ich Kleinteile (Zugtgegenhalter, Bremssteg..) am Rahmen fest, damit sie verlötet werden können ?
usw..


gut ich hab kapiert in welche richtung es geht......qualität.......weg von 0815.....ich bin bei dir :D

bezüglich kleinteile halten:
am anfang dachte ich über parallelogrammzwingen nach, mittlerweile bin ich davon überzeugt das wir eine möglichkeit finden werden die haltehilfen elegant in die rahmenlehre zu integrieren :zwinker:

LemonLipstick
21-09-2010, 16:24
respekt! wie löst du das formieren?

direkt bei der schweissnaht wird durch das gerät automatisch gas zugeführt;

für das fluten der rohre verwende ich eine zweite edelgasflasche mit einer speziellen armatur, siehe 1. u. 2. bild;
je nach rohrdurchmesser baue ich adapter aus alu, siehe bild 3., durch die zwei äüßeren bohrungen kann der sauerstoff entweichen;
bild 4. u. 5. zeigt die adapterlösung im rohr inklusive zuleitung;

LemonLipstick
21-09-2010, 16:34
respekt! spitze winkel, schwer zugängliche stellen?
90° winkel sind selten bei einem fahrradrahmen. längere nadel?

1. bild zeigt die standardausführung eines wig - brenners, für fast alle anwendungen ausreichend;
2. bild zeigt die ausführung mit einer langen keramikdüse für spitze winkel und schwer zugängliche stellen;
3. bild detailaufnahme mit einem fahrradrahmentypischen winkel, nicht 90 grad, wär ja zu einfach;
4. bild zeigt verschiedene keramikdüsen;
5. so sollte es in der praktischen anwendung aussehen :zwinker:

fred_stmk
22-09-2010, 01:12
Hallo beinand:

... lese interessiert was sich da tut ...
... hab mein Radl 2008 gebaut und plane gerade nächste Projekt

Rahmenlehre & Radlfoto:

und Werbung in eigener Sache:
http://sourceforge.net/projects/rattlecad/files/
... da sollte es bald auch eine neue Version geben
... liegt aber noch auf der Festplatte

lg.

Michael99
22-09-2010, 08:50
... da ist auch noch ein interessanter Link mit Anleitung ...

http://www.littlefishbicycles.com/

Noize
22-09-2010, 09:14
Hallo Manfred,

ich hab mich schon ein bisserl mit deinem Programm gespielt. Wollte dich fragen, ob es die Möglichkeit gibt, die Zeichnung in DXF oder einem anderen austauschbaren Format zu exportieren. Momentan spukst du mWn nur PS-Files raus.



Hallo beinand:

... lese interessiert was sich da tut ...
... hab mein Radl 2008 gebaut und plane gerade nächste Projekt

Rahmenlehre & Radlfoto:

und Werbung in eigener Sache:
http://sourceforge.net/projects/rattlecad/files/
... da sollte es bald auch eine neue Version geben
... liegt aber noch auf der Festplatte

lg.

LemonLipstick
22-09-2010, 09:28
http://www.littlefishbicycles.com/

hui....hui....hui.....danke für den link!

fred_stmk
22-09-2010, 09:47
Hallo Manfred,

ich hab mich schon ein bisserl mit deinem Programm gespielt. Wollte dich fragen, ob es die Möglichkeit gibt, die Zeichnung in DXF oder einem anderen austauschbaren Format zu exportieren. Momentan spukst du mWn nur PS-Files raus.

Hallo Noize!

... per Standard habe ich nur postscript zur Verfügung. Das hat für "meine" Belange bisher gereicht.
Postscript kann in z.B. CorelDraw geöffnet werden und dann stehen alle weiteren Formate
offen.
... svg ... wäre eine Option ... muss mich dafür aber erst umsehen.
... vielleicht gibt es einen Standard-Konverter ...
... vielleicht hat jemand eine Tip dazu ...

Lg.

Noize
22-09-2010, 10:15
Wäre deshalb für mich interessant (obs wichtig ist, stell ich mal dahin), weil 1:1 plots nicht auf DIN A0 (eines deiner 4 oder 5 fest vorgegebenen Papiergrößen) passen. Ich könnte aber Oversized A0 plotten und dann hätte ich den Rahmen 1:1 auf Papier

lg,

N.


Hallo Noize!

... per Standard habe ich nur postscript zur Verfügung. Das hat für "meine" Belange bisher gereicht.
Postscript kann in z.B. CorelDraw geöffnet werden und dann stehen alle weiteren Formate
offen.
... svg ... wäre eine Option ... muss mich dafür aber erst umsehen.
... vielleicht gibt es einen Standard-Konverter ...
... vielleicht hat jemand eine Tip dazu ...

Lg.

Noize
22-09-2010, 10:19
Ich verbessere mich mal selber.

Es müßte eigentlich möglich sein, das PS-file via Inkscape in ein DXF-File umzuwandeln. Muss ich mal heute abend probieren...

Noize
22-09-2010, 10:23
... da ist auch noch ein interessanter Link mit Anleitung ...

http://www.littlefishbicycles.com/

Hab ich gar nicht gepostet, weil ich dachte, das Mädl kennt eh schon jeder.. :rolleyes: Gibt auch einen WIKI dazu.
Ihr könnt auch in Youtube "Bicycle frame building", "Frame brazing" usw. eintippen. da plumpsen zig Videos raus. Teilweise sogar wirklich interessante.

hermes
22-09-2010, 10:31
plots bis 1050mm höhe kannst von mir haben.

Noize
22-09-2010, 10:44
plots bis 1050mm höhe kannst von mir haben.

Sollte ich auch können (HP DSJ T1100).

Glaub ich mal :D

magas66
22-09-2010, 11:10
hui....hui....hui.....danke für den link!

super link, danke - schon unter den favoriten abgespeichert.

so ein gemuffter vorbau ist schon was feines :love: und wäre ein schönes erstlingswerk.

btw. hat jemand für mich preise für reynolds 853 rohre- gerne per PN - danke.

LemonLipstick
22-09-2010, 11:51
so ein gemuffter vorbau ist schon was feines :love: und wäre ein schönes erstlingswerk.
btw. hat jemand für mich preise für reynolds 853 rohre- gerne per PN - danke.

das hab ich mir auch gedacht :zwinker:

preise kannst du ganz einfach beim koehn ( www.reset-racing.de ) telefonisch erfragen.

wuwo
22-09-2010, 15:59
vielleicht interessiert euch das:

http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=10&t=76055

LemonLipstick
22-09-2010, 17:57
@noize

hab meine mittagspause heute sinnvoll genutzt und mir ein paar praktische gedanken zur rahmenlehre gemacht.....

1. bild, so stell ich mir den grundrahmen vor, bezüglich maße bin ich noch flexibel, habs nur mal zusammengelegt ohne fixieren;
2. bild, das angesprochene rohr zum einspannen, muss noch die befestigungen basteln;
3. bild, der erste konische aludrehteil für die aufnahme vom steuerrohr;
4. bild, ein paar kipphebel ( danke bs99 für den tip ) zur fixierung der kleinteile liegen auch herum;

hermes
22-09-2010, 19:37
na servas, du legst ein tempo an den tag. schön langsam wirds zeit, die werkstatt zu organisieren.

NoAhnung
22-09-2010, 19:46
genau, wenn das so weitergeht dann gibt es bald einen exclusiven rahmenhersteller in österreich:D

fehlt nur noch ein feines, subtiles marketing um in die high end klasse vorzustoßen:cool:

Noize
22-09-2010, 21:01
Ich hab mich ein bisserl zum Thema "Mietwerkstatt" schlau gemacht. Geben tuts jede Menge Auto-Selberreparierboxen zum Stundentarif. Ebenso gibts einen Verein im 23. www.hobby-technik.at

Noize
22-09-2010, 21:02
genau, wenn das so weitergeht dann gibt es bald einen exclusiven rahmenhersteller in österreich:D

fehlt nur noch ein feines, subtiles marketing um in die high end klasse vorzustoßen:cool:

"Frische Foahradln hätt ma do. Frische Foaradln. Darfs a bissal mehr sein Gnähfrau??" :rofl:

LemonLipstick
22-09-2010, 21:17
vielleicht interessiert euch das:

http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=10&t=76055

die sattelstützenlösung ist sehr interessant.......solche threads sind überhaupt sehr hilfreich!

Noize
22-09-2010, 21:45
Ich hab grade einen Rahmenbau WIKI (http://www.pvdwiki.com/index.php?title=Category:Frame_Building) gefunden..

LemonLipstick
23-09-2010, 09:43
@hermes u. noahnung:

wie schauts aus gibt es schon eine werkstatt und ein subtiles marketing? es war ja immerhin schon ein paar stunden zeit :D

bartali
23-09-2010, 10:37
Endlich wieder mal ein vernünftiger Thread im BB....
Was habts denn für eine Vorstellung von einer Werkstatt? Ev. kann ich weiterhelfen.

hermes
23-09-2010, 11:21
Endlich wieder mal ein vernünftiger Thread im BB....
Was habts denn für eine Vorstellung von einer Werkstatt? Ev. kann ich weiterhelfen.
ein raum, 25m² minimum (es werden gemeinschaftsabende, einer hackelt, die andern tun schmäh führn :D), entlüftbar, drin sollt man schweißen dürfen.
ideal wäre transdanubien.

exotec
23-09-2010, 11:28
...ein subtiles marketing?

ich kann dafür ein highend tool bereit stellen um aus einem interessenten einen kunden zu machen bzw. aus einer person, welche noch gar nicht weis, dass er ein interessent ist, aber in unserer zielgruppe, einen kunden zu machen.

LemonLipstick
23-09-2010, 11:30
(es werden gemeinschaftsabende, einer hackelt, die andern tun schmäh führn :D)

bitte eventuell noch ein kleiner kühlschrank fürs bier :zwinker:

bartali
23-09-2010, 11:48
Werkstatt mit drei Räumen (60m²), Fenster sind zu öffnen, Kühlschrank 2 Stockwerke darüber.
Sie liegt halt in Wien (Hernals, 2 Minuten von der U6) und nicht in Transdanubien :D

LemonLipstick
23-09-2010, 14:23
Werkstatt mit drei Räumen (60m²), Fenster sind zu öffnen, Kühlschrank 2 Stockwerke darüber.
Sie liegt halt in Wien (Hernals, 2 Minuten von der U6) und nicht in Transdanubien :D

genau so etwas wäre perfekt aus meiner sicht !?

wuwo
23-09-2010, 14:31
Werkstatt mit drei Räumen (60m²), Fenster sind zu öffnen, Kühlschrank 2 Stockwerke darüber.
Sie liegt halt in Wien (Hernals, 2 Minuten von der U6) und nicht in Transdanubien :D

das wär fein. ich würd mir das auch gern anschaun. :)

ziller
23-09-2010, 14:38
Ich kann zwar nur Erfahrungen im Bau von Schweißlehren für Stuhlgestelle weitergeben (Industrielle Fertigung), aber grundsätzlich ist da wie dort das Ziel das gleiche...

Das Grundgestell wurde aus diversen Formrohren geschweißt - ein handgefertigtes Prototypengestell diente als Vorlage.
Alle Auflagepunkte der zu schweissenden Rohrteile wurden aufgeschraubt und mittels Gewindebolzen feinjustierbar angebracht.
Die Fixierung der Einzelrohre wurde über sogenannte Destaco-Exzenterspanner gemacht, die sind aber sehr teuer und für so ein Projekt wohl finanziell ein Blödsinn. http://intranet.destaco.com/gr/products.asp?loc=GC&lang=&products=Spanntechnik
Ich würde eher auf schraubbare Laschen o.Ä. zurückgreifen.

Die Kontaktpunkte Rohre zu Lehre waren übrigens in Messing ausgeführt damit Schweißspritzer Werkstück und Lehre nicht zusammenheften.

Weiters würde ich mir überlegen, nicht eine Riesen-Lehre zu bauen sonder das vordere und hintere Rahmendreieck einzeln und eine "Verheirat"- Schablone. spart Platz und man ist bei Änderungen flexibler...


Ich schreib nu doch was hier.
Hab schon ne ziemliche Mengen an Rahmen gebaut;- die wenigsten davon auf ner richtigen Lehre.
Ein wenig Rechenarbeit undn Kumpel, der sehr exakte Distanzhölzer fräsen kann sowie ne Küchenholzplatte (Reststück;- der einzige Grund für mich , Baumärkte aufzusuchen...) und ein wenig Messwerkzeug sind ausreichend.
1:1-Zeichnung auf die Rückseite der Platte, dort dann die Rohre aufgeschraubt (einfach Bügel mit spaxschrauben reinjubeln), Rohre aneinanderheften, zum Fertiglöten Rahmen aus der Lehre nehmen.
Die Hinterbauseite, die der Lehre abgewand ist, wieder in der Lehre anheften, fertiglöten, die andere Seite dann an der zuerst gelöteten und mit ner Gewindestange in den Ausfallenden fixieren und ebenfalls fertiglöten.
Die Resultate hatten bei mir immer ne Toleranz von maximal nem Zehntel Millimeter.

Ich hab leider nicht viele Bilder zur Hand und keine Zeit, welche von nem alten Rechner zu klauben, daher nur ganz fix einige wenige.



http://lh5.ggpht.com/_vf5hdlXGr6w/SVlsdYw6h1I/AAAAAAAACHU/xQnXHc9zcDQ/s400/IMG_0307.JPG


http://lh6.ggpht.com/_vf5hdlXGr6w/SVlmrUkPwMI/AAAAAAAACHU/tAf9FXRMAvk/s400/IMG_0359.JPG


http://lh6.ggpht.com/_vf5hdlXGr6w/SVlpOH9k9qI/AAAAAAAACHU/1xrGWascPvs/s400/IMG_0368.JPG


http://lh6.ggpht.com/_vf5hdlXGr6w/SV5sOICfTzI/AAAAAAAACHU/8x8cAqTBaoA/s400/IMG_0425.JPG


http://lh3.ggpht.com/_vf5hdlXGr6w/SV9TzD8rnLI/AAAAAAAACHU/sVcJNfntNNc/s400/IMG_0485.JPG


Die Vorgehensweise ist immer identisch.
Um das Hinterrad fluchtend zu bekommen, ist es sinnvoll, eines einzuspannen, wenn der Hinterbau geheftet ist. Dann entweder vermessen oder ne Gabel einbauen, da n Vorderrad rein und dieses mit dem Hinterrad mithilfe zweier Richtlatten und Schraubzwingen zusammenspannen und wenigstens am Hinterrad vorbei über das Sitzrohr peilen.

hermes
23-09-2010, 14:47
das wär fein. ich würd mir das auch gern anschaun. :)

müss ma erst a generalversammlung machen, ob gäste zugelassen werden :devil:

@bartali: wie schauts mit parkmöglichkeiten aus? na, ned so wichtig, aber am dienstag bin ich im 16. recht lang gekreist :rolleyes:

LemonLipstick
23-09-2010, 14:54
Ich schreib nu doch was hier.
Hab schon ne ziemliche Mengen an Rahmen gebaut;- die wenigsten davon auf ner richtigen Lehre.
Ein wenig Rechenarbeit undn Kumpel, der sehr exakte Distanzhölzer fräsen kann sowie ne Küchenholzplatte (Reststück;- der einzige Grund für mich , Baumärkte aufzusuchen...) und ein wenig Messwerkzeug sind ausreichend.
1:1-Zeichnung auf die Rückseite der Platte, dort dann die Rohre aufgeschraubt (einfach Bügel mit spaxschrauben reinjubeln), Rohre aneinanderheften, zum Fertiglöten Rahmen aus der Lehre nehmen.
Die Hinterbauseite, die der Lehre abgewand ist, wieder in der Lehre anheften, fertiglöten, die andere Seite dann an der zuerst gelöteten und mit ner Gewindestange in den Ausfallenden fixieren und ebenfalls fertiglöten.
Die Resultate hatten bei mir immer ne Toleranz von maximal nem Zehntel Millimeter.

Ich hab leider nicht viele Bilder zur Hand und keine Zeit, welche von nem alten Rechner zu klauben, daher nur ganz fix einige wenige.
Die Vorgehensweise ist immer identisch.
Um das Hinterrad fluchtend zu bekommen, ist es sinnvoll, eines einzuspannen, wenn der Hinterbau geheftet ist. Dann entweder vermessen oder ne Gabel einbauen, da n Vorderrad rein und dieses mit dem Hinterrad mithilfe zweier Richtlatten und Schraubzwingen zusammenspannen und wenigstens am Hinterrad vorbei über das Sitzrohr peilen.

spitze, bitte mehr aus der praxis :toll:

@hermes: stichwort fahrrad ;)

bartali
23-09-2010, 16:48
"Fatto in Transdanubia" klingt eh a bisserl komisch ;-)
Ihr könnts euch ja mal bei einem Glaserl in der Werkstatt zusammensetzen und plaudern wenns wollts, dann sehts eh, ob das ganze brauchbar ist.

Noize
23-09-2010, 20:48
"Fatto in Transdanubia" klingt eh a bisserl komisch ;-)
Ihr könnts euch ja mal bei einem Glaserl in der Werkstatt zusammensetzen und plaudern wenns wollts, dann sehts eh, ob das ganze brauchbar ist.

Wir nehmen das Angebot gerne an.. :wink:
Müssen uns nur einen Termin ausmachen...

hermes
23-09-2010, 21:02
Wir nehmen das Angebot gerne an.. :wink:
Müssen uns nur einen Termin ausmachen...
nach italy wenns geht. bis dahin muss ich den alten gaul zum fahren bringen :rolleyes:

Noize
23-09-2010, 21:11
nach italy wenns geht. bis dahin muss ich den alten gaul zum fahren bringen :rolleyes:

Eh, weil wir müssen eh noch mindestens 2 Wochen lang über die richtige Rahmenlehre philosophieren.. :D

LemonLipstick
24-09-2010, 12:42
zwei fotos von der fertigung der konischen aluminiumdrehteile für die rahmenlehre.......

fred_stmk
25-09-2010, 14:33
Hallo!

... habe gerade die aktuelle Version von rattleCAD online gestellt

https://sourceforge.net/projects/rattlecad/files/

Lg.

LemonLipstick
27-09-2010, 12:04
Eh, weil wir müssen eh noch mindestens 2 Wochen lang über die richtige Rahmenlehre philosophieren.. :D

rahmenlehre, wer braucht eine rahmenlehre?! :D

http://ifbikesblog.blogspot.com/2010/03/stations-of-frame-welding.html

izNoGood
27-09-2010, 12:59
"Fatto in Transdanubia" klingt eh a bisserl komisch ;-)

wenn schon, denn schon:
"g'mocht in wern!" :p

ziller
28-09-2010, 00:17
rahmenlehre, wer braucht eine rahmenlehre?! :D

Hadsch nedd geschriewwe, dass der Rahmen nachm Heften aus der Lehre genommen und "draussen" fertiggelötet/-schweisst wird?

Einzig beim Hinterbau kommt n Abstandhalter rein, damit der sich bei der Arbeit nicht zusammenzieht.

LemonLipstick
28-09-2010, 07:31
Hadsch nedd geschriewwe, dass der Rahmen nachm Heften aus der Lehre genommen und "draussen" fertiggelötet/-schweisst wird?

doch, doch hadsch eh gschriewwe, war ironisch gemeint.....:zwinker:

ziller
28-09-2010, 16:12
doch, doch hadsch eh gschriewwe, war ironisch gemeint.....:zwinker:

Ach deshalb;- ich hatte es schon geahnt...:D

LemonLipstick
28-09-2010, 20:29
zur abwechslung wieder mal ein foto......andere möglichkeit neben dem feilen ( schleifen ) um die richtige gehrung an den rahmenrohren zu bekommen.

NoAhnung
28-09-2010, 21:20
fräsen ist ntürlich eine option, beim bicycle film festival gabs einen film wo das ganzte mit hohlbohren, auch dosenbohrern genannt, erledigt wurde.

reicht denn die klemmkraft der vorrichtung aus, um das rohr ohne klemmmarken oder verformungen sicher zu klemmen?

LemonLipstick
29-09-2010, 11:26
reicht denn die klemmkraft der vorrichtung aus, um das rohr ohne klemmmarken oder verformungen sicher zu klemmen?

das funktioniert problemlos, du kannst ein wenig schummeln in dem du karton beim spannen beilegst um keine klemmspuren zu erhalten.
professionellerweise spannt man rohre in sogenannten prismenspannbacken, hab ich in diesem fall nicht verwendet,
macht bei diesen dünnen wandstärken allerdings sehr wohl sinn.

Noize
29-09-2010, 12:35
Hallo!

... habe gerade die aktuelle Version von rattleCAD online gestellt

https://sourceforge.net/projects/rattlecad/files/

Lg.

Ich war letzten Freitag meinen Luxuskörper vermessen lassen. Es soll ja ein Rad auf Maß werden und nix von derStange.. :D

Mit den Daten hab ich die neue Version von dir gefüttert und was rausgekommen ist, kann man im Anhang sehen.

Folgendes ist mir an der neuen Version aufgefallen bzw. abgegangen:

Ich kann nix mehr maßstäblich ausdrucken. Ich hab jetzt den Umweg über Corel Draw (erzeugt DXF aus EPS) und anschließendem Skalieren in ACAD gehen müssen.
Die Rohrstärken konnte ich nicht ändern. Habe dazu keine Möglichkeit gefunden, was aber wichtig wäre, um die Gehrungen richtig erstellen zu können.
Gut gefallen hat mir die Aufgliederung der Eigenschaftenliste auf mehrere TABS und die direkte Änderung der Werte in der Zeichnung (damit wird schnell klar, wofür in der V.2 noch komplizierte Erklärungen notwendig waren)

LemonLipstick
29-09-2010, 18:11
hab wieder ein wenig an der rahmenlehre gebastelt, grundrahmen mit aufnahme für den radständer und fixierung für das steuerrohr sind fast fertig......werde aber wahrscheinlich den grundrahmen etwas verkleinern, aus gewichtsgründen.....

Noize
29-09-2010, 20:16
hab wieder ein wenig an der rahmenlehre gebastelt, grundrahmen mit aufnahme für den radständer und fixierung für das steuerrohr sind fast fertig......werde aber wahrscheinlich den grundrahmen etwas verkleinern, aus gewichtsgründen.....

Schau dir mal die Bilder vom fredstmk etwas weiter oben an. Er hat im Prinzip die gleichen Überlegungen wie wir zur Rahmenlehre angestellt, allerdings hat er durch die direkte Verbindung von Steuerrohr zu hinterem Ausfaller eine deutlich kleinere Lehre fürs vordere Rahmendreieck. Vielleicht wäre das eine gute Idee..

LemonLipstick
29-09-2010, 20:38
Schau dir mal die Bilder vom fredstmk etwas weiter oben an. Er hat im Prinzip die gleichen Überlegungen wie wir zur Rahmenlehre angestellt, allerdings hat er durch die direkte Verbindung von Steuerrohr zu hinterem Ausfaller eine deutlich kleinere Lehre fürs vordere Rahmendreieck. Vielleicht wäre das eine gute Idee..

danke für den tip, du hast recht, diese lösung bietet eine viel kleinere bauweise, gute idee, werde ich mal so umsetzen.

fred_stmk
02-10-2010, 00:02
Ich kann nix mehr maßstäblich ausdrucken. Ich hab jetzt den Umweg über Corel Draw (erzeugt DXF aus EPS) und anschließendem Skalieren in ACAD gehen müssen.

... da ist noch etwas zu implementieren, Zeichnungsgröße und Maßstab sollten einstellbar sein ...




Die Rohrstärken konnte ich nicht ändern. Habe dazu keine Möglichkeit gefunden, was aber wichtig wäre, um die Gehrungen richtig erstellen zu können.


... im Tab: Frame einen Doppelklick auf das entsprechende Rahmenrohr


danke fürs Feedback

Lg.

fred_stmk
02-10-2010, 00:06
... danke für das Intersse!
... Zeichnungen von der Rahmenlehre in 3D müsste sich noch machen lassen
... ich schau mal nach, was es da noch so gibt

Lg.

fred_stmk
04-10-2010, 18:38
Ich war letzten Freitag meinen Luxuskörper vermessen lassen. Es soll ja ein Rad auf Maß

Ich kann nix mehr maßstäblich ausdrucken. Ich hab jetzt den Umweg über Corel Draw (erzeugt DXF aus EPS) und anschließendem Skalieren in ACAD gehen müssen.



rattleCAD Update: 3.1.06a auf sourceforge:
https://sourceforge.net/projects/rattlecad/files/

Lg. Manfred

LemonLipstick
05-10-2010, 19:52
die rahmenlehre ist fast fertig und möchte verwendet werden, sind noch einige feinheiten zu fertigen, prinzipell sollte jetzt mal ein rahmenrohrsatz eingespannt werden und diverse voreinstellungen und verbesserungen durchgeführt werden.

habe mir einiges von fred_stmk`s rahmenlehre abgeschaut, dankeschön für die fotos.....
noize seine acad zeichnung und mein rennradrahmen dienten als grobe vorlage für diverse maße.....

fotos folgen in den nächsten tagen.

MalcolmX
05-10-2010, 21:27
hab heute das smolik buch aus der bibliothek ausgeliehen und durchgelesen... schon interessant, was da so drinnensteht, aber nix weltbewegendes was man nicht schon gewusst hätte im endeffekt...
interessant auch die herangehensweise mit der anleitung für den eigenbau... :)

LemonLipstick
05-10-2010, 21:36
interessant auch die herangehensweise mit der anleitung für den eigenbau... :)

was schreibt denn der hans christian smolik so darüber?

MalcolmX
05-10-2010, 21:51
naja, der schlägt zb vor, das steuerrohr zu durchbohren, und oberrohr und unterrohr HINEINZUSTECKEN... natürlich nur mit leichtem überstand... trotzdem heisst es ja meistens, das oberrohr oder unterrohr wird auf das steuerrohr hin abgefeilt und liegt dann möglichst gut an diesem an...

LemonLipstick
07-10-2010, 12:41
spitzen rahmenbauanleitung, möchte ich euch nicht vorenthalten!

http://www.kirkframeworks.com/jk_cross.htm

überhaupt eine sehr wertvolle und interessante homepage.....

magas66
07-10-2010, 15:28
spitzen rahmenbauanleitung, möchte ich euch nicht vorenthalten!

http://www.kirkframeworks.com/jk_cross.htm

überhaupt eine sehr wertvolle und interessante homepage.....


sehr detailliert erklärt und gut photographiert wie ein rahmen entsteht :toll:

hab mich dann ein bisserl mit den angebotenen rahmen / rahmensets auseinandergesetzt :love: und bin dann irgendwann bei den preisen gelandet :eek: ganz schön heftig, auch dann noch wenn US $ 1 nur € 0,50 wären

Noize
11-10-2010, 13:58
Mädels,

ich bin mit meinen Rahmenbauvorbereitungen soweit, dass es ins nächste Projektstadium gehen kann. Es wird Zeit für eine Besprechung.. :du:

LemonLipstick
11-10-2010, 17:18
vielleicht interessiert es ja jemanden, diese woche findet in wien die vienna-tec www.vienna-tec.at statt.

für alle die sich auf dem gebiet schweissen, löten, mechanische fertigung usw. wissen aneignen od. sich über die neuesten technologien und fertigungsverfahren informieren möchten sicherlich sehr interessant.
diese messe ist nicht bike bezogen, sondern eine allgemeine technische messe für automatisierungstechnik, allerdings sehr empfehlenswert.

falls wer interesse und zeit findet, ich habe noch ein paar gratistickets umliegen, kann ich gerne zur verfügung stellen.......pn !

Noize
14-10-2010, 22:29
Hab ein sehr interessantes FAQ bei einem jungen deutschen Rahmenbauer gefunden: http://www.bendixen-bikes.de/faqs.html

LemonLipstick
15-10-2010, 21:48
die rahmenlehre ist fertig......meinungen u. verbesserungsvorschläge erwünscht......
überlängen sind beabsichtigt und werden nach der ersten probe korrigiert.

hermes
15-10-2010, 22:03
die rahmenlehre ist fertig......meinungen u. verbesserungsvorschläge erwünscht......
überlängen sind beabsichtigt und werden nach der ersten probe korrigiert.
fesch :toll:

NoAhnung
15-10-2010, 22:25
schaut funktionell und stabil aus, bin schon auf einen lokalaugenschein gespannt

Noize
16-10-2010, 08:42
Michi,

das erste goldenen Sterndal im Fleißheft hast du dir wirklich verdient.. Bin begeistert von deiner Umsetzung von dem, was wir diskutiert haben. :toll:

Respekt. :wink:

Noize
16-10-2010, 08:47
wegen der Verbesserungsideen warads:

Wird die Anpassung in Z-Richtung (wegen verschieden Breiten beim Tretlager und hinterem Ausfaller) nur durch unterschiedliche Schlitzschienen-Adapter bei den Sitzrohr- und Steuerrohr-Konen erreicht, oder hast du da eine andere Idee? Ich würde für unterschiedliche Adapter plädieren, weil ich das für stabiler erachte als irgendeine Verstellmöglichkeit.

lg,
E.

ziller
16-10-2010, 08:54
Sieht aufn ersten Blick fesch aus, ich frag mich aber, wie man Winkel und sonstige Masse aus ner Zeichnung auf die Lehre überträgt.
Mit Massband und Winkelmesser erscheints mir etwas kompliziert und ungenau.

Noize
16-10-2010, 09:03
Sieht aufn ersten Blick fesch aus, ich frag mich aber, wie man Winkel und sonstige Masse aus ner Zeichnung auf die Lehre überträgt.
Mit Massband und Winkelmesser erscheints mir etwas kompliziert und ungenau.

Hast einen Vorschlag, dann lass ihn hören..

hermes
16-10-2010, 09:51
Sieht aufn ersten Blick fesch aus, ich frag mich aber, wie man Winkel und sonstige Masse aus ner Zeichnung auf die Lehre überträgt.
Mit Massband und Winkelmesser erscheints mir etwas kompliziert und ungenau.
versuch macht kluch :D

LemonLipstick
16-10-2010, 13:04
wegen der Verbesserungsideen warads:

Wird die Anpassung in Z-Richtung (wegen verschieden Breiten beim Tretlager und hinterem Ausfaller) nur durch unterschiedliche Schlitzschienen-Adapter bei den Sitzrohr- und Steuerrohr-Konen erreicht, oder hast du da eine andere Idee? Ich würde für unterschiedliche Adapter plädieren, weil ich das für stabiler erachte als irgendeine Verstellmöglichkeit.

lg,
E.

lustig, über dieses problem habe ich mir auch lange gedanken gemacht, momentan habe ich vorne mal ein setup für 68mm breite tretlager und hinten 130mm nabeneinbaumaß.
am einfachsten wird es sein, wie du schon schreibst, verschiedene adapter zu verwenden, später werde ich mal verstellbare adapter bauen!

LemonLipstick
16-10-2010, 13:15
Sieht aufn ersten Blick fesch aus, ich frag mich aber, wie man Winkel und sonstige Masse aus ner Zeichnung auf die Lehre überträgt.
Mit Massband und Winkelmesser erscheints mir etwas kompliziert und ungenau.

für den anfang stelle ich mir das mal so vor. ist sicherlich nicht optimal, habe aber auch bei anderen rahmenbauern nichts sinnvolleres gefunden.
einzig bei www.kirkframeworks.com bin ich auf eine sehr professionelle winkelverstellbare rahmenlehre gestossen,
mein ziel ist es soetwas zu bauen!
dieses vorhaben kostet allerdings viel zeit und geld, deswegen momentan eine einfachere variante der rahmenlehre um mit gleichgesinnten zu lernen und spass zu haben :)

zu dieser rahmenlehre möchte ich noch anmerken, dass die mir absolut nix gekostet hat, sind lauter abfall- und altprodukte
verwendet worden, die sowieso keiner mehr gebraucht hätte.
dewegen sieht sie so aus wie sie aussieht ;)

Noize
16-10-2010, 14:41
Was meines Erachtens noch dazu kommen sollte, wären Auflagen für die beiden horizontal laufenden Rohre (Oberrohr & Unterrohr), damit diese zum Heften stabil und sicher in einem vorgegebenen Winkel am Steuerrohr und Sitzrohr zum Liegen kommen.
Ich könnt mir vorstellen, dass sowas das Heften deutlich vereinfacht.

LemonLipstick
16-10-2010, 15:05
Was meines Erachtens noch dazu kommen sollte, wären Auflagen für die beiden horizontal laufenden Rohre (Oberrohr & Unterrohr), damit diese zum Heften stabil und sicher in einem vorgegebenen Winkel am Steuerrohr und Sitzrohr zum Liegen kommen.
Ich könnt mir vorstellen, dass sowas das Heften deutlich vereinfacht.

hmm, kann ich noch machen, mit gewinde höhenverstellbar, sicher kein fehler.
die lehre ist auf dein rahmenprojekt ausgelegt, du verwendest muffen, da brauchen wir diese dinger nicht ;)

ich gehe davon aus,wir werden noch auf einige dinge draufkommen, die ich ändern muss, das gehört dazu......

Noize
16-10-2010, 15:53
Der 1. wird nur teilweise in Muffen. Weils ja ein Lernprojekt ist, würde ich nur die Steuerrohrmuffen und Tretlagermuffe verwenden. Am Sitzrohr würde ich Auftragslöten, weil wir dann auch ein bisserl mit Oberrohrwinkeln spielen können und gleich mehr Lerneffekt haben.

Noize
17-10-2010, 14:20
Rahmenzeichnung ist jetzt fertig. Habe noch ein paar Korrekturen (Naturmaße von meinem Colnago Master) einfließen lassen.

Spezielle Anpassungen sind:
Steuerrohr etwas höher als beim Serienrahmen (+13 mm) . Dafür sollte ich jetzt ohne Spacer auskommen.
Im Gegenzug habe ich das Oberrohr etwas abfallend gezeichnet (-2.5°). Ich hoffe, wir können das bei der oberen Steuerrohrmuffe so hinfeilen.
Den Hinterbau hab ich ein bisserl verlängert, damit dort auch 28mm Reifen sicher durchpassen.

exotec
17-10-2010, 14:54
auf das Ergebnis und Bilder von der Entstehung des Rahmens bin ich schon sehr sehr gespannt.

Wie lange ist den die Warteliste schon ;-)

LemonLipstick
17-10-2010, 15:09
Rahmenzeichnung ist jetzt fertig. Habe noch ein paar Korrekturen (Naturmaße von meinem Colnago Master) einfließen lassen.

Spezielle Anpassungen sind:
Steuerrohr etwas höher als beim Serienrahmen (+13 mm) . Dafür sollte ich jetzt ohne Spacer auskommen.
Im Gegenzug habe ich das Oberrohr etwas abfallend gezeichnet (-2.5°). Ich hoffe, wir können das bei der oberen Steuerrohrmuffe so hinfeilen.
Den Hinterbau hab ich ein bisserl verlängert, damit dort auch 28mm Reifen sicher durchpassen.

sehr professionell wie du die sache angehst :toll: jetzt kann ja nix mehr passieren.....

der winkelunterschied steuerrohr zu sattelrohr beträgt 1,7 °.......geht sich mit der rahmenlehre locker aus....

ob sich das mit der steuerrohrmuffe ( -2,5°) ausgeht, werden wir sehen.

fred_stmk
18-10-2010, 10:54
Rahmenzeichnung ist jetzt fertig. Habe noch ein paar Korrekturen (Naturmaße von meinem Colnago Master) einfließen lassen.
.

... bin begeistert :toll:

rattleCAD 3.1.12 verfügbar
... http://sourceforge.net/projects/rattlecad/files/

... :s: ich hab die Rohrabwicklungen in dieser Version selber noch nicht in einem Projekt getestet ...
... freue mich aber auf eine Rückmeldung ...

Lg. Manfred

Noize
18-10-2010, 11:51
Hallo Manfred,

2 Dinge sind mir noch aufgefallen, die aber vielleicht eh schon korrigiert sind:


Beim ersten Speichern wird die Dateiendung nicht mitgeschrieben (Windows 7). Mußte ich händisch ergänzen. Beim Drüberspeichern unter dem selben Namen paßt es aber.
Die Rohrabwicklungen sind dimensionslos (Papier nicht skaliert). Ich habe jetzt mal auf DINA4 ausgedruckt und prüfe am Abend, ob sich das auf die Rohre übertragen läßt...





... bin begeistert :toll:

rattleCAD 3.1.12 verfügbar
... http://sourceforge.net/projects/rattlecad/files/

... :s: ich hab die Rohrabwicklungen in dieser Version selber noch nicht in einem Projekt getestet ...
... freue mich aber auf eine Rückmeldung ...

Lg. Manfred

fred_stmk
18-10-2010, 12:16
Hallo Manfred,

2 Dinge sind mir noch aufgefallen, die aber vielleicht eh schon korrigiert sind:


Beim ersten Speichern wird die Dateiendung nicht mitgeschrieben (Windows 7). Mußte ich händisch ergänzen. Beim Drüberspeichern unter dem selben Namen paßt es aber.
Die Rohrabwicklungen sind dimensionslos (Papier nicht skaliert). Ich habe jetzt mal auf DINA4 ausgedruckt und prüfe am Abend, ob sich das auf die Rohre übertragen läßt...


1) Dateiendung ... sollte mit 3.1.12 bereits gehen
2) Abwicklung ... freu mich auf ein Feedback ...

Noize
18-10-2010, 22:36
Manfred,

bei deiner Version 3.12 krieg ich eine Fehlermeldung, wenn ich versuche eine zuvor in 3.06a gespeicherte Datei (*.xml) zu laden. Siehe Anhang.
Rohrabwicklung: Paßt leider nicht. (EPS in JPEG umgewandelt und anschließend ausgedruckt) Ich hab die Vorlagen ausgeschnitten und über die Rohre gelegt. Es bleibt ein Spalt von etwa 2 mm. Werde es morgen nochmal direkt aus dem EPS probieren, ohne Umwandlung in JPEG.

ziller
18-10-2010, 22:54
@Masse einstellen: keine Idee. Am einfachsten wärs, man hätte nen Rahmen als Muster, um die Lehre einzustellen...:D
Ich müsste mal auf meinen Bildern nachsehen, die ich bei den Rahmen geknipst hab, die ich auf ner Lehre gebaut hab.
Soweit ich mich erinnern kann, hab ich da ne 1:1-Zeichnung auf dem Lehrentisch gemacht.

@ Rahmenmittelebene: prinzipiell ist die weiter von der Lehre entfernt als die Hälfte der Rahmenbreite.
Hab gerade mal in meinen Unterlagen nachgeschaut: 160mm von der Grundplatte wars bei der Lehre, festgelegt durch die Aufnahme fürs Steuerrohr. Für die unterschiedlichen Tretlagergehäuse gabs unterschiedliche Aufnahmedorne, die dementsprechend passenden Abstand von der Grundplatte mitbrachten.
Man muss aber eh jedesmal messen und nachregulieren, weil die Tretlagergehäuse breiter als 68, 70 oder 73mm sind, damit man noch was wegfräsen kann.

Hab ausserdem grad noch ne Skizze für ne Rahmenlehre gefunden, packs heute aber nimmer, die mal zu skannen. Herkunft unbekannt, respektive ich kann mich nimmer dran erinnern und draufstehen tut ungeschickterweise auch nix.

ziller
18-10-2010, 23:12
Ecco:


http://lh3.ggpht.com/_vf5hdlXGr6w/TLy3cldIDmI/AAAAAAAACv0/As1Hth__Ado/s800/img_5516.jpg


http://lh3.ggpht.com/_vf5hdlXGr6w/TLy3crmsjVI/AAAAAAAACv4/PhW3kqt1sW4/s800/img_5525.jpg

fred_stmk
19-10-2010, 11:28
Manfred,

bei deiner Version 3.12 krieg ich eine Fehlermeldung, wenn ich versuche eine zuvor in 3.06a gespeicherte Datei (*.xml) zu laden. Siehe Anhang.
Rohrabwicklung: Paßt leider nicht. (EPS in JPEG umgewandelt und anschließend ausgedruckt) Ich hab die Vorlagen ausgeschnitten und über die Rohre gelegt. Es bleibt ein Spalt von etwa 2 mm. Werde es morgen nochmal direkt aus dem EPS probieren, ohne Umwandlung in JPEG.

Datei öffnen: Danke für den Hinweis - hab unzureichend getestet .. Fehler gefunden ... Update gibt es heute Abend
Rohrabwicklung: ... warte mal was rauskommt .. teste auch mal selber

Lg.
bis zum Update ...

Noize
19-10-2010, 12:27
Nächste Frage:

Kann mir jemand sagen, wo in Europa ich Dedacciai-Rohre zu kaufen kriege? Google findet nix (oder ich suche falsch), auf der Dedacciai-HP steht nix. Hab denen zwar ein Mail geschrieben, aber vielleicht weiß wer was ...

bartali
19-10-2010, 13:43
Nächste Frage:

Kann mir jemand sagen, wo in Europa ich Dedacciai-Rohre zu kaufen kriege? Google findet nix (oder ich suche falsch), auf der Dedacciai-HP steht nix. Hab denen zwar ein Mail geschrieben, aber vielleicht weiß wer was ...

Ja, wiesmann-bikes (http://www.wiesmann-bikes.de/rahmenbauerinfo.htm)! Zwar kein Grosshändler, aber er verkauft.

Noize
19-10-2010, 13:53
Ja, wiesmann-bikes (http://www.wiesmann-bikes.de/rahmenbauerinfo.htm)! Zwar kein Grosshändler, aber er verkauft.

Dedacciai hat mittlerweile geantwortet: Ich soll mich an Ceeway wenden. Gut, den Peter kenn ich dort schon. Blöd nur, dass Ceeway ausschließlich Columbus-Rohre auf deren etwas antik wirkenden HP listet. Wäre interessant was ein Zero Replica Rohrsatz mit dem ganzen Kleinkram dazu kostet.

LemonLipstick
19-10-2010, 15:09
interessante bezugsquelle für titanrohre.......

http://www.titaniumsports.com/TITANIUM%20TUBING%20PRICE%20LIST.pdf

www.titaniumsports.com

titancrosser, welded by LemonLipstick ;)

Noize
19-10-2010, 15:36
Hast du irgendwo eine Beschreibung, was für ein Rohr das Rohr mit der Artikel Nr.: 97T40097Tblablabla sein soll? Irgendwo eine Länge angegeben ? Find nix.


interessante bezugsquelle für titanrohre.......

http://www.titaniumsports.com/TITANIUM%20TUBING%20PRICE%20LIST.pdf

www.titaniumsports.com

titancrosser, welded by LemonLipstick ;)

Fuxl
19-10-2010, 15:46
Huii!
gerade erst entdeckt das thema! vieleicht sollt ich doch mal öfter wieder im technik bereich vorbeischauen.

Sollen hier Rahmen in kleinserie produziert werden? oder warum arbeitet ihr mit so aufwendigen rahmenlehren?

Für "einzelanfertigungen" reichen meiner meinung nach wesentlich simplere lehren auch. ich hab eigentlich immer einfach nen 1:1 plot, ein brett und ein paar nägel verwendet :D

http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?22615-Fuxl-s-MK-two-Project&p=564644#post564644

Sieht zwar im vergleich zu euren porno-nobel lehren sehr primitiv aus, funzt aber auch.
Mach chinesisches massenwahrewerk hat nicht so geile hilfsmittel wie ihr hier. :cool:

weiter so!

mfg
Fuxl

LemonLipstick
19-10-2010, 15:54
@noize:

auf der ersten seite findest du die verschiedenen rohrdurchmesser und wandstärken in inch.....
auf der zweiten seite findest du die verschiedenen härtegrade, preise per ft., poliert mit aufpreis, wunschlängen mit zuschnitt, usw. .....

hermes
19-10-2010, 15:54
wenn das zeugs schon rumliegt, kann mans ja verwenden.
außerdem - so wie die beiden sich ins zeug legen, wirds nicht bei einem rahmen bleiben ;)

Noize
19-10-2010, 16:37
Ahh, OK. Jetzt kapiers auch ich. Die Angaben für Außendurchmesser und Wandstärken waren mir klar. Nicht behirnt hab ich, dass der " ' " (Apostroph) englische Füße meint. Trotzdem weiß ich noch immer nicht, welches Rohr konisch, tropfenförmig, usw. ist. Aus einfachen zylindrischen Rohren bastelt es sich schwer Kettenstreben.

Oder muss ich noch was extra behirnen ??


@noize:

auf der ersten seite findest du die verschiedenen rohrdurchmesser und wandstärken in inch.....
auf der zweiten seite findest du die verschiedenen härtegrade, preise per ft., poliert mit aufpreis, wunschlängen mit zuschnitt, usw. .....

LemonLipstick
19-10-2010, 20:40
Ahh, OK. Jetzt kapiers auch ich. Die Angaben für Außendurchmesser und Wandstärken waren mir klar. Nicht behirnt hab ich, dass der " ' " (Apostroph) englische Füße meint. Trotzdem weiß ich noch immer nicht, welches Rohr konisch, tropfenförmig, usw. ist. Aus einfachen zylindrischen Rohren bastelt es sich schwer Kettenstreben.

Oder muss ich noch was extra behirnen ??

du hast recht, geht aus der preisliste nicht hervor, auf der homepage steht allerdings, dass viele sonderformen möglich sind, auf anfrage.

http://www.titaniumsports.com/shape.html


@fuxl:

ich für meinen teil beabsichtige keine rahmenkleinserienproduktion, rahmenlehre entstand aus einer gemeinsamen idee, einfach so aus spaß an der sache....

es ist einfach toll mit anderen gleichgesinnten ein wenig zu basteln, fachzusimpeln, a bissl deppat daherreden und sich gegenseitig zu helfen, mich würde es irrsinnig freuen wenn jeder in der gruppe die möglichkeit bekommt sich mit hilfe aller anderen beteiligten sich seinen eigenen rahmen zu bauen und seine ideen zu verwirklichen......

jetzt freue ich mich mal auf noize`s rahmenprojekt........

MalcolmX
19-10-2010, 20:58
ich finds auch echt fein, dass sich was tut...

ich überlege schon lange herum, ein schnelles alltagsrad zu bauen, weil ich bei standardrahmen oft geometrieprobleme habe, bzw meine eigenen vorstellungen sich herauskristalisieren...
werd mich über den winter wohl auch ans konkretere überlegen machen...

Noize
19-10-2010, 21:00
jetzt freue ich mich mal auf noize`s rahmenprojekt........

...und das Edelstahlprojekt vom Noize und das Projekt mit den oargen verchromten Blingbling Muffen vom Noize und das Titanprojekt vom Noize und...

:D

Ernsthaft: Jetzt machen wir mal den gemufften Rahmen und lernen mal anständig von unseren Fehlern, die sicher nicht ausbleiben werden. Danach möchte ich einen ersten echten Rahmen zum Fahren bauen (Dedacciai EOM oder SAT bzw. Columbus Spirit..).

LemonLipstick
19-10-2010, 21:38
@MalcolmX
verstehe dich, hirnwi..en ist schon ah tolle sache.....:)



...und das Titanprojekt vom Noize und....

ich sag jetzt nix.....oder doch......ich möchte einen crosser, ich möchte einen titancrosser, ich baue mir selber einen titancrosser,
so aber mal langsam, darüber sollten wir uns alle gemeinsam nochmal unterhalten, brauche eure hilfe bezüglich rahmenrohrauslegung und geometrie, hab schon gemerkt die konstruktion und planung liegt dir :D das schweissen von titan hab ich mittlerweile nach einigen übungsstunden im griff......aber mal langsam, wie du schon geschrieben hast, jetzt lernen wir mal aus unseren fehlern.....:)

xlight
21-10-2010, 19:25
Noize, Deine Frage:Wie hast du das abfallende Oberrohr realisiert? Ist die Sitzrohrmuffe durch eine Auftragslötung ersetzt und hast du die obere Steuerrohrmuffe passend gefeilt?

Deinen Bauplänen nach bist Du ca. 172-175 cm ? Es gibt Muffen mit versch. Winkel, auch für abfallendes OR .
Da ist einiges an probieren angesagt . Über den Daumen , bei einem 54 er Rahmen mit 54 OR ist bei mir der OR-Abfall ca 6 cm.
Dafür gibt es eine Muffe, mal im Sortiment von Long Shen oder anderen suchen.
Muss dann nix an den Muffen gefriemelt werden , passt .
Gruß xlight

Noize
22-10-2010, 09:25
Technische Abnahme der Rahmenlehre. :D

Nochmals meine aufrechte Bewunderung für die technische Umsetzung vom LemonLipstick. :toll:

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/Rahmenlehre_1024.jpg (http://fotos.rennrad-news.de/p/166361)

Stonydesert
22-10-2010, 09:59
echt sehr leiwand was ihr hier machts - bin schon sehr auf die nächsten schritte gespannt :toll:

LemonLipstick
22-10-2010, 11:14
ich möchte nicht zu viel verraten, aber seit gestern gibt es........

- eine tolle Werkstatt ( danke bartali :toll: )
- ein Autogenschweissgerät
- ein paar gleichgesinnte, vor Ideen sprühende Leute
- einen Rahmenrohrsatz
- Silberlot inkl. Flussmittel
- eine 1:1 Cad Zeichnung
- eine Rahmenlehre

lang genug gscheit dahergeredet, jetzt müssen Taten folgen :D

Noize
22-10-2010, 11:26
Wie vereinbart, geht die Muffenfeilorgie nächste Woche los.
Den genauen Termin mach ma uns per Mail aus..

MalcolmX
22-10-2010, 11:33
wenn dann mal gelötet wird, und es nicht allzuviele umstände macht, würde ich gerne mal zusehen :)
vielleicht kann mich ja dann jemand kurz per pm verständigen... :)

Noize
22-10-2010, 12:23
Wir verkaufen Platzkarten. Irgendwie müssen ja auch die Materialkosten wieder hereingespielt werden.. :D

Stonydesert
22-10-2010, 13:33
was kosten platzkarten?

hermes
22-10-2010, 13:48
was kosten platzkarten?

schau ma mal. das erste scheitern wollen wir lieber im kleinen kreis erleben ;)

hermes
22-10-2010, 21:34
ich glaub, das gefällt mir:
http://www.englishcycles.com/

LemonLipstick
22-10-2010, 21:47
ich glaub, das gefällt mir:
http://www.englishcycles.com/

leichtes kinderlaufrad in titan, gute vorlage, ich weiss du brauchst es eine nummer grösser mit kurbel ;)

Noize
22-10-2010, 22:37
leichtes kinderlaufrad in titan, gute vorlage, ich weiss du brauchst es eine nummer grösser mit kurbel ;)

Wie am Donnerstag versprochen, findet ihr hier den ultimativen Thread zu Kinderfahrrädern und wie weit man es damit treiben kann..

<KLICK> (http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=177347)

flobilek
23-10-2010, 10:27
ist unnötig, sobald die woom kinderfahrräder da sind.

hermes
23-10-2010, 11:44
ist unnötig, sobald die woom kinderfahrräder da sind.
erzähl ...

flobilek
23-10-2010, 12:17
will nicht zu sehr offtopic im aktuell besten bb-thread sein. bin auch nicht direkt involviert, kenn die leut und prototypen aber... da schau: http://www.impulsprogramm.at/gefoerderte_projekte/xl0902/

stivinix
23-10-2010, 17:54
ist unnötig, sobald die woom kinderfahrräder da sind.
Davon war letztes Jahr schon die Rede ...
Bleibt nur selber basteln

wo-ufp1
23-10-2010, 19:49
Bezüglich Rahmenlehre und wie die "Profis" arbeiten:
Lynskey Performance : Fabrication Process (http://www.youtube.com/watch?v=jrQqTVV1aBk&feature=related)

Und, falls jemanden dieser Thread :klatsch: hier zu langsam voranschreitet, hier noch ein interessanter Beitrag eines auch selber Bruzzlers (http://www.youtube.com/watch?v=ByLU1PuVjS4&feature=related) (CrMo) in unter 6 Minuten.

exotec
23-10-2010, 19:59
da schweist ja ein Mädl.

Noize
24-10-2010, 22:40
Damit keiner sagen kann, es geht nix weiter...

Ausfaller Optimierung: :D

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/Ausfaller_davor.jpg (http://fotos.rennrad-news.de/p/166975)

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/Ausfaller_danach.jpg (http://fotos.rennrad-news.de/p/166974)

holladi
24-10-2010, 22:46
Damit keiner sagen kann, es geht nix weiter...

Ausfaller Optimierung: :D


Spanner-Auge muss auch noch ab :D:D:D

Noize
24-10-2010, 23:12
Nanana..

Restlverwertung kommt erst nach dem Scheitern. :zwinker:

Noize
24-10-2010, 23:45
Noize, Deine Frage:Wie hast du das abfallende Oberrohr realisiert? Ist die Sitzrohrmuffe durch eine Auftragslötung ersetzt und hast du die obere Steuerrohrmuffe passend gefeilt?

Deinen Bauplänen nach bist Du ca. 172-175 cm ? Es gibt Muffen mit versch. Winkel, auch für abfallendes OR .
Da ist einiges an probieren angesagt . Über den Daumen , bei einem 54 er Rahmen mit 54 OR ist bei mir der OR-Abfall ca 6 cm.
Dafür gibt es eine Muffe, mal im Sortiment von Long Shen oder anderen suchen.
Muss dann nix an den Muffen gefriemelt werden , passt .
Gruß xlight

Ich hab jetzt ziemlich viel Zeit auf der Seite von Long Shen verbracht. Welche Muffen hast du für den Zona-Rohrsatz genau genommen ?

MalcolmX
25-10-2010, 12:50
Damit keiner sagen kann, es geht nix weiter...

Ausfaller Optimierung: :D

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/Ausfaller_davor.jpg (http://fotos.rennrad-news.de/p/166975)

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/Ausfaller_danach.jpg (http://fotos.rennrad-news.de/p/166974)

willst du bei einem komfortorientierten rennrad keine schutzblech-option fürn winter?

Noize
25-10-2010, 14:28
willst du bei einem komfortorientierten rennrad keine schutzblech-option fürn winter?

jetzt nimma..

CoFFeeCup
25-10-2010, 15:55
Apropo Restlverwertung...Ich werfe ungern Sachen weg. Ein RWCin 56 mit Rahmenriss im Oberrohr...
http://www.andreasfreitag.org/wp-content/uploads/2010/10/CIMG4818_S.jpg

LemonLipstick
25-10-2010, 23:14
Apropo Restlverwertung...Ich werfe ungern Sachen weg. Ein RWCin 56 mit Rahmenriss im Oberrohr...

schade um den schönen rahmen.......geht der riss bis in die muffe?

CoFFeeCup
26-10-2010, 10:41
schade um den schönen rahmen.......geht der riss bis in die muffe?

hmm haarscharf JEIN

http://www.andreasfreitag.org/wp-content/uploads/2010/10/itsalloverbabyblue.jpg

Kann man ihn retten? Denke er ist aufgrund der Gruppe die dran war (Campa Grand Sport) und Schlauchreifen qualitativ net so schlecht...
Er hat im Oberrohr zwei Löcher für den Bowdenzug (ich war es und es war saublöd) Am Loch ist er vorne auch gerissen.

lg,a.

ekos1
26-10-2010, 16:33
Hallo
Lese hier schon länger mit und finde es eine super Sache wie ihr an einen Selbstbau herangeht . Ich hätte die Möglichkeit aber bin ganz einfach zu faul um damit anzufangen . Ich habe hier einen z.t. verbeulten u. rostigen Marinrahmen aus Tange Ultimaterohr den ich bei Interesse als Teilelieferant beisteuern könnte ( im 23. Bez. abzuholen )

http://lh4.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMbjKVO4yhI/AAAAAAAAAY0/JteatLJPTCE/PA262282.JPG

Mfg Ekos

LemonLipstick
26-10-2010, 20:23
hmm haarscharf JEIN

http://www.andreasfreitag.org/wp-content/uploads/2010/10/itsalloverbabyblue.jpg

Kann man ihn retten? Denke er ist aufgrund der Gruppe die dran war (Campa Grand Sport) und Schlauchreifen qualitativ net so schlecht...
Er hat im Oberrohr zwei Löcher für den Bowdenzug (ich war es und es war saublöd) Am Loch ist er vorne auch gerissen.

lg,a.

prinzipell kann man alles reparieren, die frage ist nur ob sich der aufwand dafür steht.
in deinem fall müsste man das oberrohr auslöten, durch ein neues ersetzen, danach die verbrannten stellen abschleifen und neu lackieren.
es gibt natürlich noch andere methoden, die erachte ich in diesem fall aber als nicht professionell und gefährlich.....korrigiert mich bitte wenn ich irre!

ich kann allerdings nachvollziehen das du an deinem rahmen hängst und ihn gerne weiter verwenden möchtest.....

LemonLipstick
26-10-2010, 20:33
Hallo
Lese hier schon länger mit und finde es eine super Sache wie ihr an einen Selbstbau herangeht . Ich hätte die Möglichkeit aber bin ganz einfach zu faul um damit anzufangen . Ich habe hier einen z.t. verbeulten u. rostigen Marinrahmen aus Tange Ultimaterohr den ich bei Interesse als Teilelieferant beisteuern könnte ( im 23. Bez. abzuholen )
Mfg Ekos

bei mir ist nicht die faulheit das problem sondern die nichtvorhandene zeit, deswegen dauert alles ein wenig länger als gewollt.
ich würde den rahmen gerne haben wenn du wirklich keine verwendung mehr dafür hast.......es gibt da nämlich jemanden bei uns der gerne lackiert, denke mal das könnte ein cooles übungsobjekt werden ;)

für alles weitere schicke ich dir eine pn....

wo-ufp1
26-10-2010, 20:36
prinzipell kann man alles reparieren, die frage ist nur ob sich der aufwand dafür steht.
in deinem fall müsste man das oberrohr auslöten, durch ein neues ersetzen, danach die verbrannten stellen abschleifen und neu lackieren.
es gibt natürlich noch andere methoden,
Bicycle Torque Coupling manufacturer to convert a bicycle frame to a folding frame. (http://www.sandsmachine.com/)

hermes
26-10-2010, 21:09
Bicycle Torque Coupling manufacturer to convert a bicycle frame to a folding frame. (http://www.sandsmachine.com/)
so knapp an der muffe wirds nicht gehn ;)

CoFFeeCup
27-10-2010, 10:19
Bicycle Torque Coupling manufacturer to convert a bicycle frame to a folding frame. (http://www.sandsmachine.com/)

uhh ein mann mit visionen...damit hätte ich ein Autoreiserad immer dabei (W4tl, Vorarlberg...)

lg,a.

ziller
27-10-2010, 21:52
in deinem fall müsste man das oberrohr auslöten, ...
Auslöten iss kagge.
Beim Einlöten wird das Lot ja nach und nach zugeführt und rundum durchgelötet;- zum Auslöten müste man alles gleichzeitig so erhitzen, dass man das Rohr rausziehen kann.
Angesichts dessen, dass man das alte Geröhr eh nochmal zum Einlöten des neuen Rohres malträtieren mus, ist Absägen und mechanisches Entfernen der Rohrreste aus der Muffe eher Mittel der Wahl.

CoFFeeCup
28-10-2010, 11:01
Auslöten iss kagge.
Beim Einlöten wird das Lot ja nach und nach zugeführt und rundum durchgelötet;- zum Auslöten müste man alles gleichzeitig so erhitzen, dass man das Rohr rausziehen kann.
Angesichts dessen, dass man das alte Geröhr eh nochmal zum Einlöten des neuen Rohres malträtieren mus, ist Absägen und mechanisches Entfernen der Rohrreste aus der Muffe eher Mittel der Wahl.

Ich (mein Vater) hätte alles zum glücklich werden (Autogen, Schutzgas,...) aber ich hab nicht die zeit mich zu spielen, dazu kommt, dass die werkstatt im w4tl ist und ich in wien...vielleicht komme ich zu weihnachten dazu mich ein wenig mit dem rahmen zu spielen...ich befürchte wenn man die muffe mit der autogenschweisserei heiß macht (bis sie glüht :) ) wird man zwar das rohr raus bekommen, aber der rahmen wird dann auch verzogen sein wenn man keine rahmenlehre hat wo nman das ding einspannen kann...

exotec
28-10-2010, 20:30
auch rahmenbau in AT (http://www.youtube.com/watch?v=CMmFrJ_k0Qo)

ekos1
28-10-2010, 21:02
@LemonLipstick
Wie heute besprochen ein paar Bilder meines Oldies ca. 50 Jahre alt

http://lh4.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMnDXdiJwcI/AAAAAAAAAbs/Rcbg3mo0nqQ/s720/16092010023.jpg

http://lh3.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMnDWUHwZqI/AAAAAAAAAbo/i5thX_VvFBs/s720/16092010022.jpg

http://lh6.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMnBjdMnMOI/AAAAAAAAAaU/pZLXDU0DDTM/s720/16092010006.jpg

http://lh6.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMnB8s-SgPI/AAAAAAAAAas/K6NM8RQHwZQ/s512/16092010012.jpg

Ich sehe hoffentlich bald etwas von den Selbstbruzzlern:wink:

Mfg Ekos

hermes
28-10-2010, 21:40
Ich sehe hoffentlich bald etwas von den Selbstbruzzlern:wink:

die tun gerade muffen und rohre feilen ;)

ein sehr schönes rad hast du da. sind die fußrasten überbleibsel vom kindersitz, oder hat das rad keinen freilauf?

ekos1
28-10-2010, 23:00
die tun gerade muffen und rohre feilen ;)

ein sehr schönes rad hast du da. sind die fußrasten überbleibsel vom kindersitz, oder hat das rad keinen freilauf?

Ich hörte davon das heute fest gearbeitet wird :toll:
Das sind Fußrasten und am Oberrohr war damals so ein Blechsitz montiert . Hinten ist eine Singlespeedfreilaufnabe eingebaut . Das Rad stand jetzt 40 Jahre in einem trockenen Abstellraum und ist in einem 1A zustand. Nächstes Jahr , beim Bikefest am Radhausplatz wird das Teil nach einem Fullservice ausgeführt .

Hier noch ein Bild wie die Lötung beim Trettlagergehäuse von meinem Scapin aussieht.

http://lh6.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMnbigsaZXI/AAAAAAAAAcU/mb0afy63kpo/s720/Scapin.jpg


Mfg Ekos

LemonLipstick
29-10-2010, 07:39
@ekos1

schönen oldtimer hast du da, jetzt ist ja die perfekte zeit zum restaurieren, viel spass dabei und zeig mir bitte fotos vom fertigen rad wenn du soweit bist.
danke nochmal für den marin rahmen, ich habe freude damit :toll:
werde dir fotos zukommen lassen, nachdem ich die dellen am oberrohr verlötet habe und der rahmen sandgestrahlt ist.

so wie bei deinem tretlager sollts bei unserem ersten " lernrahmen " auch aussehen :zwinker:

hermes
29-10-2010, 09:22
Hier noch ein Bild wie die Lötung beim Trettlagergehäuse von meinem Scapin aussieht.
wieso hast du den rahmen entlackt? was für scapin ist es?

bartali
29-10-2010, 10:52
Also, los gehts!

Man nehme ein Steuerrohr:

121182

650mm wär sogar 1_98 zu lang, also mal kurz auf den Plan schauen:

121183

Markieren, danach wird abgeschnitten:

121184

Fertisch ist das Steuerrohr:

121185

bartali
29-10-2010, 11:01
Weiter mit den Muffen, feilen, schleifen ohne Ende.
Einmal mit Brummi, einmal in Handarbeit:

121186

Minuten später, die ersten beiden Muffen passen schon recht gut, der Lötmeister erkennt sogar den passenden Spalt:

121187

121188

ekos1
29-10-2010, 11:05
Die Ausgangsbasis war ein E-Bay Schnapper und hat von der Nähe so richtig beschi§§en ausgeschaut
Also entlackt und mit 2k Lack von Autolacke.at selbst lackiert . Das Rad ist ca. Bj. 1998 da die erste LX V-Brake verbaut war und keine Cantigegenhalter mehr drauf waren.
Ausgangsbasis:

http://lh5.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMqKO1K7K0I/AAAAAAAAAco/RvWuybDvOQQ/s720/4a24_1.JPG

Nach dem lackieren

http://lh5.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMqKPP3mOVI/AAAAAAAAAcs/rqez4tqYwUY/s720/IMG_1157.JPG

So ungefähr sieht es jetzt aus ( den Cytec Kettenstrebenschutz bitte zu tolerieren )

http://lh5.ggpht.com/_paXAYl5749Q/TMqKPse4SRI/AAAAAAAAAcw/z7efmWvxCj0/s720/IMG_1272.JPG


Mfg Ekos

bartali
29-10-2010, 11:11
Danach noch schnell ein Oberrohr und Unterrohr zuschneiden:

121189

Und mit dem Steuerrohr zusammen stecken:

121190

121191

exotec
29-10-2010, 11:23
das sieht ja alles sehr vielversprechend aus.

interessante halter werden da eingesetzt ;-)

LemonLipstick
29-10-2010, 11:43
@bartali......des schaut auf den fotos so professionell und schnell aus, wenn i do auf gestern denk :rofl:

@exotec.......a 6er tragerl is imma dabei......

hermes
29-10-2010, 12:00
@bartali......des schaut auf den fotos so professionell und schnell aus, wenn i do auf gestern denk :rofl:
wie lang warts tätig?

LemonLipstick
29-10-2010, 14:19
wie lang warts tätig?

von 18.00 bis 21.30 uhr, mit viel plaudern dazwischen oder besser gesagt mit ein wenig arbeiten zwischen dem plaudern :)

Siegfried
29-10-2010, 18:50
@LemonLipstick
Kann man bei dir auch Auftragsarbeiten machen lassen? Ich find die Arbeit nämlich bisher sehr vielversprechend!

Noize
29-10-2010, 20:44
Wir haben uns gestern die Seelen aus den Leibern gefeilt.:D

Trotz der ersten positiven Resultate, gibt es auch negatives zu berichten: Die Tretlagermuffe wurde falsch geliefert. Die Muffe, die wir erwartet haben, wäre für ein 31,7mm Unterrohr und ein 28,6mm Sitzrohr ausgelegt gewesen. Tatsächlich haben wir aber eine Muffe für ein 28,6er Unterrohr und 28,6er Sitzrohr. D.h. wir stecken bis zur Lieferung der richtigen Muffe fest. :rolleyes:

Noize
29-10-2010, 20:48
Einkaufsliste:

gestern sind auch noch so Kleinigkeiten abgegangen, die wir bis zum nächsten Mal auftreiben wollten:

Dünner Edding: Bartali
Rohrschneider Noize
2 * 6er Tragerl kaltes Bier: Hermes

Eine Bandschleifmaschine hab ich heute beim ZGONC aufgetrieben. Damit sollte die Feilorgie etwas schneller gehen. Größter Fang des Tages war aber eine Standbohrmaschine beim Hornbach, weil Abverkauf des letzten Ausstellungsstücks und ein paar Kratzer hat sie nur 40 € statt 119€ gekostet. Da konnte ich nicht nein sagen.. :D

derDim
01-11-2010, 17:19
Wir haben uns gestern die Seelen aus den Leibern gefeilt.:D

Trotz der ersten positiven Resultate, gibt es auch negatives zu berichten: Die Tretlagermuffe wurde falsch geliefert. Die Muffe, die wir erwartet haben, wäre für ein 31,7mm Unterrohr und ein 28,6mm Sitzrohr ausgelegt gewesen. Tatsächlich haben wir aber eine Muffe für ein 28,6er Unterrohr und 28,6er Sitzrohr. D.h. wir stecken bis zur Lieferung der richtigen Muffe fest. :rolleyes:

wie sind denn die muffen gefertigt
ist es nicht möglich die selbst zu bauen
ich meine durch die unterschiedlichen winkel und rohrdurchmesserkombinationen gibt es fast unendlich viele variationen
und die passenden sind sicher schwer aufzutreiben/lieferbar
vorallem wenn man vor hat sonderbare oder exzentrische rahmen zu bauen :confused:

Noize
01-11-2010, 20:08
wie sind denn die muffen gefertigt
ist es nicht möglich die selbst zu bauen
ich meine durch die unterschiedlichen winkel und rohrdurchmesserkombinationen gibt es fast unendlich viele variationen
und die passenden sind sicher schwer aufzutreiben/lieferbar
vorallem wenn man vor hat sonderbare oder exzentrische rahmen zu bauen :confused:

Wir verwenden Feingußmuffen. Normalerweise gibts die in einer Vielzahl von Formen zB. von Long Shen. Für die ganz oargen Sachen kann man dann natürlich Auftragslöten oder Schweißen. Dann sind ja keine Grenzen mehr gesetzt.

LemonLipstick
02-11-2010, 06:35
@LemonLipstick
Kann man bei dir auch Auftragsarbeiten machen lassen? Ich find die Arbeit nämlich bisher sehr vielversprechend!

was genau möchtest du denn haben?

Noize
02-11-2010, 10:18
Die richitge Tretlagermuffe ist aufgetaucht. Es kann also ganz normal weitergehen.. ;-)

LemonLipstick
03-11-2010, 06:52
@noize ...... das wird ja ein richtig kleiner maschinenpark, spitze die ständerbohrmaschine....

die konen für die rahmenlehre habe ich mittlerweile auf die richtigen durchmesser abgestimmt.

gestern hatte ich ein wenig zeit, ich dachte mir, bau ich halt dem noize noch ein steuerrohr, sicher ist sicher......

Noize
03-11-2010, 08:10
@noize ...... das wird ja ein richtig kleiner maschinenpark, spitze die ständerbohrmaschine....

die konen für die rahmenlehre habe ich mittlerweile auf die richtigen durchmesser abgestimmt.

gestern hatte ich ein wenig zeit, ich dachte mir, bau ich halt dem noize noch ein steuerrohr, sicher ist sicher......

Super.. :klatsch:

LL,

vergiß bitte nicht, die Halter für die angelegten Rohre zu machen (Oberrohr, Sitzstreben), sonst ist's Essig mit der Fillet Brazed Geschichte am Sitzrohr.

lg,
E.

Noize
03-11-2010, 08:16
..übrigens


Ich hab gestern das Design meines Steuerkopfschildes fertig bekommen :D

Ein innerer Kreis mit meinem Initialen (EW) umgeben von einem äußeren Kreis. Ist alles aus einem Stück und soltle sich daher mit einem Laser schön schneiden lassen..