PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reglement bei Distanzrennen im Reitsport



bikergirl
02-03-2002, 17:38
Hallo!

eine kurze Story zum Thema Training, Wettkampf usw.

Ich bin selbst PFerdebesitzerin, kenn mich daher etwas aus.

Bei Distanzrennen im Reitsport läuft das so ab:

vorm Rennen Tierarztkontrolle, schlechter Zustand führt bereits da zum Aussschluß.

Beim Rennen alle 30-40 km "Vetgates". Beim Einreiten misst TA die PAT (Puls, ATmung, TEmperatur)-Werte, dann bemüht sich der REiter/Trainer etc. durch Kühlen usw, die PAT-Werte so schnell als möglich zu senken. Dann gehts erneut zum TA, wenn die Werte eine vorm Rennen vorgegebene Grenze unterschritten haben, wird erst die Zeit angehalten, eine Pause von 15 min folgt, die natürlich von der Rennzeit nicht gerechnet wird. Im Ziel nochmals dieselbe Kontrolle. Werden die Werte nicht innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens unterschritten, (Vetgate/Ziel>Disqualifikation)

Neben der üblichen Reihung erfolgt auch eine Wertung des "bestkonditionierten Pferdes"

Diese Handhabung sichert,dass nur ausreichend trainierte PFerde ins Rennen gehen und keiner sein Pferd "verheizen" kann - er verliert diese Zeit ja wieder im Vetgate. Spitzenpferde benötigen ca 2 Minuten bis sie das "OK" bekommen. Die Vetgates können auch unerwartet sein, dh man plant das ganze Rennen mit Rücksichtnahme auf das Vermögen des Pferdes. Ausserdem erfolgt auch eine Wertschätzung, indem auch besonders gut trainierte Pferde meist am Jahresende ermittelt und gereiht werden.

Wär bestimmt auch für andere Sportarten überlegenswert, bestimmte Inhalte zu übernehmen, oder?

lg, bikergirl

Marco & Bike
02-03-2002, 18:21
ich werde chriz ausrichten dass wir dass bikeboard auf horseboard umtaufen ok?:D :D :D

Schöne Grüße Marco!!! the horse rider.
:jump: :jump: :jump:

ps: giebts bei pferden auch ne nagativ und positiv luftkammer? welche schaltung giebts an peferden - auch XTR?
welche federgabel reitest du? - rock shox sid sl od. race?
hast du scheibenbremsén od. v-brakes an deinem pferd?
welchen rahmen?
welchen einsatzzweck bevorzugst du? race, tour, freeride oder gar downhill.
giebts bei pferden auch tandems? welche marke reitest du?

dieses themer ist ja fast genauso gut wie mein hände rasier - thread!

Schöne Grüße Marco the horseracer!!!
:jump: :jump: :jump:

ps: bitte nicht böse auf mich sein - ist hald ein lustiges themer!;)

theBikeMike
02-03-2002, 19:21
:confused: :p :confused:
Jetzt bin ich ein bissi verwirrt, hab's mir zwar nicht genau durchgelesen, aber warum sollte man so was einführen?
Ich find die gängigen Regeln eigentlich ziemlich o.k.!

Bernd67
02-03-2002, 23:24
also hier geht's schon um "Drahtpferde"
oder was war der Anlaß für das Thema :confused:

Also wenn man sich die englischen Galopprennen anschaut, kommt einem das Grausen.....

Wenn meine PATs nicht stimmen und ichs drauf anlege, hauts mich sicher vom Radl und ich verliere meine Zeit wahrscheinlich im MEDgate....

ingoShome
03-03-2002, 10:29
Also,...

ich bild mir ein, dass ich den Zusammenhang (zum MTB-Sport/-Rennen) schon (so ein bisserl) verstanden hab (und darum ging's ja wohl - oder träum ich?). Allerdings ist mir nicht klar, wie das dann ablaufen könnte/sollte und worin besonderen der Reiz bestehen würde.

@bikergirl: kannst da noch was dazu sagen, ohne bezug auf die pferdchen zu nehmen - sonst baut dir doch noch jemand hier ein Tune-Teil an dein armes tierchen dran ... ;-)

ingo

(ps: wenn ich mal gross bin, will ich auch a pferderl ... hab's als kleines Kind schon gelernt - und wenn ich mich heut mal draufsitz, merk i, dass das nimmer aus dem Blut geht ...)

bikergirl
03-03-2002, 18:14
hi!

ich glaub einfach, wenn man das auf zb marathons umlegen würd, hätte das den sinn dass niemand mit aufputschmitteln oder sonstwas des ganze packt, sondern wirklich die absolute grundlage ein gutes training bildet, gewinnen tut nicht der der wie ein löwe kämpft und durch gewisse pulverchen noch eins draufgibt, sondern der, der absolut top konditioniert ist.

weiß eh ned, vielleicht passt das alles überhaupt nicht. aber ich denk doch ich lieg halbwegs richtig, wenn ihr versteht was ich meine.

bikergirl

heavy racer
04-03-2002, 01:44
Also so abwegig ist das mit den `medgates ' nicht.
Meines Wissens werden Triathleten bei langen
Wettkämpfen zwischendurch zumindest gewogen
und vom Rennarzt aus dem Bewerb genommen,
wenn sie zuviel Körpergewicht verloren haben
( = Flüssigkeitsverlust ). Welche Parameter da
sonst noch überprüft werden, weiß ich leider
nicht.

soulman
04-03-2002, 14:50
also des geht aso:

vor dem rennen untersucht die männer eine vollbusige, blonde krankenschwester. die frauen kriegen einen braungebrannten latino-oberarzt mit waschbrettbauch und metallic-blauen augen.

als erstes kontrolliert schwester barbie den puls indem sie unsereins mal fest an ihre brust drückt. dann wird der teilnehmer ordentlich niedergeschmust und anschliessend seine atmung kontrolliert. zum schluss wird uns noch ein fieberthermometer in den popsch g'steckt.
wenn alle werte dann in ordnung sind wird gestartet.
unterwegs wird noch ohne vorankündigung ein alko-test gemacht. da müssma ins röhrl blasen, weils wissen wollen ob ma uns zwischendurch beim wirten ned mit bier, obstler und spritzer gedopt haben.
wahrscheinlich heissts deswegen auch "fettgate"!

solche kontrollen gibts unterwegs mehrere. und alle sind nicht angekündigt.

wennst dann vor lauter fiebermessen noch sitzend ins ziel radeln kannst, hast eh schon g'wonnen!

ich würde trotz allem diese kontrollen nicht ins leben rufen, da ja auch viele junge menschen, die noch freude am leben haben daran teilnehmen.
wenn durch diese kontrollen ihr sexualleben aber jetzt schon nachhaltig durcheinandergebracht wird, ist zu befürchten, daß die buben alle schwul und die mädels alle lesbisch werden. das würde über kurz oder lang zum aussterben der menschlichen spezies führen.