PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardtail für rund 1500€ - 1800€



Fr4ndy
13-01-2011, 21:50
Grüß euch!

Bin neu hier im Forum und bräuchte ein wenig Entscheidungshilfe von den Experten.

Möchte dieses Jahr etwas intensiver ins Mountainbiken einsteigen und dazu werd ich mir auch
a gscheits Bike zulegen.
Mein Ziel ist, im September beim Granitbeisser in St.Georgen mit zu fahren und in diese Richtung wird auch
trainiert mit dem Bike.

Nach Tage langem durchforsten vom Internet sind nun folgende Bikes in meiner engeren Auswahl:

CUBE Reaction Race
http://www.cube.eu/hardtail/pro-series/reaction-race/

BULLS Bushmaster 1
http://www.bulls.de/modelle/cross-country/bushmaster/bushmaster-1.html

Was würdet ihr empfehlen bzw. was gäb's sonst noch in dieser Klasse?

Auch andere Hersteller wie Canyon, Radon, Haibike, ... sollen ja nicht so schlecht sein!?
Aber mich würden noch ein paar qualifizierte Meinungen interessieren, bevor ich mir so
ein Bike anschaffe.

Viele Grüße
Andi

Wicht
13-01-2011, 22:04
Schau dir auf jeden Fall die Canyon Bikes an. Vergleiche mal Gewicht und Ausstattung. Weiters kommt hinzu, dass bei Cube längere Lieferzeiten nicht unüblich sind, wenn gerade deine Grösse nicht lagernd ist. Deshalb habe ich mich im Sommer 2010 für Canyon entschieden und gut ist's. Würds nimmer hergeben und mich wieder dafür entscheiden. Preis, Leistung, Service einfach top.

Juchuhhh
14-01-2011, 07:41
stimme wicht auch zu! canyon würd ich mir auch noch anschauen!
hätte hier auch was nettes: cannondale flash 4http://www.biker-boarder.de/shopware/Cannondale-Flash-Carbon-4-RED-2010_detail_7019.html?utm_source=preisroboter&utm_medium=cpc&utm_campaign=preisroboterC01&campaign=preisroboter/Cannondale%20Flash%20Carbon%204%20RED%202010. hab ich mir letztes jahr kaufen wollen da wars noch über der 2000,- marke! war mir zu teuer jetzt würds in mein preissegment passen - nur leider zu spät hab ma schon a focus raven kauft! selber schuld wer nicht warten kann!

Lebiminatore
14-01-2011, 08:17
Bikes aus dem Versandhandel (Radon / Canyon ...) sind top (Preis/Leistung). Nur sollltest du beachten, dass du genau über deine Größenanforderungen Bescheid weisst. Zusätzlich solltest du auch den einen oder anderen Handgriff am Bike selber machen können (oder zumindest jemanden in deiner Nähe haben).
Ich persönlich kann dir auch Canyon empfehlen - letztes Jahr selbst eines gekauft.
Gerade wenn ich die von dir oben genannten Bikes mit der Grand Canyon 9.0er Serie vergleiche würde mir die Entscheidung leicht fallen - wenn - ja wenn Versand für dich in Frage kommt.

thomas051
14-01-2011, 08:34
Teste mal welche Geometrie dir überhaupt zusagt. Die ist im meinen Augen viel wichtiger als ein paar Gramm Gewichtsunterschied oder eine XT Komponente mehr am Rahmen.
Da du anscheinend ambitioniert bist und dementsprechend auch bergauf schnell sein willst, achte z.B. darauf, dass der Rahmen einen steilen Sitzwinkel von ca.74° hat. Dadurch klettert das bike besser und du bringst besser die Kraft aufs Pedal (ist zumindest meine Erfahrung). Für mich würde daher das Cube mit seinen 72° schon mal allein deswegen ausscheiden.
Willst du das bike eher wendig oder laufruhig? Dementsprechend solltest du auch auf Lenkwinkel, Radstand und Kettenstrebenlänge achten. Das alles musst du einfach mal in der Praxis austesten wenn du dir diesbezüglich noch nicht sicher bist. Und danach wird die Auswahl der Räder eh immer geringer und einfacher.

ronnie
14-01-2011, 08:40
Also wenn du wirklich 1800€, ev. auch a bissi mehr, in die hand nehmen würdest, dann würde ich diesen Rahmen hier kaufen.

http://cgi.ebay.at/Merida-O-Nine-Team-Rahmen-M-2010-Gr-18-20-21-5-NEU-/380285842910?pt=Sport_Radsport_Fahrradteile&hash=item588acd75de

Dann ev, ein gutes gebrauchtes besorgen, alles umschrauben und den Rest versilbern, könnte sich Geldmässig ausgeben. Und dann später kann man es immer noch aufpimpen, wenn es gewünscht ist. Wobei den Rahmen könntes ev. noch billiger bekommen al der bei ebay, müsstest halt schauen.

ka.steve
14-01-2011, 11:02
noch a bisserl sparen und DAS (http://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=2061) nehmen, oder mit dem bestehenden Budget DIESES (http://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=2057)

Oder, halt "Markenware" siehe HIER (http://shop.fahrradnet24.de/product_info.php/cPath/22_40_159/products_id/5156?osCsid=253944ff4d48f6a3ac73ce004cbf5f19)

HT kanns sicher auch bestellen, da ist Händler nicht sooo das MUSS, vorausgesetzt du hast das Schrauben ein wenig drauf.

MGERHARD
14-01-2011, 12:55
Hab seit ein paar Tagen das Canyon GC AL9.0
Ist auch sofort lieferbar!

chriz
14-01-2011, 13:16
fahr schon mein 2. canyon. kann man nur empfehlen preis/leistung top.

krull
14-01-2011, 13:50
Teste mal welche Geometrie dir überhaupt zusagt. Die ist im meinen Augen viel wichtiger als ein paar Gramm Gewichtsunterschied oder eine XT Komponente mehr am Rahmen.
Da du anscheinend ambitioniert bist und dementsprechend auch bergauf schnell sein willst, achte z.B. darauf, dass der Rahmen einen steilen Sitzwinkel von ca.74° hat. Dadurch klettert das bike besser und du bringst besser die Kraft aufs Pedal (ist zumindest meine Erfahrung). Für mich würde daher das Cube mit seinen 72° schon mal allein deswegen ausscheiden.
Willst du das bike eher wendig oder laufruhig? Dementsprechend solltest du auch auf Lenkwinkel, Radstand und Kettenstrebenlänge achten. Das alles musst du einfach mal in der Praxis austesten wenn du dir diesbezüglich noch nicht sicher bist. Und danach wird die Auswahl der Räder eh immer geringer und einfacher.

Das mit dem Sitzwinkel kann man so nicht sagen. Ich hab flache Sitzwinkel gerne - passt einfach zu meinen Proportionen (anscheinend lange Oberschenkel) besser. Der Rest der Geometrien ist doch bei den meisten XC-Radln relativ ähnlich oder?

@threadersteller: Meine Empfehlung, ein 29er!

thomas051
14-01-2011, 17:21
Das mit dem Sitzwinkel kann man so nicht sagen. Ich hab flache Sitzwinkel gerne - passt einfach zu meinen Proportionen (anscheinend lange Oberschenkel) besser. Der Rest der Geometrien ist doch bei den meisten XC-Radln relativ ähnlich oder?

Stimmt eigentlich, mit langen Oberschenkeln kommt einem ein etwas flacherer Winkel natürlich entgegen - da hab ich mich wohl zu sehr von meinen Gegebenheiten leiten lassen. Aber drum sag ich ja, er muss als erstes wissen was zu ihm passt.
Und die restliche Geometrie, naja sie ist schon ähnlich ich bin da halt ein sehr Genauer, vielleicht zu genau. Z.B. das Steuerrohr beim jeweils Medium Rahmen: Canyon und Bulls 130mm , beim Cube sinds nur 105mm. Für mich sind das relevante Unterschiede. Klar kann man das alles auch im Nachhinein über Spacer, Vorbau und Sattelstütze wieder passend machen. Aber was vom Anfang an passt, bereitet nacher weniger Sorgen weils dann mal da, mal dort zwickt und dann fangen die Experimente an wie man den Problemen am besten entgegenwirkt.
Einen wirklichen Fehlgriff kann man bei Hardtails dieser Preisklasse eh nicht wirklich machen, darum mein Hinweis auch auf so Kleinigkeiten zu achten (auch auf Unterschiede bez. Rahmenkomfort würde ich vor allem bei einem Hardtail schauen).

krull
14-01-2011, 17:30
Stimmt eigentlich, mit langen Oberschenkeln kommt einem ein etwas flacherer Winkel natürlich entgegen - da hab ich mich wohl zu sehr von meinen Gegebenheiten leiten lassen. Aber drum sag ich ja, er muss als erstes wissen was zu ihm passt.
Und die restliche Geometrie, naja sie ist schon ähnlich ich bin da halt ein sehr Genauer, vielleicht zu genau. Z.B. das Steuerrohr beim jeweils Medium Rahmen: Canyon und Bulls 130mm , beim Cube sinds nur 105mm. Für mich sind das relevante Unterschiede. Klar kann man das alles auch im Nachhinein über Spacer, Vorbau und Sattelstütze wieder passend machen. Aber was vom Anfang an passt, bereitet nacher weniger Sorgen weils dann mal da, mal dort zwickt und dann fangen die Experimente an wie man den Problemen am besten entgegenwirkt.
Einen wirklichen Fehlgriff kann man bei Hardtails dieser Preisklasse eh nicht wirklich machen, darum mein Hinweis auch auf so Kleinigkeiten zu achten (auch auf Unterschiede bez. Rahmenkomfort würde ich vor allem bei einem Hardtail schauen).

Die Rohrlängen sind was anderes, die sind natürlich unterschiedlich. Ich beobachte 26" XC-Hardtails nicht wirklich, aber Winkel (insb. Lenkwinkel) und Kettenstrebenlänge sind da schon relativ standardisiert oder?

thomas051
16-01-2011, 16:58
Die Rohrlängen sind was anderes, die sind natürlich unterschiedlich. Ich beobachte 26" XC-Hardtails nicht wirklich, aber Winkel (insb. Lenkwinkel) und Kettenstrebenlänge sind da schon relativ standardisiert oder?

Die Lenkwinkel liegen so ca. zwischen 69 - 71°, die Maße der Kettenstreben weiß ich nicht auswendig. Was ich aber weiß ist, als ich mir vor eineinhalb Jahren ein 26" XC Hardtail gekauft habe, habe ich bei den Probefahrten Unterschiede bezüglich Spritzigkeit und Wendigkeit bemerkt. Und diese führe ich in erster Linie auf Lenkwinkel und Radstand bzw. Kettenstrebenlänge zurück.
Auf diese grundlegenden Eigenschaften, die das gesamte Fahrgefühl beieinflussen, achte ich halt als erstes. Wenn das nicht meinen Erwartungen entspricht, können noch so gute Komponenten verbaut sein.
Das ist halt meine Vorgehensweise, nachdem ich bei meinem ersten Radl auf gut Glück, mit dem Hauptaugenmerk auf die Anbauteile gekauft habe. Und natürlich bin ich nie wirklich glücklich damit geworden.

Aber vielleicht ist es eh besser, jeder macht diese Erfahrungen für sich selbst.

Fr4ndy
23-01-2011, 01:38
Danke erstmal für eure Hilfe!

Nachdem ich mich in letzter Zeit viel umgeschaut und informiert habe, hab ich nun mein Limit etwas hoch geschraubt! ;)

Es wird jetzt definitiv eins von diesen beiden:

Cube AMS 110 SL


oder

Canyon AL 9.0 SL
[url=]http://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=2058 (]http://www.cube.eu/fullsuspension/pro-series/ams-110-sl/[/url)

Jetzt würden mich da noch ein paar Sachen interessieren:

Zum einen die Ausstattung der beiden Bikes im direkten Vergleich (Bremsen, Schaltung, Gabel, ...)?

Und zum anderen die Heck-Dämpfung beim Cube - wie gut funtioniert dieses System? Bzw. verliert man dadurch merklich Energie gegenüber einem Hardtail?
Und kann man den Dämpfer auch sperren?

Was auch noch ein Punkt ist - benötige ich irgendwelche Spezial-Werkzeuge um das Canyon überhaupt fahrbereit zu machen? Hab gehört, daß man zB. die Dämpfer befüllen muß!??

Besten Dank und viele Grüsse
Andi

ka.steve
24-01-2011, 10:10
das ist jetzt eine ganz "blöde" Fragestellung, da wird eher vorher eine Grundsatzentscheidung deinerseits notwendig sein: FULLY / HT ???

Ausstattungsmäßig ist schon klar, dass das Cube bei fast allen Teilen etwas zurück liegt, nur den Unterschied XT / XTR musst ers mal "erfühlen", die gehen beide seidenweich, da gehts nur mehr ums Gewicht.

Wenn du heizen willst und richtig andrücken, dann bleib beim Canyon / solltest du doch auch auf ausgedehnte Touren und etwas mehr Komfort stehen, würde ich Cube

schwarzerRitter
24-01-2011, 10:40
Was auch noch ein Punkt ist - benötige ich irgendwelche Spezial-Werkzeuge um das Canyon überhaupt fahrbereit zu machen? Hab gehört, daß man zB. die Dämpfer befüllen muß!??


Spezial Werkzeug würde mir jetzt keines einfallen, ein Satz Inbusschlüssel und einen 15er Gabelschlüssel zur Montage der Pedale (an der Antriebsseite Rechtsgewinde, an der anderen Linksgewinde)
Um den Dämpfer und die Federgabel auf dein Gewicht einzustellen brauchst du eine eigene Pumpe, soeine zB http://www.hibike.de/shop/product/p9ee90168c33ac8f18adef37b2675ccb9/s/Rock-Shox-Hochdruck-Daempfer-und-Gabelpumpe-300psi-21bar-maximal.html