PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mikrowelle, Pc, Handy und Co



Niiiki
25-11-2003, 19:09
Mi würd mal interessieren, was ihr so sagts zu den ganzen Strahlungsquellen im Alltag!

Unser Geo Lehrer is ein bissi grün angehaucht..... wettert gegen Handies und jede Art von Strahlung... (macht beispielsweise auch Übungen zur Konzentrationsstärkung, zum Abbau von Blokaden, war sogar eine Woche in Osttirol mit uns, damit wir was über den biologischn Landbau lernen und Natur ganz nah erleben...)

Da gibt es ja so einige Tests (man steht mit geschlossenen Augen da, die Arme wie Flügerl abgespreizt und hält gegen den Druck von anderen Händen, die von oben raufdrücken..... dann kommt jemand mit einem eingeschalteten Handy.... auf einmal kann ma dem Druck nimma standhalten..Das gleiche geht mit Wasser, ob mans trinken kann oda ned, etc)
Ich bin jemand der da seeeeeeeeeeehr skeptisch gegenüber steht, aber es stimmt wirklich....

Er meint, dass solche Strahlung sich stark auf die Leistung und guten Schlaf oder auch die Konzetrationsfähigkeit auswirkt! :eek: (also Digitalwecker direkt beim Bett, aufgedrehter Pc oder auch nur Standby, aufgedrehtes Handy, mikrowellen gewärmtes Essen,...)

Was meints ihr dazu??? :confused:

Ich persönlich hab ma abgewöhnt Geräte über Nacht auf Standby zu schalten, Handies zu laden, ..... :s:

Vielleicht is lächerlich, aber irgendwie denk ich ma scho dass da was drann is...

Lg

Bernd67
25-11-2003, 19:15
Original geschrieben von Niiiki


Da gibt es ja so einige Tests (man steht mit geschlossenen Augen da, die Arme wie Flügerl abgespreizt und hält gegen den Druck von anderen Händen, die von oben raufdrücken..... dann kommt jemand mit einem eingeschalteten Handy.... auf einmal kann ma dem Druck nimma standhalten..Das gleiche geht mit Wasser, ob mans trinken kann oda ned, etc)

Er meint, dass solche Strahlung sich stark auf die Leistung und guten Schlaf oder auch die Konzetrationsfähigkeit auswirkt! :eek: (also Digitalwecker direkt beim Bett, aufgedrehter Pc oder auch nur Standby, aufgedrehtes Handy, mikrowellen gewärmtes Essen,...)



Studien über die Auswirkungen von Handy-Dauertelefonieren sind noch im Gange. Man vermutet ggf. eine Wärmewirkung auf das ZNS.

sonst nur großes Rätselraten, heute ist im ORF ON von einer Salzburgerin die Rede, die schon das 3. Mal vor dem E-Smog davonzieht (d.h. den Wohnort wechselt).

"Subtile" Wirkungen sind noch nicht nachgewiesen, ich denk mir oft, daß da das Umfeld (Streß, Lärm etc.) da genau zu betrachten ist.

solche Übungen halte ich nicht gerade für einen sinnvollen Nachweis, denn wenn jemand den Raum betritt, hört man das ja und verliert allein schon aufgrund dessen die Konzentration ......... (meine ich halt)

Starke lokale el.magn. Felder haben sicher eine Wirkung (Radar - grauer Star von Technikern, die damit arbeiten soll vorgekommen sein), bestimmte Radiowellen werden ja therapeutisch eingesetzt. Ich selber glaube sowas gespürt zu haben, bin da aber unter einer Antenne mit einem geschätzten 1kW Input gestanden :devil:

Standbybetrieb ist vor allem ein Strom-Mehrverbraucher & allein schon deswegen zu vermeiden.

AUDI Power
25-11-2003, 19:20
da muss i leider mal an lehrer recht gebn!!!
des mit e-smog stimmt leider voll und da gibts übergraußame doku´s zu sehn! wennst ihm fragst hat er ja so a doku grad mal auf lager, wennst des siachst dann geht da eh alles!
lg KTManiac

adal
25-11-2003, 19:29
Original geschrieben von Niiiki
Unser Geo Lehrer is ein bissi grün angehaucht..... wettert gegen Handies und jede Art von Strahlung... (macht beispielsweise auch Übungen zur Konzentrationsstärkung, zum Abbau von Blokaden, war sogar eine Woche in Osttirol mit uns, damit wir was über den biologischn Landbau lernen und Natur ganz nah erleben...)


Das passiert wenn Leut zu wenig Arbeit haben ,,,

AUDI Power
25-11-2003, 19:30
de solltn wirklich ned so oft streikn dann redns was anders :D :devil:
lg KTManiac

AB
25-11-2003, 20:26
Original geschrieben von Niiiki
Was meints ihr dazu??? :confused:

Ich persönlich hab ma abgewöhnt Geräte über Nacht auf Standby zu schalten, Handies zu laden, ..... :s:

Vielleicht is lächerlich, aber irgendwie denk ich ma scho dass da was drann is...


So ein Schwachsinn!!!! :mad:

Klar das irgendwelche Leute neg. Auswirkungen spühren, wenn sie sich diese einbilden. Naja schau, da wird ein großer Handymast neben deinem Fenster aufgestellt und du schaust immer drauf, willst ihn nicht mehr sehen, na dann bildest dir halt ein, dass er neg. Strahlen absendet!

Genau das selbe gibts ja auch in der Medizin! Wenn man an die Wirkung eines Medikaments glaubt, dann hilft es auch ... und wenn es auch gar kein "Medikament" sondern nur Traubenzucker war.

Es gibt keine Studien, die die neg. Auswirkung von diesen Strahlungen beweisen, außer in direkter Nähe (damit mein ich Handy am Ohr).

50m von meiner Wohnung habens vor ca. 1 1/2 Jahren einen riesen Handymast aufgestellt und ich schlaf noch immer genauso gut bzw. schlecht.
Ich bin auch andauernd von WLAN umgeben. Und Auswirkungen -> natürlich keine! (Anm.: WLAN hat allerdings noch eine sehr geringe Strahlung)

Und das man Geräte nicht auf Standby schalten sollte, ist wohl auch klar, das hat aber andere Gründe (Stromverbrauch).

Es ist auch schon fast wurscht, ob du dein Handy ausschaltest oder nicht. Es sendet in einer bestimmten Zeitenreihenfolge weiter Signale. (so werden auch Betrüger udgl. gefunden :D ) Wenn dann, musst du schon den Akku rausnehmen. :D

Am Wochenende bin ich meistens in einer Umgebung mit fast keiner Strahlung und da schlaf ich auch meistens nicht besser. Und wenn ist das eher auf die ruhigere Umgebung und darauf zurückzuführen, dass ich dort einfach weniger Stress habe.

Immer diese Esoteriker... :rolleyes:
Und bei den Grünen ist das ja nur Politik.... :rolleyes:

AB
25-11-2003, 20:29
Original geschrieben von Niiiki
Da gibt es ja so einige Tests (man steht mit geschlossenen Augen da, die Arme wie Flügerl abgespreizt und hält gegen den Druck von anderen Händen, die von oben raufdrücken..... dann kommt jemand mit einem eingeschalteten Handy.... auf einmal kann ma dem Druck nimma standhalten..Das gleiche geht mit Wasser, ob mans trinken kann oda ned, etc)
Ich bin jemand der da seeeeeeeeeeehr skeptisch gegenüber steht, aber es stimmt wirklich....


Wie gesagt m.M.n. alles Einbildung!
Frage: Weiß die Versuchsperson, wann das Handy eingesetzt wird bzw. kann es auf das schließen?

irieman420
25-11-2003, 22:51
...ich sage nur aktion - reaktion...es wäre sehr kindisch zu glauben, dass e-smog, wenn dieser schon nachgewiesen werden kann, keine wirkung auf den körper hat - wer ein wenig seinen körper und geist trainiert (also kein herkömmliches training) wird irgendwann einmal sensibel auf "umwelteinflüsse" (in diesem zusammenhang bruhaha) und spürt diese strahlung...ich bekomme z.b. kopfweh im büro, wo drucker, computer, fax, telefone, etc. permanent laufen...

ob es nachweisbar ist oder nicht, ändert nichts an der tatsache, dass e-smog auf den körper einwirkt...welche wirkung es hat, keine ahnung, aber eine wirkung muss da sein...ist logisch...

irie ites

Schipfi
25-11-2003, 23:23
ich persönl. hab direkt neben meinem kopfpolster dass handy liegen! damit i den wecker ja höre! :D ich hab bis jetzt noch nichts gemerkt! ;)

es gibt sachen die ich auch nicht glaube aber komischer weiße auch wirken! z.b. so a geschichte mit steine auflegen,... :confused:

deathhero
25-11-2003, 23:30
also richtig beweisen kann das e keiner.........

es reagiert jeder anderst drauf....

lg

adal
26-11-2003, 00:05
Da die Welt eine chaotisch ist (daher einer Ordnung gehorcht, die in Ihrer Komplexität dem Menschen nicht vollständig zugänglich ist und sein wird), sollten wir uns auf die Steuerungsparameter konzentrieren, die die grösste Wirkung bei der geringsten Komplexität aufweisen.

Bei allem Respekt für östliche Filosofie (schreibt man das wirklich so ??? :k: ), warum ist das amerikanische Modell so erfolgreich? Einfach statistisch die wichtigsten Parameter suchen und erfolgreich anwenden, die Suche nach dem grossen holistischen Gesamtverständnis ist zwar nett gemeint, aber eben unsinnig.

Matthias
26-11-2003, 08:18
Das mit den Strahlen ist ja nichts Neues.
Dass diese ungesund sind, vor allem auf Dauer hin sollte eigentlich jedem einleuten. Die elektromagnetischen Strahlen wirken im Körper vielfältig. Gesichert ist, dass sie einerseits die interzelluläre Kommunikation - die zwar noch nicht ausreichend erforscht ist - verändern und stören und andererseits, dass sie die intrazellulären Abläufe manipuliert werden. Klar, elektromagnetische Strahlen, und seien sie auch noch so gering, laden etwas magnetisch auf. Das Erdmagnetfeld (übrigens im Abnehmen) ist für jedes Lebenwesen (Flora & Fauna) von essentieller Bedeutung.
Wie sich Störungen nun auswirken, ist z.T. noch ein großes Fragezeichen, aber dass sie sich auswirken (vor allem auf lange Sicht gesehen) ist gewiß.

Das Problem von irgendwelchen Studien mit Handymasten und so ist, dass die von kurzer Natur sind. 1 Jahr beobachtet, nix passiert, also ok - ein fataler Schwachsinn!
Gerade in so einem Fall auch irgendwelche Kurzzeitstudien sich zu verlassen, wäre naiv.

Es gibt aber Stoffe, meist ganz einfache und kostengünstiger Natur sind und den E-smog merklich reduzieren bzw. abschirmen.

@ Niiiki
Daß die Mikrowelle eine Katastrophe aus mehrlei Hinsicht ist, ist ja schon wohl bekannt, oder?
Jemand hat mal gesagt: "Die Mikrowelle nehme ich zum Putzlappen desinfizieren, aber sicher nicht um Essen zuzubereiten!"

irieman420
26-11-2003, 08:53
...was soll daran erfolgreich sein? wenn man ein entwickeltes system mit seinen eigenen, selbst entwickelten methoden testet, natürlich; würde man aber aus einer anderen sichtweise heraus, somit mit anderen parametern testen, wäre alles anders ;-)

und aktion - reaktion hat doch nicht direkt etwas mit fernöstlich zu tun, ist das nicht sowas wie physik?

das holistische verständnis wäre z.b. yang, deine statistikglauberei wäre yin, es sind also zwei extrempunkte, nicht mehr und nicht weniger, beide mit derselben berechtigung...

statistiken sind relativ moderne vorgehensweise, gepaart mit hitechnology, beide bringen spezialistentum hervor...gepaart mit deiner eigenen lebenseinstellung, deines berufes (wirkt oft und lange auf dich ein), deiner vergangenheit, bist du jetzt so wie du bist, beginnend von deiner körperhaltung (wirkt relativ fest und hochgefahren), deinen bewegungsmustern (der eine lernt technik, technik, technik, der andere ist naturtalent) und logischerweise deiner denkweise...das hängt alles zusammen, sogar bei dir ;)

den anspruch alles verstehen zu können und die zusammenhänge noch dazu, glaube ich sollte keiner erheben, aber stück für stück die kleinen zusammenhänge zumindest nicht krampfhaft leugnen zu wollen, um den fortschritt (das mobile hypermegasubbadubbahandy mit noch einer zusatzfunktion) zu schützen, wäre ein schritt in eine entspanntere richtung...

irie ites

ps: @schreib dir heute, hatte viel zu tun

Snowbike
26-11-2003, 09:04
Ich arbeite in der Mobilfunkbranche und bin natürlich immer wieder von Problemen diesbezüglich betroffen.

Fakt ist, dass es weder Studien gibt die ETWAS beweisen, weder Studien die NICHTS beweisen.

Fakt ist, das fast ALLES subjektiv ist, d.h. es wird eine Antenne errichtet und plötzlich kann keiner mehr schlafen, obwohl die Anlage noch nicht in Betrieb ist (mehmals passiert)!

Fakt ist, das vieles eine "Geschäftemacherei" ist, siehe diverse "Handystrahlungsmützen", "Handystrahlungsvorhänge", Vorträge von einem gewissen Hr. Zwerenz (uneigennützig...haha) usw.!

...diese Liste könnte man ohne Ende fortsetzen......

AB
26-11-2003, 09:18
Original geschrieben von Snowbike
Ich arbeite in der Mobilfunkbranche und bin natürlich immer wieder von Problemen diesbezüglich betroffen.

Fakt ist, dass es weder Studien gibt die ETWAS beweisen, weder Studien die NICHTS beweisen.

Fakt ist, das fast ALLES subjektiv ist, d.h. es wird eine Antenne errichtet und plötzlich kann keiner mehr schlafen, obwohl die Anlage noch nicht in Betrieb ist (mehmals passiert)!

Fakt ist, das vieles eine "Geschäftemacherei" ist, siehe diverse "Handystrahlungsmützen", "Handystrahlungsvorhänge", Vorträge von einem gewissen Hr. Zwerenz (uneigennützig...haha) usw.!

...diese Liste könnte man ohne Ende fortsetzen......

So schauts aus! ;)

Bernd67
26-11-2003, 10:07
ich würde Auswirkungen elektro(magnetischer) Felder nicht so ohneweiteres negieren!

Beispiel heranziehendes Gewitter - Unfallzahlen steigen, Leute sind gereizt etc.


Bestimmtes sind wir ja "gewöhnt", z.B. das Erdmagnetfeld selbst (ist gar nicht so schwach). Nervenbahnen arbeiten ja nur mit einigen µV, mögliche Störungen würde ich da nicht ausschließen. Ist die Frage, was der Organismus registriert (ohne es bewußt zu merken).

Wenn ich ein Büro betrete, bekomme ich Kopfweh: ist sicher die Summer mehrerer Belastungen (da zähle ich Ozon aus Kopierern/Druckern, trockene Luft zu warm, schlechtes LIcht, etc. sollte eigentlich alles nicht sein.......)

SirDogder
26-11-2003, 10:11
Ich persönlich glaube, dass Handy und Mikrowellenstrahlen sehr wohl eine Auswirkung haben.

Ganz einfach deswegen, weil wir uns in einer Welt befinden, die durch unsere Wünsche, Einbildungen, Träume und Visionen erst zur Wirklichkeit wird. Und wenn der Handymast nicht eingeschaltet ist, die Leute trotzdem nicht schlafen könnnen, so ist trotzdem der Handymast schuld. Gibt es wirklich noch Leute, die nicht wissen, dass sowas wie Objektivität nicht möglich ist, weil man immer selbst Teil des Experiments ist? Es gibt auch Abhandlungen über Feng Shui und Esoterik und Hexen und was weiß ich. In der Wirklichkeit desjenigen, der daran glaubt, existieren diese Dinge auch wirklich, so latürnich auch Handystrahlen. Das Gute daran: Wenn man nicht daran glaubt oder dazu gebracht wird, daran zu glauben, dann existieren diese Dinge auch nicht.

Ich hatte mal einen Fall einer Person (genauer gehe ich hier nicht darauf ein), die hat geglaubt, dass eine gewisse andere Person Strahlen aussendet und sie verletzen will. Das ist objektiv gesehen, kompletter Humbug. Jetzt setz aber einmal Handy - Mast dafür ein und was passiert: Es scheint doch zumindest möglich.

Und weiters ist es ganz einfach so, dass unsere Einbildung letztenendlich zur tatsächlichen Wirklichkeit wird. Deswegen leben wir heute mit moderner Technologie, weil wir die Dinge dazu gebracht haben, so zu funktionieren. Es wären aber auch ganz andere Systeme denkbar... so ist genauso denkbar, dass in einer Welt Kobolte, Geister und Trolle existieren.

Dilbert69
26-11-2003, 12:03
@Sir
Du musst in London nur am Bahnhof gegen die Wand rennen ... d.h. es gibt eine andere Wirklichkeit ;)

Im Ernst: etwas weniger S/W Denken wäre schon angesagt... die Tatsache, dass ein paar Querulanten über einen Handymasten jammern und sich sofort krankfühlen, kann ja wohl nicht als Argument dienen, dass Strahlung generell ungefährlich ist :rolleyes:
Darüber hinaus ist auch nicht jeder Organismus gleich (empfindlich), so wie der eine nach 20 Bier noch normal wirkt ...
Auch ist ja wohl klar, dass die Messmethoden manchmal nicht gut genug sind ... und Fehler und Fälschungen hat es schon immer gegeben.
Ich bin selber bekennender Nerd und technophil, aber bei aller Technikgläubigkeit, etwas mehr Skepsis wäre schon angebracht ...

SirDogder
26-11-2003, 12:09
Original geschrieben von raistlin
@Sir
Du musst in London nur am Bahnhof gegen die Wand rennen ... d.h. es gibt eine andere Wirklichkeit ;)



Offensichtlich bist du auch ein Kenner von Harry Potter. Dann bist du nicht nur ein Nerd (äääh was is des eigentlich) sondern auch ein Potterianer.

:)

Hubsi
26-11-2003, 14:11
Die Dosis (in desem Fall Leistung und Frequenz) macht das Gift!

Man kann ja nicht generell sagen Strahlung is schädlich oder nicht,
Es macht ja durchaus einen Unterschied ob man neben einer
Steckdose sitzt (ja auch da kommen el. magn. Wellen raus)
oder ob man seinen Kopf in die Mikrowelle steckt ( is nur bildlich gesprochen)

Außerdem is auch nicht jeder gleich epmfindlich,
es hat auch z.B.: nicht jeder das gleiche Temperaturempfinden.

Nebenbei: Bestrahlung wird in der Medizin eingesetzt: also kann man damit auch etwas bewirken. (net nur durch Einbildung)

Ah ja diese lustigen Studien von wegen schädliche Handystrahlung oder nicht:
1. Je nach dem wer die Studien in Auftrag gegeben hat ist auch das
Ergebnis
2. Für die Langzeitwirkung gibts noch nix aussagekräftiges.

Dilbert69
26-11-2003, 14:48
@Sir
Erklärung für Nerd (http://en.wikipedia.org/wiki/Nerd)

SirDogder
26-11-2003, 15:00
Original geschrieben von raistlin
@Sir
Erklärung für Nerd (http://en.wikipedia.org/wiki/Nerd)

hab verstanden. Das Bild rundet sich ab. Auch Dillbert passt gut dazu.

!!!!

:D

P.S: Dillbert in der Buchhaltung!! Das ist mein absoluter Favorit und passt perfekt in diesen Thread.

Matthias
26-11-2003, 16:43
Da muß ich dem Raistlin schon recht geben. Es muß und hat vermutlich auch nichts mit Einbildung zu tun, denn ohne Handystrahlen kein telefonieren ;)

Sicherlich ist die Dosis entscheidend, nur das Problem ist, dass immer mehr solche Strahlung gibt, und das erst seit 50 Jahren. Also wirklich aussagekräftige Langzeitstudien, die wohl auch nicht so schnell gemacht werden. Und Untersuchungen an Tieren zeigen sehr wohl Auswirkungen auf den Organismus - ist es da auch vielleicht psychosomatisch?! :confused:

Steven
26-11-2003, 18:42
Ich wills nich ausschließen aber so lang ichs nich merk is mir das egal!!!!!! Mein Sportlehrer is auch so der liest und im Sportu. Zeitungsartikel über die gejfahren von Handy Strahlung vor !!!! Ich find die ham doch alle nen Knacks weil man dann ja nichts mehr am Körpertragen dürfte und auch nichts essen dürfte weil über all schadstoffe drin sind !!!! und gestorben is da auch noch keiner dran oder!!

cu -:]Steven[:-

punkti
26-11-2003, 20:06
ganz interessant zu dem thema wäre vielleicht ein "gag" der sich ein netztbetreiber in der usa ausgedacht hat!

dieser netztbetreiber hat mitten auf einem hochhaus einen handysendemasten aufgestellt und komplett betriebsfertig gemacht. nach dem aufstellen des mastens sind die krankenstände um 50 gestiegen, hauuptgrund migräne uns ähnliches. die ersten beschwerdebreife trudelten ein. der witzt an den ganzen, der betrieber konnte nachweisen das der masten nicht in betrieb war!!

es war das alte "eingebildete kranke" syndrom! ... ooh mein gott jetzt steht ein handymast über mir, jetzt werde ich sicher krank! zwickt da was was nicht zwicken sollte??... ich denke die leute wurden übersensibilisiert!!

dennoch denke ich das serwohl etwas dran ist mit e-smog! ich denke aber das hier auch viel zu viel schindluder betrieben wird!

Matthias
26-11-2003, 20:39
Original geschrieben von Steven
I....und gestorben is da auch noch keiner dran oder!!

Also mit einer solchen Aussage muß du sehr, sehr vorsichtig sein. :(
Die Gründe für die häufigsten Todesursachen (Krebs, Schlaganfall, Herzinfrarkt bzw. KHK) heutzutage liegen in jahrzehnte langem Fehlverhalten auf den unterschiedlichen Ebenen. Angefangen von der Ernährung über den Lebensstil hin zur Umwelt-/Schadstoffbelastung und der emotionalen Ebene.
Und das Problem ist ja, das in der Natur eigentlich nichts schnell vonstatten geht (von einigen Ausnahmen mal abgesehen). Grundsätzlich läßt sich die Natur Zeit, genau das, was der Mensch meint, nicht zu haben! Obwohl er selbst Teil der Natur ist.
All die oben beschriebenen Einflußfaktoren, die ja über Jahrzehnte bestehen bleiben bzw. erst in den letzten 20, 30 Jahren gekommen sind, entscheiden halt, ob einer mit 60 oder 90 oder gar 110 Jahren das Zeitliche segnet. Wobei angemerkt werden soll, dass der Mensch von der Genetik her die 120 ohne Probleme schaffen kann. Klar, Lebensstil, Umwelt, Ernährung beeinflussen die genetischen Faktoren im Laufe der Zeit (Untersuchungen, Studien an Mäusen, Ratten, Katzen etc. zeigen ganz deutlich, dass die Erbanlagen im Laufe der Generationen durch obige Faktoren verändert werden).

Alle diese Krankheitsbilder haben nicht eine einzige Ursache, sondern sind sehr vielfältiger Natur. Und genau das macht die Sache derart komplex, dass zumindest die klassische Medizin, denn das ist derzeit die einzige Wissenschaft, die sich damit beschäftigt, daran scheitert bzw. scheitern wird. Denn diese geht von einem falschen Standpunkt aus, aber vorerst egal.
Genau diese Komplexität ist so schwer zu formularisieren, damit man ein gängiges Rezept erhält, um all diese Krankheit zu beseiten bzw. erst gar nicht entstehen zu lassen. Aber daran ist eigentlich niemand interessiert - könnt' ihr euch einen Menschen vorstellen, der jahrzehntelang keine Krankheiten hat, gemäß den Naturgesetzen lebt und, und, und. Sicherlich schwer vorstellbar, auf jeden Fall aber volkswirtschaftlich eine Katastrophe.
Sog. ganzheitliche Ansätze (TCM, Reiki, Naturheilkunde....) versuchen dies, mit mehr oder minder guten Erfolgen.

Man kann also festhalten, dass man niemals sagen kann, dass etwas im Bereich der E-smog-belastung, aber auch in anderern Bereichen (Umwelt, Ernährung) unschädlich ist, da man die langfristigen Auswirkungen nicht kennt. Unter langfristig muß in diesem Fall jedenfalls ein Menschenleben herangezogen werden.
Sicherlich verfügt die Natur über ein hervorragendes Anpassungssystem (Evolution genannt), doch ist dies über Jahrhunderte, ja gar Jahrtausende wirksam, beim Menschen zumindest.

Ich hoffe, meine Message ist in diesen wenigen Zeilen rübergekommen, aber mit dem Schreiben ist das immer so eine Sache... ;)

Niiiki
26-11-2003, 21:06
Original geschrieben von AustrianBiker
Wie gesagt m.M.n. alles Einbildung!
Frage: Weiß die Versuchsperson, wann das Handy eingesetzt wird bzw. kann es auf das schließen?

Das is es ja! derjenige weiß ned, wann das handy aufdreht is oda wann ned oder 2 gleiche kuchenstücke. eins aus der mikro, das andere ned, und es hat sogar mit einer extreeeeeeeeeeeem skeptischen lehrerin geklappt!!! :s:

cw0110
26-11-2003, 21:32
aber mit dem Schreiben ist das immer so eine Sache...
Nicht mit dem Schreiben , mit dem Lesen !
@ Adal : Ist Dir die bahnbrechende Untersuchung über die Newtonsche Festkörpermechanik und ihren Einfluß auf die Erektionsstörungen Oberschlesischer Teddybären geläufig ?
Du kannst keine Sachertorte mit einer Dampfwalze glasieren , genau das versuchst Du aber die ganze Zeit .
In einem abgeschlossenem Inertialsystem . . usw. Schreiner , Physik Oberstufe , funktioniert prima wenn´s um´s Billiardspielen und ähnliche essentielle Tätigkeiten geht , wo es aber um den Menschen , die Gesundheit etc. geht , kann ich mit Statistik und ähnlichem Zeugs vielleicht sinnvolle Eingrenzungen machen , Modelle erarbeiten , die unter Umständen sogar eine zeitlang funktionieren , der gloriose , alleinig seelig machende Lösungsanspruch ist jedoch unhaltbar .
Zur " Filosofie " ( Urgh ! ) : keine , wie auch immer geartete Rechtschreibreform kann einen Philos der Sophia dazu bringen Philosophie mit F zu schreiben . Igitt !
Es gibt keine östliche Philosophie . Philosophie ist etwas zutiefst abendländisches , etwas das uns und unsere Sicht der Dinge bis heute geprägt hat , auch wenn das in einer sich vermischenden Beliebigkeit und in einer Welt , die ihre eigene Herkunft und Tradition aus den Augen verloren hat ein unpopulärer Gedanke ist .
Es gibt fernöstliche Verhaltenskodizes ( Konfuzius ) , Religionen , Wege ( Zen , all die schönen japanischen Sachen , die auf do enden ) , alles Verhaltensweisen und Glaubensrichtungen , die in ihrer atemberaubenden Fremdartigkeit für einen Abendländer eigentlich ( eigen - auch so ein abendländisches Denkkonzept ) unzugänglich bleiben .
Mikrowelle und Zen , Handy und Platon ?
Die eigentliche Crux mit den vermalmedeiten Apperaturen ist das Abhandenkommen von Qualität :
Die Qualität einer Klaviersonate zu lauschen ohne durch ein achtloses türülü aus himmlischen Sphären geworfen zu werden .
Die Qualität Lebensmittel ( die Betonung liegt auf Leben , nicht auf Nahrung ) am besten mit Freunden zu einem bekömmlichen , wohlschmeckenden Mahl zuzubereiten , was seine Zeit braucht , im Gegensatz zur Bestrahlung .
Die Qualität eines ausgiebigen , langandauernden , sinn und haltlosen Streitgesprächs , das nicht durch die Anrufe quengelnder Kinder oder fordernder Ehepartner unterbrochen wird .
Der Verlust dieser Qualitäten ist auf lange Sicht der Gesundheit abträglicher , als es die Strahlung jemals sein könnte .

mfg Christian cw0110

adal
27-11-2003, 01:01
Original geschrieben von cw0110
In einem abgeschlossenem Inertialsystem . . usw. Schreiner , Physik Oberstufe , funktioniert prima wenn´s um´s Billiardspielen und ähnliche essentielle Tätigkeiten geht , wo es aber um den Menschen , die Gesundheit etc. geht , kann ich mit Statistik und ähnlichem Zeugs vielleicht sinnvolle Eingrenzungen machen , Modelle erarbeiten , die unter Umständen sogar eine zeitlang funktionieren , der gloriose , alleinig seelig machende Lösungsanspruch ist jedoch unhaltbar .


Alles unterschrieben, aber was gibts Besseres? Die Suche nach einem holistischen Zugang zu Problemen, die uns leider zu komplex sind führt zum Guru. Ich mag keine Gurus. Wenn ich kein formalisiertes System habe, auch in komplexe Systemen Ordnungsannahmen zu treffen, wer entscheidet dann? Wer sagt, dass nicht der Müller aus Oberwaltersdorf mit dem Wunsch die Autobahnen zu begrünen Recht hat?

Optimal ists nicht, aber da uns die Medizin in der absehbaren Zukunft keine holistischen Zugänge erlauben wird (und sind wir uns ehrlich - die holisitischen Medizinansätze versagen kläglich bei der Heilung echter Krankheiten wie Diabetes, Krebs und Angina Pectoris) bleibt uns nur das Drehen an wenigen Parametern und glz. hoffen dass es nicht mehr schadet als nützt. Die holistischen Medizinansätze bedienen derzeit die Mittel- und Oberschicht mit Aufmerksamkeit und Heilung von eingebildeten Hysteriekrankheiten. Leider .... hab einen pessimistischen Tag.

cw0110
27-11-2003, 07:23
Pessimismus ist gut , Pessimismus ist das einzig adäquate Lebensgefühl im Angesicht unseres zivilisatorischen Tiefpunktes .
Eine der wichtigsten Qualitäten , die abhanden gekommen ist , ist die Demut .
Wenn das Selbstverständnis traditioneller Medizin dem entspricht , das ich aus Deinen Sätzen herauslese , wäre nichts gegen sie einzuwenden . Reparaturmedizin geht voll in Ordnung , es ist die Bankräubermentalität des : We go in , we fix it , we go out , die mir Sorgen macht .
Das eigentliche Problem , warum Menschen krank werden , was Menschen krank macht tritt zu Gunsten der Reparatur ( ich sage bewußt nicht Heilung ) in den Hintergrund .
Manchmal habe ich den Eindruck , das , was eigentlich gepflegt wird , ist nicht der Kranke sondern die Krankheit .
Der Müller aus Oberwaltersdorf ist mein Freund .
Am Sonntag gehen wir den Knoten Vösendorf begrünen und aus St.Christophen machen wir eine Spielstraße . Kommst mit ?

mfg Christian cw0110

adal
27-11-2003, 08:22
Original geschrieben von cw0110
Der Müller aus Oberwaltersdorf ist mein Freund .
Am Sonntag gehen wir den Knoten Vösendorf begrünen und aus St.Christophen machen wir eine Spielstraße . Kommst mit ?


Nein, denn das wäre eine Diktatur der Minderheit und ist mit meinem Weltbild völlig unvereinbar. Können nur Menschen machen, die sich im Besitz einer höheren/absoluten Wahrheit sehen, ich muss mich leider der Mehrheit unterwerfen.

Für eine gemeldete & genehmigte Demonstration gegen die Umfahrung Wien bin ich hingegen jederzeit zu haben.

Mr.T
27-11-2003, 14:28
Bitte vergesst auch die drahtlose Puls-, Geschwindigkeits- und Kadenz-Messung nicht! Jeder der wegen der Handy-Strahlung besorgt ist, sollte auch keine Pulsgurt anlegen ... Der 'funkt' nähmlich auch, wobei die magnetische Feldstärke in 3 m Entfernung immer noch 68,5dBmA/m beträgt!!!

lG, Thomas :D

HAL9000
27-11-2003, 16:13
Original geschrieben von Mr.T
Bitte vergesst auch die drahtlose Puls-, Geschwindigkeits- und Kadenz-Messung nicht...
so gesehen müsste man sich in einen faraday-käfig legen und zitternd
auf das weltende warten... :rolleyes: ;)
(und dabei hoffen, dass bis dorthin die neutrinos nicht zu viel schaden
anrichten... ;))

CU,
HAL9000

Niiiki
27-11-2003, 17:01
Original geschrieben von HAL9000
so gesehen müsste man sich in einen faraday-käfig legen und zitternd
auf das weltende warten... :rolleyes: ;)
(und dabei hoffen, dass bis dorthin die neutrinos nicht zu viel schaden
anrichten... ;))

CU,
HAL9000

Na ganz so schlimm is ja doch ned! Ich wollt nur mal andere Meinungen hören, als die von einem Geo Prfessor der jedesmal wenn was piepst ein Pulverl schmeißt! ;)

Ich kämpf zb grad eher mit Schmerzen und einer Riesen Schwellung am Schienbein weil ich beim Volleyball die Netzstange geküssst hab :D

Matthias
28-11-2003, 16:51
Original geschrieben von Niiiki
Na ganz so schlimm is ja doch ned! Ich wollt nur mal andere Meinungen hören, als die von einem Geo Prfessor der jedesmal wenn was piepst ein Pulverl schmeißt! ;)

Was für ein Pulverl nimmt er denn da??? :confused:
Pulverl gegen E-smog - hab' ich noch nie gehört!

Niiiki
30-11-2003, 09:34
Keine Ahnung, macht er ja "heimlich" dreht sich beim piepsen kurz weg, grabscht in die Hosentasche haut was ein und schaut wieder her als wär nix!

tja..... sachn gibts

Matthias
30-11-2003, 16:14
Sehr mysteriös!! :eek: :eek:
Aber ich würde ihn trotzdem mal fragen, was er da nimmt. Du kannst ja ein Interesse vorgeben, vielleicht erklärt er die ja, was er da nimmt und wieso!

irieman420
30-11-2003, 16:24
kannst aber auch gleichmut zeigen und nicht fragen - das eigene leben ist schon kompliziert genug... :D