PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennradler und Autofahrer



Bonaqua
24-05-2011, 11:04
Hallo Leute,

wenn man mit dem Rennrad unterwegs ist, passiert es ja des öfteren, dass man Autofahrer ausbremst und die einen in wirklich riskanten Manövern vollkommen genervt überholen.
Anfangs hat mich das wütend gemacht, mittlerweile störe ich mich nicht mehr daran.

Was mich umgekehrt als Autofahrer aber auch auf die Palme bringt ist, wenn 2-3 Rennradfahrer die Straße "blockieren", weil sie unbedingt nebeneinander fahren wollen. Oder die Straße benutzen, obwohl ein sehr gut ausgebauter Radweg nebenher verläuft.

Wie seht ihr das denn? Wie verhaltet ihr euch als Rennrad- und Autofahrer?

NoFatMan
24-05-2011, 11:11
wir verwenden die Suchfunktion :)

stefan75
24-05-2011, 11:19
wenn ich als radfahrer unterwegs bin fahre ich provokant mitten auf der straße und zeig jeden autofahrer der mich irgendwie provoziert den stinkefinger oder zah eam bei der nächsten kreuzung aus dem auto

und wenn ich als autofahrer unterwegs bin schneide und bremse alle radfahrer die nicht rechtzeitig am straßenrand sind z'samm und aus.

nein - scherz ohne, dieses thema wurde bereits in mehreren beiträgen ausführlich diskutiert und irgendwann wird's schön langsam fad.
vielleicht sollten wir uns auf's wesentliche beim radfahren konzentrieren: spass, freude an der bewegung und die natur genießen.

zweiheimischer
24-05-2011, 11:30
es gibt behandlungen gegen persönlichkeitsspaltungen.

steve4u
24-05-2011, 11:41
Wer es eilig hat (und kein Einsatzfahrzeug ist) - hat nur ein schlechtes Zeitmanagement! :)

derDim
24-05-2011, 13:07
Hallo Leute,
Was mich umgekehrt als Autofahrer aber auch auf die Palme bringt ist, wenn 2-3 Rennradfahrer die Straße "blockieren", weil sie unbedingt nebeneinander fahren wollen. Oder die Straße benutzen, obwohl ein sehr gut ausgebauter Radweg nebenher verläuft.


auch wenns nur einer is muss der er autofahrer den auch überholen
und das is nur möglich wenn kein gegenverkehr / die strecke ausreichend übersichtlich / kein überholverbot / usw
es spielt also keine rolle ob da zwei hintereinander oder nebeneinander...

es sei denn dass sich autofahrer gerne trotz gegenverkehr / überholverbot an radfahren vorbeipressen
es gibt auch breite straßen wo das ok is auch wenn es im sinne der stvo verboten is
sollte aber die entscheidung des radfahrers sein obs ok is
daher auf schmalen eher nebeneinander oder weiter in der mitte
auf breiten auch mal ganz rechts hintereinander

aber versuch das mal einem Afahrer zur erklären

und http://www.youtube.com/watch?v=qRWo3y2nQ6o&feature

bikeopi
24-05-2011, 13:22
auch wenns nur einer is muss der er autofahrer den auch überholen
und das is nur möglich wenn kein gegenverkehr / die strecke ausreichend übersichtlich / kein überholverbot / usw
es spielt also keine rolle ob da zwei hintereinander oder nebeneinander...

es sei denn dass sich autofahrer gerne trotz gegenverkehr / überholverbot an radfahren vorbeipressen
es gibt auch breite straßen wo das ok is auch wenn es im sinne der stvo verboten is
sollte aber die entscheidung des radfahrers sein obs ok is
daher auf schmalen eher nebeneinander oder weiter in der mitte
auf breiten auch mal ganz rechts hintereinander

aber versuch das mal einem Afahrer zur erklären

und http://www.youtube.com/watch?v=qRWo3y2nQ6o&feature

also das find ich oke, meine entscheidung, auch wenn die stvo verboten ist
aber das ganze steht eher auf schmalen es sei denn der er autogahrer is ausreichend vorgewärmt
daher mit schmalem eher mitte breit auch mal rechts aber nur wenn kein gv / gegenverkehr / usw
es spielt also keine rolle ob da zwei hintereinander....
usw
aber versuch das mal....
und www.youtube.com/watch?x=y2yk33-sch-fred

üawhr
25-05-2011, 08:06
/ kein überholverbot / usw

Wie schaut denn das Überholverbotszeichen aus, das es verbietet, Radfahrer zu überholen?
Ich find's nicht in der STVO :rolleyes:

NoDoc
25-05-2011, 12:32
Hallo Leute,

wenn man mit dem Rennrad unterwegs ist, passiert es ja des öfteren, dass man Autofahrer ausbremst und die einen in wirklich riskanten Manövern vollkommen genervt überholen.
Anfangs hat mich das wütend gemacht, mittlerweile störe ich mich nicht mehr daran.

Was mich umgekehrt als Autofahrer aber auch auf die Palme bringt ist, wenn 2-3 Rennradfahrer die Straße "blockieren", weil sie unbedingt nebeneinander fahren wollen. Oder die Straße benutzen, obwohl ein sehr gut ausgebauter Radweg nebenher verläuft.

Wie seht ihr das denn? Wie verhaltet ihr euch als Rennrad- und Autofahrer?

Na endlich einmal ein wirklich neues Thema, da bin ich aber jetzt extrem gespannt...:zzzz:

yellow
25-05-2011, 20:16
Wie seht ihr das denn? Wie verhaltet ihr euch als Autofahrer?so lang ich nicht vom gas gehn muss, ist mir egal was die gekauerten Straßenbiker machen

:devil:

MalcolmX
25-05-2011, 20:51
zum eigentlichen thema: manche leben schon in ihrer traumwelt.
gester abend war ich mit dem rad unterwegs, und bin stadteinwärts gefahren.
fall die kreuzung wer kennt, da wo man als autofahrer vom altmannsdorfer ast runterkommt, kann man ja auch geradeaus fahren, und dann links richtung vösendorf abbiegen.
ich bekomm am radweg grün, fahr los (da gibt es keinerlei schnittpunkte zwischen radfahrer und autofahrer) plötzlich biegt so ein penner trotz rechtsabbiegeverbot eben genau nach rechts ab, fährt mich fast nieder und hupt mich auch noch an.

war das erste mal seid sher vielen monaten, dass meine stimme wieder in den "brüllmodus" umgesprungen ist, als ich ihm zu verstehen gegeben habe, dass er da eigentlich nicht abbiegen sollte.

also man sollte sich nie sicher fühlen, nciht einmal dann, wenn eigentlich gar nichts passieren DÜRFTE.

war aber glaub ich der tag der idioten, da bin ich noch 2 mal fast aus einer nachrangstraße heraus abgeschossen worden...

HAL9000
25-05-2011, 22:42
... fall die kreuzung wer kennt ...
an dieser stelle wird laufend rechts abgebogen, weil man da auf der linken spur bequem am stau vorbeifahren kann...

zu thema des threads... - gääääähn, weckt mich auf, wenn es was neues gibt... :rolleyes:

CU,
HAL9000

larifari99
26-05-2011, 06:05
Wer es eilig hat (und kein Einsatzfahrzeug ist) - hat nur ein schlechtes Zeitmanagement! :)
:toll:

rendita
26-05-2011, 12:05
Hallo,
meiner meinung nach wenn ich ein Rennradfahrer sein würde, dann würde ich an der Fahrradspur entlang fahren, denn so ist halt das Gesetz. Wenn ich ein Autofahrer sein würde und vor mir blockiert mir ein rennradfahrer, obwohl ein fahradspur gibts, dann würde ich mich natürlich aufregen, weil er nicht an die gesetze hält.

fredf
26-05-2011, 12:21
Hallo,
meiner meinung nach wenn ich ein Rennradfahrer sein würde, dann würde ich an der Fahrradspur entlang fahren, denn so ist halt das Gesetz. Wenn ich ein Autofahrer sein würde und vor mir blockiert mir ein rennradfahrer, obwohl ein fahradspur gibts, dann würde ich mich natürlich aufregen, weil er nicht an die gesetze hält.
Das Gesetz ist nicht so wie du denkst ;)
http://www.gericht.at/beitrag/gericht/gericht_ngp.jsp?kat=3000&nid=1758586

maff
26-05-2011, 12:40
Das Gesetz ist nicht so wie du denkst ;)
http://www.gericht.at/beitrag/gericht/gericht_ngp.jsp?kat=3000&nid=1758586

In Kassel gilt allerdings deutsches Recht.

dodl
26-05-2011, 12:49
don't feed the troll :D

fredf
26-05-2011, 13:54
In Kassel gilt allerdings deutsches Recht.
Stimmt.
www.bikeboard.at - nicht .ie, .de oder sonstiges..

maxtc
26-05-2011, 19:25
für ein friedliches miteinander!

http://666kb.com/i/bttly8mbcogj9ly46.jpg :D:cool:

Wolfg@ng
26-05-2011, 20:30
Mal von der anderen Seite aus betrachtet: http://www.youtube.com/watch?v=g-maog8tXgs :D:cool:

6.8
26-05-2011, 21:29
Wenn sie anfangen uns zu lieben, dann haben wir etwas falsch gemacht.


http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=125793&stc=1&d=1306438140

Quelle:http://www.musenblaetter.de/artikel.php?aid=7764&suche=die

larifari99
26-05-2011, 22:01
für ein friedliches miteinander!

http://666kb.com/i/bttly8mbcogj9ly46.jpg :D:cool:

eine lenkwaffe? :D

larifari99
26-05-2011, 22:03
Mal von der anderen Seite aus betrachtet: http://www.youtube.com/watch?v=g-maog8tXgs :D:cool:

:rofl::rofl::rofl:

6.8
21-06-2011, 06:57
Der Kurier hat die Sommerlochschlacht eröffnet

http://kurier.at/nachrichten/wien/3915882.php - die Leserpostings:rofl::rofl::rofl:


Viele Mitbürger sind ja gleichzeitig Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer, Motorradfahrer, LKW-Lenker, Busfahrer .... und möchten sich selbst lieber nicht auf der Straße begegnen.

schwarzerRitter
21-06-2011, 07:33
Heut am Abend gehts auf ORF1 bei contra der talk auch um das Thema Radler vs. Autofahrer, bin schon gespannt welche Koffer da wieder aufreden werden...

http://contradertalk.orf.at/contra/show_content.php?hid=1

Daniel Saxon
21-06-2011, 14:30
Gut möglich das für die Sendung, auf der letzten Critical Mass in Wien gefilmt wurde..... was ich so mitbekommen habe, sollte das Material für eine Reportage Radler vs. Autofahrer vs. Fußgänger verwendet werden.... ob da die Bilder vom Naked Bikeride angebracht sind wage ich mal leise zu bezweifeln..... hab leider keine Zeit mir die Sendung zu geben, wär sicher interessant....

Fl0
21-06-2011, 22:05
Der Kurier hat die Sommerlochschlacht eröffnet


Ist ja im BB nix anderes. Threads wie dieser kommen in regelmäßigen abständen, wo dann nach 500 Seiten Diskussion immer das da rauskommt:
-Autos sind schlecht
-Autofahrer sind ökoschweine
-Autos gehören abgeschafft
-Autofahrer sollen mehr zahlen

Das prozentuell gesehen der Vollidiotenanteil bei Radfahrern bestimmt mindestens so hoch ist wie bei Autofahrern bleibt aber meist unberücksichtigt.

wo-ufp1
21-06-2011, 23:04
Ist ja im BB nix anderes. Threads wie dieser kommen in regelmäßigen abständen, wo dann nach 500 Seiten Diskussion immer das da rauskommt:
-Autos sind schlecht
-Autofahrer sind ökoschweine
-Autos gehören abgeschafft
-Autofahrer sollen mehr zahlen

Das prozentuell gesehen der Vollidiotenanteil bei Radfahrern bestimmt mindestens so hoch ist wie bei Autofahrern
Und, soll das so bleiben?

Wenn eine Gruppe immer mehr wird und immer mehr an den Rand, dh Radwege, Radfahrstreifchen, etc. gedrängt wird, dann ist abzusehen, dass es immer mehr Konflikte geben wird.

Daher nochmals: Muss das sein? Soll es so weitergehen?

Ob Autos schlecht sind, abgeschafft gehören oder mehr zahlen sollen...tja, das mögen andere entscheiden:zwinker:.

Aber Ökoschweine sind sie :devil:.

6.8
22-06-2011, 05:52
Daher nochmals: Muss das sein? Soll es so weitergehen?
.

Ich finde ja, dass in Wien Stadt das Radfahren überhaupt verboten gehört - viel zu gefährlich und bremst nur die Autofahrer aus:devil:
Der ganze Rest von Österreich hätte Ruhe vor medialen Untergriffen, denn dass Österreich nicht Wien ist und umgekehrt hat sich bei manchen Medien noch nicht rumgesprochen.



Aber Ökoschweine sind sie .

Nachdem mir der vor 20 Jahren versprochene Klimawandel mit Olivenhainen und Orangenbäumen statt Birnen und Äpfel immer noch vorenthalten wird, können sie ruhig noch ein paar Jahre lang Ökoschweinderln bis das Ziel erreicht ist:f:.

Daniel Saxon
22-06-2011, 08:11
Zitat: Das prozentuell gesehen der Vollidiotenanteil bei Radfahrern bestimmt mindestens so hoch ist wie bei Autofahrern bleibt aber meist unberücksichtigt.

Jep das merke ich vor allem wenn ich als Fußgänger unterwegs bin..... genauso wie Autofahrer wenn sie am Rad sitzen, über Autofahrer schimpfen.....

Wie oft sieht man denn Autofahrer die andere Autofahrer anhupen, wild gestikulieren oder aus dem Fenster schreien, weil ihnen die anderen Fahrer auf den Sack gehen? Dabei geht es bei denen in der Regel max. um einen Blechschaden, den ohnehin die Versicherung übernimmt, ein Radfahrer in der Selben Situation kann froh sein wenn er nur verletzt ist...

Und solange Autofahrer über Autofahrer herziehen ist es mein gutes Recht das selbe zu tun, auch wenn ich mittlerweile ruhiger geworden bin, einfach weil man sich an das ganze Chaos auf den Straßen gewöhnt.

Davon abgesehen haben 90% der Autofahrer (die ich kenne) die Möglichkeit auf die Öffis umzusteigen, aber anscheinend sind sie dann nur halbe Menschen wenn sie mir nicht täglich vorraunzen können wie beschissen die Parkplatzsituation in Wien ist....

dodl
22-06-2011, 08:36
Das fuer mich wichtigste ist, dass ich bei einer Kollision mit Fussgaenger oder Radl, mir halt ein bissl wehtun werde. Wenn mich ein 3,5 Tonner wegräumt tu ich mir ein bissl mehr weh. Drum sind mir die Radlidioten lieber als die im Auto.

cu
martin

üawhr
22-06-2011, 10:27
Ich finde ja, dass in Wien Stadt das Radfahren überhaupt verboten gehört - viel zu gefährlich und bremst nur die Autofahrer aus:devil:

Ich finde ja, dass in Wien Stadt das Autofahren überhaupt verboten gehört - viel zu gefährlich und bremst nur die Radfahrer aus:devil:

6.8
22-06-2011, 19:14
Ich finde ja, dass in Wien Stadt das Autofahren überhaupt verboten gehört - viel zu gefährlich und bremst nur die Radfahrer aus:devil:

Wie und was ist wuarscht - Fakt ist dass beides gemeinsam offensichtlich einfach nicht funktioniert.

wosan1006
23-06-2011, 13:15
ich bin viel auf normalen bundesstraßen unterwegs
immerwieder überholen mich autos sehr knapp mit gehupe nur um 300m weiter hinter einem noch langsameren traktor herzufahren

deusmagnus
26-06-2011, 18:02
Vor zwei Wochen:

War mit dem Renner unterwegs. Beim Retourfahren auf der Raxstr. keinerlei Verkehr, auf einmal ein trötendes Hupen. Dies gehörte anscheinend zu einem Kleinwagen der einem LKW darauf aufmerksam machte nicht sein Spur zu benutzen.... die Folge er benutzte meine auf der ich wirklich schon sehr weit rechts fuhr. Auf einmal war meine Fahrbahn noch so breit wie mein Lenker und der LKW überholte, 18 Tonner mit Anhänger.

Man kann sich vorstellen wie da einem die Pumpe momentan geht, ein kleiner Schlenkerer und ich wäre unter die Räder gekommen. Bin langsamer geworden und musste mich dann mal sammeln. nachdem die Kreuzung dann Rot wurde bin ich hin. Ich hab dort gegen die Tür geschlagen wie ein wilder und nur mehr gewartet dass der aussteigt, ist er aber nicht die feige Sau.

Es ist ein Wahnsinn wie rücksichtlos die A.Löcher unterwegs sind. Und mit den tollen Kennzeichen kannst sowieso jede Anzeige vergessen. Beim nächsten mal nehm ich den Pfefferspray mit. Mir reichts.!!!

skoon
29-06-2011, 15:45
Warum ist das eigentlich so?

Man fährt 5 Min, 10 Min, 15 Min ohne Probleme auf breiter Straße dahin. Weit und breit nix. Dann kommt eine Ecke wo es etwas enger ist. Naja es wird schon nix passieren. Ist ja heute eh nix los. Und genau da, fährt irgendein Vollkoffer in seinem Auto in genau der halben Sekunde in den toten Winkel, in der man nicht aufpasst.

Warum ist das so? und Warum ist es meist, wenn man in Stresszeiten keine Nerven hat?
f.*.c.k.

dodl
29-06-2011, 15:58
Naja, am Radl is auch ein bissl der Weg das Ziel. Man faehrt mit an Biertscherl im Korb zur alten Donau oder so, oder mit an maltodextrinwasserl zum Training (quasi als Selbstzweck).
In jedem Fall mehr oder weniger "zum Spass".

Im Auto will/muss ich schnell von A nach B. Und kaum faellt die Tuer zu gehts einem am oasch. Weil mans eigentlich eilig hat und alles vorm Kühler bloss ein Hindernis ist. Am Radl kann einem sowas nur pssieren wenn man in Wien an einem sonnigen Samstag trainieren will. Man wird merken - ein bissl wird man wie ein Autofahrer. Den ganzen Kindern, Hunderln und was weiss ich gegenueber :D

cu
martin

skoon
29-06-2011, 16:03
Darum gehts ja bei meinem Posting ned.
Ich meinte, warum es diese Zufälle gibt.


Naja, am Radl is auch ein bissl der Weg das Ziel. Man faehrt mit an Biertscherl im Korb zur alten Donau oder so, oder mit an maltodextrinwasserl zum Training (quasi als Selbstzweck).
In jedem Fall mehr oder weniger "zum Spass".

Im Auto will/muss ich schnell von A nach B. Und kaum faellt die Tuer zu gehts einem am oasch. Weil mans eigentlich eilig hat und alles vorm Kühler bloss ein Hindernis ist. Am Radl kann einem sowas nur pssieren wenn man in Wien an einem sonnigen Samstag trainieren will. Man wird merken - ein bissl wird man wie ein Autofahrer. Den ganzen Kindern, Hunderln und was weiss ich gegenueber :D

cu
martin

dodl
29-06-2011, 16:17
Darum gehts ja bei meinem Posting ned.
Ich meinte, warum es diese Zufälle gibt.

Sinds ja nicht. Eher Stochastik. Is wie beim Rauchen.

cu
martin