PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leistungsdiagnostik



Carby
05-12-2003, 11:12
Moin,

ich habe mein Triathlon kombi (rad und lauf test) wieder hinter mir und das Ergebnis ist ernüchternd. :k: (Vielleicht auch weil ich meine Ziele für die nächste 2 Jahre anders definiert habe) Für ein Sprinter bis KD absolut okay aber für ein MD oder LD (IM) würde ich nocht nicht mal ankommen. Jetzt bin ich dabei lange langsame einheiten abzuspulen sowohl beim Laufen als beim Radfahren und versuche dabei unter die 2mmol Laktat Grenze zu bleiben, was bei meine werte wirklich eine Aufgabe ist. (Rad 129, Laufen 134, max puls 187) Aber das Ziel ist definiert, der Trainingsplan ist fertig und die nächste Saison wird mit Sicherheit wieder sehr viel Spaß machen.
War bei eure Laktattest auch so eine Überrassuchung dabei?

Carby

adal
05-12-2003, 13:22
Warum musst Du unter 2mmol trainieren? Die Grenzen finde ich nicht so überraschend, hättest über % der HFmax fürs Radeln das gleiche rausgekriegt, fürs Laufen wirst wahrscheinlich auch eine höhere HFmax haben, also alles normal .

Gatschbiker
05-12-2003, 14:18
Hallo!

Bei mir wars ähnlich!

Relativ gut ausgeprägte Werte für kurze Sachen, allerdings verheerend für Lange. Ich wollte damals einen 112km MTB Marathon und am Tag darauf einen Laufmarathon bestreiten, war so ne Kombiwertung.

Darauf hin gabs Schwerpunkt Radtraining (und Lauftraining) im Fettstoffwechselbereich. Bike: 4h und länger, mit 100Puls.
Ich hab das nicht glauben wollen, allerdings relativ konsequent durchgezogen.

Und jetzt ist alles gut! :D

Inzwischen komme ich nicht mehr auf 17mmol Laktat, sondern knapp unter 10. Und das Plateau des linken Astes ist auch schön ausgeprägt!

Details müsst ma eigentlich bei einem Bier besprechen, bin zu Tippfaul....

LG
Paul

PS.: Die Kombiwertung (ULTRA Urgestein Wertung) hab ich bestritten und geschafft!

LG

Carby
05-12-2003, 14:37
@adal

Da mein linker Ast (Bezeichnung von Gatschbiker) unterentwickelt ist. Ich kann bei sehr kleine Leistungssteigerung nur kurz im aeroben Bereich arbeiten bevor ich fast sofort im Mischbereich oder im Anaeroben Bereich wechsele. Um nun die Power für die Langdistanz zu bekommen muss der linke Ast stark ausgeprägt sein. Um diese Fettverbrennungsmaschine auf Touren zu bringen darf man nicht im Mischbereich trainieren sondern ausschließlich im aeroben Bereich und das befindet sich unterhalb von 2mmol. Nach ein paar Wochen wollen wir mal sehen inwieweit das angeschlagen hat und inwiefern wir den Trainingsplan abändern müssen.
Es gibt erhebliche Unterschiede in der Steuerung nach HFMax oder nach Laktatwerte. Bitte diesen Pulswerte nicht gleich behandeln da man damit sein Training versaubeuteln kann!!

@Gatschbiker

Jajaja, genau da muß ich hin. Das linker Plateau das muß soweit wie es geht nach rechts rüber wachsen um dann am Ende in einen kleinen Mischbereich zu enden mit noch weiter rechts davon einen kleinen anaeroben Bereich. Max Lactat im Moment 12,2 mmol

adal
05-12-2003, 15:10
Original geschrieben von Carby
@adal

Da mein linker Ast (Bezeichnung von Gatschbiker) unterentwickelt ist. Ich kann bei sehr kleine Leistungssteigerung nur kurz im aeroben Bereich arbeiten bevor ich fast sofort im Mischbereich oder im Anaeroben Bereich wechsele. Um nun die Power für die Langdistanz zu bekommen muss der linke Ast stark ausgeprägt sein. Um diese Fettverbrennungsmaschine auf Touren zu bringen darf man nicht im Mischbereich trainieren sondern ausschließlich im aeroben Bereich und das befindet sich unterhalb von 2mmol. Nach ein paar Wochen wollen wir mal sehen inwieweit das angeschlagen hat und inwiefern wir den Trainingsplan abändern müssen.
Es gibt erhebliche Unterschiede in der Steuerung nach HFMax oder nach Laktatwerte. Bitte diesen Pulswerte nicht gleich behandeln da man damit sein Training versaubeuteln kann!!


Wenn (wie bei Dir) Laktat und Maxpulsformeln das gleiche Ergebnis liefern (und Deine 2mmol Schwelle hätte man auch über HFmax gefunden) ist das Ergebnis gleich. Vielleicht verschiebts sich ja durch das lange und langsame Training.

Mr J.
05-12-2003, 18:23
ist bei mir das selbe, ich hab fast die ganze kurve zwischen 2 und 4... drueber komm ich erst sehr spaet und drunter fast gar nicht :f: wird schon noch werden hehe

Anningerwarrior
06-12-2003, 18:58
ich hab im september, noch in vorbereitung auf den dann eh abgesagten marathon, einen lauftest gemacht, und wahr eigentlich ziemlich überrascht: zum ersten mal nach jahren hab ich nicht schwächen im linken sondern im rechten bereich des astes: ich bin erst bei 4min/km über die 2mmol grenze gekommen, bzw hat die kurve im bereich zwischen 5:30min und 4:40 sogar noch mal nen kurzen abfaller von 1,30mmol auf knapp über 1.

Carby
08-12-2003, 08:26
Ja, das zeigt der extrem ausdauer trainierter aus, sogar noch ein abfallen der Laktatwerte. Alle Achtung.

@adal
das ist ja wieder ein schönes Beispiel dafür das irgendein Prozentsatz mal Hfmax nicht gelten kann, da es unterschiedliche Ausprägungen in der Ausdauerleistungsfähigkeit gibt.
Wenn man Laktatwerte kennt, dann nach Laktatwert relatierte Pulswerte trainieren, wenn nur Hfmax bekannt, dann notgedrungen an irgendwelche prozentsätze.

Carby