PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Isostar und co.



koba
08-07-2011, 19:30
Hallo Zusammen
Ich finde es braucht einfach ein Pulver im Bidon, da der Bidon sonst nur mit Wasser einfach fürchterlich schmeckt.
Ich möchte aber eigentlich etwas, das möglichst wenig aufputschende Mittlichen drin hat, da ich z. B. auch gegen Proteinshackes bin. Was habt ihr so in euren Flaschen?
Bin gespannt auf verschiedene Tipps.

Scorpio
08-07-2011, 20:15
In Isostar ist nichts aufputschendes drinnen. Ich hab normal aber nur Wasser drinnen.

Inflikted
08-07-2011, 21:25
Ich in meiner Flasche immer BCAAs und meistens noch einen Schuss Low Carb Sirup von Best Body Nutrition:
http://www.amazon.de/gp/product/B000L0RFNO/ref=noref?ie=UTF8&s=grocery&psc=1

mit besten Grüßen

Blackmind
08-07-2011, 21:39
..ich hab immer eine flasche istonische mischung von aktiv3 und eine flasche mit wasser....

biken00b
08-07-2011, 22:37
ich bin gegen proteinshakes........

rofl.

hast was gegen molskeneiweiß in pulverform.....
was soll da aufputschendes drin sein?

es is a nahrungsergänzung!

koba
08-07-2011, 22:51
es is a nahrungsergänzung!
Ich finde es eifach besser, wenn man nicht auf solche chemie angewiesen ist. finde es besser, wenn man genug Fleisch isst.

Blackmind
08-07-2011, 22:54
Ich finde es eifach besser, wenn man nicht auf solche chemie angewiesen ist. finde es besser, wenn man genug Fleisch isst.


..du weißt aber schon was molke ist ? das hat was mit der muhkuh zu tun, wo net chemisch is....:D

Weight Weenie
09-07-2011, 08:35
Ich hab Wasser drin. Wenst gegen Chemie in deiner Flasche bist darfst eh nichts anderes einfüllen. ;)

Was aber egal ist da dich die Weichmacher deiner Flasche schön langsam umbringen werden. :D

biken00b
09-07-2011, 09:16
ich bezweifle dass viel fleisch gesünder ist als wenig bis normal fleisch und seinen proteinbedarf mit shakes ergänzen


grundsätzlich kommt ma ja eh mit wenig protein aus, 2 packerl hüttenkäse insgesamt 400gr. ham 55 gr. protein......das ist sehr wenig wenn man sport betreibt


scheiss fleisch is eh so verseucht, wsl. fahrst auf dauer sogar besser wennst proteine über shakes zu dir nimmst.......k.a

ich hab in diäten mit lowcarb low fat schon über 200gr. proteinpulver pro tag zu mir genommen über längeren zeitraum und kann sagen mir gehts bestens.

blut und hormonwerte bestens

Inflikted
10-07-2011, 00:01
Kommt natürlich auch drauf an wie man auf den teils massiven Insulinausstoß den Isostar und Co. erzeugen reagiert.
Das kann dann unter Umständen mehr hinderlich als hilfreich sein.

Aus diesem Grund kommen bei mir nur BCAAs in die Flasche.

marty777
10-07-2011, 11:09
Wer min. alle 15 Minuten einen Schluck von der Flasche macht, entgeht dem "großen" Insulinausstoß. Also, der Körper reagiert auch auf die Menge, nicht nur den Inhalt.

Inflikted
10-07-2011, 15:06
Wer min. alle 15 Minuten einen Schluck von der Flasche macht, entgeht dem "großen" Insulinausstoß. Also, der Körper reagiert auch auf die Menge, nicht nur den Inhalt.

Wobei man nicht vergessen darf, dass jeder anders reagiert - Stichwort Insulinsensitivität.
Ich reagier nicht so gut darauf deshalb spar ich mir Isostar und Co.

Reini Hörmann
11-07-2011, 08:00
der fred gehört eindeutig ins anti doping forum...

Bikefreaky
27-01-2012, 23:17
Ich mag das ganze Iso Zeug leider geschmacklich schon gar nicht, deshalb kommt mir eh nur Wasser mit, so hab ich was gegen den Durft, mehr braucht ich dabei nicht.

alekom
27-03-2012, 18:20
wasser mit einem schuß apfelsaft, ansonst nur reines wasser

jour-li
28-03-2012, 13:23
was da auf einer seite für scheiss reingeschrieben ist absolut unglaublich - ich packs net

bastl
28-03-2012, 13:47
Wasser mit etwas Zitronensaft und einer Prise Traubenzucker.

m^2
28-03-2012, 19:47
was da auf einer seite für scheiss reingeschrieben ist absolut unglaublich - ich packs net
:D
Frühjahr ist und der Apfelsaft g'spritzt mit der Messerspitze Salz feiert sein Comeback

jour-li
28-03-2012, 21:15
:D
Frühjahr ist und der Apfelsaft g'spritzt mit der Messerspitze Salz feiert sein Comeback

das hams jetzt aber nicht verstanden ;-)

b1k3pro
05-04-2012, 16:01
Man sollte sich nicht einfach jeden Schmu in sein Getränk tun. Wenn man zu schwer verdauliche Eiweiße, Kohlenhydrate oder Fette zu sich nimmt, schwächt das die Performance definitv, oder man kotzt es einfach wieder aus.
Es ist ein einfaches Prinzip, der Körper muss sich entscheiden wo er das Blut hin-pumpt - vermehrt in die Muskulatur zur Bereitstellung von Sauerstoff usw oder vermehrt in den Verdauungstrakt. Wenn man hart am biken ist, weitet der Körper die Gefäße in der Peripherie um den Muskelkn besser Sauerstoff liefern zu können. Futtert oder trinkt man nun etwas schwer verdauliches, braucht der Körper das Blut im Magen-Darm-Trakt - und das führt zu einem ERROR, daher wird das im Normalfall zu Übelkeit / Erbrechen führen, oder wenn mans einfach nicht lassen kann einem Kreislaufzusammenbruch. Auf diese Weise zwingt der Körper dich in den Ruhezustand / in die Waagrechte um das Blut wieder anständig im Körper verteilen zu können.

Getränke wie Isostar etc sind schon für solche Belastungen konzipiert, beinhalten also kurzkettige Kohlenhydrate, die leicht und schnell aufgenommen werden können und den Zuckerspeicher ein bisschen puffern können. Wenn man sich zwischendurch noch BCAAs oder andere Aminosäuren zum Muskelschutz reinwerfen will, ist das auch nicht schlecht, kann sogar ratsam sein, wenn man längere Touren plant. Ein "handelsübliches" Eiweißshake während des Radelns zu trinken ist nicht immer ratsam, da man vorher prüfen sollte was für Eiweiß es beinhaltet, denn hier gilt das gleiche wie bei den Kohlenhydraten - ein schnell verdauliches Eiweiß (zB Whey-Protein, Molkeneiweiß) kann ratsam sein, Casein zum Beispiel wird in Bodybuilderkreisen gerne als "Nachtprotein" bezeichnet, weil es sehr langsam aufgenommen wird und daher überhaupt nicht geeignet für Aktivität ist.

Ich habe so nen Sirup, der ganz lecker schmeckt, den mache ich mir je nachdem was ich vorhabe in meine Getränkeflaschen. Habe ich vor länger oder mehr Power zu geben, mache ich ein bisschen mehr Sirup rein, mache ich nur ne kurze Strecke, bleibt es beim Wasser pur. Und sowieso habe ich immer ne Paskung Dextro Energen im Rucksack. :)

su.pa
09-04-2012, 09:58
Ich finde es eifach besser, wenn man nicht auf solche chemie angewiesen ist. finde es besser, wenn man genug Fleisch isst.

Darf ich dann davon ausgehen, dass Du Dein Fleisch ausschließlich vom Biohof Deines Vertrauens beziehst? Sonst nimmst Du mit einem Stück Fleisch u.U. mehr Chemie auf, als in einem Isodrink enthalten ist...

Manticor
10-04-2012, 07:03
Trotzdem ist eine Rentenversicherung zu empfehlen!
Ich habe meine über http://www.freiwillige-rentenversicherung.biz/welche-riester-rente-ist-die-beste.html finden können.

VG

grufo
24-05-2012, 12:40
Beim Training eigentlich immer nur Wasser, erst wenn's mal über 3 Stunden geht dann schau ich dass ich unterwegs noch was anderes zu trinken bekomm oder nehm was isotonisches mit.
Ansonsten hab ich mit 41°C von Cantio-Sport sehr gute Erfahrungen gemacht, selbst dosiert kann man's nach Geschmack anrichten.

grufo
24-07-2013, 19:23
Also auf Obstler und Weissbier würd ich auf jeden Fall verzichten - beim Weissbier alkoholfrei, aber Alkohol denke ich hat beim Sport eigentlich nichts verloren :-)

Ansonsten klingt die Mischung sehr interessant, etwas Malzextrakt könnte man auch noch rein packen...

feristelli
07-08-2013, 08:51
Hallo Zusammen
Ich finde es braucht einfach ein Pulver im Bidon, da der Bidon sonst nur mit Wasser einfach fürchterlich schmeckt.


Dann warst noch nie richtig durstig.
In meiner Flasche führ ich Wasser mit - klebt nicht, kostet nichts, gibt's überall, erspart mühsames Flaschenauswaschen.

Dr.Love
07-08-2013, 16:01
Dann warst noch nie richtig durstig.
In meiner Flasche führ ich Wasser mit - klebt nicht, kostet nichts, gibt's überall, erspart mühsames Flaschenauswaschen.

das ist nicht ganz richtig: das wasser aus dem Hahn kostet wasser + abwassergebühr. aus der lacke entnommen stimmt das natürlich. aber wenn du deine flaschen nie auswäschst: du bist ein ferkel, denn Bakterien bilden sich auch im wasser! (vielleicht hast du es aber ironisch gemeint ;) )

OliverXP
08-08-2013, 01:26
Wenn ich beim Radfahren nur Wasser trinke habe ich nach 2 1/2 Stunden null Energie und mir wird schwindlig. Wenn ich zu 0,65l Wasser 100ml Gatorade dazu gebe geht es sehr viel besser aber ich merke dass mich Gatorade noch weiter dehydriert.

Reini Hörmann
08-08-2013, 08:29
Wenn ich beim Radfahren nur Wasser trinke habe ich nach 2 1/2 Stunden null Energie und mir wird schwindlig. Wenn ich zu 0,65l Wasser 100ml Gatorade dazu gebe geht es sehr viel besser aber ich merke dass mich Gatorade noch weiter dehydriert.

Ich kann dir bei vielen Aussagen nicht folgen, diese gehört dazu.

Man kann natürlich über die Flüssigkeit auch Energie für den Sport aufnehmen, im Normallfall löscht man aber mit der Trinkflasche seinen Durst und mit Bananen, Riegel, Kuchen etx. den Hunger.
Es erfordert eine etwa 8%ig Zuckerlösung, um das Wasser auch in die Zellen zu bekommen, mit der Gatorade/ Wassermischung ist dies z.B. der Fall - warum sollte das eine Deyhdration fördern?

feristelli
08-08-2013, 09:50
...wenn du deine flaschen nie auswäschst: du bist ein ferkel, ...

die unterstellung verzeih ich dir. du hättest genauer lesen müssen: von "mühsamem Flaschenauswaschen" war die rede, nicht von gar nicht waschen ;)
deine oberg'scheitheit in bez. auf die wasser- und abwasserkosten zeigen, dass'd eh was in der birn hast.
keine ironie.


im Normallfall löscht man aber mit der Trinkflasche seinen Durst und mit Bananen, Riegel, Kuchen etx. den Hunger.
so seh ich das auch. nur, dass ich lieber bananen als riegel und kuchen hab.

Reini Hörmann
08-08-2013, 10:49
die unterstellung verzeih ich dir. du hättest genauer lesen müssen: von "mühsamem Flaschenauswaschen" war die rede, nicht von gar nicht waschen ;)
deine oberg'scheitheit in bez. auf die wasser- und abwasserkosten zeigen, dass'd eh was in der birn hast.
keine ironie.


so seh ich das auch. nur, dass ich lieber bananen als riegel und kuchen hab.

das ist fast ein bissl in vergessenheit geraten, ich seh kaum mehr radfahrer mit banane in der rückentasche..eigentlich sollt ich das wieder beleben.

NoControl
08-08-2013, 11:05
das ist fast ein bissl in vergessenheit geraten, ich seh kaum mehr radfahrer mit banane in der rückentasche..eigentlich sollt ich das wieder beleben.

auf grund des CO2 abdrucks einer banane kann ich ein beleben absolut nicht gutieren :D

Reini Hörmann
08-08-2013, 11:07
auf grund des CO2 abdrucks einer banane kann ich ein beleben absolut nicht gutieren :D

ich kenn mich da überhaupt nicht aus, ob ein in alufolie verpackter - gebackener, vermischter, verdampfter, riegel aus korn und vielleicht banane da besser abschneidet? - ich weiss es nicht;o)

NoControl
08-08-2013, 11:10
ich kenn mich da überhaupt nicht aus, ob ein in alufolie verpackter - gebackener, vermischter, verdampfter, riegel aus korn und vielleicht banane da besser abschneidet? - ich weiss es nicht;o)

drum gibts beim ratfahren meist nur goodies von muddi :D

revilO
08-08-2013, 11:58
Wasser und Bananen als Mitbringsel sind unschlagbar (speziell vom Preisleistungsverhältnis), eventuell ein Gel, wenn man vorhat, am Ende alle abzuhängen

Dr.Love
08-08-2013, 16:18
zur ausgangsfrage: war da in der TOUR (letzte seite) nicht mal die rede von eigenurin? kann sich noch jemand daran erinnern? @feristelli: war auch nicht böse gemeint:rolleyes:

feristelli
08-08-2013, 16:41
zur ausgangsfrage: war da in der TOUR (letzte seite) nicht mal die rede von eigenurin? kann sich noch jemand daran erinnern? @feristelli: war auch nicht böse gemeint:rolleyes:

oink :p

bikeopi
08-08-2013, 19:09
....Es erfordert eine etwa 8%ig Zuckerlösung, um das Wasser auch in die Zellen zu bekommen....

kann man so nicht stehen lassen. wasseraufnahme erfordert einen osmotischen gradienten. dafür gibt es mehrere mechanismen. EINER davon ist der "symport" glucose-wasser im oberen dünndarm.
ich wollte das nur klar stellen, damit niemand glaubt, er müsse zucker ins quellwasser mischen, um den durst zu stillen.

Reini Hörmann
08-08-2013, 19:24
kann man so nicht stehen lassen. wasseraufnahme erfordert einen osmotischen gradienten. dafür gibt es mehrere mechanismen. EINER davon ist der "symport" glucose-wasser im oberen dünndarm.
ich wollte das nur klar stellen, damit niemand glaubt, er müsse zucker ins quellwasser mischen, um den durst zu stillen.


wenn es einen radfahrer betrifft, der auch leistung bringen soll - dann sollte er zumindest mineralwasser mit natrium anteil trinken..apfelschorle oder ähnliche fruchtsäfte mit stillem mineralwasser mischen, oder tee mit malto etx..nur leitungswasser ist nicht so ideal Edit: ich spreche von Belastungen, die auch über eine gewisse Zeit erbracht werden..also über 90 Min..

das jemand annimmt, man müsse nun immer zuckerformen ins wasser tun, um nicht zu verdursten - davon bin ich eigentlich nicht ausgegangen.

Edit: bei mässigen Belastungen wird auch Wasser reichen, da man ja die erste Stunde fast nur Wasser ausschwitzt..

Reini Hörmann
09-08-2013, 11:24
auf grund des CO2 abdrucks einer banane kann ich ein beleben absolut nicht gutieren :D

biobanane:

Zitat "natureandmore": Biobananen- von xxxxx sind klimafreundlich. Der errechnete CO2-Fußabdruck der Bio-Bananen liegt bei 0,061 Kilogramm CO2 pro Kilogramm Bananen. Das ist sehr wenig im Vergleich zu anderen Importfrüchten. Bio-Bananen werden ohne künstliche Dünger oder Pestizide angebaut und gelangen über das Schiff, dem klimafreundlichsten Transportmittel, nach Europa.
Der CO2-Fußabdruck wurde auf Betriebsebene inklusive der Kohlenstoffspeicherung berechnet. :D

Wenn sie dann noch mit der Brigante TRES HOMBES gebracht werden - spricht dem Genuss während des Radelns nicht mehr entgegen!!! ;o)

bikeopi
09-08-2013, 13:03
Edit: bei mässigen Belastungen wird auch Wasser reichen, da man ja die erste Stunde fast nur Wasser ausschwitzt..

prinzipiell reicht wasser. schweiss ist nämlich im vergleich zu serum hypoton (gerade bei gut trainierten). der osmotische gradient entsteht also schon allein dadurch.
der vorteil von zuckerhältigen lösungen liegt in einer rascheren aufnahme der flüssigkeit (und zweitens in der energiezufuhr).

erst bei ganz extremen belastungen kann es zu einer dysbalance der elektrolyte kommen.

NoWin
09-08-2013, 13:13
das ist fast ein bissl in vergessenheit geraten, ich seh kaum mehr radfahrer mit banane in der rückentasche..eigentlich sollt ich das wieder beleben.
Belebe einfach den Klassiker!

146390

Reini Hörmann
09-08-2013, 13:22
prinzipiell reicht wasser. schweiss ist nämlich im vergleich zu serum hypoton (gerade bei gut trainierten). der osmotische gradient entsteht also schon allein dadurch.
der vorteil von zuckerhältigen lösungen liegt in einer rascheren aufnahme der flüssigkeit (und zweitens in der energiezufuhr).

erst bei ganz extremen belastungen kann es zu einer dysbalance der elektrolyte kommen.



Also meine empirische Erfahrung ist, dass man während jeden GA Trainings mehr als nur Wasser braucht - also alles über 90 Minuten, im Radsport sind es ja mindestens 3 Stunden plus...ehrlich gesagt habe ich mich mit diesem Thema nur einmal recht intensiv auseinandergesetzt, für einen Einzelbericht und hab es dann aufgrund der vielen Widersprüche wieder aufgegeben.

Von unbedingt isotonsich, bis hin zur Empfehlung des deutschen Radfahrerbunds von Apfelschorle bis hin zu den Berichten, die sagen, "isotonisch" spielt überhaupt keine Rolle habe ich alles gelesen.

Meine besten Erfahrungen habe ich mit Maltodextrin gemacht, ja wärmer desto weniger, je kälter desto mehr und bei 12/24h Rennen oder Langstrecke mit einem Mix. aus Malto und Mineralstoffen.

Meist hab ich in einer Flasche nur Wasser, und in der anderen eine Maltomischung.

Kennst du dich da besser aus bikeopi?

bikeopi
09-08-2013, 13:39
naja, ich bin kein sportphysiologe, komme von einer bisserl anderen seite, beschäftige mich sozusagen täglich intensiv;) damit...

12/24h rennen kommen schon in den bereich, wo es nicht mehr ganz egal ist, was man trinkt.

ich versuche nur immer wieder klar zu stellen, dass teuer hergestellt und va verkaufte isotone getränke nicht notwendig sind, da die verluste wie gesagt hypoton sind. der ideale ersatz wäre daher auch hypoton.

man könnte also ein getränk namens hypostar auf den markt werfen, wäre dieser namen nicht auf grund grandioser bankgeschäfte für die nächsten jahre etwas beschädigt...:D

AFX
09-08-2013, 13:58
eigentlich ist der thread noch ganz interessant geworden...aber wieso ist er im antidopingforum ?! :rofl::wink:

Reini Hörmann
09-08-2013, 14:06
eigentlich ist der thread noch ganz interessant geworden...aber wieso ist er im antidopingforum ?! :rofl::wink:

öhm, er heißt doch Isostar und "CO"..:D

daybreak
09-08-2013, 14:16
Meine besten Erfahrungen habe ich mit Maltodextrin gemacht


Das habe ich schon ein paar Mal gehört, darunter von einem befreundeten Tria-Langstreckler, eine positive Wirkungswahrnehmung dürfte statistisch signifikant sein. Nicht meine eigene Erfahrung, ich fahr zu wenig / zu langsam und spür andere limitierende Faktoren schneller als die fehlende Jausn :)

nelson m.
15-09-2013, 18:06
Also meine empirische Erfahrung ist, dass man während jeden GA Trainings mehr als nur Wasser braucht - also alles über 90 Minuten, im Radsport sind es ja mindestens 3 Stunden plus...ehrlich gesagt habe ich mich mit diesem Thema nur einmal recht intensiv auseinandergesetzt, für einen Einzelbericht und hab es dann aufgrund der vielen Widersprüche wieder aufgegeben.

Von unbedingt isotonsich, bis hin zur Empfehlung des deutschen Radfahrerbunds von Apfelschorle bis hin zu den Berichten, die sagen, "isotonisch" spielt überhaupt keine Rolle habe ich alles gelesen.

Meine besten Erfahrungen habe ich mit Maltodextrin gemacht, ja wärmer desto weniger, je kälter desto mehr und bei 12/24h Rennen oder Langstrecke mit einem Mix. aus Malto und Mineralstoffen.

Meist hab ich in einer Flasche nur Wasser, und in der anderen eine Maltomischung.

Kennst du dich da besser aus bikeopi?

Welches Mischungsverhälntnis, zwischen Maltodextrin und Wasser, verwendest du?

Reini Hörmann
15-09-2013, 21:39
das kommt drauf an, ob ich es nur als getränk verwenden will, oder ob ich mich damit "ernähre" - auch die temperaturen spielen eine rolle.

normal schau ich auf eine 8 bis 10%ige lösung, je kälter es ist, desto mehr tu ich rein, je wärmer, desto weniger..


guter beitrag zum thema: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub045.pdf

nelson m.
16-09-2013, 18:37
guter beitrag zum thema: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub045.pdf
:toll:

WynellWatkins47
23-11-2013, 21:06
Hallo liebe Biker,

ich tendiere eher zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung, anstatt irgendwelche Sirups oder andere Substanzen zu mir zu nehmen. Aus diesem Grunde kommt bei mir stinknormales Wasser in die Flasche ;) Entweder aus der Leitung oder aus der Mineralwasserpflasche ;)

nelson m.
24-11-2013, 13:05
Hallo liebe Biker,

ich tendiere eher zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung, anstatt irgendwelche Sirups oder andere Substanzen zu mir zu nehmen. Aus diesem Grunde kommt bei mir stinknormales Wasser in die Flasche Entweder aus der Leitung oder aus der Mineralwasserpflasche

Zitat Dr. Moosburger: "Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Einnahme von reinem Wasser wie auch einer Reihe anderer Getränke die Leistungsfähigkeit im Falle einer Dehydratation zwar verbessern kann, jedoch ausgewogen und nach physiologischen Kriterien formulierte Sportgetränke mit Sicherheit die effektivste Antwort auf das Problem der Wasser-, Energie-, Substrat- und Elektrolytversorgung sind - vor allem bei längerdauernder Ausdauerbelastung wie z.B. einem Marathonlauf. Hier nur Wasser zu trinken, wäre nicht nur leistungsmindernd, sondern auch potentiell gesundheitsgefährdend, weil es zu einer Hyponatriämie (Absinken des Serum- Natriumspiegels) kommen kann.

Dies gilt nicht nur für den Hochleistungssportler, sondern genauso für den Freizeitsportler."

WynellWatkins47
25-11-2013, 18:51
Sehr supa aber etwas global gesehen,

"Gesund und Ausgewogen" ist so umfassend, dass ich da ein paar Infos mehr brauche, vielleicht erklärst du mir deine gesunde und ausgewogene Ernährung, auch unter Berücksichtigung deines sportlichen Leistungsspektrums, denn eine 6 oder 7 Stunden Grundlageneinheit nur mit Wasser aus der Leitung wäre für mich als user von designer food schon wieder undenkbar.

Mein Leistungsspektrum beläuft sich auf 4-5 mal (20 km-30 km) in der Woche. So jetzt zu meiner Ernährung. Ich nehme sehr viel Kohlenhydrate (Nudeln oder Kartoffeln), viel Obst (Bananen, Äpfel) für den Vitamienhaushalt, Fette (mageres Fleisch, Fisch und pflanzliche Öle), Eiweiße (Milchprodukte, Eier) zu mir.
Ich hoffe diese Informationen zu meiner Ernährung reichen dir ? Wenn nicht, bin ich offen für weitere Fragen ;)
Jetzt meine Frage an dich, wobei handelt es bei Designer Food?

peak
26-11-2013, 10:27
nach meiner erfahrung als langstreckenradler (24h marathon und ultracicling) sind Natrium und Kalium die zwei entscheidenden faktoren.
für kurze ausfahrten (< 4h) nehme ich nur wasser.
für längere einheiten (4h-10h) 1 Fl. wasser+3 Fl. klare gemüsesuppe (natrium) + bananen (kalium)
ich verzichte auf alle industriell hergestellten mittel da mir die gefahr der über oder unterdosierung zu groß ist. mit natürlichen lebensmitteln kann ich besser umgehen.
falls die frage meines leistungsbereichs aufkommt: zurzeit ca. 700km/24h tendez steigend.

lg