PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche Tipps zum einwintern vom MTB-Rad!!!



joki
10-12-2003, 13:05
hi!
ich bin nicht gerade der erfahrenste Fahrer aber möchte doch mein rad gut einwintern. außerdem hab ich mir grad eine neue luftfedergabel gekauft.
also wer tipps geben will (bitte auch zur gabel) der soll mal schreiben!!!
:D

danke

joki

NoRush
10-12-2003, 13:08
Original geschrieben von joki
hi!
ich bin nicht gerade der erfahrenste Fahrer aber möchte doch mein rad gut einwintern. außerdem hab ich mir grad eine neue luftfedergabel gekauft.
also wer tipps geben will (bitte auch zur gabel) der soll mal schreiben!!!
:D

danke

joki

EINWINTERN :confused:

jetzt wird´s erst richtig schön zum biken

warm anziehen rauf aufs bike und los geht´s.

Snowbike
10-12-2003, 13:15
Servus Spenduro!

Recht hast!

Joki...aufe auf´s Bike und ab geht die Post!

jogul
10-12-2003, 13:26
ich würde in erster linie das bike gründlich säubern, ordentlich trocknen und alle teile nachfetten. vielleicht ein bissl den luftdruck in den reifen erhöhen obwohl das beim niedrigen eigengewicht vermutlich egal is, bei motorradeln macht mans zumindest so. mit luftfedergabeln hab ich keine erfahrung. die beste methode is es aber einfach das bike regelmäßig zu bewegen ;)

joki
10-12-2003, 13:37
hi!
jaja, ich werd auch noch oft fahren, aber bräuchte doch schon mal tipps, im falle des falles!!
also, tipps??
muss man übrigends die luft im reifen lassen (übern winter) oder auslassen und bei der luft-federgabel??

danke :rolleyes:

joki

jogul
10-12-2003, 13:45
Original geschrieben von joki
muss man übrigends die luft im reifen lassen (übern winter) oder auslassen

also wie gesagt würd ich sie mit etwas mehr druck drinnen lassen

LBJ
10-12-2003, 13:48
einwintern :rolleyes: :confused:
Kühlhaus von an Fleischhocka :D

Ok, dass sich die Eichhörnchen einwintern müssen, is klar! :)
Nüsse sammeln, Nesterl bauen.
aber ein Radl,
friert denn des, ich verstech schon, Karbon ist empfindlich :D

Ja nicht zu viel bei starken Minus-Temp. fahren, sonst zerbrichts dann am End nu! :o :eek: :D ;)

krull
10-12-2003, 14:49
hmm das einzige was mir einfällt ist, nachdem das bike ziemlich lang gestanden ist soll man es mal auf den "kopf" stellen damit die tauchrohre der Gabel wieder ordentlich geschmiert werden...

lg
krull

soulman
10-12-2003, 15:53
i haus imma in a gfriersackl und gfrier 's ein.
dass sa si schön frisch halt bis wieder warm wird. :D

letztes jahr is nebm die fleischlaberl glegn. mit die hat sa si owa ned so vertragen.
heuer wer i 's zwischen d' schnitzelsemmeln legen, die san gmiatlicher! gell ghosty? :D :D :D

papachicco
10-12-2003, 23:55
kann den hier keiner lesen????
der gute mann benötigt tipps und keine lächerlichen bemerkungen :mad: sammelt hier wer vielleicht nur hohe beitragszahlen :rolleyes:


also gabel pumpe ich auf wie immer reifen auch
in die ganzen bautenzüge lasst ordentlich wd 40 oder ähnliches reinrinnen gabel schmierst du am besten mit neoval oder brunox(standrohre)
rahmen habe ich auch ganz fleißig poliert :D
kette nicht vergessen -am besten ordentlich reinigen und anschl. mit kettenöl einlassen fertig
naja und alle beweglichen teile auch a bisserl schmieren dann wirst du dich sehr entspannt auf den frühling freuen können

LBJ
11-12-2003, 00:12
Also, a billiger Schmierspray vom Forstinger (Sonax), a Fetzn, ah Pinsel oder ah Kompressor zum wegblasen von gelösten Dreckteilen reicht für mi. Aber Einwintern gibts bei mir eh net wirklich.

Gewartet wird des Radl im Sommer sowieso oft gnua, weil da is meisetns nach jeden Rennen eh was hi.

S Ritzl,...... wird eh wann ma viel fahrt sowieso hin.,....
Schmieren ghört sowieso immer dazua., dann Oxierts(Alu) oder rosts meisetns eh net.

Gabel:
Schaft halt immer sauber halten, schmiern tua i des Ding eh selten, wann dann schmiert sie se eh söba ganz leicht.

ghost rider
11-12-2003, 08:27
Original geschrieben von soulman
i haus imma in a gfriersackl und gfrier 's ein.
dass sa si schön frisch halt bis wieder warm wird. :D

letztes jahr is nebm die fleischlaberl glegn. mit die hat sa si owa ned so vertragen.
heuer wer i 's zwischen d' schnitzelsemmeln legen, die san gmiatlicher! gell ghosty? :D :D :D


wia du tuast deine Schnitzelsemmeln einwintern :eek:

soulman
11-12-2003, 09:57
Original geschrieben von ghost rider
wia du tuast deine Schnitzelsemmeln einwintern :eek:

na freilich! oba ned einwintern sondern gefriertrocknen !
dann tua i's zu an feinen pulver reiben und verwends ois gewürzmischung.
wannst dir des pulver dann in a hasses wossa haust hast an erstklassigen schnitzelsemmel-tee!
ideal fia die kalte zeit! :D

so und jetzt ernst.... dass si da papachicco ned so aufregen muss! ;)
solange die möhre nicht im freien steht bzw. hoher luftfeuchtigkeit ausgesetzt ist (zugiges gartenhüttl o.ä.) braucht man ein radl eigentlich nicht einwintern im sinne des wortes. und ich glaub kaum, dass jemand von uns sein radl den ganzen winter lang vorm haus, am balkon oder an einen ähnlichen ort verbannt hat.
"langzeitlagerung" würde den sinn da eher treffen. dann nämlich wenn einige von uns während der kalten zeit am radl nicht aktiv sind.
wenn ich vorhabe mein radl für einen zeitraum von mehreren monaten nicht zu benutzen, dann würde ich mich auf alle fälle nach einem raum umsehen wo es wenigstens 5°C, eine mittlere luftfeuchtigkeit von ca. 45% hat und es halbwegs staubfrei ist.
dann würde ich alle dichtungen und gelenke schmieren und aus dem dämpfer und der gabel die luft fast zur gänze rauslassen. ebenso würde ich die reifen "entlüften" und das radl dann irgenwo aufhängen bzw. am montageständer belassen (wegen der luftlosen reifen). das ganze aber nur nachdem ich das rad zuvor ordentlich gereinigt habe.