PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angst beim Bergabfahren und wie man sie los wird



HuiBuh
08-09-2011, 20:44
Hallo,

zuerst möcht ich mich kurz vorstellen. Ich bin Gaby, komme aus Wien, bin mit herbert12 verheiratet und hab mir nun endlich einen eigenen Account gemacht. :cool:

Nachdem ich mich die letzten 35 Jahre sportlich hauptsächlich dem Rollschuhfahren (ja, damals gab's noch keine Inliner ;)) und Inlineskaten gewidmet hab, hab ich mich im April mit dem MTB-Virus angesteckt, hatte allerdings anfänglich massivste Probleme beim Bergabfahren, egal welcher Untergrund, ich konnte schon fast die Schnecken am Wegesrand studieren :rolleyes:

Irgendwann hat's dann mal "klick" gemacht und Asphalt, Forststraßen und leichte Waldwege fuhr ich dann so, daß Herbert nicht mehr jedesmal ewig auf mich warten mußte.

Aber wehe, mir kamen ein steiles Stück oder Wurzeln oder enge Kurven in den Weg...das war jedesmal ein Grund für mich abzusteigen, vor allem, wenn alle drei Dinge gleichzeitig zusammentrafen - was nach einiger Zeit für uns beide ziemlich nervig war. Aber ich war in solchen Fällen irgendwie sofort blockiert und nix ging mehr.

Also schlug mir Herbert vor, ich solle doch ein Fahrtechniktraining machen. Gesagt - getan - Wochenende gebucht.


Mein Adrenalinspiegel war das ganze letzte Jahr nicht so hoch wie an diesem Wochenende. Allein beim Ansehen von manchen Hindernissen bekam ich Herzklopfen und mein Puls beschleunigte schneller als jedes Formel 1 Auto

Manche der Übungen hielt ich für unfahrbar (und auch nicht begehbar), weil zu eng, zu steil und das ganze noch gespickt mit Wurzeln. Alle mein Angstgegner auf einen Haufen :eek:

ABER: Ich bin alle Übungen gefahren, für manche brauchte ich 2 - 3 Anläufe, bis ich mich überwinden konnte, aber ich hab's getan! :bounce:
Ich muß aber dazu sagen, daß die Unterstützung innerhalb der Gruppe und auch das psychologische Geschick des Trainers viel dazu beigetragen hat, daß ich dann schlußendlich alle Übungen egal wie steil, wurzelig, kurvig auch gefahren bin bzw. es zumindest versucht habe (für manches hat mein Können auch nach dem 3. Versuch einfach nicht ausgereicht ) - nur das Abschlußhindernis am letzten Tag hab ich ausgelassen, weil ich mich dazu zu müde fühlte.

Was mich dabei am meisten verblüfft hat, daß einige Übungen von Samstag, die bei mir massives Herzklopfen ausgelöst haben, am Sonntag dann Teil der nächsten Übungen waren und ich bei diesen Stücken nicht mal mehr nachgedacht habe, ob ich das fahren soll oder nicht, sondern das war ganz einfach selbstverständlich

Auf jeden Fall hat's echt Spaß gemacht (auch wenn ich ein paar blaue Flecken als Andenken mit nach Hause genommen hab) und mein Selbstvertrauen, was das Bergabfahren betrifft, hat einen massiven Schub bekommen. Vor allem, weil ich jetzt beherrsche, in jeder Situation (auch im Steilhang) kontrolliert jederzeit abzusteigen - ich glaub das war auch abgesehen von der "Gruppenmotivation" der springende Punkt, daß ich mich vieles getraut hab, wo ich davor nie im Traum daran gedacht hätte, sowas zu fahren (manches hätte ich nicht mal gehen wollen *g*)

Ich werde jetzt das Gelernte (und das ist einiges) auf unseren Touren umsetzen und weiter üben und ich hab fix vor, das Fahrtechnikwochenende auch nächstes Jahr wieder zu buchen - dann allerdings mit Herbert gemeinsam, der's eigentlich nicht nötig hat...aber ich hab eh bald Geburtstag, da darf ich mir's ja wünschen

Ich kann nur jeder/jedem, die/der nicht angstfrei fährt, so etwas empfehlen - wenn man weiß, wie man's richtig macht, ist vieles, was total schwer ausschaut, eigentlich ganz kinderleicht.

lg
Gaby

bike charly
08-09-2011, 21:11
:toll::klatsch:

tenul
08-09-2011, 21:36
zuerst möcht ich mich kurz vorstellen. Ich bin Gaby, komme aus Wien, bin mit herbert12 verheiratet und hab mir nun endlich einen eigenen Account gemacht. :cool:


Hallo Gaby,
willkommen an Board :wink:
Vielen Dank für deinen Beitrag :toll: und Gratulation zu dieser Erfahrung! :klatsch:
Wo hast du denn diesen Kurs gemacht?
Ich hab zwar schon einige Kurse gemacht, aber immer nur so im Ausmaß von ca 3 Stunden.
Fürs nächste Jahr hab ich mir ganz fest vorgenommen, mich bei einem Wochenend-Workshop anzumelden.
Doch die große Frage ist: WO :confused:?

Falls du eine Empfehlung hast: bitte nur zu! Hier ist ein offenes Ohr :D

:wink:

Scale20
08-09-2011, 21:44
Hallo, verrätst du den Anbieter des Fahrtechnichtrainings ?

HuiBuh
08-09-2011, 21:44
Doch die große Frage ist: WO :confused:?

Falls du eine Empfehlung hast: bitte nur zu! Hier ist ein offenes Ohr :D

:wink:

Hallo,

http://www.bike-gruppe.at/Frames.htm

auf der Seite dann auf Programm -> Kurse

Das ganze fand in Spital am Phyrn statt, mit Baustellen usw. ca. 3 Stunden Fahrzeit von Wien.

Wir waren eine Gruppe von 8 Leutchen, insgesamt gab's 3 Gruppen (Anfänger, Fortgeschrittene und Experten) - wobei ich als Anfänger in der Fortgeschrittenengruppe auch gut aufgehoben war (die Anfängergruppe wäre zu groß gewesen, deswegen haben sich ein paar zu den Fortgeschrittenen gesellt *gg*)

lg
Gaby

Ernie77
08-09-2011, 22:20
Bravo! :toll:

tenul
08-09-2011, 22:29
http://www.bike-gruppe.at/frames.htm
das ganze fand in spital am phyrn statt, mit baustellen usw. Ca. 3 stunden fahrzeit von wien.

Denn das gute liegt so nah!

OLLi
08-09-2011, 22:54
Denn das gute liegt so nah!


Noch näher: http://www.viennabikeacademy.com :toll:


"Basic Women" findet u.a. im Wienerwald statt ... individuelle Termine möglich etc.
siehe: http://www.viennabikeacademy.com/mtb...e/basic-women/


Ich frag mal die Helene wie groß die Gruppe sein soll, damit Ort & Zeit nach Wunsch
gewählt werden kann ... Du und Britta sind schon mal zwei *g*.

tenul
08-09-2011, 23:05
Noch näher: http://www.viennabikeacademy.com :toll:


"Basic Women" findet u.a. im Wienerwald statt ... individuelle Termine möglich etc.
siehe: http://www.viennabikeacademy.com/mtb...e/basic-women/


Ich frag mal die Helene wie groß die Gruppe sein soll, damit Ort & Zeit nach Wunsch
gewählt werden kann ... Du und Britta sind schon mal zwei *g*.
Ja, mach das, bitte!
Das klingt wirklich gut. Was mir wirklich am Herzen liegt, ist eine längere Einheit. Diese halben Tage machen allenfalls Gusto auf mehr!

herbert12
09-09-2011, 06:50
Guten Morgen

so endlich habe ich meinen acc für mich aleine.:D:D

na das gelernte werden wir heute am Kahlenberg gleich mal testen :bounce::devil::jump:

lg

alpinfredi
09-09-2011, 07:35
Gratuliere zur Selbstüberwindung - man merkt jetzt macht´s richtig Spaß. Meiner lieben Gattin Ingrid ist es so wie dir ergangen. Dann haben wir einen Kurs in Leogang gemacht, ein Jahr später eine Kurs in Kichberg/Tirol und das hat sie voll motiviert.
Jetzt gibt´s nur mehr selten Passagen wo sie mir nicht am Hinterrad klebt.
Manchmal bekomm ich jetzt direkt Angst um Sie!! Also an alle Angsthasen - Fahrtechnikkurs bringt´s wirklich - und ein Fully vom Feinsten - dann fährst du Sachen an die hättest du vorher nicht einmal gedacht

Lexus
09-09-2011, 07:40
Noch näher: http://www.viennabikeacademy.com :toll:


"Basic Women" findet u.a. im Wienerwald statt ... individuelle Termine möglich etc.
siehe: http://www.viennabikeacademy.com/mtb...e/basic-women/


Ich frag mal die Helene wie groß die Gruppe sein soll, damit Ort & Zeit nach Wunsch
gewählt werden kann ... Du und Britta sind schon mal zwei *g*.

so a bisserl Hinterad versetzten wäre ja auch mal Interessant

tenul
09-09-2011, 07:44
so a bisserl Hinterad versetzten wäre ja auch mal Interessant
Machst mit mit der Frauen-Gruppe? :D :devil:

Lexus
09-09-2011, 08:28
Machst mit mit der Frauen-Gruppe? :D :devil:

Na glaubst ich hab Angst vor euch :devil:

Albert73
09-09-2011, 09:59
Hallo,

http://www.bike-gruppe.at/Frames.htm

auf der Seite dann auf Programm -> Kurse

Das ganze fand in Spital am Phyrn statt, mit Baustellen usw. ca. 3 Stunden Fahrzeit von Wien.

Wir waren eine Gruppe von 8 Leutchen, insgesamt gab's 3 Gruppen (Anfänger, Fortgeschrittene und Experten) - wobei ich als Anfänger in der Fortgeschrittenengruppe auch gut aufgehoben war (die Anfängergruppe wäre zu groß gewesen, deswegen haben sich ein paar zu den Fortgeschrittenen gesellt *gg*)

lg
Gaby

So trifft man sich wieder :wink:. Ich war auch bei diesem Kurs und sogar in der gleichen Gruppe.
Hat mir als Fortgeschrittenem sehr gut gefallen. Das bewusste Auseinandersetzen mit problematischen Stellen und das mehrmalige Ausprobieren mit Sicherung und Unterstützung hat mich vor allem mental weiter gebracht und mir das flaue Gefühl im Bauch vor kniffligen Bergabpassagen genommen. Und obwohl der Großteil der Teilnehmer mit dem Fully unterwegs war: mit dem Hardtail geht das alles auch ;).

Ich werde den Kurs nächstes Jahr auch noch mal besuchen. Allerdings werde ich mich an die Expertengruppe wagen ;).

Gruß,
Albert

mx-orange
09-09-2011, 10:34
Jaja, der Wolfgang und seine Truppe können das sehr gut vermitteln.
Bei welchem Guide wart ihr denn?

Holzwurm
09-09-2011, 10:59
Hallo

hier gibt es auch noch eine Möglichkeit eines Kurses für MTB:

http://www.rc-rih-tulln.at/PDF/Ausschreibung/MTB-Techniktraining2011.pdf

(und nicht 3Std. von Wien :D )

Ps.: Es wird eine reine Frauengruppe „WOMEN ONLY“(Leitung Bärbel Jungmeier, MTB-Olympiastarterin 2004 Athen; mind. 4-max. 10 Frauen/Mädchen) und eine gemischte Gruppe geben. Alle Trainer sind staatlich geprüfte Trainer und Instruktoren.
Organisation und Durchführung durch RC RIH Tulln; Alfred Kaiblinger

lg.holzwurm

sonina
09-09-2011, 11:09
Hallo Gaby,

ja so ein Fahrtechnikkurs kann wirklich viel bewirken - mein Sohn war vor 2 Jahren eine ganze Woche auf einem Kurs für Kinder und Jugendliche und fährt jetzt viel mutiger als ich.

Ich selber bin derzeit wieder mehr aufs Rennradfahren aus....

LG

S.

MalcolmX
09-09-2011, 11:46
coole sache, behalte ich mal für meine freundin im hinterkopf :)

Albert73
09-09-2011, 13:42
Jaja, der Wolfgang und seine Truppe können das sehr gut vermitteln.
Bei welchem Guide wart ihr denn?

Bei Wolfgang persönlich.

HuiBuh
09-09-2011, 14:43
So trifft man sich wieder :wink:. Ich war auch bei diesem Kurs und sogar in der gleichen Gruppe.
Ich werde den Kurs nächstes Jahr auch noch mal besuchen. Allerdings werde ich mich an die Expertengruppe wagen ;).

Gruß,
Albert

Hi,

jaja, die Welt ist klein *zurückwink*

Ja mit dem Hardtail waren wir irgendwie in der Unterzahl - aber wie Du sagst, es geht trotzdem alles.

Ich werde nächstes Jahr wieder die Fortgeschrittenen beehren, da gehör ich ja in einem Jahr dann hoffentlich auch wirklich rein *gg*

lg
Gaby

Albert73
09-09-2011, 15:46
Ein paar Erinnerungsfotos:

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=128191&stc=1&d=1315575629

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=128192&stc=1&d=1315575629

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=128193&stc=1&d=1315575629

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=128194&stc=1&d=1315575629

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=128195&stc=1&d=1315575629

HuiBuh
09-09-2011, 16:08
Schön war's :cool:

Albert73
09-09-2011, 16:36
Schön war's :cool:

Ja, das war's und ich geh jetzt das Gelernte umsetzen :).

tribritt
28-09-2011, 20:30
Ja unbedingt, würde mich total freuen! Muss mich auch noch erkundigen, ob man einen Ganzkörperschutz braucht;))) Alles Gute!!!

[con]trans
05-10-2011, 15:43
oida, da würd ich nie runterfahren :)

NoDoc
05-10-2011, 16:13
Für Leute mit Tagesfreizeit (und guter Winterbekleidung...) ist auch das zu empfehlen:

http://www.univie.ac.at/USI-Wien/ueb/uemountainbike/haupt.htm

riffer
05-10-2011, 17:33
Eines ist ja eigentlich nie Training, wenn ich mich nirre: Wie man richtig fällt. Weil es ist natürlich ok, wenn man weiß, wie man etwas fahren soll, aber je nach Schwierigkeit versuchtt man vielleicht mal etwas zu fahren, wo der Ausgang (von der eigenen Einschätzung mal abgesehen) ungewiss bleibt - und dafür Notprogramme zu haben lernt man als Anfänger meines Wissens nach nicht...

HuiBuh
05-10-2011, 17:53
und dafür Notprogramme zu haben lernt man als Anfänger meines Wissens nach nicht...
Doch genau das hab ich dort gelernt...bei jeder Geländebeschaffenheit egal wie steil oder sonst was, absteigen zu können - und zwar so, daß sowohl ich als auch mein Rad nicht umfallen. Vorausgesetzt natürlich, daß man über solche Stellen nicht einfach drüberbrettert, sondern das langsam angeht

mx-orange
06-10-2011, 09:38
Stimmt - kontrolliertes Absteigen kurz vorm Chrash lernt man beim Wolfgang sehr wohl!

riffer
06-10-2011, 10:33
Ok, das ist dann natürlich gut.