PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Computerproblem



dixi
24-01-2004, 18:29
habe heute meinen computer durchforstet und dabei festgestellt, daß ich eigentlich nicht viel speicherplatz mehr habe. der ordner c:\WINNT\system32 ist nämlich 21 GB groß. die eigentliche datei aber, welche so groß sein soll, habe ich aber unter explorer nicht gefunden.
aber beim suchen mit windows habe ich den übeltäter entdeckt. sein name ~GLH0004 (TMP-Datei) größe 20 GB.
ich kenn mich nun ja nicht so aus, darum die frage: kann ich die datei einfach rauslöschen??? :confused:

Christoph
24-01-2004, 20:10
Sollte kein Problem sein.

NoWin
24-01-2004, 22:23
Original geschrieben von Christoph
Sollte kein Problem sein.
Sehe ich auch so

Jousch.Com
24-01-2004, 22:44
zu 99,9998 prozent kein problem...

ausser die datei wird von irgendeinem prorgamm noch benötigt.

Bei mir hat früher ein Audiobearbeitungsprogramm auch solche große TMP-Files erzeugt und nicht gelöscht.

Aber in deinem Fall siehts nicht so aus! :)

AFX
24-01-2004, 23:15
hau weg den dreck! ;)

es gibt kein mir bekanntes programm, das (bei normalem, fehlerfreiem betrieb) so grosse temp-files anlegt.

im übrigen ist es mir ein rätsel, wieso microsoft es noch immer nicht geschafft hat eine automatische ' tmp-file-entfernung ' beim neustart einzurichten :confused:

dixi
25-01-2004, 01:24
OK! er ist weg, der dreck! noch läuft er....der computer
vielen dank für die antworten!

edelweiss
25-01-2004, 01:50
von wegen computerproblem....

habe ich doch auch gleichne frage an die spezi`s:

Beim ausschalten des PC bringt er mir die meldung :

"Programm wird beendet: IEXPLORE.EXE"

Dann probiert er das prog. zu beenden,kann es aber nicht.

Dann kommt die meldung "sofort beenden" da klicke ich drauf und dann fährt er erst runter.

Was ist das?

Habe das XP erst neulich wieder installiert und seitdem ist der Fehler.

:confused:

Nebeljäger
25-01-2004, 16:00
zu schnelle Shudown Zeit??? Hast Du Antispy instaliert??

schau mal hier welcher Wert eingetragen ist: Start-->Ausführen-->Regedit:

HKEY_LOCAL_MACHINE / System / CurrentControlSet / Control

Dort suchst Du die Zeichenfolge WaitToKillServiceTimeout und klickst Sie doppelt an. 20000 ist standart, bei mir ist 2000 eingetragen und der shutdown klappt problemlos..(je kleiner desto schneller fährt Windows runter, dein IE hängt nach....

Jousch.Com
25-01-2004, 16:05
Original geschrieben von AFX
es gibt kein mir bekanntes programm, das (bei normalem, fehlerfreiem betrieb) so grosse temp-files anlegt.


Naja... ich habe damals mit 5.1 Surround Dateien gearbeitet. War für eine private DVD-Produktion unseres damaligen CS-Clan. :)

edelweiss
25-01-2004, 16:45
@Berni


Du hast Post...

Nebeljäger
25-01-2004, 17:03
schon geantwortet!! :D

AFX
26-01-2004, 09:20
Original geschrieben von Jousch.Com
Naja... ich habe damals mit 5.1 Surround Dateien gearbeitet. War für eine private DVD-Produktion unseres damaligen CS-Clan. :)

schon klar, dass programme grosse dateien erzeugen dürfen.
und sogar tmp dürfen erzeugt werden (während capture, rippen, rendern o.ä.)

aber wenns die tmp danach nicht SOFORT löscht, dann stimmt was nicht...

Jousch.Com
26-01-2004, 09:37
Original geschrieben von AFX
schon klar, dass programme grosse dateien erzeugen dürfen.
und sogar tmp dürfen erzeugt werden (während capture, rippen, rendern o.ä.)

aber wenns die tmp danach nicht SOFORT löscht, dann stimmt was nicht...

das stimmt... :)

vogel3450
26-01-2004, 10:42
@dixi

eine kleine *.bat mit folgendem
Inhalt im autostart unterbringen und ruh is.

cd \

cd c:\temp
del c:\temp\*.* /S /Q /F :s:

Roox
26-01-2004, 11:30
Original geschrieben von Berni
zu schnelle Shudown Zeit??? Hast Du Antispy instaliert??

schau mal hier welcher Wert eingetragen ist: Start-->Ausführen-->Regedit:

HKEY_LOCAL_MACHINE / System / CurrentControlSet / Control

Dort suchst Du die Zeichenfolge WaitToKillServiceTimeout und klickst Sie doppelt an. 20000 ist standart, bei mir ist 2000 eingetragen und der shutdown klappt problemlos..(je kleiner desto schneller fährt Windows runter, dein IE hängt nach....

eine verringerung des wertes bringt zwar beschleunigtes Herunterfahren, nur kann dies zu datenverlust führen. is nicht unbedingt empfehlenswert !!

vogel3450
26-01-2004, 13:07
@dixi
oh.. nicht genau gelesen.

Vergiß alles, was ich gesagt habe.
Dein Müll ist ja im system32.
Dort sollte man lieber nicht so radikal vorgehen..*g*

Christoph
26-01-2004, 22:58
Original geschrieben von vogel3450
@dixi

eine kleine *.bat mit folgendem
Inhalt im autostart unterbringen und ruh is.

cd \

cd c:\temp
del c:\temp\*.* /S /Q /F :s:
Gute Idee :rolleyes:
Windows XP pfeift schon mal auf Deine autoexec.bat.
Und wennst ein Programm installieren willst, dass gewissen Komponenten erst nach einem Neustart installieren kann und sie davor im Temp-Folder speichert, kriegst auch ein kleines Problem wennst die Daten einfach löscht.

Und gelegentlich können Dateien im Temp-Folder auch helfen Datenverlust zu vermeiden ;)


@Roox:
Datenverlust riskiert man damit eigentlich keinen, aber viele Systeme kommen mit einer zu kurzen Shutdown-Zeit nicht zurecht und hängen sich auf.

vogel3450
28-01-2004, 15:47
@christoph

sicher, sicher !
kommt immer drauf an, wann, wo und wie.

Bei unseren Usern, per Novell sowieso
CD gesperrt, unter WINNT und dann im
jeweiligen Nutzer-Profile untergebracht, schon wirksam gegen viel Müll...

ging aber sowieso am Problem von dixi vorbei

Roox
28-01-2004, 16:02
Original geschrieben von Christoph
Datenverlust riskiert man damit eigentlich keinen, aber viele Systeme kommen mit einer zu kurzen Shutdown-Zeit nicht zurecht und hängen sich auf. doch ich hatte schon mal probleme (datenverlust) als ich den wert auf 1 gesetzt habe und die anwendungen bei einem shutdown automatisch nach wartezeit von 1ms beenden ließ :D (wollte das der comp sauschnell runterfährt)

jetzt schaft er es in ~10sec (die auslagerungsdatein müssen ja nicht immer beim runterfahren gelöscht werden)