PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fat Albert Front und Rear, Laufrichtung / Triple Star Compounds, Gummi-Mischungen



OLLi
21-01-2012, 00:01
Wer kann mir erklären, wieso beide Fat Albert Reifen richtig montiert so aussehen, als wären sie verkehrt montiert?
Das erste Foto zeigt Rear (links) und Front (rechts), empfohlene Drehrichtung ist in Richtung Oberkante Monitor ;).

1) Das Profil bisheriger Vorderreifen bildete immer einen Pfeil in Laufrichtung, beim FA Front ist es umgekehrt.
2) Der VR soll max. Bremsgrip bieten und der HR gut rollen, wieso hat der HR dann ausgeprägtere Querblöcke als der VR?

131064



Teil 2 der Fragestunde:


1) Wieso hat die weichste Gummimischung (VertStar) bei Schwalbe weniger Grip die härtere (TrailStar)?
2) Wieso ist die Reihenfolge - Grip: Soft (am meisten) / Extremely Soft (weniger) / Super Soft (am wenigsten)


http://www.schwalbe.de/cache/bilder/abstractBilder/datei_153.jpg

http://fstatic1.mtb-news.de/img/photos/3/4/0/2/2/_/large/Schwalbe_Triple_Star_Compounds_Eigenschaften.png


Irgendwie kommt es mir so vor, als ob Schwalbe zu viel vom eigenen Gummi :sm: hat ...

Mr.Vain
21-01-2012, 08:47
@Laufrichtung:
Ich habs so verstanden: VR gute Seiteführung HR mehr Bremsgrip. Habs heuer auf einer Strecke verglichen u auch so empfunden als ob der HR mehr Bremsgrip hatt. Bin sonst auf beiden Rädern Front gefahren.

AB
21-01-2012, 09:04
@Laufrichtung:
Ich habs so verstanden: VR gute Seiteführung HR mehr Bremsgrip.

Genau! Der Bremsgrip vom FA FR ist imho im Vergleich zur Muddy Mary ja eher bescheiden.

grey
21-01-2012, 12:09
ganz kann ichs auch nicht nachvollziehen, "unten" bildet der FA front einen "pfeil" in fahrtrichtung - entgegen dem äusseren profil eines minion zb (der hat auf der unterseite in fahrtrichtung eine "schaufel", was ja auch sinn macht mmn.
ich nehm mal an, würdest den FA front umgekehrt montieren würden dir die stollen vll. wegknicken weil nicht stark genug, in pfeilrichtung dürften sie sich besser dagegenstemmen, dass kurven- und bremsgrip darunter leiden ist dann halt part of the game.

das wäre mal meine theorie dazu warum FA und NN "verkehrt" montiert werden.


meine FA bekommen btw. am ansatz der stollen einrisse.. schaut teilweise nicht schön aus.
obwohl noch genug profil vorhanden ist....

riffer
21-01-2012, 14:40
@OLLi: Ich hab im Sommer mal vorn einen FA Rear 2,4" draufgehabt, weil der bei einem Freund im Hinterbau seines Fuel EX zu breit war. Durch den Tausch meines VR (Minion F 2,35) gegen seinen HR ging es dann weiter. Meine Erfahrung war an diesen 2 Tagen, daß der FA Rear ziemlich gut geht als Vorderreifen, wobei es zwar steil und manchmal schottrig war, aber kaum seitlich hängend. Das Manko des FA Rear ist meiner Meinung nach der Pace Star Compound, wobei mir das mehr aufgefallen ist, als ich ihn hinten gefahren bin. Da fand ich ihn auch nicht mehr so toll...

Zur Laufrichtungs Hinterreifen fand ich und finde ich nach wie vor, daß die Stollen "pervers" angeordnet sind. Also unlogisch deshalb, weil die zwei Mittelstollen mal in eine und dann in die andere Richtung gekrümmte Bögen beschreiben.

Die Laufrichtung des Vorderreifens ist durch die Richtung der gepfeilten Innen- und Schulterstollen zwar irgendwie zunächst widersinnig, aber man kann es so sehen: In vorgegebener Laufrichtung ist die seitliche Führung besser, andersrum wäre der Bremsgrip höher.

@greyz: Risse am Stollenansatz sind zwar finde ich nicht beängstigend, aber möglich, daß du irgendwann halt auch Stollenverlsut bemerkst. Ist halt bei mehrfachen Mischungslagen wahrscheinlich eine Art Sollbruch, so verstehe ich das jedenfalls.

Seit ich den Baron 2,3 bzw. die RQ 2,4 draufhabe, ist mir der FA aber wieder abhanden gekommen. Wird als lockerer Tourenreifne zu Ende gefahren...

wo-ufp1
21-01-2012, 18:38
Versteh ich auch nicht ganz.
Meiner Meinung nach müsste der Vorderreifen mehr Querstreben/-stollen haben, um Grip bzw Bremskraft aufbauen zu können.
Der hintere, weil er ja beim bergauffahren anschiebt (soll), kann daher ruhige die V Form (gespreizt bzw in Längsrichtung) mit ein paar unterbrochenen Querstollen haben.

OLLi
21-01-2012, 19:14
Genau, umso mehr Querblöcke der VR hat, umso besser ist der Bremsgrip (siehe Muddy Mary). Gerade beim VR ein entscheidender Punkt.

Am VR, aus fahrender Position von oben betrachtet, haben so / \ ausgerichtete Seitenblöcke einen besseren Seitenhalt als anders herum. Wieso - weil beim Abrollen nach außen hin noch Profil "nachkommt".

Aus diesen beiden Günden würde ich den FA Rear "verkehrt" herum vorne montieren.

grey
21-01-2012, 19:26
glaubst, dass die blöcke aussen stark genug sind um in kurven diese schaufel form "V" auszuhalten ohne wegzuknicken?

st. k.aus
23-01-2012, 16:24
OLLi
hast schon bei schwalbe angefragt?

mx-orange
23-01-2012, 20:32
@OLLi: Ich hab im Sommer mal vorn einen FA Rear 2,4" draufgehabt, weil der bei einem Freund im Hinterbau seines Fuel EX zu breit war. Durch den Tausch meines VR (Minion F 2,35) gegen seinen HR ging es dann weiter.
...

Danke nochmal für's Retten damals!