PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radfahren bei minus 10 Grad...



Der Tramp
05-02-2012, 17:38
Finde das derzeitige Wetter optimal zum Radfahren.

Trocken, wunderbare Natureindrücke neben vereisten Bächen und Auen, so gut wie kein Schweiss und dank guter Kleidung auch kein frieren......

Weiss aber nicht was mit den anderen Radfahrern los ist, sind wenige zu sehen.

Kann ja nicht mehr daran liegen dass die Weihnachtsgans zu schwer im Bauch liegt....

...oder gibt es in der Branche auch eine Art Winterschlaf um die Fettreserven zu schonen ?..

;):D

feristelli
05-02-2012, 17:51
minus 10 ist mir zu kalt - für die paar tage oder wochen hab ich nicht das entsprechende gewand und für die atemwege gäb's kaum etwas wärmendes (hast du kein problem mit der kalten luft im hals?)
bei GA kühl ich aus und bei intervallen wär mir atemluft und schweiß zu heikel.
nur die aussicht und die landschaft würd mich rauslocken, da stimm ich dir zu, aber solange es nicht zumindest minus 2 grad hat, "fahr" lieber im zimmer vor dem fenster und les ein paar bücher dabei ...
fahrst aber nicht rr auf der straße, oder?

am Genfer See: :p

http://img0.hvg.hu/image.aspx?id=503ccb5c-8dcb-43d7-b6c0-ea317dfe878d&view=77b35f82-3c9f-4f85-88fe-7bbfe9f7ce2c

Rudi.H
05-02-2012, 17:59
normalerweise fahr ich schon noch - aber bei dem (momentanen) wind bei uns im burgenland hats gefühlte -25°
- und da scheiß ich drauf...

Der Tramp
05-02-2012, 18:05
Ich fahr nur Radwege und untergeordete Landstrassen parallel zu Bundesstrassen.

Das heisst die Landstrassen sind fast verkehrsfrei.
Alles mit MB.

Hab weder mit Temperatur im allgemeinen noch mit kalter Atemluft ein Problem....
..und finde deshalb die Bedingungen wirklich optimal.

Null Grad und feuchte Luft sind da wesentlich unangenehmer finde ich.

Scheint so dass viele doch irgendein konstitutionelles Problem mit der Kälte haben.
Mir jedenfalls haben heute 80km rein überhaupt nichts ausgemacht und merke jetzt
von der Anstrengung gar nichts mehr,
................obwohl ich nicht mehr der Jüngste bin...:look:

feristelli
05-02-2012, 18:11
irgendwo hab ich auch gelesen, dass der körper bei sehr tiefen temperaturen mehr energie braucht, um sich warm zu halten, und weniger der aufgewendeten energie in einen trainingseffekt umsetzt. das reicht mir zumindest als ausrede ...

mike79
05-02-2012, 18:23
war zwar heute auch unterwegs, kann mir aber irgendwie nicht vorstellen das die kalte Luft sooo gsund ist.....

g-rider
05-02-2012, 18:27
war zwar heute auch unterwegs, kann mir aber irgendwie nicht vorstellen das die kalte Luft sooo gsund ist.....

Ich halt das auch eher für bedenklich - ab zweistelligen Minusbereichen ist Ergometer-Time. Außerdem verwendet der Körper tatsächlich mehr Energie um sich warmzuhalten, ich merks zum einen an der Leistung und zum anderen am Puls.

Der Tramp
05-02-2012, 18:27
Die tiefen Temperaturen haben scheinbar einen intensiven Effekt auf den Stoffwechsel, Muskelaufbau strebe ich nicht an, sondern Schlankheit und Ausdauer bei mittelmässiger Belastung

Ich fahre jetzt nach langer Pause seit einem Jahr wieder regelmässig 800km im Monat und merke dass die kalte Jahreszeit mich kaum stört weil sich der Körper offensichtlich anpasst und den Stoffwechsel intensiviert.....

..hab allerdings auch schon ein paar mal die ersten 15km gegen den inneren Schweinehund ankämpfen müssen, danach lief es aber immer prima....

Abhärtung und kaum Empfindlichkeit auf Winterkälte sind für mich schon auch recht erfreuliche Nebeneffekte.....

mike79
05-02-2012, 20:03
passend zum Thema:
gibts Tipp für leistbare Winterschuhe und Winterhandschuhe?
Das sind irgendwie immer Problemstellen bei den Temperaturen:mad:

Commander Tom
05-02-2012, 20:09
http://www.northwave.com/eu/shoes_det.php?itemid=29&catid=2&area=0 schwöre drauf - aber ~ 170 Euro

Simio
05-02-2012, 20:14
Ich war auch in letzter Zeit mit´n Rad unterwegs, hatte keine Probleme mit der Kälte, nur das atmen war doch etwas unangenehm so bin ich langsamer fahren damit ich nicht tief Luft holen musste, so bei -5°C ist aber kein Problem

mike79
05-02-2012, 20:18
http://www.northwave.com/eu/shoes_det.php?itemid=29&catid=2&area=0 schwöre drauf - aber ~ 170 Euro

170 ist halt schon ein Hammer...
kennt die hier jemand, die wären preislich intressant
http://www.actionsports.de/de/Bekleidung/Schuhe/Winter-/Tourenschuhe/Diadora-Polaris-MTB-Schuh-2012-schwarz-silber::30202.html
vor allem wie die Größe so ausfällt wäre intressant....

AB
05-02-2012, 20:20
Ich war gestern und heute im Wienerwald unterwegs. Heute warens sogar 1000hm. Super zum Fahren, wenige Leute, optimale Bodenverhältnisse. Tiefste Temperatur lt. MC 1.0 -11°C gestern und heute. Was daran ungesund sein soll, kapier ich nicht. Langlaufen und Schifahren geht man ja auch bei solch tiefen Temperaturen. Die Schuhheizung hat sich allerdings mal wieder bewährt. :D

Einziger Wermutstropfen: Bei solch tiefen Temperaturen ist man quasi mit einer Starrgabel unterwegs. :( Dämpfung wollte ich trotzdem nicht verstellen. ;)

Tom Turbo
05-02-2012, 20:20
Heute bei ca -8 grad wars ja im Gegensatz zu gestern bei ca-14gard plus dem eisigen Wind eine richtige Frühlingsausfahrt heute :D

Zwar nur 1,5 h aber danach durch die bereits o.a mehrenergiebereitstellung für den Körper um sich warmzuhalten so erl wie nach 3h radln. :f:
Am Na dann noch 1h eislaufen am See von den Schwiegereltern :) Somit kann ich sagen i hab a bisserl was trainiert und hab mir die 500er noisette verdient :D

flo-S
05-02-2012, 20:24
gefühlte -25°C (Windchill) im bgld kann schon hinkommen. War gestern zu meinem Erstaunen nicht alleine unterwegs im Bezirk Güssing. Aber unter -7° geht ohne (handelsübliche) Überschuhe und Sturmhaube nichts mehr. Mein einziges Problem bei den Temperaturen is' der linke Finger der linken Hand, dem leicht kalt wird - (liegt wahrscheinlich drann dass ich in GA nur Oberlenker fahre)

Simio
05-02-2012, 20:27
heute Vormittag wars echt angenehm zu fahren, dann gegen 15h bin ich wieder auf´s Rad rauf und wars für die Atmung dann doch nicht mehr so angenehm und bin dann mit nur einen kleinen Umweg wieder nach Haus, schade wollte ne kleine Ausfahrt machen, entweder man härtet ab oder mir liebe,r das es etwas milder wird

Kato
05-02-2012, 21:17
Ich war gestern und heute im Wienerwald unterwegs. Heute warens sogar 1000hm. Super zum Fahren, wenige Leute, optimale Bodenverhältnisse. Tiefste Temperatur lt. MC 1.0 -11°C gestern und heute. Was daran ungesund sein soll, kapier ich nicht. Langlaufen und Schifahren geht man ja auch bei solch tiefen Temperaturen.
Wie wenn man jetzt im Wienerwald fahren dürfte!
Schon mal die FairPlay-Tafeln gesehen? :mad:
Denke es gibt doch ein paar Leute die sich daran halten!

AB
05-02-2012, 21:26
Wie wenn man jetzt im Wienerwald fahren dürfte!

Es gibt öffentliche Straßen quer durch den Wienerwald. Da darf man fahren. ;)

Leonidas
05-02-2012, 23:07
@mike79: Schuhe 2 Nummern grösser nehmen für 2 paar Socken oder Schuhheitzung, bei den Handschuhen hab ich Skihandschuhe mit dünnen Bikerhandschuhe.

Wienerschnitzel
06-02-2012, 16:44
also ich fahr bei dem wetter 1 - 2h mim rennrad und mir is net wirklich kalt, hab aber auch nur soviel an das ich net schwitzte und es geht eig ;) zum glück liegt net viel schotter auf den straßn

mike79
06-02-2012, 17:03
Kann mir jemand etws zu diesem Schuh sagen
http://www.actionsports.de/de/Bekleidung/Schuhe/MTB-Herren/Shimano-SH-MW81-Gore-Tex-Winter-MTB-Schuh::40056.html
entweder wirds der oder dieser hier
http://www.actionsports.de/de/Bekleidung/Schuhe/Winter-/Tourenschuhe/Diadora-Polaris-MTB-Schuh-2012-schwarz-silber::30202.html

Intressant wäre Meinungen in Bezug auf Passform
Hab normalerweise Schuhgröße 46, ich schätze fast das ich hier dann 48er nehmen kann....

Oder ich bestellt mehrere Größen...wisst ihr ob ich bei Actionsports kostenfrei rücksenden kann, werd auf der homepage nicht ganz schlau....

herbert12
06-02-2012, 18:15
hi

also den Diadora Polaris hat meine frau sie bekommt immer kalte zehen ist aber auch eher empfindlich.
passform meine frau hat größe 39 und der 40er past auch mit 2 paar socken

ich fahre den Northwave Celsius und bin sehr zufriden damit bei -7 grad keine probleme mit kalten zehen.

lg herbert

Wienerschnitzel
06-02-2012, 18:44
Kann mir jemand etws zu diesem Schuh sagen
http://www.actionsports.de/de/Bekleidung/Schuhe/MTB-Herren/Shimano-SH-MW81-Gore-Tex-Winter-MTB-Schuh::40056.html
entweder wirds der oder dieser hier
http://www.actionsports.de/de/Bekleidung/Schuhe/Winter-/Tourenschuhe/Diadora-Polaris-MTB-Schuh-2012-schwarz-silber::30202.html

Intressant wäre Meinungen in Bezug auf Passform
Hab normalerweise Schuhgröße 46, ich schätze fast das ich hier dann 48er nehmen kann....

Oder ich bestellt mehrere Größen...wisst ihr ob ich bei Actionsports kostenfrei rücksenden kann, werd auf der homepage nicht ganz schlau....

wieso verwendest du keine überschuhe? mir ist ihn meinen schuhen mit 2 paar socken und überschuhen total warm

bikersports
06-02-2012, 18:45
Hi, ich war gestern bei Minus 11 Grad unterwegs und hatte starke Probleme mit der haut an meinen Wangenknochen. Es ist ja nie die Kälte selber die mir zu schaffen macht, sondern eher der unangenehme Fahrtwind bringt mich zur Verzweiflung. Auch die Creme, die man sich vorher ins Gesicht schmiert, irritiert die Augen dermaßen, das ich jetzt erstmal ne Pause mache;)

grey
06-02-2012, 20:39
buff / halstuch / maske / sturmhaube

mike79
06-02-2012, 21:13
wieso verwendest du keine überschuhe? mir ist ihn meinen schuhen mit 2 paar socken und überschuhen total warm

Hab aus einer Kiste grad Überschuhe herausgefischt, vor zwei Jahren gekauft und dann nie benutzt. Wird aber einen Versuch wert sein, danke.

Gibts wirklich gute Winterhandschuhe in der Preisklasse bis 40 euro herum? Das Angebot ist ja recht groß, aber keine Ahnung was hier brauchbar ist.....

g-rider
06-02-2012, 21:22
Überschuhe sind nur für die wirklich Harten und Kälteunempfindlichen.. bins 2 Jahre gefahren - solang man nicht vom Bike muss, erfüllen sie einigermaßen ihren Zweck. Beim Gehen ist's dann vorbei, weil sie dann vom Schuh rutschen - spätestens wenn noch Schnee liegt, quittieren sie den Dienst. Zudem bilden SPD-Pedale und das Pedalcleat im "normalen" MTB/RR Schuh eine tolle Kältebrücke - das Problem gibts bei ordentlichen Winterschuhen nicht.

grey
06-02-2012, 21:44
ich war am sonntag 3h mit fiveten freerider draussen, 2 paar socken -> kein problem was mich eigentlich gewundert hat.

tenul
06-02-2012, 21:59
http://www.actionsports.de/de/Bekleidung/Schuhe/MTB-Herren/Shimano-SH-MW81-Gore-Tex-Winter-MTB-Schuh::40056.html
Ich hab mir diese Böcke vor 1/2 Jahr zugelegt und bin recht zufrieden damit.
Sie sind eher breit geschnitten, was mir wichtig war ;)
Zumindest 2 1/2 Stunden halten sie gut warm, danach ist es ein bissl eine Lotterie.
Was mich allerdings (leicht) nervt, sind die vier Klettverschlüsse - die verhakeln sich beim Einsteigen zB mit den Socken oder der Hose, was die Funktionalität allerdings nicht beeinträchtigt.
Musst halt 1 Minute länger geduldig sein :D
Nimm sie auf jeden Fall 1,5 Nummern größer als deine Straßenschuhe! Sie sind klein geschnitten.

riotact
06-02-2012, 22:13
Gibts wirklich gute Winterhandschuhe in der Preisklasse bis 40 euro herum? Das Angebot ist ja recht groß, aber keine Ahnung was hier brauchbar ist.....

Hab mir nach meiner letzten Ausfahrt die Tage die hier bestellt: http://www.amazon.de/gp/product/B0037758YQ/ref=oh_o00_s00_i00_details

..hab einiges positives drüber glesn, kann dir dann gern a tatsächliche erfahrung berichten wenn ich's (vmtl mittwoch) ausprobieren hab können.

Kato
06-02-2012, 22:20
Es gibt öffentliche Straßen quer durch den Wienerwald. Da darf man fahren. ;)
Ja klar! Und dann ganz zufällig irrtümlich abgebogen auf einen Waldweg :f:

AB
06-02-2012, 22:29
Ja klar! Und dann ganz zufällig irrtümlich abgebogen auf einen Waldweg :f:

Dort (http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?82380-nyx-alpines-freeridn-nyx-hochtouren&p=2327077#post2327077) posten und dann hier den Moralapostel spielen, oder wie?

Survivor
06-02-2012, 22:57
Befinde mich gerade auf Schiurlaub in der Steiermark und habe (wie immer) auch mein MTB mit.
Gestern 2,5 Std. Ausfahrt bei -15°C und windig aber Sonnenschein. Trotz Spezialiced Defroster Winterschuh, Fleece Überschuhe und 3mm Neoprene-Überschuh die letzte halbe Stunde doch gefroren.
Oberkörper mit 4 Schichten, 2 Paar Handschuhen und einem Buff vor den Atemwegen ganz gut erträglich (zumindest auf ebener und bergauf-Strecke - bergab naja).
Bin auch der Meinung, dass der körperliche Trainingseffekt eher untergeordnet ist, allerdings darf man den mentalen Trainingseffekt ja auch nicht unterschätzen.
131426

Der Tramp
07-02-2012, 00:38
..........Gestern 2,5 Std. Ausfahrt bei -15°C und windig aber Sonnenschein. Trotz Spezialiced Defroster Winterschuh, Fleece Überschuhe und 3mm Neoprene-Überschuh die letzte halbe Stunde doch gefroren.
Oberkörper mit 4 Schichten, 2 Paar Handschuhen und einem Buff vor den Atemwegen ganz gut erträglich ..............

Ich trag lange Unterhose, Jean und darüber eine wasserabweisende Joggingüberhose vom Hofer um 15.-€, dazu Thermostiefel um 10.-€ ebenfalls vom Hofer. Oben 3 Pullover und Lederjacke, Haube, Brillen und Radhelm, dazu noch Wintermotorradhandschuhe.
Also das meisste Sachen die ich sowieso habe .................

Somit ist bei meinen Ausfahrten die Kälte kein Thema mehr, allerdings merke ich dass nach gut zwei Stunden der Körper viel Energie aufgebraucht hat und sodann die Füsse beginnen kalt zu werden...

Macht aber nichts weil meine Ausfahrten 2,5 Stunden selten überschreiten.....:cool:.

dodl
07-02-2012, 07:42
Ja, das Hofer Gwandl :D
War bisher auch total zufrieden mit den Jacken und den langen Hosen. Speziell die Jacken. Bis 0 Grad brauchte man da ueberhaupt nur ein Langarmtrikot und das Sommerjackerl, bei minus 10 gings locker mit einem Kurzarmtrikot, einem ganz duennen Pullover und der Winterjacke. Da musste man nach ner Stunde schon aufpassen, dass man nicht zu stark schwitzt.

Dennoch hats mich jetzt aufgstellt, weil trotz Sturmhaube der Bereich um die Nebenhoehlen frei blieb. Schon waehrend der Fahrt spuerte man da, dass es kalt wurde, danach heftig Kopfweh, das ganze 3 Tage ignoriert und patsch. Muss ich mir was anderes einfallen lassen. Liegt wohl auch an der Brille. Man merkt schon beim Fahren, dass es da so komisch um die Augen "reinzieht". Und zieht man die Sturmhaube weit genug rauf, sieht man nach 2x ausatmen nix mehr :)

cu
martin

Der Tramp
07-02-2012, 07:59
....nicht lachen bitte : als Brille benutze ich im Winter eine Schleifbrille vom Baumax.
Haube tief hereingesetzt, dann liegt die Brille an der Haube an und drückt nicht.
Gute Sicht auch bei Dunkelheit weil nicht getönt.

Das mit der Empfindlichkeit beim Atmen und den Nebenhöhlen usw. dürften angeborene Empfindlichkeiten sein die ich persönlich nicht kenne.

...........jedenfalls sind teure Kleidungsausrüstungen kein "must have" , weil fast immer die Praxistauglichkeit von Markenware in keinem gesunden Verhältnis zum Preis steht....

herbert12
07-02-2012, 08:08
Hab mir nach meiner letzten Ausfahrt die Tage die hier bestellt: http://www.amazon.de/gp/product/B0037758YQ/ref=oh_o00_s00_i00_details

..hab einiges positives drüber glesn, kann dir dann gern a tatsächliche erfahrung berichten wenn ich's (vmtl mittwoch) ausprobieren hab können.

ich finde den tool super hatte noch keine kalten finger bis jetzt:):)

Lexus
07-02-2012, 09:51
Dort (http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?82380-nyx-alpines-freeridn-nyx-hochtouren&p=2327077#post2327077) posten und dann hier den Moralapostel spielen, oder wie?

Der hat einen Knall vergiss ihm

jschwarz77
07-02-2012, 11:42
Hab mir nach meiner letzten Ausfahrt die Tage die hier bestellt: http://www.amazon.de/gp/product/B0037758YQ/ref=oh_o00_s00_i00_details

..hab einiges positives drüber glesn, kann dir dann gern a tatsächliche erfahrung berichten wenn ich's (vmtl mittwoch) ausprobieren hab können.

Habe diese Handschuhe seit Weihnachten im Einsatz.
In der Früh (-15°C) werden meine Finger kalt und erst nachdem ich sie mit Bewegung wieder etwas warm bekommen habe, bleiben sie dann auch recht warm. Wahrscheinlich ist mein Kreislauf/Durchblutung in der Früh noch nicht ganz auf der Höhe, denn am Nachmittag (bei derzeit -10°C) halten die Tool meine Finger dann schön warm.

JIMMY
07-02-2012, 12:52
minus 10 (http://www.koreus.com/video/homme-vivait-velo.html)

Wicht
07-02-2012, 14:04
Hab mir nach meiner letzten Ausfahrt die Tage die hier bestellt: http://www.amazon.de/gp/product/B0037758YQ/ref=oh_o00_s00_i00_details

..hab einiges positives drüber glesn, kann dir dann gern a tatsächliche erfahrung berichten wenn ich's (vmtl mittwoch) ausprobieren hab können.

Hab ich mir auch bestellt in Neongelb. Hoffentlich ist die Grösse richtig, kenn mich mit Handschuhgrössen nicht aus.

tane
07-02-2012, 14:17
Wie wenn man jetzt im Wienerwald fahren dürfte!
Schon mal die FairPlay-Tafeln gesehen? :mad:
Denke es gibt doch ein paar Leute die sich daran halten!

im ernst??? (na kann net sein, daß du das ernst meinst...!)

schwarzerRitter
07-02-2012, 14:44
Mich würde ja mal interessieren wo ihr im Winter mit dem MTB herumfährt.

auf halbwegs geräumten Straßen und Radwegen.
auf geräumten Bundes- und Landesstraßen wo viel Rollsplit liegt
oder wirklich im Gelände wo ihr im Sommer auch fährt

Ich hab mich zwar schon ein paar mal motiviert bei solch niedrigen Temperaturen mit dem MTB hinaus zu begeben aber bei uns sind die Forststraßen, asphaltierten Bergstraßen entweder geräumt/der Schnee niedergefahren und daher sehr schmierig/stellenweise eisig sodass man sehr vorsichtig und langsam (bergauf fast schneller als bergab) fahren muss.

Oder es liegt so viel Schnee dass man stellenweise bis zur Nabe einsinkt und dann geht bergauf und auf der Geraden fast gar nichts bzw. geht es nur mühsam voran wenn der Hinterreifen (hab schon FatAlbert, BigBetty und Michelin Mud 3 mit unterschiedlichen Luftdrücken probiert) hauptsächlich durchdreht.

Spass machen mir beide Varianten nicht.

Also entweder ist meine Gegend für's Winterbiken ungeeigent und ich muss beim Tourengehen, Laufen und Daumfahren bleiben; ich kann nicht Radfahren; ihr fährt mit Spikereifen die eine deutliche Verbesserungen bringen; oder es geht eh euch allen so nur dass es euch Spaß macht.

zweiheimischer
07-02-2012, 14:59
Mich würde ja mal interessieren wo ihr im Winter mit dem MTB herumfährt.

auf halbwegs geräumten Straßen und Radwegen.
auf geräumten Bundes- und Landesstraßen wo viel Rollsplit liegt
oder wirklich im Gelände wo ihr im Sommer auch fährt

Ich hab mich zwar schon ein paar mal motiviert bei solch niedrigen Temperaturen mit dem MTB hinaus zu begeben aber bei uns sind die Forststraßen, asphaltierten Bergstraßen entweder geräumt/der Schnee niedergefahren und daher sehr schmierig/stellenweise eisig sodass man sehr vorsichtig und langsam (bergauf fast schneller als bergab) fahren muss.

Oder es liegt so viel Schnee dass man stellenweise bis zur Nabe einsinkt und dann geht bergauf und auf der Geraden fast gar nichts bzw. geht es nur mühsam voran wenn der Hinterreifen (hab schon FatAlbert, BigBetty und Michelin Mud 3 mit unterschiedlichen Luftdrücken probiert) hauptsächlich durchdreht.

Spass machen mir beide Varianten nicht.

Also entweder ist meine Gegend für's Winterbiken ungeeigent und ich muss beim Tourengehen, Laufen und Daumfahren bleiben; ich kann nicht Radfahren; ihr fährt mit Spikereifen die eine deutliche Verbesserungen bringen; oder es geht eh euch allen so nur dass es euch Spaß macht.

du beschreibst das leid des winterbikers.

nach zwei brezen auf glatten forstwegen hab ich seit heuer am 2er-fully spikereifen oben. rauf meist forststraße oder hofzufahrten (i mag mi dern kälten net anstrengen auf de trails), runter so technisch wie möglich, dass man net als eisblock vom bike fällt.
bis jetzt war bei uns (gleinalmvorland) der winter fürs biken ganz brauchbar. wenig schnee, wald meist frei, forstwege schön eisig. von allem etwas, aber nur wenig schnee. kalt, dh keine gatschpartie.

wenns zum biken zuviel schnee hat, geh ich halt a haustürschitour. dann bin ich auch glücklich.

Kuglblitz
07-02-2012, 16:16
Ich war kürzlich auch bei -10 °C unterwegs (ca. 50 km) und mit einer ordentliche Fettcreme ausgerüstet ging's eigentlich sehr gut.
Probleme hatte ich allerdings bei den Füßen (Wintersocken, Radschuhe, Neoprenüberschuhe), und zwar genau dort, wo die Klicks (spd) ansetzen.
Hier ist offensichtlich eine Kältebrücke, wobei auch die besten Überschuhe nicht helfen können.
Wie löst ihr dieses Problem, denn auch, wenn ich die Klickpedale nicht nütze, ist dieser Bereich der Sohle ja frei?

schwarzerRitter
07-02-2012, 16:34
Wie löst ihr dieses Problem, denn auch, wenn ich die Klickpedale nicht nütze, ist dieser Bereich der Sohle ja frei?

Flatpedale und normale (Berg)Schuhe.

dodl
08-02-2012, 00:57
jo, normale winterschuhe und Flatpedale. Bis 2h gings auch mit Ueberschuhen, wirklich boes war ich aber nicht, als mir nach 90min ein warmes Bierhuettl im Weg war :)
Die normalen Bergschuhe haben sich aber schon letztes Jahr bewaehrt, als es viel Schnee und Gatsch im Dezember gab.

Was mir letzte Woche mal kurz durch den Kopf ging, so im Bereich Walulisobruecke - wenns mich richtig arg aufhaut, und ich mir den Blutzer anhaue, dann erfriert man dort vermutlich. Zumindest war ich um 6.30 auf der gesamten Strecke allein.

cu
martin

Leonidas
08-02-2012, 08:11
Alufolie!

zweiheimischer
08-02-2012, 08:13
flatpedale.
entweder bergschuh.
oder 5.10 (nicht zu klein genommen) mit innen zusätzlich mopedsocken + außen gamaschen (vom bergsteigen, da ist die sohle frei fürn grip)

wobei die performance der 5.10 abseits vom bike am schnee bescheiden ist.

Racy
08-02-2012, 08:42
Ja klar! Und dann ganz zufällig irrtümlich abgebogen auf einen Waldweg :f:

Und du bist warscheinlich einer von denen welche im Sommer "wos ja erlaubt ist" mit einem Affenzahn an den Fußgängern vorbei braust... ?! :rolleyes:

Und ich bin im Winter auch schon im Wald herum gefahren...

shroeder
08-02-2012, 11:37
ich hab jetz gestern vom arzt
wenns eh regelmäßig unter normalbedingungen probleme an den atemwegen haben, was müssens dann bei dem wetter noch täglich radfahrn und laufen? wieder mal ab verschriebn kriegt...


so is das eher das problem als die spürbare kälte. echte alternative zum eh scho in verwendung befindlichen bankräubermützerl (kann in bewegung nahezu nur durchn mund atmen) gibts wohl kaum?

Wicht
08-02-2012, 11:45
hat jemand sowas in verwendung?

http://www.amazon.de/Salomon-Zubeh%C3%B6r-Powder-Colar-corona/dp/B005DQICJC/ref=wl_it_dp_o_npd?ie=UTF8&coliid=IA0GMICT3ICPT&colid=1BAN43KVSSWFW

JIMMY
08-02-2012, 11:47
..jetzt kaxxts euch ned an,wird eh wieder wärmer :D

herbert12
08-02-2012, 12:09
heute wars richtig super 2 stunden auf der insel im zam getretenen schnee :):)

wo-ufp1
08-02-2012, 12:11
Mich würde ja mal interessieren wo ihr im Winter mit dem MTB herumfährt.

auf halbwegs geräumten Straßen und Radwegen.
auf geräumten Bundes- und Landesstraßen wo viel Rollsplit liegt
oder wirklich im Gelände wo ihr im Sommer auch fährt

Oder es liegt so viel Schnee dass man stellenweise bis zur Nabe einsinkt und dann geht bergauf und auf der Geraden fast gar nichts bzw. geht es nur mühsam voran wenn der Hinterreifen (hab schon FatAlbert, BigBetty und Michelin Mud 3 mit unterschiedlichen Luftdrücken probiert) hauptsächlich durchdreht.

Also ich war gestern im Schnee unterwegs.

Da es gestern auch noch geschneit hat, lag natürlich viel Schnee.
Ich bin teilweise auf den ausgetretenen Wegen gefahren. Dort war jedoch ein weiterkommen zum Teil kaum möglich.
Abgesehen davon dass ich dauernd das Vorderrad verreißen mußte, bin ich dann in den Tiefschnee, dh knapp über der Nabe gekommen. Dort war das weiterkommen erstaunlicherweise einfacher. Offensichtlich hat man dort mehr Grip bzw wurde durch den hohen Schnee gestützt.

Letztendlich bin ich aber, zumindestens hoch, nicht sehr weit gekommen.
Einerseits war es kaum möglich mal ein paar Meter zu fahren, da man keinen Grip mehr hatte, andererseits, wenn man mal weiter kam, dann war es extrem anstrengend :s:. Selbst wenn mal etwas auf der Geraden weiterging, mußte man einerseits die Spur (in den ausgetretenen Wegen) halten und andererseits gleichmäßig und nicht ruckartig weitertreten. Wenn dann mal ein hindernis unterm Schnee lag, war es vorbei. Das "anstarten", dh in die Pedale kommen und weiterfahren war dann wieder extrem mühsahm :(.

Das Runterfahren hat dann schon viel mehr Spaß gemacht :bounce:, eben, weil etwas weiter ging.
Auch da war es sehr anstrengend und fahrtechnisch anspruchsvoll, da es einem das Vorderrad ständig hin- und hergeworfen hat. Ein schönes driften auf Schnee halt :). Es gibt wohl kaum etwas besseres als Fahren im Schnee um die Fahrtechnik zu verbessern bzw zu üben.

herbert12
08-02-2012, 12:18
wo-ufp1.

genau das gleiche habe ich heute auch erlebt obwohl es nur gerade war sind die pasagen die ausgetreten sind viel schwerer zu fahren als der tiefe schnee.

aber spaß macht es und man kann schönes techniktraining machen:):)

lg

dodl
08-02-2012, 12:48
ich hab jetz gestern vom arzt wieder mal ab verschriebn kriegt...


so is das eher das problem als die spürbare kälte. echte alternative zum eh scho in verwendung befindlichen bankräubermützerl (kann in bewegung nahezu nur durchn mund atmen) gibts wohl kaum?

Gibts schon http://www.talusoutdoor.com/coldavenger
Komfortbereich bis -29°

Koennte ja grad fuer empfindliche leut praktisch sein.

cu
martin

shroeder
08-02-2012, 13:35
schaut oag aus, aber is die luft da wirklich "warm" bis im hals is?

2fast4u
08-02-2012, 17:00
@Kuglblitz
Ich war kürzlich auch bei -10 °C unterwegs (ca. 50 km) und mit einer ordentliche Fettcreme ausgerüstet ging's eigentlich sehr gut.
Probleme hatte ich allerdings bei den Füßen (Wintersocken, Radschuhe, Neoprenüberschuhe), und zwar genau dort, wo die Klicks (spd) ansetzen.
Hier ist offensichtlich eine Kältebrücke, wobei auch die besten Überschuhe nicht helfen können.
Wie löst ihr dieses Problem, denn auch, wenn ich die Klickpedale nicht nütze, ist dieser Bereich der Sohle ja frei?



Dazu gibt es auch eine wunderbare Creme von RAPHA. Wirkt etwa 25 Minuten nach dem Auftragen und hält dann so 2,5 Stunden an. Hatte zuletzt bei -10 Grad keinerlei Probleme damit! Im Gegenteil, wenn´s zu warm ist brennt die Creme richtig scharf!

dodl
08-02-2012, 17:14
schaut oag aus, aber is die luft da wirklich "warm" bis im hals is?

Wenns wahr ist, dann sollte die Luft mindestens 40° Fahrenheit waermer sein. Das waeren bei -10° Aussentemp immerhin +12,2° beim einatmen.

Dustball1
08-02-2012, 18:21
Von meiner Runde heute :)
http://vimeo.com/36421532

wenn man einmal nach Regen mit einem Maxxis Minion gefahren ist, kann einen gripmäßig eh nix mehr überraschen ;)

shroeder
08-02-2012, 18:23
Wenns wahr ist, dann sollte die Luft mindestens 40° Fahrenheit waermer sein. Das waeren bei -10° Aussentemp immerhin +12,2° beim einatmen.

bist sicher, dass die ned die tempratur an der haut meinen? ich les das noch mal genauerdurch dann...

AB
08-02-2012, 20:21
Also entweder ist meine Gegend für's Winterbiken ungeeigent und ich muss beim Tourengehen, Laufen und Daumfahren bleiben; ich kann nicht Radfahren; ihr fährt mit Spikereifen die eine deutliche Verbesserungen bringen; oder es geht eh euch allen so nur dass es euch Spaß macht.

Bei euch liegt ja richtig viel Schnee. Bei uns in Wien liegt erstens nicht so viel Schnee und zweitens haben wir die Donauinsel (keine Autos, keine Salzstreuung...). :)



Wie löst ihr dieses Problem, denn auch, wenn ich die Klickpedale nicht nütze, ist dieser Bereich der Sohle ja frei?


Schuhheizung!

Übrigens: Auf der Donauinsel gehts recht gut zum Fahren! :) Tw. muss man halt aufpassen...

333
08-02-2012, 20:29
Ja, das Hofer Gwandl :D
War bisher auch total zufrieden mit den Jacken und den langen Hosen. Speziell die Jacken. Bis 0 Grad brauchte man da ueberhaupt nur ein Langarmtrikot und das Sommerjackerl, bei minus 10 gings locker mit einem Kurzarmtrikot, einem ganz duennen Pullover und der Winterjacke. Da musste man nach ner Stunde schon aufpassen, dass man nicht zu stark schwitzt.

Dennoch hats mich jetzt aufgstellt, weil trotz Sturmhaube der Bereich um die Nebenhoehlen frei blieb. Schon waehrend der Fahrt spuerte man da, dass es kalt wurde, danach heftig Kopfweh, das ganze 3 Tage ignoriert und patsch. Muss ich mir was anderes einfallen lassen. Liegt wohl auch an der Brille. Man merkt schon beim Fahren, dass es da so komisch um die Augen "reinzieht". Und zieht man die Sturmhaube weit genug rauf, sieht man nach 2x ausatmen nix mehr :)

cu
martin
Bei - 10 Grad, kommt unter die Sturmhaube, noch eine Helmunterziehmütze von Salewa!

Survivor
08-02-2012, 22:18
Also entweder ist meine Gegend für's Winterbiken ungeeigent und ich muss beim Tourengehen, Laufen und Daumfahren bleiben; ich kann nicht Radfahren; ihr fährt mit Spikereifen die eine deutliche Verbesserungen bringen; oder es geht eh euch allen so nur dass es euch Spaß macht.

Also hier in der Steiermark liegen auf ca.1500hm rund 2m Schnee (siehe Foto), die Bundesstraßen sind geräumt aber trotzdem schnee- und eisbedeckt und somit ideal für Spikereifen. Auch etliche Wirtschafts- und Forstwege sind geräumt oder zumindest von Traktoren oder Allradlern plattgefahren oder gut verdichtet.
Auf den übrigen Waldwegen ist aber ein weiterkommen tlw. wirklich nur schiebenderweise möglich, was aber auch seinen Reiz hat wenn man ein bestimmtes Ziel vor Augen hat (z.B. dass man unbedingt irgendwo rauf möchte).

Übrigens war heute mächtig prächtiges Wetter mit viel Sonnenschein.


131512
131513

Schwacholdi
09-02-2012, 11:31
hat jemand sowas in verwendung?

http://www.amazon.de/Salomon-Zubeh%C3%B6r-Powder-Colar-corona/dp/B005DQICJC/ref=wl_it_dp_o_npd?ie=UTF8&coliid=IA0GMICT3ICPT&colid=1BAN43KVSSWFW

hab sowas ähnliches vom tchibo um 9,90, pipifein.

Schwacholdi
09-02-2012, 11:43
Also hier in der Steiermark liegen auf ca.1500hm rund 2m Schnee (siehe Foto), die Bundesstraßen sind geräumt aber trotzdem schnee- und eisbedeckt und somit ideal für Spikereifen.

Übrigens war heute mächtig prächitges Wetter mit viel Sonnenschein.

gestern 2 reiseradler getroffen, bepackt wie weltumrundler, über den feistritzsattel richtung steiermark.
es gibt sie noch, die harten hunde.....

Survivor
09-02-2012, 21:37
hab sowas ähnliches vom tchibo um 9,90, pipifein.

erinnert mich irgendwie an Kenny aus Southpark ;)
131554

Der Tramp
10-02-2012, 12:59
Solche Szenen bauen auf...............................
http://img19.imageshack.us/img19/5421/p2080074.jpg

4cross
10-02-2012, 13:40
Im Wienerwald besteht Kettenpflicht !! :D

wo-ufp1
10-02-2012, 14:08
Originell :toll:
Hast dazu noch mehr Informationen?

4cross
10-02-2012, 14:55
Originell :toll:
Hast dazu noch mehr Informationen?

....zu den Ketten oder zum herrschenden "Fahrbahnzustand im 23." ?? :D

Ketten hab ich noch aus den urzeiten des mtb...( da hat da falco seine ersten hits ghabt ) :D ......funktionieren nach wie vor wirklich gut , speziell auf "pensionistengetretenen" forststrassen!!,..... friert dann des ganze , und entsprechender mut , kannst teilw. eisspeedwaymäßig ums eck heizen...und letztendlich absolut posertauglich , wennst damit zum postamt und einkaufen fahrst...entsprechendes abrollgeräusch incl.

habs aber leider nicht mehr zum kaufen gesehen....

smutbert
10-02-2012, 15:08
Die fertigen zum Kaufen find ich auch nirgends mehr, der bzw. ein Hersteller hieß aber Pit Bull.

Eine Selbstbauvariante gibt es hier (http://www.mtnbikeriders.com/2007/02/13/diy-tire-chains/) oder man nimmt einfach Kabelbinder (http://www.rad-spannerei.de/blog/2010/12/22/kabelbinder-als-spikereifenersatz/).

zweiheimischer
10-02-2012, 15:39
Im Wienerwald besteht Kettenpflicht !! :D

originell.

aber beim fcb (frozen creek biking) brauchst was besseres.
bei uns im graben sind mittlerweile alle bacherl zugfroren. die steileren eignen sich tlw zum eisklettern bzw -wandern.

die flachen zum frozen creek biken. spikes empfehlenswert. heute 3 bacherl zu ca 1 km länge und doch einige höhenmeter + a paar trails zusammengestückelt. bei der ersten steilstufe hab ich mich angekackt, die zweite ist ganz gut gangen, die dritte haben bike und ich getrennt beendet. dann hats einigermassen gefunzt. dei flachstücke waren a einzige gaude.:D
einzig der neuschnee hat a weng zipft, wie beim eisgrallen halt.
leider war ich allein, hätt geile pics geben, hier a paar impressionen, handypics...

4cross
10-02-2012, 16:14
originell.

aber beim fcb (frozen creek biking) brauchst was besseres.
bei uns im graben sind mittlerweile alle bacherl zugfroren. die steileren eignen sich tlw zum eisklettern bzw -wandern.

die flachen zum frozen creek biken. spikes empfehlenswert. heute 3 bacherl zu ca 1 km länge und doch einige höhenmeter + a paar trails zusammengestückelt. bei der ersten steilstufe hab ich mich angekackt, die zweite ist ganz gut gangen, die dritte haben bike und ich getrennt beendet. dann hats einigermassen gefunzt. dei flachstücke waren a einzige gaude.:D
einzig der neuschnee hat a weng zipft, wie beim eisgrallen halt.
leider war ich allein, hätt geile pics geben, hier a paar impressionen, handypics...

saugeil !!! ....muss sofort bacherlsuchen gehen....:love:

Schwacholdi
13-02-2012, 09:11
um nochmal auf das oben zitierte "hofer-gwandl" zurückzukommen.
war gestern singletrailsurfen in den fischauer vorbergen, bei -14grad.
flatpedale, buff fürs gesicht inkl. haube, 2fingerhandschuhe, wanderschuhe inkl. neoprenüberschuhe, skiunterwäsche, langes trikot und drüber die "winterradfahrjacke" vom hofer um 14,99....da können sich die sg. premiumhersteller mit ihren 200euro jacken warm anziehen, im wahrsten sinn des wortes.
trotzdem: wenn einer probleme mit den atemwegen etc. hat (wie oben bemerkt), würd ich ihm dringenst abraten, der fahrtwind machts nochmal so kalt.

Der Tramp
13-02-2012, 11:34
....gute Kleidung und dann ist noch kalorienreiche Nahrung wichtig,
dann steht man ein paar Stunden mühelos und auch angenehm durch.

......wenn man zuwenig isst, dann funktioniert der "Ofen" nicht richtig.

Dickes Omlett mit Apfelmus z.B.

Survivor
13-02-2012, 13:55
....und dann ist noch kalorienreiche Nahrung wichtig

Stimmt. Deswegen essen die Kollegen in Sibirien wenn sie abends nach Hause kommen auch erstmal eine Packung Butter um wieder auf Temperatur zu kommen.
Energie pur gegen die Kälte.
Also bei der nächsten Ausfahrt den Müsli-Riegel gegen ein Päkchen Butter tauschen :k:

Schwacholdi
13-02-2012, 15:15
Stimmt. Deswegen essen die Kollegen in Sibirien wenn sie abends nach Hause kommen auch erstmal eine Packung Butter um wieder auf Temperatur zu kommen.
Energie pur gegen die Kälte.
Also bei der nächsten Ausfahrt den Müsli-Riegel gegen ein Päkchen Butter tauschen :k:

cool.
und ich wunder mich immer, warum ich nach dem winter 10kilo mehr hab, trotz intensivem langlaufen und snowbiken.
nächsten winter bleib ich vorm fernseher, damit ich mein gewicht halten kann....
(was der fasching so für blüten treibt...):confused::confused::confused:

Der Tramp
13-02-2012, 22:15
Stimmt. Deswegen essen die Kollegen in Sibirien wenn sie abends nach Hause kommen auch erstmal eine Packung Butter um wieder auf Temperatur zu kommen.
Energie pur gegen die Kälte.
Also bei der nächsten Ausfahrt den Müsli-Riegel gegen ein Päkchen Butter tauschen :k:

War so gemeint dass man ca 2 Stunden vor der Ausfahrt ca. 1000 kcal zu sich nimmt......
.....aber nicht in Form von 3kg Gemüse....:ueroll:

Solero
14-02-2012, 00:27
Mir macht da der kalte Wind total zu schaffen muss ich zugeben. Da friert einem doch durch und durch, egal was man an hat. Landschaft ist natürlich herrlich anzusehen.
Dennoch meinen Internetanbieter konnte ich mit Leichtigkeit hier finden http://www.internetanbieter-wechseln.net

zweiheimischer
14-02-2012, 09:39
die minusgrade sind beim biken nicht wirkich das problem. man kann ja bergauf etwas zurückstecken und bergab technischere sachen wählen. dann ist man net komplett verschwitzt und bergab ziehts net so.
meine bachbetten sind leider zugeschneit - nixo eisbiken. :bawling:
dafür bekam das schwerere gerät mal wieder auslauf, lustiges driften in fast zuviel pulver...

Schwacholdi
14-02-2012, 15:05
was mich ein bissl anzipft ist, daß ich durch die stadt auf salznasser strasse heimfahren muß, das is halt grad nicht so lustig fürs material.
ich hab zwar kein schweres gerät, aber mit'n 29er hardtail machts auf pulver auch spaß.
die kälte is ein sch.., wenns jetzt wärmer wird ist der schnee dafür wieder nix wert...
drum: lasst uns eine petition unterschreiben gegen den winter!