PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmengröße



Joe H
02-02-2004, 21:03
Also erstmal sorry, dass ich dieses Thema zum 100. Mal hier aufwärme, aber ich habe weder im Board noch im Netz etwas wirklich hilfreiches gefunden.

Meine Daten sehen folgendermaßen aus:

Körpergröße: 161 cm
Schrittlänge: 74 cm
Armlänge: 55 cm
Brustbein: 132 cm
Oberschenkel: 31 cm

Wenn ich die Methoden verwende, die nur nach der der Schrittlänge gehen, kommt eine Sitzrohrlänge (Mitte-Mitte) von 40 +/-2 cm heraus. Ich denke mir aber, dass nicht nur die Schrittlänge entscheidend sein kann und habe daher die Methode von http://frozenbird.bei.t-online.de/bike-berechnung.html versucht.

Das Ergebnis war zwar recht lustig, aber nicht wirklich hilfreich:

Sitzrohr (Mitte-Mitte): 36 cm
Oberrohr: 59,5 cm (sic!)

Da das ja wohl ein Scherz ist (den Rahmen möchte ich sehen :D), möchte ich nun um eure Meinung dazu bitten. Ich denke mit einem 40er müsste es klappen, oder?

mikeva
02-02-2004, 21:59
schwer zu sagen.......
in jedem fall probesitzen und unterschiedliche vorbauten versuchen.
in deinem fall währe wahrscheinlich auch eine 172,5er tretkurbel ergonomischer.........

bene
02-02-2004, 22:38
Original geschrieben von mikeva
schwer zu sagen.......
in jedem fall probesitzen und unterschiedliche vorbauten versuchen.
in deinem fall währe wahrscheinlich auch eine 172,5er tretkurbel ergonomischer.........

Wo liegen eigentlich die Unterschiede zwischen einer 172,5er und 175er Kurbel?
Außer, dass eine länger ist. ;)

harZen
02-02-2004, 23:59
also mein körper teilt sich auch auf beachtlich 1620 mm auf. meine schrittlänge liegt nach soeben erfolgter selbstmessung bei 75,5 cm (oder 75 oder 76). je nach strich am türstock.

die sitzrohrlänge meines hammers liegt meines wissens bei 42 cm + 0,5 cm. mein nächstes rad wird wahrscheinlich so um die 39 bis 40 cm haben. wobei die 2 cm meines erachtens wahrscheinlich nicht so viel ausmachen. du solltest natürlich schon auf die gesamtgeometrie auch schauen. ich hasse zb bei kleinen rädern, daß sie mir bald zu kurz werden. aber ich mag einfach meinen hammer. und der is im vergleich zu anderen rädern mit dieser rahmengröße (zumindest mit den wenigen mit denen ich gefahren bin) halt eher auf er längeren seite.

was ich unterschreiben kann (siehe mikeva) und am eigenem leib getestet habe ist die verkürzung der "standard-kurbellänge" von 175mm.

ich hab auf 170 mm verkürzt was für mich absolut richtig war.

Joe H
03-02-2004, 17:49
Kann sein, dass ich jetzt total auf der Leitung steh, aber schenke ich mit einer kürzeren Kurbel nicht Hebelwirkung (also Kraft) her?

Btw.: Ich hatte gehofft es könnte mir jemand sagen, in welchem Bereich ich mich jetzt wirklich bewegen sollte, bzgl. Rahmengröße. Ist schon für die Typenentscheidung nicht ganz unwichtig, weils relativ kleine Rahmen von vielen Marken gar nicht gibt.

mikeva
03-02-2004, 20:18
jetzn werma kompliziert...........
ums einfach zu sagen: mit kurzen hebelverhältnissen in den beinen eine lange kurbel zu bedienen ist nicht ökonomisch........
wenn auf grund der zu langen kurbel die hebelverhältnisse in den hüft und und kniegelenken "spitz" werden, bringst nimma die optimale hebelwirkung aufs pedal.
auch umgekehrt; eine zu kurze kurbel verschenkt kraft..........i hab 97,5 cm beinlänge :D da geht a 180er locker....... ;)

wie gesagt........wieder mal ausprobieren und das nehmen, wo man sich wohlfühlt...............wenn die gelenke (vor allem knie) anfangen zu schmerzen, trotz optimaler sattelhöhe, is die kurbel zu lang ;)

Joe H
03-02-2004, 20:51
Original geschrieben von mikeva
jetzn werma kompliziert...........
ums einfach zu sagen: mit kurzen hebelverhältnissen in den beinen eine lange kurbel zu bedienen ist nicht ökonomisch........


Ok. Das klingt logisch. Danke.

harZen
03-02-2004, 21:33
Original geschrieben von mikeva
jetzn werma kompliziert...........
und samma glaub ich schon ziemlich im detail. trotzdem bin ich auch neugierig geworden und hab einmal gegoogelt: so zb Das (wissenschaftliche) ABC des "schmerzfreien" Rades (http://www.medizin.de/touren/sportmedizin/p2-1.htm) und viele links mit noch mehr text zum lesen findest du dort. (also im google, nicht in der url) ;)


Original geschrieben von mikeva
ums einfach zu sagen: mit kurzen hebelverhältnissen in den beinen eine lange kurbel zu bedienen ist nicht ökonomisch........
wenn auf grund der zu langen kurbel die hebelverhältnisse in den hüft und und kniegelenken "spitz" werden, bringst nimma die optimale hebelwirkung aufs pedal.
auch umgekehrt; eine zu kurze kurbel verschenkt kraft..........i hab 97,5 cm beinlänge da geht a 180er locker.......

wie gesagt........wieder mal ausprobieren und das nehmen, wo man sich wohlfühlt...............wenn die gelenke (vor allem knie) anfangen zu schmerzen, trotz optimaler sattelhöhe, is die kurbel zu lang ;) und wennst nicht mehr lenken kannst weilst mit dem schuh anstehst is a blöd :s: (hab ich zb bei meinem "damalswarsauchnichtmehrneurennrad" :D ).


Original geschrieben von Joe H
Kann sein, dass ich jetzt total auf der Leitung steh, aber schenke ich mit einer kürzeren Kurbel nicht Hebelwirkung (also Kraft) her?
sicher, aber unsereeiner is halt eher mensch als maschine. und dabei dann is die reine physik halt nur einer von vielen teilfaktoren, die es zu beachten gibt.
wennst 3, 4, 5 viele stunden am radel sitzt und wasweißich wieviel kurbelumdrehungen dabei machst, werden halt die deinem körper entsprechenden hebelverhältnisse eine nicht unwesentliche rolle spielen. und die optimale kraftausdauernutzung wird bei deiner körpergröße eher nicht mit 180er kurbeln zu bewerkstelligen sein. ;)

Original geschrieben von Joe H
Btw.: Ich hatte gehofft es könnte mir jemand sagen, in welchem Bereich ich mich jetzt wirklich bewegen sollte, bzgl. Rahmengröße. Ist schon für die Typenentscheidung nicht ganz unwichtig, weils relativ kleine Rahmen von vielen Marken gar nicht gibt.
gibt halt net soviele sitzriesen wie uns in diesem forum.
ich würde einmal eine umfrage zur körpergröße starten, und dann allen die für die sparte 158-164 cm abstimen gleich eine "wie groß ist dein bike-pm" schicken. :D
naja: meine daten hast ja, und vielleicht melden sich ja noch ein paar zwerge. und ein bissl wirst deine vorlieben und einsatzgebiete ja auch schon ausgetestet haben.
und schreiben kann man ja wirklich viel drüber, aber über a sitzprobe geht halt dann doch nix aussi :D