PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheibe????



Tergu
10-02-2004, 16:41
Wie schauts aus, wer von euch fahrt mit scheibe, wieviel bringts gegenüber einer ksyrium sl, wie lang kann ma mit karbonflanken bremsen bis ich's weghaun muss, und kennt wer die tufo schlauchreifen 18mm 125g--> hab i mit dem 3 patschen???
aja weiß wer gewicht und preis der citec scheiben?
?????????????????????????????????????

Iron Doc
11-02-2004, 12:09
Bin mit den Tufos Schlauchreifen in Hawaii gestartet, kein Patschen, dafür aber Unwucht nach ca. 30km, hat mich sicher ein bißchen Zeit gekostet

schodder
11-02-2004, 13:14
scheibe!!!!

also mit aner 54er scheibe u hinter 11 zähnen bei einer umdrehung von
ca 80 rpm bist sicher vorn dabei !! :D :D

ansonsten bin ich der meinung, daß a scheibenradl hinten, im ebenen immer die beste lösung ist u am meisten bringt!!!!!
(allein schon der klang :rolleyes: )

stefan99
22-02-2004, 22:46
Hi Tergu!

Scheibe bringt mit abstand den größten Vorteil, überhaupt auf einem Kurs wie in Klagenfurt.
Im moment kann ich nur eine Scheibe wirklich wärmstens empfehlen: Das ist die Habo.
Bestellen kannst die nur beim Hersteller, der ist in Spittal/Drau. Allerdings hat der Herschi (Velobl) eine, den kannst ja fragen.

Aloha stefan

hp obwaller
23-02-2004, 13:34
scheibe ist hinten sicher super, aber probier mal die laufräder von XENTIS. da kann keine ksyrium mithalten. und aus österreich sinds zudem.
hpo

adal
23-02-2004, 23:03
Ich hab die Xentis, Scheibe bringt auf 180km nochmals 2 Minuten (ca. 11 Minuten bringen 3 oder 4 spokes gegen normale 36 Speichenräder, nur ca 6 Minuten gegen gute Semiaerolaufräder - und natürlich unzählbar viel für die Psyche :D - freu mich schon aufs gute Wetter zum Probieren). www.analyticcycling.com (75kg schwerer Fahrer, 200 Watt, Hawaii Kurs - nur als Beispiel - natürlich darf man dort nicht)

Aerohelm 1,5 Minuten - Aerorohre 2-3 Minuten ... nur so zum Vergleich.

adal
23-02-2004, 23:06
Original geschrieben von hp obwaller
scheibe ist hinten sicher super, aber probier mal die laufräder von XENTIS. da kann keine ksyrium mithalten. und aus österreich sinds zudem.
hpo

Ksyrium sind ja auch nicht gerade aerodynamisch gebaut, die kastenförmige (statt tropfenförmige) Felge hält mit gleich hohen Semiaerofelgen nicht mit (siehe Tour Test).

Mein Rechenmodell: http://www.nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?s=&threadid=15333

Ah ja - trainieren sollt ich auch noch, nicht nur rechnen ...

TomCool
24-02-2004, 00:00
Original geschrieben von adal
www.analyticcycling.com
Bitte, wofür steht ytic? ;)

adal
24-02-2004, 07:48
Original geschrieben von TomCool
Bitte, wofür steht ytic? ;)

:D

Reini Hörmann
27-02-2004, 12:07
Original geschrieben von Tergu
Wie schauts aus, wer von euch fahrt mit scheibe, wieviel bringts gegenüber einer ksyrium sl, wie lang kann ma mit karbonflanken bremsen bis ich's weghaun muss, und kennt wer die tufo schlauchreifen 18mm 125g--> hab i mit dem 3 patschen???
aja weiß wer gewicht und preis der citec scheiben?
?????????????????????????????????????

Hinterrad (wahlweise für Drahtreifen oder Schlauchreifen)
26" Shimano Kassettenaufnahme 8/9-fach HG 1100 g
28" Shimano Kassettenaufnahme 8/9-fach HG 1190 g
Wie Windkanal-Messungen gezeigt haben, besitzen Scheibenräder den niedrigsten Luftwiderstand von allen anderen Konstruktionsvarianten. Im Kampf gegen die Uhr oder beim Triathlon gibt es keine schnellere Alternative! Auch Xentis nicht....Preis ca. 950 Euro...auf/ab

Lg

Birki
27-02-2004, 13:22
Original geschrieben von Reini Hörmann
[B]Hinterrad (wahlweise für Drahtreifen oder Schlauchreifen)
26" Shimano Kassettenaufnahme 8/9-fach HG 1100 g

hallo!
klärts bitte einen dem RR/Tria vollkommen Fremden auf: ist das nicht wirklich schwer für ein hinterrad ??????
lg
birki

NoWin
27-02-2004, 13:56
Das Gewicht des hinteren Laufrades ist beim Zeitfahren nicht maßgeblich für die Geschwindigkeit (ich weiß, auch sonst nicht :D ) aber die rotierende Masse mit dem besten Luftwiderstandswert machts einfach aus ! ;)

adal
27-02-2004, 13:59
Original geschrieben von Birki
hallo!
klärts bitte einen dem RR/Tria vollkommen Fremden auf: ist das nicht wirklich schwer für ein hinterrad ??????
lg
birki

geh auf www.analyticcycling.com - 300 Gramm differenz sind fast wurscht (<10sec) auf einem typischen Triathlon/Zeitfahrkurs und das mit der bewegten Masse ist ohnehin ein Schmäh (für die Agilität und das Gfühl mags einen Einfluss haben, messbare Sekunden bringts nicht da im Triathlon und beim Zeitfahren sowieso konstant gefahren wird und daher wenig Geschwindigkeitsänderungen stattfinden und nur dort hats einen (geringen) Einfluss).

Eine Scheibe bringt aber 2 Minuten auf einer typischen Triathlonstrecke - und das im Vergleich zu den besten Tri- oder 4Spokes (Xentis, Hed, corima).

Aber es gibt ja von lightweight um 780 EUR auch viel leichtere Scheiben (allerdings nur für Schlauchreifen).

adal
27-02-2004, 14:06
Die erstklassige Renn Scheibe kostet übrigens in den USA 500 USD VK Preis, die lightweight Scheibe (770 Gramm !!!) kostet 880 EUR.

Birki
27-02-2004, 14:08
... ist mir grundsätzlich schon klar, nur kamen mit 1.1 kg für ein hinterrad trotz allem ziemlich prächtig vor ;)
lg
birki

NoWin
27-02-2004, 14:42
@ Birki

Täusche dich nicht, mein Laufradsatz mit normalen Ultegra-Naben, Mavic CXP21 Felgen (nichts besonderes) und normalen Speichen wiegt 2 Kilo :eek: davon ca 1150 Gramm das Hinterrad - somit wär ein Scheibenrad sogar leichter :D

adal
27-02-2004, 14:45
Ich stell Scheibe und Aerohelm noch zurück, das ist der Turbo wenns einmal wirklich um was geht in ein paar Jahren ... 4 Minuten auf der Langdistanz helfen mir zur Zeit nicht genug weiter ...

Iron Doc
27-02-2004, 21:58
Nachdem ich ein Leichtgewicht-Freak bin, möchte ich mir die Lightweight-HR Scheibe anschaffen. Ist die schon jemand gefahren? Warum fahren soviele die ZIPP Scheibe? Ist das nur eine Kult-Marke oder ist die Scheibe wirklich so fantastisch???
Wer kann mir bei meiner Entscheidung helfen???

adal
27-02-2004, 22:02
Original geschrieben von Iron Doc
Nachdem ich ein Leichtgewicht-Freak bin, möchte ich mir die Lightweight-HR Scheibe anschaffen. Ist die schon jemand gefahren? Warum fahren soviele die ZIPP Scheibe? Ist das nur eine Kult-Marke oder ist die Scheibe wirklich so fantastisch???
Wer kann mir bei meiner Entscheidung helfen???

Lightweight sponsort niemanden - selbst die Pros müssen die Radln kaufen. Und tuns - solange sie dürfen - sie LA xmal mit umgeklebten Unterwegs.

Zipp sponsort enorm, wobei diese "dimples" angeblich wirklich was bringen sollen, allerdings im Sekundenbereich.

Wenn Zipp Dich nicht sponsort eindeutig lightweight - der Nachteil ist die lange Bestellzeit ... aber eindeutig lightweight besonders da die noch billiger sind (deutsches Produkt, daher fallen viele Aufschläge weg). Wennst Dir die Zip allerdings in Florida kaufst, schauts anders aus.

Anningerwarrior
29-02-2004, 11:04
Original geschrieben von Iron Doc
Nachdem ich ein Leichtgewicht-Freak bin,

WAS ?? du bist ein lg.freak und fährst vorn und hinten die cosmic carbon ?? da wiegt das HR soviel wie ein kompletter ordentlicher ganzer satz. ich hab mir das eh schon oft gedacht: saugeiler rahmen, geiler lenker, etc... und da diese plastik-dinger um 1000 euro.... vorne ein ordentliches deep-rim wenig speichen-gerät und hinten ne scheibe, sparst ein paar hundert gramm und einige minuten

Iron Doc
29-02-2004, 15:32
Warum fahren soviele RR-Pros die Cosmic Carbone beim Zeitfahren-Ullrich, Lance- beim Bergzeitfahren fahrens Lightweight??? Und mein Trainer hat Dir mir die CC empfohlen, der war ÖM auf der schnellsten Disziplin, nämlich dem Sprint-Triathlon. Und die laufen wirklich sensationell, ich hoffe nur, daß die Lightweight-Scheibe auch so sensationell läuft. Aber wenn die Cosmics einmal in Bewegung sind, sind die ein echter Turbo...Das als Antwort an die Super-Theoretiker!

adal
29-02-2004, 15:36
Original geschrieben von Iron Doc
Warum fahren soviele RR-Pros die Cosmic Carbone beim Zeitfahren-Ullrich, Lance- beim Bergzeitfahren fahrens Lightweight??? Und mein Trainer hat Dir mir die CC empfohlen, der war ÖM auf der schnellsten Disziplin, nämlich dem Sprint-Triathlon. Und die laufen wirklich sensationell, ich hoffe nur, daß die Lightweight-Scheibe auch so sensationell läuft. Aber wenn die Cosmics einmal in Bewegung sind, sind die ein echter Turbo...Das als Antwort an die Super-Theoretiker!

Die (Lance, Ullrich) fahren umgeklebte Lightweights - Mavic ist nur der Sponsor :) ah ja und der Trainer fuhr (nicht gesponsorte?) Zipps ...

Aber die Teams sind strenger geworden, 2002 wars noch usus - 2003 durftens nur noch die Topstars und 2004 wird angeblich auf Sponsorradln gefahren. Eine Weile hat Armstrong sogar 1000 USD Strafe bezahlt um "seine" lightweights fahren zu dürfen.

adal
29-02-2004, 15:49
Original geschrieben von Anningerwarrior
WAS ?? du bist ein lg.freak und fährst vorn und hinten die cosmic carbon ?? da wiegt das HR soviel wie ein kompletter ordentlicher ganzer satz. ich hab mir das eh schon oft gedacht: saugeiler rahmen, geiler lenker, etc... und da diese plastik-dinger um 1000 euro.... vorne ein ordentliches deep-rim wenig speichen-gerät und hinten ne scheibe, sparst ein paar hundert gramm und einige minuten

Vom Gewicht her ca. 15-20 Sekunden, die Scheibe macht 2 Minuten aus. Würde vorne die cosmic lassen und hinten Scheibe, das bringt wirklich was. Das Gewicht ist wurscht (www.analyticcycling.com).

adal
29-02-2004, 15:57
Original geschrieben von adal
Die (Lance, Ullrich) fahren umgeklebte Räder (Lance Lightweight - Ullrich Ada ?) - Mavic ist nur der Sponsor :) ah ja und der Trainer fuhr (nicht gesponsorte?) Zipps ...

Aber die Teams sind strenger geworden, 2002 wars noch usus - 2003 durftens nur noch die Topstars und 2004 wird angeblich auf Sponsorradln gefahren. Eine Weile hat Armstrong sogar 1000 USD Strafe bezahlt um "seine" lightweights fahren zu dürfen.

Aber ich will Dir definitiv nichts einreden - hab kein Interesse dran. Ich würd die Cosmic Carbon vorne definitiv lassen (Gewicht ist wurscht und bzgl. Steifigkeit und Aerodynamik sinds top - fast so gut wie Tri- oder 4Sppokes) und hinten auch, ausser 2 Minuten sind Dir eine Scheibe wert. Welche Scheibe ist wieder egal, die Lightweight ist halt die Leichteste.

NoWin
29-02-2004, 15:59
Original geschrieben von adal
Das Gewicht ist wurscht (www.analyticcycling.com).
Nur eine Website als Maßstab herzunehmen finde ich zu einfach - da muß schon selber Tests fahren um solche Aussagen treffen zu können ;)

adal
29-02-2004, 16:07
Original geschrieben von NoWin
Nur eine Website als Maßstab herzunehmen finde ich zu einfach - da muß schon selber Tests fahren um solche Aussagen treffen zu können ;)

Tests fahren bringt nix, mit jedem Zeitfahren ändern sich die Bedingungen und der Trainingszustand. Hier muss man rechnen. Analyticcycling bietet einfach die mathematischen Modelle an, wenn Lance Armstrong für die Tour ausgerüstet, positioniert etc. wird, fährt er vorher auch nicht die ganze Tour im Renntempo ab.

Wie sagens die alten Chinesen - ein NoWin fährt niemals 2* das gleiche Rennen. (Da sich das Rennen und der NoWin ändert)

Reini Hörmann
29-02-2004, 16:47
Original geschrieben von adal
Tests fahren bringt nix, mit jedem Zeitfahren ändern sich die Bedingungen und der Trainingszustand. Hier muss man rechnen. Analyticcycling bietet einfach die mathematischen Modelle an, wenn Lance Armstrong für die Tour ausgerüstet, positioniert etc. wird, fährt er vorher auch nicht die ganze Tour im Renntempo ab.

Wie sagens die alten Chinesen - ein NoWin fährt niemals 2* das gleiche Rennen. (Da sich das Rennen und der NoWin ändert)

Na des is wieder unser Theo....


Lieber Theo - indoor oder am selben Tag bringen nur Tests was, mathematisch kannst nur die Grundlage legen und nachher nachrechnen...aber wenn du eine Zeitfahrposition mit dem gesamten Paket (Helm, Scheibe, Vorderad, Höhe, Reifen, Lenkerstellung etc...) optimieren willst, dann kannst das nur mit Tests in der Halle oder auf einer Strecke die stabile Bedingungen hat....


Schober Radsystem macht das mit allen Profis, die sichs leisten können...verloß die mehr aufs Gfühl...und vergiß de Laborfahrer...

Lg

adal
29-02-2004, 16:53
Original geschrieben von Reini Hörmann
Na des is wieder unser Theo....


Lieber Theo - indoor oder am selben Tag bringen nur Tests was, mathematisch kannst nur die Grundlage legen und nachher nachrechnen...aber wenn du eine Zeitfahrposition mit dem gesamten Paket (Helm, Scheibe, Vorderad, Höhe, Reifen, Lenkerstellung etc...) optimieren willst, dann kannst das nur mit Tests in der Halle oder auf einer Strecke die stabile Bedingungen hat....


Schober Radsystem macht das mit allen Profis, die sichs leisten können...verloß die mehr aufs Gfühl...und vergiß de Laborfahrer...

Lg

Mit an Wattsystem schauts anders aus ... hast Recht. Aber Laufradln kann man auch getrennt anschauen (natürlich hängt der Effekt vom Hinterrad am Rahmen, aber sonst ???)

Analyticcycling basiert auf Windkanaltests und Wattanalysen ... ist halt das Beste was ich hab, was Besseres werd ich mir nie leisten können, denn da stecken duzende Windkanalstunden drin.

Iron Doc
29-02-2004, 21:27
Meine Entscheidung steht schon fest: Vorne CC, hinten Lightweight Scheibe, aber jetzt montier ich noch die Profi-Version des SRM für das Trainingslager. Das ist wirklich das beste Gerät, mit dem man watt-und frequenzgesteuert trainieren kann. Hab erst durch das SRM gesehen, wieviel ich wirklich drauf habe, das war Indoor auf Ergobike und Rolle nicht abzusehen.
Diese € 1500.- als Investition lohnen sich wirklich, sehr viele Pros (RR und Triathlon) trainieren damit....

Reini Hörmann
29-02-2004, 21:44
allerdings kostet die Profi Version vom SRM nicht 1500,-- sonder 2300,-- Euro...normal Version: 1534,--

Der Unterschied zwischen den beiden ist lediglich das Gewicht:

760 zu 840 Gramm pro Garnitur + 120g der Computer....


und die Meßgenauigkeit - ist 2% bzw. 5 %!!!
Das macht nicht wirklich viel Unterschied...

Wenn du das Geld hast - sehr gut...

Lg

stefan99
01-03-2004, 12:21
Hat sich bei der langen Diskussion eigentlich schon mal wer überlegt, ob der Preis von solchen Laufrädern überhaupt dafür steht, soviel Geld für so wenig Zeit zu investieren :f: ???

1000km effektiv mehr trainiert vorm Wettkampf bringen sicherlich wesentlich mehr und sind vorallem auch viel kostengünstiger ;)

*cu*stef

Gatschbiker
01-03-2004, 12:24
@steff: Wir machen natürlich beides :D :D :D

much gatsch
Paul

Iron Doc
01-03-2004, 13:30
Ich bekomm die SRM-Profiversion um den geringeren Preis und damit auch weniger Gewicht (Ein Späßchen gefällig!!)
Ich borg es mir von einem Pro, das ist noch billiger und damit am effektivsten

stefan99
02-03-2004, 22:05
@Gatschbiker

Na da können sich deine Gegner schon mal auf was gefasst machen... :D


*cu*stef