PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unangenehme Situationen mit Vierbeinern



NoFatMan
20-03-2012, 13:31
So nachdem das Thema alle Jahre wieder aufkeimt - es würde mich echt statistisch interessieren

ich würde euch bitten - einfach ohne Beleidigungen und Kraftausdrücke abzustimmen,
dass soll eine emotionslose sachliche Datenerhebung sein

Milanese
20-03-2012, 14:00
Sehr offene Antwortmöglichkeiten... wennst keine Hunde magst, ist das ja Dein gutes Recht. Aber die Richtung mit den Antwortmöglichkeiten, die Du einschlägst, führt nur zum nächsten hetzerischen Topic.

feristelli
20-03-2012, 14:09
ich kann da kein häkchen hinterlassen ...

NoFatMan
20-03-2012, 14:48
oben steht Vierbeiner - nicht Hunde

hatten schon mal mehrere Verletzte bei Radrennen mit Pferd und Kühen auf Weide sind angeblich auch ein Thema

AFX
20-03-2012, 15:27
also:
- von einer katze gebissen (aber so richtig)
- von einem pony gebissen
- von einem wütenden schafwidder mehrere rippenbrüche
- von einem querenden reh vom mtb geholt
- von einem wadlbeisser (kleiner terrier) ins wadl gezwickt
- von einem stier in die flucht gejagt...

an das sattellose reiten mit nachbars pferden hab ich auch keine guten erinnerungen...

so gesehen, waren hunde das harmloseste...;)

hermes
20-03-2012, 15:28
den sinn der umfrage hab ich noch nicht ganz verstanden. wer wie ich 40 lenze auf dem buckel trägt, hat mit sehr sehr großer wahrscheinlichkeit schonmal irgendein problem mit einem 4beiner gehabt. das gegenteil würde mich eher stutzig machen. pferde sind mir zb unheimlich. ist noch nie was passiert, aber punkt 1 trifft oft zu, wenn ich neben so einem riesengaul stehen muss.

na egal, ich mach halt mal ein kreuzerl.

(schade, dass mehr beine nicht gelten - spinnen, skorpione, ... :D)

Steve-O
20-03-2012, 15:32
den sinn der umfrage hab ich noch nicht ganz verstanden. wer wie ich 40 lenze auf dem buckel trägt, hat mit sehr sehr großer wahrscheinlichkeit schonmal irgendein problem mit einem 4beiner gehabt. das gegenteil würde mich eher stutzig machen. pferde sind mir zb unheimlich. ist noch nie was passiert, aber punkt 1 trifft oft zu, wenn ich neben so einem riesengaul stehen muss.

na egal, ich mach halt mal ein kreuzerl.

(schade, dass mehr beine nicht gelten - spinnen, skorpione, ... :D)

Beim Wandern hat ein Stier mir und meiner Freundin den weg versperrt. Ah ned lustig ;)

shroeder
20-03-2012, 15:36
wemma als kind von lassie bissen wird weil ma mit steinen nach ihr gworfen hat, fallert das unter alltag? sonst könnt ich nix eintragen...

stephin
22-03-2012, 15:00
X kein Problem damit.

sonina
22-03-2012, 17:02
X meistens kein Problem. Jedenfalls nicht beim Radfahren. Beim Laufen ist meine Hündin mit, die anderen Läufern und Radfahrern ausweicht.

Ich ärgere mich aber über Reiter, die unbedingt auf ohnehin schon sehr gatschigen Wegen reiten müssen und den Weg dadurch völlig kaputt machen zum Wandern und Laufen. Ich bin früher selber viel geritten, wir passten immer extrem auf, bei nassem Wetter gut geschotterte Wege zu nehmen, damit wir nichts kaputt machten.

Und am meisten ärgern mich nicht Vierbeiner, sondern andere Menschen im Wald, die sich grundsätzlich nicht in der Natur benehmen können - lärmen, werfen Müll weg, fahren Moped im Wald, machen offenes Feuer, pflücken seltene und geschützte Pflanzen und ja - auch manche MTBler, die glauben, unbedingt auf einer empfindlichen Matte oder Trockenwiese ein "Drifterl" hinlegen zu müssen...

zweiheimischer
22-03-2012, 17:12
meiner frau hat einmal ein rindvieh während einer pause den helm aufgfressen.

zählt das auch dazu?

marph_42
23-03-2012, 08:58
also ich hab ab und zu schon ein ungutes gefühl aber das hab ich meistens auch nur wegen dem Tierhalter.
wenn leute ihre tiere & leiblinge im "griff" haben, hab ich auch kein ungutes gefühl ;)

üawhr
23-03-2012, 10:21
Cool, bei der Umfrage "Unangenehme Situationen mit Vierbeinern" haben bis jetzt 47,22% "Die Situation war für mich unangenehm" angekreuzt.
Das heisst, bei mehr als der Hälfte aller Fälle war die Situation für jemand anderen unangenehm.
Für den Vierbeiner? Für den Vierbeiner-Führer? Für Unbeteiligte?

AFX
23-03-2012, 12:02
Cool, bei der Umfrage "Unangenehme Situationen mit Vierbeinern" haben bis jetzt 47,22% "Die Situation war für mich unangenehm" angekreuzt.
Das heisst, bei mehr als der Hälfte aller Fälle war die Situation für jemand anderen unangenehm.
Für den Vierbeiner? Für den Vierbeiner-Führer? Für Unbeteiligte?
:rofl: ist eine interessante schlussfolgerung.

ich hab alles ausser "Der/die Besitzer waren das Hauptproblem" angekreuzt, weil das trifft ja definitiv fast nur bei hunden zu.
wenn man mit weidevieh auf "ihrer" weide zusammentrifft, oder mit wildtieren im wald, wäre schon eine gehörige portion Dreistheit nötig, um dann die besitzer dafür verantwortlich zu machen...:p

NoFatMan
23-03-2012, 12:32
Lustig

Mit Unangenehm ist die geringste Beieintraechtigung gemeint