PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biketransport im Flugzeug!?!?



Lavinia
27-03-2002, 11:19
Hallo Leute!

im mai gehts ab nach mallorca! habe bezüglich bike-transport etwas bauchweh!!

:k:

Hat jemand Erfahrungen?!

the BRAIN
27-03-2002, 12:05
hi!

war gerade eine woche (mit neuem bike) in der türkei, und hatte auch bauchweh.
hab mir von meinem bikehändler die original schachtel vom bike besorgt, und es darin eingepackt. den rahmen mit verpackungsfolie gut geschützt, sodass der rahmen mehr oder weniger komplett mit der folie abgedeckt war. die laufräder abmontiert, und neben den rahmen gesteckt. schnellspanner musst du abmontieren, da sie sonst löcher in die schachtel machen.

ansonsten hatte ich dabei kein problem.
letztes jahr binich mit bikekoffer geflogen, und das bike leider darin etwas zuwenig gesichert. daruafhin war der rahemn ziemlich unansehlich. :(

tom

NoDoc
27-03-2002, 12:37
Hab mir vom Mountainbiker Kanonenteil-Schachteln besorgt, sind sehr geräumig. Innen mit Verpackungsfolie (die mit die Luftbladdern) ausm Bauhaus ausgekleidet. Aus der Folie hab ich auch Taschen für die Laufräder gebastelt.
Lenker mußte ich abbauen. Dabei fällt leider der ganze Steuersatz auseinander, also werd ich heuer über den Spacern iegendwas drüber geben, vielleicht eine passenden billige Sattelklemme mit Schnellspanner.

Pedale werden abmontiert und kommen mit den Schnellspannern von den Rädern in die Trinkflaschen.

Innen dopple ich die Stelle, wo die Schaltung sitzt mit Karton und Folie auf. Schaltung ganz nach innen stellen. Karton gut zukleben.

Entgegen vieler Meinungen ist ein Auslassen der Luft aus den Rädern oder den Dämpfern nicht notwendig. Irgendwo im Forum hats sogar schon einer ausgerechnet, daß der Druck um nicht einmal ein halbes Bar oder so ansteigt.

Achtung: keine Druckgaskartuschen CO2-Punmpen o.ä. in den Karton packen. Auf vielen Flughäfen wird inzw. auch das Großgepäck geröntgt und die Dinger sind verboten bzw. werden für gefährlichere Dinge gehalten.

Karton gut zukleben. Ein Freund von mir besprüht den Karton auch noch mit Transparent-Lack als Minimalschutz gegen Nässe (gell Herr Präsident kommt vor, daß aufn Karton draufregnet.....:D).

Was sich sehr gut macht, insbesonder im Ausland ist eine freundliche Aufschrift mit der man um vorsichtige Behandlung bittet. Ich hab dazu noch manchmal einen Geldschein draufgeklebt für den Packer am Flugzeug und bis jetzt toi toi toi, hat der Karton nicht einmal Knautschstellen, das Radl auch nicht.

Gute Reise, happy landing!

Michael

the BRAIN
27-03-2002, 14:22
Lenker mußte ich abbauen. Dabei fällt leider der ganze Steuersatz auseinander, also werd ich heuer über den Spacern iegendwas drüber geben, vielleicht eine passenden billige Sattelklemme mit Schnellspanner.


wennst an vorbau hast mit zwei klemmschrauben, kannst den vorbau oben lassen, und nur den lenker abbauen, dann sparst du dir das einstellen des steuersatzes.
den lenker klebst vorne senkrecht auf die gabel drauf, dann kann er auch nicht umadumfliegen, und kratzer am rahmen hinterlassen.



Ich hab dazu noch manchmal einen Geldschein draufgeklebt für den Packer am Flugzeug und bis jetzt toi toi toi, hat der Karton nicht einmal Knautschstellen, das Radl auch nicht.


klebst da mehrere scheine drauf? einen für den packer beim einladen, einen für's ausladen,... :D :D

NoDoc
27-03-2002, 15:40
@Tom:


wennst an vorbau hast mit zwei klemmschrauben, kannst den vorbau oben lassen, und nur den lenker abbauen, dann sparst du dir das einstellen des steuersatzes.

Danke für den Tipp: Beim neuen Radl hab ich noch gar nicht darauf geachtet, aber beim alten war das nicht möglich.

Wiedermontage ds Lenkers (Carbon!) ohne Drehmomentschlüssel ist aber auch nicht so des Wahre oder?

Geldschein: Hab immer nur einen für den Cargo-Loader gegeben, wenn es möglich ist, z.B. oft im Ausland, es ihm direkt in die Hand zu geben, dann persönlich. Gerade beim Einladen ist ein bißchen guter Wille wichtig, weil das Rumschmeissen ist bei guter Verpackung eh nicht so das Problem, schlimmer isses, wenn sie Dir irgendeinen Samsonite voller flüssiger Souvenirs und damit 50kg schwer aufs Bike fallen lassen.

lG
Michael

cirex
27-03-2002, 17:39
...ihr habt die röntgendurchsuchung des reisegepäcks angesprochen! mit dieser vorsichtsmaßnahme wird es auch beim biketransport immer wichtiger auf luftdrucke in gabeln, dämpfer und reifen zu achten - gemäß IATA/DGR - International Air Transport Association/Dangerous Goods Relation - wird ein gegenstand mit einem innendruck von mehr als 1,2 bar als gefahrengut deklariert und die airline ist somit nicht zum transport verpflichtet! jetzt kommts natürlich auf die airline an ob die nett sind...aber im voraus denke ich, dass das ein brauchbarer tipp war!!!

p.s.: viel spass auf mallorca

pp.s.: der bikepalast vermietet auch fahrradkoffer

ingoShome
27-03-2002, 23:22
> Dabei fällt leider der ganze Steuersatz auseinander,
> also werd ich heuer über den Spacern iegendwas
> drüber geben, vielleicht eine passenden billige
> Sattelklemme mit Schnellspanner.

Alternativ, wenn man wirklich nicht den Lenker alleine demontieren kann oder will: Schlauchklemme aus dem Baumarkt

ingo

NoPain
29-03-2002, 03:09
Tipp: aufs Gewicht achtgeben

bei normalen Flügen hat man meistens 24kg Gepäck + 8kg Handgepäck frei ... das Handgepäck wird aber fast nie Gewichtmässig kontrolliert.

Radl in einen grossen Karton stopfen und alle Dinge wie Radgewand, Schuhe, Helm, Pumpe, Werkzeug etc. dazugeben ... dann solltet Ihr ungefähr auf 26kg kommen -> kein Problem.

Das andere Gewand sollte sich ja wohl mit 12-15kg ausgehen (Handgepäck, z.B. 2 Rucksäcke -> auf die Abmessungen achten).

Ich hab mein Radl bis jetzt schon 5x mitgehabt (Kurzstrecke und Langstrecke = 32kg frei) und noch nie was draufbezahlt ... als Argumentation könnte man in einem Streitfall noch anführen, dass man selber 75kg hat aber eine Person mit 115kg Körpergewicht auch keinen Aufpreis zahlen muss ... also wenn man nicht unbedingt an einen Deppaten kommt wird es kostengünstig.

Noch ein Tipp: Bei Charterflügen das Rad NIEMALS proaktiv angeben ... sonst kostet es sicher extra, was sich der Charter-Veranstalter einstreift ... der Fluglinie ist es egal wenn es sich mit dem Gewicht ausgeht.

Und noch ein Tipp: Den Gepäckabschnitt ... diesen kleinen grindigen Zettel den Du auf die TICKETRECHNUNG geklebt bekommst unbedingt aufheben, vielleicht kommst Du ja erst zu Hause drauf dass irgendwo eine Delle oder ein Kratzer drinnen ist -> und jetzt kommts ... da der Radkarton ja wahrscheinlich 26kg hatte, wenn Du den ersten Tipp befolgt hast, bekommst Du von der Fluglinie wahrscheinlich den Höchstbetrag = 5000öS ersetzt weil sie davon ausgehen, dass das radl 26kg hat ... damit sollte sich eine neue Felge oder was auch immer schon ausgehen.

Good Luck!!!