PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorraussetzungen für eine Fluchttüre im Keller



Venomenon
18-04-2012, 15:34
Hi Leute,

hoffe das mir jemand von euch weiterhelfen kann.

Die Hausverwaltung meiner Perle behauptet das in den Kellerboxen (wo nur 6 Keller drinnen sind) Türen mit Fluchtverriegelungen verbaut sein müssen. Aus diesem Grund haben sie die normalen Schlosskästen schon so präperiert das es nicht mehr möglich ist zu versperren. Seit dem häufen sich die Kellereinbrüche rapide. Weis jemand von euch die Vorraussetzungen das ein Schlosskasten mit Panikverriegelung verbaut werden muß? Soweit ich weis sind die Vorraussetzungen wie Versammlungsraum dahinter, Raum, wo gleichzeitig mehr als 10 Leute gleichzeitig tätig sind usw nicht gegeben.

Wäre für Sinnvolle und weiterhelfende Antworten sehr dankbar.

Grüße Veno

hermes
18-04-2012, 16:04
ich geh mal davon aus, dass die tür in fluchtrichtung aufgeht, oder? sonst wär die maßnahme eh sinnlos.

wenn du ein panikschloss einbaust, kannst du auch auf der außenseite einen knauf statt einem drücker montieren, dann kommt man nur mit schlüssel rein.

ab wann oder ob in einem hauskeller eine fluchttür vorgeschrieben ist, müsst ich mich erst schlau machen. wohnbau ist nicht mein revier. ich kanns mir aber erstmal nicht vorstellen. dort gibt es weder die notwendigen menschenansammlungen, noch ortsunkundige personen.

shroeder
18-04-2012, 16:09
Hi Leute,

hoffe das mir jemand von euch weiterhelfen kann.

Die Hausverwaltung meiner Perle behauptet das in den Kellerboxen (wo nur 6 Keller drinnen sind) Türen mit Fluchtverriegelungen verbaut sein müssen. Aus diesem Grund haben sie die normalen Schlosskästen schon so präperiert das es nicht mehr möglich ist zu versperren. Seit dem häufen sich die Kellereinbrüche rapide. Weis jemand von euch die Vorraussetzungen das ein Schlosskasten mit Panikverriegelung verbaut werden muß? Soweit ich weis sind die Vorraussetzungen wie Versammlungsraum dahinter, Raum, wo gleichzeitig mehr als 10 Leute gleichzeitig tätig sind usw nicht gegeben.

Wäre für Sinnvolle und weiterhelfende Antworten sehr dankbar.

Grüße Veno

imho ist der gang vor den kellerabteilen allgemeinteil und gälte damit als fluchtweg, demgemäß müsste also ein panikschloss verbaut sein (oder (billigvariante) die türen eben nicht sperrbar sein).

kamma aber zbsp in wien auch nicht immer so verallgemeinernd fernbeurteilen weil auch ev. zu berücksichtigen ob neu- umbau, altbestand...

Venomenon
19-04-2012, 06:49
Grias euch,
hab erkannt ich hab nicht genug Infos geschrieben, sorry. HIer der Nachtrag.

Ist ein Neubau (nähe Tschertegasse) der vor 4 Jahren von uns erstbezogen wurde. DIe Türe geht nach außen auf und es gibt mehrere solcher Kellerboxen wo laut Hausverwaltung nur die entsprechenden Parteien deren Keller dahinter ist hinein können.(Plus das Servicepersonal der HV)

Gruß Veno