PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hochbett selbst bauen



t-res
24-02-2004, 06:49
hat jemand konstruktionstipps fuer ein hochbett mit drei pfeilern? moechte mir das bett so bauen, dass die ecke, die in den raum schaut nicht am boden abgestuetzt ist, damit man die gesamte flaeche drunter nuetzen kann. hab allerdings keine ahnung von statik... :confused:
bitte tipps oder links auf seiten mit infos! danke, t-res

HAL9000
24-02-2004, 07:18
vielleicht könnte man diese ecke von der decke abhängen...

CU,
HAL9000

t-res
24-02-2004, 08:10
Original geschrieben von HAL9000
vielleicht könnte man diese ecke von der decke abhängen...

CU,
HAL9000

hab ich mir auch schon ueberlegt, aber decke scheidet aus.
I\__
I
glaubst, haltet das, wenn ich nur auf der schmalseite vom bett eine schraege verstrebung anbring? wie weit muss die reichen? ueber die ganze schmalseite? :confused:

NoWin
24-02-2004, 08:21
Das wird ein Thread für den Jürgen (LBJ) werden - da bin ich mir sicher :D

tommy d. p.
24-02-2004, 08:27
wobei des jürgens betten ja zerlegbar sein sollten. der zieht ja ständig um. :D

ein reise-stockbett also......... ;)

El_presidente
24-02-2004, 08:37
Ich hab so ein Bett im Zimmer meines Sohnes. Da haben wir diese Ecke an der Decke angehängt.
Da gibt es gute Metallmauerdübel die das locker halten. In den Dübel haben wir eine Gewindestange geschraubt und in die Eckhölzer des Bettrahmens ein Loch und dort mit einer Mutter und Beilagscheibe fixiert.
Wieso scheidet die Decke aus? Materialproblem?

Ansonsten andere Idee:
Eine dicker Holzbalken, ca. 20x20cm Querschnitt, quer durch das Zimmer knapp unter der Decke und den Balken mit Unterlagshölzer an der Wand befestigen. An diesen Balken kannst du dann eine ganze Schmal- oder Breitseite des Bettes wieder mit Gewindestangen oder dicken Schrauben aufhängen.

Die 2. Lösung sieht optisch sicher ganz super aus, da ein Holzbalken quer durchs Zimmer recht dekorativ ist. Kann mir auch vorstellen, dass man die Auflagen des Holzbalkens an der Wand recht schön gestalten kann, also statt eines Kantholzes ein besonders geformtes, dickes Stück Holz womöglich noch mit Farbe etc.

SirDogder
24-02-2004, 08:46
Was tut man eigentlich, dass die betreffende Person nicht herauspurzelt aus dem Bettarl? Schmiedeeisernes Geländer?

:)

tommy d. p.
24-02-2004, 09:00
Original geschrieben von SirDogder
Was tut man eigentlich, dass die betreffende Person nicht herauspurzelt aus dem Bettarl? Schmiedeeisernes Geländer?

:)

eine absturzsicherung ist natürlich obligatorisch. schliesslich kann das ja mal jedem passieren, das man sich a stückerl weiter rüberdreht im schlaf. kann sonst böse enden....... :(

GrazerTourer
24-02-2004, 09:56
Original geschrieben von tommy d. p.
eine absturzsicherung ist natürlich obligatorisch. schliesslich kann das ja mal jedem passieren, das man sich a stückerl weiter rüberdreht im schlaf. kann sonst böse enden....... :(

*gg* wie oft fallst du so im Schnitt aus deinem Bettchen? :p

t-res
24-02-2004, 10:06
Original geschrieben von tommy d. p.
eine absturzsicherung ist natürlich obligatorisch. schliesslich kann das ja mal jedem passieren, das man sich a stückerl weiter rüberdreht im schlaf. kann sonst böse enden....... :(

also prinizipiell wird der rand nicht abgesichert, aber fuer den fall, dass ich einmal zu angsoffen heim komm, hab ich immer noch das sofa, und da wuerd ich nur ca 40 cm runterfallen :D

hab in der zwischenzeit weitergegruebelt. werd auf der laengsseite eine ca 90cm breite leiter bauen, die gleichzeitig als sprossenwand und als weitere stuetze dient. das muesste dann vom statischen her halten. hoff ich zumindest :D

danke fuer die bisherigen tipps! vielleicht kommt ja noch was. :)

Komote
24-02-2004, 10:14
bei einer schrägen verstrebung (unten) ist erst wieder was im weg.
wennst nicht von der decke abhängen kannst, dann eben von der wand abspannen.

ich würd auf jedenfall hilti-klebedübel verwenden. die halten länger als der rest vom haus.

nur auf 2 seiten einspannen könnte aufwendig werden,......vorallem sollte man dynamisch schwellende belastungen berücksichtigen.

t-res
24-02-2004, 10:17
Original geschrieben von Komote
nur auf 2 seiten einspannen könnte aufwendig werden,......vorallem sollte man dynamisch schwellende belastungen berücksichtigen.

:D ;) :confused:
gut, dann nehm ich hilti-duebel!

olivia
24-02-2004, 10:38
Original geschrieben von Komote
ich würd auf jedenfall hilti-klebedübel verwenden. die halten länger als der rest vom haus.

ahhhh, das sind die wo man die siemens lufthaken reinschrauben kann, gell ? :p

axel
24-02-2004, 11:37
Original geschrieben von Komote
... dann eben von der wand abspannen. ...
Ich wuerde es auch von der Decke oder schraeg von der Wand abspannen. Beim schraegen Abspannen musst Du nur darauf achten, dass der Haken in Zugrichtung eingeschraubt wird, sofern er in Holz eingeschraubt wird.

@olivia:
Klebeduebel gibt's schon. Genau das Richtige fuer die Materialfetischisten unter den Heimwerkern ;)

Kleines Beispiel (hat auch kein Gelaender ;) )

Joe
24-02-2004, 11:47
Na sehr gemütlich sieht das nicht aus!
Blöd, wenn man gewöhnt ist, in der Nacht schlafwandelnd zum Eiskasten zu gehen ...

NoFloh
24-02-2004, 11:49
Original geschrieben von Joe
Na sehr gemütlich sieht das nicht aus!
Blöd, wenn man gewöhnt ist, in der Nacht schlafwandelnd zum Eiskasten zu gehen ...

andererseits hast dir das nachn ersten mal sicher abgwöhnt :D ;)

axel
24-02-2004, 11:57
Original geschrieben von Joe
Na sehr gemütlich sieht das nicht aus!
Blöd, wenn man gewöhnt ist, in der Nacht schlafwandelnd zum Eiskasten zu gehen ... Oder einfach nur auf's Klo.
Dafuer is' es schoen ruhig. :)

Zap
24-02-2004, 12:34
Original geschrieben von t-res
hat jemand konstruktionstipps fuer ein hochbett mit drei pfeilern? moechte mir das bett so bauen, dass die ecke, die in den raum schaut nicht am boden abgestuetzt ist, damit man die gesamte flaeche drunter nuetzen kann. hab allerdings keine ahnung von statik... :confused:
bitte tipps oder links auf seiten mit infos! danke, t-res

Hab ich das richtig verstanden: Du willst dein Bett in einer Zimmerecke haben, aber ohne den Pfeiler der 'mitten im Raum steht'?

Ich hab zwar ein selbstgezimmertes Hochbett, aber nicht so eine wilde Konstruktion... Ich mach später noch eine Skizze und scan sie ein...

t-res
24-02-2004, 12:47
Original geschrieben von Zap
Hab ich das richtig verstanden: Du willst dein Bett in einer Zimmerecke haben, aber ohne den Pfeiler der 'mitten im Raum steht'?

Ich hab zwar ein selbstgezimmertes Hochbett, aber nicht so eine wilde Konstruktion... Ich mach später noch eine Skizze und scan sie ein...

richtig, weil dann der platz unter dem bett total frei ist. hab leider keine scanner hier, sonst wuerd ich dir die skizzen schicken. weiss nur nicht, ob das auch haltet, so wie ichs mir vorstell... :D aber mein letzter plan schaut so aus, dass ich auf der laengsseite am kopfende des betts an der wand eine leiter bau, die gleichzeitig stuetze ist, also ca 90cm in den raum hinein geht, und auf der schmalen seite will ich eine verstrebung nach schraeg oben an die wand bauen. meine erklaerung irgendwie verstaendlich?

t-res
24-02-2004, 12:48
Original geschrieben von Zap

Ich hab zwar ein selbstgezimmertes Hochbett, aber nicht so eine wilde Konstruktion... Ich mach später noch eine Skizze und scan sie ein...

schickst mir bitte ein foto von deinem bett? :)

Zap
24-02-2004, 13:43
Skizze ist fertig und folgt in ein paar Minuten.

(Wegen meinem Hochbett schick mir deine iMehl-adresse via PM. Die Fotos dauern aber leider noch...)

TomCool
24-02-2004, 13:48
e klar, noch kane Fotos haben, aber schon amal nach der Mail-Adresse fragen.

Du Schlingel! :zwinker: Aber wir passen auf! :p :D :D :D

t-res
24-02-2004, 14:10
Original geschrieben von TomCool
e klar, noch kane Fotos haben, aber schon amal nach der Mail-Adresse fragen.

Du Schlingel! :zwinker: Aber wir passen auf! :p :D :D :D

DU HAST AUCH EIN HOCHBETT?
oder willst du hier nur dazwischenfunken?!

Zap
24-02-2004, 14:15
@ TomCool: :s: :D Schweinebacke!

> t-res:

Also hier die Skizze, wenn ich das mit der Leiter richtig verstanden habe:

http://home.pages.at/airport/hochbett.jpg

Fuxl
24-02-2004, 14:26
also das bett wird ja hoffentlichin der ecke verschraubt. somit mal dem kippen entgegengewirkt. die hilti spachtelmassendübel sind wirklich gut1

wenn man das ganze jetzt wirklich frei stehend haben will muss man ein anderes material einfließen lassen. Es is ganz was modernes und nennt sich "metall". das zeug is echt spitze! hält jede menge aus und wenn man den metallrahmen mit holz verkleidet siehts auch toll aus.
wenn man was ausgefallenses will, nimmt man carbonröhrl!

Bei der schwellenden belastung wirds dann wieder interisannt! das ding könnte ins schwingen anfangen und in resonanz geraten!
Also die dynamisch schwellenden belastungen eher aufs sofa verlegen! *gg* :D

mfg
Fuxl

t-res
24-02-2004, 14:28
ja, ungefaehr so hab ichs mir vorgestellt ;) nur die leiter auf der laengsseite. und ich hab mir gedacht, dass ich den pfosten, der am bild ganz links ist, hoeher mach und die verstrebung nach oben bau statt nach unten. glaubst, haltet das dann?

t-res
24-02-2004, 14:30
Original geschrieben von Fuxl
Also die dynamisch schwellenden belastungen eher aufs sofa verlegen! *gg* :D

:D da kanns ja schliesslich auch passieren, dass man runterfallt... :D

Zap
24-02-2004, 14:32
Wenns wirklich freistehend werden soll, dann ist die Sache ziemlich wackelig... davon würde ich abraten.
Die Stützen von meinem Hochbett sind an der Wand verschraubt.
Und was ich noch in der Skizze vergessen habe sind die Querbalken, d.h. die Platte liegt nicht einfach oben auf, weil so eine Pressspanplatte ist auch ziemlich biegbar. Da gehören also sehrwohl noch Balken und Verstrebungen unter der Platte.

Zap
24-02-2004, 14:35
Original geschrieben von t-res
ja, ungefaehr so hab ichs mir vorgestellt ;) nur die leiter auf der laengsseite. und ich hab mir gedacht, dass ich den pfosten, der am bild ganz links ist, hoeher mach und die verstrebung nach oben bau statt nach unten. glaubst, haltet das dann?

Hm..Wenn er die Fläche von unten stützt ists glaub ich haltbarer:D.

Wenn die Leiter auf der Längsseite ist, dann muss die Verstrebung(dort wo jetzt die Leiter ist) massiver ausfallen, weil das Hebelverhältnis dann anders ist.

t-res
24-02-2004, 14:35
Original geschrieben von Fuxl
[B]also das bett wird ja hoffentlichin der ecke verschraubt. somit mal dem kippen entgegengewirkt. die hilti spachtelmassendübel sind wirklich gut1B]

eine tragende wand hab ich, die andere ist rigips (oder wie das zeug heisst). also, ich werd mit der laengsseite anschrauben. mein leben will ich nicht riskieren fuer 5qm, die ich am boden dann mehr hab :p

t-res
24-02-2004, 14:40
Original geschrieben von Zap
Hm..Wenn er die Fläche von unten stützt ists glaub ich haltbarer:D.

Wenn die Leiter auf der Längsseite ist, dann muss die Verstrebung(dort wo jetzt die Leiter ist) massiver ausfallen, weil das Hebelverhältnis dann anders ist.

ich bin am donnerstag wieder daheim und da hab ich einen scanner. ich glaub, ich schick dir dann ein skizze :D ist vielleicht verstaendlicher :D
aber einen "rahmen" auf dem der lattenrost aufliegt wollt ich schon machen. also du kannst dir unter der pressspanplatte noch einen rahmen rundherum vorstellen mit einer laengsverstaerkung. verstaendlich :confused: ?!

Zap
24-02-2004, 14:55
So ein Lattenrost sollte kein Problem sein. Hat mein Bett auch;) Der Lattenrost ist im Rahmen montiert, der oben angeschraubt ist.

Du willst die Leiter also bei y=0 :D und zugleich die Stütze länger machen?

Ich glaub ich muss noch eine Skizze machen:D.

ruffl
24-02-2004, 15:01
Hi!
Ich hab ein Hochdoppelbett dass durch einen Stahlrahmen und einen Stahlpfosten gestützt wird. Der Rahmen ist alle 500 mm mit einem Hiltispreizer fixiert und an der offenen Ecke steht der Pfosten mit der Leiter dran. Hab leider ka Digi.
Ruffl

t-res
24-02-2004, 15:05
Original geschrieben von ruffl
und an der offenen Ecke steht der Pfosten mit der Leiter dran

aber genau soll ja kein pfosten sein!!!! :D

t-res
24-02-2004, 15:06
wollte schreiben: aber genau DA soll ja kein pfosten sein!

Fuxl
24-02-2004, 15:08
sag nochmal. warum kannst es nicht an der decke aufhängen?? rigibs wand ok. aber die decke wird ja doch halten!

t-res
24-02-2004, 15:14
Original geschrieben von Fuxl
sag nochmal. warum kannst es nicht an der decke aufhängen?? rigibs wand ok. aber die decke wird ja doch halten!

das will ich vom optischen her nicht. moechte nur holz und so wenige schrauben wie moeglich verwenden :D :D also keine ketten, seile,... und der decke vertrau ich auch nicht ganz. das ist so ein altes haus, da weiss man nie... :D

Zap
24-02-2004, 15:17
Vielleicht so?:

edit: Die hintere Stütze hab ich nicht ganz fertiggezeichnet:rolleyes:. Der Lattenrost wird in den Rahmengeschraubt und die PLatte dann hineingelegt. Die Platte liegt also dann im Rahmen und nicht am Rahmen:f:...

http://home.pages.at/airport/hochbettv2.jpg

NoFloh
24-02-2004, 15:20
Original geschrieben von Zap
Vielleicht so?:

edit: Die hintere Stütze hab ich nicht ganz fertiggezeichnet:rolleyes:. Der Lattenrost wird in den Rahmengeschraubt und die PLatte dann hineingelegt. Die Platte liegt also dann im Rahmen und nicht am Rahmen:f:...

http://home.pages.at/airport/hochbettv2.jpg

na ob des hält??
ich würd von der leiter weg noch ne verstrebung machen...

Zap
24-02-2004, 15:23
Original geschrieben von NoFloh
na ob des hält??
ich würd von der leiter weg noch ne verstrebung machen...

Ja, wenn die Leiter auf der schmalen Seite ist, ists satbiler. Aber ich meinte, ob die Skizze ungefähr ihrer Vorstellung enstpricht. Verstrebungen kann man dann noch unzählige anbringen :devil:...

t-res
24-02-2004, 15:23
ja, wunderbar gezeichnet! gratuliere! nur das ganze spiegelverkehrt (das kann ich mir aber vorstellen, brauchst nicht aendern ;) ) und die stuetze E sollte nach oben gehen statt nach unten, verbunden mit der nach oben verlaengerten stuetze C.

Zap
24-02-2004, 15:30
Gutgut. Stütze C verlängern...hm...Dann sollte die Querverstrebung auch näher bei D befestigt werden, wenn nicht ganz bis D reichen.

t-res
24-02-2004, 15:38
rechenaufgabe: AB=170cm und AD=200cm, leiter ein m breit;
wie weit muss die verstrebung E von ecke D an stuetze C nach oben gehen, damit man von "belastungsfaehig" sprechen kann? :confused:

Zap
24-02-2004, 16:09
Wenn AB=CD 170 cm lang ist, dann würde ich die Querverstrebung nicht unter der Hälfte, also 85 cm(zur Wand hin gemessen) montieren. Ich glaub da wären die Kräfte auf den Balken C zu groß.
Besser wär es E soweit wie möglich bei D zu montieren und eventuell zusätzlich unter halb des Balkens CD(, dort wo auf der Skizze E ist) ein zweites E anbringen, dass dafür dann nur bei der Hälfte angeschraubt wird. Somit ists von oben udn von unten gestützt.

Oder darf unten überhautp keine Stütze montiert werden, wegen einer Tür oder etwas anderem?

t-res
24-02-2004, 16:16
Original geschrieben von Zap
Besser wär es E soweit wie möglich bei D zu montieren und eventuell zusätzlich unter halb des Balkens CD(, dort wo auf der Skizze E ist) ein zweites E anbringen, dass dafür dann nur bei der Hälfte angeschraubt wird. Somit ists von oben udn von unten gestützt.

Oder darf unten überhautp keine Stütze montiert werden, wegen einer Tür oder etwas anderem?

ja, so werd ichs machen. die obere verstrebung ganz von D weg und die untere von der mitte weg. das muesst gehen, oder?

Zap
24-02-2004, 16:32
Original geschrieben von t-res
ja, so werd ichs machen. die obere verstrebung ganz von D weg und die untere von der mitte weg. das muesst gehen, oder?

Ja, beinahe schon bombproof.
Wennst E wirklich bei D montierst musst C um 170 cm länger machen;) Hast auch so viel Platz nach oben?

t-res
24-02-2004, 16:39
Original geschrieben von Zap
Ja, beinahe schon bombproof.
Wennst E wirklich bei D montierst musst C um 170 cm länger machen;) Hast auch so viel Platz nach oben?

muss ja kein 45grad-winkel sein, oder? ich haett eher so an die haelfte gedacht, also maximal ein m nach oben. ich glaub meine raeume sind 3,60m, also ganz schoen hoch.

mein bruder wird mich killen morgen. ich sitz in seinem zimmer in sydney und hab grad bier auf seinem teppich verschuettet, und das stinkt grauslig... und morgen kommt er zurueck von der westkueste. hilfe!

Zap
24-02-2004, 17:18
45° sind halt schon ein guter Winkel( auch beim Weitwurf:D). Wird der Winkel flacher, wird die Belastung auf C größer...
Wenn C 1,25 m größer ist, als die anderen Stützen, der Winkel von E 45° beträgt, dann hängt CD 'nur' 45 cm in der Luft...Vom Gefühl her, würd ich sagen, hält das besser, als eine einmetrige C-überhöhung samt falchem Winkel:f:.
Ich bin aber kein Statiker, sondern hab das eher mit "Hausverstand" konstruiert.
BTW: Mein Bett wurde auch mit Hilfe (Welche Balken wie montiert gehören usw..) einer netten Dame beim Baumax konstruiert.;)

Gegen das Bier auf dem Teppich hab ich keine Lösung, aber eine Idee: Vielleicht neutralisiert Orangensaft den Gestank:devil:...

t-res
24-02-2004, 17:29
Original geschrieben von Zap
Gegen das Bier auf dem Teppich hab ich keine Lösung, aber eine Idee: Vielleicht neutralisiert Orangensaft den Gestank:devil:...

ich habe "stop ingrow" druebergesprueht. soll das einwachsen von rasierten haaren verhindern :D und stinkt auch entsetzlich aber anders :D :D

harZen
24-02-2004, 17:38
ich weiß gar nicht was ihr habt, is ja eh schnell baut so ein hochbett (virtuell zumindest). keine 10 minuten und fertig.

was mich nur interressiert: Für wieviele schlafende Menschen, ist so ein 5 m2 Hochbett eingentlich ausgelegt?????? ;)
Da werd ich ja so richtig neidisch und fahr gleich zum Baumarkt um mein Schlafzimmer umzubauen. :D

edit: möchte hinzufügen, dass das der Architekt, und nicht der Statiker in mir gezeichnet hat. (was net ob i mi da einilegen mecht)
Naja, wobei, als architektonische Meisterleistung kann mans ja auch wieder nicht ansehen. Wurscht.
Für die Aufhebung der Statik sind zur Zeit ja sowieso andere zuständig: http://www.calatrava.com/
ob Calatrava allerdings ein Hochbett im Programm hat weiß i a net

t-res
24-02-2004, 17:44
Original geschrieben von harZen
ich weiß gar nicht was ihr habt, is ja eh schnell baut so ein hochbett (virtuell zumindest). keine 10 minuten und fertig.

was mich nur interressiert: Für wieviele schlafende Menschen, ist so ein 5 m2 Hochbett eingentlich ausgelegt?????? ;)
Da werd ich ja so richtig neidisch und fahr gleich zum Baumarkt um mein Schlafzimmer umzubauen. :D

:toll: wahnsinn! toll ist das geworden! kommt schon sehr nah an meine vorstellungen! nur solls net so klobig werden. aber super hast das gemacht! :toll:

wieviele leute? einmal schauen... ;)

so wird meine konstruktion hoffentlich net...

Zap
24-02-2004, 17:49
Original geschrieben von harZen
ich weiß gar nicht was ihr habt, is ja eh schnell baut so ein hochbett (virtuell zumindest). keine 10 minuten und fertig.


pah..und ich sitz da stundenlang und kritzel was 'zamm..dafür war ich schneller:devil:



was mich nur interressiert: Für wieviele schlafende Menschen, ist so ein 5 m2 Hochbett eingentlich ausgelegt?????? ;)


Ist eine gute Frage. Allerdings sinds hier 2x1,7m was soviel wie 3,4 m² macht...

t-res
24-02-2004, 17:52
Original geschrieben von Zap
pah..und ich sitz da stundenlang und kritzel was 'zamm..dafür war ich schneller:devil:



Ist eine gute Frage. Allerdings sinds hier 2x1,7m was soviel wie 3,4 m² macht...

danke auch dir fuer deine muehe!
liegeflaeche wird eh nur 140x200 oder vielleicht 160x200, der rest ist ablageflaeche. aber vielleicht sollte ich mir das ganze doch noch mit 5qm durch den kopf gehen lassen :D

Zap
24-02-2004, 18:21
"5 m² und nur 3 Stützen - Das Bett der Extreme" so könnte dann der Bestseller über Hochbetten heißen:D.

t-res
24-02-2004, 18:27
Original geschrieben von Zap
"5 m² und nur 3 Stützen - Das Bett der Extreme" so könnte dann der Bestseller über Hochbetten heißen:D.

dann wuerds wenigstens endlich etwas ueber hochbetten zu lesen geben. ich hab das internet durchsucht und find nix gscheits ueber so grandiose konstruktionen... zumindest nix was meinen vorstellungen entspricht :D alles so fad und gewoehnlich... (haben andere nicht so hervorragende ideen wie ich? :D )
warum haben frauen auch immer sooo eigene vorstellungen :D
aber danke einmal fuer die hilfe! sitz morgen 22stunden im flugzeug zurueck nach oe und da kann ich mir ja noch den kopf drueber zerbrechen... aber weils jetzt 10 stunden spaeter ist als bei euch, geh ich jetzt muetzln. @zap freu mich auf deine fotos!

gute nacht! :wink:

harZen
24-02-2004, 18:33
guten nacht und guten flug,

ich hab noch eine version. ist absolut materialschonend.
verstrebungen können ersatzlos gestrichen werden und ecksäule ist auch keine notwendig.

NoWin
24-02-2004, 21:50
Bei 5m2 komm ich mal probeliegen :D

Guten Flug !!!

Ulf
26-02-2004, 18:11
Hab ich vor Jahren einmal gebaut.
Altbau 320 hoch, natürlich alte Decke: kein Problem.
Man kann unten selbstverständlich stehen, oben teilweise auch.

Ulf
26-02-2004, 18:15
Bild 2

Ulf
26-02-2004, 18:16
Bild 3

Mr.T
26-02-2004, 19:36
Original geschrieben von t-res
:toll: wahnsinn! toll ist das geworden! kommt schon sehr nah an meine vorstellungen! nur solls net so klobig werden. aber super hast das gemacht! :toll:

wieviele leute? einmal schauen... ;)


die senkrechte leiter ist ja definitv ein (selektions-) kriterium (erinnert mich an die hi-ba); d.h., so wird die spreu (die auf der couch bleibt) vom weizen (die's ins hochbett schafft) getrennt. :D

aber damit es weniger klobig wird könnte man den bei zap mit 'E' bezeichneten balken durch ein seil ersetzen; und in der wand verankern, vorausgesetzt, dass das dort nicht die rigips-wand ist ... (dann könnte auch der senkrechte balken 'niedrig' bleiben.

t-res
02-03-2004, 10:14
Original geschrieben von Mr.T
die senkrechte leiter ist ja definitv ein (selektions-) kriterium (erinnert mich an die hi-ba); d.h., so wird die spreu (die auf der couch bleibt) vom weizen (die's ins hochbett schafft) getrennt. :D

so solls auch sein :D
(die leiter soll auch als sprossenwand verwendbar sein)
hab seit letzter woche den entwurf halbwegs fertig. danke fuer die anregungen! schaumamal obs dann auch steht...

@ulf: super idee! seit wann steht das bett schon? wie hast du das in der decke verankert? so aehnlich haett ich mir das vorgestellt, nur eben ohne verbindung zur decke...

NoFloh
02-03-2004, 10:17
Original geschrieben von t-res
@ulf: super idee! seit wann steht das bett schon? wie hast du das in der decke verankert? so aehnlich haett ich mir das vorgestellt, nur eben ohne verbindung zur decke...

ohne verbindung zur decke wird so aber kaum gehen :p ;)

t-res
02-03-2004, 10:19
Original geschrieben von NoFloh
ohne verbindung zur decke wird so aber kaum gehen :p ;)

glaubst nicht :confused: ;)
verstrebung zur wand sollte auch halten

NoFloh
02-03-2004, 10:21
Original geschrieben von t-res
glaubst nicht :confused: ;)
verstrebung zur wand sollte auch halten

also ich bin kein statiker... aber ich weiß net ob da die verstrebung zur wand reicht weil du ja zum boden nur eine längsseite "gesichert" hast. eine verstrebung zur wand hält sicher nicht so viel aus wie zur decke - denk ich mal. (wobei es mir persönlich mit sicherung zur decke auch besser gefällt - aber das tut ja nix zur sache :-) )

Fuxl
02-03-2004, 10:23
hut ab ulf!! geiles teil! vorallem die sexy leoparden-decke! *gg*

Mr.T
02-03-2004, 12:47
Original geschrieben von t-res
@ulf: super idee! seit wann steht das bett schon ?

die frage sollte eher lauten: steht das bett noch . ;)
oder ist das indiskret :D

Mr.T
02-03-2004, 12:59
Original geschrieben von NoFloh
also ich bin kein statiker... aber ich weiß net ob da die verstrebung zur wand reicht weil du ja zum boden nur eine längsseite "gesichert" hast. eine verstrebung zur wand hält sicher nicht so viel aus wie zur decke - denk ich mal.

statiker??? NoFloh, du lebst schon zu lange alleine :D :D :D da geht's um ein hochbett ...
[kommando zurück: du bist ja eh kein statiker] :D

also: wie war das mit dem kräfteparallelogramm? ;)

ich bin überzeugt, dass man im fischer-dübel katalog was findet, das den anforderungen gerecht wird (für die ziegelwand)
für eine deckenabhängung müsstest dort auch einen balken haben. (ist ja ein altbau, und ohne "moderne" betondecke nehme ich an, sondern holz-balken mit applizierten schilfmatten, die dann mit gipsputz versehen sind.

[btw: viele der modernen bürohäuser sind schräg auf/abgehängt]

NoFloh
02-03-2004, 13:06
Original geschrieben von Mr.T
statiker??? NoFloh, du lebst schon zu lange alleine :D :D :D da geht's um ein hochbett ...
[kommando zurück: du bist ja eh kein statiker] :D


hm, also ich würd der konstruktion vom ulf - wenn man die halterung von der decke wegnimmt und über die wand verstrebt nicht vertraun, so ein bett muss ja doch was aushalten ;)

und von wegen zu lange allein... die männer heutzutage haben einfach zu schwache nerven :D



also: wie war das mit dem kräfteparallelogramm? ;)

is schon so lange her, daran kann ich mich nimmer erinnern bzw hab ich da vielleicht grade gefehlt :p



[btw: viele der modernen bürohäuser sind schräg auf/abgehängt]

na super, musstest mir das jetzt sagen? damit ich mir in zukunft in jedem hochhaus überleg obs eh net einstürzt :p ;)

Ulf
02-03-2004, 17:19
Natürlich geht's ohne Verbindung zur Decke, in dieser Form nicht .
Ich versteh' ja nicht, warum diese notwendige, und auch sicher nicht störende Abhängung, nicht sein soll.
Im Bettgebrauch, was immer man vorhat , ist sie sicher nicht im Weg.
Alle Abstützungen unter dem Bett würden mich sehr wohl stören, weil es den Wohnbereich empfindlich beeinträchtigt.
PS: Ich bin seit 100 Jahren im Inneneinrichtungsbereich tätig und hab' wirklich schon viele derartige Sachen gemacht, aber immer nur mit solider und sicherer Konstruktion. Reklamationen will ich mir ersparen.