PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Lebensdauer" einer Digitalkamera



Ernie77
26-05-2012, 20:54
Hi,

ich habe mir vor ca. 9 Jahren eine kompakte Digitalkamera (Olympus mü 300) gekauft, welche nun bei Radtouren desöfteren zum Einsatz kommt, da mir meine "Neue Digitale" einfach zu "schade" für den Sport ist. (Den ganzen Tag in verschwitzer Trikottasche).

An und für sich arbeitet sie noch anstandslos, sogar der Akku hält noch mehrere 100 Fotos stand, allerdings fällt mir immer mehr auf, dass die Aufnahmen deutlich "verschwommener" sind als jene, welche ich mit meiner neuen Digikam mache.

Daher meine Frage: Kann dies durch "Alterung" z.B. seitens des Objektives oder der Elektronik auftreten? Ich habe die Kamera an und für sich nie extremen Temperaturen ausgesetzt und sonst habe ich auch immer gut auf sie geachtet.

Oder bin ich halt einfach nur von der Qualität einer besseren da neueren Digitalkamera verwöhnt und das fällt mir halt erst jetzt auf?

LG ernie

Weight Weenie
26-05-2012, 23:04
Ich denke dass es zweitens sein wird bei dir.

Ich hab mir zur Spiegelreflexkamera dann auch eine sehr gute kleine kaufen müssen damit mir das Gesicht nicht einschläft.

Die Ansprüche steigen halt. :)

Ernie77
27-05-2012, 10:13
Ich hab mir zur Spiegelreflexkamera dann auch eine sehr für kleine kaufen müssen damit mit das Gesicht nicht einschläft.



:confused:

Aber danke für Deine Erfahrungen.

Weight Weenie
27-05-2012, 11:07
Ich hab meinen Text oben korrigiert - iPhone bessert diese leider immer in die abenteuerlichsten Sachen um. :rolleyes:

m0le
27-05-2012, 11:41
Es kann schon sein, dass vielleicht die Linse von der Kleinen milchig wird. Ich glaub aber auch, dass einfach die Ansprüche gewachsen sind! ;)

fredf
27-05-2012, 11:51
Entweder deine Anforderungen sind gestiegen, jedoch ist´s auch möglich das die Cam vom Pilzbefall ( http://de.wikipedia.org/wiki/Glaspilz ) betroffen ist (Feuchtigkeit und Wärme kann dies natürlich fördern) oder das Objektiv mittlerweile durch Erschütterungen etc dezentriert ist.

Ernie77
27-05-2012, 11:58
Hmm also Pilzbefall, schmutziges Objektiv und dergleichen kann ich ausschließen...

Und sie macht das ja nicht immer... offenbar dürfte sich die Qualität von Digitalkameras wirklich verbessert haben :D

Danke jedenfalls für Eure Hinweise!

Ernie77
27-05-2012, 12:55
Nachtrag: Habe gesehen, dass sich eine Einstellung bei der Fotoqualität meiner Digikam verstellt hat.
Jetzt dürfte sie wieder brav ihren Dienst tun.... keine verschwommenen Bilder mehr! :jump: