PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : bios flash



jogul
25-02-2004, 14:16
wünscht mir glück :p

wenn ich in 30 minuten nicht wieder da bin dann wars das :D

Joga
25-02-2004, 15:01
Good luck...

Joga
25-02-2004, 15:02
Ajo... inzwischen sind aber scho 45 min vergangen...



Hm, heißt das... heißt das...wir sind den jogul jetzt los?

*gg*

Fuxl
25-02-2004, 15:16
laut kastal is er ja online!

mal ne pm senden!

Br@in
25-02-2004, 15:22
:D :du: :devil: :aetsch:

Br@in
25-02-2004, 15:50
Nö weggeflashed. Brainflash. Bei mir hats zum Glück bisher immer geklappt (soweit ich das selbst beurteilen kann :D:D:D)

:f:

jogul
25-02-2004, 16:03
ihr macht euch da schonwieder flasche hoffnungen :p hat irgendwie nicht geklappt :rolleyes:

Fuxl
25-02-2004, 16:12
und trotzdem online!?? :D

jogul
25-02-2004, 17:35
Original geschrieben von Loco
Die Rede war von 30min... Was ist in den restlichen 77min passiert? :D

simpsons&:zzzz:

LBJ
22-01-2006, 22:22
Was tun wenn man so eine alte PC Kiste hat und eine 250 GB Platte gekauft hat und das BIOS-Dingsda nur eine 128er anzeigt, obwohls ja eine 250 GB IDE Platte ist? :confused: :rolleyes: :D

.....bios flashen? :p :D

Komote
22-01-2006, 22:25
Was tun wenn man so eine alte PC Kiste hat und eine 250 GB Platte gekauft hat und das BIOS-Dingsda nur eine 128er anzeigt, obwohls ja eine 250 GB IDE Platte ist? :confused: :rolleyes: :D

.....bios flashen? :p :Dlösch einmal die ganzen oargen bilder und videos . . . . dann kommst mit 128 GB sicher locker aus :devil: ;)

LBJ
22-01-2006, 22:39
die ganze oooooooooorgen Bikeboardbilder? :rolleyes: :D ...nein die darf ich nicht löschen.

übrigens könnts das sein:

http://216.239.59.104/search?q=cache:OO4jCCzqN2EJ:www.aol.de/index.jsp%3Fcid%3D831833205%26pageId%3D12%26sg%3DC omputer_Hardware_Ratgeber+bios+zeigt+nur+128+gb+an&hl=de

muß ich mein BIOS Dingsda updaten...... es stammt ja schon asu dem Jahre 2000 :rolleyes: :D

oder genügt es einfach in der Registry den eintrach ändern? :confused:

Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\ System\ CurrentControlSet\ Services\ Atapi\ Parameters\ muss der Wert EnableBigLba als DWORD mit dem Wert 1 angelegt werden. Danach lässt sich die Festplatte ebenfalls voll nutzen. Unter Windows 2000 wird mindestens Service Pack 3 vorausgesetzt.

oder

Unter Windows 2000 brauchen Sie zumindest das SP3 und müssen zusätzlich mit Regedit im Schlüssel

???Hkey_Local_Machine
\System\Current ControlSet\Services\atapi\Parameters“

den DWORD-Wert ???EnableBigLba“ erstellen und den Wert ???1“ zuweisen.

naja ich hab sie mal mit den 128 GB formatiert....war das a Schass? :confused: :rolleyes: :D

LBJ
23-01-2006, 00:03
ok ich werds riskieren:

http://www.3dcenter.de/artikel/bios-update/

mit der Anleitung kann ja nyx schiefgehen.... :f: oder? :D

Ich hab ja ein Dual Bios.
Gigabyte GA-6O XE Intel 815EP AGPset

Da kann ja eigentlich beim Updaten der "alten Reibn" :D , nichts schief gehen.

Dual-Bios

Zum einen gibt es hier Mainboard-Hersteller, welche ein sogenanntes "Dual-Bios" auf ihrem Mainboards verbauen. Dass heisst, sollte ein Bios-Update danebengehen oder gar ein Biosbaustein defekt sein, kann der Rechner immer noch auf den zweiten Bios-Baustein zugreifen. Sollte ein Bios-Update danebengehen, wird zudem automatisch auf das andere Bios gewechselt und auch das defekte Bios wird automatisch wieder in den Ursprungszustand versetzt.

Der mir bisher einzige bekannte Hersteller dieser Variante ist Gigabyte http://www.gigabyte.de/
welche auf den neueren Mainboards mit zwei Bios-Chips arbeiten. Während des Bootens wird die Startsequenz des Bios überwacht, dabei wird ein fehlerhaftes Bios erkannt und es erfolgt automatisch eine Umschaltung auf den zweiten Bios-Baustein. Beide Bios-Module können auch upgedatet werden und zusätzlich gibt es eine Überwachungsfunktion, welche das Flashen überprüft. Somit ist eine Vernichtung beider Module kaum möglich.

Bisher hatte ich die zwei allerersten Mainboards mit dieser Technologie, das Gigabyte GA-BX2000 und das Gigabyte GA-BX2000+ im Einsatz und kann nur sagen, nach anfänglichen Problemen will man nicht mehr auf dieses doch sehr sinnvolle Feature verzichten.

Der Hersteller MSI benutzt das sogenannte "SAFE Bios 810", welches auf nur einen Bios-Baustein basiert. Die Vorgehensweise soll aber ungefähr genauso sein. Bisher konnte ich noch kein Board mit dieser Variante testen, so dass ich mir von dieser Lösung noch keine Meinung bilden konnte.
.