PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laptop fürs Berufsbegleitende Studium



Flow1981
29-05-2012, 11:00
Salü die Herrschaften

Ich bin derzeit am Überlegen, ob ich mir fürs berufsbegleitende Studium (sollte nach dem Reihungstest kommenden Freitag wohl geschafft sein) ein extra Laptop zulege..

Weil ich nämlich auf dem Dienstgerät nicht des Zeug von der FH machen mag (gibt da sicher dann a Möglichkeit für den Arbeitgeber, das zu bemängeln) und ich sonst keines habe, welches auf der Höhe der Technischen Anforderung wäre, frag ich mal da in die Runde, was so zu empfehlen wäre....

Ich hab mir schon das kleinste Macbook Pro angeschaut, weil man da ja mittlerweile auch WIN7 draufhauen könnte und halt des Aluchassis hätte.... aber no...

Mehr Empfehlungen währen von Vorteil...

Siegfried
29-05-2012, 11:16
Vorweg: wenn du in Richtung eines Mac überlegst, dann lass die Win7-Variante gleich mal aussen vor. Wenn du auf Windows nicht verzichten willst, dann kauf dir KEINEN Apple sondern ein normales Notebook. Wenn du fürs Studiom Software brauchst, die nur unter Windows läuft, dann kauf dir besser ein reine WIN-Maschine, denn Bootcamp/Parallels unter OSX kann da Schwierigkeiten machen.

Wenn du dich auf das Abenteuer Apple einlassen willst, dann gibts zum Einen einen guten Gebrauchtmarkt, andererseits die "Refurbished"-Geräte sowie den "Education-Shop" (Matrikelnummer/Studentenausweis nötig).
http://store.apple.com/at/browse/home/specialdeals/mac
Auch www.macshark.at

Ansonsten:
www.notebooks-billiger.de ist ein gut sortierter Shop, bei dem oft auch die Preise passen.

Die üblichen Verdächtigen sind wohl Acer, HP und Lenovo.

Interessant für Win7 wäre eine 64-bit-Maschine mit 64bit-Betriebssystem und einer anständigen Ladung RAM-Speicher.

BEW
29-05-2012, 11:37
Ich hab mir ein Acer UX31 mit i7 und 13 Zoll zugelegt...(nutze normalerweise einen Stationären MacPro....)
Packt wunderbar gängige CAD (in meinem Fall Archicad) und 3D Anwendungen...ist leicht, SSD ist was sehr feines, hat einen super Akku Verarbeitung ist sehr gut => kann ich nur empfehlen.

http://zenbook.asus.com/zenbook/?c=original
Steht in jedem MediaMarkt und ein neues Modell (mit Option auf mattes Display) kommt demnächst (oder ist sogar schon auf dem Markt)

Sonny
29-05-2012, 11:57
Da die meisten Notebooks sauhässlich sind (bei Asus & Co. sind in der Regel nur die kleinen Versionen fesch), bleibt aus meiner Sicht hinsichtlich Preis-/Leistung/Design/Qualität-Verhältnis nur DELL übrig.

fredf
29-05-2012, 13:51
du möchtest ein Fahrrad kaufen
Soll´s geländetauglich sein, dazu dienen auf der Strasse hohe Geschwindigkeiten zu erreiche, als Transportmittel, zum "Aufführen" etc

du möchtest für´s Studium einen Laptop.
Ist´s Bedingung das der Laptop zb. für gewisse Programme tauglich ist z.b. für 3D-Cad, Photoshopbearbeitung, Videoschnitt, Excel etc?
Soll´s ein Schlapptop (18"-4kg) mit grossem Display und sehr hoher Rechenleistung sein oder eher Netbookmässig von Grösse/Gewicht her?
Akkulaufzeit? Bluetooth? Preis? Optisches Laufwerk? weitere Rahmenbedingungen wie Displayauflösung(mit 768 Pixel Höhe macht so einiges nicht viel Spass), Dockingstation, Anschlussmöglichkeiten etc

grey
29-05-2012, 14:00
z.B. http://notebooksektor.de/shop/product_info.php?info=p84497_Lenovo-ThinkPad-T420s-14--Win7-Pro.html

klbg1
29-05-2012, 14:00
du möchtest ein Fahrrad kaufen
Soll´s geländetauglich sein, dazu dienen auf der Strasse hohe Geschwindigkeiten zu erreiche, als Transportmittel, zum "Aufführen" etc

du möchtest für´s Studium einen Laptop.
Ist´s Bedingung das der Laptop zb. für gewisse Programme tauglich ist z.b. für 3D-Cad, Photoshopbearbeitung, Videoschnitt, Excel etc?
Soll´s ein Schlapptop (18"-4kg) mit grossem Display und sehr hoher Rechenleistung sein oder eher Netbookmässig von Grösse/Gewicht her?
Akkulaufzeit? Bluetooth? Preis? Optisches Laufwerk? weitere Rahmenbedingungen wie Displayauflösung(mit 768 Pixel Höhe macht so einiges nicht viel Spass), Dockingstation, Anschlussmöglichkeiten etc

ich schliesse mich den fragen an. welche studienrichtung?? ein zeichner wird andere anwendungen als ein programmierer (der sollte aber seine anforderungen kennen) haben.. vielleicht solltest du einfach mal abwarten und bei der sogenannten u:book aktion zuschlagen. da gibte es zeitslots für studenten welche dann zu günstigen und brauchbaren - nicht billigen - notebooks kommen.
http://www.ubook.at/
wie gesagt: anforderungen am besten dir ersten tage auf der fh checken und dann kaufen!
lg michi

Flow1981
29-05-2012, 14:07
Studienrichtung ist IBW mit viel Prozess und Projektmanagement, soviel dazu...

ein I5 würde mir reichen, ich hab auch schon ein Auge auf die Lenovogeräte geworfen, ich hätte gerne wegen der Geschwindigkeit schon auch eine SSD und logo ein 64 Bit System mit 4GB Ram+

was bzgl Prozess und Projektmanagement auf mich zukommt softwaretechnisch weiss ich nicht, aber CAD brauch ich sicher nicht.
I

fredf
29-05-2012, 14:20
Deine Anforderungen sind für mich noch nicht eindeutlig ersichtlich.

Eine Seite auf der Laptops relativ breitbandig konfiguriert werden können ist http://www.mysn.de/start.asp?userid=9AE16D0AB45844E7B749BF5AEFD2CDB8&KategorienOrder=010;010&
Das A520 z.b. bietet die Möglichkeit ivy bridge cpus zu wählen sowie 1 oder 2 SSDs bzw Festplatten

Flow1981
29-05-2012, 14:27
Ich finde zwar das A520 nicht, sondern nur das 521, aber die Seite sieht gut aus, und ich hab bis jetzt noch nie etwas von Schenker Notebooks gehört....
Danke für den Link, der ist gebookmarked, und wenns dann so weit ist, dann wird dort mal was konfiguriert....

fredf
29-05-2012, 14:29
Ich finde zwar das A520 nicht, sondern nur das 521, aber die Seite sieht gut aus, und ich hab bis jetzt noch nie etwas von Schenker Notebooks gehört....

Schenker verwendet normalerweise Clevo Barebones die einen recht guten Ruf haben.

grey
29-05-2012, 14:56
Studienrichtung ist IBW mit viel Prozess und Projektmanagement, soviel dazu...

ein I5 würde mir reichen, ich hab auch schon ein Auge auf die Lenovogeräte geworfen, ich hätte gerne wegen der Geschwindigkeit schon auch eine SSD und logo ein 64 Bit System mit 4GB Ram+

was bzgl Prozess und Projektmanagement auf mich zukommt softwaretechnisch weiss ich nicht, aber CAD brauch ich sicher nicht.
I

ssd separat kaufen, gibt immer wieder nette angebote..
vor kurzem war die samsung 830 (256gb) mit 175€ auf amazon..

Flow1981
29-05-2012, 15:05
Demfalle sind die Samsungs empfehlenswert, weil das wäre meine nächste Frage gewesen....

grey
29-05-2012, 16:46
soll gut sein, habs erst vor kurzem im pc verbaut und kann nicht viel dazu sagen, ausser, dass mir nix negatives aufgefallen wäre..
in meinem notebook werkt seit langer zeit eine intel g2 80gb, die hat mir auch bisher sehr viel freude bereitet.. (ist aber natürlich nicht mehr state of the art)

mosh
29-05-2012, 17:19
Vorweg: wenn du in Richtung eines Mac überlegst, dann lass die Win7-Variante gleich mal aussen vor. Wenn du auf Windows nicht verzichten willst, dann kauf dir KEINEN Apple sondern ein normales Notebook. Wenn du fürs Studiom Software brauchst, die nur unter Windows läuft, dann kauf dir besser ein reine WIN-Maschine, denn Bootcamp/Parallels unter OSX kann da Schwierigkeiten machen.

Wenn du dich auf das Abenteuer Apple einlassen willst, dann gibts zum Einen einen guten Gebrauchtmarkt, andererseits die "Refurbished"-Geräte sowie den "Education-Shop" (Matrikelnummer/Studentenausweis nötig).
http://store.apple.com/at/browse/home/specialdeals/mac
Auch www.macshark.at

Ansonsten:
www.notebooks-billiger.de ist ein gut sortierter Shop, bei dem oft auch die Preise passen.

Die üblichen Verdächtigen sind wohl Acer, HP und Lenovo.

Interessant für Win7 wäre eine 64-bit-Maschine mit 64bit-Betriebssystem und einer anständigen Ladung RAM-Speicher.

Dem muss ich widersprechen!

Hab selber a (late 2008) 13" Macbook (damals hieß es noch MacBook Alu) und hab zum Arbeiten auf der FH (Visual C# 2010, Matlab und Simulink, CATIA) früher mit Parallels gearbeitet, seit kurzem bin ich aber auf "VMWare Fusion" umgestiegen und bin höchst zufrieden.
Die 2 Betriebsysteme läufen 100% flüssig und (bis jetzt) Problemlos nebeneinander.
Und wie mein Info-Vortragender sagte "Die Hardware von einem Mac mit der Software von Windows is einfach ein traumhafter Computer" - i selber bin von der Mac Software auch noch vollends begeistert und will nie wieder a Windows-Kraxn hom =)

grey
29-05-2012, 17:41
der einzige grund an mac zu kaufen ist das os und das finish.
ist man weder auf das eine noch das andere angewiesen gibts genügend gute alternativen.

Siegfried
29-05-2012, 20:26
Bin auch ein Mac-Nutzer und sehe keinen Grund, dieses Komplettsystem mit einem Windows zu "kastrieren". Wenn Mac, dann voll, wenn ma´s nicht braucht/brauchen kann oder will, dann gibts allerhand andere sehr gute Geräte um weniger Geld, die auch nochdazu fein aussehen und sich gut bedienen lassen.

der Markus
29-05-2012, 20:34
Vorweg: wenn du in Richtung eines Mac überlegst, dann lass die Win7-Variante gleich mal aussen vor. Wenn du auf Windows nicht verzichten willst, dann kauf dir KEINEN Apple sondern ein normales Notebook. Wenn du fürs Studiom Software brauchst, die nur unter Windows läuft, dann kauf dir besser ein reine WIN-Maschine, denn Bootcamp/Parallels unter OSX kann da Schwierigkeiten machen.

Was für Schwierigkeiten können denn da auftreten?

Habe hier ebenfalls ein MB Alu (Late 2008) mit mittlerweile 8 GB Ram und einer 500 GB Festplatte. Läuft wie geschmiert. Auf der ((berufsbegleitenden) was auch immer diese von einer Vollzeitgeschichte unterscheidet?!) FH starte ich via Bootcamp Win 7 sonst OSX.

Aber erklär mal was da für Probleme auftreten können, außer dass die Entf- Taste fehlt und das @ auf L statt auf Q liegt ;)

EDIT: Meine 5 Jahre auf der BOKU hat mich dieses Gerät übrigens gemeinsam mit seinem Vorgänger auch klaglos begleitet.

Was ich besonders an Apple mag: Ladegerät meiner Freundin streikt nach knapp 1,5 Jahren, Apple Care wurde natürlich abgeschlossen. Ein Anruf bei der Hotline reicht und die schicken ein Ersatzgerät zu mir nach Hause. Versuch das mal mit einem Gericom Laptop vom Media Markt. :f:

trialELCH
29-05-2012, 21:00
Warum eigentlich so einen fetten Laptop?
Du brauchst den nur um dort in der FH zu sitzen? Wobei man beim berufsbegleitendem Studium eh nicht soviel direkt im Hörsaal sitzt? Würde es da nicht auch ein Netbook tun und zum richtigen Arbeiten auf den (scheinbar) vernünftigen Firmenlaptop umzusteigen?
Das ganze synchronisiert man zuhause automatisch und kostet weit weniger als MacBook, Dell Lattitude, Gericom Webboy :D, ... und erfüllt auch seinen Zweck.
Ich selbst habe zwar keinen Firmenlaptop aber eine Standrechner zuhause und den Netbook auf der FH genutzt. Bin damit ohne Probleme durchgekommen. Wie oft braucht man denn wirklich 3D-CAD / Videoschnitt am Laptop in der FH? Da hat man meist sowieso Rechner zur Verfügung...

grey
29-05-2012, 21:02
lenovo 3j vos, techniker kommt in 1-2tagen zu dir mit ersatzteilen.

es gibt eine welt zwischen funkel gadgets und schrott.

Flow1981
30-05-2012, 11:27
1. Firmenlaptop kommt nicht in Frage, zumindest für mich nicht, weil eine private Nutzung nicht erlaubt ist
2. soll der altersschwache Standrechner daheim mal weichen.

Aber wie gesagt, die Schenker Notebooks sehen gut aus, ich muss ned a Windows Lizenz dazu kaufen, die ich sowieso schon hab, und so weiter... ich bleib mal bei denen hängen :) es muss ja nicht teuer sein um gut zu sein, ich brauche auch kein, wie schon geschreiben, CAD...

traveller23
30-05-2012, 22:25
Interessant! Ich bin auch grad beim Laptop kaufen und bin auch auf Schenker gekommen.
In Österreich hat man ähnliche Möglichkeiten auch beim DiTech. Kannst dir auch mal anschauen. Ein Freund hat sich grad ein "Fastbook" zusammenstellen lassen. Macht einen guten Eindruck.

@Schenker: Wenn du nicht spielen willst und keine 3D Grafiken berechnen mußt, dann schaut dir mal das XIRIOS B501. Das HD+ Display soll recht gut sein. Mit einem i5, 4gb Ram und 128gb SSD kommt es auf 730€.

Ich werd mir wahrscheinlich das XMG A502 kaufen.

Du mußt allerdings bedenken, das diese 15,6" Laptops nicht super transportabel sind. Die Geräte wiegen alle knapp 3kg und die Netzteile sind auch nicht die leichtesten. :)

Schau dir auch mal ältere Thinkpads an. Ich kann mir gut vorstellen, das du mit einem 14" Gerät besser dran bist. Vielleicht ein T410?
http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/gebrauchte+notebooks/lenovo/lenovo+thinkpad+t410+i5+4gb+320gb+14+wxga+gebrauch t da noch eine SSD dazu und du hast ein super feines Gerät. Das Display dürfte auch noch eine 16:10 sein, auch kein Fehler.

@fredf hast du ein Schenker Notebook?

mad1993max
31-05-2012, 16:08
Ditech und Linux :-)

Nexus S with MIUI V4 Talpatalk and Swype

Flow1981
31-05-2012, 16:13
Linux is was fürs rumgew*chse, aus dem Alter bin ich raus, wo ich auf 25tsd Boards den richtigen Treiber suchen muss, bis alles lauft....

evtl bei der erstinstallation mal probieren, obs mit Ubuntu oder so gleich läuft, wenn nicht, dann ganz klar Win7

MalcolmX
31-05-2012, 16:44
heutzutage ist das eh nicht mehr so schwierig... setz dir ein budget, überlege dir was dir wichtig ist, achte auf die garantie, lies bei den 2-3 modellen die überbleiben ein paar rezensionen, und ab dafür... mit lenovo kann man tendenziell wenig falsch machen, mein hp funktioniert nach 4 jahren auch noch immer super...

maxtc
31-05-2012, 19:13
Demfalle sind die Samsungs empfehlenswert, weil das wäre meine nächste Frage gewesen....Samsung 830 ist pipifein. Ich habe ein paar verbaut, alles problemlos.

Ein paar wichtige Sachen solltest bei SSDs aber nicht vergessen, dann klappt das super:
http://www.netzwelt.de/forum/pc-hardware-laptops-notebooks/110299-so-wirds-gemacht-ssds-richtig-windows-7-einrichten.html

Ich habe auch bei Amazon zugeschlagen, derzeit kosten sie aber wieder ~218 Euro.
Es werkt auch eine Plextor M3 SSD in meinem Rechner, die habe ich bei Ditech um 130 Euro erstanden, war auch eine Aktion. Funktioniert ebenfalls problemlos.

Windows 7 auf Apple funktioniert dank Intel Hardware ganz gut, nur für den Preis bekommst imho ein besseres Apfelfreies Laptop.

Wienerschnitzel
31-05-2012, 22:25
also ich studiere iw aufm technikum wien, ebenfalls berufsbegleitend und habe bis jetzt kein einziges mal einen laptop benötigt, nicht mal ansatzweiße, weiß zwar nicht ob du auch am technikum wien anfängst, aber es ist im fast jeden raum ein pc mit projektor vorhanden

Flow1981
01-06-2012, 09:02
Nein, das Studium ist an der FH Vorarlberg

traveller23
03-06-2012, 09:06
Ein paar wichtige Sachen solltest bei SSDs aber nicht vergessen, dann klappt das super:
http://www.netzwelt.de/forum/pc-hardware-laptops-notebooks/110299-so-wirds-gemacht-ssds-richtig-windows-7-einrichten.html

Ebenfalls empfehlenswert ist die Crucial M4 - die gibts mit 128gb schon um unter 100€.
Wenn du Win7 neu installierst, mußt dich auch um nichts kümmern, das erledigt Win7 alles von alleine. :)

campari:seven
03-06-2012, 23:16
Ubook Aktion ist wirklich super, Preise sind Top (und der Techniker kommt wirklich innerhalb von 1-2 Tagen + Garantiezeugs ist sehr genial). Das Design mag bissl polarisieren, ich finds geil. Wenn du dich mal mit dem roten Nuppel (=Maus) angefreundet hast magst du nie wieder was anderes. Ahjo Wartung, irgendwelche Dinger einbaun geht alles von außen ( zu mindest sagt das mein Bruder, der muss mir das immer machen und hat selber auch ein Lenovo)
Hab mein x200 das Dritte Jahr, einzig der Lüfter wollte mal gesaugt werden, mein nächstes wird wieder ein Lenovo!