PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tschuidigung - Passt scho!



Buchdrucker47
01-06-2012, 21:58
Grüß Euch, Boardies!

Völlig ohne Sarkasmus und Ironie möchte ich Euch berichten, welch Bilder
(in Form von schlechtgezeichneten Cartoons) ich heute ansichtig wurde.

Nein, ich hab` nicht recherchiert, wem diese putzig kolorierten Bildfölglein
zu verdanken sind (Vassilakou?), jedenfalls sollten sie illustrieren, wie die
freundschaftliche Basis zwischen allen Verkehrsteilnehmern und -innen
wieder hergestellt werden könnte.

(Quasi eine Anleitung zum Bau einer Friedenspfeife für Nichtindianer).

Wer`s nicht gesehen hat, dem diene eine von mir in wie immer dürftigem
Deutsch verfasste Bildbeschreibung: Ein Autofahrer öffnet unerwarteterweise
die Türe, der Radfahrer kann mit Scheibenbremsen und Bremsfallschirm
sein Rad kurz vor dem Crash noch zum Stillstand bringen, der Türöffner
flötet lächelnd: "Tschuidigung"!

Wer kann denn da, Herrgottsakrament, noch böse sein???

Niemand darf das, auch wenn ein Schlüsselbeinbruch in nicht allzu
weiter Ferne stand. Und so flüsterte auch besagter Radler nur
"Passt scho"!

Und sie schieden in Frieden.

Zweiter Teil der Bildfolge: Eine Fußgängerin quert den Zebrastreifen und
erschrickt furchbar, weil es einem unaufmerksamen Mopedfahrer
entgangen ist, dass hier ein unmotorisiertes Menschlein seine ihm von
Gott vorgezeichnete Bahn kreuzt. Sein Statement: "Tschuidign".

Natürlich säuselt vorbesagte Fußgängerin auch (im Sinne der Versöhnung),
"Passt scho"!

Nicht dass ich etwas hätte gegen diese Aktion "Mehr Freundlichkeit im
oder bei dem Verkehr miteinander"! ich glaube trotzdem, das sie zwar
gut gemeint ist, aber den uns allen innewohnenden Raubtiertrieben
nicht gerecht werden kann. Wääääääuuuuuhhhhhhaaaaahuuuuu!

Auch nach fünfzigmaliger Wiederholung, ob im TV, im Radio oder der Presse
wird die erschreckte Passantin außerhalb des Gürtels (und nicht nur
dort) sich derart äußern: "Teppata, haums da ins Hian gschissn" ???

Dazu eine Begebenheit aus jüngster Zeit.
Aus Strebersdorf kommend, reihte ich mich mit meinem Überdrüberhobel
in die mittlere Spur ein, um die Prager Straße zu queren. Ich stand, fast
unübersehbar ganz vorne, die Ampel zeigte ein unerbittliches Rot, als
sich rechts von mir ein Schwerlaster mit Hänger in die Rechtsabbiege-
spur schob.

Als es dann amplisch grünte, fuhr der LKW keineswegs nach rechts, sondern
geradeaus und genau von dort kamen mir wütend hupende Autos
entgegen, weil ich ja die Spur benutzte, die vermeintlich ihnen "gehörte"!

Wahrscheinlich könnt Ihr Euch denken, wie es weitergehen hätte können.
Der Zwillingsreifen des LKWs parkt sich gemütlich auf meinem Brustkorb
ein, der Fahrer wäre ausgestiegen und hätte, nonchalant wie diese Burschen
nun mal sind, mit einer Zigarette im Mundwinkel gemurmelt:"Tschuidign".

Leider hätte ich aufgrund von multiplem Organversagen es nicht
geschafft, das für ihn schuldbefreiende Wörtchen zu hauchen:
"Passt scho".

Liebgruß :zwinker:

Hans

:wink:

feristelli
02-06-2012, 08:27
:look: Die freundlichen PKW-Lenker haben mit ihrem bisweilen sehr nützlichen Signalhorn natürlich versucht, den LKW-Lenker darauf aufmerksam zu machen, dass er die verkehrsregelnden Lichtspiele auf einer anderen Spur viel besser hätte genießen können.


Haums da ins Hian gschiss'n!? hab ich letztens erst wieder gehört. Die Situation war derart amüsant, dass ich dem sprachgewandten PKW-Lenker lachend zuwinken musste. Dann hat es mir aber etwas leid getan, dass ich ihn und sein Anliegen nicht recht ernst genommen habe (der Arme musste ja auf dem Zebrastreifen darauf warten, dass der Stau - den er selber mitverursachte - ihn über die Kreuzung rollen ließ). Vielleicht hätte ihn ein gut gemeintes "passt scho!" beruhigt und er wäre in besserer Laune weitergefahren, wer weiß, vielleicht in das Fitnessstudio, in dem er eine Stunde auf dem Standfahrrad trainiert, bevor er wieder eine Stunde mit dem Auto durch den Stau nach Hause rollt. :rolleyes:


http://www.wien.gv.at/home/includes/images/tschuldigen.jpg



http://www.youtube.com/watch?feature=player_profilepage&v=JB2wD46dxgg

feristelli
02-06-2012, 08:38
apps und alles, was der aufgeklärte verkehrsteilnehmer von heute braucht, finden sie hier: http://tschuldigen.at/ :p

Buchdrucker47
02-06-2012, 13:39
@feri! Danke für den Link. Schön, mal wieder was sans(kritisches) von Dir zu lesen!

Hans :zwinker:

:wink:

Buchdrucker47
04-06-2012, 22:30
Man sollte sich auch nicht so sklavisch an diese von der Presse lancierten Regeln halten!

Seit vorgestern am Donauradweg gehört: " Passt scho",- "Tschuidigung"! (Umgekehrt).

""Tschuidigung",- "Tschuidigung"! (Verdopplung).

".........", "......."! (Niemand sagt was).

Das Größte: Am Wasserparkradweg ein Crash von zwei, sagen wir mal jüngeren Exoten,

(der Migrationshintergrund ist ja mittlerweile auch schon politisch inkorrekt),

beide stürzen, weil Rechtsfahrgebot ja nur ein Vorschlag ist,

die Räder sind Schrott, eh egal, weil nur ges äh, geborgt, aber:

Beide schütteln sich groggy die Hand und murmeln: "Passt scho"!


Da geht einem das Herz auf!

:wink: