PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Tipps zu Datenbank-Suche



Sonny
04-09-2012, 12:28
Liebe Leute, ich bin für einen Freund auf der Suche nach einer "fertigen" (d.h. nicht individuell zu programmierenden ...ergo: Standardtool) Datenbanklösung. Er braucht folgende Dinge/Eigenschaften:

- günstig (monatliche Gebühr z.B.) bis freeware ;)
- Übliche Datenfelder (wie sie vermutlich bei allen Handelsbetrieben da draussen standard sind)
- Ein paar Produkte (ca. 10) erfassen
- Rechnungslegung
- Einfache "CRM"-Möglichkeiten (Serienbrief an alle Personen, die xy erfüllen)
- Zukünftig eventuell auch integriertes Bestellwesen bzw. wenn das die DB/Software derzeit nicht kann (was kein Problem darstellt), dann sollen zumindest alle Daten ex- und in eine neue Lösung importierbar sein.
- Weiters interessiert ihn eine "Cloud"-Lösung (d.h. von überall aus Zugriff auf die DB zu haben).

So weit mal die einfache (sicher unprofessionelle) Beschreibung. Vielleicht können mir ein paar von Euch Tips geben. Einige haben ja selbst Unternehmen, wo sie bestimmt auch ähnliche DB/Softwarelösungen schon verwenden.

Besten Dank
Sonny

bigair
04-09-2012, 12:40
quasi ein tool was lagerstandsverwaltung, buchhaltungstool, CRM und co in einem ist?
das wird schwer. es gibt einfach sehr viele einflüsse von aussen. angefangen von währung und steuern bis zu den ganzen abläufen (ad bestellwesen).

Rudi.H
04-09-2012, 12:43
nur datenbank oder ganze shop-lösung?

Sonny
04-09-2012, 12:48
@Rudi: Vorerst reicht Datenbank (...Shoplösung wird vielleicht mal kommen).

@bigair: eierlegende Wollmilchsau muss das nicht sein, aber ich nehme an, dass man aus einer Datenbank ja recht simple die Rechnungen legen und gewisse Abfragen machen kann, um an die gefilterten Datensätze dann einen Serienbrief zu schreiben. Das ist - wie ich meine - relativ simpel (drum habe ich CRM unter " " gesetzt, weil das ja von CRM noch ein wenig entfernt ist).

bigair
04-09-2012, 13:17
@bigair: eierlegende Wollmilchsau muss das nicht sein, aber ich nehme an, dass man aus einer Datenbank ja recht simple die Rechnungen legen und gewisse Abfragen machen kann, um an die gefilterten Datensätze dann einen Serienbrief zu schreiben. Das ist - wie ich meine - relativ simpel (drum habe ich CRM unter " " gesetzt, weil das ja von CRM noch ein wenig entfernt ist).

recht simpel ist definitionssache. klar gibts tools die aus einem datensatz ein pdf erzeugen (denk nur mal dran, das sich dann bei irgendwem vielleicht die adresse ändert, dann eine neue rechnung ausgestellt werden muss [mit der gleichen rechnungsnummer?], die dann die alte ersetzt...usw usf). aber alle tools die du zusammensammelst müssen ja auch miteinander interagieren. und nimmst du etwas fertiges, dann gibts es in zukunft sicher ein feature, welches fehlt und nicht nachrüstbar ist.

also ohne konkrete abläufe zu kennen, würd ich mir schwer tun einen tipp zu geben.

grey
04-09-2012, 14:56
@Rudi: Vorerst reicht Datenbank (...Shoplösung wird vielleicht mal kommen).


postgreSQL ist eine kleine aber feine Datenbank, nur zweifle ich daran, dass du (nur) eine Datenbank suchst, bei den Anforderungen die eher Richtung CRM oder Warenwirtschaftssystem gehen.

Sonny
04-09-2012, 15:07
Warenwirtschaftsystem ist noch lange hin bei ihm. Jetzt geht es mal um eine brauchbare, günstige DB (...momentan hat er verschiedene Exceldateien :D). Wenn man die Daten aus so einer DB in eine andere Lösung später mal exportieren kann, dann würde das schon passen.

Diese postgreSQL guck ich mir gerne mal an.

daybreak
04-09-2012, 17:13
Warenwirtschaftsystem ist noch lange hin bei ihm. Jetzt geht es mal um eine brauchbare, günstige DB (...momentan hat er verschiedene Exceldateien :D). Wenn man die Daten aus so einer DB in eine andere Lösung später mal exportieren kann, dann würde das schon passen.

Diese postgreSQL guck ich mir gerne mal an.

Naja postgreSQL ist wie mySQL ein Datenbankmanagementsystem. Dein Freund braucht aber eine ausprogrammierte Datenbankanwendung mit Eingabe, Abfrage, Reports etc., da bringt ihm das nichts außer er will selbst kann selbst SQL Abfragen schreiben und ein Interface programmieren.

Aber abgesehen vom Klugscheissen hab ich keinen guten Tipp. SugarCRM war eine Zeit lang Marktführer für Open Source-CRM. Aber ich glaube das deckt die Warenwirtschaft nicht gut ab. Salesforce.com, aber das kostet. SAP kostet noch mehr.

Letztlich kommts dann auch drauf an wo das laufen soll: komplett extern (zB SugarCRM oder Salesforce.com), auf einem eigenen Webserver damit er von überall zugreifen kann, oder nur lokal bei ihm am Rechner (irgendeine Access-Datenbank). Je nachdem kannst du die Auswahl einschränken.

Sonny
04-09-2012, 20:27
Was verwendet eigentlich der "Handelsbetrieb um die Ecke". Die müssen ja auch alle eine Standard-Software haben, mit der sie ihre Kunden und Produkte speichern/verwalten. Die haben ja auch nicht alle SAP. Da muss es ja irgendwelche Standardlösungen am Markt geben, oder irre ich?

Shima no
04-09-2012, 23:03
Was verwendet eigentlich der "Handelsbetrieb um die Ecke". Die müssen ja auch alle eine Standard-Software haben, mit der sie ihre Kunden und Produkte speichern/verwalten. Die haben ja auch nicht alle SAP. Da muss es ja irgendwelche Standardlösungen am Markt geben, oder irre ich?

www.bmd.at (modulare eierlegende Wollmilchsau, skalierbar bis sobstwohin)
www.etron.at (KMU Software, günstige Einstiegspakete)

Sonny
04-09-2012, 23:42
Danke ...das werde ich mir mal ansehen.

krümelmonster
05-09-2012, 07:18
BMD wurde schon genannt,
RZL http://www.rzl.at/
und WINLine http://www.mesonic.com/de/htm/function.asp?ID=1065


Preislich ist vermutlich BMD das teuerste, aber auch das umfangreichste. WINLine ist eher am anderen Ende angesiedelt. Der BMD und RZL Support sitzt in Steyr und Ried - auch ein wichtiges Thema falls es mal Probleme gibt. Mit BMD ASP bietet BMD eine Cloud an die evtl. genau das erfüllt was sich dein Freund wünscht.

Spontan fällt mir noch Navision ein (Microsoft) http://www.microsoft.com/de-de/dynamics/erp-nav-ubersicht.aspx
Ist aber sicherlich das unflexibelste Produkt falls du mal eine erweiterung benötigst. Außerdem gibts relativ wenige Navision Consultants die du um Hilfe fragen könntest.
Pantheon fällt mir noch ein, wird aber eher im Osteuropäischen Raum verwendet http://www.datalab.eu/

Sonny
05-09-2012, 09:51
Danke, danke, danke. Da habe ich jetzt ein wenig Futter.

yellow
05-09-2012, 19:33
bitte nicht lachen, wenn das jetzt doof ist, aber geht das nicht auch in Access?
(jaja, ich weiß, mögen die Computerfreaks nicht ...)

aber seit ich jetzt hier im neuen Job arbeite - drei Jahre - hab ich meine Abneigung zu einer Datenbank und besonders zu Access abgelegt.
Den gesamten Betrieb (einer Mühle) hat ein Kollege in Access angelegt und das geht besser, als das proprietäre Benutzerprogramm (CSB), weil "schnell" was benötigtes modelliert werden kann ...
.. was nachträglich im Supercomputerprogramm nicht möglich, langsam und/oder brutal teuer ist.

Zugegeben, wir verwenden das Ding "nur" für Produktion, Warenströme, Bestellungen/Auslieferungen und Lager; für die finanzBuchh. ist nichts angelegt, das geht übers CSB
(machen aber nicht wir am Standort, daher ...)