PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Autonavi Empfehlung



TGru
15-11-2012, 15:20
hallo zusammen,

ich brauche ein neues autonavi und will nicht mehr als max. 200,- ausgeben und was gaaaanz wichtig ist, ich will kein tomtom mehr! ich bin mit meinem jetzigen tomtom mehr als nur unzufrieden!

was habt ihr so in verwendung bzw. was könnt ihr empfehlen. ich brauch es relativ viel - weil im außendienst.

was kann man denn zu falk oder becker sagen? garmin kenn ich von meinem oregon 450, aber wie die im autonavi bereich sind weiß ich leider nicht.

vielleicht habt ihr ja mit der ein oder anderen marke erfahrung.

besten dank und gruß :wink:
tom

xLink
15-11-2012, 15:25
Was genau taugt die am TomTom nicht?

TGru
15-11-2012, 15:37
Was genau taugt die am TomTom nicht?

ich find die menüführung einfach schlecht, die routenplanung dauert teilweise ewig, dann schickt es mich "mit der kirche ums kreuz", die scheibenhalterung ist nach nicht mal 2 jahren gebrauch (wobei das navi bzw. die halterung immer an der selben stelle klebt) ausgeleiert - verdreht sich teilweise nur durch´s eigengewicht des ladekabels!!, die einclipsung vom navi in´die halterung ist zum kotzen,......
kartenupdate ist auch zum kotzen - jedesmal sist ein fehler bei der serverlaufzeit usw.
tomtom kommt einfach nicht mehr an meine scheibe!

hatte vorher ein medion und das hat mir eigentlich ganz gut gefallen. wurde mir aber gestohlen!:(

jetzt will ich mal was anderes

MalcolmX
15-11-2012, 15:43
wenn wer diesbezüglich einen tip hätte, der auch noch eine sinnvolle bluetooth freisprechanlage umfasst, wäre ich auch recht happy :)

Django99
15-11-2012, 18:09
Hatte Tom Tom ,dann Garmin durch Zufall bei Falk gelandet ,Bin mit Falk recht zufrieden.natürlich alles immer subjektiv.
L.G
R.

krümelmonster
15-11-2012, 18:23
ich würde mich für ein anständiges Smartphone mit autoladekabel entscheiden

AFX
15-11-2012, 19:26
ich war vor ca.4 monaten in einer ähnlichen situation...zugunsten des ehefriedens musste ein navi her :p
meine preisvorstellungen bewegten sich zwischen 150-200

ich hab dann die diversen tests durchforstet, hab ein garmin getestet, das hat mir überhaupt nicht getaugt...(hat mich in wien immer wieder in die gleiche baustelle (gesperrte strasse) gelotst...als ortsunkundiger bist da ziemlich am a.

schliesslich ist's das tomtom via 175 geworden (um 170,- bei amazon)

dein altes tomtom (2-3jahre alt) ist halt nicht wirklich vergleichbar mit den aktuellen modellen.
und ich glaub um diesen preis bekommst du momentan nur schwer was besseres...zugegeben die menüführung ist gewöhnungsbedürftig, aber die routenplanung geht ruckzuck, karte - naja da gibts im prinzip eh nur zwei anbieter, scheibenhalterung ist komplett anders als früher und mit den (tagesaktuellen) updates hatte ich noch nie probleme...im gegenteil - grosse baustellen werden bei der routenplanung berücksichtigt.
ausserdem - was ich sehr schätze - ist die einbindung der verkehrsmeldungen, und die sprachsteuerung funzt besser als ich erwartet habe.
und bzgl. blutooth-freisprecher...da wird sogar mein altes samsung B2100 erkannt und unterstützt.

naja...das alles hat halt für mich mehr gewogen als die umständliche menüführung.:wink:

TGru
15-11-2012, 19:35
Vielen dank für deinen bericht - aber ich bin wirklich geheilt von tomtom - da nehm ich lieber in kauf, dass das gerät ein paar funktionen weniger hat - z.b. Bluetooth brauch ich nicht - hab eine eingebaute freisprecheinrichtung
Ich werd mir mal die falk geräte ansehen

fredf
15-11-2012, 21:33
mal ein Hinweis zum Kartenmaterial:
http://www.oeamtc.at/?id=2500,1386881,,

herbert12
15-11-2012, 22:08
ich hab mir vorm sommer ein garmin nüvi gekauft geht supper un damals waren für 200.- auch dieses life time karten updates dabei was mich zu garmin brachte.

bluetooth freisprechanlage geht auch super

lg

Andhino
16-11-2012, 00:39
Habe auch ein Garmin, das LMT (= Lifetimemap und Travel) finde ich super, so kosten die neuen Karten nichts extra. Menuefuehrung ist gut. Meines (3590) geht sogar super per Sprache zu steuern. Auch die Bluetooth verbindung zum Handy ist genial. Wuerde es sofort wiederkaufen.

pirate man
16-11-2012, 07:36
Ich hatte für ein paar Wochen ein Garmin, das ich zwecks dauernd schlechter Routen wieder zurückgegeben habe.
Jetzt hab ich ein Navigon 70 (die aktuelle Serie ist glaub ich 72) und bin damit restlos glücklich. Kann ich nur empfehlen da es in allen Belangen besser als das Garmin ist (für mich zumindest).

sts9
16-11-2012, 07:58
Ich habe mich nach langen Recherchen im letzten Jahr für ein Garmin mit Life-Time-Map (Europakarte, ohne Bluetooth, Picture-Viewer udgl.) entschieden. Ich bin anfangs mehrfach mir bekannte Strecken mit Lotsung gefahren und konnte feststellen, dass die Routenführung bis auf kleine Ausnahmen (für mich) immer 'optimal' war.

Optional habe ich mir noch diese KFZ-Halterung (http://www.amazon.de/Garmin-N%C3%BCvi-Halterung-f%C3%BCr-rutschfest/dp/B000LRMS66)zugelegt. Somit sparst du dir den Saugfuß und kannst das Navi inkl. Halterung einfach wegräumen. Das Ganze ohne grindigen und was meines Erachtens noch wichtiger ist ohne auf das Navi hinweisende Rückstände an der Scheibe. (Meine dienstlichen Erfahrungen haben gezeigt, dass der Abdruck eines Saugnapfes auf der Scheibe für Täter oftmals Grund genug ist genau DAS Auto zu knacken. Ob dann ein Navi im Fahrzeug war oder nicht ist egal – es reicht wenn das Fahrzeug beschädigt wurde.)

stx
16-11-2012, 08:56
Habe am eierphone die Navigon-App laufen. Vom Programmaufbau, Menüführung und Leistung für mich mehr als ok. Denke dass auch die Auto-Geräte von der Bedienbarkeit und vom Umfang der Funktionen mindestens ebenbürtig sind.

woha
16-11-2012, 09:00
Hab das billigste Garmin Navi mit ganz Europa drauf und war auch damit schon in Europa unterwegs, reicht vollkommen aus!
Garmin Nüvi 139 € (Bj. 2010) mit Stauwarnung, ohne Freisprech

TGru
16-11-2012, 12:02
Super - danke für eure beiträge - werd mir auch mal die garmin navis ansehen.
Smartphone kommt nicht in frage - 1. Firmenhandy ist vorhanden und 2. Will ich was mit großem display.

fredf
17-11-2012, 09:29
. Will ich was mit großem display.

Grosses Display zu günstigem Preis, bei einigen mit Free Maps Update gibt´s hier:
http://stores.ebay.de/dimension033/7-0-Gps-/_i.html?_fsub=1792061014&_sid=984933034&_trksid=p4634.c0.m322
Kann sein dass noch ein paar Euro vom Zoll verlangt werden.

TGru
17-11-2012, 20:43
Grosses Display zu günstigem Preis, bei einigen mit Free Maps Update gibt´s hier:
http://stores.ebay.de/dimension033/7-0-Gps-/_i.html?_fsub=1792061014&_sid=984933034&_trksid=p4634.c0.m322
Kann sein dass noch ein paar Euro vom Zoll verlangt werden.

Danke für den link. Da ichs aber auf firmenrechnung kaufe, muss ich es von einem "normalen" händler kaufen.

Venomenon
17-11-2012, 21:38
Hab seit ca 9 Jahren ein Becker Trafic Assist 2 im gebrauch. Ja, im Vergleich zu anderen ist der Bildschirm jetzt klein, aber es funkt seit dem super. Warum also tauschen? Das das Kastenmat. etwas älter ist, stört mich nicht, da ich mich vorher imer schlau machewo es hin geht und das Navi nur zur Unterstützung nehme...

yellow
18-11-2012, 11:35
Wo ist nochmal der Unterschied zwischen einem "Auto Navi" und einer Navi-App aufm Phone, dass sich das Autonavi "lohnt"?
ist das schneller? Einbindung von Verkehrssituation?, ... :confused:



ich hab mir gerade - mit Mühe - iGo aufs Handy gepfuscht und das funkt einfach toll.
Gut, der Bildschirm ist jetzt natürlich klein, aber was solls? Die freundliche Dame sagt eh ob rechts, oder links, oder geradeaus, was brauch ich während der Fahrt also of den Bildschirm?
Und 99 % der Wege kennt man doch eh, ...

(Das ganze mit dem Hinsehen aufs Gerät ist sowieso eine ganz eigene Sache, weil ich krieg mit der Scheibe kein Pickerl mehr, weil ein kleiner Kratzer ganz unten mitte ist ("Beschädigung im zentralen Sichtfeld"), aber die Leute pflanzen sich Riesennavis mittig zwischen Spiegel und Konsole und keine Sau interessiert das.
Dort ist das Sichtfeld wirklich eingeschränkt.
... hab übrigens meinen tollen Platz fürs Handy gefunden: nicht an der Scheibe, sondern an den Lamellen der mittigen Heizöffnung angesteckt ...

gabarinza
21-11-2012, 14:37
Also ich hab auch ein TomTom im Einsatz und würde mir eher keines mehr kaufen.
Komische Routenführung wo es mich manchmal irgendwo von der Autobahn abfahren lässt und ewig durch irgendwelche Käffer kurvt. Wenn ich z.b. zwischen Wien und München pendele, dann holt er mich Richtung Wien schon irgendwo bei Melk runter und würde mich den Rest über Land schicken. Andersrum genauso, und updates haben den Fehler bisher auch nicht beheben können.

Und das größte Manko ist mMn dass es keine Seehöhe anzeigt und seit dem letzten Update auch nicht mehr in welche Himmelsrichtung ich fahre. Finde beides und v.a. ersteres sehr praktisch wenn man in verschiedenen Gegenden v.a. in den Bergen unterwegs ist. Hab das im anderen Auto im festeingebauten Navi und daher fehlts mir.

Aus dem Grund bin ich auch am überlegen ein neues zu Kaufen und daher möchte ich hier fragen, welches Navi hat denn die beiden Features?

Siegfried
21-11-2012, 15:01
Wo ist nochmal der Unterschied zwischen einem "Auto Navi" und einer Navi-App aufm Phone, dass sich das Autonavi "lohnt"?
ist das schneller? Einbindung von Verkehrssituation?, ... :confused:


Ich hab jetzt seit 4 Jahren die Navigon-App mit ganz Europa drauf, und habe schon etliche Kartenupdates KOSTENLOS erhalten. Die aktuelle Version hab ich mir mit den "Life Meldungen" auffrisiert, die auch in Österreich teilweise funktionieren.

Kombiniert hab ich das mit einer Freisprecheinrichtung von Parrot (Bluetooth). Damit hab ich eine Sprachausgabe über die Autolautsprecher, was allen Stand-Allone-Navis deutlich überlegen ist. Die Kartendarstellung im "Landscape" Modus am IPhone ist mehr als zufriedenstellend.

Aufgrund des gesamten Rundherums verzichte ich auf separate Navigation und lass es mir vom Smartphone machen. Auch auf Android ist die Navigon-App sehr gut gelungen, und kostet Brutto gerechnet noch immer weniger, als ein Navi.

Abhängig von der Lautstärke der Sprachausgabe, Eigenlärm vom Auto, usw.... kanns sein, dass die Sprachausgabe zu leise ist (daher bei mir mit der FSE), das werden da und dort Navi´s viell. besser können.

Da aber heutzutage eine Freisprecheinrichtung im Auto keine Ausnahmeerscheinung mehr sein sollte, heutige Festeinbausysteme auch Sprachausgabe über die A2DP Bluetooth-Schnitstelle unterstützen, und der Selbsteinbau einer Nachrüst FSE kein allzu riesiges Problem mehr ist, sprechen für diese Lösung sehr viele Pro´s und ganz wenige Contra´s (wenn man mich fragt ;) )