PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Slovenien-Wien



NoGood
19-11-2012, 20:08
Leider kann ich da noch nicht viel mitreden aber:

Ich bin einmal mit meinen Klein Pinnacle von Bovec (Slovenien) in 4 Tagen nach Wien geradelt. Ein Freund hat mich mit dem Auto mitgenommen. Er war in der Soca Wildwasser Kanu fahren- oder wie des sich halt nennt. Wildcampen ist halt dort nicht erlaubt. So haben wir uns halt auf einen Campingplatz geschummelt. (na so ohne zahlen halt) Geschlafen haben wir im Espace- das Klein untern Auto. Am nächsten Tag habe ich meine neuen 2 Ortlieb Satteltaschen auf den Packlträger (Gepäckträger) geschnallt, darauf einen alten Schlafsack für das Nächtigen in der Wildnis. Alles war ure schwer. Das Radl ist fast nach hinten gekippt. Die Federgabel hat aber eh etwas entgegen gewirkt. Das Ziel war der Faaker See in Kärnten. Dort hat schon die Mami und der Papi gewartet. ca. 70Km über den Predil sind für den ersten Tag genug. Geschlafen habe ich dann natürlich in einen Bett in der Pension. Der nächste Tag ging dann durch das schöne Rosental bis nach Leibniz. Es war Pfigsten und super schönes 30° Wetter. Mein Vater hat mich dann noch mit seinen Rennrad einige Km begleitet. Mit Rückenwind und so ging es flott dahin.
Die Soboth von Lavamünd aus war nur ein klacks- bis naja der Durst kam, die Hitze, das voll schwere Radl, die vielen netten Mopedfahrer, die unzähligen Fliegen. Ah Schei..drauf, ab der Mitte habe ich dann die Reibn geschoben.....
Wurscht, irgendwann bist auch oben. Bergab gab ich dann Gas- Das Gewitter im Rücken,der Abend ist auch finster (Licht?? der Gepäckträger und die Satteltaschen sind schon genug Peinigung) Dann noch Quatier suchen- eine kleine Pension am Berg war super. Etwas geschlaucht war ich dann noch bei einen Buschenschank. (Wawa wird es schon verstehen). Nach einer kurzen Nacht ging es dann über das Burgenland bis zum Wechsel. Dort war es dann Schluß mit lustig. Der Vorige Tag hat leider Tribut verlangt. Ich habe schon nimmer gewußt was ich trinken und essen sollte. Das Bier hat mir dann den Rest gegeben. Am ersten Anstieg zum Wechsel habe ich mich dann fast von meinen aufgenommenen Lebensmittel verabschiedet. Ok wo ist das nächste Gasthaus. Der blöde Schlafsack war eigentlich nur als Strafverschärfung hinten drauf- meistens zumindest- manchmal ist er auch herunter gefallen. Km weiß ich leider nicht mehr so genau. Wurscht auch.Morgen musste ich in Wien sein, da ich anschließend nach Samos flog. Die Nacht und das Abendessen waren dann doch erholsam. Der Morgen begann wieder mit Sonne und einen Platten nach 2,5 Meter. Na eh super alles abladen, Schlauch getauscht mit einen 100 mal geflickten Gummi. Das Ventil etwas schief- was solls. 4-5 Bar, was halt so geht. Ersatzschlauch und so hatte ich jetzt nimma mehr- kauf ma dann unterwegs. In Wr. Neustadt habe ich aber keinen bekommen- warum weiß ich nicht mehr. Egal die restlichen 50Km geht es auch so. Oder halt nur bis zur Spinnerin am Kreuz in Wien 10. Dann habe ich die Fuhre (nicht Hu...) bis zum Cicle Cirkel geschoben. Ging eh Bergab mit so 20Kg. Damals zeigte ich schon erste Ansetze zum Mechaniker. Weil mir das mit dem Französischen Ventil nicht mehr passieren durfte kaufte ich einen Schlauch mit Autoventil. Die Felge durfte ich mir auch vorort auf 8mm aufbohren. So ging es dann die letzten Km nach Wien 22.
Und wenn sie nicht gestorben sind - leben sie auch heute noch in Freude miteinander. (Klein Pinnacle und Nogood)
Bilder gibt es nur auf Papier als Beweis- aber schon in Farbe- gell
:D

NoFatMan
19-11-2012, 21:04
Leider geil die Soboth ist schon ohne Gepaeck eine echte Challenge
Super Gegend
Buedln bitte :-)