PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Postet euer Reiserad



NoFatMan
15-11-2012, 19:28
nach langen hin und her habe ich mich vom Marian Holper zu einem CUBE HYDE SL überreden lassen

Nicht zu teuer 1.500,--
kompl XT42/28 11/34 ICE Bremsen handmade XT Mavic 819 LRS
Alurahmen mt Alugabel - alle Anlötteile für Gepäckträger und Kotflügel
Syntace Carbon Sattelstütze und 31,8er Lenker
Vorbaulänge 105 mm - Sitzposition ca 2 cm kürzer und höher als am MTB
Lupine Pico Beleuchtung
Tubus FlyEvo Gepäckträger

das Rad sollte hochwertig ( stabil ) aber nicht zu teuer sein
nicht zu auffällig aber doch schön ...

gegen Carbon sprach für mich
Anhängerverbot
Packlträger schwieriger
transportempfindlicher

naja und teurer - wobei dies nicht sooo ein Argument war...

varadero
15-11-2012, 21:36
Hallo!

Toll das es jetzt ein eigenes Reiserad Forum Gibt!!! :-)

Super Radl!

Zum Anhänger:
Das würde ich mir genau überlegen ob du dir das wirklich antun willst.
Einerseits fährt sich große Last damit zwar einfacher als am Rad, aber es hat auch viele Nachteile!
Bahnfahren z.B. ist gerade alleine sicherlich nicht so einfach.

Persönlich habe ich zwar keine Erfahrung mit Lastenanhänger, aber wir hatten ca. 7 Jahre lang einen einsitzigen CHARIOT (http://www.flickr.com/search/?q=mw1504%20chariot) Cougar1 und "dazwischen" zusätzlich auch noch einen CHARIOT Captain XL Kinderanhänger:

http://farm1.staticflickr.com/75/203583894_b583b12390_t.jpg (http://farm1.staticflickr.com/75/203583894_b583b12390_z.jpg) http://farm4.staticflickr.com/3370/3644171785_37e0900996_t.jpg (http://farm4.staticflickr.com/3370/3644171785_37e0900996_b.jpg) http://farm1.staticflickr.com/65/203589209_cdaf23e193_t.jpg (http://farm1.staticflickr.com/65/203589209_cdaf23e193_b.jpg) http://farm3.staticflickr.com/2666/3789138342_ba1310b420_t.jpg (http://farm3.staticflickr.com/2666/3789138342_ba1310b420_b.jpg) http://farm2.staticflickr.com/1342/602756098_0a36ad88ec_t.jpg (http://farm2.staticflickr.com/1342/602756098_0a36ad88ec_b.jpg) http://farm1.staticflickr.com/209/468241384_acdb2d39c3_t.jpg (http://farm1.staticflickr.com/209/468241384_acdb2d39c3_b.jpg)

http://www.mtb-news.de/forum/showpost.php?p=2469721&postcount=7
http://www.mtb-news.de/forum/showpost.php?p=2266957&postcount=7

Tolle Zeit die ich nicht missen möchte!!!
Wirklich schnell bist du aber damit nicht.

Ran
15-11-2012, 22:41
Das Cube Rad ist mir auf der HP auch schon einmal aufgefallen, gute Wahl !

Würde es auch für den Anfang ohne Anhänger probieren.

WAWA
15-11-2012, 23:06
Würde es auch für den Anfang ohne Anhänger probieren.

Genau! Ich weiß, du hast riesen Latscher! Ich hab einen Bontrager Träger montiert (der, der mit dem Schnellspanner mitgeklemmt wird)! Leicht, steif und baut gscheit nach hinten (Reisekollega Wolfgang hat 46er, kein Problem!).

Ich fahr, wenns lang und weit wird, mit Lenkertasche.

Anhänger kann echt gar nyx!

:wink:

Golo
16-11-2012, 17:17
Gut dass wir auch ein Reiseradforum haben - war eh immer unsicher wo meine Bericht hingehören...

Ich persönlich bin ja ein Verfechter des 2-Reise-Rad-Prinzipes : 1 Rad auf Randonneurs/Crosser Basis mit Rennlenker für Straßen und gute Pisten und 1 MTB mit gemäßigter Geometrie und Gepäckträgerbefestigungsmöglichkeit für extremere Sachen.

Zum Thema Gepäcktransport : mein bisher größtes Gewicht hab ich auf einer 4 wöchigen USA-Reise mitgenommen und das waren 14 kg (inkl. dem Gewicht von 4 Taschen + Lenkertasche) - dabei war das kompletter Zeltzeug aber kein Kocher. Das was man im deutschen bikefreaks-forum so liest oder auf Fotos sieht was die Leute da so alles mitnehmen (Bücher ! Lederschuhe für After-Radeln ! 2 l Wasser - nicht in der Wüste sondern in D an Flußradwegen ! Wassermelone - kein Scherz etc.) darf man nicht als Vorbild nehmen. An ein auf dem Rad gut verteiltes Gepäck um die 15 kg kann man sich sehr schnell gewöhnen.

Anhänger stünde für mich vielleicht bei einer Weltumradelung durch sämtliche Klimazonen und ausschließlich in abgelegenen Regionen (wo man nichts nachkaufen oder nur selten waschen kann) zur Debatte.

Für eine sagen wir 3 wöchige Fahrt von Wien nach Barcelona sollte man - wenn es nicht gerade im Hochwinter ist - mit 8 kg gut auskommen - Waschmöglichkeiten sind in größeren Orten oder auch in Quartieren reichlich vorhanden. MIt Zeltausrüstung halt 3-4 kg mehr. Übrigens : kennt ihr eh warmshowers - das Radfahrübernachtungsnetzwerk ? Darauf hab ich heuer wieder in Kanada und Washington öfter zugegriffen und ausnahmslos nette Begegnungen gehabt (natürlich haben auch schon bei mir Radler übernachtet). Gerade wenn man alleine reist eine gute Alternative zu den oft teuren Einzelzimmern.

Gute Fahrt wünscht Gerold (nächster Bericht von einer längeren Reise wird wieder aus SO-Asien kommen, hab schon für Feb. Flüge gebucht)

RICH:ART
19-11-2012, 13:16
nach langen hin und her habe ich mich vom Marian Holper zu einem CUBE HYDE SL überreden lassen

.

Wirkt auf mich noch immer ziemlich sportlich der Gaul. Eher wie ein MTB mit montierten Slicks.
So ein richtig "cooles" Reiseradl würd mich da eher interessieren. Das Cannondale vom varadero find ich schon ganz nett. giant hat auch ganz fesche, sogar mit verstellbarem Vorbau....

Andere Marken bekannt, die ned so hausbachen daher kommen?

Ran
19-11-2012, 13:31
Andere Marken bekannt, die ned so hausbachen daher kommen?

vielleicht das ?

http://www.roseversand.de/artikel/rose-pro-dx-cross-randonneur-3000-3-fach/aid:581216

NoFatMan
19-11-2012, 13:48
Wirkt auf mich noch immer ziemlich sportlich der Gaul. Eher wie ein MTB mit montierten Slicks.
So ein richtig "cooles" Reiseradl würd mich da eher interessieren. Das Cannondale vom varadero find ich schon ganz nett. giant hat auch ganz fesche, sogar mit verstellbarem Vorbau....

Andere Marken bekannt, die ned so hausbachen daher kommen?

Ja Hr. Rich:ART - schau mal in den ReiseRad Startfred - da mache ich eine Linksammlung

http://bikeboard.at/Board/showthread.php?173901-ReiseRadler-Info

Rasu
27-11-2012, 11:42
So einer hat uns hier gerade noch gefehlt....
Ich mach auch gleich den Anfang

Momentan nicht ganz in der Reiseversion, Originalstargabel und Schutzbleche werden noch nachgeruestet wenn ich Zeit und Lust hab....

Surly Troll
11 Gang Alfine Disc und Alfine Nabendynamo
Avid BB7 mit Sd 7 Hebeln
Sun Rhyno Lite Felgen
Bontrager Urban Earl (die besten Asfaltschlapfen die ich bislang hatte)
Supernova E3 Lichtanlage vo + hi
Race Face Evolve DH Kurbel (so ein Bashguard ist auch ein toller hosenschutzring) und Race Face Anbauteile
noname packltraeger vom Hervis

falkenflieger
27-11-2012, 15:33
139383

Simplon Scan K2.
Shimano XT, Bremsen Avid Single Digit 7
Nabendynamo mit B&M IQ Cyo/Toplight line +
Bei Bedarf mit Lowrider und Lenkertasche.
Navigation entweder Etrex Vista HCx bzw. Edge 800.
Mavic A319 Felgen mit Schwalbe Marathon.

der Markus
27-11-2012, 15:49
139384

Mein Gunnar (http://gunnarbikes.com/site/bikes/fast-lane/) Fast Lane mit Tubus Trägern vorne und hintern. Ein sehr gutmütiges Rad. Bin gerade auf der Suche nach einem Bild von der Seite

exotec
27-11-2012, 15:56
ich hatte erst eine 3Tages-Tour gemacht, könnte mir so aber auch 5/6 Tage vorstellen einfach mit dem Renner und Rucksack.

Boy Sebastian
29-11-2012, 12:44
Hella!
Spitzen Forum, da!
Da schau ich doch gleich wieder rein und häng mich an die nährende Titte der Freds.

Ich bau grad meinen weißen Freund auf - quasi die Evo-Stufe vom großen Otto seinerzeit im SSFG.
Derzeit steht der so da:

139398

Oder halt so:

139399

Aber die Tricons kommen weg.

Der Rahmen war ein Burtstags vom Chef auf der Eurobike - ein Caribou (bauen Stahlrahmen für z.B Kona,..) Touring aus 525er Reynolds in Oversized.
Vorn steckt eine Surly Cross Check Gabel drin, damit kann man den Aufbau erst mit 55er-Patschen ausmaxen. Mit Koderern, halt.

Dran kommt sonst Syntačé - wegnam "Racing" im Racing Black, XTR/Dura Ace/Dia Compe/Stronglight-Motor, Tektro Bremserei und ein SON/Hope/Mavic-Laufradsatz. Die Pflicht dann aus SON E6, BUMM und Hebie. Kür noch grün/kupferne Brooks und Kupferne MKS und Bimmelbammelei.

Ich freu mir einen Ast in Bauch vor Freud, darauf.

Golo
29-11-2012, 13:31
Wird ein interessantes Projekt - in welcher Preis/Gewichtsklasse liegt denn der Rahmen ? Und hat er die Gewinde für Gepäckträger ? (ist auf dem Foto nicht zu erkennen - Schellenlösung ist für ein Reiserad suboptimal).

Nur das mit den Cantis (die du offenbar verbauen willst, die Kabelstopper sind ja schon drauf) würde ich mir noch überlegen - beim meinem Surly LHT bremsen MiniV-Brakes mit verstellbarer Pipe (damit man die Beläge nach dem Radausbau nah genug an die Felge kriegt) mit Ultegra-STI´s zumindest mal zufriedenstellend (und damit um einiges besser als die Canit-Lösung die ich vorher verbaut hatte).

Gruß Gerold

Boy Sebastian
29-11-2012, 14:08
Huhu Golo!

139401

Caribou gibt 2,66kg an, für Rahmengröße 59, ich glaubs einmal und gewogen hab ich ihn nicht, weil mich nicht rotierende Masse kalt lässt. Preis is relativ weil man die ja nicht so kaufen kann, da Caribou als OEM-Firma keine eigene Marke und Vertrieb haben. Aber 525er-OS-Stahlrahmen gibts ein paar, da draussen. Alle so um die 600€ herum.
Aufnahmen hat er alle, bis hin zum Kettenschwammerl und Ersatzspeichenhalter. Auf die Lowrider-Version von der Cross Check hab ich bewusst verzichtet.

Da ich keine Brifter fahren werd, sondern Silver-Barends hab ich keine Bremsen-Issues. Und ich mag die klassische Anmutung von Cantis ganz gern, auch wenn sie manchmal unpraktisch sind. Aber die CR720 lassen sich schon gut einstellen und ham auch mehr als ausreichen Dampf mit den RL340-Hebeln.

Da wir seit kurzem einen Schneidplotter im Büro haben, werd ich mir auch chice Deals überlegen.
Abgesehen vom Caribou-Thema fallt mir auch immer wieder die Haida-Indianermalereien ein und neuerdings war auch Sushi im Gespräch.

Da ich mit dem Radl nächstes Jahr die Brevet-Serie mit Hinblick auf L-E-L und final dann P-B-P fahren möchte, wär aber auch ein französisches Thema ganz gut. Vielleicht auch ganz klassisch mit Tusch-gezeichnetem Hahn und Tricouleur.
Dafür nehm ich erfreut Vorschläge an!

:wink:

MalcolmX
29-11-2012, 14:15
oh ja, großes kino....

die gabel einbaulänge schaut eine spur lang aus, wie hoch issn das tretlager?

Boy Sebastian
29-11-2012, 14:18
400er. Nanah, das passt schon, schaut nur auf dem Foto bissi verwortackelt drein.

MalcolmX
29-11-2012, 14:25
hm, indoor radfotographie verleitet zum WW :)

Boy Sebastian
29-11-2012, 15:43
Keine Weltkriege für mich heut, Max.
Die Swans von gestern wohnen noch immer in meinem Innenohr.
:)

flobilek
30-11-2012, 09:50
he ihr vögel. was is ww?

und ja, das is theoretisch mein neuer lieblingsfred, also her mit die geilen radls!

MalcolmX
30-11-2012, 09:54
weitwinkel, worldwar, world of warcraft,... you name it...

flobilek
30-11-2012, 10:26
eure räder würd ich eher als WildWuchs bezeichnen. gut so. weitermachen.

MalcolmX
30-11-2012, 10:49
das wochenende wird mein alltagsgaul auch auf schaltung umgerüstet... dann gehts auch als reiserad durch :)

flobilek
30-11-2012, 11:20
das wochenende wird mein alltagsgaul auch auf schaltung umgerüstet... dann gehts auch als reiserad durch :)

und das grüne gift deiner freundin?

Boy Sebastian
30-11-2012, 14:09
HONK IF YOU'RE HORNY!
Gerade die letzten Teile für den Weißen kriegt.
Das Wochenend wird aufgebaut.
Floppy, der Chrizzly hat ziehdraht und Koaxe zaus und wir machen ein Lichterrackerackerack aus Stahlgerohr.
Magst nachschaun, ob dei Versuchs-Lyt Standlichtfunktion hat!?

139421

(Warum zum Geier dreht sich das Bild beim Hochladen??)

flobilek
30-11-2012, 14:16
warum zum geier sieht das alles wie ein fön aus?

"versuchst"? meinst den kleinen b&m?

MalcolmX
30-11-2012, 14:34
die frage ist eher: warum zum geier eine discnabe?

Boy Sebastian
30-11-2012, 14:39
Wegen der Möglichkeiten?
Vielleicht will ich irgendwann Disc - warum auch immer - und dann freu ich mich über meine Weitsicht.
Warum limitieren?

MalcolmX
30-11-2012, 14:46
eh... ist schon ein logischer schritt...
hast du am son auch einen discanschluss?

Boy Sebastian
30-11-2012, 14:49
Alles 6-Loch.

MalcolmX
30-11-2012, 15:57
sehr fein...
bin schon gespannt, wie sich so ein schmalbereiftes zeuch mit schaltung fährt - sowas hatte ich seid jahren ncihtmehr...

der Markus
05-12-2012, 18:37
139384

Mein Gunnar (http://gunnarbikes.com/site/bikes/fast-lane/) Fast Lane mit Tubus Trägern vorne und hintern. Ein sehr gutmütiges Rad. Bin gerade auf der Suche nach einem Bild von der Seite
Jetzt aber:
139586

flobilek
06-12-2012, 10:58
geiles ding. bis wohin bist in dem setup vom ursprung gradelt?

der Markus
06-12-2012, 11:12
geiles ding. bis wohin bist in dem setup vom ursprung gradelt?

Fast nach Hause. Nach Wien.

flobilek
06-12-2012, 11:29
ich hab mir schwarzes meer erwartet :D

der Markus
06-12-2012, 11:59
ich hab mir schwarzes meer erwartet :D

Für sowas fehlen mir leider Zeit und Ausdauer. Das viele Gepäck hatten wir mit, weil vom Kocher bis zum Zelt alles dabei war. das viele Regenwetter hat uns aber leider trotzdem oft in ein Hotel gedrängt.

WAWA
06-12-2012, 14:22
Meins!

Alu Rahmen, günstig aber gar nicht schlecht!
XT Gruppe und der super gute Bontrager Packlträger für Schnellspannermontage :toll:

varadero
06-12-2012, 14:52
Wie wenig's eigentlich braucht fürs Glück!!!
http://farm5.staticflickr.com/4013/4569090974_b2cbaa4349_z.jpg

WAWA
06-12-2012, 17:19
... und das gelbe Ding ist wirklich dein Reiseradl?:confused::D

:wink:

snowdeep
03-02-2013, 16:15
Bin grad auf der Suche nach einem passenden Bike für 3Wochen Sommerausflug in Richtung England.
Da das Budget begrenzt ist und ich das Rad auch nach meiner Reise noch Weiterverwenden möchte sollt´s kein Trekkingrad werden.
Also bin ich heute über das gestolpert:
http://www.focus-bikes.com/de/de/bikes/bikes-2013/category/cyclocross-5/model/mares-ax-40-disc-20-g-5.html

Die Sitzposition ist nicht so sportlich wie auf den Performance Rennern, aber mit etwas dezenteren Reifen, dürft man recht flott voran kommen.
Und der Preis ist ja wohl der WAHNSINN!

Grüße Schurl

der Markus
03-02-2013, 17:18
Willst Du Gepäck transportieren? Mit Gepäckträger? Weil Ösen sind da keine zu sehen.

Bei einem Rad, das extra dafür angeschafft wird nachher wieder mit Adaptern herumzumachen finde ich blöd. Da würde ich noch weiter suchen. Generell gefällt mit der Hobel aber sehr.

Was an einer Tiagra Gruppe, billigsten Tektro Bremsen und "Noname" Laufrädern an einem Alurahmen mit Alugabel um 999,-- ein Wahnsinnspreis ist kann ich jetzt nicht nachvollziehen.

snowdeep
03-02-2013, 17:22
So betrachtet...
Hab mich bei den RR Schaltwerken noch nicht ausführlich informiert. Aber recht hast du!

Suche geht weiter.

der Markus
03-02-2013, 17:40
Nicht falsch verstehen, das sind sicher alles stabile und verlässliche Teile, aber eine 105er würde ich trotzdem vorziehen. Und wenn schon mechanische Discs, dann BB7.

snowdeep
24-02-2013, 15:34
So! Jetzt ist es soweit.

Wie auch bei den letzten Radkäufen habe ich mich vom Onlinekauf abgewandt und bin in einen Vertrauensvollen Shop gegangen.
Der vertrauensvolle Shop ist der RoFa Specialized Elite Shop in Graz, Andritz.

Specialized Secteur Comp C2 2013
mit durchgehender 105er Gruppe
die 3er Kurbel wurde gegen eine 2er Compact getauscht
Crudcatcher MK2 Scmutzfänger
Freeload Touring Gepäcksträger
Sigma MHR 2209

Die Stromversorgung für die Mehrtagestouren ist noch ungeklärt.
Hab aber noch etwas Zeit bis das derzeitige Schneechaos beseitigt ist.

141766141767141768
141769

NutzSportRadler
01-03-2013, 23:51
Und nochmal hallo Snowdeep,
bitte warum hast du bei einem Reiserad auf Dreifachkurbel verzichtet? Was besseres gibt's doch gar nicht um auch mal eine Etappe über Schotterstraßenpass mitzunehmen! Bei ordentlich Gepäck ist schon ein Anstieg wie auf den Plesch eine Zumutung. Ich möchte meine 28Z vo und bis zu 30Z hi nie im Leben missen. Weniger Schräglauf usw.

Langstreckenfahren, Radreisen soll Freude und nicht Knieschmerzen bereiten. :)

lg
»Horst

snowdeep
02-03-2013, 22:32
Ich hab noch keine Ahnung ob ich beim Reiseradln bleib. Hab mir die Tour für den Sommer vorgenommen und die wird jetzt mal gemacht.
Mir ist aber von mehreren Seiten gesagt worden das beim Rennradfahren das viele Schalten nicht vom Vorteil ist. Und deswegen der Tausch. Das Bike solle ja nicht nur für die Elendslange Touren sein, sondern auch einfach mal so Rennradfahren oder sich diversen RennradGruppen in Graz anzuschließen.

Grüße

NutzSportRadler
04-03-2013, 12:01
Mir ist aber von mehreren Seiten gesagt worden das beim Rennradfahren das viele Schalten nicht vom Vorteil ist.
snowdeep,
waren das Lizenz/-Kriteriumsfahrer oder solche die gerne so tun als ob?

Die Hobbypraxis schaut so doch aus:
RR: In der Ebene/leicht bergauf/leicht begab/besonders Gegenwind beim km-Schlucken (z.B. B67 nach Spielfeld *gähn*) braucht man feine Abstufungen um sich beim Treten wohl zu fühlen --> die Gänge mit kl Ritzeln (je nach Kondi/Poserbedürfnis) sollten keine Lücken aufweisen 16, 15, 14, 13, 12 (,11)
Auf Bundesstraßen bergauf kommt man in A mit 42-26(28) fast überall rauf, auf Landstraßerln oder Pässen ist weitere Untersetzung sehr sinnvoll --> entweder compact oder 3tes Blatt. Mir kommt vor 3fach ist heute weitgehend akzeptiert, vor 10 und mehr Jahren war das noch nicht so, und es brauchte schon etwas Selbsbewusstein um nicht nur beim Radfahren glücklich zu sein, sondern auch bei den lieben RR-Kollegen auf der Straße sich nicht dauernd rechtfertigen zu müssen.
Sind Nebenstraßen winkelig, Gelände stark kupiert, bleibe ich gerne auf dem 42er und nütze auf der Kasette das ganze Spektrum.

Ich frage mich warum dann fast jeder RR-Fahrer soviele Ritzeln hinten auf der Kasette will, wenn Schalten 'kein Vorteil' ist.


Reiserad: 52-12 für Spezialfälle wie Kanaltal bergab o.ä., sonst reicht eigentlich 52-13(14) für jede Talausfahrt/Rückenwind.
Auf Radreise werden Nebenstraßen bevorzugt die manchmal kurzfristig gnadelos steil sein können --> 3tes Blatt ist mehr als ein Rettungsring! Auch ist es wunderschön Täler über Pässe zu queren wo man sonst (mit dem Auto) nicht fahren würde.


Weil ein Reiserad für mich robust und simpel sein soll, würde ich indizierte Rahmenschalthebel mit 3x7 oder 3x8 bevorzugen. Unempfindlich bei Sturz, Umfaller, Bahntransport, Abstellkammerl in einem Quartier... wenig lästige Bowdenzüge (Lenkertasche) - und in der Tat bei Radreise kann weniger Schalten mehr Komfort/Genuss bedeuten. Erkennt vielleicht man erst wenn man mit SSp oder 3Gang-Rad auch mal überland unterwegs war.



Das Bike solle ja nicht nur für die Elendslange Touren sein, sondern auch einfach mal so Rennradfahren oder sich diversen RennradGruppen in Graz anzuschließen.

Genau, mach das - gestern waren ja schon traumhafte Bedingungen und mancher hat sein RR wohl erstmals in der Saison ausgefahren. 4/6 hatten Haube-Halskrause-Kombis an, einer sogar mit eine Vollviserhaube bergauf --> Darth-Vader auf RR.



Um den Thread nicht nur mit blah-blah zu blockieren poste ich mein Langstreckenrad, denn echtes Reiserad (wie ich es mir vorstelle) habe/brauche ich (z.Zt.) nicht:
http://sdrv.ms/XNFsuf
http://sdrv.ms/14jFMk8
http://sdrv.ms/XRc7vy
- Schutzbleche vo u hi
- Gepäcksträger vo würde dann anders aussehen oder low-Rider-Taschen
- dieser Gepäcksträger hi bewährt sich nun schon am 3ten Rad, dieser erstaunlich leichte Typ ist mittlerweile zwar schwer aufzutreiben, kostet dann aber max 5€. Befestigung mit Kabelbinder und Heisskleber (Sicherung)
- unbedingt Rennlenker wg der vielen guten Greifpositionen, leicht nach oben gedreht.
- Breitbandübersetzung: durch Zufall vo 28Z XT(R) Blatt, sonst 30Z. Hi mind bis 28Z, ev 30Z, das Kleinste nicht unter 12Z (besser 13Z)
- Fetzenfliegeroptik kostet nix und Radl kann auch (ohne Nervenflattern) abgestellt/abgesperrt werden (= Lebensqualität!)
- Reiserad würde ich eher nur ein Akkulicht spendieren wenn Nachtfahrten nicht vorprogrammiert sind.

Für das perfekte Reiserad fehlen noch:
- dieser KTM-Rahmen http://sdrv.ms/YOX8nt. Zuerst war ich enttäuscht dass er so großzügig gebaut war und langschenkelige Bremsen verlangt. Mittlerweile bin ich begeistert weil 37-622 Conti Sport Contact o.ä. reinpassen --> super Komfort, wenig Rollwiderstand und robust genug um auch schottrige (Rad)Wege sicher zu befahren. und mit Dual-Pivot-Bremsen sind die längeren Bremshebeln auch ok.
- 3x7 oder 3x8 indizierte Rahmenschaltung
- Ev Trekkingradkurbel mit max 48Z (und schmälerem Tretlager) um RR-Kasette treten zu können.
- 36 Speichen, kein System-LRS.

lg
»Horst


EDIT:
Was ein Reiserad mMn nicht haben sollte:
- Federgabel (schwer, fehleranfällig und wenn sie wirklich was bringen soll sauteuer) --> lieber breitere Reifen, z.B. Big Apple, Fat Frank.

- 26" oder 28" ist auch ein Thema:
26" nur für exoktische Länder weil weltweiter Standard und Verfügbarkeit von LR, Mantel, Schlauch manchmal wichtiger ist als z.B. Rollwiderstand. Bei 26" gibt es leicht ein Platzproblem zw Ferse und Packtaschen

- Anhänger würde ich vermeiden, andere schwören auf Einradsysteme Systeme wie den flotten 'Follow-me' oder den langsameren aber bepackbareren 'Bob Yak'.

MacGyver
01-06-2013, 14:53
So! Jetzt ist es soweit.

Wie auch bei den letzten Radkäufen habe ich mich vom Onlinekauf abgewandt und bin in einen Vertrauensvollen Shop gegangen.
Der vertrauensvolle Shop ist der RoFa Specialized Elite Shop in Graz, Andritz.

Specialized Secteur Comp C2 2013
mit durchgehender 105er Gruppe
die 3er Kurbel wurde gegen eine 2er Compact getauscht
Crudcatcher MK2 Scmutzfänger
Freeload Touring Gepäcksträger
Sigma MHR 2209

Die Stromversorgung für die Mehrtagestouren ist noch ungeklärt.
Hab aber noch etwas Zeit bis das derzeitige Schneechaos beseitigt ist.

141766141767141768
141769


hallo snowdeep:
Ist der Gepäcksträger und die schutzbleche eine adapter Lösung oder hast du am Rahmen Ösen?
Ich kanns leider nicht erkennen am Foto.
Tolles Bike.

NoWin
01-06-2013, 16:41
Wir bekommen in ca. 2 Wochen unsere Räder geliefert - http://www.stevensbikes.de/2013/index.php?bik_id=112&cou=AT&lang=de_DE

Für mehrtägige Touren mit ein wenig Gepäck bestens geeignet, werde ich zusätzlich als Citybike einsetzen :-)

snowdeep
01-06-2013, 16:53
Hey!
Der Gepäcksträger ist von Thule. Passt auf jedes Bike, vorne oder hinten. Auch auf MTB montierbar. Sehr Praktisch da ich am Stadtrad auch keinen fixen oben hab. Die Schutzbleche sind Crudcatcher. Hab Sie aber wieder demontiert weil ich Sie nicht schleiffrei hingebracht habe. Hatte auch nicht viel Zeit mich damit zu spielen... Vielleicht geht es sich noch aus bevor ich wegfahre.
Inzwischen hab ich einen Forumslader im Steuerrohr und Vaude Satteltaschen oben.

LG Georg

MacGyver
02-06-2013, 10:47
Der Gepäcksträger schaut echt gut aus da kann ich mir noch überlegen ob ich mit nem Freund eine Tour mache. Das mit den Steckblechen kenne ich von Stadtrad.

Rasu
13-10-2013, 18:24
Gibts zwar hier im Thread schonmal aber hab ein paar Sachen veraendert. Anderer Vorbau und Lenker, wollte das Cockpit ein wenig hoeher legen nachdem es durch den wechel von Federgabel auf Starrgabel nicht mehr ideal war. Schutzbleche montiert und Lenkertasche besorgt (echt praktisch fuer eine Tagestour). Und die Hoernchen waren beim letzten mal auch noch nicht dran.

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=148012&d=1381681392&thumb=1&stc=1

csap5691
25-05-2014, 18:53
Ich radle mit meinen velotraum schon seit einem Monat durch Österreich Tschechien Deutschland und bin voll zufrieden.
155680

mr_kalt
26-05-2014, 10:36
Hi, nur mal aus Interesse, was ist denn da alles an deine Gabel montiert?!

Reini Hörmann
27-05-2014, 15:05
155772

Dahon Tournado mit Komponenten Mix, ist mein Tourenrad - der Rahmen ist eigentlich ein Faltrahmen von RItchey (Break Away)..

Golo
29-05-2014, 15:52
Für eine Reiserad offensichtlich eine scharfe Übersetzung - 50/34 vorne ? Hat sich der Faltrahmen schon mal unterwegs falten müssen (Bus-, Bahn- Flugtransport ?) und wie einfach geht das ?

Gruß Gerold

Reini Hörmann
29-05-2014, 16:11
Für eine Reiserad offensichtlich eine scharfe Übersetzung - 50/34 vorne ? Hat sich der Faltrahmen schon mal unterwegs falten müssen (Bus-, Bahn- Flugtransport ?) und wie einfach geht das ?

Gruß Gerold

Ich habe den Rahmen noch nie gefaltet, da ich keine Seilzugkupplungen drinnen habe - die sind aber für ein relativ flottes Falten unbedingt erforderlich.
Angeblich dauert es dann ca. 15 Min., für mich ist das aber bisher kein Thema, weil ich das Rad im Zug transportiere - die kommende Reist ist die erste mit dem Rad.
Es besteht aber durch die Konstruktion die Möglichkeit, das Rad in einen normaaln großen Koffer zu packen und diesen auch als Normalgepäck aufzugeben - was ein enormer Vorteil werden kann..


Die Übersetzung ist "herkömmlich" - 53/39 - 12-30 Ritzel..

Damit komme ich normal recht gut durch, wenn ich auch gestehe, dass ich kein echter Radeisender bin, ich habe maximal 15Kg Gepäck (ohne Wampe) mit..ist also sehr überschaubar;

Sollte sich das Hobby weiter ausbauen, werde ich sicherlich Kupplunen nehmen und zumindest eine Kompaktkurbel draufbauen - wie es sich in der Praxis macht, ob die Faltschellen halten - das kann ich Ende Juni berichten, das hat es sich dann bewährt, oder auch nicht..

hermes
29-05-2014, 20:15
Für eine Reiserad offensichtlich eine scharfe Übersetzung - 50/34 vorne ? Hat sich der Faltrahmen schon mal unterwegs falten müssen (Bus-, Bahn- Flugtransport ?) und wie einfach geht das ?

Gruß Gerold

der noize hat auch einen breakaway. teilen geht einfach und schnell, für nähere details müsstest du ihm eine pm schreiben.

gericool
26-06-2014, 20:59
So liebe Leute, dann möcht ich euch auch mal an dem Traum teilhaben lassen den ich mir erfüllt habe :)

Ein herzliches Dankeschön an alle user die mir bei Beratung und Problemlösung geholfen haben!

https://farm4.staticflickr.com/3898/14327830867_83f14b509a_b.jpg (https://www.flickr.com/photos/geri-cool/14327830867/)

https://farm6.staticflickr.com/5512/14327695698_7a2860f430_b.jpg (https://www.flickr.com/photos/geri-cool/14327695698/)

https://farm6.staticflickr.com/5033/14534390583_a4efc35b38_b.jpg (https://www.flickr.com/photos/geri-cool/14534390583/)

https://farm3.staticflickr.com/2916/14327678049_b04d6029e4_b.jpg (https://www.flickr.com/photos/geri-cool/14327678049/)

https://farm4.staticflickr.com/3855/14510971051_5f0a35d6b7_b.jpg (https://www.flickr.com/photos/geri-cool/14510971051/)

https://farm6.staticflickr.com/5153/14512969784_219e8986e5_b.jpg (https://www.flickr.com/photos/geri-cool/14512969784/)

Ganz zufrieden bin ich nicht, weil ich den Rahmen den ich wollte nichtmehr bekommen hab und der jetztige so ein Steiles Oberrohr hat......vielleicht wechsle ich mal auf Starrgabel dann wird das ein bisschen besser.

xLink
26-06-2014, 21:53
fesch ! :)
Was is denn das für eine Gabel?
Geht sich das mit den Taschen und den Fersen aus? Kommen noch Spritzschutzbleche drann?

gericool
26-06-2014, 22:39
SLX
Alfine Nabendynamo
Avid Bremsen
Recon Silver TK Coil
Tubus Locc
Schutzblech Curana

Hab Schuhgröße 46 und da is noch ordentlich Luft! Hab die Taschen aber von haus aus so weit wie möglich nach hinten gesetzt.
Das vordere Schutzblech geht sich nicht aus, weil eine absurd große Metallklammer verwendet wurde um den Winkel zu befestigen, hab das gerade eben (vor Monaten) aufgebohrt und muss das noch mit einer passenden Schraube zampfuschen, aber drauf kommts auf jeden Fall (in ein paar Jahren)! :D

xLink
25-07-2014, 17:09
Hi beisammen!

Da ich heute von meiner Radreise zurück gekommen bin, poste ich euch hier noch ein paar Bilder von meinem Reiserad und schreib ein paar Zeilen zum Aufbau:
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=157116&d=1406298817 (pic1)
157118157121157116157117

Das Rad basiert auf meinem Lieblings-Stadtrad. Dieses ist ein Hybrid aus:
- einem MTB (Rahmen, Laufräder, Federgabel, vordere Kurbel mit Kurbelblättern) und
- einem Rennrad/Zeitfahrer (Sitzposition, Zeitfahrlenker mit STIs).
Es ist robust, schnell, schont die Handgelenke und ermöglicht mir sehr, sehr effizient von A nach B zu kommen.
Da die Sitzposition auf mich paßt wie ein HAndschuh, bin ich auch nach vielen Stunden im Rad noch recht entspannt :)

Ich möchte als Reiserad ein vergleichbares Konzept mit einem 29er umsetzen, komme aber mit den Rahmen- und
Federgabelgeometrien nicht auf die Sitzposition.. da ich das Problem bis dato also noch nicht gelöst habe, hab ich
einfach mein Stadtradel genommen und umgebaut :)

Es bekam also ein paar Upgrades:
- Blümels 65mm Spritzschutzbleche (mußte ich etwas verformen uns ausfeilen, damit sie zw. Reifen, Rahmen und Gabel paßten)
- Auflieger (echt geil zum Gas geben, ausrollen und entspannen), mit Klingel zum warnen am Radweg
- wasserdichte Kartenhalterung auf dem Auflieger (für Variable Kartengrößen; hinter der Karte paßt noch Kleinkrams rein und drunter)
- Kassette modifiziert
Aus einer 12..25 RR Kassette und einer 11..34 MTB Kassette habe ich eine hybride Kassette zusammen gestellt.
6 Gänge sind RR typisch eng abgestuft und ermöglichen effizientes Vorankommen; während danach ein 26er, 32er und 34er Ritzel kommen.
Damit komme ich jeden Berg hoch :-) Das hat sich total bewährt - bei Gegenwind hab ich immer den passenden Gang und am Berg muß
ich mich nicht mehr plagen als nötig :)
- Die Kassette machte ein MTB Schaltwerk notwendig; ich hatte noch ein SLX herumliegen. Die Logos hab ich abgeklebt, damit es nicht so auffällig ist.
- Nabendynamo (XT, als Komplettlaufrad in eine Mavid 317er Felge eingespeicht. Logos auf der Nabe abgeklebt, sieht man nix mehr)
- Elektrische Anlage: Hauptschalter, Überspannungsschutz, dahinter liegende Schalter für Licht und USB Charger; Lichtanlage vo/hi
- zusätzliches LED Blinklicht unter dem Sattel, welches vom USB Akku aus gepspeist wird. Das Licht ist senkrecht montiert und ermöglicht so eine einfachere Abstandseinschätzung durch Autos im Blinkmodus. Das hab ich eingeschalten, wenn ich viel befahrene Landstraßen gefahren bin
- Captn Sharky Hupe (uuuuur wichtig ;-))
- Rahmentasche am Oberrohr für Geldbörse, Fake-Handy und Kleinzeug
- Flaschenhalter (die waren später dann mit je einer 1L Vöslauer Flasche gut gefüllt;
der hintere Flaschenhalter hat oberhalb noch eine Abstützung; da paßt dann eine 1,5L Flasche hinein bei Bedarf. Fixiergurt ist vorhanden. Hab ich aber nicht gebraucht.
- Radschloß kam runter zum Tretlager

mit dem Anhänger gehts im nächsten Post weiter ;-)

xLink
25-07-2014, 17:23
Der Anhänger:

Nachdem ich Gepäckträger und Taschen montiert hatte, kam ich drauf, dass ich mein Gepäck nicht ordentlich unter bringe. Meine Packtaschen sind halt leider auch kleiner als Ortliebs.. und ich habe Kocher, Zelt und Matte dabei (auf wildes Campen ausgelegt).
Also hab ich viel überlegt und mich schlußendlich für einen Anhänger entschieden.
Da ich von dem Kinderanhänger her weiß, dass das Luftwiderstand ein Hund is, hab ich mir einen gebrauchen Croozer gekauft und den ganzen Aufbau und das Verdeck entfernt, bis nur mehr der Rahmen und die Räder übrig waren. Ich habe dann aus laminierter Plane und Spanngurten eine Wanne geformt:

http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=157122&d=1406298817
157122157123157124

Leider war der Rahmen aus Stahl und somit doch recht schwer. Auf den Fotos sind auch noch die alten Laufräder; ich hab online ein paar Duranos mit Light-Schläuchen zur Abholung nach Graz in den Bikestore bestellt. Im Rahmen meiner Tour bin ich dort vorbeigefahren und hab die montiert. 8 Bar sind 8 Bar :) :) :) :)
Die Plane der unteren Wanne geht seitlich ca. 30cm hoch und ist oben mit einer Kordel zum zuziehen (wie ein Rucksack). Oben drüber kommt dann eine zweite Plane, die an der Front und am Heck unter den Anhänger reicht und dort (unten) verschlossen wird. Absolut regendicht - in dem Teil war es niemals auch nur feucht :)
Zur Vershandelung kam dann noch das Klebeband drauf, das den Anschein erwecken soll, jemand hätte schon mal aufgeschnitten..
Rahmen: 3,85kg
Deichsel: 0,65kg
Laufräder alt 3,34kg; Laufräder neu 2,53kg
Die Plane und Spanngurte hab ich nicht gewogen; wird aber auf recht gute 500g kommen.
Gesammtgewicht also runde 7,6kg.

Der Gepäckträger mit Lichthalter und die zwei Packtaschen die ich habe haben ein Gewicht von 1,4kg. Ich trage also 6,2kg Mehrgewicht herum.
Bergauf is das echt schlimm... die Bergpässe hätte ich ohne die umgebaute Kassette nicht gepackt.

Was ich gewonnen habe ist ein traumhaftes Fahrverhalten des Rades. Das Gewicht am Rad (Wasserflaschen, Schloß) liegt ja sehr sehr tief und das Rad läßt sich spielend in die Kurven legen.
Der Anhänger ist offiziell bis 25km/h zugelassen.. natürlich bezieht sich das auf die Beladung mit einem Kind (hoher Schwerpunkt) und einem Gesammtgewicht von 40kg.
Ich bin mit dem Teil bei 56km/h Bergpässe runtergefahren.. echt ein Traum :) :) :)

Dadurch, dass das Gewicht im Anhänger sehr tief liegt rollt das Teil hinterher wie auf Schienen.
Straßen-Unebenheiten auf nur einer Seite erzeugen kein spürbares seitliches Moment, sondern sind nur ein kurzer Ruck der das gesammte Fuhrwerk bremst. Kippneigungen kennt der Anhänger aufgrund des tiefen Schwerpunkts überhaupt keine. Spurbreite ca. 76cm (war ein einsitziger Croozer)


In den Anhänger führt ein USB Kabel hinein, mit dem ich einen dort deponierten Akku laden kann. Der entsprechende USB Port ist am Rad in der Nähe der Sattelstützenklemme.. nicht ideal.. aber da wäre er eben ideal gewesen wenn ich einen Gepäckträger gehabt hätte :)
Die Position ist quasi "historisch gewachsen" ;-)

Der kleine Rucksack am Foto und meine Jause sind auch im Anhänger drinnen; dann is er auch etwas symetrischer beladen.

Rasu
29-07-2014, 10:23
sehr cool aufgebaut, gefaellt mir gut!

bike charly
29-07-2014, 11:08
sehr cool aufgebaut, gefaellt mir gut!

geht mir genauso :toll:

MalcolmX
29-07-2014, 11:18
Lässige Sache :)

xLink
30-07-2014, 00:21
danke für das Feedback! :)
Freut mich, denn es steckt viel Überlegung in dem Aufbau und ich finde es hat sich für mich voll gelohnt - ich hatte total viel Spaß mit dem Radel und auf der Reise :)
Die nächsten Optimierungen sind eh schon geplant und die Featureliste wächst.. mal sehen wohin es noch führt :)

Mich haben unterwegs auch sehr viele Leut angesprochen - glaubt man garnicht wie interessant das wirkt, wenn man vor einem Hofer neben dem Rad auf dem Boden sitzt und Kalorien reinfuttert :)
Immer fiel zuerst der Blick auf den Anhänger.. dann sahen sie das Rad an und man konnte am Gesicht ablesen, dass sie nicht so recht wußten, wie sie es zuordnen sollten ;-)


ps: Vor allem das Konzept mit dem Strom und so hat gut funktioniert, obwohl ich nicht den USB Lader bekommen habe, den ich eigentlich wollte. Deshalb an der Stelle nochmals Dank an's Radgeschäft Ungerböck in Wiener Neustadt!.

magas66
30-07-2014, 07:46
super Gespann :klatsch:

das Trek 830 hat doch einen Stahlrahmen, od. täusche ich mich ? Müßte somit eines der letzten MTB Modelle von Trek mit einem Stahlrahmen sein.

Albert73
30-07-2014, 08:44
Schöner Aufbau und interessante Details :toll:. So einen Anhänger muss ich mir auch mal anschauen.

xLink
30-07-2014, 20:36
das Trek 830 hat doch einen Stahlrahmen, od. täusche ich mich ? Müßte somit eines der letzten MTB Modelle von Trek mit einem Stahlrahmen sein.
ja das stimmt - es hat einen Stahlrahmen. Und von der Geometrie her würde ich sagen, haben die einfach einen Rahmen für Starrgabeln genommen und eine Federgabel eingebaut ;-)
Zum Glück bauen die alten 26er Gabeln nicht so hoch.. und am Reiserad is es mir eh lieber, wenn die Lenkung nicht so selbst-nervös is. Dadurch, dass ich viel Gewicht am Vorderrad habe, lenkt es ja trotzdem schön ein (wenn ich will, nicht wenn das Rad will).
Die Federgabel hat halt den Vorteil
- dass ich entspannter über nicht-perfekte Straßen komme, und
- auch auf schlechteren Straßen am Auflieger fahren kann (ohne dass es mir die Schultern weich rüttelt)


So einen Anhänger muss ich mir auch mal anschauen
is lässig - mußt aber vorher überlegen, wohin du damit fahren magst. In der Ebene unschlagbar.. am Berg etwas zäh bergauf (gibt aber Körner ;-)).
Zusammenpacken und in's Geschäft gehen is bedingt möglich. Meiner hat zB per Knopfdruck abnehmbare Laufräder. Ich habe also hinten zwei Skaterrollen drann geschraubt - so kann ich ihn wie einen Trolley nachziehen wenn ich mag.

Albert73
31-07-2014, 08:05
is lässig - mußt aber vorher überlegen, wohin du damit fahren magst. In der Ebene unschlagbar.. am Berg etwas zäh bergauf (gibt aber Körner ;-)).
Zusammenpacken und in's Geschäft gehen is bedingt möglich. Meiner hat zB per Knopfdruck abnehmbare Laufräder. Ich habe also hinten zwei Skaterrollen drann geschraubt - so kann ich ihn wie einen Trolley nachziehen wenn ich mag.

Wie zäh im Vergleich zu Packtaschen hinten? Ich habe heuer erstmals ein paar Pässe mit Packtaschen befahren und es ging überraschend gut. Natürlich legt man keine Geschwindigkeitsrekorde hin, aber die Anstrengung hielt sich in Grenzen mit ca. 27kg (Rad inkl. Gepäck).

Die Skaterrollen sind auch eine interessante Variante.

xLink
31-07-2014, 13:59
naja.. wie geschrieben hat der Anhänger leer vermutlich 7.6 kg (Natürlich gibts leichtere.. 5kg sind sicher drinnen).
Ein Gepäckträger mit Packtaschen hat zwischen 1,5..2kg. Du ziehst also 5,5kg Mehrgewicht den Berg rauf.
Du kannst ja mal testweise diese Gewichtsdifferenz in deinen Packtaschen mit Wasserflaschen oder Hantelscheiben simulieren :)

Wobei es mit dem Anhänger halt vorteilhaft ist, dass du das Gewicht bei niedrigen bergauf-Geschwindigkeiten _nicht_oben_ am Rad balancieren mußt. Es rollt ja einfach hinterher.
Das macht es gefühlt wiederum nicht ganz so schwer.

krull
29-09-2014, 16:34
Wenn man den Begriff etwas weiter fasst, hier mein voll trailtaugliches "Reiserad" mit Schlaf-, Koch- und Esszeug. Die Taschen sind alle selbst genäht und ich habe dabei teilweise auch etwas neue Wege bestritten. So ist die Seatbag (da ist der Schlafsack drinnen) im Gegensatz zu den käuflich erwerbbaren auch variostützentauglich und erlaubt das Versenken ebendieser. In der zentralen Framebag habe ich beispielsweise die Faltflasche sowie Regensachen und Handschuhe (mein Rahmendreieck ist sehr klein). In der vorderen Oberrohrtasche Müsliriegel, in der hinteren Spiritus und das Erste Hilfe Set. In der Handlebarbag ist das Zeug drinnen was ich erst Abends brauche (trockene Schlafwäsche, Abendessen, Tarp, Groundsheet, ...).

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/Wien%20-%20Sberg/klimage001.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/Wien%20-%20Sberg/klimage001.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/Wien%20-%20Sberg/klimage013.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/Wien%20-%20Sberg/klimage013.jpg.html)

Abends:
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/Wien%20-%20Sberg/klimage019.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/Wien%20-%20Sberg/klimage019.jpg.html)

Die Handlebarbag ist ebneso eine Eigenidee und stört überraschend wenig beim Abfahren.
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/setup2.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/setup2.jpg.html)

Bei Interesse schreibe ich auch gerne etwas mehr über den Entstehungsprozess.

fetter
29-09-2014, 18:40
das ist soo geil...
wieviel wiegt das dann insgesamt? ich stells mir relativ mühsam vor, das rad irgendwo drüberzuheben wenn kaum noch freie rohre da sind ums festzuhalten.

krull
29-09-2014, 21:42
das ist soo geil...
wieviel wiegt das dann insgesamt? ich stells mir relativ mühsam vor, das rad irgendwo drüberzuheben wenn kaum noch freie rohre da sind ums festzuhalten.

Ich hab keine Ahnung, der Rahmen ist ein massiver Stahlrahmen, d.h. ein Leichtgewicht ist es nicht und die Komponenten sind so ausgelegt, dass ich ohne Umbauten auch mal in den Bikepark kann. Die Taschen sind aus sehr leichtem Material. Aber interessant das du fragst, ich habe nämlich das Radl erst am Samstag ca. 600hm einen technischen, gatschigen, felsigen Wanderweg raufgezerrt. Dabei habe ich versucht die leichten voluminösen Sachen in den Packtaschen zu haben und im Rucksack die schweren (Wasser, Werkzeug, etc.). Das mit den fehlenden Angriffspunkten war teilweise schon Thema, fast noch schlimmer war dass man es nicht schultern konnte (das Unterrohr auf die Schultern legen). Als Radfahrer hat man ja trainierte Beine, die Schultern und Arme haben beim schieben/zerren schon gut Arbeit gehabt (=es war wirklich zach), die ich gerne stärker auf die Beine verlagert hätte.

bike charly
29-09-2014, 21:58
:toll: sehr feine! taugt mir

krull
29-09-2014, 23:20
:toll: sehr feine! taugt mir

Nähen ist das neue Einspeichen :D

tenul
30-09-2014, 09:18
Nähen ist das neue Einspeichen :D
:D

Bei Interesse schreibe ich auch gerne etwas mehr über den Entstehungsprozess.
Bitte, das wäre super!

Ich hab auch gleich ein paar Fragen:

Was für Stoffe / Materialien hast du für die Taschen verwendet?
Was ich auf anderen Fotos gesehen habe, arbeitest du ja mit einer "normalen" Haushaltsnähmaschine, richtig?
Hast du spezielle Nadeln eingesetzt?

bike charly
30-09-2014, 09:39
Nähen ist das neue Einspeichen :D

Haha ja das nähen könnte mich auch begeistern :toll:

Reini Hörmann
30-09-2014, 09:42
Ich hab keine Ahnung, der Rahmen ist ein massiver Stahlrahmen, d.h. ein Leichtgewicht ist es nicht und die Komponenten sind so ausgelegt, dass ich ohne Umbauten auch mal in den Bikepark kann. Die Taschen sind aus sehr leichtem Material. Aber interessant das du fragst, ich habe nämlich das Radl erst am Samstag ca. 600hm einen technischen, gatschigen, felsigen Wanderweg raufgezerrt. Dabei habe ich versucht die leichten voluminösen Sachen in den Packtaschen zu haben und im Rucksack die schweren (Wasser, Werkzeug, etc.). Das mit den fehlenden Angriffspunkten war teilweise schon Thema, fast noch schlimmer war dass man es nicht schultern konnte (das Unterrohr auf die Schultern legen). Als Radfahrer hat man ja trainierte Beine, die Schultern und Arme haben beim schieben/zerren schon gut Arbeit gehabt (=es war wirklich zach), die ich gerne stärker auf die Beine verlagert hätte.


für welche Kreisumfänge ist denn das taschensystem ausgelegt und von welcher Firma sind die Taschen?

persönlich ziehe ich in europa crosser dem bike vor, aber beim granittrail im waldviertel wäre das genau das richtige gewesen..insgesamt recht kompakt - gefällt mir, das gesamt Volumen der packtaschen würde mich noch interessieren - die rolle vorn am Lenker, wie viel kann da rein, ohne die lenkeigenschaften massiv zu beeinträchtigen und wer ist der Produzent?

fetter
30-09-2014, 09:46
interessiert mich auch sehr.
ich hab eigentlich gar keine ahnung vom nähen, aber das dilletieren in letzter zeit hat mir schon ziemlich spaß gemacht.

hast du literaturempfehlungen?

p.s. sollen wir einen nähthread (;)) eröffnen?

fetter
30-09-2014, 09:48
wer ist der Produzent?

sind alle vom krull, das ist ja das oage...

Reini Hörmann
30-09-2014, 09:54
sind alle vom krull, das ist ja das oage...

danke, hab ich überlesen..das ist genial - allerdings!

ich hab auf der eurobike ein ähnliches taschensystem gesehen - die kosten waren schlicht: grauenhaft..mehrere tsd. euro für alles..

einerseits natürlich ein Hammer, dass krull das selber gemacht hat, andererseits schade, dass er nicht für uns alle einen genialen und leistbaren Hersteller gefunden hat ;o)

Reini Hörmann
30-09-2014, 09:57
sind die Taschen halbwegs wasserdicht, oder gibt's Abdeckungen für die wichtigsten?

krull
30-09-2014, 10:02
für welche Kreisumfänge ist denn das taschensystem ausgelegt und von welcher Firma sind die Taschen?

persönlich ziehe ich in europa crosser dem bike vor, aber beim granittrail im waldviertel wäre das genau das richtige gewesen..insgesamt recht kompakt - gefällt mir, das gesamt Volumen der packtaschen würde mich noch interessieren - die rolle vorn am Lenker, wie viel kann da rein, ohne die lenkeigenschaften massiv zu beeinträchtigen und wer ist der Produzent?

Die Rolle vorne funktioniert bei mir sehr gut. Ich fahre damit auch technische (S3 Niveau) und/oder schnelle Trails relativ uneingeschränkt. Wichtig ist denke ich dass die möglichst nicht wackelt und möglichst nah beim Lenker ist. Ich habe das mit einem "Schild" gelöst, wo die Riemen durchgefädelt werden. So wird der Druck der Riemen flächiger auf die Tasche verteilt und die Riemen arbeiten sich nicht rein (und würden dann locker werden).
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/setup2.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/setup2.jpg.html)

Zudem kann es auch sein, dass die Geometrie des Rades einfach gut mit einer Frontbeladung funktioniert (Gabel hat viel Offset) und/oder ich es einfach vom Stadtrad gewöhnt bin mit Frontbeladung zu fahren.

Andere Lösungen haben mich nicht so überzeugt, hier der Klassiker von Relevate:
http://www.pedalingnowhere.com/wordpress/wp-content/uploads/2013/11/2013-11-revelate-bags-08.jpg

Durch die Befestigung die ohne die Tasche und Lenker umlaufenden Riemen wackelt die mehr.

Da passt schon einiges rein, ich hatte beim ersten Test Abendessen, Tarp, Daunenjacke, trockene Wäsche und sonstigen Kleinkram drinnen. In die Rahmentasche passt eher wenig, mein Rahmendreieck ist aber auch extrem niedrig. Dafür ist der Inhalt schnell zugänglich. Ich hatte da eine Faltflasche sowie Regenjacke und Hose mit. Die kleinen Taschen am Oberrohr waren mit Erste Hilfe Set, Spiritus, Müsliriegel, Handschuhen und so Zeug gefüllt.

Beladen war das Rad auf den Bildern für eine 3 Tages Tour mit Höhenunterschieden von 200m bis 2000m und Tempschwankungen von 20° bis knapp über 0° und Regen. Essen, Schlaf- und Kochsachen dabei. Der Rucksack war eher spärlich bepackt.

Hätte ich mir was kaufen wollen, hätte ich wohl mal bei www.bikepack.eu geschaut. Das sind Polen und die bieten die Taschen im Vergleich zur amerikanischen Konkurrenz recht günstig an. In GB gibts auch einige Hersteller wie z.B. Alpkit. Alle machen die Framebags (auch) auf Maß.

krull
30-09-2014, 10:03
danke, hab ich überlesen..das ist genial - allerdings!

ich hab auf der eurobike ein ähnliches taschensystem gesehen - die kosten waren schlicht: grauenhaft..mehrere tsd. euro für alles..

einerseits natürlich ein Hammer, dass krull das selber gemacht hat, andererseits schade, dass er nicht für uns alle einen genialen und leistbaren Hersteller gefunden hat ;o)

www.bikepack.eu ;-)

Die Taschen sind recht dicht. Das Material sowieso und über die Nähte bin ich mit Nahtabdichter drüber. Den Daunenschlafsack habe ich sicherheitshalber trotzdem in einen Müllsack gehüllt.

flobilek
30-09-2014, 10:04
einerseits natürlich ein Hammer, dass krull das selber gemacht hat, andererseits schade, dass er nicht für uns alle einen genialen und leistbaren Hersteller gefunden hat ;o)

oja. da gibts diverse. schießen grad überall ausm boden. die "erfinder" waren revelate designs. die werden mehr oder weniger allerorts kopiert. fangt bei 60 euro aufwärts an. krull post links!

EDIT: done :)

krull
30-09-2014, 10:07
Btw die Seatbag schaut auch anders aus als die käuflich erwerbbaren, damit ich die Variosattelstütze weiterhin nutzen kann. Da drinnen ist auch nur der leichte Daunenschlafsack.

Reini Hörmann
30-09-2014, 10:15
da ich durch zu schnelles drüberlesen das wichtigste übersehen habe - dein Handwerk - möchte ich nachträglich meine höchsten Respekt zum Ausdruck bringen.

bzgl. des rahmendreiecks - ich habe eine Tasche von additive - glaub die heissen so, ist an sich eine gute Sache und auch leistbar, aber ich habe sie einmal so voll gestopft, dass ich o beinig treten musste und natürlich war das problem, dass ich keine trinkflasche anbringen konnte…

deine lenkerrolle ist viel besser konzipiert, als die der serienhersteller - wackelige Taschen machen einfach keinen spass, auf der Strasse nicht, und schon garnicht im Gelände…

wirklich eines der bemerkenswertesten Projekt, dass ich hier im bb je gesehen habe - wenn ich auch null Ahnung vom nähen hab..

krull
30-09-2014, 10:15
:D

Bitte, das wäre super!

Ich hab auch gleich ein paar Fragen:

Was für Stoffe / Materialien hast du für die Taschen verwendet?
Was ich auf anderen Fotos gesehen habe, arbeitest du ja mit einer "normalen" Haushaltsnähmaschine, richtig?
Hast du spezielle Nadeln eingesetzt?

Stoffe:
X-Pac VX24 für die Seitenteile der Framebags
500er Cordura für die umlaufenden Flächen der Framebags
PU Nylon (Zeltbodenstoff) für die Packtaschen
Alles über www.extremtextil.de bestellt.

Die Maschine ist glaube ich eine etwas bessere Haushaltsnähmaschine (hab keine Erfahrung mit Nähmaschinen).

Nadeln: Nichts spezielles (ich glaube eine Microtex Nadel wars). Ich habe mich da von Extremtextil beraten lassen.

Das Schild: War ziemlich mühsam. Als Trägerplatte dient ein alter Kunststoff-Telleruntersetzer, der aber relativ fest war und an der Unterseite mit Alu beschichtet. Da hatte die Nähmaschine zu kämpfen was man insbesondere bei den Nähen in den Bögen sieht. Das Material ist ein leichter Zeltbodenstoff von sehr hochwertigen Zelten (lt. Extremtextil).

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/harness1.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/harness1.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/harness2.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/harness2.jpg.html)

Hier mit einem Prototypen-Packsack aus Baumarktfolie:
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/harness3.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/harness3.jpg.html)

Arbeitszeit: 1 Abend

krull
30-09-2014, 10:17
Am Abend danach folgte der Packsack, ebenso aus dem Zeltbodenstoff. Zum Steuerrohr hin habe ich einen Abriebsschutz aus 1000er Cordura gemacht:

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/handlebarbag1.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/handlebarbag1.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/handlebarbag2.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/handlebarbag2.jpg.html)

Arbeitszeit war auch 1 Abend

krull
30-09-2014, 10:20
Ziel der Schlafsacktasche war die Variostütze weiterhin nutzen zu können. An der Unterseite habe ich ein Fach für bereits erwähnten Telleruntersetzer gemacht, damit der Druck der Riemen flächiger auf den Schlafsack verteilt wird. Die Form ist konisch, damit die Oberschenkelinnenseiten nicht streifen (passiert wesentlich schneller als man glaubt):

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/seatbag-1.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/seatbag-1.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/seatbag3.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/seatbag3.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/seatbag4.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/seatbag4.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/seatbag5.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/seatbag5.jpg.html)

Arbeitszeit auch 1 Abend.

krull
30-09-2014, 10:22
Im Vergleich zu den Framebags war das aber Kindergarten. Erfolgkritisch bei den Framebags war extrem genaues arbeiten und räumliches Vorstellungsvermögen (man näht ja alles von links):

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/framebagschablone.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/framebagschablone.jpg.html)

Mein erster Reißverschluss, gar nicht so schwierig:
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/framebag1.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/framebag1.jpg.html)

Dazwischen zuviel Konzentration für Fotos, dann fertig:
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/framebag3.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/framebag3.jpg.html)

Arbeitszeit 1 Tag.

krull
30-09-2014, 10:24
Dann die Oberrohrtaschen, die so platziert sind, dass sich die Riemen nicht in die Quere kommen und ich noch ausreichend Schrittfreiheit habe:

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/toptubebag1.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/toptubebag1.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/toptubebag2.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/toptubebag2.jpg.html)

Mit Laschen für etwaige seitliche Verstärkungen, die ich aber doch nicht brauche:
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/toptubebag3.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/toptubebag3.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/toptubebag6.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/toptubebag6.jpg.html)

Arbeitszeit 1 Abend.

krull
30-09-2014, 10:27
Plan für die letzte Tasche:
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/gastank.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/gastank.jpg.html)

Zum Glück habe ich genau noch ausreichen vom Reißverschluss gehabt:
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/gastank2.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/gastank2.jpg.html)

Fertig:
http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/gastank3.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/gastank3.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/gastank4.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/gastank4.jpg.html)

Alle Taschen bleiben auch in hartem Gelände an ihrem Platz.

Reini Hörmann
30-09-2014, 10:27
sensationell - das einzige was ich dir vorwerfe ist das ottakringer ;o)

krull
30-09-2014, 10:28
Haha ja das nähen könnte mich auch begeistern :toll:

Ist tatsächlich sehr faszinierend und ich habe das total unterschätzt in Hinblick auf räumliches Vorstellungsvermögen und geistigen Anspruch.

krull
30-09-2014, 10:29
da ich durch zu schnelles drüberlesen das wichtigste übersehen habe - dein Handwerk - möchte ich nachträglich meine höchsten Respekt zum Ausdruck bringen.

bzgl. des rahmendreiecks - ich habe eine Tasche von additive - glaub die heissen so, ist an sich eine gute Sache und auch leistbar, aber ich habe sie einmal so voll gestopft, dass ich o beinig treten musste und natürlich war das problem, dass ich keine trinkflasche anbringen konnte…

deine lenkerrolle ist viel besser konzipiert, als die der serienhersteller - wackelige Taschen machen einfach keinen spass, auf der Strasse nicht, und schon garnicht im Gelände…

wirklich eines der bemerkenswertesten Projekt, dass ich hier im bb je gesehen habe - wenn ich auch null Ahnung vom nähen hab..

Danke, das ist bestimmt zu viel des Lobs. Macht einfach echt Spass sich ein neues "Handwerk" in Grundzügen (autodidaktisch) anzueignen, insb. wenn man das benötigte nicht mal kaufen könnte.

Ad Ottakringer: Man nimmt halt was man hat :D

/edit: Vor dem O-beinigen Treten hatte ich auch Angst. Die Tasche hat aber genau die richtige Breite und sitzt außerdem auch sehr tief. Bzgl. Flaschen gibts übrigens auch Lösungen wo die Taschen um die Flaschen herum genäht sind (macht halt nur Sinn bei nicht sloping Rahmen)

bastl
30-09-2014, 10:44
Geil, die Taschen!
Ich such ja schon die längste Zeit (erfolglos) nach einer vernünftigen Tasche für meinen Packlträger. Vielleicht motiviert mich das auch zum Nähen. Werd mal Muttis Nähmaschine abchecken :D

Golo
30-09-2014, 10:47
Im Vergleich dazu mein sehr unspektakulär verpacktes Gepäck (Rucksack + Packsack) auf der MTB-Tour durch Montenegro. Waere interessant bei welcher Gepäckloesung das "MTB-Feeling" besser erhalten bleibt.

krull
30-09-2014, 10:51
Werd mal Muttis Nähmaschine abchecken :D

Genau so hats bei mir auch begonnen :D

Macht wirklich Spass und erfordert technisches Verständnis.

magas66
30-09-2014, 11:39
Respekt, Hr. Krull, für Deine Arbeit :klatsch:

knutdr
01-10-2014, 21:30
Tolle Arbeit Krull! Übernachtest du bei längeren Touren dann in einem Tap oder vermutlich in Hütten oder?

Anbei mein Reiserad in Vollausstattung. Nach der ersten Radreise inklusive gebrochenem Gepäckträger war klar dass Bikepacking die besser Variante ist. Die Rahmentasche ist ebenfalls selbstgemacht, durch das große Rahmendreieck passt dort allerhand rein, zb. ein 2-Mann Leichtzelt und noch Klamotten.
Die Satteltasche habe ich aus Zeitgründen damals von Revelate kaufen müssen. Bin aber recht zufrieden damit. Den Schlafsack zurre ich einfach am Lenker fest.

159312

krull
01-10-2014, 21:50
Tolle Arbeit Krull! Übernachtest du bei längeren Touren dann in einem Tap oder vermutlich in Hütten oder?

Anbei mein Reiserad in Vollausstattung. Nach der ersten Radreise inklusive gebrochenem Gepäckträger war klar dass Bikepacking die besser Variante ist. Die Rahmentasche ist ebenfalls selbstgemacht, durch das große Rahmendreieck passt dort allerhand rein, zb. ein 2-Mann Leichtzelt und noch Klamotten.
Die Satteltasche habe ich aus Zeitgründen damals von Revelate kaufen müssen. Bin aber recht zufrieden damit. Den Schlafsack zurre ich einfach am Lenker fest.

159312

Oha auch schöne Arbeit. Längere Touren habe ich noch nicht gemacht, aber ich schlafe beim wild campen grundsätzlich lieber unterm Tarp als im Zelt. Am liebsten ists mir überhaupt nur im Schlafsack ohne Dach über dem Kopf. Für die Gelsensaison habe ich noch ein Moskitonetz.

Wir kennen uns übrigens glaube ich vom Weg in die Arbeit. Zumindest habe ich schon mal mit wem geplaudert der das gleiche Rad hat -> pm.

bike charly
01-10-2014, 22:11
Ist tatsächlich sehr faszinierend und ich habe das total unterschätzt in Hinblick auf räumliches Vorstellungsvermögen und geistigen Anspruch.

denke ich mir.

wenn doch der tag mehr als 24h hätte..........................:D

traumhaft und sehr individuell , passend zum bike :toll:

Rasu
04-10-2014, 10:16
@Krull Sehr schoene Arbeit, und tolles Ergebnis, bin zwar selber mit Gepaecktraeger und klassischen Packtaschen unterwegs, aber als MTB taugliche Loesung schaut das schon toll aus. Ich hab 2 Rahmentaschen zuhause liegen, die beide nie genutzt werden weil sie einfach nicht so ganz passen, da ist selbermachen vermutlich die beste Alternative

krull
04-10-2014, 12:31
@Krull Sehr schoene Arbeit, und tolles Ergebnis, bin zwar selber mit Gepaecktraeger und klassischen Packtaschen unterwegs, aber als MTB taugliche Loesung schaut das schon toll aus. Ich hab 2 Rahmentaschen zuhause liegen, die beide nie genutzt werden weil sie einfach nicht so ganz passen, da ist selbermachen vermutlich die beste Alternative

Na dann ran an die Nähmaschine :)

Hier ist übrigens ein hilfreiches Video: http://www.youtube.com/watch?v=oWDRiexLA0I

shroeder
04-10-2014, 19:42
sehr fesche leistung die taschen, und offenbar ned nur optisch, sondern auch funktionell :toll:

krull
17-03-2015, 10:44
Die Taschen haben jetzt schon paar Touren hinter sich und machen sich weiterhin gut:

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/CZ_SK%20Overnighter%2003_15/20150314_140940.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/CZ_SK%20Overnighter%2003_15/20150314_140940.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/CZ_SK%20Overnighter%2003_15/20150315_120345.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/CZ_SK%20Overnighter%2003_15/20150315_120345.jpg.html)

martin
29-10-2015, 11:07
@Krull Wauu! Saubere Arbeit!
Für meine Frau wäre das allerdings nichts, die möcht gern ein bissl mehr luxus mitscheppen :)
Daher sind wir mit "normalen" Reiseradln unterwegs (die haben einfach mehr Kofferraum).
Bis vor kurzem hatte ich ein Fahrradmanufaktur. Damit war ich relativ zufrieden. Allerding war es einfach zu schwer (und damit träge!) Der Prospekt versprach 14 Kg und die Waage sagte 17 Kg!
Daher hab ich mir bei unserem letzten Bozenbesuch vom Werner Pchler einfach einen neuen Rahmen brutzeln lassen.
Nach dem Umbau schaut das neue dann so aus:
170878
Wenn es interessiert: Rohloff, Magura HS33, Son Dynamo, Tubus Träger (alles vom alten Radl umgebaut), Drè San Gabel, SQ Lab Sattel, PMP Pedale, ...
Viel leichter ists zwar auch nicht geworden aber es fährt sich agiler.
Auch war mir Alltagstauglichkeit wichtig, denn es dient gleichermaßen als Stadtrad (Daher war mir auch der diskrete Auftritt wichtig).

liebe Grüße, martin

xLink
05-04-2016, 12:07
Etwas spät, aber ich war schon lang nimmer im Bikeboard :)

Das mit den fehlenden Angriffspunkten war teilweise schon Thema, fast noch schlimmer war dass man es nicht schultern konnte (das Unterrohr auf die Schultern legen).

Tolle Arbeit mit den Taschen, sehr stimmig überlegt!

Zu Angriffspunkten haben sich andere Reiseradler schon überlegt, eine Art Schlaufe aus Spanngurt unter/rund-um dem Tretlager zu haben, die etwas hoch führt und oben (Nähe Sattelrohr-Mitte) gesichert ist. Die kann man dann aus der Sicherung (Klettverschluss?) nehmen, die Hand durchstecken und das Rad gut heben.

Falls du das Radl schulter möchtest -> das kannst du an der Sattelnase.
Man kann bei Radeln die Schulter unter der Sattelnase durchschieben, der Arm ist dann auf der anderen Seite und sichert. Eine Art Auflage für die Schulter is aber empfohlen, wenn du es mehr als 1 Minute tragen musst, da die Sattelunterkonstruktion doch recht fest und nicht-flächig in die Schulter presst.

der Markus
24-04-2016, 15:57
Mein treues Gunnar Fastlane mit Shimano 105 3*10, Custom LRS aus Hope Pro II Naben und DT Swiss Felgen.

Die Hope Naben sind wohl der beste Weg sich einen runden Tritt anzugewöhnen. Tretpausen machen nämlich jede Unterhaltung unmöglich ;)

https://farm2.staticflickr.com/1653/26011235393_62361dd0e3_h.jpg (https://flic.kr/p/FCwo4K)WP_20160424_14_35_57_Pro (https://flic.kr/p/FCwo4K) by Markus (https://www.flickr.com/photos/137830360@N07/), auf Flickr

Reini Hörmann
24-04-2016, 16:04
Mein treues Gunnar Fastlane mit Shimano 105 3*10, Custom LRS aus Hope Pro II Naben und DT Swiss Felgen.

Die Hope Naben sind wohl der beste Weg sich einen runden Tritt anzugewöhnen. Tretpausen machen nämlich jede Unterhaltung unmöglich ;)

https://farm2.staticflickr.com/1653/26011235393_62361dd0e3_h.jpg (https://flic.kr/p/FCwo4K)WP_20160424_14_35_57_Pro (https://flic.kr/p/FCwo4K) by Markus (https://www.flickr.com/photos/137830360@N07/), auf Flickr



sehr gescheit ausgestattet, sogar mit gutem schloss - u so grün! ;)

der Markus
24-04-2016, 16:21
sehr gescheit ausgestattet, sogar mit gutem schloss - u so grün! ;)

Grün grün grün sind (fast) alle meine Räder - Grün grün grün ist alles was ich mag:

https://farm2.staticflickr.com/1708/25793527821_5cb36e8edd_h.jpg (https://flic.kr/p/FihzbV)WP_20160318_15_40_58_Pro (https://flic.kr/p/FihzbV) by Markus (https://www.flickr.com/photos/137830360@N07/), auf Flickr

krull
09-05-2016, 14:21
Neues Radl, neue Taschen:

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/IMG_20160507_121709.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/IMG_20160507_121709.jpg.html)

Reini Hörmann
09-05-2016, 15:21
Neues Radl, neue Taschen:

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/IMG_20160507_121709.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/IMG_20160507_121709.jpg.html)



wieder selbst genäht?

krull
09-05-2016, 15:52
Sowieso! :)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/IMG_20160501_160137.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/IMG_20160501_160137.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/rv4.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/rv4.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/IMG_20160504_211411.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/IMG_20160504_211411.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/IMG_20160504_231715.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/IMG_20160504_231715.jpg.html)

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/MYOG/IMG_20160505_124204.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/MYOG/IMG_20160505_124204.jpg.html)

Nächstes Projekt sind Gepäckträgertaschen fürs Straßenrad. Die Ortliebs sind mir zu groß und zu schwer.

Reini Hörmann
09-05-2016, 16:30
wirklich wieder wunderbar gemacht - du hast mich damals so inspiriert, dass ich mir auch eine maschine kaufte u dann nächtelang radfahrzeugs u taschen genäht habe :)

schönes bike..tolle arbeit!

krull
09-05-2016, 17:22
Ernsthaft jetzt? Dann wärs ja fast Zeit für einen Nähthread. Im Tourforum gibts ja anscheinend einen "Spinner" der sich auch die ganze Radbekleidung selber näht.

Reini Hörmann
09-05-2016, 17:33
Ernsthaft jetzt? Dann wärs ja fast Zeit für einen Nähthread. Im Tourforum gibts ja anscheinend einen "Spinner" der sich auch die ganze Radbekleidung selber näht.



können diese Augen lügen? :)
jo, dass war vor dem
Cape epic - ich hab mir ein superleichtes race/gearbag, mehrere taschen für werkzeug - schaltwerkschutz mit kletter u schaumstoff innen vernäht (reise in der tasche) usw gemacht.*

der Markus
09-05-2016, 18:38
Ernsthaft jetzt? Dann wärs ja fast Zeit für einen Nähthread. Im Tourforum gibts ja anscheinend einen "Spinner" der sich auch die ganze Radbekleidung selber näht.

Ganz zu schweigen von "Nähen ist das neue Einspeichen" in der Anstalt ;)

stef
09-05-2016, 19:43
können diese Augen lügen? :)
jo, dass war vor dem
Cape epic - ich hab mir ein superleichtes race/gearbag, mehrere taschen für werkzeug - schaltwerkschutz mit kletter u schaumstoff innen vernäht (reise in der tasche) usw gemacht.*

Bilder!

krull
09-05-2016, 21:49
Ganz zu schweigen von "Nähen ist das neue Einspeichen" in der Anstalt ;)

Die Saat muss ausgestreut werden! ;)

Fotos würden mich auch interessieren.

bike charly
09-05-2016, 21:57
Neues Radl, neue Taschen:

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/IMG_20160507_121709.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/IMG_20160507_121709.jpg.html)

schönes Bike , aber was wurde aus deinem 2 souls ??

krull
09-05-2016, 22:11
schönes Bike , aber was wurde aus deinem 2 souls ??

Das 2Souls ist weiterhin in guten Händen :)

bike charly
09-05-2016, 22:19
Das 2Souls ist weiterhin in guten Händen :)

:toll:

Reini Hörmann
10-05-2016, 00:07
Bilder!



willst du mich einer plumpen lüge überführen, oder nur einfach sehen, wie schlecht ich genäht hab? ;)

stef
11-05-2016, 10:22
i will einfach nur bilder sehn ;-)

so schlecht wirst schon nicht gnäht haben....

ausserdem is es immer intressant die Ideen anderer zu solchen Themen zu sehen...

Reini Hörmann
11-05-2016, 10:42
ok ;)

race bag - ultra leicht, kleines packmass, wasserabweisend - viel stauraume

176362176363176364176365

geldbörse - wasserdicht - aus alter plane

176366176367

wasserdichtes gear/handybag für die rückentasche mit kletter u noch viel kleinzeugs, wie geld und gel..

176368176369



alles nicht schön u nix besonderes, aber fast unzerstörbar u praktisch ohne ende..

ps: in das racebag geht alles rein, was man für rennen braucht, samt bekleidung für schlechtwetter u pflege - das schutzzeug fürs rad u schaltung ist im der garage u ich bin zu faul ;)

ist aber aus cordura 500 mit eingenähter alter camping unterlage und klettverschlüssen um rahmen u schaltwerk zu schützen - u eine werkzeugrolle ebenso mit kletter aus cordura

stef
11-05-2016, 22:32
sehr cool!!! das racebag taugt ma extrem!!!!

krull
12-05-2016, 14:27
Finds auch cool. Mein nächstes Projekt sind leichte Taschen fürs Gepäckträger-Straßenbike. Werde ich dann in einem Nähthread vorstellen.

krull
26-06-2016, 21:35
Erster und wahrscheinlich letzter Test des Reisesetups mit dem Gepäck, dass ich auch tatsächlich mitnehmen werde.

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/IMG_20160626_191151.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/IMG_20160626_191151.jpg.html)

Unterm Lenker ist das ganze Campingzeugs, im Rahmen der klägliche Rest. In der Framebag ist auch noch Platz für eine Wasserflasche, die man auch während der Fahrt entnehmen könnte.

steinbach
04-07-2016, 11:52
Erster und wahrscheinlich letzter Test des Reisesetups mit dem Gepäck, dass ich auch tatsächlich mitnehmen werde.

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/IMG_20160626_191151.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/IMG_20160626_191151.jpg.html)

Unterm Lenker ist das ganze Campingzeugs, im Rahmen der klägliche Rest. In der Framebag ist auch noch Platz für eine Wasserflasche, die man auch während der Fahrt entnehmen könnte.

Schönes Setup. Was spricht gegen eine Satteltasche ala Apidura, Relevate usw?

krull
19-07-2016, 15:28
Schönes Setup. Was spricht gegen eine Satteltasche ala Apidura, Relevate usw?

Hab lange überlegt ob ich mir noch eine Satteltasche nähe. Grundsätzlich stört das Gewicht im Wiegetritt vorne weniger als hinten und die aufgesetzte zusätzliche Tasche ist praktisch für den schnellen Zugriff. Nachteil ist allerdings die schlechtere Aerodynamik. Am Ende wäre die Seatbag einfach zu groß gewesen, soviel Volumen habe ich nicht benötigt. Ich habe aber auch überlegt statt der Framebag nur eine Tangle Bag zu verewenden, allerdings hatte ich in der Framebag die Dinge drinnen, die schnell zugänglich sein sollten und/oder nicht gut komprimierbar sind. Um alle Möglichkeiten zu haben werde ich mir aber noch eine Tanglebag und eine Seatbag nähen.

http://i598.photobucket.com/albums/tt70/llurk/Kroatien%202016/IMG_20160710_125747.jpg (http://s598.photobucket.com/user/llurk/media/Kroatien%202016/IMG_20160710_125747.jpg.html)

MalcolmX
19-07-2016, 16:13
Das Rad ist einfach saugeil!

krull
20-07-2016, 00:04
Finde ich auch, mit der dicken Staubschicht hats auch gut ausgeschaut!

xLink
20-07-2016, 12:37
++++ !

NoWin
20-07-2016, 14:21
Letzte Woche ein paar Tage mit dem Crosser in der Steiermark und Burgenland unterwegs, klassischerweise mit Frontroller von Ortlieb und kleinem Camelbag am Rücken.

179885 179887 179888

hermes
20-07-2016, 14:47
sonnenschein und blauer himmel? ich hätte eher auf weltuntergang getippt. glück gehabt.

NoWin
20-07-2016, 21:55
sonnenschein und blauer himmel? ich hätte eher auf weltuntergang getippt. glück gehabt.
10 Minuten Regen, die Deppatn hobs Glück :)

Apropos - deine Bohrer bring ich dir morgen oder so, thx!

Rasu
03-08-2016, 12:25
So habe erstmals in einen Lowrider investiert, bin gespannt wie sich der auf Reise macht, die Testfahrt in die Arbeit heute hat er ebenso gut gemeistert wie die neuen Packtaschen.

Hab lange gehadert, soll ich in Tubus und Ortlieb investieren oder versuch ichs mit der gunstigen Variante. Der Traeger ist ein Giant fuer bis zu 15kg und die Taschen sind Axiom Monsoon.
War beides guenstig und macht einen soliden Eindruck, die Taschenaufhaengung ist nicht besonders ausgekluegelt, aber solange die Haken nicht brechen hab ich nix dran auszusetzten, lassen sich schnell und einfach montieren und halten fest am Traeger.

Jetzt kommen noch Kotfluegel dazu und dann ist es wieder ein echtes Reiserad

180169180168180170180171

magas66
04-08-2016, 08:33
das Prinzip der Aufhängung der Tasche kenne ich so auch - habe mir vor Jahrzehnten ein Taschenset gekauft, von einer gewissen Firma BACH (übrigens eine irische Firma und damals auch noch made in Ireland ;)) und die verwendeten auch so Gummibänder - auf diveresen Touren damit gab es nie Probleme damit.

#trost
21-08-2016, 14:55
Hier mal mein Tourenrad mit Anhänger für die Prinzessinnen :)

180590

xLink
21-08-2016, 17:09
schönes Gespann! Die Kids haben sicher ihre Freude darin :)