PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Oral B Zahnbürste - Akkutausch



Golo
04-12-2012, 09:23
Hallo Leute ! Ich hab die "Triumph 5000" Zahnbürste von Oral B mit fix eingebautem internen Akku, der jetzt zunehmend schwächelt. Der Akku selbst ist ein paar-Euro-Ersatzteil nur ist er serienmäßig so verbaut, dass er (zumindest für Laien) nicht leicht gewechselt werden kann - eh klar, diese Verbrecher wollen, dass man nach dem Akku-Tod wieder eine neue Zahnbürste in der 100 Euro-Region kauft...

Auf youTube gibt es eine ganz brauchbare Anleitung für den Akkuwechsel, nur ist dafür auch elektrotechn. Grundverständnis (das ich nicht habe) und ein Lötkolben (den ich auch nicht habe) erforderlich.

Frage : hat das schon wer von euch gemacht (und würde mir den Akku - natürlich gegen Bezahlung - auch bei meiner Bürste wechseln) oder kennt wer von euch einen gewerbl. Elektrobastler (möglichst im Westen Wiens) der so etwas machen kann ?

flobilek
04-12-2012, 11:07
super thema. könnte echt ein brauchbarer fred werden, weil gleiches prinzip ja auf viele alltagsgeräte zutrifft. hab erst letzte woche versucht, das netzteil meines macbooks zu öffnen um die wackeligen kontakte des netzkabels zu reparieren. war auf youtube auch einfacher als in real. jetzt liegts halbfertig herum und ein neues wurde angeschafft :/ zahbürste wird vielleicht auch bald fällig.

krusher
04-12-2012, 11:15
ich bild mir ein, dass man das bei oral-b in wien direkt gegen kleines geld tauschen kann. die haben soweit ich mich erinnere irgendwo im dritten oder elften bezirk so eine stelle. ruf einfach mal an, mehr als ein paar telefonminuten kostets im zweifelsfall nicht :)

edith: sogar mit homepage: http://www.braun.com/de/consumer-service.html?country=Austria&continent=eu&action=country

hermes
04-12-2012, 11:19
es gibt in wien auch irgendein sozialprojekt, wo langzeitarbeitslose (glaub ich) alte elektrosachen reparieren, gegen kleines geld. soweit ich mich erinnern kann, eher radios und fernseher, aber eine zahnbürste wird auch nicht so kompliziert sein.

Golo
05-12-2012, 10:54
Danke für eure Tips. Eine auf der Braun-Service-Seite genannte Firma bietet zwar nicht den Akkuwechsel, aber ein Austausch-Motorteil um 56 Euro an. Anrufe bei zwei Reparatur-Netzwerken haben ca. 1/2 Stunde Arbeitszeit (36 Euro) + Akkukosten ergeben - ich werde mir das Motorteil kaufen (da ist dann wieder 2 Jahre Garantie drauf)

wo-ufp1
05-12-2012, 22:09
es gibt in wien auch irgendein sozialprojekt, wo langzeitarbeitslose (glaub ich) alte elektrosachen reparieren, gegen kleines geld. soweit ich mich erinnern kann, eher radios und fernseher, aber eine zahnbürste wird auch nicht so kompliziert sein.
http://rusz.at/

Für die günstige Reparatur von Waschmaschinen, Geschirrspülern, E-Herden Wäschetrocknern und Kühlschränken ist das R.U.S.Z schon lange bekannt. Ihr defektes Gerät wird von ausgebildeten Mechatronikern repariert und das schnell, kompetent und zu einem günstigen Preis! Schon im Kundenzentrum erhalten Sie eine fachgerechte Beratung zu Ihrem Gerät. Unsere Reparaturtechniker erstellen innerhalb weniger Tage einen verbindlichen Kostenvoranschlag (Nähere Infos finden Sie in unseren AGBs (http://rusz.at/agb.html)). Auf Wunsch kommt unser Kundendienst zu Ihnen und repariert vor Ort.
Detail-Infos welche Geräte repariert werden und über unsere weiteren Services erhalten Sie in unserem R.U.S.Z Service FAQ (http://rusz.at/docs/rusz_service_faq.pdf)!



Danke für eure Tips. Eine auf der Braun-Service-Seite genannte Firma bietet zwar nicht den Akkuwechsel, aber ein Austausch-Motorteil um 56 Euro an. Anrufe bei zwei Reparatur-Netzwerken haben ca. 1/2 Stunde Arbeitszeit (36 Euro) + Akkukosten ergeben - ich werde mir das Motorteil kaufen (da ist dann wieder 2 Jahre Garantie drauf)
Lobenswert.

Oder das klassische mechanische Zahnbürschtl verwenden. Spart Strom, Umwelt und man bewegt seinen Ärmel auch noch :).

Aber ich hab, zwecks meiner Strahler 80 Zähne, auch eine NoName elektrische Zahnbürste. Bei derer wird es mit dem Akkutausch auch nicht viel besser gehen :(.

ricatos
06-12-2012, 09:30
ich hab auch nur ein NoName elektrozahnbürstl vom hofer, weil die bürstenaufsätze einen bruchteil von oral b kosten. da bedeutet ein schwächelnder akku bestimmt einen totalschaden. aber ich muss sagen, dass ding läuft seit 5-6 jahren immer noch gut. eine super leistung für ein elektrogerät in der heutigen zeit.

wenn ich so seh was die bürstenköpfe von oral b kosten, dann ist ein defekter akku noch das geringste übel. so ein regelmäßiger bürstenwechsel kommt auf die jahre teurer als ein komplett neues gebiss :D

MalcolmX
06-12-2012, 10:04
hm, ist eine individuelle entscheidung.
einmal im jahr 30€ für bürstenköpfe ausgeben, plus 10€ für zahnseide und alle 3-4 jahre 70€ für eine neue elektrische zahnbürste, ist imho immer ncoh deutlich schlauer, als eine füllung für XXX€ oder eine Brücke, oder eine Wurzelspitzenresektion,...)
Ich hab ncihtmal eine Ahnung was das alles kostet weil ich glücklicherweise keine einzige Plombe habe...

Golo
06-12-2012, 10:10
mit den leuten von rusz.at. hab ich gestern telefoniert - die selbst reparieren das nicht, haben mir aber Telefonnummern von zwei anderen Reparaturfirmen gegeben.

Die Bürstenaufsätze von OralB sind nicht geschenkt aber wenn man sie bei irgendwelchen Sonderangeboten auf Vorrat kauft auch nicht unerschwinglich...

ricatos
06-12-2012, 10:47
das problem ist halt, wennst dir einen bürstenvorrat auf lager legst und dann vielleicht der akku der zahnbürste eingeht, und ein passendes gerät garnicht mehr verkauft wird - dann bleibt nur der akkutausch, der auch nicht so einfach ist wie es scheint. wär ja sonst schade um die teuren bürstenköpfe, die man noch auf lager hat.

das mit dem vergleich zahnbürstenaufsatz gegen neues gebiss, war natürlich ironisch gemeint :)
ich wollte mich eigentlich nur mal über die preispolitik von oral b auslassen :wink:

MalcolmX
06-12-2012, 10:55
die oral-b aufsätze sind die letzten 15 jahre kompatibel geblieben, ausser bei rigendwelchen topend geräten... ich bilde mir ein, da hat sich zwischendurch mal was getan... aber grundsätzlich gebe ich dir eh recht...

ich hätte eher bei einem no-name gerät vom hofer die sorge, dass ich keine aufsätze mehr nachbekomme... ist aber ws. eh unbegründet...

ricatos
06-12-2012, 12:41
ich hätte eher bei einem no-name gerät vom hofer die sorge, dass ich keine aufsätze mehr nachbekomme... ist aber ws. eh unbegründet...

wenn ich das hofer klump aber mal in die tonne schmeissen kann, schmerzt es nicht ganz so schlimm :) und wie gesagt, meine funktioniert schon seit gut 5 jahren einwandfrei und bürsten gibts auch immer wieder. nur kosten da vier bürsten soviel wie eine von oral b.

nachdem es ja in dem thread um den akkutausch und nicht die ersatzbürsten geht, halte ich jetzt besser meine klappe :D

Siegfried
06-12-2012, 13:13
Ungeachtet der Tatsache, dass es schon besondere dentale Anforderungen geben müsste, mir eine elektr. Zahnbürste jenseits der 100€ zu kaufen, bin ich auch kein Freund der Wegwerfgesellschaft. Dass wir es auch hier wieder mit einem Wegwerfprodukt zu tun haben ist einerseits schade, andererseits halt auch vom Hersteller vermutlich Strategie, um im Geschäft zu bleiben.

Ich bin ebenfalls auf OralB unterwegs, und verwende nun schon mehrere Jahre die "Professional"-Serie. Ist so im Preisbereich von 25 - 30€, und 2 - 3x im Jahr bei Bipa oder anderswo im Angebot, Bürstenköpfe ebenso. Da deck ich mich halt wieder mit einer größeren Menge zu vernünftigen Preisen ein und gut is.

Gegen die Handzahnbürste kann preislich kein anderes Produkt bestehen, das ist klar, und ich denke, das wäre jetzt hoch philosophisch, in diese Richtung Gedanken zu verschwenden.

@Hofer-Zahnbürsten: die Dinger sind garnicht schlecht, aber irgendwie taugen sie mir vom "in der Hand" halten - wohl eher haptisch als ergonomisch - nicht.

....und reparieren lassen die sich genausowenig.

Allerdings helfen diese ganzen Ergüsse dem Threadersteller nicht wirklich beim Kern seiner Frage, WER ihm denn sein Gerät reparieren könnte.

Ich schätze, dass das ein Elektrotechnik-HTL´er für einen 6Pack Bier machen würde. Hast du da über Kinder/Verwandte/Nachbarn viell. Zugang? Oder gibts bei dir in der Firma eine Elektro/Elektronikabteilung?

Golo
06-12-2012, 14:41
Ich schätze, dass das ein Elektrotechnik-HTL´er für einen 6Pack Bier machen würde. Hast du da über Kinder/Verwandte/Nachbarn viell. Zugang? Oder gibts bei dir in der Firma eine Elektro/Elektronikabteilung?

Nein - meine Familiy inkl. mir und meiner Kids ist elektrotechn. völlig unbedarft (sieht man vom Bedienen der div. i-phoes, tabs und pads ab) und beruflich wird nur Papier produziert... Aber passt schon, ich werde mir das Austauschgerät für 56 zulegen, wenn dessen Akku wieder 5 Jahre hält, soll es ok sein.

Aber eigentlich sollte man Produkte mit nichtwechselbaren Akkus (ja auch Apple, manche Garmins etc.) meiden.