PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfehlung für Haushaltsversicherung



freak
10-12-2012, 21:14
Servus,

ich habe heute ein Kündigungsschreiben von meiner Haushaltsversicherung bekommen. Ich hatte in den letzten 2 Jahren 3 Schäden. Mir wurden zwei Stadträder vor der Wohnung geklaut (Schaden: 650 Euro) und einmal habn sie versucht in die Wohnung einzubrechen und dabei die Terrassetür zerstört (Schaden: 1500Euro). Ich finde das echt scheiße dass sie mich deswegen raus schmeißen. Irgendwie fühle ich mich wie ein Schwerverbrecher, obwohl ich nichts gemacht habe:mad:
Ich bin bei der Donau und war bis jetzt sehr zufrieden weil die Schadenabwicklung immer problemlos war. Ich hatte außerdem ein Sportpaket dabei, wo das Bike auch im Auto und am Urlaubsort (in Europa) mitversichert ist. Ich habe dafür 200Euro im Jahr bezahlt
Kann mir jemand eine gute Versicherung empfehlen die eventuell auch ein Sportpaket dabei hat?? eventuel eine die einen nicht gleich kündigt wenn man mal einen Schaden hat!

Danke schon mal!

LG
Daniel

fredf
11-12-2012, 22:25
Bei der GRAWE gibt´s auch eine Bikeversicherung deren Geltungsbereich beim Abschluss auch auf über Österreich hinaus abgeschlossen werden kann.
Vielleicht passen die Konditionen für dich.
Eine nette Betreuerin ist Frau Kindermann.

Siegfried
12-12-2012, 07:33
Eine Haushaltsversicherung per se ist ja jetzt nicht die große Hexerei. Angesichts deiner jüngsten ERlebnisse würde ich aber mal eher im Bekannten/Freundes/Familienkreis nachfragen, ob jemand einen zuverlässigen, vertrauenswürdigen Makler kennt, an den du dich wenden kannst.

Mit diesen Vertretern haben wir familiär in früheren Zeiten sehr schlechte Erfahrungen gemacht, weil es die Möglichkeiten einschränkt, ein Produkt zu bekommen, das den individuellen Bedürfnissen (Fahrradklausel, Glasbruch,.....) entgegenkommt. Durch einen Makler wird die Auswahl einfach größer und man ist meist mit dem Produkt, das man dann bekommt, nichtmehr so weit von dem weg, was man sich vorstellt.

Auch gewarnt sei vor "Billigst-Preis-Maklern" die dir einfach das billigste Produkt anbieten, das ihnen die Datenbank ausspuckt. Da gibts häufig dann bei der Schadensregulierung böses erwachen.

Ich bin derzeit bei der Helvetia Hausratsversichert (auch die Bikes mit drin), und die letzten 5 Jahre wurden einige Schadensfälle (Glasbruch bei Fenster, Unwetterschäden am Dach,...) anstandslos reguliert, und gekündigt bin ich bis dato auch nicht worden. Die Eltern sind bei der Uniqua und bisher auch gut bedient. Die Prämien sind da wie dort ähnlich hoch, der Leistungsumfang ist aber schon eher an die Nutzer angepasst. Ich fühl mich derzeit also recht wohl mit meinen Versicherungen (über einen Makler).

bs99
12-12-2012, 10:13
Jede Versicherung ist nur soviel wert wie ihr Vertreter/Makler.
Das ist die Quintessenz die ich in den vergangenen Jahren herausgefunden habe.

Welcher Firmenname auf der Polizze steht ist (fast) wurscht, wenn sich der Betreuer für Dich reinhängt - gerade darum würde auch ich im Bekanntenkreis nach Referenzen fragen.

Rudi.H
12-12-2012, 10:17
bin auch der meinung wie bs99
selber bin ich bei der uniqua - sind (so weit ich weiss) die einzigen, die auch eine radversicherung haben
- und zwar bis Euro 5.000,00 und nix zeitwert

grey
12-12-2012, 10:38
+uniqa

sts9
12-12-2012, 15:49
Bin ebenfalls bei der Uniqa und kann Rudi.H nur beipflichten in punkto € und nix Zeitwert.

Mir wurden heuer auch schon meine Clarks (vor der Wohnungstür gestohlen) ersetzt... problemlos.

Auch wollte man mir z.B. kein 'Zusatzpaket' fürs Wasserbett andrehen – so wie die Konkurrenz mit der Begründung, dass da soooo viel Wasser drinnen sei.

AB
28-03-2013, 11:22
Hat wer eine Empfehlung für einen guten Versicherungsmarkler in Wien? Gerne auch per PM...