PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dachträger vs. Anhängekupplungsträger // Heckträger, AHK-Träger, Fahrradträger



FloImSchnee
02-01-2013, 13:06
Griaß Gott beinond,

da mein neues Auto eine AHK hat, dachte ich, ich leg mir einen feinen AHK-Träger zu, den z.B.: http://www.thule.com/de-DE/AT/Products/Bike-Carriers/Towbar/Thule-EuroWay-G2-922
Innenraumtransport wie bislang im Polo möchte ich künftig nicht mehr, ich will nicht wieder nur einen Zweisitzer haben.

Da ich nun aber eh gerade Querträger (Wingbar) für die Dachbox (Motion 800) gekauft habe, bin ich ins Grübeln gekommen, ob nicht einfach nur 2-4 Dach-Radträger (http://www.thule.com/de-DE/AT/Products/Bike-Carriers/RoofCarriers/Thule-ProRide%C2%A0591) die gscheitere Lösung wären.
(eigentlich iss völlig wurscht welche Querträger u. welche Dachbox ich hab, aber mir gefällt's so... ;) )

Meine Überlegungen:

Pro AHK:
- Vermutlich die geringste Beeinflussung beim Fahren
- Ich kann auch 150-160 lt. Tacho fahren.
- Vermutlich weniger Windgeräusche?

Contra AHK:
- Das Auto wird ca. 1m (oder so) länger. Da ich den Träger wohl den ganzen Sommer über fast permanent montiert lassen werde - weil jeden zweiten Tag benötigt u. keine Abstellfläche/Garage vorhanden - könnte das beim gelegentlichen Längsparken in der Stadt lästig sein
- Räder sind in der ärgsten Verwirbelungszone hinterm Auto, sind nach jeder Fahrt >10km bei nasser Straße - und die hat's bei uns oft - grauslich mit einer Dreckschicht überzogen
- Preis

Pro Dachträger:
- Braucht keinen Extra-Platz, kann immer mitfahren
- Auch 4 Bikes problemlos montierbar
- Einfacherer Zugang zum Kofferraum
- Auch gemeinsam mit Wohnwagen verwendbar

Kontra Dachträger:
- Nur 130-140km/h lt. Tacho
- Einfahrt in Garagen nicht möglich

Mir für diese Betrachtung egal:
- Montagekomfort (ich bin groß genug, Räder auch auf die mittigen Dachträger zu montieren)
- Spritverbrauch

Hab ich was übersehen? Wie würdet ihr entscheiden?

Danke!

lg Flo

Siegfried
02-01-2013, 13:09
Ich hab jetzt nicht extra danach gesucht, aber ich hab in Erinnerung, dass wir dazu erst einen sehr ausführlichen Thread hatten, der viele Fragen wird beantworten können. Wie gesagt: Suchfunktion bringt sicher was dazu, nur mag ich mir die Mühe jetzt nicht machen ;)

MalcolmX
02-01-2013, 13:24
die "besseren" heckträger lassen sich in circa 30 sekunden im kofferraum verstauen, sofern du ein zweites kennzeichen permanent draufhast (10 € bei der BH)
ich bin immer recht zufrieden gewesen mit der heck-AHK... ich tu es mir allerdings nur im urlaub an, im alltag transportiere ich im kofferraum ausser es geht nicht anders (bis zu 3 bikes und 3 fahrer gehen sich im 6er kombi locker aus, nebst gepäck für die tagestour)

mitz einem guten dachträger (zb denen die als steckachse an der gabel montiert sind) kann man auch etwas schneller fahren...die sind allerdings auch nicht günstig.

stephin
02-01-2013, 13:26
Ich hab jetzt nicht extra danach gesucht, aber ich hab in Erinnerung, dass wir dazu erst einen sehr ausführlichen Thread hatten, der viele Fragen wird beantworten können. Wie gesagt: Suchfunktion bringt sicher was dazu, nur mag ich mir die Mühe jetzt nicht machen ;)

meinst Du den? http://bikeboard.at/Board/showthread.php?174201-Radtr%E4ger-im-Innenraum-vom-Wagen da ging´s um die Thematik Radträger im Innenraum...

ein Pro beim Dachträger, dass Du im Winter auch locker eine Skibox auf die Grundträger montieren kannst. 4 Bikes am Dach wird glaub ich schon recht eng werden(auch gewichtsmäßig), aber theoretisch möglich. Ich verwende den Thule 591 pro. Mit Tuch zwischen der Klemme mittlerweile auch beim Carbon-MTB (falls unbedingt nötig - halt net zu fest zudrehen).

Der Preis beim Nachrüsten einer gescheiten AHK ist jedenfalls nicht ohne... schon mal erkundigt?

stephin
02-01-2013, 13:31
die "besseren" heckträger lassen sich in circa 30 sekunden im kofferraum verstauen, sofern du ein zweites kennzeichen permanent draufhast (10 € bei der BH)
ich bin immer recht zufrieden gewesen mit der heck-AHK... ich tu es mir allerdings nur im urlaub an, im alltag transportiere ich im kofferraum ausser es geht nicht anders (bis zu 3 bikes und 3 fahrer gehen sich im 6er kombi locker aus, nebst gepäck für die tagestour)

mitz einem guten dachträger (zb denen die als steckachse an der gabel montiert sind) kann man auch etwas schneller fahren...die sind allerdings auch nicht günstig.

Die billigen Heckträger würd ich bei (weiter entfernten) Urlaubsreisen nicht mehr riskieren. Da brauchst schon gute 20 Minuten für eine sichere Montage und dann beutelts Dir den bei einer Bremsung oder gröberen Unebenheit halbert runter. Hab ich bei einem Freund schon mal erlebt. Nie wieder...

edith: ich meinte die Träger die man hinten zwischen Kofferraum und Karosserie einklemmt... du meintest die Anhängekupplung selbst, die abnehmbaren...
...ich fahr mittlerweile auch 140-150 ohne Probleme...
...und lass den Dachträger mittlerweile permanent oben (oder eben mit Skibox)

MalcolmX
02-01-2013, 13:37
ich hab einen thule, und auch die atera sind spitze... so ein billiugklump würde ich sowieso in keinem fall riskieren...

diese heckträger sind auch vollgasfest (natürlich nur in deutschland)...

man muss drauf achten, dass man den radstand bei großen mtb ,mit langem radstand unterbringt... geht sich bei manchen trägern mit downhillbikes nur mit tricksen aus... manche haben auch verstellbaren radstand...

FloImSchnee
02-01-2013, 13:40
Wie gesagt: Suchfunktion bringt sicher was dazuLeider nicht.


die "besseren" heckträger lassen sich in circa 30 sekunden im kofferraum verstauen, sofern du ein zweites kennzeichen permanent draufhast (10 € bei der BH)Hmm, dann ist der Kofferraum aber randvoll, oder?


mitz einem guten dachträger (zb denen die als steckachse an der gabel montiert sind) kann man auch etwas schneller fahren...die sind allerdings auch nicht günstig.So einen möchte ich nicht, da muss ich erst wieder zum Radlzerlegen anfangen.
Auch hätte ich dann die Vorderräder im Auto -- bei 4 Personen inkl. Bikeparkgepäck (Helme, Panzer...) bissl mühsam. Geht schon, aber ich bin jetzt alt, ich will's jetzt bequem. ;)


@stephin: wie eingangs geschrieben, hab ich die Querträger und die AHK schon.

schwarzerRitter
02-01-2013, 13:40
Bestell den Octavia ab und kauf dir einen T5 :D

(leeren) AHK Träger in der Stadt mitschleppen ist mMn nicht sinnvoll (Auto wird länger, beim Einparken schwer abschätzbar; bei steilen Rampen zu Garagen, Seitengassen ist der hintere Böschungswinkel stark verkleinert - da hilft dir auch dein Schlechtwegepaket nicht viel ;) ).

Wenn du im Sommer meist nur dein Rad mithast würde ich es immer noch in den Innerraum geben, ohne doppelten Ladeboden geht sich das mit einem Innenraumträger schön aus und du hast noch viel Platz für Gepäck und 2,5 Mitfahrer.

Es gibt aber auch AKH Träger die man zusammenklappen kann und die dann in den Kofferraum passen (meiner nicht).

Zum Urlaubfahren ist mir der AHK Träger lieber (Reisegeschwindigkeit, Verbrauch, Geräusch), verschmutzt werden die Räder am Dach genauso (wenn nicht von deinem Auto, dann vom LKW vor dir).

AHK Träger + Wohnanhänger: es gibt Kugelköpfe die man an der Deichsel des Anhängers montieren kann auf die dann die AKH Träger montiert werden können (gegen die Fahrtrichtung).

FloImSchnee
02-01-2013, 13:41
Billig kommt mir eh nicht ins Haus, wird mit großer Wahrscheinlichkeit was von Thule.

schwarzerRitter
02-01-2013, 13:47
bei 4 Personen inkl. Bikeparkgepäck (Helme, Panzer...) bissl mühsam.

Mit 4 Freeridern á 17kg + ~15kg Träger wird es sich mit der Stützlast eh nicht ausgehen - dann eher auf`'s Dach (max. Dachlast ist glaub ich auch bei 75kg)

stephin
02-01-2013, 13:49
@stephin: wie eingangs geschrieben, hab ich die Querträger und die AHK schon.

Alles klar. Hab ich auf die Schnelle überlesen. Dann würd ich auf jeden Fall den von Dir beschriebenen Thule nehmen. Ich fahr mit dem 591er auch schneller als erlaubt, aber am Heck fühlt man sich dabei sicher besser. Das Schleifen bei Garagenabfahrten, aber auch das (diebstahlsichere) Aufbewahren eines solchen Trägers ist aber sicher auch ein Argument...

MalcolmX
02-01-2013, 13:51
4 personen samt räder sind auch mit AHK-träger mühsam... einen 4er träger der 4 freerider trägt, wirst du nicht finden, eben wegen der stützlast... 3 ist das limit...
musst du wirklich so oft zu viert fahren?

stephin
02-01-2013, 13:53
Mit 4 Freeridern á 17kg + ~15kg Träger wird es sich mit der Stützlast eh nicht ausgehen - dann eher auf`'s Dach (max. Dachlast ist glaub ich auch bei 75kg)


Die Dachlast musst beim Grundträger und Auto checken. Bei mir sind´s glaub ich nur 45-50kg... da wird´s schon eng. Kann mir auch vorstellen, dass man 4 Räder beim Bremsen und Lenken ziemlich spürt..

Siegfried
02-01-2013, 13:54
Zum Thema Kupplungsträger:
für mich ein klares "Pro" weil sich die heutigen Systeme mit zwei Handgriffen, auch ohne zweites Paar Hände, demontieren lassen und zusammengeklappt auch gut aufbewahren lassen. Daher braucht man das Ding nicht permanent am Auto hängen haben. Bei Heckträgern ohne AHK ist das deutlich umständlicher.

Die Thule-Systeme sind sehr in Ordnung, und überall erhältlich, daher auch Top Ersatzteilversorgung und guter Support wenn mal was sein sollte. Die Atera-Systeme und auch Uebler sind bei uns zwar weniger bekannt, aber stehen Thule in nichts nach. Abhängig vom Fahrzeug können die Heckträger nicht ausreichend weit abgeklappt werden, da ist Uebler meiner Erfahrung nach der, der am weitesten nach unten geht.

Von einer Illusion kann ich dich befreien: 160 WILLST du mit einem voll bestückten Heckträger garnicht fahren. Bis 130 lassen sich Kombis mit Heckträger gut fahren. Bei Limousinen/Fließheck hast du eine zusätzliche Anströmung des Heckträgers, was - insgesamt betrachtet - zu Beeinflussungen des Fahrverhaltens führt.

Dachträger mag ich schon alleine deswegen nicht, weil mir die Wuchterei aufs Dach zu deppert ist. Dazu kommt, dass die Demontage von Dachträgern (wenn ma jetzt ökologisch/verbrauchsorientiert denken) immer aufwendig ist.

MalcolmX
02-01-2013, 13:56
also ich weiss nciht was für ein auto du hast, siegfried... aber ich bin mit heckträger ws. schon 10-15tkm gefahren, großteils autobahnen, und 160 km/h hat sich mit keinem auto bisher anders angefühlt als solo... kurvenhatz in den schweizer bergen ebenso...

stephin
02-01-2013, 14:00
der (ökologische Aspekt-) Mehrverbrauch (am Dach) wird mM überschätzt... da man wie Siegfried schreibt sowieso langsamer fährt (am Dach noch dazu umso langsamer). Ich brauch vlt. 1-2 Liter (wenn überhaupt) auf 100km mehr bei rd. 110-130 bei Transport am Dach.

Auch wenn ich den Dachträger das ganze Jahr drauflasse brauche ich nicht spürbar mehr Sprit. Pfeiffen tut´s halt ab einer bestimmten Geschwindigkeit. Bei meiner Schüssel aber mehr als egal...

FloImSchnee
02-01-2013, 14:02
Bestell den Octavia ab und kauf dir einen T5 :DDas wär schön!


Das mit der Stützlast habe ich nicht bedacht -- danke!
Dann wird's wohl endgültig die Dachvariante.

Zu viert: bislang waren meine Freundin u. ich öfters mit einem anderen Paar unterwegs, das waren dann zwei Kombis für vier Leute mit vier Bikes. Nicht wirklich sinnvoll, da kauf ich lieber zwei Dachträger mehr.

Danke für eure Antworten!

Dann muss ich mir nur noch überlegen, ob ich die Thule Proride (http://www.thule.com/de-DE/AT/Products/Bike-Carriers/RoofCarriers/Thule-ProRide%C2%A0591)- oder die Thule Freeride (http://www.thule.com/de-DE/AT/Products/Bike-Carriers/RoofCarriers/Thule-FreeRide-532)-Träger nehme.

Freeride ca. 50 Euro pro Stück
17kg maximal
Unterrohr max. 80mm
Max. 2,3"-Reifen

Proride ca. 85 Euro pro Stück.
20kg maximal
Unterrohr max. 100mm
Max. 2,5" Reifen

Ha, das ist leicht. Zwei Proride und zwei Freeride. ;)

MalcolmX
02-01-2013, 14:03
sattel/sattelstütze und pedale abschrauben und lenker in fahrtrichtung drehen bringt übrigens SEHR viel... mehrverbraucht sinkt circa auf die hälfte...

stephin
02-01-2013, 14:06
Das wär schön!


Das mit der Stützlast habe ich nicht bedacht -- danke!
Dann wird's wohl endgültig die Dachvariante.




Beachte halt auch die Dachlast Deines Autos und die Grundträgerlast!!

FloImSchnee
02-01-2013, 14:16
@Max: danke!

Dachlast und Stützlast AHK sind je 75kg.

Die Querstreben halten 100kg aus.

Schauen wir mal...
4 Bikes: 62kg
2 Proride: 8kg
2 Freeride: 7kg
Querträger mit Füßen: 6kg

In Summe also 83kg. Naja, wird schon passen. Also lieber doch nur 130km/h statt 140...

MalcolmX
02-01-2013, 14:36
da gehts ja eher um die größenordnung... und ich denke, die dachreeling hält weit mehr als 75kg aus... frag mal den nikolei, was passiert ist, wie er mit twentyniner auf dem dach gegen eine zu niedrige brücke gekachelt ist... das auto hat jedenfalls nicht nachgegeben :D

stephin
02-01-2013, 14:46
...frag mal den nikolei, was passiert ist, wie er mit twentyniner auf dem dach gegen eine zu niedrige brücke gekachelt ist... das auto hat jedenfalls nicht nachgegeben :D...

wobei mit vier Rädern und 100km/h? Cabrioquickrelease?

FireGuy
02-01-2013, 15:40
Bei einem großen Auto wird sich der plus Spritverbrauch für Dachträger in Grenzen halten. Bei kleineren Autos ala A3 ists schon deutlich im Geldbörsl zu spüren.

Aber nicht bei den Dachträgern sparen ist sicher vernünftig, Wenn ich da an meine suboptimalen Dinger denke und 1100km fahrten... brrr

Der G2-922 dürfte eh das Maß der Dinge für 3 dicke Bikes sein?

GrazerTourer
02-01-2013, 20:35
da gehts ja eher um die größenordnung... und ich denke, die dachreeling hält weit mehr als 75kg aus... frag mal den nikolei, was passiert ist, wie er mit twentyniner auf dem dach gegen eine zu niedrige brücke gekachelt ist... das auto hat jedenfalls nicht nachgegeben :D

*g* bei einem Bekannten hat ausschließlich das Auto (s40) nachgegeben, indem das Dach richtig schön aufgebogen ist. Aua!


@flo
Luxussorgen! :) ich würde mir das Zeug auch für das Dach kaufen, aber alleine oder zu zweit die Bikes immer ins Auto geben.

TGru
02-01-2013, 21:40
Es gibt doch auch kupplungsanhänger die sich auf der kupplung zusammen(hoch)klappen lassen. Waren 2012 in einer bikezeitschrift im test. Da wäre zumindest das längenproblem halbwegs im griff.
Also ich mag meinen anhänger komplett - leicht/schnell montierbar/zugänglich bzgl. Radmontage usw. und die neueren thule kannst auch vollbeladen runterklappen und trotz montiertem anhänger in den kofferraum.

raimi-27
01-03-2013, 10:07
Hallo!

Bräuchte von euch auch ein paar hilfreiche Tipps a la Träger für's Rennrad.

War letzten September in Tirol um RR zu fahren. Da ich ja nur einen Kofferraumträger habe für
meinen A3 und bis dato nie Probleme hatte, wurde dieser auch verwendet als Transport.
Beim rausfahren hat's geregnet und nach Schladming habe ich gemerkt das sich das vordere Rad zu sehr dreht.
Stehn geblieben und dann habe ich schon gesehn das sich die Gummibefestigungen durch den Regen gelockert haben.
Wieder angezogen und am Chiemsee wieder das gleiche.
Habe dann das Laufrad abmontiert und die Gabel mit einem T-Shirt eingedreht damit keine Abschürfungen entstehen
wenn die Gabel zwischen der Auflagefläche des Reifens reingeht.
Hat mich total genervt da es sehr stark geregnet hat und ich musste da herumscheissen.
Da mir das nicht mehr passieren sollte, dachte ich an einen Dachträger da ich auch kein AHK habe bei meinem A3.
Da ich auch kein Dachrehling habe möchte ich gerne wissen ob man Dachträger hier genauso montieren
kann! Möchte es dann auch mit der Gabel befestigen für 2 Rennräder.

*Hat Thule hier was gscheites?
* Ob ich mehr Spritverbrauche ist mir nicht so wichtig
* Wie schnell kann ich dann laut Dacho fahren?

MfG
Raimund

FloImSchnee
01-03-2013, 10:21
Da ich auch kein Dachrehling habe möchte ich gerne wissen ob man Dachträger hier genauso montieren
kann!Ja, es gibt von Thule und Audi auch Füße für dachrelinglose Autos.
--> schau mal auf deren Homepages.

Venomenon
01-03-2013, 10:51
Stimmt. Meine C4´s haben auch keine Rehling aber ein kleine Leiste am Dach, die kann ich hochklappen und den Dachträger anschrauben. Hab mir den Originalen vom Autohersteller gekauft weil der Plug and Play ist und vom Preis her sehr in Ordnung war. Gibt es sicher von Audi auch, einfach mal nachfragen.

Grüße Veno

CaptainSangria
01-03-2013, 23:38
Hi.

Darf ich mich auch bitte kurz in euer Thema reinhängen:

Da mein C8 einen Motorschaden erlitten hat, haben wir uns jetzt einen Octavia Kombi ohne AHK gekauft.
Wir überlegen auch ob wir die nachrüsten lassen oder Dachträger besorgen.

Auf Grund des Preises wird es zu 90% die Dachgeschichte.
Nur: Welcher Dachträger nimmt mein 29er auf (Radlänge und Reifenbreite)?

Hat da jemand Erfahrung?

Danke
LG



Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2

raimi-27
02-03-2013, 08:32
Danke, hab schon eine Antwort direkt von Thule bekommen.
Höchstgeschwindigkeit von 130 darf ich fahren laut Thule.
Ich dachte 140-150 darf ich wohl fahren wenn ich das System verwende wo ich am Dach die vordere Gabel montiere und das Laufrad einpacke.

bs99
02-03-2013, 10:09
Zum Dachtraeger kann ich nichts sagen, es gibt aber Traeger die direkt an der Heckklappe befestigt werden.
Ein Freund hat sowas von Thule und schon ein paar Jahre im Einsatz. Ueber den Winter gibt er den Traeger runter, sonst bleibt der oben.


Hi.

Darf ich mich auch bitte kurz in euer Thema reinhängen:

Da mein C8 einen Motorschaden erlitten hat, haben wir uns jetzt einen Octavia Kombi ohne AHK gekauft.
Wir überlegen auch ob wir die nachrüsten lassen oder Dachträger besorgen.

Auf Grund des Preises wird es zu 90% die Dachgeschichte.
Nur: Welcher Dachträger nimmt mein 29er auf (Radlänge und Reifenbreite)?

Hat da jemand Erfahrung?

Danke
LG



Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2

schwarzerRitter
02-03-2013, 11:41
Da mein C8 einen Motorschaden erlitten hat, haben wir uns jetzt einen Octavia Kombi ohne AHK gekauft.
Wir überlegen auch ob wir die nachrüsten lassen oder Dachträger besorgen.

Auf Grund des Preises wird es zu 90% die Dachgeschichte.


Auf den ersten Blick ist die Dachträger Version natürlich die viel billigere.

Keine Ahnung welchen Octavia du hast (1U, 1Z oder 5E - OK, da gibt es noch keinen Kombi), aber bei meinem 1Z hat die originale abnehmbare AHK inkl. Kabelsatz 500€ gekostet + 1 verregneten Tag Arbeit zum Einbau. Die starre AHK kostet ~40% weniger bzw. gibt es ja noch Nachbau AHKs.
Für einen AHK Träger musst du je mach Größe und Marke noch ~350€ kalkulieren.

Ist unterm Strich ein Haufen Geld, hat aber den Vorteil dass ich auch einen Anhänger ziehen kann (was in letzter Zeit sehr häufig vorkam) und ich den Träger auch wieder am nächsten Auto weiterverwenden kann (bzw. innerhalb der Verwandtschaft / Freundeskreis herborgen kann).

herbert12
02-03-2013, 12:53
also ich hab am fabia die AHK nachrüßten lassen und mir nen kupplungs träger von tuhle gekauft einfach genial das teil kann das system nur empfehlen

lg herbert

CaptainSangria
02-03-2013, 14:15
Waren heute mal unterwegs Preise checken:
Haben einen 2012er Octavia Kombi, sollte wohl 1Z sein.

Kupplung mit Kabelbaum und Einbau wurde zw. 700-1000€ kosten. Der dazu passende Kupplungsträger kostet 570€ von Thule für 3 Räder. die Erweiterung auf 4 Räder nochmal 120€ ca.
Ist doch ein Haufen Asche auf ein mal.
Da wir das Rückfahrtenpiepserl haben können wir angeblich keine starre ahk nehmen.


Die Dachträgervariante bewegt sich momentan bei ca. nicht ganz 500€.
Thule 4kant Träger + passende Radträger.

Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2

herbert12
02-03-2013, 14:46
also wir haben für die AHK mit einbau c.a 500 bezahlt ist alerdings e fixe da würd ich mich an deinerstelle noch etwas durchfragen

lg

schwarzerRitter
02-03-2013, 18:43
Kupplung mit Kabelbaum und Einbau wurde zw. 700-1000€ kosten. Der dazu passende Kupplungsträger kostet 570€ von Thule für 3 Räder. die Erweiterung auf 4 Räder nochmal 120€ ca.
Ist doch ein Haufen Asche auf ein mal.
Da wir das Rückfahrtenpiepserl haben können wir angeblich keine starre ahk nehmen.


Würde mich interessieren wie die Rückfahrpiepserl zwischen einer starren und abnehmbaren unterscheiden können bzw. was da nicht funktionieren soll.
Hab auch die Piepserl und bei mir standen beide Versionen zur Wahl.

Die abnehmbare mit Kabel und Einbau um 700€ ist mMn ein guter Preis. Wenn ich mich nicht irre kalkulieren die in der Werkstatt mit 6 Stunden für den Einbau (wir haben zu zweit von morgens bis abends geschraubt, Bilder im Anhang falls du überlegts sie selbst zu montieren :devil: )

Thule Träger hab ich 2010 einen 909 Euroclassic G5 gekauft bei einem Forstinger -10% Tag. Ich kann mich nicht mehr errinern wieviel ich bezahlt habe, aber die aktuell angeschriebenen 575€ auf amazon http://www.amazon.de/dp/B001D3PPYO/ref=asc_df_B001D3PPYO2694062?smid=A3JWKAKR8XB7XF&tag=dooyoo&linkCode=asn&creative=22494&creativeASIN=B001D3PPYO kommen mir sehr viel vor. Da ist ja das neuere Modell Euroclassic 929 G6 LED günstiger http://www.amazon.de/gp/product/B004T88KOM/ref=amb_link_159904407_3?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=hero-quick-promo&pf_rd_r=1857ZKX5Q04Y771RSHK9&pf_rd_t=201&pf_rd_p=241777867&pf_rd_i=B001D3PPYO
Je nachdem welche Räder du hast, kann es sein dass du bei 4 Rädern + Träger die 75kg Stützlast überschreitest.

ktm stranzi
03-03-2013, 17:27
muß mich mal schnell reinhängen in das thema! respekt schwarzerRitter! tolle fotos!! aber wär mir zu viel aufwand und ich glaube es würden ca. 100 schrauben am ende übrig bleiben!! ;-) so umd noch ne kleinigkeit zu thema selbst: ich hab nur nen für die ahk für 2 räder und der ist vom forstinger um 200€!!
einfach genial das teil, 20 sec. zum mont. und mein 29" mtb hat super platz!! 4 räder hinten bei 4 räder himten sehe ich auch das probl. mit der stützlast! und bei den schlaglöchern auf unseren straßen hätt ich da bedenken!!

Blackburger
04-03-2013, 11:02
Würde mich interessieren wie die Rückfahrpiepserl zwischen einer starren und abnehmbaren unterscheiden können bzw. was da nicht funktionieren soll.
Hab auch die Piepserl und bei mir standen beide Versionen zur Wahl.

Die abnehmbare mit Kabel und Einbau um 700€ ist mMn ein guter Preis. Wenn ich mich nicht irre kalkulieren die in der Werkstatt mit 6 Stunden für den Einbau (wir haben zu zweit von morgens bis abends geschraubt, Bilder im Anhang falls du überlegts sie selbst zu montieren :devil: )

Thule Träger hab ich 2010 einen 909 Euroclassic G5 gekauft bei einem Forstinger -10% Tag. Ich kann mich nicht mehr errinern wieviel ich bezahlt habe, aber die aktuell angeschriebenen 575€ auf amazon http://www.amazon.de/dp/B001D3PPYO/ref=asc_df_B001D3PPYO2694062?smid=A3JWKAKR8XB7XF&tag=dooyoo&linkCode=asn&creative=22494&creativeASIN=B001D3PPYO kommen mir sehr viel vor. Da ist ja das neuere Modell Euroclassic 929 G6 LED günstiger http://www.amazon.de/gp/product/B004T88KOM/ref=amb_link_159904407_3?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=hero-quick-promo&pf_rd_r=1857ZKX5Q04Y771RSHK9&pf_rd_t=201&pf_rd_p=241777867&pf_rd_i=B001D3PPYO
Je nachdem welche Räder du hast, kann es sein dass du bei 4 Rädern + Träger die 75kg Stützlast überschreitest.

wow, da hast ja ordentlich viel zerlegen müssen. Hab letzte Woche eine AHK an meine Scudo montiert. Da war der Kabelsatz mehr oder weniger plug+play. Gesamt cirka 4-5 Stunden Arbeit.

Ich habe die Erfahrung gemacht dass die Montage der AHK meistens kein Problem ist - aber die Elektrik... Für die meisten Fahrzeuge gibt es spezifische Kabelsätze, die erleichtern das Ganze schon ungemein.

Ach ja und On Topic: Ich verende auch den Thule EuroIrgendwas für die AHK. Mit dem Dachträgerzeug könnte ich mich nicht mehr anfreunden.

Venomenon
04-03-2013, 12:09
Kann dir das da empfehlen:

http://taznezariadenia.sk/de/4719-anhangerkupplung-octavia
Ich war dort, viele Arbeitskollegen auch. Preis und Arbeit passen.

Grüße Veno

mexximum
30-05-2013, 01:51
so richtig schlau bin ich jetzt auch noch nicht :p
dach oder heck (ohne AHK) was ist die "bessere" lösung??

CaptainSangria
30-05-2013, 07:08
Ich habe mich vor einiger Zeit für die Dachvariante entschieden.
Ist günstiger und ich kann 4 Räder unterbringen und habe noch dazu vollen Zugang zum Kofferraum.

Weiters habe ich bis auf den Träger für mein 29er alles gebraucht gekauft:
Menabo Dozer Alu Grundträger (50€)
Thule Freeride 3mal (je 30€)
Thule Proride 591 bei Amazon um 78,-- (kostet vor Ort 102€)

Dazu habe ich mir diese T-Nut Adapter kaufen müssen. Habe ich gleich die längeren genommen, damit ich im Winter die Skiträger montieren kann. (1Set 15€)

Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2

Karl_rudolf
30-05-2013, 09:09
Stimmt. Meine C4´s haben auch keine Rehling aber ein kleine Leiste am Dach, die kann ich hochklappen und den Dachträger anschrauben. Hab mir den Originalen vom Autohersteller gekauft weil der Plug and Play ist und vom Preis her sehr in Ordnung war. Gibt es sicher von Audi auch, einfach mal nachfragen.
Grüße Veno

Das habe ich bei meinem BMW auch so: (leider) keine Reling sondern 4 Gewindeeinsätze im Dach. Ich ärgere mich bei jedem einzelnen Schrauben bei jeder einzelnen Montage! Das ist eine Pfrimelei welche im Jahr 2013 (oder 2010-da wurde das Auto gebaut) mMn nicht mehr notwendig ist.
Den Dachträger habe ich deshalb gewählt, weil wir 2 Autos haben und nur meiner eine AHK hat. So kann ich mit beiden Autos Räder transportieren.
Ich fahre aber trotzdem meistens mit dem Rad im Kofferraum. Den Carbonrahmen bei einem Träger einklemmen ist von den Rahmenherstellern nicht freigegeben. Fahrtwindgeräusche, Diebstahlschutz und mögliche Fahrgeschwindigkeit sind ebenfalls für mich Argumente mir ein wenig Dreck ins Auto zu legen.

emtscho
30-05-2013, 10:15
Ich war in der Slowakei und hab dort AHK & Thule u 520,00€ gekauft. In Österreich hätte die AHK mit Arbeitsstunde mehr als 1000,00€ gekostet.

herbert12
30-05-2013, 10:27
Ich war in der Slowakei und hab dort AHK & Thule u 520,00€ gekauft. In Österreich hätte die AHK mit Arbeitsstunde mehr als 1000,00€ gekostet.


AHK aus Gold ??? ich habe 400.- bezahlt

emtscho
30-05-2013, 10:52
AHK aus Gold ??? ich habe 400.- bezahlt Nee, wäre schön gewesen. War der Preis in der Werkstätte. Material plus Arbeitszeit und diese ist in Österreich leider sehr teuer.

herbert12
30-05-2013, 10:55
Nee, wäre schön gewesen. War der Preis in der Werkstätte. Material plus Arbeitszeit und diese ist in Österreich leider sehr teuer.

wie gesagt alles um 400.- mit rechechnung in Österreich machen lasen

dodl
30-05-2013, 11:16
Morgen,

Gleich hinter Bratislava gibt's ne Werkstatt die sowas macht. Hat mich beim Kangoo und beim Dacia 130€ gekostet und ca 1h Wartezeit.
Damit hab ich auch Boote nach HR gezogen, die der Wagen garnicht ziehen duerfte. Scheint also zu halten.

cu
martin

FloImSchnee
09-06-2013, 19:19
so richtig schlau bin ich jetzt auch noch nicht :p
dach oder heck (ohne AHK) was ist die "bessere" lösung??Es gibt keine bessere an sich, es gibt nur Für und Wider.

Ich hab nun die Dachlösung und bin recht zufrieden.

Hab den Dachträger permanent oben,
fahre bis zu 130-140km/h lt. Tacho damit (ein Bekannter fährt seit Jahrzehnten 180 damit, somit hab ich kein schlechtes Gewissen ;) ),
nach einer Regenfahrt sind die Räder sauberer als zuvor,
Montage (Thule Proride) ist recht angenehm,
Grundfläche des Autos ändert sich nicht.

Karl_rudolf
09-06-2013, 20:46
Montage (Thule Proride) .

Hast du einen Carbon Rahmen?

CaptainSangria
09-06-2013, 21:42
Heute habe ich zum ersten Mal alle 4 Räder aufgeladen. Vom Platz her keine Probleme und der Pro Ride hat mein 29er super aufgenommen. Ich war sehr begeistert wie einfach das Rad in dem Träger befestigt wird.
Da waren die 3 Freeride viel mehr herum*cheißen (sry).

Das nächste, das ich mir kaufen werde, ist dieses One Key System von Thule.
Habe da heute 5 Schlüssel mithaben müssen. Das ist sehr nervig.

Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2

FloImSchnee
10-06-2013, 10:54
Hast du einen Carbon Rahmen?Nein, normale Alurahmen.
Für sehr empfindliche Rahmen ist wohl ein Outride (mit Gabelklemmung) besser.

Ist halt dann bei Steckachsenverwendung nicht absperrbar, wenn ich's richtig verstehe. Allerdings kann man das Rad ja auch zusätzlich noch mit Fahrradschlössern an den Träger hängen.

Lang lass ich das Radl aber eh nie im Freien, ist mir nicht ganz geheuer.