PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnungsauflösung ... wohin mit Möbeln, Büchern, Bildern, etc.



OLLi
06-02-2013, 01:29
Wo kann man diverse Einrichtungsgegenstände (von Buch bis Topf) am besten loswerden?

Bücher würde ich gerne gesammelt in Kartons und nicht einzeln loswerden. Teppiche gibt es auch, sogar recht teure Stücke.

Der Plan wäre bei willhaben zu inserieren - was gibt es noch für Möglichkeiten - Dorotheum nimmt ja nur die teure Ware an vermute ich und einzeln will ich die Gegenstände nicht in Wien herumführen (Zeit!) ...


Danke für Eure Tipps!

hermes
06-02-2013, 08:43
flohmarkt veranstalten. gleich an ort und stelle. paar zettel in der nachbarschaft aufhängen. die wertvollen sachen kannst vorher bei willhaben probieren.

ricatos
06-02-2013, 09:08
ich weiß nicht, wie sehr du auf das geld angewiesen bist. aber wie wärs mit spenden? z.B. in wien gibt es zwei sammelstellen (5. und 21. bezirk) von der caritas, die sich über gebrauchte möbel, kleidung, bücher usw. sehr freuen.

Siegfried
06-02-2013, 09:18
Bücher werden gern (unentgeltlich) von öffentlichen Büchereien angenommen.

Möbel können über WIllhaben.at weggehen, müssen aber nicht. Wenn du Zeitdruck hast, das Zeug wegzubringen, dann kann das mühsam sein.

Wenn du kein Geld dafür willst, würd ich sie einer sozialen Organisation (in St. Pölten gibts z.B. di Emmaus-Gesellschaft) überlassen. Ikea-Klasse führst besser ins Altstoffsammelzentrum ;)

"Recht teure Stücke" bei Teppichen müssen einen Liebhaber finden, der bereit ist, was dafür zu zahlen. Ansonsten kannst du sie auch in die neue Wohnung mitnehmen, wenn du sie nicht verramschen möchtest.

Es ist mMn möglich, noch ein bisschen Kohle mit dem Zeug zu machen, aber dafür brauchst du Zeit. Wenns schnell gehen soll/muss, dann verschenk es.

Irgendwo (kostenpflichtig) einlagern ist meinem Gefühl nach auch unfug, weils auch was kostet, aber man nie weiß, ob man nicht "nur" auf pari aussteigt, sofern man überhaupt was weg kriegt.

MalcolmX
06-02-2013, 09:46
Willhaben.at ist ein guter Ansatz... man wundert sich immer wieder, aber gerade für Möbel gibt es in Wien einen Riesen Markt...
Da würde ich es schon einmal testen... meine Freundin hat vor kurzem einen kaum benutzten, aber doch 6 Jahre alten Kleiderschrank von Ikea dort verkaufen können... um ~1/3 vom Neupreis immerhin...

ricatos
06-02-2013, 10:03
bei willhaben kann man schon gutes geld machen, aber wie siegfried schon geschrieben hat braucht man dafür zeit und es mit etwas aufwand verbunden. die waren im netz ordentlich präsentieren und termine mit potentiellen käufern vereinbaren. hängt also davon ab wie dringend die wohnungsauflösung erfolgen muss.

hab bei der wohnungsauflösung meiner freundin erlebt, dass es ganz schön mühsam sein kann eine schöne ledercouch über willhaben zu verkaufen. am liebsten hätten die meißten es geschenkt, dann haben sie nicht das richtige fahrzeug. versprechen, dass sie die couch sicher nehmen aber sich erst einen transporter besorgen müssen und sich dann aber nicht mehr melden. alles schon erlebt.
andererseits haben mein sohn und ich, seine playmobil sammlung zu sehr guten preisen über willhaben verkauft. hat aber auch gut 2-3 monate gedauert bis alles weg war.

Rudi.H
06-02-2013, 12:17
Bücher ?
wie viele ?
geschenkt oder verkauft ?
Fragen über Fragen...

sts9
07-02-2013, 15:46
Wenn dir Bücher überbleiben (welche du verschenkst) würde ich sie abholen und an einen 'Bücherflohmarkt' (http://www.buecherfloh.com/index.htm) weitergeben.

Kallahan
07-02-2013, 15:59
Für Möbel vielleicht hier http://www.moebel-boerse.at/

m0le
07-02-2013, 16:04
Wennst dir das abbauen ersparen willst hab ichs immer auf ebay und ko günstig reingestellt und halt mit Selbstabholung und Selbstdemontage. Da spart man sich scho einges an Arbeit!

MalcolmX
07-02-2013, 16:16
mal schauen, wieviel möbeln am ende des tages überhaupt weg müssen ;)

pinkipinki
07-02-2013, 16:59
Bücher würde ich gerne gesammelt in Kartons und nicht einzeln loswerden.

momox.de (http://www.momox.de/) Dort kaufen sie alte Bücher, CDs, DVDs - du musst nur den Strichcode scannen (App) oder ISBN eingeben, dann siehst auch gleich, wieviel sie dir zahlen. Bücher in Kiste und ab zur Post. Hab da schon mal ein nettes Sümmchen zusammenbekommen.

sake
10-03-2013, 10:16
wer braucht bzw. kennt jemanden ders braucht: eine quasi komplette wohnungseinrichtung? also neue/neuwertige töpfe, geschirr, gläser, besteck. aber auch bett (vollholz), kasten, waschmaschine, esstisch mit sesseln und hell cremefarbene ledergarnitur? alles abzuholen in baden.

bitte kontakt über mich über PN, telefon, mail, brieftaube. wäre echt schade um die sachen.
bilder von den "grossen" sachen gibts natürlich auch ;-)

Sportlerin
11-03-2013, 13:52
Ich hatte mal das Problem, dass ich umgezogen und ganz viele meiner selbst gestalteten Fotoposter (http://fotonase.com/fotoposter) nicht mehr gebrauchen konnte. Wollte die aber auch nicht wegschmeißen, weil ich sie mit viel Liebe gestaltet habe. Hab sie dann an Verwandte und Freunde weitergegeben, so bin ich die Gott sei Dank noch los geworden... ;)

onweels
14-03-2013, 12:17
ich würde auf jeden Fall mit ein paar Teilen bei der Caritas vorbei schauen. Dort kann die Nachfrage im Moment nicht groß genug sein und man tut auf jeden Fall etwas gutes damit!

Gollum
22-03-2013, 15:13
wir haben alles zu einem altwarenhändler gegeben, bzw er holt alles ab

pinkey
22-03-2013, 17:13
ich würde auf jeden Fall mit ein paar Teilen bei der Caritas vorbei schauen. Dort kann die Nachfrage im Moment nicht groß genug sein und man tut auf jeden Fall etwas gutes damit!

"wir" wollten komplette einrichtung der caritas spenden, u.a. waschmaschine noch mit garantie, so gut wie neuer pax kasten, zig ikea regale, ikea couch, lcd fernseher etc. alles wirklich komplett neuwertig wie wenn dus dir direkt vom ikea abholst. wenn wir alles selber abgebaut hätten, hätten wirs vorbeibringen "dürfen". wenn du aber willst das dir die caritas abholt (inkl abbauen) zahlst lange x breite :/

schlussendlich: einiges an zeug doch in der fam untergebracht und den rest teilweise an altwarenhändler und der rest dann von so "entrümplern". zwar nicht viel $$$ bekommen, aber immerhin wenigstens irgendwas und keine arbeit damit gehabt außer das zu organisieren.