PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LINUX+OpenSuse12.1+KDE - HIIIIILFE!!!!



beb73
22-02-2013, 10:51
In meiner Verzweiflung wende ich mich an das ja sonst auch allwissende BB:

Habe gestern ein autoupdate via yast2 durchgeführt und digikam 2.5. installiert.
(acer 6930 mit integriertem kartenleser, der dürfte von realtek sein)

Case 1:
Jetzt geht mein SD - Kartenleser nicht mehr - wenn ich eine Karte einstecke, tut sich genau NIX - früher kam immer die geräteüberwachung mit den entsprechendne möglichkeiten (dolphin, mit digikam importiernen...)
unabhängig von der SD karte, USB sticks funktionieren noch.

googeln in den einschlägigen nerd-foren hat nicht viel gebracht, außer dass es ein treiberproblem sein könnte, allerdings war mir die angebotene lösung (manuells runterladen eines entsprechenden paketes, dann build und installieren...) zu kompliziert.

dazu frage: wie find ich raus, ob ein treiber (vermutl. rts5319) installiert ist?
kann ich das über ein offizielles opensuse paket lösen, indem ich eine andere treiberversion auswähle oder so?
funktioniert der von realtek angebotene rts5229 auch, da gibts ein makefile dazu...?

Case 2:
Alternative war, die cameras direkt via usb anzuschließen und via digikam zu importieren: bei zwei Kameras (canon ixus und canon eos 60d) ist digikam mit eine segmentation fault abgeschmiert. (dieses problem war schon vor dem update auf 2.5. da, mir war´s aber wurscht weil ich die SDHC-karten ja direkt anstecken konnte....)

googeln hat mich auch da nicht wirklich weiter gebracht, dürfte ein seltener Bug in früheren Versionen gewesen sein bzw. mit irgendeiner Bibliothek zu tun haben, die digikam für den import braucht. kipi ist übrigens ebenfalls beim upgrade mit installiert worden.

Frage: was fehlt mir hier in meinem system?
Gibts andere Lösungen, etwa löschen irgendeines Konfig Files?


(Jaja, es wär so super, die open source freiheit zu haben, aber wenn´s nicht funkt???)

smutbert
22-02-2013, 22:21
Unter suse bin ich eigentlich nicht zu Hause, aber ich antworte trotzdem einmal:

- War digikam 2.5 Teil des Updates über yast?
- Wenn nicht, woher hast du digikam bzw. wie hast du es installiert?
- rts5319 — ist das dein Kartenleser? Hängt der als externes Kastl am Rechner oder ist er eingebaut?


Ein Kartenleser braucht (mit 99,999%iger Sicherheit) keinen modellspezifischen Treiber, so ein Kartenleser ist normalerweise einfach ein (USB-)Massenspeicher. Überhaupt sind so gut wie alle Treiber Bestandteil des Linux-Kernels und müssen nicht extra installiert werden. Ich glaube solche Menüpunkte und Konfigurationsoptionen bietet SuSE nur manchmal an, um Windowsnutzern den Umstieg zu erleichtern :devil:
Ausnahmen gibt's natürlich auch, zB die proprietären Grafiktreiber von ATI und Nvidia.


- Was passiert wenn du einen USB-Stick ansteckst, funktioniert da alles erwartungsgemäß?
- Eventuell könntest du, gleich nachdem du eine Speicherkarte in den Kartenleser gesteckt hast, einmal im Terminal den Befehl
dmesg eingeben und die Ausgabe hier posten — die letzten paar Zeilen (~10) sollten reichen. Kann sein, dass dazu root-Rechte notwendig sind.



Zu deinem "Case 2" Problem kann ich wahrscheinlich nyx sinnvolles sagen, weil das SuSE-spezifisch sein dürfte. Für das Lesen von Kameras, die sich nicht als Massenspeicher melden ist gphoto zuständig und das funktioniert seit langem einwandfrei und zuverlässig.

beb73
25-02-2013, 09:36
Vielen Dank für die Hilfe, bin aber mittlerer Weile weiter gekommen:

Habe von Realtek einen Treiber für den SD-Kartenleser runtergeladen, dass hat geholfen.
Ich wäre ebenfalls der meinung gewesen, dass es ein 0815-treiber sein sollte, der beim kernel dabei ist. anscheinend dürfte hier das patchen über die auto-update funktion nicht funktioniert haben. (zuvor war das ja nie ein problem).

ad digikam: version 2.5, ist aus dem suse - update repository, also eine quasi "offizielle quelle".
bei den recherchen zu digikam bin ich auch auf ghoto gestossen, ich wäre allerdings der meinung, hier eine aktuelle version installiert zu haben. trotzdem geht der import nicht direkt von der kamera. allerdings hat das nie problemlos funktioniert. ob da nicht noch was anderes stört.

gott sei dank geht ja jetzt der kartenleser wieder, also ist das digikam problem nur mehr kosmetisch, wär aber trotzdem schön, wenns laufen würde.

smutbert
25-02-2013, 10:10
Gut, wenn wenigstens das funktioniert.

Du könntest versuchen die Fotos mit einem nicht-KDE Programm zu importieren (zB mit gthumb), um zu sehen ob der Fehler bei digikam liegt, aber das Importproblem ist vermutlich gar nicht so leicht zu lösen — zumindest habe ich viele ähnliche Fehlerberichte, aber keinen einzigen Lösungsvorschlag gefunden.

beb73
25-02-2013, 12:31
ich hab es mit einem anderen programm versucht, da wars kein problem (zumindest bei der Ixus).
es dürfte am digikam liegen.

ja, die fehlerberichte konnte ich auch ergoogeln, aber einen geeigneten lösungsweg leider nicht.

beb73
28-02-2013, 09:04
Bug kommt zurück!

Case 2 ist wieder offen - da ich nun gopro besitzer bin, hab ich mir kdenlive (0.9.2) runtergeladen, um videos zu schneiden.
segmentation fault fehler taucht beim laden von clips vom file auf->crash von kdenlive.

ich vermute nun ffmpeg als ursache.

gibt es eine möglichkeit, abhängigkeiten von packenten zu vergleichen? ich meine, wenn ich schau was digikam UND kdenlive braucht, müsste ich den kreis der verdächtigen einengen können.

smutbert
28-02-2013, 12:03
Packenten? :D

für ein (auch nicht installiertes rpm):

rpm -qpR pfad/zum/paket.rpm

mit zypper:

zypper info <Paketname>

mti yum (gibt's das noch unter suse?):

yum deplist <Paketname>

Welche Version von Suse verwendest du eigentlich? digikam 2.5 ist ja nicht mehr ganz aktuell.

beb73
28-02-2013, 13:44
servus,

danke mal für die nachhilfe, gut dass du weißt, was ich mit packenten gemeint habe....

ich bin auf suse 12.1.

meiner meinung nach liegt es ja nicht primär an digikam, da ich das problem jetzt auch (und vor allem) mit kdenlive habe.
absturzverhalten und die debug infos dazu ist sehr ähnlich: öffnen des files, ein sekundenbruchteil schauts ok aus, dann geht kdenlive (bzw. digikam) ohne sich zu verabschieden....
außerdem bin ich nicht unbedingt der freund von ständigen updates (never touch a running system, obwohl, jetzt rennts eh nicht;-)

ich verdächtige momentan die bibliotheken, die für den umgang mit mediendateien zuständig sind. m.e. müsste es etwas sein, das sowohl von digikam als auch kdenlive verwendet wird. plan wäre jetzt, die abhängigkeiten zu vergleichen, um verdächtige libraries zu finden.

smutbert
28-02-2013, 16:19
Deine Vorgangsweise ist schon sinnvoll. Nur eine kleine Ungereimtheit ist mir aufgefallen:

Es gibt grundsätzlich 2 Möglichkeiten, wie sich eine Kamera am Computer via USB melden kann.

Als Massenspeiche auf die gleiche Art und Weise wie es auch normale Kartenleser, USB-Sticks und externe Festplatten tun.
Als Kamera. Dann werden Fotos über ptp (Picture Transfer Protocol) gelesen, genau dafür ist gphoto zuständig.


Wenn aber das Importieren von Fotos von SD Karten über den Kartenleser mit digikam funktioniert(?!) und nur direkt mit der Kamera nicht, dann liegt der Verdacht schon nahe, dass irgendetwas mit gphoto oder einem Programm/Paket drumherum nicht stimmt.

Die Hero meldet sich, soweit ich gesehen habe, als Massenspeicher, da kann gphoto dann nicht schuld sein. Sehr wohl aber, wie du eh schon geschrieben hast ffmpeg, das dafür bei Fotos bestimmt nicht im Spiel ist.
Schaut also auf die Ferne eher nach 2 Problemen aus, die miteinander nicht viel zu tun haben. Das läßt sich (womöglich) am einfachsten mit einem update auf eine neue suse Version oder einen Umstieg auf eine richtige Linuxdistribution :devil: lösen.

Aber ich will dir suse natürlich auch nicht ausreden und kdenlive habe ich mir nie wieder angeschaut, weil es mir nie besonders gefallen hat und es auch nie besonders stabil gelaufen ist. Du könntest dir ja auch einmal pitivi, jokosher und/oder vlcmc anschauen. Ich mach nicht viel mit Videos, aber ein bißchen was habe ich mit avidemux und pitivi gemacht.


Trotzdem noch zum Vergleichen der Abhäbngigkeiten. Da gibt's nämlich noch ein cooles tool, das Unterschiede und Gemeinsamkeiten zeigt:


comm <(sort <(zypper info digikam)) <(sort <(zypper info kdenlive))

Mit zypper hab ich es so nicht getestet, aber mit apt unter debian geht's. Die Ausgabe umfaßt 3 Spalten:

Die erste Spalte zeigt Zeilen, die in der Ausgabe beider Befehle vorkommen.
Die 2. nur welche, die nur in der Ausgabe des 2. Befehls vorkommen.
und die Zeilen der dritten schließlich kommen in den Ausgaben beider (!) zypper Befehle vor.

Die uninteressanten ersten beiden Spalten kannst du noch mit -1 -2 ausblenden:


comm -1 -2 <(sort <(zypper info digikam)) <(sort <(zypper info kdenlive))

beb73
28-02-2013, 22:06
GELöST für kdenlive

das wars: (google sei dank - aber es war schon eine ziemliche rätselrally)

FFmpeg war nicht installiert, wurde installiert, hat aber nicht geholfen.

in einem ähnlichen Fall fand ich den hinweis, dass man ffmpeg mit

melt <videofilename>

testen kann,

das lieferte zwei fehlermeldungen:
ladspa - plugins waren nicht installiert und kein zugriff auf den gerätetreiber der grafik:
/dev/nvidiactl

ladspa installiert und dann war mein user nicht in er gruppe video, die auf die treiberdatei zugriff hat.

bei digikam gehts nicht, habs grad mit der EOS probiert. da muss dann doch was anderes faul sein.
also liegst du richtig, was deine vermutung mit den ungereimtheiten angeht.

ich sollte mal meine geladenen repositories durchforsten, ob da alles zusammen passt, hab mit im suse forum auch noch unterstützung geholt, aber die sind ehrlich gesagt nicht so auf zack wie du!

jedenfalls bin ich jetzt einmal froh, das ich mit kdenlive weiterkom. für digikam gibts den wa mit der sd karte. hab in den letzten beiden wochen nämlich wirklich viel zeit vor dem computer verbracht - nur mit systemeinrichten... NAS angeschlosssen, daten aufs nas migriert, ... und eigentlich wollt ich nur ein bisserl fotos sortieren und mich mit videoschnitt befassen....

beb73
01-03-2013, 09:36
Noch ein Nachtrag:

die kollegen vom suse forum haben mich eindringlichst darauf hingewiesen, meine repos zu ordnen:
die unnötigen (nicht aktivierten) mal rausnehmen und dann die anderen in die richtige prio bringen, danach ein distribution update machen.
das könnte die digikam-troubles bereinigen (wahrscheinlich weil danach alle notwendigen libs vorhanden sind).

naja, werd wohl noch ein wenig unproduktive arbeit in die sys-administration stecken müssen.

übrigens danke auch für die tips hinsichtlich der video-software.

smutbert
01-03-2013, 21:24
:toll:

Paketverwaltung/Repositories in Ordnung bringen ist auch eine sehr gute Idee.

beb73
02-03-2013, 18:10
Heute alles in Ordnung gebracht, streng nach Anleitung der Größen im SUSE, ich denke, hier war deutsche Gründlichkeit am Werk.

Der Bug beim Import von der Cam bei digikam ist aber noch immer da - naja, da kamen dann auch wieder nur die 0815 Tipps wie
update auf neue version....

smutbert
03-03-2013, 12:51
Also nur noch ein Problem, das höchstwahrscheinlich mit digikam selbst zu tun hat, denn die Ixus und D60 melden sich als Kamera (PTP-Gerät) und das dafür zuständige gphoto funktioniert eigentlich (ist das auch nach den letzten Änderungen so?):


ich hab es mit einem anderen programm versucht, da wars kein problem (zumindest bei der Ixus)[…]

Für diese Darstellung ist zwar "kamera" bzw. "kdegraphics" zuständig, aber schließ einmal zur Sicherheit die Ixus und die D60 an und gib in einem dolphin oder konqueror Fenster in der Adresszeile camera:/ ein. Siehst du dann deine Kameras und kannst auf die Fotos zugreifen?