PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Im Kinderanhänger wird’s irgendwann eng und zu fad, was kommt dann….



Donnie Donowitz
05-03-2013, 08:11
Unser Einsatzgebiet ist der tägliche Weg zum Kindergarten und Ausflüge mit der Möglichkeit wenns zu lange für ihn wird sich ziehen zu lassen.

Zur Auswahl gibt’s soweit ich Bescheid weiß:

Einen Fahrrad Trailer -> scheidet aus, weil er schon auch die Möglichkeit haben soll selbst zu fahren.

Eine Tandemstange -> relativ günstig zu haben

Und diese Tandemkupplung -> wesentlich teuer, macht aber den besten Eindruck:

http://www.followme-tandem.com/p-ueber/followme.html

Hat die jemand von Euch? Oder gibt’s noch etwas ähnliches oder besseres?

da bigkahuna
05-03-2013, 09:04
Vergiß die "follow me", teuer (aber lt. Rezensionen gut)
Ich fahr seit 2 Jahren mit meinen Kindern (ab 3) mit dem Trailgator (original) den 2. fürs 2. Kind hab ich bei Willhaben um 30 Euro gekriegt.
Erstmontage ca 1 h, dann funkts (an und abkuppeln geht nach 2-3 Mal in 1 Minute, ev. vorhandene Stützräder muß man hochklappen, dafür hab ich einen Schlüssel mit), und nicht schrecken, dass es a bissel schief ausschaut, den Kindern ists egal.
Die können mitradeln und haben eine Riesenhetz, und Du kriegst dicke Wadeln ;), nur einschlafen dürfens halt nicht.
Ich nehms auf meinem alten MTB einfach mit Ersatz-Sattelstütze , da brauch ichs nur umzustecken und kann ohne Zusatzgewichtsbelastung auch allein biken gehen, weil wenns einmal montiert ist, dann bleibts besser oben...
am Kinderradel bleibts sowieso oben, da mußt aber schauen, dass der Bremszug seitlich und nicht mittig verläuft , sonst brauchst einen Adapter (10 Euro bei Ebay)

schwarzerRitter
05-03-2013, 09:06
Interessantes Thema mit dem ich mich auch in absehbarer Zeit beschäftigen muss.

Ich für mich bevorzuge die Trailer Variante das sie am einfachsten an mehreren Rädern verwendet werden kann. Allerdings habe ich den "Croozer" unter den Trailern noch nicht gefunden. Bis jetzt hab ich nur die billigst Varianten entdeckt und die highend Version Streamliner http://www.gocycle.de/a.php/shop/gocycle/lang/x/a/15124/kw/Tout_Terrain_Streamliner_-__apple_green_ irgendetwas brauchbares muss es doch dazwischen geben...
Nachteil: Kind kann nicht selber fahren. Außer man nimmt das Vorderteil zum Streamliner dazu: http://www.gocycle.de/a.php/shop/gocycle/lang/x/a/15583/kw/Tout_Terrain_Streamliner-__Umbausatz_-_GO_CYCLE_Shop

Bei der Tandemstange und der Tandemkupplung stört mich dass das Vorderrad von dem Kinderrad (im Vergleich zum Radstand verhältnismäßig) hoch angehoben wird. In diesem Dauer-Wheelie-fahr-Zustand kann man mMn nicht richtig obensitzen (stell dein Vorderrad mal auf eine 30cm hohe Stufe und versuch normal am Bike zu sitzen).
Weiters ist die Montage der Tandemkupplung etwas umständlicher sodass man sich den hin und her Bau zwischen 2 Rädern nicht antun wird (bei meinem X12 Hinterbau wird sie wahrscheinlich gar nicht montiert werden können).
Vorteil: Kind hat sein Rad mit und kann wann es will selbst fahren

Andhino
05-03-2013, 09:08
Wir haben ein Follow me und würden es nicht mehr hergeben wollen. Wir fahren sehr viel mit dem Rad und die Vorteile des Systems, finde ich, liegen auf der Hand. Ich finde das die sicherste Variante um ein Kind zu ziehen. Ich finde es auch einen Vorteil denn es kann jedes x-beliebige Kinderrad bis 20" gezogen werden.
Ich würde es jederzeit wiederkaufen!
Teuer sicher, aber wir kaufen uns ja auch kein MTB oder RR beim Forstinger weils billig sind, oder :D

da bigkahuna
05-03-2013, 09:24
Also ich hab mir gerade ein Urlaubsfoto angeschaut, da sieht man das Vorderrad max. 5 cm über dem Boden, und meine Tochter sitzt da ganz entspannt oben. Wir haben schon viel Ausfahrten mit der Tandemstange gemacht; bis zu 1,5 h gehen da locker, mit Picknickpausen und Attraktionen für die Kinder wie Kuhherden etc. vielleicht auch noch länger, der einzige Bremsfaktor ist da wie immer das "Fadwerden", aber da muß man halt Spielplätze etc. in die Tour einbauen.
Follow me ist sicher auch super, kostet aber halt auch viel mehr und ist glaub ich schwerer, (bremsen tuns ja auch noch dazwischen...;) Und gleich bei jedem Anstieg zum Mittreten anfeuern...wird spürbar leichter :D

ach ja und ich fahr das Ding mit dem Fully, also auch kein Problem...

schwarzerRitter
05-03-2013, 09:30
Kann man die Höhe einstellen? Auf den google Fotos sieht es nach deutlich mehr als 5cm aus, speziell bei den kleinen ~12-16 Zoll Kinderrädern http://www.google.at/search?q=trail+gator&hl=de&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=Dqw1UbSPPKyQ4gSBjoEQ&sqi=2&ved=0CD4QsAQ&biw=1241&bih=897

Andhino
05-03-2013, 09:31
Also beim Follow me kann man die Höhe einstellen, und bei mir sind es nur wenige cm.

da bigkahuna
05-03-2013, 11:09
Wenn das ka Werbefoto ist... (ich krieg leider nyx dafür,aber schön war´s trotzdem) ...Das Kindergesicht hab ich wegradiert, aber sie weint, weil´s Radl so steil steht, hat aber dafür jetzt schon an sixpack...;) ;)
Na ernst, es taugt ihr voll...

Höhe einfach durch Montagehöhe am Sattelrohr festlegen

Donnie Donowitz
05-03-2013, 11:34
Und meine seitlichen Bewegungen werden bei beiden Systemen (Trailgator und follow me) voll nach hinten übertragen oder?

Also wenn ich irgendwo im Wiegetritt mit 400 Watt rauffahr, gelegentlich nach hinten blicken ob der Ballast noch oben ist oder schon abgeworfen :)

da bigkahuna
05-03-2013, 11:45
Unter 350 Watt kommst bei allen diesen Systemen auch auf der Ebene nicht ;)

Michael99
05-03-2013, 12:39
.. also wir hatten auch diesen TrailGator in Verwendung (mit 20") Kinderrad.
Fazit (für mich): nicht empfehlenswert. KinderRad wackelt, hängt schräg am Bügel, Verarbeitung mies (schief angeschweißter Winkel), ..
wir haben dann das leere Rad gezogen und das Kind ist am Gepäckträger mitgefahren - das hat um welten besser funktioniert...

Andhino
05-03-2013, 12:55
Genau aus dem Grund habe ich das Follow me - dort geht das deutlich besser!

da bigkahuna
06-03-2013, 08:20
.. also wir hatten auch diesen TrailGator in Verwendung (mit 20") Kinderrad.
Fazit (für mich): nicht empfehlenswert. KinderRad wackelt, hängt schräg am Bügel, Verarbeitung mies (schief angeschweißter Winkel), ..
wir haben dann das leere Rad gezogen und das Kind ist am Gepäckträger mitgefahren - das hat um welten besser funktioniert...


Das ist für mich bzgl. Sicherheit und Komfort logisch nicht nachvollziehbar...
Follow me ist sicher besser, kostet halt auch mehr und man kann sicher dort auch ein Manko finden..., aber Gepäckträger ??
leichte Schräglage beim TG ist zumindest meinem Kind egal und wackeln tuts halt einmal beim Radeln, ... wennst den TG ordendlich an den Radeln festknallst, dann kriegst das Kinderrad auch fast ganz gerade. Und die Sicherheit ist imho ausreichend gegeben, zumindest hab ich ihn seit 2 Jahren ohne unsicherheiten in Bewegung...

bartali
06-03-2013, 09:49
Haben den Follow Me seit letztem Jahr im Einsatz und waren einiges damit unterwegs. Montage funktioniert tadellos, Vorderrad ist nur knapp über dem Boden, kann man aber in einem gewissen Bereich verstellen. Kind sitzt auch gerade darauf, der Follow Me selbst ist beweglich in der Kurve und ziemlich stabil. Ein- und Ausklinken des Kinderrades mit zwei Handgriffen ruckzuck erledigt.
Anschaffungspreis ist halt mit 210 - 220 EUR etwas höher als beim TG.

Donnie Donowitz
06-03-2013, 10:42
Ok, dank Euch. Ich glaub ich werd mir den follow me leisten.

Michael99
06-03-2013, 11:15
.. war halt meine Erfahrung - jeder hat halt einen anderen Zugang / Ansatz .... Allein mit dem langen Hebel den die ausgezogene Satnge darstellt war das wie ein nasser Fetzen. Montiert war er sicher richtig..

hermes
06-03-2013, 13:50
Haben den Follow Me seit letztem Jahr im Einsatz und waren einiges damit unterwegs. Montage funktioniert tadellos, Vorderrad ist nur knapp über dem Boden, kann man aber in einem gewissen Bereich verstellen. Kind sitzt auch gerade darauf, der Follow Me selbst ist beweglich in der Kurve und ziemlich stabil. Ein- und Ausklinken des Kinderrades mit zwei Handgriffen ruckzuck erledigt.
Anschaffungspreis ist halt mit 210 - 220 EUR etwas höher als beim TG.
ich würd auch gern mal größere radrunde mit dem follow me machen. darf ich mich bei dir reinhängen? :D

Donnie Donowitz
28-04-2013, 19:09
Heute hab ich endlich das followme fertig montiert. Erstes Testurteil: empfehlenswert. Sohn ist mit einem Dauergrinser drauf gesessen und wollt gar nicht mehr runter:)

schwarzerRitter
20-03-2014, 14:54
Da der Gebrauchtmarkt in Ö bisher keine Funtrailer FT6 oder FT7 http://funtrailer.de/produkte.php bot und nur vereinzelt ältere Trek Mountaintrains http://www.trekbikes.com/at/de/bikes/town/recreation/pedal_trailers/mountain_train_206/#/at/de/model/features?url=at/de/bikes/town/recreation/pedal_trailers/mountain_train_206 mit Schaltung auftauchten, hab ich mir jetzt einen gebrauchten, älteren Nachläufer geholt und werde versuchen diesen zu optimieren.

Vom Originalzustand hab ich leider nur mehr ein kleines Foto von der Anzeige.

Schritt 1: Gepächträger und defekter Kettenschutz wandern in die Tonne.

Schritt 2: den fixen Lenker von der Position her variabel zu machen geht relativ problemlos. Der Stummel, in den der jetzige Vorbau gesteckt wird, hat genau den Außendurchmesser von 1 1/8 Zoll sodass man mit einem verstellbaren Vorbau http://www.bike-components.de/products/info/p13331_4Bolt-Adjustable-Ahead-Vorbau-70--130--1-1-8-.html die Position des Lenkers gut einstellen kann. Gebrauchte Ø25,4mm Lenker die ich auf eine kindergerechte Breite kürzen kann sind vorhanden.

Schritt 3: der verbaute Sattel ist für ein 4,5 Jährige viel zu groß und die vorhandene Sattelstütze recht schwer. Kindersattel ist vorhanden, auf der Suche nach einer Ø22,2mm Stütze mit normaler Rail-Aufnahme hab ich bisher nur diese entdeckt http://www.bmxshop.de/BMX-Teile/Sattelstangen-Klemmen/Odyssey-Sattelstange-m-integr-Kloben-Junior.html Ist recht kurz, aber eine Zeit lang wird es funktionieren

Schritt 4 Antrieb: verbaut ist eine 6-fach Schraubkassette, ein Schaltwerk ohne echtes Schaltauge, ein Laufrad (1,3kg:eek:) mit Gewindeachse und eine sehr schwergängige und etwas zu lange 140er Kurbel.

Für die Kurbel hab ich schon ein paar Alternativen im Auge.
Hat irgendwer eine Idee ob und wie ich ein normales Schaltwerk befestigen könnte und ob ich eine andere Nabe verbauen kann?
Der Hinterbau ist nur 127,xx mm breit. Eventuell eine 130er Rennradnabe? Aber hält die in diesen Ausfallenden ihre Position?

bs99
20-03-2014, 18:36
Yeah! Geiles Projekt, bei mir aber noch etwas entfernt :)

@ Hinterbaubreite: das Ding ist aus Stahl, oder? Wirf mal die google-Suche nach "cold setting" an, sollte funktionieren.
Als Hinterbaunabe eine 135x10-Nabe (eventuell die Nabenendstücke um je 2,5mm abdrehen lassen und so 130mm EBB realisieren) mit so einem alten Saint-Schaltwerk das direkt auf die Steckachse geschraubt wird?! so eines hätte ich daheim und könnte ich die günstig überlassen:
http://www.hibike.de/shop/product/p7cc4724b0e0567bfa7ae8459eff0879e/Shimano-Saint-05-07-Schaltwerk-langer-Kaefig-150mm-M805.html
eine alte Steckachse kugelt glaub ich auch noch rum.

schwarzerRitter
20-03-2014, 21:07
Ja, der Rahmen ist aus Stahl und dass mit dem auseinanderbiegen hab ich mir auch schon gedacht (wusste aber nicht dass der Fachbegriff cold setting heißt. Bei der Feuerwehr hätte ich Zugang zu einem Spreitzer... :D )

Dass mit der 135x10 Nabe und den abgedrehten Endstücken ist eine sehr gute Idee. Muss mal bei meiner MTB Nabe checken wieviel man da wegdrehen kann bevor man am Kassettenabschlussring ansteht.
Gibt es denn Steckachsen mit beidseitigem Gewinde oder müsste man die selber raufschneiden?
Ist dein Saintschaltwerk auch eines mit langem Käfig? Bei einem 20" LR bleibt da wahrscheinlich nicht mehr viel Platz bis zum Boden.

Gefunden hätte ich sonst noch ein Notschaltauge http://www.brocky.ch/Velo_Ersatzteile_Einzelseiten/Schaltauge.htm dass man mit der Achse mitschraubt.

Oder den Hinterbau auf 132mm aufbiegen und eine Nexus Getriebenabe http://www.bike-components.de/products/info/p30040_Nexus-Getriebenabe-SG-8R36-VS.html verbauen. Wird als LR etwas schwerer sein als das jetzige LR plus Schaltwerk (1600g), aber dafür kein abstehendes Schaltwerk und mehr Bodenfreiheit.
Frage wäre auch ob es so kurze Speichen gibt bzw ob man es überhaupt für 20" einspeichen kann.

Mister M
21-03-2014, 07:14
Da auch bei uns der Chariot zu klein wird möchte ich mir diesen Nachläufer zulegen!!

http://www.bikestore.cc/weehoo-p-207707.html

Kennt den jemand????
Hat den Vorteil wenn das Kind einschläft kanns nicht hinunter fallen!!

bs99
21-03-2014, 08:40
Ja, der Rahmen ist aus Stahl und dass mit dem auseinanderbiegen hab ich mir auch schon gedacht (wusste aber nicht dass der Fachbegriff cold setting heißt. Bei der Feuerwehr hätte ich Zugang zu einem Spreitzer... :D )

Dass mit der 135x10 Nabe und den abgedrehten Endstücken ist eine sehr gute Idee. Muss mal bei meiner MTB Nabe checken wieviel man da wegdrehen kann bevor man am Kassettenabschlussring ansteht.
Gibt es denn Steckachsen mit beidseitigem Gewinde oder müsste man die selber raufschneiden?
Ist dein Saintschaltwerk auch eines mit langem Käfig? Bei einem 20" LR bleibt da wahrscheinlich nicht mehr viel Platz bis zum Boden.

Gefunden hätte ich sonst noch ein Notschaltauge http://www.brocky.ch/Velo_Ersatzteile_Einzelseiten/Schaltauge.htm dass man mit der Achse mitschraubt.

Oder den Hinterbau auf 132mm aufbiegen und eine Nexus Getriebenabe http://www.bike-components.de/products/info/p30040_Nexus-Getriebenabe-SG-8R36-VS.html verbauen. Wird als LR etwas schwerer sein als das jetzige LR plus Schaltwerk (1600g), aber dafür kein abstehendes Schaltwerk und mehr Bodenfreiheit.
Frage wäre auch ob es so kurze Speichen gibt bzw ob man es überhaupt für 20" einspeichen kann.

Das Schaltwerk ist eines mit langem Käfig, müsste man probieren ob sich das ausgeht beim 20"er.
Bei der Steckachse hab ich eher an sowas gedacht: http://superstar.tibolts.co.uk/product_info.php?cPath=32&products_id=287
statt der Mutter hat man da das Schaltwerk.
Wenns Schaltwerk und/oder Achse zum Probieren brauchst sagt bescheid.

Donnie Donowitz
21-03-2014, 10:23
Da auch bei uns der Chariot zu klein wird möchte ich mir diesen Nachläufer zulegen!!

http://www.bikestore.cc/weehoo-p-207707.html

Kennt den jemand????
Hat den Vorteil wenn das Kind einschläft kanns nicht hinunter fallen!!

Letztes Jahr hat der Hersteller am Rathausplatz beim bike festival ausgestellt. Event. sinds ja heuer wieder dort und Du kannst es mal testen.

Wir haben es uns kurz angeschaut. Wertig schaut es aus (kann man bei dem Preis auch erwarten). Aber das Konzept hat uns (für unsere Zwecke) nicht überzeugt.

Das follow me hat sich für uns bewährt. Wenn er müde ist oder wir auf einem "gefährlichen" Abschnitt unterwegs sind wird angekuppel. Sonst darf er selbst fahren. Die Erfahrung hat auch gezeigt, dass im "angekuppelten Modus" die Motivation fürs treten gering ist. Versteht ich auch, er kann ja keine Änderung durchdurch bewirken. Das wird bei dem iGo wahrscheinlich auch nicht anders sein. Nur bei steilen Anstiegen wird er von mir zur Mitarbeit "gewungen" :D

schwarzerRitter
21-03-2014, 12:34
Bei der Steckachse hab ich eher an sowas gedacht: http://superstar.tibolts.co.uk/product_info.php?cPath=32&products_id=287
statt der Mutter hat man da das Schaltwerk.
Sind das Gewinde in der Mutter und im Schaltwerk gleich?
Optisch könnte ich mir eine lime grüne Switch Nabe plus die farbliche Achse, eventuell Nippel und Lenker zum Orange gut vorstellen.



Wenns Schaltwerk und/oder Achse zum Probieren brauchst sagt bescheid.
Danke darauf komme ich eventuell zurück.
Was ich auch beachten muss ist die Kettenlinie und Q-Faktor.
Die Kurbelachsenlänge darf nicht zu lang sein, andererseits ist der Abstand zwischen der Kette wenn sie hinten am größten der 6-Ritzel liegt und dem 2.0 Reifen jetzt schon nicht besonders groß.
Muss man also prüfen ob zb 9-fach überhaupt funktioniert (mit einem eventuell breiterem Reifen).

Beim Schalten tun sich die Kinder mit einem Drehgriff wahrscheinlich leichter, so ein Sram 2:1 http://www.bike-components.de/products/info/p14455_Drehgriffschalter-Centera.html funktioniert mit dem Saint/Hone aber auch, oder?

bs99
21-03-2014, 13:52
Sind das Gewinde in der Mutter und im Schaltwerk gleich?
Optisch könnte ich mir eine lime grüne Switch Nabe plus die farbliche Achse, eventuell Nippel und Lenker zum Orange gut vorstellen.

Ja, beides ein 10x1 Feingewinde oder so. Ich such heute abend das Zeug raus und fotografiere das mal.

Beim Schalten tun sich die Kinder mit einem Drehgriff wahrscheinlich leichter, so ein Sram 2:1 http://www.bike-components.de/produc...r-Centera.html funktioniert mit dem Saint/Hone aber auch, oder?
Dem Schaltwerk ist es egal ob 7; 8 oder 9 fach, solange die Kassettenbreite gleich ist. Da weiss ich aber nur dass das bei 8, 9 und 10fach Kassetten so ist.
Ein 9-fach Shimano-Trigger kugelt vielleicht auch noch wo herum. Ob Trigger oder Drehgriff besser für Kids ist, weiss ich nicht. vermutlich der Drehgriff.

xLink
23-03-2014, 19:17
Kannst ja mal die Kids an deinem Rad testen lassen, ob der Daumen überhaupt lang genug ist, um einen Trigger zu bedienen (ohne die Hand um den Griff zu rotieren)

derDim
24-03-2014, 15:42
Im Kinderanhänger wird’s irgendwann eng und zu fad, was kommt dann….

Unser Einsatzgebiet ist der tägliche Weg zum Kindergarten und Ausflüge mit der Möglichkeit wenns zu lange für ihn wird sich ziehen zu lassen.

Zur Auswahl gibt’s soweit ich Bescheid weiß:

Einen Fahrrad Trailer -> scheidet aus, weil er schon auch die Möglichkeit haben soll selbst zu fahren.

Eine Tandemstange -> relativ günstig zu haben

Und diese Tandemkupplung -> wesentlich teuer, macht aber den besten Eindruck:

http://www.followme-tandem.com/p-ueber/followme.html

Hat die jemand von Euch? Oder gibt’s noch etwas ähnliches oder besseres?

zurück zur ausgangsfrage
ich hab da mal was in florenz gesehen
153450
mit vorderradantrieb!
hersteller scheint family bike zu sein
hab ich aber keinen link gefunden

bs99
25-03-2014, 07:33
Sorry für die späte Antwort.
Mit dem langen Saint-Schaltwerk wird das knapp:
153464
bei einem 20" Rad bleiben nur ein paar cm zum Boden, allerdings müsste man probieren wie weit man das Schaltwerk als ganzes nach hinten drehen kann und wie weit der Käfig überhaupt nach unten muss um die Kapazität der Kassette aufzunehmen. Der Käfig hat eine recht straffe Feder.
153466

schwarzerRitter
27-03-2014, 15:18
Danke für's Nachmessen. Denke auch dass das sehr knapp werden könnte, speziell bei Geländefahrten.

Den Rahmen hab ich mittlerweile komplett abgebaut und für Ahead Vorbauten adaptiert.
Halbherzig hab ich schon mal probiert den Hinterbau zu weiten, aber da der Rahmen sehr massiv (3,5kg) ist und der Hinterbau von der Querverstrebung weg nur 30cm lang ist, muss da schwereres Gerät ran.

Derzeit hätte ich den Plan dass ich ihn nur auf 130mm biege und eine 24 Loch Rennradnabe + 20" Diskfelge verbaue (blöde Frage, aber gäbe es auch RR Naben mit 10mm Steckachse?).
Für die Befestigung des Schaltwerks gibt es einen Adapter http://www.bike24.at/1.php?content=8;navigation=1;product=29392;page=1; menu=1000,2,111;mid=0;pgc=5598:7416 an den ich dann ein vorhandenes kurzes Schaltwerk montieren kann.

bs99
27-03-2014, 15:29
Wenn du den Adapter hast brauchst du keine 10mm Achse mehr, du kannst dann einfach ein kurzes Schaltwerk nehmen.
Einfach so eine Nabe nehmen und einspeichen http://www.speedwareshop.de/Novatec-HR-Nabe-Light-Road-schwarz

schwarzerRitter
27-03-2014, 15:44
Dass ich die Achse dann nicht mehr zur Befestigung des Schaltwerks brauche ist klar, bin mir nur noch nicht ganz sicher ob das LR nur durch einen Schnellspanner beim Antreten in den länglichen Ausfallenden bleibt. Original war das LR ja li und re mit zwei M10 Muttern gesichert.

Novatech Nabe hab ich auch im Auge http://www.cnc-bike.de/product_info.php?cPath=25_105_214&products_id=5920 plus die Federleicht Felge http://www.federleicht-bike.at/index.php/shop/laufraeder/komponenten/felgen/federleicht-hohlkammerfelge-20-fuer-disc-bremse-detail

(die hätten generell ein paar nette Sachen http://www.federleicht-bike.at/index.php/shop/neuheiten/vorfuehrrad-federleicht-16er-orange-gruen-102-detail )

MalcolmX
27-03-2014, 16:05
wenn du einen Shimano SSP nimmst oder so Inbusachsen, hast du da kein Problem... ich selber fahr an meinem Crosscheck die billigen 5€ Inbusspanner ohne Kettenspanner, ohne Probleme...

Bremse gibt's nicht hinten?

schwarzerRitter
27-03-2014, 16:13
Bremse gibt's nicht hinten?

Gesehen hab ich noch keinen Trailer mit einer Bremse.
Überlegt hab ich aber auch schon ob sich an den beiden Ösen links ein Scheibenbremsadapter anbringen lässt. (Crosser Naben haben aber auch wieder 135mm, oder?)

Hauptargument für keine Bremse soll sein dass die kleinen Passagiere nicht plötzlich durch ein blockiertes Rad den Anhänger zum Ausbrechen bringen können.

schwarzerRitter
20-04-2014, 09:06
Inzwischen sind ein paar Teile eingetroffen:
22,2er Stütze
Vorbau
115er Kurbel
Griffe
Sattel
Pedale

Nabe und Felge sind bestellt und am Weg zum Einspeicher

schwarzerRitter
29-06-2014, 20:39
Hat jetzt eine Weile gedauert, aber heute haben wir die 2. Ausfahrt unternommen.

Spaß macht es ihr, das passt mal.

Technisch gehört die Lenkerposition vielleicht noch etwas angepasst und da im Hinterbau noch viel Platz ist kommt ein dickerer 20" Reifen rein.
Runterschalten kann sie, das Hochschalten ist aber zu schwergängig für sie, da muss ich mir noch was einfallen lassen.
Gewicht liegt derzeit bei 8,25kg (den Originalen hab ich leider vergessen zu wiegen, war aber wohl über 10kg)

Mister M
30-06-2014, 09:41
Habe mich nun auch für den Follow me entschieden und bin total zufrieden damit!!
Kann ich nur weiter empfehlen!!