PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Digital Kameras



Ingrid
10-04-2002, 10:50
Es haben so viele mit einer Digital Kamera fotografiert, daß ich auch neugierig geworden bin. (Ich hab nur eine kleine Olympus ohne Zoom für so Zwecke). Also zu meiner Frage

- welche D.Kameras habt ihr so (auch an die, die nicht dbei waren)
- welche Pixel-Anzahl
- welcher Zoom-Bereich
- sonstiges, was man wissen sollte, bevor man eine Kamera kauft.

Danke im Voraus.

Mabe
10-04-2002, 11:09
Ich hab eine Canon Digital Ixus V

2,1 Megapixel (=1600x1200)

Bin uuuursuperzufrieden damit! Die ist so schön klein, die paßt ma hinten in die Trikottasche und hupft nicht raus, einfach genial für Touren. Einziger Kritikpunkt: Der Zoom ist etwas schwach: 2fach entspricht ca. 80mm Objektiv...

LoneRider
10-04-2002, 12:14
Also ich hab ne Pentax Optio 430 DigiCam:

Hat 4.0 Mio. Pixel
So gross wie ne Zigarrettenschachtel
2048/1536 Pixel
3 fach Zoom
Kurz-Video Aufnahme möglich

Super praktisch, super fein.
Ich hab mir ein Tascherl an mein Rucksackgurt gemacht, so hab ich sie immer griffbereit.

-Thomas

Bernd67
10-04-2002, 13:02
hat der VKI unlängst durchgeführt und in einer seiner "Konsument"-Zeitschriften veröffentlicht. Ist u.a. erhältlich beim VKI selbst in der Mariahilfer Str.

Nox
10-04-2002, 13:28
wollt nur kurz sagen:

Die Preise von den Kameras wären auch ganz intressant;)

LoneRider
10-04-2002, 14:03
Also meine Pentax hat so um die 900€ gekostet.

Gibt aber noch ne billigere 3 megapixel Kamera, mit selben Gehäuse/Funktionen.

Die Ixus V ist gleich gross hat nur 2 Megapixel und 2 fach Zoom, drum hab ich was anderes genommen, ist aber auch recht handlich.

http://www.digitalkamera.de

ist ein gutes Platzl um sich Infos/Tests usw. zu holen von den versch. Kameras.

-Thomas

Ingrid
10-04-2002, 15:15
Vielen Dank für die Infos. Ich habe sowohl im Netz, als auch in einer Fotozeitung nach Infos gesucht.
4,0 Pixel sind sicher super gut. Der Preis is für mich nicht sooo wichtig. Wenn ich mich für was entscheide, muß es vorallem meinen Anforderungen entsprechen. (Pixel, Zoom, Lichtstärke, Speicher, Akku,...) Wenn ich es mir nicht gleichen kaufen kann, dann warte ich lieber.

Jetzt habe ich aber gelesen, daß ich mit einer 16MB-Speicherkarte bei einer Auflösung von 3,3 Mio Pixel (2.048 X 1.536) nur 1 5 Bilder draufbekommen ???? Ist das nicht gar wenig ? Bitte wieviele Speicherkarten brauch ich denn dann auf einen Tagesausflug so mit, wenn ich davon ausgehe, daß ich (wie z.B. bei der Radtour) beschäftigt bin und sie nicht gleich aussortieren kann?

Wie schaut es eigentlich mit dem Akku bzw. Battereien aus?
Wie lange hält denn so ein Akku bzw. wie lange ist die Aufladezeit ?

Ein 3 fach Zomm müßte für den Hausgebrauch genügen, oder?

Noch ne Frage - die Speicherkarten kann man sicher löschen, nachdem man die Bilder auf den Computer gespielt hat? Ich geh mal davon aus. Alles andere wäre unlogisch.

Joe
10-04-2002, 15:50
Eine 64MB-Karte wär gut, besser natürlich 128MB, da kannst dich schon rührn.
Ich hab mir vor 2 Wochen eine 128er gekauft - hat 79 € gekostet (im Angebot, sonst um die 100 €) und bring schätzungsweise 100 bis 120 Bildln drauf (3,3 Megapixel-Kamera).

Bezüglich löschen: du kannst entweder sofort nach dem Schießen eines Fotos selbiges gleich löschen, wenns dir nicht gefällt oder natürlich nach dem Speichern der Bilder auf einem Computer.

LG
Joe

Roox
10-04-2002, 16:50
also die Canon Digi-Cam, die ich mir mal von einem Freund ausgeborgt hab, war ziemlich cool. Da hat man sooooo viel einstellen können, a wahnsin (!) Kurze Filme waren auch möglich. 3fach digital zoom, Nachtblitz, und und und ....
5,2 Megapixel
128 Mb Karte
ich weiß leider nicht mehr welches Model das war, aber klein (handlich) war sie nicht gerade, aber sonst einfach nur ein superb !

Mabe
10-04-2002, 16:56
Also ich find für Schnappschüsse während Biketouren (so wie am Sonntag) recihen 2,1 Megapixel allemal. Die großen Datenmengen kannst dann bei höheren Auflösungen eh nimma bändigen;)

LoneRider
10-04-2002, 17:33
Also ich hab ne' 128er Karte und hab ca. 87 Fotos drauf Platz.

Löschen kannst nach Belieben und Wiederverwenden glaub ich an die Millionen mal...

Pixelmania:
Tja, mag schon stimmen die 3Mio Pixel version meiner Pentax reicht mehr als genug.
Nur halt ein Aufpreis von 100 € (oder so) war's mir wert.

Für Fotos auf einer Tour reicht sicher 1.4 oder 2.1 Mio. Pixel auch aus, aber ich wollt halt keine Kamera zum mitnehmen und eine für ernstere Sachen (Beweissicherungen u.dgl.)

Ausschlaggebend für meine Wahl war die Grösse, denn die Kamera kannst locker überall einstecken.
Canon hat zwar auch so kleine (Ixus) aber die sind im Preis/Leistungsverhältnis a bisserl dürftig.

Was bei meiner Digicam (und 99% der Minikameras) dürftig ist, ist der Autofokus in schwach belichteten Umgebung, denn sie hat kein Autofokushilfslicht.
Aber wenns halbwegs hell ist und vor allem im Freien arbeitet sie 1a.

Also meine Fotos vom Urlaub auf Gomera ... ich liebe Sie!

Es gibt auch solche Stiftkameras, die sollen in der Auflösung aber dermassen Schrott sein, dass die es sicher nicht bringen.
Naja, ich glaub vor allem wichtig, wenn man das Ding mit auf die Tour nehmen will ist, daß sie eine handliche Grösse hat, schnell startbereit ist und ein stabiles Gehäuse hat...

-Thomas

riho(racing!!)
10-04-2002, 20:58
hab die G2 von canon,
ich weiß ist a bißerl teuer (ca. 16000.-)

aber ein absolutes wahnsinns gerät (4 mio pixel)
kann sie nur weiter empfehlen
riho

Reinhard
11-04-2002, 06:47
hab die G2 von canon, ... aber ein absolutes wahnsinns gerät (4 mio pixel) ... kann nur weiter empfehlen
Servus,

pflichte Dir bei! Top Bildqualität, alles auch manuell einstellbar und der Akku hält erstaunlich lange. Ich hab' mir eine 256MB CF-Card dazu gekauft.

Unter http://www.dpreview.com gibts zu allen Cams Infos, Testberichte, Foren....

MfG
Reinhard

LoneRider
11-04-2002, 07:22
Is die G2 nit a bisserl gross und schwer zum beim Biken mitnehmen?

Beim Bike auf Gwicht schaun, aber dafür a Mords Kamera mitschleppen
;)

-Thomas

<MM>
11-04-2002, 12:34
@ riho, Reinhard, LoneRider:

Die G2 ist das absolute Topgerät!

Ich hab' die G1 (das Vorgängermodell) Ende 2000 erstanden (freilich auch mit heftigstem finanziellen Aufwand :rolleyes: ) und würd' mich heut' erneut für das Canon-Modell entscheiden, denn keinen ehemaligen Groschen bereue ich von dieser Investition.

Drei Kriterien waren's, die mich beim Kauf geleitet haben:

1. Die vollständige Zugriff auf alle Funktionen der Kamera.

2. Erstens das geringe Gewicht im Vergleich zu meiner alten Spiegelreflex (510 g vs. 980 g)

3. Der kleine ausklappbare LCD-Monitor, den nur wenige digitalen Fotoapparate haben sowie das Metallgehäuse.

Der letzte Punkt war sehr wichtig, denn damit eröffnen sich einem ganz neue Perspektiven.
Das Metallgehäuse hat sich auch schon bestens bewährt: diverse unsanfte Bodenkontakte hat das Teil unbeschadet überlebt.

Die Movie-Funktion der Kamera ist auch ganz nett, allerdings eher eine Spielerei. Und wenn man's verwendet, dann braucht man gleich mal mehr Speicher.

Ansonsten komme mit den mitgelieferten 16 MB zum Fotografieren bestens aus, denn für webtaugliche Fotos muß man sowieso stark komprimieren - und da macht's keinen Sinn, in der höchsten Auflösung und mit der geringsten Komprimierung in den Kameraeinstellungen zu arbeiten.
1024 x 768 bei mittlerer Kompression hat sich für mich als ideal herauskristallisiert; damit kann man an die 50 - 70 Bilder verknippsen. Mehr als genug für eine Ausfahrt. ;)

Speichermäßig kommt's drauf an, für welches Trägermedium man im Endeffekt "produziert": Fürs Web braucht's weniger, für hochglänzende A4-Posters kann's nie genug sein.

Ingrid
11-04-2002, 13:01
@ Joe

Was hast du für eine Kamera?

an alle
Mein Problem bei so Sachen ist immer, daß ich zu viel will.

Ich wollte meine zwei Spiegelrefexkameras (eine mit Objektiv 28-70 und die zweite mit 80 - 300) durch ein Medium ersetzen und dabei auch ein lichtstarkes Objektiv habn.

Letztes Jahr hab ich mich über digitale Videokameras informiert. Aber entweder hatten die kein gutes optisches Zoom, oder die Bildqualität war laut Testberichten nur durchschnittlich. Wenn ich mir aber eine Profikamera genommen hätte (die meinen Anforderungen entsprochen hätte), würde ich wieder 5 kg mit mir herumschleppen.

So ähnlich geht es mir jetzt auch. Ich hätte gern eine sehr gute Bildqualität und das Zoom, damit ich die Kamera auch im Urlaub verwenden kann.

@ Reinhard
Danke für die Adresse, bin noch beim Durchstöbern.

Frage - wie lange kommt man mit einem guten Akku aus und wie schwer sind die so ?

Ich möchte im Herbst eine dreiwöchige Trekking-Tour machen, bei der ich nicht oft Gelegenheit haben werde, so einen Akku aufzuladen (ich rechne 1x pro Woche). Wenn ich mit, na sagen wir vier Akkus und Ladegerät in einer Tasche, wieder auf die 5 kg bin, bringt doch nichts.

Reinhard
11-04-2002, 13:56
Frage - wie lange kommt man mit einem guten Akku aus und wie schwer sind die so ? ..... (ich rechne 1x pro Woche)
Servus Ingrid,

hab' soeben einen Akku gewogen: 75 Gramm. Ich glaub, der Preis ist da eher das Kriterium. Ich würde mir auch nicht zu viele Akkus kaufen - die werden nämlich auch durch Nicht-Gebrauch kaputt.

Wenn Du Dich nicht sonderlich viel "spielst", d.h. im Playmodus Deine bereits aufgenommenen Werke bewunderst, müsstest Du mit 2 Akkus eine Woche locker durchkommen.

MfG
Reinhard

AB
11-04-2002, 14:09
Hab eine PenCam! Auflösung 352*??? (super, gelle???) Ned lachen! Ist allerdings handlich und hat nur 40EUR gekostet :D

Ingrid
11-04-2002, 15:02
Is sicher ne gute Alternative und die kannst überall einstecken. Verlieren kannst es aber auch schnell - oder gar net finden, vor lauter klein.

Xcelerate
11-04-2002, 15:08
Wie lange hast die PenCam schon? Ich wollt mir auch schon eine kaufen - weil ich brauch die Bilder vorwiegend fürs Internet bzw. ich will sie nicht ausdrucken, und da ist die Auflösung ausreichend.

Klar, is nicht die super-Cam, aber wenn ich schöne Bilder machen will nehm ich die Spiegelreflex-Cam... aber für ein paar Bilder von der Tour wär ne PenCam super.

Wie auch immer... jedenfalls hat sich mein Nachbar vor mir eine gekauft und die war nach 2 Wochen kaputt, also hab ichs dann doch bleiben lassen....

Ingrid
11-04-2002, 15:09
@AustrianBiker
Ich hab mir jetzt noch mal deine Fotos angschaut. Die sind jetzt aber net mit der PenCam aufgnommen worden?! :confused:

Joe
11-04-2002, 15:23
@Ingrid

Ich habe eine CASIO QV-3EX.

Laut Beschreibung bringt man auf eine 64MB-Karte bei einer Bildgröße von 2016x1536 Pixel in Qualität "Normal" 60 Fotos drauf, bei einer Bildgröße von 1008x768 Pixel 229 Fotos.

ingoShome
11-04-2002, 20:19
@Ingrid:

Auf der Tour tät ich die Akkus vielleicht sogar gar nicht mitnehmen und statt dessen in den sauren Apfel beissen und mit Batterien arbeiten. Bei mir reicht ein Akkusatz gerade einen Tag, wenn ich viel knipse - reden wir mal noch nicht vom Blitz ... und dann brauchste vier Sätze, von denen jeder einen Tag zum Laden braucht ... wird sicher eng! dann schleppst auch noch das Ladegerät rum. Wenn du viel knipst, dann kommt auch noch das Speicherproblem mit ins Spiel und da musst vor so einer langen Tour dann schon richtig was ausgeben! Aber da lohnt es sich wenigstens, wie ich finde.

Ich habe eine Mustek 800 (1,2 Mp!? / 1012*768) und bin mit der recht zufrieden (richtig ok fürs Geld auf jeden Fall: 250.-EUR vor 2 Jahren!). Das Nachfolge-Modell (1300 oder so!?) hat 3,2 Mpix und soll schon einen ordendlichen Sprung besser sein für etwas mehr als 300.- also nur unwesentlich teurer. Einziger Nachteil der Mustek's: Rotstich, wenn's ein wenig dunkel wird. Bei den paar betroffenen Bildern kann man das aber mit jeder Software korrigieren.

Über digitalen Zoom brauchen wir nicht reden (hat die 800er eh nicht - machen wir ja eh lieber selbst am PC ;-). Optischer Zoom macht's halt gleich richtig teuer und ich mache das wie an anderer Stelle schon beschrieben mit davorgehaltenen Lupen wenn's um Nahaufnahmen geht.

Nachdem alle von teuren Top-Modellen geschrieben haben, wollte ich auch noch eine günstige Einsteiger-Variante aufzeigen. Kann natürlich mit den tollen Top-Teilen nicht mithalten, aber wenn die Pix nur auf dem Bildschirm geguckt werden sollen, reicht's mir so auch.

lg, ingo

trek
11-04-2002, 21:34
Hab vor kurzem in einer zeitschrift (ich glaub chip) einen test gelesen und dort stand dass die canon powershot S30 ziemlich gut für sportfotos sein sollte. Falls du mehr über die kamera wissen willst sag bescheid weil dann tipp ich mal die daten in den pc rein und stells online.

mfg trek

Ingrid
12-04-2002, 11:50
Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, deso mehr komm ich wieder zu dem Schluß, daß ich zwei Geräte brauche. Ein kleines für unterweg und was gscheites. Ich hab mir das eindeutig zu einfach vorgestellt.

Folgendes hab ich bis jetzt rausgefunden:
Es gibt kleine, leichte Kameras, maximals opt.Zoom 115. Kameras mit einem größerem Zoombereich, haben neben mehr Gewicht, weniger Pixel. Bei vielen hab ich auch eine manuelle Schaftstellung vermißt.

Wegen dem Speichern der Fotos hab ich mir vorgestellt, daß man das auf einen Speicherchip macht und halt einige (wenn man lange unterwegs ist) zum auswechseln.

@ ingoShome
Deine Kamera - Marke hab ich bei uns hier gar nicht gefunden. Aber das mit den Akkus hab ich befürchtet. Ich bins jetzt so gewöhnt, mich bei der Anzahl der zu machenden Fotos nicht einschränken zu müssen (Dias), daß ich bei einem langen Urlaub schon auf über 1.000 Stk komme, die ich dann aussortiere. Wenn ich mir jetzt vorstelle, daß ich schon mal einen Aufhellblitz verwende, komm ich vermutlich gar keinen Tag mit so nem Akku aus.

Digitales Zomm hab ich nie in Erwägung gezogen. Ich frag mich sowieso, wozu die das erfunden haben. Allein schon daß man dafür Werbung macht und das anpreist, find ich irreführend, weils die Qualität so stark verschlechtert. Da brauchst schon mal ne gute Ausgangsposition.

Danke auf jeden Fall, für die Mithilfe.

Ingrid
12-04-2002, 11:56
Danke für die Info. Dank der Internetadresse vom LoneRider und vom Reinhard, habe ich ziemlich viele Infos ausdrucken können.

Die Canon PowerShot S30 schaut dabei ganz gut : Manueller Focus, 3-fach Zoom, 2048x1536 Bildpunkte, 35 - 105mm und eine Funktion für Serienbilder, die für Sportaufnahmen nicht uninteressant ist.

Was für Kamera hast du?

LoneRider
12-04-2002, 13:24
Da darf ich nochmal an die Pentax Optio 330 oder 430 erinnern.

Hat auch alles, ist kleiner und billiger soweit ich weiss ;)
... und ich hab sie :D

-Thomas

Xcelerate
12-04-2002, 13:33
Ist jetzt vielleicht ne blöde Frage, aber: Wie schaffts ihr das eigentlich, ein sich bewegendes Objekt mit der DigiCam zu knipsen? Ich hab zwar selbst keine DigiCam, die paar die ich schon ausprobiert hab, haben alle eine Verzögerung (also vom Abdrücken bis das Bild tatsächlich gemacht wird, vergehen ca 1-2 Sekunden). Und bis die Kamera dann knipst ist der Biker schon lange wieder ausm Bild.

:confused:

ingoShome
12-04-2002, 18:55
@Xcelerate

> Ist jetzt vielleicht ne blöde Frage, aber: Wie schaffts ihr
> das eigentlich, ein sich bewegendes Objekt mit der
> DigiCam zu knipsen? ... alle eine Verzögerung ... ca 1-2
> Sekunden ...

Lösung: Mitziehen :-(

Ja das ist ein echtes Problem - Bei mir ist's nur ein halbe Sekunde, aber das nervt auch schon sehr. Die Bilder vom BBD sind genau deswegen auch sehr Ausschussbehaftet. Auch die Nachladezeit nervt, sind bei mir ca. 3-4 Sekunden.

@Ingrid

Mir kommt's so vor: Bei der Ditgitalkamera Abstriche machen - im Verhältnis zu einer konventionellen Kamera muss man das sowie so!? 500.-EUR bei einer DC ist noch nicht viel - Ein Konventionelle lässt da schon kaum noch Wünsche offen.

=> Also nicht zu viel investieren und die guten Bilder mit der alten konventionellen machen!? Ich brauche keine guten Bilder (Einfach und unkompliziert Stimmungen einfangen reicht mir!) Also reicht mir auch eine mittelmässige DC - Wichtig ist mir auch, mich bei meinen Aktivitäten (wild biken) nicht immer mich auf das "teure" Stück konzentrieren zu müssen.

Die Mustek's gibt's z.B. bei Conrad ( www.conrad.com ).

Allerdings weiss nicht nicht, wie das bei der besseren mit der Verzögerung aussieht - Gibt es welche, die das Problem wirklich nicht haben?

ingo

Ingrid
15-04-2002, 13:53
Nach reiflicher Überlegung....(klingt geschwollen oder :D ) na, ja, so schlimm wars gar nicht mit dem Nachdenken.

Auf jeden Fall hab ich beschlossen, daß mir zur Zeit meine kleine normale Pocket Kamera genügt und ich mir keine Digitale kaufen werde. Gründe ?

1. Will ja niemanden kränken, in dem ich seine Vorschlag nicht annehme ;) ( gel Lone Rider) :D
2. Wenn ich sie nur für schnelle Fotos für unterwegs nehmen kann und im Urlaub nicht ist mir das zu teuer (so viel meiner Meldung: " der Preis interessiert mich nur am Rande " :rolleyes: )
3. Gibt es nicht.


@ Xelerate
Ich weiß ja nicht, ob dir das jetzt weiterhilft, aber bei den Kollegen, die geknipst haben, ist mir folgendes aufgefallen

1 - Die Fotos wurden oft direkt von vorne hinten aufgenommen
2 - entweder auf einer Steigung - sie fahren langsam
3 - wenn man eh in Gruppen steht
4 - oder wenn man weiß, wie sich die Gruppe weiterbewegen wird


Herzlichen Dank an alle