PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Griechenland?



Majestix
17-03-2013, 18:23
Hi!
Ich würde gerne einen Griechenland Urlaub planen und würde gerne wissen gibts denn dort auch gute Strecken, also wo würde es sich lohnen ein Fahrrad auszuborgen und damit loszuziehen 1-2 Tage noch? Kann mir jemand einen Tipp geben zu Festland oder ev. Kreta?
Was wäre denn dann auch die ideale Reisezeit?

Golo
18-03-2013, 08:10
Werde nicht ganz schlau was du machen willst - Badeurlaub oder Sightseeing mit 1-2 Tagen Radeln dazwischen ? War zwar schon ein paar Jahre nicht mehr in Griechenland wage aber zu behaupten dass das Ausborgen eines vernünftigen Rades (ich nehme an du meinst ein MTB) de facto unmöglich ist - nur auf Kreta kann ich mich erinnern einmal etwas von einer "Bike-Station" gelesen zu haben - die bieten geführte Touren für Pauschlaurlauber an, da müsste es möglich sein ein halbwegs gutes MTB auszuleihen.

Reisezeit Mai bis Juni oder September/Oktober - unasphaltierte Straßen und Wege gibts wahrscheinlich immer noch genug, Trails wirst du suchen müssen. Ich würde meinen Fokus auf Kreta legen (da gibts auch eine Trans-Kreta-Durchquerung ist wenn ich mich recht erinnere in einer Mountainbike-Ausgabe beschrieben) und mein eigenes Rad mitnehmen. Interessant ist aber sicher auch das bergige Grenzgebiet zu Albanien und der recht gebirgige Peloppones. Ich hab bin vor Jahren dort sowie auf Kephalonia und auf Zakinthos ein paar Tagestouren mit dem MTB gefahren, war ok.

gute Fahrt !

Majestix
28-03-2013, 23:21
Es sollte fix ein Badeurlaub auch sein da mit Familie aber ich würde schon mal gerne einen Tag mich losreissen und was machen mit dem Bike - von daher ist dein Tipp ganz super! Klingt auf jeden Fall super toll - wie lange waren denn die Touren immer - ein paar Tage oder schon knapp 2 wochen?

Golo
29-03-2013, 08:54
Damals (vor 15 oder mehr Jahren) waren die (mittlerweile erwachsenen Kids) noch klein und ich hatte Kontroll- und Aufsichtspflichten, daher meist Abendrunden oder bestenfalls Halbtagestouren. Am Peloppones bzw. auf Kreta sollten aber auch Mehrtagestouren möglich sein - da aber keine Infrastruktur wie in den Alpen besteht ist die Übernachtungs- und Verpflegungsfrage (vor allem auch Trinkwasser !) zu berücksichtigen.

Wir sind immer mit dem Auto angereist (Fähre ab Ancona, hat den Kindern gut gefallen) und da war es kein Problem, das Bike auf dem Dach mitzunehmen. Nur damit du eine Ahnung hast wie das (damals) biketechnisch so aussieht : ich hab mich in Patras (ist ja doch eine größere Stadt) mit einem Verkäufer im größten Radshop (viele gibt/gab es eh nicht) unterhalten - er hat gemeint, was besseres als LX führt er gar nicht weil das eh niemand kauft. Falls du - was ich daher empfehlen würde - dein eigenes Rad mitnimmst (und mit dem Auto fährst) wäre noch zu beachten, dass während der Überfahrt das Rad vom Dach muss (ich habs halt im Auto verstaut). Falls du mit dem Flieger anreist wird die Radmitnahme problematisch - zusätzlich zu den Kindern und dem normalen Urlaubsgepäck noch mit einem Bikekarton oder gar einem Radkoffer zu hantieren stelle ich mir jetzt nicht so erquickend vor...

Schreib bitte jedenfalls wie es dir so ergangen ist - interessiert mich. Gruß Gerold

johannes7
29-03-2013, 17:49
@Gerold, wieso musste das Rad auf der Fähre vom Dach, damit das Auto reingepasst hat? Geht sich das nicht aus?
Mit der Reisezeit hast du sehr recht, Griechenland im Mai ist superschön und angenehm zum Radfahren.. für den Badeurlaub eignet sich der Hochsommer natürlich sehr, aber ich denke im September kannst du auch noch schwimmen gehen und gut biken

@Majestix, habt ihr schon ein Hotel ins Auge gefasst? Ich war vor einem Jahr mit meiner Familie in Griechenland, da waren wir auf Korfu in einem Aquis Hotel und die hatten super Kinderbetreuung. So eines gibt es dann bestimmt auch auf Kreta, vielleicht entspricht das ja deinen Vorstellungen? Schau am besten einfach mal bei FTI nach, die haben immer gute Griechenland Angebote. Dann könnte nämlich deine Frau am Pool entspannen, die Kinder sind beschäftigt und du hast Zeit fürs biken :zwinker:

Majestix
29-03-2013, 21:31
Danke euch beiden!
Viel zum nachdenken und abwägen! :D

Golo
30-03-2013, 17:28
Die Stellplaetze fuer normale PKW waren ziemlich niedrig und die Plaetze wo mehr Luft nach oben war wurden fuer die LKW und die Wohnmobile gebraucht. Zumindesr damals war ja auch Jugoslawien im zerfallen und die Faehren ziemlich ausgebucht.

Gruss Gerold

johannes7
03-04-2013, 10:47
Alles klar, das leuchtet auf jeden Fall ein.

Herr Von und Zu
01-10-2018, 09:50
Ich hab in den letzten Jahren mit meiner Lebensgefährtin 4 Trips durch Griechenland (und Türkei teilweise) gemacht, jeweils 4 Wochen lang im Backpacking-Style.

Vorneweg. ich war vorher noch nie in Griechenland, jetzt liebe ich das Land, das Radlfahren dort ist ein Gedicht, die richtige Mischung aus Sport und erholsamen Tagen am Strand.


Unserer Routen:

1. Thessaloninki - Chalkidike - Kavala - Thassos (Insel) - Xanthi - Alexandropulos - Samothraki (Insel) - Matala (Türkei)- Tekirdag - Marmara (Insel) - Istanbul
Der wenig glamoröse Teil Griechenlands, aber gerade deswegen reizvoll.

2. Peloponnes - Runde (gegen den Uhrzeigersinn, in der Regel an der Küste) - sehr geil, abwechslungsreich, wunderbare Landschaften (Mani ist das absolute Highlight)

3. Thessaloniki - Olymp (Besteigung) Ostküste - Volos - Pilion Halbindel - Skiathos (insel) . Skiathos (insel)- Allonissi (Insel) - Euböa - Athen - Fähre Kreta . Heraklion - Lassithi Hochebene . Mirtos - Südküste bis Choras Sfakion - Fähre bis Paleochora - Chania

4. Zakynthos - Kefallonia - Fähre Pelopones )Kyllini) - Kalamata - Mani . Githion - Monemvasia - Neapolis - Kythira (Insel) - Fähre Kreta - Kissamos - Rhodopos Halbinsel) - Sougia . Chania


Generell:
Reisezeit: Wir waren immer im September unterwegs: Der ganz große Urlauberstrom ist vorüber, fast noch Schönwettergarantie)

Man sollte üppiges und fettes Essen mögen ;-)

Mein Empfehlung ist der Pellopones - touristisch vergleichsweise ruhig.

Die Inseln Zakynthos und Kefallonia für meinen Geschmack überlaufen.

Der Norden Griechenlands (Route 1 und 3. sind nicht so "lieblich", wie Griechenland in Prospekten ausssieht, aber vielleicht gerade deswegen reizvoll)
Kreta ist vom Fahren her am anspruchsvollsten. Der Norden ist ein wenig uninspirierend ob der Massen an Urlaubern, das Landesinnere herb und teilweise einsam, die Südküste (von Mirtos bis Chora Sfakion fahrbar) wunderbar.

Golo
01-10-2018, 21:36
Interessant - was war das Arbeitsgerät ? MTB, Crosser, Straßenrad ? Und mit "backpacking-style" sind klassische Packtaschen oder die neuen Sattel- und Lenkertaschen/Rollen gemeint ? Gibt es wo Fotos ?

Gruß Gerold

Herr Von und Zu
02-10-2018, 09:29
Hi, wir sind mit ganz normalen durchschnittlichen MTB unterwegs - keine Fullys, ich hab mittlerweiie auch vorne nur eine Starrgabel.

Ich denk vom Fahrkomfort sind MTB für Griechenland das passende, wenngleich wir zu 90 Prozent auf asphaltierten Straßen unterwegs sind.

Packeltrager montiere ich vor der Fahrt, einfache Packtaschen hinten reichen. (ich nehm an, so um die 7 Kilo pro Person, hab es aber noch nie gewogen)

Wers sportlicher angeht, könnte auch mit einem Renner oder Gravelbike und einer schlankeren "Betaschung" auskommen.

Wir haben aber kein Zelt und so mit: Das erspart Ausrüstung, macht aber natürlich von Orten mit Quartieren und freien Quartieren abhängig. ist im September aber kein großes Problem mehr. Hie und da buchen wir kurz vorher was über booking.com, wenn wir das Gefühl haben, im nächsten anvisierten Ort könnte es knapp werden, weil Wochenende ist. (Lediglich in kleineren Orten in Kreta haben wir mal länger Zimmer gesucht).

Ich kann per PN gerne Tipps für Interessierte geben, freu mich auch auf Routenvorschläge für dieses Eck der Welt..

Fotos:

Peloponnes: https://www.facebook.com/christian.kreil.56/media_set?set=a.10207866999497508&type=3

Thessaloniki-Istanbul: https://www.facebook.com/christian.kreil.56/media_set?set=a.10203361258616802&type=3

Thessaloniki - Athen - Kreta: https://www.facebook.com/christian.kreil.56/media_set?set=a.10210981176789994&type=3