PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : saufende journalisten?



bikeopi
23-03-2013, 19:57
http://tirol.orf.at/news/stories/2576764/

Jeder zwanzigste Ski- und Snowboarder hat über 0,5 Promille Alkohol im Blut. Mit dieser Studie lässt das Kuratorium für Verkehrssicherheit aufhorchen. Bei Skiunfällen mit Fremdverschulden oder Todesfolge spiele Alkohol aber kaum eine Rolle, relativiert die Alpinpolizei.

Getestet wurden rund 600 Wintersportler in verschiedenen österreichischen Skigebieten. Laut Kuratorium waren die Tester zur Mittagszeit und um etwa 16.00 Uhr bei Hütten und Liftstationen unterwegs und führten Alko-Tests durch. Das Ergebnis: Alkohol konsumiert hatte jeder fünfte kontrollierte Ski- oder Snowboarder. Jeder 20. hatte über 0,5 Promille Alkohol im Blut.

....

versus

http://kurier.at/chronik/oesterreich/jeder-fuenfte-skisportler-bei-test-alkoholisiert-auf-pisten-unterwegs/6.182.858

So manches große Skigebiet hat sich längst in einen winterlichen Ballermann verwandelt. Doch die Wintersportler lassen es offensichtlich nicht erst im Tal unten krachen. Der Alkohol fließt schon auf der Piste – in Hütten und Bergrestaurants. 20 Prozent aller Skifahrer und Snowboarder sind laut einer Untersuchung des Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) alkoholisiert. „Das heißt, sie sind mit mehr als 0,5 Promille unterwegs“, präzisiert Klaus Robatsch, der KfV-Bereichsleiter für Prävention....

tenul
23-03-2013, 20:48
Und wie kommst auf die Überschrift? :confused:

6.8_NoGravel
23-03-2013, 20:55
gut, das ist jetzt aber nix neues und kommt jedes jahr genauso verlässlich wie die radfahrerthemen sobald die sonne raus kommt

irgendwas muss der journalist doch schreiben um den informationsdurst der overnewsed but underinformed generation zu löschen

roadrunner82
23-03-2013, 21:24
Ich glaube es geht um "jeder 20." vs. "20%".

Beim ersten Mal lesen hab ichs aber auch überlesen.

smutbert
23-03-2013, 21:31
Nach mehreren Zeitungs- und Radiomeldungen, weiß ich auch noch immer nicht ob jetzt jeder 20. und damit 5% oder jeder 5. und damit 20% alkoholisiert auf den Pisten unterwegs sind. Die beiden Zahlen vertauschen die Schreiberlinge und Sprecher nach Belieben, zumindest einmal schon sogar in einer einzigen kurzen Meldung :f:

Es geht inzwischen übrigens nicht nur dem Genitiv an den Kragen — nein, jetzt wird der Dativ, der anstelle des Genitivs benutzt wurde, durch den Akkusativ ersetzt („Sie gedachten an den…“, Quelle weiß ich nicht mehr).


Ich möchte den Journalisten nicht einmal unterstellen zu saufen, eher glaube ich, dass sie die einfachste Mathematik genauso wenig beherrschen, wie die deutsche Sprache.

bikeopi
23-03-2013, 21:55
Ich glaube es geht um "jeder 20." vs. "20%".

Beim ersten Mal lesen hab ichs aber auch überlesen.

:toll:

ClemensR
23-03-2013, 22:56
:toll:


naja so schlimm wies auf den ersten blick scheint ist es nicht:

laut orf: jeder 5. ist alkoholisiert (0-0.5), jeder 20. ist >0.5

laut kurier: jeder 5. (20%) ist alkoholisiert.

der einzige fehler beim kurier liegt darin dass "alkoholisiert" mit >0.5 promille vom kfv zitiert wird, das zitat aber woanders dazugehören sollte... daher: schlecht gearbeitet - ja, aber jeder 20. = 20% - nein.

feristelli
24-03-2013, 13:56
:toll:

Allein der Tatsache, dass jemand es schafft, beim zweiten Versuch zwei, nein drei Absätze sinnerfassend zu lesen, gebührt bereits ein eregierter Daumen?

Ich glaub, Journalisten brauchen keinen Alkohol, um sich mit den Zahlen fragwürdiger Statisiken zu verrechnen ...

6.8_NoGravel
24-03-2013, 14:30
Allein der Tatsache, dass jemand es schafft, beim zweiten Versuch zwei, nein drei Absätze sinnerfassend zu lesen, gebührt bereits ein eregierter Daumen?

Ich glaub, Journalisten brauchen keinen Alkohol, um sich mit den Zahlen fragwürdiger Statisiken zu verrechnen ...

Einerseits macht es Sinn derartige Artikel sinnerfassend zu lesen, andererseits warum sollte ich mir als Zeitungsschreiber, vielleicht sogar Journalist, für das Zielpublikum derartiger Überschriften inhaltlich groß Gedanken machen.

feristelli
24-03-2013, 16:08
... warum sollte ich mir als Zeitungsschreiber, vielleicht sogar Journalist, für das Zielpublikum derartiger Überschriften inhaltlich groß Gedanken machen.

:D

Im Ernst: weil's im nächsten Artikel vielleicht um Radfahrer geht oder irgendeine (andere) Minderheitengruppe geht.

6.8_NoGravel
24-03-2013, 16:22
:D

Im Ernst: weil's im nächsten Artikel vielleicht um Radfahrer geht oder irgendeine (andere) Minderheitengruppe geht.

...die kommen spätestens in zwei Monaten wieder, aber selbst da bleibe ich bei den Ü-Schriften hängen weil der Inhalt eine manipulative Interpretation, zugeschnitten auf das Zielpublikum, ist.
Der ganze Müll wird doch nur noch produziert um leere Seiten zu füllen, die "Storypostings" hochzuhalten und damit mehr Werbekunden für diese Seiten anzulocken.

Majestix
24-03-2013, 22:17
Ich schätz aber mal schon dass gerade die werten Herrn Jounralisten des öfteren auf ein Glaserl eingeladen werden, dann bringens ja auch die Berichte positiver rüber!

tenul
24-03-2013, 22:31
Ich schätz aber mal schon dass gerade die werten Herrn Jounralisten des öfteren auf ein Glaserl eingeladen werden, dann bringens ja auch die Berichte positiver rüber!
Na klar! :gelage:

Das gilt aber nur für die "werten Herrn Jounralisten" :rolleyes:

shroeder
25-03-2013, 01:35
Na klar! :gelage:

Das gilt aber nur für die "werten Herrn Jounralisten" :rolleyes:

;)

interessantes zum thema:
http://www.aktionswoche-alkohol.de/presse/informationen-fuer-journalisten.html

FloImSchnee
25-03-2013, 11:17
Danke für's Reinstellen -- hatte mich schon über die 20% gewundert.

Die 5% glaub ich schon eher.


(mit Ausnahme der unmittelbaren Umgebung der grauslichsten Saufhütten in Ischgl, Sölden, etc)

bikeopi
25-03-2013, 19:30
Danke für's Reinstellen -- hatte mich schon über die 20% gewundert.

Die 5% glaub ich schon eher.


(mit Ausnahme der unmittelbaren Umgebung der grauslichsten Saufhütten in Ischgl, Sölden, etc)

mir kamen die 20% auch übertrieben vor, darum hatte ich nach anderen quellen gesucht.
5% erscheint mir auch irgendwie realistischer, aber ich weiss bis heute nicht, was das KfV tatsächlich erhoben hat.

6.8_NoGravel
25-03-2013, 19:51
KfV tatsächlich erhoben hat.

Der eigentliche Erhebungsauftrag war: wie viele Schifahrer kommen mit 2 Brettern zur Hütte und fahren mit 2 Schiern wieder weg. Das Ergebnis ist bekannt.

ClemensR
25-03-2013, 20:10
ähem... wie gesagt:


20%( = jeder 5.) sind alkoholisiert (d.h. 0-0,5 promille)

5% (= jeder 20.) sind über 0,5 promille

die einzige verfehlung beim kurier ist das falsche zitat. nicht dass ich den in schutz nehmen will, aber jetzt ist über 1 seite lang ein rechenfehler vorgeworfen worden, wo keiner ist...

bikeopi
26-03-2013, 19:29
ähem... wie gesagt:


20%( = jeder 5.) sind alkoholisiert (d.h. 0-0,5 promille)

5% (= jeder 20.) sind über 0,5 promille

die einzige verfehlung beim kurier ist das falsche zitat. nicht dass ich den in schutz nehmen will, aber jetzt ist über 1 seite lang ein rechenfehler vorgeworfen worden, wo keiner ist...

Jeder zwanzigste Ski- und Snowboarder hat über 0,5 Promille Alkohol im Blut. (orf)

20 Prozent aller Skifahrer und Snowboarder sind laut einer Untersuchung des Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) alkoholisiert. „Das heißt, sie sind mit mehr als 0,5 Promille unterwegs“, präzisiert Klaus Robatsch. (kurier)

yellow
26-03-2013, 20:41
wenn Du Dich an die %-Zahl hängst, wieso markierst Du dann die Promillezahl
(die doch in beiden Fällen korrekt "höher als 0,5 Promille" meint)
:confused:

bikeopi
26-03-2013, 21:54
wenn Du Dich an die %-Zahl hängst, wieso markierst Du dann die Promillezahl
(die doch in beiden Fällen korrekt "höher als 0,5 Promille" meint)
:confused:

bist du beim kurier?:D

yellow
28-03-2013, 19:10
Ich verstehs immer noch nicht ...
:rolleyes:

bikeopi
28-03-2013, 20:09
Ich verstehs immer noch nicht ...
:rolleyes:

ok. nachdem du offenbar ein ernsthaftes board-mitglied und kein troll bist:;)

Clemens - ähem - R war der Meinung die unterschiedlichen Angaben der beiden Medienberichte seien damit erklärbar, dass unterschiedliche Dinge gemeint seien: 5% hätten über 0,5 Promille und 20% seien alkoholisiert, wobei ClemensR zu dieser Gruppe Skifahrer mit 0-0,5 Promille zählt. (Wie man mit 0 Promille alkoholisiert sein kann, hat er leider nicht präzisiert).

Von all dem stand in dem Artikel allerdings nichts. Ich wollte mit meiner Markierung darauf hinweisen, dass beide Artikel sich auf das selbe beziehen, nämlich auf die Gruppe jenseits der 0,5 Promille Grenze. Ob es nun 5% oder 20% sind bleibt weiterhin offen....:confused:

ClemensR
30-03-2013, 03:40
http://tirol.orf.at/news/stories/2576764/Das Ergebnis: Alkohol konsumiert hatte jeder fünfte kontrollierte Ski- oder Snowboarder. Jeder 20. hatte über 0,5 Promille Alkohol im Blut.

....


;)

jeder fünfte (20%) hat alkohol konsumiert = ist über 0 promille.

jeder 20. (5%) hat über 0,5 promille.

so kompliziert ists ja nicht.

bikeopi
30-03-2013, 09:00
stimmt, so stehts da, habs gelesen.
das ändert aber nichts daran, dass es im kurier anders stand als auf orf, gell.

yellow
30-03-2013, 19:32
.
Du hast aber immer noch die falsche Zahl extra herausmarkiert
;)