PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bikeschuhe (clipless) Taubheitsgefühl/Passform



wudy
13-04-2013, 17:51
Ich hoffe ich hab keine bereits existierenden Threat zu dem Thema übersehn.

Also mein Problem ist das ich bei längerer Fahrt mit Clipless Pedalen immer ein leichtes Taubheitsgefühl an der kleinen Zehe und der anliegenden "Fußkante" (wie ist der korrekte Ausdruck dafür??) bekomme. Wenn ich nur ab und an fahre ist das kein Problem weil es geht wieder weg (wie wenn einem ein Arm einschläft oder so), aber wenn ich z.B. 3 Wochen täglich rund 100km fahre dann wird es immer schlimmer und die betreffende Stelle erholt sich kurzfristig nicht mehr und der Bereich meines Fußes ist anschließend mehrere Monate taub!
Dies ist sowohl bei den Rennradschuhen und Mountinbikeschuhen der Fall, beide normal bis eher groß geschnitten. Beim mountainbiken mit Flatpedalen tritt das Problem nicht auf und ich habe auch sonst generell eigentlich nie Probleme mit irgendwelchen Schuhen.

Und da ich mir nun neue Bikeschuhe kaufen will ist meine Frage ob es generell besser ist kleinere/größere Schuhe beim Radfahrn zu verwenden oder ob es sonst etwas gibt auf das ich in dem Fall beim Schuhkauf achten könnte???
Oder liegt es gar nicht an den Schuhen sondern an meiner Trettechnik??? Was kann ich in dem Fall anders machen???

Siegfried
14-04-2013, 09:04
Zuerst müssen wir uns mal damit befassen, woher ein Taubheitsgefühl überhaupt kommt. Das sprichwörtliche "Einschlafen" ist ein nervliches Phänomen, das entweder (hauptsächlich) von Durchblutungsstörungen hervorgerufen wird, KANN aber auch andere Ursachen haben. Da es bei dir nur kleinräumig und nicht andauernd auftritt, hätte ich aufs erste Hinschauen vermutet, dass es mit der Durchblutung zu tun haben kann.

Das, was du beschreibst, tritt auf, wenn du im Bereich des Fußballen zu wenig Platz hast, der Schuh also zu stramm sitzt.

Ich hab was Ähnliches erlebt, v.A. bei hohen Temperaturen und/oder wenn die Füße etwas anschwellen (was sie beim Sporteln gezwungenermaßen fast immer tun). Da wirds schnell enger in den Böcken. Wenn der Zehenbereich zu wenig Platz hat, dann ist das ungünstig.

Bei den Bikeschuhen hab ich daher welche genommen, die einen "Maxi"-Schnitt haben, also im Zehenbereich breiter sind. Hab sie letzte Woche bekommen und schon sehr gespannt aufs Ergebnis.

Die Trettechnik per se ist ja im Grunde schon vorgegeben. Sofern du nicht mit dem Sattel viel zu weit draussen bist, sodass du mit den Zehen treten musst, vermute ich hier mal keine Unstimmigkeiten. Da hättest du´s vermutlich auch im Knie, der Hüfte oder so, wenn die Bewegung grunsätzlich ein Problem wäre.

Das andauernde Taubheitsgefühl, das du bei intensiverem Fahren bemerkst, ist für mich ein Zeichen dafür, dass es hier zu einem permanenten "Drücken" kommt. Da darfst aufpassen, dass das zu keinen Folgeschäden führt. Blutgefäße usw. dauerhaft ab"drücken" kommt mir gefährlich vor.

Ich würd mal deine Treter zusammenpacken und zu einem guten Orthopäden oder orthopädischen Schuhmacher gehen. Je schneller du da was machst, desto besser wirds sein.

wudy
15-04-2013, 19:43
Danke Siegfried für deine ausführlich Hilfestellung, ich denke auch das es an einer Druckstelle liegt, dachte es wäre vielleicht ein weit bekanntes Problem mit einer einfachen Lösung, aber so wie es aussieht werd ich dann bei nächster Gelegenheit einen Orthopäden aufsuchen und den fragen was man da am besten tut!

reini1100
15-04-2013, 20:26
Ich habe wie du (und viele andere auch) das Selbe Problem. Bei beiden Füßen drückt das Gelenk "hinter" der kleinen Zehe gegen den Schuh bzw. kommt es in dem Bereich zu einer Druckstelle und auf der Sohle bildet sich in dem Bereich eine Hornschwiele.
Das kommt hauptsächlich vom ungleichmäßigen Druck aus Pedal und an einem etwas zu engen Schuh. (Sagt der Orthopäde)
In der Folge schlafen die Füße ein da eben Blutgefäße oder Nerven zu stark komprimiert oder abgedrückt werden.
Ich habe mir Sporteinlagen anfertigen lassen die den Druck gleichmäßiger verteilen. Das funktioniert auch soweit.


Mit den Maxi (Mavic), Mega (Sidi) usw. Ausührungen der Schuhe habe ich schlechte Erfahrung, die waren in Wirklichkeit nicht breiter als meine Ergo 2. Sehr wohl höher im Zehenbereich, aber das half mir nicht weiter. Ich habe die Carbonsohle der Mavics Maxi abgemessen, die waren in meinen Problembereichen sogar schmäler als meine Sidis.

Da die Sporteinlagen leider den Platz nochmals vermindern habe ich zur Selbsthilfe gegriffen und die Schuhe punktuell selbst gedehnt. Funktioniert soweit tadellos. Dehnungsspray drauf, einspannen und 24 Stunden so eingespannt lassen. Eventuell nachspannen.