PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sitzrohrwinkel 76°



dixi
20-04-2004, 21:50
ich überlege schon seit einiger zeit, ob ich mir ein neues RR kaufen soll. nun bin ich zu dem genialen entschluß gekommen, dass ich mir ein tria-rad kaufe (zbsp. principia triathlon) und mein RR und tria-rad verkaufe.
jetzt meine frage:
komm ich mit dem principia (sitzrohrwinkel 76°) auch problemlos über die berge, oder gibts da doch probleme mit der sitzposition.
mein jetziges tria-rad (cube 26" mit hornlenker) ist mir für die berge zu triathlonspezifisch.
??????????? :confused:

adal
20-04-2004, 22:51
Ideal ists nicht, aber wennst den Sattel nach hinten schiebst kommst auf ca. 74 Grad - das sollte gehen. Würde mir persönlich - hätt ich nur ein Rad - ein rennrad kaufen (mit etwas steilerem Sitzwinkel wies Trek 1500 - 74.5 Grad) und das auch fürn Triathlon fahren. Das kannst im Triathlon mit 76 Grad fahren (nach vorne gekrümmte Stütze) und am Berg mit 72.5 - das ist immer ideal.

dixi
21-04-2004, 12:07
also vielleicht doch nicht die ideale lösung?!
da muß ich wohl noch etwas überlegen. aber bis zum herbst muß ich`s dann halt mal wissen.
vielleicht behalt ich doch das alte rennrad, oder das tria-bike, oder doch nicht??
könnte mir ja eine zweite sattelstütze mit sattel kaufen und dann je nach einsatzgebiet tauschen.

adal
21-04-2004, 12:11
Warum willst was ändern? Wennst einen Renner und ein 26 Zoll Triaradl hast, bist eh gut ausgestattet?

dixi
21-04-2004, 14:51
also der renner ist ca. 7 jahre alt. ok, es ist ein GT mit dura ace, aber er ist etwas schwer und ich streife mit den schuhen am laufrad (natürlich nur wenn ich umdrehen will). auch kann ich am rennlenker in der unteren griffposition schwer fahren.
...und mit dem TRIA komm ich eigentlich wenig zum fahren. auch sind bei den rundkursen (zumindest beim duathlon) öfters steigungen drinnen und da würd ich lieber mit den RR fahren.
....und dann kommt noch teilweise die windschattenfreigabe.
...und weniger räder würde ich dann auch im keller stehen haben
...und ich bräuchte mich nicht von dem einen rad auf das andere umgewöhnen.
natürlich bekomm ich für die räder eigentlich fast nichts mehr, aber ich kann mir ja nicht alles aufheben (bis jetzt 1 RR, 1 Tri-Bike, 1 Fully, 1 Mtb für winter, mein altes RR (20 Jahre), Citybike, Mtb von freundin) - keller wird zu klein!!!!!!

adal
21-04-2004, 18:25
Also wennst ein bike für "Alles" willst, definitv Renner. Mit einem Rennradl haben Pros schon Ironmen gewonnen, umgekehrt hab ichs noch nie gesehen ...

Nimm halt nicht das flachste Rennrad (meist Italiener), sondern eines, das eher steil baut (Cervelo Soloist, Trek 1400/1500 ...).