PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB in 1er BMW trasportieren



CAn
24-05-2013, 19:44
Hallo,

ich habe in der Suche leider nichts passendes gefunden....

Ich muss mir leider ein neues Auto kaufen und bin auf der Suche nach einem sparsamen nicht untermotorisierten Wagen in den ich auch mein Bike rein bekomme:

Wer von euch hat Erfahrung mit dem MTB Transport in einem 1er BMW oder einem A3?
Wie transportiert ihr eure Bikes in Kompaktwägen?

PLR
24-05-2013, 19:47
In meinem Astra GTC (der ja sicher auch nicht geräumiger ist) haben mit umgelegter Rückbank zwei MTBs übereinander Platz wenn an den Bikes das Vorderrad ausgebaut wird. Also Rückbank umlegen,Vorderrad raus, dann sollte es kein Problem sein. Mein RR bringe ich sogar mit eingebautem Vorderrad hinein.

hansjoerg
24-05-2013, 20:22
Opel Corsa D Rückbank Umlegen, zwei 29er, Laufräder raus, plus kompaktes Gepäck für eine Woche. Bei zwei Passagieren.
A bissl schlichten, dann geht das.

Die genannten Autos bzw. generell würd ich keinen Kleinwagen mehr kaufen, wenn ich an die Bikes denke.
Ein Touran oder Zafira is ohnehin günstiger und braucht nicht wirklich mehr Sprit.

g-rider
24-05-2013, 21:26
Ich fahre einen 1er Bmw. Fahre ich allein, findet das Bike und die Laufräder mit umgeklappter Rückbank samt sämtlichen Zeugs locker im Innenraum Platz. Wenn die Freundin und der Hund mich zu Rennen begleiten, wandert das Bike ohne vorderes Laufrad aufs Dach.

schwarzerRitter
24-05-2013, 23:16
Schau dir mal den neuen Octavia Kombi an.

In meinen (hab den Vorgänger) passen 3 MTBs stehend mit ausgebautem VR und Sattelstütze rein.

Was verstehtst du unter sparsam und nicht untermotorisiert?

herbert12
25-05-2013, 07:08
hallo

also ich würde über ne AHK mit pasendem träger nachdenken ich fahre nen fabia mit nen träger für 3 bikes vorteil.

kein dreck im auto man muß nicht ständig was am rad ausbauen einfach raufstellen und los gehts

lg

zwartrijder
25-05-2013, 08:24
Probiers doch einfach beim Händler aus :wink:

yellow
25-05-2013, 09:52
Wie schon die Vortipper: Vorderrad raus und geht, was hastn jetzt für ein Auto? Kannst Du damit nicht vergleichen?

zu den anderen Gedanken hier: --> :rolleyes:
wer explizit nach einem 1er fragt ... zu einem Kombi raten?
beim Händler in nagelneue Kiste ein Radl reinwuchten?
jaja, klar.


ad 1er: ich hab mir den auch angesehen (5-Türer). Schmale Kofferaumöffnung, kurzer Kofferraum (Diagonale 150cm), lächerlich altbackene Instrumente, Sitz eine Frechheit (aufrechte Lehne --> Sitzfläche kippt mit und steht nach vorne unten)
Geworden ist es eine Giulietta, weil breiteste Kofferraumöffnung der Kandidaten, größerer Kofferraum (Snowboard geht diagonal rein), und auch sonst, wobei es in der Klasse jetzt ja einen Haufen richtig geil geschnittene Kandidaten gibt.

Joe_the_tulip
25-05-2013, 10:04
Hat schon mal jemand in einem UP/Mii/Citigo probiert ein Fahrrad zu transportieren?

206rc
25-05-2013, 11:12
Das sind keine Autos sondern Hundehütten die überteuert angeboten werden!

Siegfried
25-05-2013, 11:15
Hat schon mal jemand in einem UP/Mii/Citigo probiert ein Fahrrad zu transportieren?

Stell ich mir schwierig vor. Der H.P. Obwaller hat Bikes in einem Smart transportiert, dafür aber den Beifahrersitz umgeklappt oder ausgebaut; wie genau, weiß ich jetzt nimmer.

@Topic:

Wenn du den 1er beim Händler kaufst, würd ich das Bike einfach mitnehmen und mal antesten, wie es rein geht. Dass es Platz findet, davon bin ich überzeugt, nur wie, und ob das für dich komfortabel ist, muss man einfach testen.

CAn
25-05-2013, 13:38
Danke für die vielen Antworten!
Ich fahre einen 13 Jahre alten Alpha 156 (nicht den Kombi :( ) und transportiere mein Bike ohne Laufräder liegend auf der Rückbank. Und heuer muss was neues her, wo das Bike etwas besser rein passt. Allerdings soll das ganze witschaftlich sein, denn leider muss ich damit viel öfter zur Arbeit als zum Biken fahren.

@schwarzerRitter: Nicht untermotorisiert und sparsam heißt: max. 10s von 0 auf 100 und nicht mehr als 5,5l/100km im Mix. Weil das schaft mein alter auch.

Das mit dem Ausprobieren will, ich erst machen, wenn ich kurz vor der Entscheidung stehe. Momentan überlege ich noch hin und her was der beste Kompromiss aus Pendlerauto und Sportmobil ist.

Hat jemand schon mal vergeblich versucht sein Bike in einen Kleinwagen zu brinegen? Oder geht das immer irgendwie?

Siegfried
25-05-2013, 13:40
Ohne das Fahrzeug jetzt schon vor Augen gehabt zu haben: Skoda Rapid wäre eine Idee? Fließheck-Limousine mit Heckklappe und - für mich zumindest - auch optisch ganz brauchbar. Nicht so klein wie der Fabia (Dieser Kombi wär aber fein!), designmäßig auch nicht so langweilig, andererseits nicht so (unnötig) groß wie der Octavia und: mit guten Motorisierungen zu bekommen.

Wenn du allerdings ein Design-Stück wie den 1er BMW vorziehst, dann gilt wohl Function follow Form ;)

bs99
25-05-2013, 14:24
Mein Rennrad in Groesse XL hab ich im 1er meiner Mutter transportiert; VR und Sattelstuetze muss raus.
Das Lapierre Zesty (140mm Fully) meiner Frau ging auch problemlos rein (ebenfalls VR und Sattelstuetz heraussen).
Genial (vom Praxisnutzen her) finde ich einen Golf Plus, 3 Personen mit Wochenendgepaeck und 2 Mountainbikes gehen problemlos rein, selbst probiert. Mit der 140ps TDI Maschine geht der schon ganz gut und braucht nicht viel, mit der Optik muss man sich halt arrangieren koennen dafuer gebraucht halbwegs guenstig zu haben.

Wenn du die <10s von 0 auf 100 regelmaessig spueren willst gehen sich die 5,5l/100km aber am ehesten mit einem 118d/120d aus.
Budget ist wie hoch?

schwarzerRitter
25-05-2013, 17:24
zu den anderen Gedanken hier: --> :rolleyes:
wer explizit nach einem 1er fragt ... zu einem Kombi raten?
beim Händler in nagelneue Kiste ein Radl reinwuchten?
jaja, klar.

Gefragt hat er nach einer 1er BMW und Audi A3.
Nur warum einen A3 (Sportback) nehmen wenn man um weniger Geld die selbe Technik und mehr Platz haben kann?

Warum soll ich beim Händler kein sauberes(!) Rad, Kinderwagen, Kindersitz, Hundebox, Paar Schier – was auch immer reinwuchten?
Dafür sind die mMn da.
Auto kaufen und hinterher drauf kommen dass man nicht alles reinkriegt?- Nein danke.


Nicht untermotorisiert und sparsam heißt: max. 10s von 0 auf 100 und nicht mehr als 5,5l/100km im Mix. Weil das schaft mein alter auch.
Sorry, aber der 0-100 Wert ist so ziemlich das Letzte auf was ich beim Vernunftautokauf schauen würde.
Ob die Kiste 10; 11 oder 12 Sekunden braucht ist doch komplett egal da man das im Alltag quasi nicht braucht – da spürt man bessere Durchzugswerte mehr.




Hat jemand schon mal vergeblich versucht sein Bike in einen Kleinwagen zu brinegen? Oder geht das immer irgendwie?
Mit beiden ausgebauten Laufrädern sollte ein Rad in fast jedem Klein- und Kleinstwagen Platz haben (so hatten auch 2 MTBs im Beetle meiner Frau Platz, jetzt in ihrem Polo kann sogar ein LR drin bleiben, siehe Foto)


Skoda Rapid wäre eine Idee? Fließheck-Limousine mit Heckklappe und - für mich zumindest - auch optisch ganz brauchbar.
Für mich wäre der Name ein NoGo ;)
Aber es gibt ihn ja auch als Seat http://www.seat.at/toledo/entdecken bzw soll vom Skoda auch eine Fastback Variante kommen http://www.autobild.de/bilder/skoda-sechs-frische-modelle-bis-2015-3711762.html#bild5

Karl_rudolf
25-05-2013, 18:12
Vorweg: Mit dem 1er habe ich keine Erfahrung.

Mein 26er Fully ist in den Passat Kombi komplett -ohne etwas demontieren zu müssen- bei umgelegter Rückbank problemlos gegangen.
Das selbe Fully ist in den Oktavia Kombis so nicht gegangen, da musste das VR raus.
In den 3er Touring gehen sowohl das 26er als auch das 29er mit ausgebautem VR rein (Sattelstütze bleibt drinnen)
Eine Enttäuschung ist der Sharan: Dadurch das du nur die Lehnen der Rücksitze umlegen kannst und keine ebene Fläche bekommst ist das in Relation zur Größe des Autos eher wenig ...
Ein Transport am Dach/auf der Anhängerkupplung ist für mich keine Alternative: Es ist der Diebstahlschutz quasi nicht vorhanden, für Carbonrahmen wird die Befestigung von den Herstellern nicht unterstützt (was das auch immer bedeuten mag) und wenn das Rad im Auto ist, dann kann ich den Tempomat auf 220 stellen und fahren ;-) Das ich den Dreck im Auto habe; dem entgegne ich mit entsprechenden Decken die ich unterlege.

FloImSchnee
25-05-2013, 18:46
Eine Enttäuschung ist der Sharan: Dadurch das du nur die Lehnen der Rücksitze umlegen kannst und keine ebene Fläche bekommst ist das in Relation zur Größe des Autos eher wenig ...Du meinst das aktuelle Modell, nehme ich an?
5-Sitzer oder 7-Sitzer?
Zu geringe Innenhöhe, um MTBs (welche Federwegsklasse?) ohne Laufradausbau reinzubringen?

rpitz
25-05-2013, 21:23
Ein Bekannter hat einen 123d (Vormodell), in den ein 26er Marathonfully mit ausgebauten LR gut reingepasst hat.

Es gibt von BMW so eine Art abwaschbarer Hängematte, die von den Kopfstützen bis zum Kofferraumende reicht. Das hält den Dreck in Grenzen. Den Preis will ich allerdings nicht wissen ;-)

unterwegs gesendet von meinem Wischfon.

g-rider
25-05-2013, 21:37
Ich hau in meinen 1er eine stinknormale Decke von einem Billigmöbelhaus rein. Billig und kein Dreck im geliebten Bmw.

Karl_rudolf
26-05-2013, 20:37
Du meinst das aktuelle Modell, nehme ich an?
5-Sitzer oder 7-Sitzer?
Zu geringe Innenhöhe, um MTBs (welche Federwegsklasse?) ohne Laufradausbau reinzubringen?

jepp-der ist nun 2 Jahre alt und ein 5 Sitzer.
Die Innenhöhe wäre ja OK. Aber das man die Sitze nicht rausnehmen kann (wie beim Vorgänger) finde ich als Rückschritt. So fehlt dir nämlich die Tiefe des Laderaumes. Zumal du keine ebene Ladefläche zusammen bringst. Das einzig gute an dem Fahrzeug ist der (verhältnismässig) geringe Spritverbrauch. Der wiegt aber IMHO die Nachteile (für mich) nicht auf was einen (MTB-)Rad Transport betrifft. Für Taschen, Koffer und ähnliches ist er genial und dankbar!

yellow
27-05-2013, 10:05
Die Kritikpunkte verstehe ich jetzt (im Zusammenhang mit Radtransport) aber nicht
:confused:
Soweit ich im Frühjahr (an der Neukarre) gesehen hab, ist ein ebener Ladeboden, wenn Sitze umgelegt,
Bei der Julia hab ich keinen ebenen Boden, die umgelegten Lehnen machen einen nach vorne aufsteigenden Kofferraum ...
... was beim Rad doch genau egal ist, denn "Dank" Kurbel & Pedalen steht das Ding sowieso komisch drinnen (und verkeilt sich im nicht ebenen Kofferraum gut). Von weitaus größerer Bedeutung ist eine möglichst breite Öffnung, da halte ich jeden cm für einen bedeutenden Schritt.


überleg Dir ein paar Modelle, in die setzt Du Dich rein (und fahrst am besten auch) und machst Dir zusätzlich eine "Liste" was Dir wichtig ist.
(also z.B: oft (?) Rad rein/raus --> ist eine niedrige Ladekante / ebener Boden wirklich wichtig? (Solange das Radl mit ausgebautem VR reinpasst - was es in einen 1er tut)
denn vielleicht kommst Du ja gar nicht bis zum Verladen eines Radls - wegen "Kleinigkeiten", die wen anderen vielleicht gar nicht stören ...

PS: den Spagat "antrittsstark" und "verbrauchsarm" müssmer eh nicht kommentieren, oder?
;)

MalcolmX
27-05-2013, 10:26
naja, das geht dann eh nur über ein kompakteres, leichteres auto, mit relativ guter aerodynamik.
da ist man bei kompakten eh schon ganz gut dabei.
mit einem vw-bus wird der spagat zwischen anzugskraft und verbrauch jedenfalls nciht leichter zu schaffen :D

FloImSchnee
27-05-2013, 12:46
Aber das man die Sitze nicht rausnehmen kann (wie beim Vorgänger) finde ich als Rückschritt. So fehlt dir nämlich die Tiefe des Laderaumes. Zumal du keine ebene Ladefläche zusammen bringst.Verstehe -- diese Stufe meinst du:
http://www.ace-online.de/fileadmin/user_uploads/Der_Club/Bilder/Lenkrad/Autotests/VW/Sharan/Sharan-Kofferraum.jpg
Andererseits: auf die umgelegten Rückenlehnen kannst doch das Hinterrad (bei abgesenktem Sattel) oder Vorderrad (sofern sich's von der Höhe ausgeht) schon raufstellen?

FloImSchnee
27-05-2013, 12:47
PS: den Spagat "antrittsstark" und "verbrauchsarm" müssmer eh nicht kommentieren, oder?Bei vielen stärkeren Dieseln geht das schon.
Solange du mit Tempomat am Tempolimit dahingleitest ist er sparsam, wennst mal kurz überholst, geht aber dennoch gut was weiter.

zwartrijder
27-05-2013, 13:31
Die Kritikpunkte verstehe ich jetzt (im Zusammenhang mit Radtransport) aber nicht
:confused:
Soweit ich im Frühjahr (an der Neukarre) gesehen hab, ist ein ebener Ladeboden, wenn Sitze umgelegt,
Bei der Julia hab ich keinen ebenen Boden, die umgelegten Lehnen machen einen nach vorne aufsteigenden Kofferraum ...
... was beim Rad doch genau egal ist, denn "Dank" Kurbel & Pedalen steht das Ding sowieso komisch drinnen (und verkeilt sich im nicht ebenen Kofferraum gut). Von weitaus größerer Bedeutung ist eine möglichst breite Öffnung, da halte ich jeden cm für einen bedeutenden Schritt.


überleg Dir ein paar Modelle, in die setzt Du Dich rein (und fahrst am besten auch) und machst Dir zusätzlich eine "Liste" was Dir wichtig ist.
(also z.B: oft (?) Rad rein/raus --> ist eine niedrige Ladekante / ebener Boden wirklich wichtig? (Solange das Radl mit ausgebautem VR reinpasst - was es in einen 1er tut)
denn vielleicht kommst Du ja gar nicht bis zum Verladen eines Radls - wegen "Kleinigkeiten", die wen anderen vielleicht gar nicht stören ..

PS: den Spagat "antrittsstark" und "verbrauchsarm" müssmer eh nicht kommentieren, oder?
;)

Wo soll er denn damit fahren können - denkst du du kannst dir irgendwo ein Auto ausleihen und einfach so drauflos fahren?
Kann man ja nicht mal sein Radl verstauen - da werden sie ihm wohl kaum das ganze Auto mitgeben!

Falls Dr doch so einen Händler findet - würde ich gaaaanz geheim und leise mein Rad probieren ob es reinpasst :D

MalcolmX
27-05-2013, 13:53
Versteh ich da was falsch, oder meinst du gerade, eine stinknormale Probefahrt soll nicht möglich sein?
Das läuft genau so ab - du machst eine Probefahrt aus, holst das Auto ab, und fährst damit.

FloImSchnee
27-05-2013, 14:17
Wo soll er denn damit fahren können - denkst du du kannst dir irgendwo ein Auto ausleihen und einfach so drauflos fahren?
Kann man ja nicht mal sein Radl verstauen - da werden sie ihm wohl kaum das ganze Auto mitgeben!Also in Salzburg sind die Händler so wüde Hund', die geben dir "einfach so" das gewünschte Auto zum Testfahren. :D

(wobei die Kombination "19jähriger will 911 Turbo testfahren" vermutlich schon ein paar Fragen aufwerfen würde. ;) )

Karl_rudolf
27-05-2013, 15:24
Verstehe -- diese Stufe meinst du:
http://www.ace-online.de/fileadmin/user_uploads/Der_Club/Bilder/Lenkrad/Autotests/VW/Sharan/Sharan-Kofferraum.jpg
Andererseits: auf die umgelegten Rückenlehnen kannst doch das Hinterrad (bei abgesenktem Sattel) oder Vorderrad (sofern sich's von der Höhe ausgeht) schon raufstellen?
jepp-genau die!
Natürlich geht es "irgendwie". Für mich ist es einfach nicht stimmig das ich ein Fahrzeug mit sehr viel Ladevolumen habe und trotzdem Sattel/VR bepfriemeln muss damit ich es verladen kann. Ich habe ua ein Rad mit einer Lefty und einer Schelle für die Sattelstütze. Da brauche ich für beides ein Werkzeug ...
Wie gesagt: für mich ein Rückschritt. Einen Sitz rausnehmen zu können würde (mir) schon reichen.

punkti
27-05-2013, 16:38
dacia dokker van.... dann gibts keine blöden sitze, sparsam ist er (unter 6 liter in der 90 ps variante nach knapp 1300km) und um den preis kannst dir 2 autos kaufen...;o)

zwartrijder
27-05-2013, 17:45
Also in Salzburg sind die Händler so wüde Hund', die geben dir "einfach so" das gewünschte Auto zum Testfahren. :D


(wobei die Kombination "19jähriger will 911 Turbo testfahren" vermutlich schon ein paar Fragen aufwerfen würde. ;) )

Dann wird es doch wohl auch möglich sein, sein Rad rein zu legen ;)

bs99
27-05-2013, 20:07
Das ist beim Galaxy das gleiche (Sitze umlegbar, nicht herausnehmbar), aus diesem Grund hab ich mir auch das 7sitzerpaket genommen um eine ebene Ladeflaeche zu haben.
Bei den nicht-nutzfahrzeugbasierten Vans ist es mittlerweile Standard dass man die Sitze nicht ausbauen kann, viele Leute wollen/koennen die Sitze ohnehin nicht herausheben und extra verstauen.
Dabei geht natuerlich Ladehoehe verloren, beim Galaxy durch eine Dach-Mittelkonsole noch zusaetzlich ab gewissen Ausstattungslinien.
Mich stoert das aber nicht da ich den Radtransport im Innenraum eher als Notloesung sehe, ich hab eine AHK und einen passenden Traeger.

jepp-genau die!
Natürlich geht es "irgendwie". Für mich ist es einfach nicht stimmig das ich ein Fahrzeug mit sehr viel Ladevolumen habe und trotzdem Sattel/VR bepfriemeln muss damit ich es verladen kann. Ich habe ua ein Rad mit einer Lefty und einer Schelle für die Sattelstütze. Da brauche ich für beides ein Werkzeug ...
Wie gesagt: für mich ein Rückschritt. Einen Sitz rausnehmen zu können würde (mir) schon reichen.

bs99
27-05-2013, 20:12
Eine Frechheit vom Haendler, ein bereits verkauftes Auto fuer eine Probefahrt herzugeben.

Bei einem Gebrauchtwagen eine Probefahrt machen und versuchen das (penibel geputzte, unter Verwendung einer Decke) MTB einzuladen hab ich aber schon gemacht.

also ich bin eine nagelneue, vom Besitzer noch nicht abgeholte, Karre probegefahren.
Entsprechend ein wenig zurückhaltend ...

möchtest Du, dass im gleichen Fall (Du Käufer) irgendein Spaßvogel ein MTB in Deine Kiste hinten reinwuchtet?

FloImSchnee
27-05-2013, 20:13
also ich bin eine nagelneue, vom Besitzer noch nicht abgeholte, Karre probegefahren.
Entsprechend ein wenig zurückhaltend ...Ungewöhnliches Szenario, oder?
Da hat der "Neuwagen" dann ja schon etliche Kilometer mehr drauf als die üblichen 2-5km.

Ich hab bislang nur vom Händler als Testwagen angemeldete Autos zum Testen bekommen. Die werden dann halt später entsprechend als Vorführer verkauft.

zwartrijder
27-05-2013, 20:27
also ich bin eine nagelneue, vom Besitzer noch nicht abgeholte, Karre probegefahren.
Entsprechend ein wenig zurückhaltend ...

möchtest Du, dass im gleichen Fall (Du Käufer) irgendein Spaßvogel ein MTB in Deine Kiste hinten reinwuchtet?

Also wenn vorher schon eine Runde mit meinem neuen noch nicht abgeholten KFZ gefahren wurde wär mir das dann auch schon egal.
Ich würde in dem Fall den Händler freundlich auf mein Rücktrittsrecht hinweisen und wo anders kaufen. Scheint ja ein sehr unseriöser Händler zu sein.

zwartrijder
27-05-2013, 20:31
Ohne Namen zu nennen, bieten es dir seriöse Händler an deine Dinge im Auto zu verstauen. Ist ja schliesslich ein sehr gutes Verkausargument!
Du kannst es aber natürlich auch lassen und dich jahrelang ärgern, dass du nicht gefragt hast.


Nichts desto trotz scheint der TO ein Auto zu seiner Zufriedenheit gefunden haben - oder er ist nur noch stiller Teilnehmer dieser Diskussion.

CAn
28-05-2013, 23:14
Danke für euere Erfahrungberichte, die helfen mir sehr!

Ich wusste zwar dass große Autos sehr praktische sind, aber dass es auch in kleineren ( zb Polo) ganz gut funktioniert bzw. große nicht immer ganz optimal sind (zb Sharan) war mir neu.
Jetzt werde ich noch etwas hin und her überlegen und natürlich auch die eine oder andere Probefahrt machen... sobald ich mich für ein Modell entschieden habe wird auch mein geputztes Bike eingeladen.

madmax78
01-06-2013, 17:40
Ungewöhnliches Szenario, oder?
Da hat der "Neuwagen" dann ja schon etliche Kilometer mehr drauf als die üblichen 2-5km.

Ich hab bislang nur vom Händler als Testwagen angemeldete Autos zum Testen bekommen. Die werden dann halt später entsprechend als Vorführer verkauft.
wahrscheinlich als vorführwagen gekauft