PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Autokauf - so viele Möglichkeiten, so wenig Entscheidungsfreude



Inflikted
28-06-2013, 09:41
Hallo liebe Bikeboarder :wink:

Nachdem mein jetziger fahrbarer Untersatz, ein Ford Galaxy aus dem Jahre 2000 schon etliche Jahre auf dem Buckel hat und die kleinen WehWehchen immer mehr werden muss etwas neues her. Das Pickerl ist noch 4 Monate gültig und bis zum Ablauf von eben diesem möchte ich für Ersatz sorgen (das nächste Service mit Zahnriemen und Co. würde auch anstehen und mich einige 100€ kosten)

Kaufen möchte ich einen gebrauchten mit 3-4 Jahren da ein Neuwagen sich nicht auszahlt (in die Arbeit fahre ich mit dem Rad oder öffentlich da der 3. Bezirk ja bekanntlich Parkpickerl Zone ist). Im Jahr werdens vielleicht 5-6000km.


Folgende Anforderungen hätte ich an das Auto:
-Preis um die 12k€
-Stauraum (es reicht auch erweiterbar durch umlegen der Rücksitze - so das ich im Notfall 1-2 Räder transportieren kann)
-Radio mit USB/AUX Anschluss (obwohl nachträgliches Wechseln des Standard Radios auch eine Option wäre)
-Klimaautomatik
-sollte nicht unbedingt wie ein Fiat Multipla aussehen :)

Jetzt stellt sich natürlich die Frage welches Modell bzw. welche Marke es werden soll.
Angesehen hab ich mir bis jetzt den 6er Golf. Kann mir jemand etwas über die Motorisierung sagen? Wieviel PS sollte man einkalkulieren beim 1,2/1,4 TSI Motor?

Andere Modellvorschläge sind natürlich auch willkommen (wenn geht mit Erfahrung).

schwarzerRitter
28-06-2013, 09:57
Kannst du das Ganze noch weiter eingrenzen?
Automatik / Handschaltung?
Marken die nicht in Frage kommen (sei es aus persönlichen Vorlieben oder weil die nächste Werkstatt zu weit weg ist)?

Größenordnung? Wieder so groß wie ein alter Galaxy (obwohl so einen großen/hohen Innenraum bietet heute fast kein Van mehr) oder etwas kleiner (Honda Jazz, Golf Plus, Mazda5, Mondeo Kombi)

Einen neuen Dacia gibt es um das Geld auch schon...

FloImSchnee
28-06-2013, 10:53
Da gibt's enorm viele Möglichkeiten.

- Kombis (Mondeo, Octavia, Passat, Vectra, etc. etc. Für den Radtransport ist empfehlenswert, einen etwaigen doppelten Ladeboden auszubauen)
- Mini-Vans und Kompaktvans (wieder Galaxy, neues Modell halt, Espace, etc)
- Transporter mit PKW-Innenverkleidung (Caddy, Caddy Maxi, bzw. Scudo, Trafic usw)

Da musst du erst selbst draufkommen, welche Kategorie das richtige für dich ist!
Die o.g. Ausstattung kriegst grundsätzlich eh in jedem Auto.

MalcolmX
28-06-2013, 11:06
auch wenns hart klingt, aber bei 5-6tkm im Jahr würde ich mir wirklich ERNSTHAFTE Gedanken in Richtung Taxi und Mietwagen/Carsharing machen.
Nehmen wir an, du kaufst jetzt ein 4 Jahre altes Auto um 12t€.
in 8 Jahren ist es wahrscheinlich aus Rostgründen, Aktualität udgl. trotzdem kaum mehr was wert, sagen wir 2t€.
du legst also alleine 1200€ im Jahr an Wertverlust ab. Dazu kommen dann ~500-600€ Haftpflicht (falls du schon Stufe 0 hast) und ~500-600 € für Benzin.
Die Reifen altern auch, wenn man sie nciht abfährt, kostet dich im Schnitt pro Jahr nochmal 100-200€.
Service ist auch in gewissen Intervallen notwendig (wenn auch nicht jedes Jahr dann).
Sind also Rund 3000€ für 5000-6000 km pro Jahr.

Ich würde in deinem Fall ein Auto mit vielen km bevorzugen.
Ein Mazda Premacy mit 150tkm bringt dich mit ein wenig Geschick und Rostvorsorge auch noch 7-8 Jahre lang ans Ziel bei deiner Jahreskilometerleistung, und du legst an Wertverlust vielleicht pro Jahr 300-400€ ab.

dexter_26
28-06-2013, 11:14
Preis/Leistung ist meiner Meinung nach beim Skoda Octavia II (Kombi) sehr gut. Fahr selbst seit 2007 einen, und könnte noch nix Schlechtes darüber berichten. Bislang sehr zuverlässig und - abgesehen von Service und Pickerl - kaum Werkstattbesuche. Ein paar Kleinigkeiten waren natürlich schon zu machen, aber das hast auch bei den vermeintlichen "Premiummarken"...

schwarzerRitter
28-06-2013, 11:25
Wie oft hast du das Bike im Auto mit?
Bzw. gibt es eine Familie mit x? Kindern die auch (Urlaub) mitfahren?

Als wenig fahrender Single / Päarchen / Family mit einem Kind und den Jahreskilometern würde ich mir wahrscheinlich was in der Polo Klasse mit < 90PS um max. Hälfte deines Budgets kaufen und einen AHK Träger wenn mehr als ein Rad bzw. 2 Personen mit soll (oder zb einen Corsa mit dem integrierten Rad Träger).

Inflikted
28-06-2013, 11:34
Bevorzugt wäre die Komapktklasse oder ein Kombi (wobei wir meistens zu zweit unterwegs sind und Rückbänke umlegen meistens möglich ist - da sollte ein Komapkter reichen)

@MalcomX - die Option Car Sharing hab ich mir schon angesehen. Sowohl Car2Go als auch die REWE Option.
Kommt beides nicht in Frage da entweder ungeräumig (Car2Go) oder viel zu teuer (bei REWE fallen für alles Mögliche Kosten und Strafzahlungen an).
Nachdem wir mehrmals pro Jahr länger mit dem Auto unterwegs sind (Veranstaltungen in der Wachau, Festivals in Wiesen etc.) ist ein eigenes Auto Gold wert =)

MalcolmX
28-06-2013, 12:10
ja, ich sehe es auch als Luxus, den ich mir leiste, weil es eben im Reisefall und Wochenende sehr komfortabel ist.
Carsharing müsste viel besser werden, und mieten ist meistens mühsam, wenn die Mietstation schlecht erreichbar ist...

Kia Ceed SW würde ich auch in die Liste nehmen, wenns in die Richtung geht.
Der erwähnte Honda Jazz ist auch super, sehr variabel, und günstig im Unterhalt.
Vielleicht sogar das ideale Auto für deine Bedürfnisse...

Siegfried
28-06-2013, 12:11
Also in der Klasse gäbe es für mich:

Toyota Corolla E12 Kombi, Sol-Ausstattung, Benziner
http://www.car4you.at/Gebrauchtwagen/Toyota_Corolla_Kombi_1/Detail/4404822
Geht sehr gut, hat ausstattungsmäßig fast alles und mit einer Parrot MKI-Freisprecheinrichtung hast du Aux-IN, IPod-Dock, USB,.... an Board.

....und der Preis ist heiss.

Ich fahr dasselbe Modell als Diesel, doppelt so viele KM, noch immer völlig problemlos und zum Radtransport sowas von gut geeignet. Da kannst nötigenfalls sogar eine Ikea Karlstad 3-er Couch transportieren ohne dass´d an Dachträger brauchst.

robm
28-06-2013, 12:22
Also in der Klasse gäbe es für mich:

Toyota Corolla E12 Kombi, Sol-Ausstattung, Benziner
http://www.car4you.at/Gebrauchtwagen/Toyota_Corolla_Kombi_1/Detail/4404822
Geht sehr gut, hat ausstattungsmäßig fast alles und mit einer Parrot MKI-Freisprecheinrichtung hast du Aux-IN, IPod-Dock, USB,.... an Board.

....und der Preis ist heiss.

Ich fahr dasselbe Modell als Diesel, doppelt so viele KM, noch immer völlig problemlos und zum Radtransport sowas von gut geeignet. Da kannst nötigenfalls sogar eine Ikea Karlstad 3-er Couch transportieren ohne dass´d an Dachträger brauchst.

Heißt das in dem Fall, dass die Sitzbänke hinten komplett umlegbar sind sodass man eine möglichst Ebene Fläche bekommt.

Bei uns steht wohl auch in nächster Zeit ein neues (gebrauchtes) Auto an. Ich bin aber eher in Richtung Opel Zafira, Toyota Corolla Verso etc. unterwegs, da ich der Meinung bin, dass es mit dem Radtransport im Auto (vor allem Ein- und Ausladen) doch etwas komfortabler sein müsste.

Generell: Ab welche KM-Leistung macht eurer Meinung nach in Diesel Sinn?

schwarzerRitter
28-06-2013, 12:48
Ich fahr dasselbe Modell als Diesel, doppelt so viele KM, noch immer völlig problemlos und zum Radtransport sowas von gut geeignet. Da kannst nötigenfalls sogar eine Ikea Karlstad 3-er Couch transportieren ohne dass´d an Dachträger brauchst.

Ich dachte du hast dir einen Golf aus D geholt :confused:



Generell: Ab welche KM-Leistung macht eurer Meinung nach in Diesel Sinn?
Kann man mMn pauschal nicht sagen.
Es gibt zb Marken wo es den Benziner mit 100 und 150PS gibt, der Diesel hat 120.
Da ist allein die Leistungsbezogene Abgabe schon mal eine andere.
Serviceintervalle, Zahnriemen / Steuerkette, Sauger vs. Turbo, 3 Zylinder vs. 4 Zylinder, Echtverbräuche.

Siegfried
28-06-2013, 12:53
Ich dachte du hast dir einen Golf aus D geholt :confused:



Kann man mMn pauschal nicht sagen.
Es gibt zb Marken wo es den Benziner mit 100 und 150PS gibt, der Diesel hat 120.
Da ist allein die Leistungsbezogene Abgabe schon mal eine andere.
Serviceintervalle, Zahnriemen / Steuerkette, Sauger vs. Turbo, 3 Zylinder vs. 4 Zylinder, Echtverbräuche.

Golf fährt die Schwester. Dachte, ich geb ihr den Corolla (Baby) und behalt mir den Golf selber....hat sich aber für mich schon platztechnisch als unpraktikabel erwiesen, wobei der Golf überraschend "kindgerecht" ist ;)

@Topic:

Der Corolla hat eine kleine Stufe (3cm?) im Innenraum, wenn man die Sitze umklappt. Zusätzlich lassen sich die hinteren Sitzflächen sehr leicht entfernen, wodurch man 20cm mehr Ladetiefe gewinnt + einen topfebenen Boden bekommt.

Zur Frage Benzin/Diesel: bei der erwartbaren Kilometerleistung von deutlich unter 10tkm. stellt sich die Frage mMn nicht. Benziner ist hier in Anschaffung und Unterhalt für mich die klar bessere Empfehlung.

ecalex
28-06-2013, 13:11
Also in der Klasse gäbe es für mich:

Toyota Corolla E12 Kombi, Sol-Ausstattung, Benziner
http://www.car4you.at/Gebrauchtwagen/Toyota_Corolla_Kombi_1/Detail/4404822
...und zum Radtransport sowas von gut geeignet. .

Ich hatte das Vorgängermodell und passten 2 sportliche Räder mit ausgebauten Laufräder in den Kofferraum OHNE Sitze umlegen zu müssen. Das ist ziemlich gut und selten für ein Auto dieser Klasse und Größe. Hoffentlich haben die das diesem (neueren) Modell wieder so gemacht.

FloImSchnee
28-06-2013, 13:32
Generell: Ab welche KM-Leistung macht eurer Meinung nach in Diesel Sinn?Hab das mal für ein paar Neuwagen gerechnet und war im Bereich von 20-40tkm p.a.

Siegfried
28-06-2013, 18:08
Hab das mal für ein paar Neuwagen gerechnet und war im Bereich von 20-40tkm p.a.

Ich habs vergleich gerechnet. Mein Toyota Diesel kostet mir auf den KM etwa 28 Cent. Da ist Service, Abwertung,...... alles drinnen.
Der baugleiche Benziner liegt bei etwa 41 Cent. Der Mehrverbrauch wird durch den Anschaffungspreis/geringere Abwertung fast kompensiert.

Wenn du nun einen Mehrpreis von, sag ma, 3500€ nimmst, sind wir irgendwo bei 25.000km/Jahr, die du fahren müsstest, um den Benziner herein zu bringen. In der Kompaktklasse sind die Preisidifferenzen etwas geringer, also sind wohl um die 20tkm im Jahr....aber wirtschaftlich gerechnet ist bei so geringen Fahrleistungen der Diesel Unsinn. Wenn du nochdazu einen Diesel mit Partikelfilter kaufst, kommen noch zusätzlich periodische Kosten für Filterwartung/Tausch dazu. Da ist der Verbrauchsvorteil gegenüber dem Benziner dann noch schneller dahin.

Drehmoment, Wiederverkauf usw... stehen dann nat. im Widerspruch.

Inflikted
01-07-2013, 16:02
Nochmal ich =)

Nachdem ein Neuwagen nicht in Frage kommt hab ich mal ein bisschen den Gebrauchtwagenmarkt durchforstet.
Habe einen 2009er Golf mit viel Schnick Schnack gefunden der beim VW Händler steht und mit Garantie & Gewährleistung daherkommt.
Jetzt frage ich mich ob man bei so einem Auto nicht trozdem einen Ankaufstest beim ÖAMTC machen sollte :confused:

punkti
01-07-2013, 16:10
bei deiner km leistung:

ruf mal dort an: http://www.infinite.at/
der holt gebrauchte gasautos aus den Nachbarländern, gibt ein jahr garantie und holt dir das auto rein das du haben willst (preis, ausstattung suw.. angeben und er sieht sich dann um.)

habe punkto autos noch keine erfahrung mit ihm gemacht, war aber wegen einer gasüberprüfung mit dem WoWa dort. macht einen korrekten eindruck.

ansonsten... Dacia logan... kostet neu so wenig wie du für einen gebrauchten zahlen willst. mit garantieextension und deiner fahrleistung bekommst um wenig geld ein auto mit 6 jahren garantie...

Siegfried
01-07-2013, 16:11
Jetzt frage ich mich ob man bei so einem Auto nicht trozdem einen Ankaufstest beim ÖAMTC machen sollte :confused:

Ich frag mich, weshalb bei einer Investition von mehreren 1000€ wegen wenigen Zehner-Euro´s herumgenudelt wird, die bei einem unbekannten Mangel schnell doppelt und dreifach anfallen können?

Na sicher würd ich auch ein Händlerauto testen lassen.

FloImSchnee
02-07-2013, 17:37
Jetzt frage ich mich ob man bei so einem Auto nicht trozdem einen Ankaufstest beim ÖAMTC machen sollte :confused:Unbedingt.
Hat im Freundeskreis noch fast jedes Mal ein Vielfaches von dem eingespart (Rabatt oder/und kostenlose Reparaturen vor Kauf) als er gekostet hat.

Inflikted
11-07-2013, 11:17
Hat jemand noch einen Tipp zum Verkauf von meinem alten Vehikel?
Ist ein Ford Galaxy BJ 2000 und eigentlich eine Kraxen (Klima leert sich rasend schnell trotz kompletten Wechsel, Zentralverriegelung spinnt, einige Dellen)
Habe das Auto damals geschenkt bekommen, von daher mag ichs eigentlich nur los werden =)

Kann man diesen "Ich kaufe ihr Auto, egal in welchsem Zustand" Karten die des öfteren in der Fahrertür stecken vertrauen?

MalcolmX
11-07-2013, 11:26
Fass mal die bekannten Mängel zusammen:
Klimaanlage undicht
Zentralverriegelung im Eimer
Dellen
Service samt Zahnriemen steht an
Sonst noch Mängel die fürs Pickerl dringend behoben gehören?


Hat er Durchrostungen?
Motor und Gebtriebe, Bremsen grundsätzlich in Ordnung?
Fahrwerksteile ausgeschlagen odgl?
Benziner/Diesel?
Kilometerstand?

Mit diesen Angaben kann man dann halbwegs sinnvoll eine Aussage treffen.

Inflikted
11-07-2013, 11:50
Fass mal die bekannten Mängel zusammen:
Klimaanlage undicht
Zentralverriegelung im Eimer
Dellen
Service samt Zahnriemen steht an
Sonst noch Mängel die fürs Pickerl dringend behoben gehören?


Hat er Durchrostungen?
Motor und Gebtriebe, Bremsen grundsätzlich in Ordnung?
Fahrwerksteile ausgeschlagen odgl?
Benziner/Diesel?
Kilometerstand?

Mit diesen Angaben kann man dann halbwegs sinnvoll eine Aussage treffen.

Die oben stehenden Mängel sind die mir bekannten.
Wahrscheinlich werden ein paar Dichtungen hinzu kommen (hatte ich bis jetzt jedes Jahr)
Genaue Aussage kann ich nicht treffen, dafür müsst ich ja zum Pickerl fahren und 51€ in den Sand setzen.
Daher auch die Frage nach den Kärtchensteckern. Die fahren die angeblich in den Süden oder Osten und nutzen ihn dort bis er stirbt =)

6 Gang 1,9L Turbo Diesel
180150km

Siegfried
11-07-2013, 12:06
DIe Fragen sind:

a) Willst du ihn nur loshaben
b) brauchst du den Verkaufserlös für eine Neuanschaffung?

Die "Wollen verkaufen Auto"-Typen nehmen wirklich fast alles, und geben nur so viel aus, wie´s unbedingt sein muss. A bisserl schachern kann man, aber große Erlöse darfst dir nicht erwarten.

Du kannst ihn auch auf autoscout, willhaben oder so als Bastlerfahrzeug oder als Teileträger anbieten. Aber wie viel da zu lukrieren ist? Ein paar 100er wird der Motor alleine wohl Wert sein. Und alles andere, was noch beschädigt oder hin sein könnte, drückt nat. den Preis.

MalcolmX
11-07-2013, 14:25
Die Kärtchenstecker wollen die Autos meistens für mehr oder weniger lau.
Tu ihn doch mal bei autoscout24.at unter Angabe der bekannten Mängel usw. rein und warte das Feedback ab.
1000€ kriegst du u.U. noch dafür...

Inflikted
20-07-2013, 11:20
Die Kärtchenstecker wollen die Autos meistens für mehr oder weniger lau.
Tu ihn doch mal bei autoscout24.at unter Angabe der bekannten Mängel usw. rein und warte das Feedback ab.
1000€ kriegst du u.U. noch dafür...

So, der Galaxy ist weg .. habe dafür sogar noch 1600€ bekommen =)
Mit etwas Geduld wäre vielleicht mehr drin gewesen .. aber ich bin froh, dass er weg ist.