PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selberbruzzler abseits der strengen Kammer....



LemonLipstick
10-07-2013, 15:47
Plattform für Smalltalk und Aktivitäten abseits vom Rahmenbau.....um nicht zu sagen Platz für alle kranken Aktivitäten der Selberbruzzler :D

ich starte mal mit " no Anung als rockstar " :)

Noize
11-07-2013, 08:43
Am Dienstag hatten die Selberbruzzler eine Privatführung vom Michael Embacher durch seine Ausstellung im MAK. Ich sollte Bilder davon haben..

LemonLipstick
11-07-2013, 14:00
noize bei seiner zweit liebsten beschäftigung neben dem rahmenbau :D

LemonLipstick
15-07-2013, 19:50
selberbruzzler beim cyclocross in wien.

LemonLipstick
15-07-2013, 19:58
noch zwei akteure und der nikolaus :)

NoAhnung
18-07-2013, 21:31
http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=145597&stc=1&thumb=1&d=1373544000 (http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=145597&d=1373544000) http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=145598&stc=1&thumb=1&d=1373544002 (http://bikeboard.at/Board/attachment.php?attachmentid=145598&d=1373544002)
edit: das war letztes jahr in der s-bahn :D

gestern gings wieder mal auf after work-sommerfrische, unterwegs zu den biergärten in bratislava
cardellino, LL, noize und ich bummelten in sommerlicher landschaft mit einer zwischenlabe in hainburg zu den touristenfallen in pressburg.
2 mal mit selbstgebruzzeltem material (cardellino, noize) LL mim crosser, ich mit ital. versenderware (sorry dario ...)

zurück gings bei anbrechender dunkelheit und mit einigen bieren (köstlich und für wohlfeile €1,50 das krügerl) im bauch zur s-bahn station wolfsthal, wo der letzte zug auf uns wartete. vermeintlich.

dort meinte ein freundlicher öbb bediensteter "da fahrt heut kein zug mehr, schienenersatzverkehr bis petronell, der nimmt aber keine radln mit"
wurscht, fahrma halt noch bis petronell, hamma eh noch zeit. "kane 10 minuten im pensionistetempo ..." meinte der "freundliche" öbb bedienstete
schlussendlich doch über 13km im dunkeln, die pensionisten möcht ich sehen ...:rolleyes:

in petronell waren alle wieder nüchtern und wir erwischten knapp den letzten zug.
LL meinte etwas pikiert: mit euch fahr ich nimmer mim radl" :D

schee wars! ich musste frühzeitig abzweigen, warts ihr noch beim kopp?
außerdem bitte ich um bilder!

ciao philipp

LemonLipstick
19-07-2013, 08:06
seas philipp, wir waren noch auf zwei bier beim kopp, kurz nach eins war ich dann im bett. bilder kommen vom ernst.

wenn ich an den " freundlichen öbb bediensteten " denke regen sich immer noch leichte agressionen in mir :D a so ein trott`l .....
mittlerweile hab ich mein tief überwunden und analysiert, komme zu dem schluss es lag mit sicherheit am material......
die breiten reifen vom crosser waren schuld an meinem desaster, meine aktuelle form und mein körperlicher gesamtzustand sind schon in ordnung :rofl:

kurz zusammen gefasst ..... so gschoss`n wor i scho long nimma ...... hat spaß gemacht .... gerne wieder :)

lg, michael.

NoAhnung
22-07-2013, 21:38
ernst, wo bleiben die fotos?!:U:

cardellino
25-07-2013, 20:15
ernst, wo bleiben die fotos?!:U:

so war das am Weg nach Bratislava
:du:
146019146020146021146022146023

Noize
19-08-2013, 09:36
Zeltln, Fischen, Bärentöten, Lagerfeuer, Cowboy und Indianer..

:)

146603

LemonLipstick
20-08-2013, 11:00
Zeltln, Fischen, Bärentöten, Lagerfeuer, Cowboy und Indianer..:)

kesselgulasch selbst gebruzzelt .....im schönen waldviertel.....sehr fein....

LemonLipstick
08-10-2013, 12:15
die selberbruzzler und freunde zu besuch bei einem sehr symphatischen texaner in der toskana ....:love:

bastl
08-10-2013, 13:23
die selberbruzzler und freunde zu besuch bei einem sehr symphatischen texaner in der toskana ....:love:

1. Raus damit, wer von euch hat einen Kaufvertrag unterschrieben?
2. Die Richtplatte plus Unterkonstruktion für die Keksdose (Cantucci?)! *lol*
3. Der Darren der alte Fuchs, was is das für ein konifizierter Ti-Lenker?!

LG Bastl

Noize
08-10-2013, 14:20
3. Der Darren der alte Fuchs, was is das für ein konifizierter Ti-Lenker?!

LG Bastl

Das ist kein Lenker. Damit extrudiert er seine Spaghetti-Nudeln :D

PS: Der Herr LL lässt gerade ein Projekt in seinem Kopf reifen. So auch der Herr Vintage, der schon vorauseilend dazu einen Satz Holzfelgen gekauft hat..

hermes
08-10-2013, 21:29
Das ist kein Lenker. Damit extrudiert er seine Spaghetti-Nudeln :D

PS: Der Herr LL lässt gerade ein Projekt in seinem Kopf reifen. So auch der Herr Vintage, der schon vorauseilend dazu einen Satz Holzfelgen gekauft hat..
der herr lärm lässt nix reifen? ich hatte da schon so den eindruck ....

sehr inspirierend war der besuch - gerade auch der gegensatz zur tags zuvor besuchten vetta-werkstatt. da sind welten aufeinanander geprallt. und das hat gar nicht mal was mit der aussicht aus der werkstatt zu tun.

LemonLipstick
09-10-2013, 07:36
keine kaufverträge abgeschlossen reine inspiration .....

bastl
09-10-2013, 08:00
Ein Glück, dass ich da nicht mit dabei war. Ich hab schon an moralischen, wenn ich die Werkstattbilder sehe! :rolleyes:

NoAhnung
09-10-2013, 13:41
ja, ganz nett hat ers der darren:
147901 147904

147902 147903

und auch das produzierte sieht nicht schlecht aus...
147905 147906

der von dario pegoretti lackierte wird übrigens für einen guten zweck versteigert (mir ist er gottseidank zu klein)

hermes
09-10-2013, 16:52
der von dario pegoretti lackierte wird übrigens für einen guten zweck versteigert (mir ist er gottseidank zu klein)
mir passt er und ich schwöre, es wäre ein guter zweck, wenn ihn mir wer ersteigern würde ;)

thomsen
10-10-2013, 18:05
Holla!
Ihr kommt ja herum, daß man neidig wird.
Tolle Einblicke.

Lg, Thom.

Noize
10-10-2013, 20:57
Hier noch ein paar Bilder von VETTA in Padua.

Dort waren wir am Donnerstag. Antonio Taverna ist so wie Simoncini ein klassischer OEM-Fabrikant. Auch heute noch arbeitet er größtenteils für viele Marken, die auch Maßrahmen anbieten. Namentlich sind dabei Colnago und SOMEC erwähnt worden und früher war (und vielleicht auch noch heute ist) Dario Pegoretti sein Kunde (gewesen). Sein Hauptmaterial ist Aluminium. Dazu hat er von Mannesmann die gesamten Restbestände des ORIA Rohrsatzes zum Kilopreis aufgekauft. Seine Spezialität dürften Tandems sein, zumindest hingen viele herum bzw. waren gerade im Entstehen.

Für uns erstaunlich war die Erkenntnis, wie dort Rahmen entstehen:

Es gibt keine Lehre im eigentlichen Sinn, nur einen Richttisch
kleine, exakte Lötspalte sind für Weicheier :D
Überhitzung (helloranger Stahl) ist vernachlässigbar schädlich fürs Metallgefüge
Gabeln werden mit Messing durchgelötet, Silberlot nehmen nur Mammakinder
Ein Hammer hilft mehr als eine Feile :D


Jetzt aber Fotos:

Von außen:
https://lh4.googleusercontent.com/-Q5nDyvV3LW0/Ulbz_DOV0VI/AAAAAAAACAc/pH_ex3YMX0g/s800/SAM_0529.JPG

Antonio Taverna:
https://lh6.googleusercontent.com/-3KPys_ZGpKw/Ulbz_uExA8I/AAAAAAAACAg/1eXWvtIkMIk/s800/SAM_0530.JPG

Seine Stahlrohrsammlung:
https://lh5.googleusercontent.com/-AtqZFZSDVLc/Ulb0AD_247I/AAAAAAAACAs/b4zlL4jaab8/s800/SAM_0531.JPG

Einige fertige Tandems:
https://lh5.googleusercontent.com/-tzCCqpFAYlg/Ulb0AxGz7oI/AAAAAAAACA0/jRHQu3XWm_o/s800/SAM_0532.JPG

und eines im Entstehen
https://lh5.googleusercontent.com/-Jhi6HRLt31A/Ulb0BGFiGyI/AAAAAAAACA8/YLuGo3HIcxY/s800/SAM_0533.JPG

Noize
10-10-2013, 21:02
..weiter gehts:

ein Alu-Bahnrahmen. Fast fertig:
https://lh3.googleusercontent.com/-7yx4x00Odhk/Ulb0BrVS8WI/AAAAAAAACBE/0p9gCToWQsI/s800/SAM_0535.JPG

die Tandem-Lehre:
https://lh6.googleusercontent.com/-mdk75-Hr55I/Ulb0CIsf4qI/AAAAAAAACBM/bhvgcGvjBMc/s800/SAM_0537.JPG

eine Säge zum Schlitzen der Ketten- u. Sitzstreben:
https://lh4.googleusercontent.com/-EeiXv6kAtsQ/Ulb0CiO7b8I/AAAAAAAACBU/TSGrEXgV0XA/s800/SAM_0539.JPG

Teile des Maschinenparks.
https://lh4.googleusercontent.com/-8aRYgG_YzJ8/Ulb0DhUvUrI/AAAAAAAACBk/dUqL0LMIMSk/s800/SAM_0541.JPG

ein Teil des Alu-Rohrsatz-Vorrats:
https://lh4.googleusercontent.com/-wm5XEVrQPz4/Ulb0D-lG07I/AAAAAAAACBs/Em4IrXqTBLk/s800/SAM_0542.JPG

Noize
10-10-2013, 21:11
ein Tandem nach dem Heften.
https://lh3.googleusercontent.com/-pm6WUN9Drcg/Ulb0EQQv1gI/AAAAAAAACB0/VufHK4SZyVI/s800/SAM_0543.JPG

Der Mitarbeiter vom Antonio bei der Herstellung einer Gabel: (Die Weißglut war sein Freund)
https://lh3.googleusercontent.com/-ey4F_LIGiIs/Ulb0FhxegWI/AAAAAAAACCE/Ufsh1854DZM/s800/SAM_0547.JPG

Der Gabelschaft wurde mit dem Hammer in den Gabelkopf getrieben und dann verlötet:
https://lh4.googleusercontent.com/-OnKkmHBJV28/Ulb0F-xujRI/AAAAAAAACCM/22Snli3qy14/s800/SAM_0548.JPG

https://lh4.googleusercontent.com/-ctZvOaQo_Nw/Ulb0H6oaBpI/AAAAAAAACCs/b60OJPo2SFg/s800/SAM_0552.JPG

..und mit Gottes Segen:
https://lh5.googleusercontent.com/-nOTRJcfMnHA/Ulb0IeA9G7I/AAAAAAAACCw/Zlhr_8HhvpY/s800/SAM_0553.JPG

der Beweis, dass wir auch wirklich dort waren:
https://lh4.googleusercontent.com/-5Nb4o3WpWtY/Ulb0FJwVPHI/AAAAAAAACB8/WDBfn3Ht0QU/s800/SAM_0545.JPG

hermes
10-10-2013, 21:20
bei den rahmen, die er für andere baut, hat er ungefähr alle großen italienischen hersteller genannt. entweder übertreibt er ein wenig, oder es wird in italien kreuz und quer einander ausgeholfen.
simoncini hat ja auch ein paar klingende namen als kunden erwähnt.

nochwas zu vetta: so gut wie alle bahnrenntandems kommen aus dieser werkstatt.

schade wars, dass ich nicht italienisch kann, der gute mann war sehr gesprächig. ein wenig nachdenklich bin ich geworden, dass die italienischen rahmenbauer ja mehrheitlich älteren semesters sind und ihre mitarbeiter ebenfalls - wenn die dicht machen, geht viel wissen, viel erfahrung verloren.

Venomenon
11-10-2013, 07:47
Hermes, du sagst es. ABer in der heutigen Zeit wo fast kein Junger mehr körperlich arbeiten will wird sich nix an der von dir genannten Zukunft ändern, leider.

Gibts eigentlich noch Rahmenbauer in Ö(Kenn mich damit nicht aus, deshalb entschuldigt bitte die Frage)

bastl
11-10-2013, 08:08
Ich muss da ein bissl den Philosophen raushängen lassen: Man kann "den Jungen heutzutage" keinen Vorwurf diesbezüglich machen. Viel mehr ist es so, dass in unserer Gesellschaft körperliche und handwerkliche Arbeit nicht mehr zählt bzw. geschätzt wird, und sehr oft auch nicht angemessen honoriert wird.
Und ja, in der Technik geht bereits das Wissen verloren. Der Prozess ist bereits voll im Gange, das erlebe ich leider täglich in meiner Arbeit.

hermes
11-10-2013, 08:41
Gibts eigentlich noch Rahmenbauer in Ö(Kenn mich damit nicht aus, deshalb entschuldigt bitte die Frage)
kommerziell? kenn ich nur viennabikeworks.

thomsen
11-10-2013, 09:11
Dann lasse ich mal den Optimisten raushängen.
Ich glaube, daß solange es noch "Alte" gibt die mit Leidenschaft ihren Beruf, welchen auch immer, ausüben,
werden sich "die Jungen" davon anstecken lassen.
Wenn ich nur hackl um die Kohle reinzubringen muß ich mich
nicht wundern wenn das nicht allzu infektiös ist.
In den letzten Wochen habe ich viel Leidenschaft im Handwerk erlebt.

Lg, Thom.

Venomenon
11-10-2013, 09:11
Kann nurvon meinen eigenen Erfahrungen berichten. Als ich mit meier Ausbildung fertig war und das Heer hinter mir lag wollte ich versuchen den Aussterbenden Beruf des Schmieds zu erlernen. In erreichbarar entfernung gab es keinen der wenigen Betriebe die einen "Lehrling" aufnehmen wollten.

Handwerkskunst wird heute auch nicht mehr wirklich geschätzt, alles muß billig sein, der rest ist egal. Wenn ich meine Sachen die ich für mich selber mache verkaufen und richtig verrechnen würde, würden vielen die Augen raus kommen. Ist auch oft bei Freundschaftsdiensten so, geh mal zu nem Betrieb und lass dir irgendwas nach Maß machen.

hermes
11-10-2013, 09:53
ein einfacher vetta-alurahmen für die bahn, auf maß, aber ohne lackierung, gabel usw. kostet 150 euro. wennst die materialkosten abziehst, siehst du ja, was da an stundenlohn übrig bleibt. mit dem unwillen an körperlicher arbeit hat das eher nix zu tun, es ist einfach schwer, in einer ohnehin schon kleinen marktlücke zu überleben. die österreichische rahmenbautradition ist schon lange tot, da geht momentan nix verloren.

bastl
11-10-2013, 11:28
Dann lasse ich mal den Optimisten raushängen.
Ich glaube, daß solange es noch "Alte" gibt die mit Leidenschaft ihren Beruf, welchen auch immer, ausüben,
werden sich "die Jungen" davon anstecken lassen.
Wenn ich nur hackl um die Kohle reinzubringen muß ich mich
nicht wundern wenn das nicht allzu infektiös ist.
In den letzten Wochen habe ich viel Leidenschaft im Handwerk erlebt.

Lg, Thom.

Realistisch betrachtet ist heute in unserer Leistungsgesellschaft für Leidenschaft aber leider kein Platz. Vielen jungen Menschen wird die Leidenschaft schon sehr früh genommen. Und die meisten hackeln einfach nur um die Kohle reinzubringen.
Ein Beispiel: Als ich begonnen habe zu studieren, gab es von der Hochschülerschaft ein Einführungstutorium bei dem sich zu Beginn einmal alle vorgestellt haben. Eine wesentlich Frage die zu beantworten war: warum hat man gerade diese Studium gewählt, und was erwartet man davon. Wir waren eine Runde von 15-20 Personen, ich war der einzige (!!!) der diese Frage mit "weils mich interessiert" beantwortet hat. Zumeist hat man Dinge gehört wie: "sicherer Arbeitsplatz", "gut verdienen" (war die häufigste Antwort), "Vater hat gesagt ich muss was gscheites lernen"...
Die jungen Menschen werden heute in ein System getrieben. Siehe auch die aktuelle Debatte bei uns über das Schulsystem.
Zum Glück gibt es auch noch Ausnahmen, aber das ist eine Minderheit.
Klingt ernüchternd, ist es auch. Es liegt an uns das zu ändern.
Wenn es heute jemand schafft sich mit handwerklicher Arbeit als selbständiger (also z.B. als Rahmenbauer, oder die Lena Hoschek möchte ich hier auch erwähnen wenns auch eine ganz andere Branche ist - oder greade deswegen) sein/ihr ;) Auskommen zu finden, und das mit Freude und Leidenschaft tut, dann hat er/sie meinen vollsten Respekt und Anerkennung.
Und dass es einem bei uns nicht einfach gemacht wird sich selbständig zu machen brauch ich dir ja nicht erzählen.
In der Industrie zählt Leidenschaft und Interesse heute einen feuchten. Was zählt ist Effektivität und Produktivität, und dem steht die Leidenschaft sehr oft im Weg.

So, genug philosophiert. Ich besorg mir heute einen Haufen Alu-Stangen um den Rest meiner Schmirgelleinenverschneidungsfeilen zu bauen...

bastl
11-10-2013, 11:30
Handwerkskunst wird heute auch nicht mehr wirklich geschätzt, alles muß billig sein, der rest ist egal. Wenn ich meine Sachen die ich für mich selber mache verkaufen und richtig verrechnen würde, würden vielen die Augen raus kommen. Ist auch oft bei Freundschaftsdiensten so, geh mal zu nem Betrieb und lass dir irgendwas nach Maß machen.

100% Zustimmung

thomsen
11-10-2013, 11:36
Realistisch betrachtet ist heute in unserer Leistungsgesellschaft für Leidenschaft aber leider kein Platz.
Es liegt an uns das zu ändern.

So, genug philosophiert. Ich besorg mir heute einen Haufen Alu-Stangen um den Rest meiner Schmirgelleinenverschneidungsfeilen zu bauen...

...so sehe ich das auch.
...mit Leidenschaft voraus!

Lg, Thom.

Venomenon
11-10-2013, 12:57
Vielleicht schaffe ich es ja mal irgendwann mir für mein Traumrad einen einfachen Alu-Rahmen bauen zu lassen. Wäre ein leiner Traum von mir und erhält vielleicht ein wenig Handwerkskunst.

UrbanRider
22-10-2013, 20:16
Ich könnt' heulen. Einen Rahmen versemmelt - voll verlötet - nicht im Maß. :bawling: Es ist so mühsam, das lernen, das üben. Wieviel Rahmen habt Ihr so im Durchschnitt wenig oder garnicht so hinbekommen, wie geplant? Ich hab ja mal gelesen das man ca. erst ab dem zehnten sagen kann, das ist ein Rahmen. Wie seid Ihr mit dieser Frustration umgegangen.

So, ich geh' jetzt ein Trostbier trinken. Vielleicht wird es dann besser.

Markus

Noize
22-10-2013, 20:30
Gefahren ist bislang noch jeder Rahmen von mir. Fehler haben sie aber alle (auffallend bis vernachläßigbar)

Beim ersten Rahmen war der Hinterbau zu kurz, im ersten Durchgang sogar schief.
Beim 2. Rahmen ist die Einbaubreite marginal unter 130mm. Wird effektiv 128 oder 129mm sein. -> Egal
Beim 3. Rahmen hab ich ein Messingröhrchen für die E.Verkabelung eingelötet. Im Nachhinein völlig unnötig.
Beim 4. hab ich die Cantisockel grenzwertig hoch angelötet. War etwas Aufwand, eine Bremse zu montieren.

UrbanRider
22-10-2013, 21:51
... Das Sattelrohr ist zu kurz und die Lötung ist versaut. Ich muss eine Nacht drüber schlafen und dann sehen was sich machen läßt. Ich hoffe doch inständig das ich den noch auf die Straße bring...

thomsen
22-10-2013, 22:16
Mit dem ersten Trike das ich gebaut hab hat meine Freundin den Waldboden umgepflügt
als sich zeigte, daß die Statik, sagen wir mal, nicht optimal war :D
Man kommt auch darüber hinweg (solange sonst nichts passiert)
und lernt im Ragelfall was draus.

Lg, Thom.

Noize
24-01-2014, 12:10
Ich bin ja grade in Boston und gestern war etwas Zeit.Habe mich dann kurz entschlossen, etwas schifahren zu gehen. Man kommt ja nicht all zu oft dazu in Massachusetts über die Hänge hinunter zu wedeln.

Ganz in der Nähe gibts ein Schigebiet, das - wo sonst außer in USA - täglich bis 22:00 Uhr geöffnet hat. Das funktioniert, weil Energie hier scheinbar nix kostet und im Gegensatz zu uns gleich alle Pisten beleuchtet sind :)

Blöderweise ist es hier ziemlich saukalt (um die -20°), daher hat meine Händykamera nicht funktioniert. Daher muss ich euch mit einem ausgeborgten Bild versorgen..

http://www.wachusett.com/Portals/0/home-slideshow-winter_2012/11_28_12_nightskiing.jpg

http://www.wachusett.com/

thomsen
24-01-2014, 21:37
Servus Ernst.

Wenn man von Ö aus neidig auf die USA schaut und dieses Winter Wonderland bestaunt stimmt irgentwie was nicht ;)
Aber gerade schneit´s und wer weiß, vielleicht wird´s noch was mit diesem Winter.

Lg, Thom.

NoAhnung
24-01-2014, 22:34
hallo thom!

bin nächstes we wieder in igls (ab freitag bis sonntag). kommsts auf ein bier ins pfadererheim bei der bobbahn?

ciao
philipp

VINTAGE
30-01-2014, 00:25
Habs heute wieder nicht geschafft vorbeizukommen......
Ich hoffe alle waren fleissig.
Hab noch was auf meinem Handy gefunden.

151585

hermes
30-01-2014, 14:06
news:

Noize
14-08-2014, 19:57
Muss sein .. :D


https://www.youtube.com/watch?v=e3zJWiCqKWw

Noize
07-10-2014, 20:26
Gar nicht abseits der strengen Kammer. Der Herr Kaider hat heute einen Artikel über sich im Standard. Hat er gar nicht erzählt :eek:

http://derstandard.at/2000004734800/Kellergeschichte-Eine-Radwerkstatt-in-Hernals

hermes
07-10-2014, 20:43
war ja nur eine frage der zeit, bis die medien auf die beste fahrradwerkstatt aufmerksam werden ;)

hermes
07-10-2014, 21:22
das ist aber nicht lles, was abseits der strengen kammer geschah ....
159488159487159486

cardellino
07-10-2014, 23:46
Erste Fotos ...

https://www.flickr.com/photos/101374316@N08/sets/72157648494510072/

thomsen
07-10-2014, 23:58
Sehr schön,
schaut nach einer Menge Spaß aus.

LG, Thom.

hermes
08-10-2014, 09:33
Sehr schön,
schaut nach einer Menge Spaß aus.

LG, Thom.
beim start bei 7 grad in kurzer hose und wolltrikot (mit ärmlingen) gehts mal 4km bergab - das ist nicht der größte spaß ;)
die hinter mir fahrenden haben geglaubt, mein rad fängt schon bei 25 km/h zu flattern an :D

sonst wars aber sehr schön, und anstrengend.

thomsen
08-10-2014, 10:42
die hinter mir fahrenden haben geglaubt, mein rad fängt schon bei 25 km/h zu flattern an :D


...wegen der Kälte? ;)

LG, Thom.

bastl
09-10-2014, 12:43
Erste Fotos ...

https://www.flickr.com/photos/101374316@N08/sets/72157648494510072/

Bitte? Der Thorsten fährt ja mit hundsordinäre Turnbock (=Laufschuhe)! :devil:
Und der Ahnungslose fährt fürs falsch Team. :s:
Das gibt ordentlich Abzüge in den Haltungsnoten! ;)

LG Bastl
PS: muss endlich das Campa-Alan aufbauen...

hermes
09-10-2014, 13:26
Bitte? Der Thorsten fährt ja mit hundsordinäre Turnbock (=Laufschuhe)! :devil:
jaja, wir haben mit ihm geschimpft - oben das raphaklump und unten die alufschuh, das ist stylemäßig ganz daneben.

Und der Ahnungslose fährt fürs falsch Team. :s:

hat eine freigabe für auslandsstarts ;) :D

flobilek
09-10-2014, 14:17
außerdem plastikgwandln. gibts keine wollpflicht?

NoAhnung
09-10-2014, 15:46
das radcore plastikgwand kam nur aufgrund der feindlichen witterung am morgen zum einsatz. darunter war bruzzlerwolle und wurde auch zur schau getragen.

cardellino
09-10-2014, 20:04
Gibts auch einen Beweis dafür (aber da passt dann das Radl nicht) http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/die-135-kilometer-der-l-eroica-13196367.html

NoAhnung
09-10-2014, 21:37
Gibts auch einen Beweis dafür (aber da passt dann das Radl nicht) http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/die-135-kilometer-der-l-eroica-13196367.html
das meinst?
159584
jaja, mein rennen war etwas durchwachsen:f: beim start um 6:30 ging ja noch alles glatt (bis auf noize reparatureskapaden) ;)
am weg zur ersten labe bemerkte ich deutliches spiel bei den kettenblattschrauben. verdammt, die einzigen 5 schrauben, welche ich nicht selbst anzog, waren lose. die galli kurbel hatte ich aus der bucht gefischt und völlig drauf vergessen, dass dort auch schrauben sind die nicht fest sein könnten. sehr blöd!

zwei von den fünf schrauben waren weg, die restlichen drei konnten das nicht kompensieren. aber da war ja noch lemon lipstick, unterwegs auf meinem eroicaerprobten dusika bj 1961.
LL beschloss, ob der für ihn nicht passenden übersetzung, auszusteigen und bot mir sein/mein rad zum weiterfahren an.
gut so, hatte ich ab jetzt statt 42/21 nun 47/28 für die noch folgenden heftigen steigungen zur verfügung.

doch im allgemeinen trubel hab ich irgendwo bei der ersten labe meine stempelkarte (samt geld) :( verloren/liegengelassen.
draufgekommen bin ich erst 10km und zwei ansteige später. hmm, was tun?
ich beschloss, zur ersten labe zurückzufahren um dort nach meinen habseligkeiten zu suchen. farewell dear friends!

bei der labe angekommen war schon alles abgebaut aber ich fand ein paar hilfsbereite damen, die mir eine ersatzkarte stempelten und mir viel glück wünschten.
bei kaiserwetter überlegte ich nicht lange und setzte um 11:25 als allerletzter das rennen fort. warum nicht? traumhafte landschaft, bestes wetter, immerhin bin ich auf urlaub in der toskana! :cool:

so fuhr ich ganz alleine bis zur zweiten labe. sehr pittoresk! nur ein kurzer stopp dort und weiter gings mit ein paar versprengten radlern. ich gab ordentlich gas und handelte mich von gruppe zu gruppe.
dann, irgendwo südlich von siena wurde ich plötzlich überholt(!) perfekt, endlich ein windschatten.:) doch die freude währte nicht lange, vorne ein kurzer wink mit dem ellbogen, ich sollte wieder führen! mein britischer mitfahrer meinte:"go ahead, i tried to catch you for a long time" .. doch nix mit windschatten ..

zusammen erreichten wir flott die dritte labe. dort fand ich die anderen und bartali der mich freudig begrüßte: "PIPPOOO!!!"
alle wieder beinander, so solls sein :D es gab brot mit salz und olivenöl, prosciutto, grana und pecorino. chianti, salami und kuchen. bei der nächsten labe sogar vinsanto und cantuccini .. hmmm!

sehr zach waren die anstiege nach der dritten labe. doch dank der feinen übersetzung des dusika musste ich nie absteigen.

fazit: ich bin geheilt von den vintage radln, davon unberührt bleibt meine liebe zu toskana! :love:

hermes
10-10-2014, 09:08
Gibts auch einen Beweis dafür (aber da passt dann das Radl nicht) http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/die-135-kilometer-der-l-eroica-13196367.html
schöner bericht. den fotos nach haben wir den weg des autors des öfteren gekreuzt. die 13km zwischen asciano und castelnuovo sind wohl einigen länger in erinnerung :D (wir waren aber schneller als 3 std.)

Noize
10-10-2014, 12:11
Kollege Götterbote essend beim Friedhof. Wahrlich ein schöner Platz für Götterboten :)

http://rebellmarkt.blogger.de/static/antville/rebellmarkt/images/tour10.jpg

cardellino
10-10-2014, 23:50
Link zum Foto?

Noize
11-10-2014, 09:09
Link zum Foto?

Viel-Blabla-zur-LEroica (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?317949-Viel-Blabla-zur-LEroica)

hermes
11-10-2014, 21:42
neue fotos auf unserer flickr-seite:
https://www.flickr.com/photos/101374316@N08/sets/72157648240189609/

thomsen
11-10-2014, 23:33
Spitze die Fotos, bringen Stimmung rüber.

Ab und zu stellt man sich die Frage, was in dem Kaffeé noch war neben dem Koffein ;)
Gutes Essen hat´s gegeben wie es scheint http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_leckerer.gif

LG, Thom.

exotec
12-10-2014, 18:44
Super Bilder! Machen echt Lust drauf, das mal zu überlegen.

Aber, ist auf dem einen Bild mit dem Philipp ein MTBer?

NoAhnung
12-10-2014, 19:44
ja, der war mehr als lästig. ist (nat. ohne startnummer) mitgefahren und bergab immer vorbeigezogen um dann bergauf mit mini übersetzung im weg herumzustehen.
entbehrlich ..

thomsen
12-10-2014, 20:31
ja, der war mehr als lästig. ist (nat. ohne startnummer) mitgefahren und bergab immer vorbeigezogen um dann bergauf mit mini übersetzung im weg herumzustehen.
entbehrlich ..
...und ich dachte, der hätte die Rolle des Wasserträgers übernommen :D

LG, Thom.

GEBLA
12-10-2014, 21:22
Auf irgendeinem Bild ist doch ein Apothekenzeichen, oder? Wahrscheinlich nicht ohne Grund... :-)

Die älteren Räder hatten den Tablettenspender ja noch nicht im Lenkerende, damals durfte man sich doch noch die Trikottaschen in der Apotheke vollmachen lassen. :-)

Viele Grüße,
Georg


Spitze die Fotos, bringen Stimmung rüber.

Ab und zu stellt man sich die Frage, was in dem Kaffeé noch war neben dem Koffein ;)
Gutes Essen hat´s gegeben wie es scheint http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_leckerer.gif

LG, Thom.

hermes
12-10-2014, 21:24
Auf irgendeinem Bild ist doch ein Apothekenzeichen, oder? Wahrscheinlich nicht ohne Grund... :-)
du wirst lachen: als wir sonntags um 6:30 zum start gerollt sind, hatte das kleine cafe (mit dem guten espresso), der metzger (der schon in der früh chianti ausschenkt) und die apotheke offen. ein schelm, wer böses denkt ;)

GEBLA
12-10-2014, 21:32
Vielleicht gab es ja auch Radlermedizin wie von vor hundert Jahren? Da würde ich dann auch mal einkaufen. :-) en gros... :-)

Viele Grüße,
Georg


du wirst lachen: als wir sonntags um 6:30 zum start gerollt sind, hatte das kleine cafe (mit dem guten espresso), der metzger (der schon in der früh chianti ausschenkt) und die apotheke offen. ein schelm, wer böses denkt ;)

ziller
22-11-2014, 13:43
Grad ne neue Passion entdeckt...


http://s26.postimg.org/edi12wwjt/IMG_2366.jpg


Alles begann damit, dass mir beim Fotografieren hier der obere Stein runterfiel.
Ich war natürlich davon ausgegangen, dass die auf ner Stange oä. stecken und war ziemlich perplex, als ich das Rad umgekehrt an den Pfosten lehnte und dabei der obere Brocken runterkullerte.
Es dauerte ne Weile, bis ich ihn wieder draufgestellt hatte. Hätte ich nicht gewusst, dass er draufstand, wär ich nie drauf gekommen, dass der da oben stehenbleiben könnte.


http://s26.postimg.org/7bfi2z3k9/IMG_2363.jpg


Nun gut, was andere können...



http://s26.postimg.org/wyj6000qx/IMG_2470.jpg



http://s26.postimg.org/733kb67d5/IMG_2453.jpg



http://s26.postimg.org/yqnmb9bk9/IMG_2488.jpg



http://s26.postimg.org/9hp0cd2h5/IMG_2505.jpg



http://s26.postimg.org/q6sqx5brd/IMG_2476.jpg

hermes
22-11-2014, 16:24
gibts den däniken noch? den könntest foppen :D

thomsen
22-11-2014, 21:28
Musst ein ruiges Händchen haben,
die sind echt nicht schlecht.
Das dritte am Bachbett ist besonders nett.

Hab auch ´ne Leidenschaft für´s Hochstapeln :D
(und für Erdnussbutter ;) )
161270
LG, Thom.

ziller
22-11-2014, 22:11
Hab auch ´ne Leidenschaft für´s Hochstapeln :D
(und für Erdnussbutter ;) )
161270
LG, Thom.

Auch nedd schlecht...:D


Musst ein ruiges Händchen haben,
die sind echt nicht schlecht.
Das dritte am Bachbett ist besonders nett.


Ein wenig Geduld braucht man, ja.
Aber die Steine sind unterschiedlich. Manche sind besser geeignet, manche weniger, und oft ist auch Glück dabei.
Der letzte Dödel ganz unten ging zB. in vielleicht zwo Minuten.
Aber selbst dann baut man den nicht mal eben um oder woanders hin, wenn man merkt, dasses aufm Foto nicht gescheit rüberkommt.