PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Triathlonradl - Bitte um Hilfe wegen Sitzposition



adal
27-04-2004, 21:48
So Radl ist einmal eingefahren, ein paar Sachen schon verändert (Sattel runter und nach vorne), was sollte ich an der Position verändern (ausser genug dehnen, damit die Spacer rauskommen). Eventuell noch kürzeres cockpit (Griffe zurück)?

cyborg
27-04-2004, 22:10
Ich sitze etwas weiter vorne und der Lenker ist vielleicht eine Spur tiefer. Ich habe auch lange herumgedreht, bis ich einen Kompromiss aus Komfort und Aerodynamik gefunden habe.

:hut:
cyborg

adal
27-04-2004, 22:20
Position 2 - Sattel etwas höher - Griffe etwas näher

cyborg
27-04-2004, 22:37
Sattelhöhe bei Position 1 schaut besser aus. Bei Position 2 ist das Bein fast durchgestreckt! Ich hab emeine Griffe auch ziemlich eng.

:cool:
cyborg

adal
27-04-2004, 22:52
3. Versuch

Gatschbiker
27-04-2004, 22:53
Hallo Theo,

mM ist der Sattel noch deutlich zu hoch!
Dein rechter Fuß ist nicht annähernd waagrecht und dein Bein quasi gestreckt.

Aber das musst du eh "im Betrieb" spüren. Probiere einfach verschiedene Einstellungen in der Praxis (nicht nur 1km).

LG
Paul

adal
27-04-2004, 22:56
Original geschrieben von Gatschbiker
Hallo Theo,

mM ist der Sattel noch deutlich zu hoch!
Dein rechter Fuß ist nicht annähernd waagrecht und dein Bein quasi gestreckt.

Aber das musst du eh "im Betrieb" spüren. Probiere einfach verschiedene Einstellungen in der Praxis (nicht nur 1km).

LG
Paul

Hehe ... morgen ist das erste Rennen ... um das gehts ... und Sonntag dann eine lange Ausfahrt ...

Am Wochenende hab ich mich über ca 160km gequält - Sattel viel zu hoch, das ganze zu lang, so lernt mans auch, ich hätts nur gern etwas weniger schmerzhaft :D

peter69
30-04-2004, 14:20
vielleicht hilft dir ja der link:

http://www.bikesportmichigan.com/features/exisitingfit.shtml

Matthias
30-04-2004, 14:29
Nun, die Tria-Position ist ja eine der "problematischten", Vgl. zu RR oder MTB.
Geht mit dem Vorbau event. um 1-2 cm zurück, dann kommst locker weiter runter und es bleibt ohne Probleme über längere Zeit fahrbar.

Je höher du mit dem Sattel rausgehtst, desto weiter nach vorne muß dieser.

Sind halt nur so einige Tipps auf die Schnelle, wie es mir der Meister gesagt hat... ;)

adal
30-04-2004, 15:25
Original geschrieben von judma
Nun, die Tria-Position ist ja eine der "problematischten", Vgl. zu RR oder MTB.
Geht mit dem Vorbau event. um 1-2 cm zurück, dann kommst locker weiter runter und es bleibt ohne Probleme über längere Zeit fahrbar.

Je höher du mit dem Sattel rausgehtst, desto weiter nach vorne muß dieser.

Sind halt nur so einige Tipps auf die Schnelle, wie es mir der Meister gesagt hat... ;)

Der Vorbau ist fix mit dem Lenker verbunden, ich kann nur die Griffe zurückschieben, das macht aber keinen Sinn, da Oberarme und Oberkörper schon auf 90 Grad sind (gut).

Klar mitm Lenker runter (=Spacer raus) wär gut und auf der Kurzdistanz auch machbar, auf der Langdistanz werd ich aber diesmal diese Sicherheitsvariante nehmen, möcht den Rücken nicht überfordern. Ist aber sicher ein Ziel für die nächsten Jahre, den Spacerturm Schritt für Schritt kleiner zu machen ...

Sattel ist jetzt etwas tiefer ... fühlt sicher super an. Sonntag der erste 100er mit dem Neuen, dann weiss ich Genaueres. Die Winkel stimmen jedenfalls jetzt, fühlt sich auch gut an, für heuer bleibts einmal so ...

VIELEN DANK AN ALLE FÜR TIPS UND SO .... ... hat mir enorm weitergeholfen.

Iron Doc
04-05-2004, 12:24
Wohlfühlen ist das wichtigste. Wenn Du keine Luft bekommst oder Du Genickstarre bekommst, wirst 180km nicht durchstehen. Nimm Deinen Coach, der soll das mit Dir exakt einstellen, der war ein ehemaliger Pro