PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zu Besuch bei den Ruthenen



Golo
19-08-2013, 10:25
Ein paar Impressionen unserer RR-Tour vom verlaengerten Wochenende (wenn es mit den Fotos klappt).

Golo
19-08-2013, 10:39
Klappt leider nicht - beim Hochladen der Fotos bricht die Verbindung ab.

Golo
19-08-2013, 17:57
jetzt dürfte es mit den Fotos klappen. Wir sind in Ruzomberok gestartet und auf der polnischen Seite nördl. an der Hohen Tatra vorbeigeradelt.

Golo
19-08-2013, 18:06
Bei besten Bedingungen ein munteres Auf und Ab und einen anspruchsvollen Radtag nach 21ß km und fst 3000 HM im Tal des Poprad-Flusses beendet.

Am nächsten Tag ein zweites Frühstück im mittelalterigen Stadtplatz von Bardejov und über den Dukla-Paß wieder nach Polen. Auf wenig befahrenen Nebenstrassen durch die Beskiden und dann nach Medzilaborce auf ein Eis. Das dortige Andy-Warhol-Museum (seine Eltern sind Ruthenen und stammen aus der Gegend) hab ich schon bei einer früheren Reise besucht.

Golo
19-08-2013, 18:10
Dank EU-Geldern radelt man im äußersten Osten der SK auf gut asphaltierten Straßen. Snina - schon in grenznähe zur Ukraine - war unser nächster Etappenort - wieder 210 km mit über 2000 HM - sieht man vom Dukla-Paß ab de facto verkehrsfrei.

Golo
19-08-2013, 18:15
Nördlich an Kosice vorbei wieder zurück in die Berge mit einem kleinen Flop - die auf meiner Landkarte eingezeichnete Landstraße entpuppte sich als MTB-Track. Wenn auch nur ein paar km, war es doch mit dem RR mühsam. Auf den letzten km nach Levoca ging es dafür umso flotter - wieder über 200 km und 2500 HM.

Golo
19-08-2013, 18:23
Gestern am letzten Tag ging es über die frisch asphaltierte Tatra-Höhenstraße an gleichnamiger diesmal südlich vorbei. Nach dem Mittagessen vor der Heimfahrt noch ein erfrischender Swim im Stausee von Liptovsky Mikulas. Insgesamt waren es fast 800 km mit rund 9000 HM und es waren einige mir noch nicht bekannte Straßen dabei. Temperaturen um die 30 Grad und fast immer Windstill, dazu nur Leichtgepäck - beste Bedingungen.

Das Dreiländereck SK/PL/UA ist selbst für slowakische Begriffe absoluter Outback - dünn besiedelt, kaum Verkehr und jede Menge Gegend. Als RR (und natürlich auch MTB) Revier sehr zu empfehlen.

krusher
19-08-2013, 18:52
wieder mal eine geniale tour von dir, golo :klatsch: und die höhenmeter/km-leistung ist auch gewaltig!!!!

Golo
19-08-2013, 20:35
und die höhenmeter/km-leistung ist auch gewaltig!!!!

deshalb so "gewaltig" weil das für uns beide eine Art Generalprobe für die Tour du Sud in 2 Wochen war.

grenzenlos
20-08-2013, 06:59
wieder mal eine geniale tour von dir, golo :klatsch: und die höhenmeter/km-leistung ist auch gewaltig!!!!

Zustimmung!:klatsch:

crossfan
20-08-2013, 10:23
super Bericht und Fotos!!!
freue mich schon auf die Schilderungen der Tour de Sud!

daybreak
20-08-2013, 10:39
Schöne Bilder, beeindruckende Leistung, ein Fernwehauslöser. Bitte helfts mir, was ist die "Tour du Sud"?

crossfan
20-08-2013, 11:05
Schöne Bilder, beeindruckende Leistung, ein Fernwehauslöser. Bitte helfts mir, was ist die "Tour du Sud"?

das da: https://sites.google.com/site/le1000dusud/

xLink
23-08-2013, 10:51
echt a schöne Gegend.. danke für den tollen Bericht!
Bis zu welcher Jahreszeit / Monat fährt ihr denn eigentlich so?

Golo
23-08-2013, 11:07
also ich fahre das ganze Jahr - schaust du : http://bikeboard.at/Board/showthread.php?175523-Eine-Winterreise

xLink
24-08-2013, 20:57
cool :)

Diesen Winter denk ich mir, ging das Anfangs sicher sehr gut. Wenn dann aber mal die Tageshöchstwerte auf 5Grad oder so fallen... dann weiß ich net.
Ich denk, dann trocknen auch die Radelsachen nicht mehr so gut und es wird sicher irgendwie klamm auf Dauer.