PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrradcomputer Funk vs. verkabelt



rigidfork
05-09-2013, 19:09
.

saubi
05-09-2013, 19:21
Nie mehr ohne GPS = Garmin Edge

AFX
05-09-2013, 20:14
Daher meine Frage: Welchen Grund hat das?

ich würde mal auf "reine preisfrage" tippen? d.h. alle (hochpreisigen) topmodelle der namhaften marken sind über funk verbunden. ich kann mich aber auch täuschen...

xLink
05-09-2013, 20:20
Ich kauf ja keine high-end Radcomputer.. aber mir sind welche mit Kabel schlichtweg lieber.
Der Sensor ist kleiner, ich brauch keine zwei Batterien und mich persönlich stört das Kabel optisch .. naja, kaum. Ohne wär es schon eine Kleinigkeit cleaner, aber dann hängt wieder der größere Sensor rum.. das hält sich aus meiner Sicht die Waage.

Inigo Montoya
05-09-2013, 20:36
ich fahr jetzt seit ca. 3 jahren den sigma rox 8.0 und bin voellig zufrieden. hat eigentlich noch nie probleme gemacht.

mike or break
05-09-2013, 20:43
Hatte mal einen sigma funktacho in verwendung.
Jedoch hat er die verbindung verloren, sobald die am lenker befestigte akkuleuchte eingeschaltet war.
Seitdem nur mehr mit kabel!

yellow
05-09-2013, 23:58
mehrere Funktachos gehabt (allerdings zur Zeit der Umstellung von Starr- auf Federgabel, also bissl her).
Hat nicht funktioniert das Zeug.

keine Batterie am Sender,
kein hässlicher, klobiger Sender (wg. Batterie)
sichere Funktion
--> Kabel

... bei all den Kabeln/Bowden fällt das eine doch gar nimmer ins Gewicht

ventoux
06-09-2013, 00:46
Ich bin auch wieder auf kabelgebunden umgestiegen. VDO Mc2.0, der einzig mir bekannte kabelgebundene mit Höhenmessung.
Die mit Funkübertragung (HAC 4,Sigma BC2009) machten nur Probleme die teilweise schwierig bis nicht zu finden/lösen waren.

marty777
06-09-2013, 08:55
Ist nur eine Frage der Technik - und des Preises.
Garmin Edge - funktioniert auch ohne Funk-Trittfrequenz-Radsensor prima, aber mit dem Sensor ist die Geschwindigkeitsanzeige in Echtzeit etwas genauer (egal für die Aufzeichungen).
Batterie am Funk-Radsensor hält nun schon das 3te Jahr (auch der Brustgurt).

wasp200
06-09-2013, 09:08
Fahre seit heuer den O-Synce Macro High X an 2 Raädern - ohne Probleme bin sehr zufrieden bis jetzt! - ANT+ und teilweise sehr günstig!

ecalex
06-09-2013, 09:25
Mir sind die Verkabelten eigentlich sympatischer, aber bei viel Federweg tu ich mir schwer es ordentlich zu verlegen. Kennt da wer eine saubere Lösung?
Da der Sigma BC2209 kabellos geliefert wird, habe ich nun am Bike Funk und am Rennrad Kabel - Probleme gibts bei keiner Variante.

schwarzerRitter
06-09-2013, 09:32
Mir sind die Verkabelten eigentlich sympatischer, aber bei viel Federweg tu ich mir schwer es ordentlich zu verlegen. Kennt da wer eine saubere Lösung?

Der vorderen Bremsleitung entlang verlegen und Sender ober dem Bremssattel montieren (bei Scheiben > 180mm ist die Distanz dann zu den Speichen eventuell zu groß)

benvolio
06-09-2013, 09:35
Mir sind die Verkabelten eigentlich sympatischer, aber bei viel Federweg tu ich mir schwer es ordentlich zu verlegen. Kennt da wer eine saubere Lösung?
Mein neuerste Ansatz ist das Kabel um/an der Bremsleitung des VR - die ja sowieso auch runter zur Gabel geht - zu "umwickeln" und auch noch abschnittsweise mit einem kleinen Stück Klebeband zu befestigen.

Ein Kabel bleibt ein Kabel... Bin vom Funkzeugs auch geheilt.

edit: Da hatten wir grad denselben Input :-)

ecalex
06-09-2013, 10:00
Danke für eure Antworten! Mir fällt jetzt nimmer ein was ich da letztens herumgezaubert habe, aber entlang vom Bremskabel verleg ich es meist ohnehin. Möglicherweise Kabel zu kurz... das Problem mit der Bremsscheibe hatte ich jedenfalls auch.

Sehr gut gefällt mir auch das System von Garmin, wo mit nur einem Sensor Geschwindigkeit und Trittfrequenz gemessen werden, habe aber keine Erfahrungen damit.

roadrunner82
06-09-2013, 10:06
Ich wickle das Kabel auch immer um die Bremsleitung. Oben und unten an der Wicklung wird es dann mit einer Runde Isolierband an der Leitung fixiert. Das hat sogar bei der Ur888 funktioniert.

Und seit dem Abhörskandal um die NSA gibt's sowieso nur mehr Kabel. :rofl:

Edith wollte noch sagen:
Wenn es sich mit der Bremsscheibe nicht ausgeht kannst auch probieren das Kabel bis zur unteren Brücke runter zu führen um dann über die Brücke auf die andere Seite zu kommen.

marty777
06-09-2013, 12:44
Sehr gut gefällt mir auch das System von Garmin, wo mit nur einem Sensor Geschwindigkeit und Trittfrequenz gemessen werden, habe aber keine Erfahrungen damit.

Wie gesagt, funktioniert problemlos seit 3 Jahren mit der gleichen Batterie. Wird zwischen Kurbel u. Hinterrad auf der linken hinteren Strebe montiert. Hat für Rad u. Kurbel je einen Magneten. ANT+ funktioniert zuverlässig(st) mit geringem Stromverbrauch.
Weiterer Vorteil: ich kann den Edge einfach beim 2ten Rad ohne extra Sensor verwenden (dann nutz er GPS für die Geschwindigkeit) und wenn ich ihn wieder am ersten Rad verwende, findet er sofort den Sensor u. kann ihn verwenden. :toll:

AFX
06-09-2013, 13:33
wow, da bin ich jetzt auch überrascht, wieviele kabel-fans sich hier outen...;)

ich persönlich würde mir jedenfalls nie wieder, auf gar keinen fall, wieder so ein kabelzeugs auf meine räder wickeln.:wink:

ich fahre seit über 10jahren mit einem polar-computer (speed und HF über funk); der computer und die sensoren haben bereits 2 räder überlebt und sind aktuell auf 3 rädern gleichzeitig montiert (nur die speed-sensoren natürlich);)

beim computer ist ca. die vierte batterie drinnen, bei den sensoren musste ich 1mal wechseln, beim HF-gurt auch 1 mal.
(in 11,5 jahren wohlgemerkt)

sobald mein alter polar kaputt wird, werde ich sehr wahrscheinlich auf ein gerät mit ant+ umsteigen (ev. garmin edge) und zumindest beim RR einen tritt/speed-sensor in der extra dafür vorgesehenen ausnehmung in der linken hinteren strebe einbauen.

davad
07-09-2013, 10:56
Hatte einen HAC 4 mit Funkverbindung. Hat überhaupt nicht vernünftig funktioniert, sodass ich auch wieder auf Kabel umgestiegen bin. Mittlerweile fahre ich aber nur mehr auf dem RR mit Computer. Am MTB ist die Kabelverlegung schon recht mühsam wenn man öfters im Jahr die Gabel ausbaut.

FendiMan
07-09-2013, 14:01
Ich hatte auch einen Hac4, der hat vom Kauf 2000 weg 10 Jahre problemlos funktioniert.
Seit 2010 hab ich den Rox, zuerst einen Rox 9, seit 1 1/2 Jahren den Rox 9.1.
Speziell der 9.1 funktioniert komplett problemlos, keine Aussetzer oder ähnliches trotz auch immer wieder Verwendung von einer LED-Leuchte.

Grundsätzlich würde ich weniger nach Kabel oder Funk auswählen, sondern einen Tacho auswählen, der mir zusagt, wenn es dann Kabel- und Funkversion gibt, hast du immer noch die Qual der Wahl. ;)

davad
07-09-2013, 15:55
Ich hatte auch einen Hac4, der hat vom Kauf 2000 weg 10 Jahre problemlos funktioniert.

:toll: Da hattest du anscheinend mehr Glück als ich.